// Keine Kommentare
Anzeige

Der Juni bringt den Sommer nach Teneriffa! Auch wenn das ganze Jahr über milde Temperaturen auf der Atlantik-Insel herrschen, ist das Wetter spätestens jetzt badetauglich. Bei einem Urlaub auf Teneriffa im Juni kannst du dich auf durchschnittlich 8 bis 10 Sonnenstunden pro Tag freuen. Wie viel Sonne du erlebst, hängt von der Region ab. Zumeist ist die nördliche Inselhälfte etwas bewölkter als die südliche. Inselweit erlebst du zu dieser Jahreszeit üblicherweise aber gutes Badewetter. Regentage gibt es meist keine.

Im Süden bringt der Juni sommerliche Temperaturen von etwa 26 Grad Celsius. Zusammen mit der Sonne, die um diese Jahreszeit besonders viel Kraft hat, wirkt das Klima noch heißer. Daher verbringen die meisten Touristen im Juni einen Badeurlaub auf Teneriffa.

Teneriffa im Juni Playa de las Teresitas
Teneriffas Strände eignen sich ideal für einen Badeurlaub im Juni (Bild von der Playa de las Teresitas)

Zum Wandern ist es fast schon etwas zu heiß. Aber dies hängt vom individuellen Empfinden und deinen Wünschen ab. Sofern du dich fürs Wandern interessierst, eignen sich insbesondere die kühleren und schattigen Wanderwege im Anaga Gebirge.

Anzeige

Unsere Empfehlungen für den Juni auf Teneriffa:

Teneriffa im Juni Tajinasten
Im Juni blühen die Tajinasten im Teide Nationalpark
Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern
  • + hilfreiche Urlaubsvorschläge mit unschlagbarem Preisleistungsverhältnis

Teneriffa im Juni: Dieses Wetter kannst du erwarten

Aus unserer Erfahrung erlebst du im Juni auf Teneriffa zumeist sonniges Wetter. Während im Frühling auch etwas kühlere Tage dabei sein können, ist spätestens mit Sommerbeginn in der Regel Badewetter auf Teneriffa. Dennoch ist es auch möglich, dass es Tage mit überwiegender Bewölkung gibt. Diese sind jedoch seltener als noch im Winter.

Anzeige

Dass insbesondere in der südlichen Inselhälfte fast nur noch die Sonne scheint, siehst du auch an der Vegetation. Die Landschaft ist nun zumeist karg und Pflanzen, die nicht bewässert werden, sind meist verdorrt. Der Norden von Teneriffa bleibt hingegen grün. Hier ziehen im Vergleich häufiger Wolken durch und die Temperatur ist meist zwei bis drei Grad kühler als an der Südküste.

Statistisch gesehen erwartet dich im Juni auf Teneriffa dieses Klima:

  • Durchschnittliche Tagestemperatur auf Teneriffa im Juni: Ca. 24 Grad Celsius im Norden / ca. 26 Grad Celsius im Süden
  • Nachttemperatur: Ca. 19 Grad Celsius im Norden / ca. 20 Grad Celsius im Süden
  • Durchschnittliche Sonnenstunden pro Tag: Ca. 8 Sonnenstunden im Norden / ca. 10 Sonnenstunden im Süden
  • Regentage im Juni: Meist kein Regen
  • Wassertemperatur des Atlantiks im Juni: 20 Grad Celsius
Strand Liegestühle Teneriffa Juni
Üblicherweise kannst du auf Teneriffa im Juni mit gutem Badewetter rechnen

Aus unserer Erfahrung war es in den vergangenen Jahren jedoch etwas häufiger bewölkt als die Statistik es besagt. Dennoch kannst du dich im Juni meist über viel Sonne freuen.

Im Südosten von Teneriffa beginnt Ende Juni die Wind- und Kitesurf-Hochsaison. Zwischen Ende Juni und Anfang September sind die Winde rund um El Médano meist besonders kräftig und eignen sich gut für Wind- und Kitesurfer. Durch die hohen Temperaturen von meist 25 bis 26 Grad Celsius wirkt das Klima trotz stärkerem Wind jedoch mild.

Anzeige
El Médano Strand Kitesurfer Spaziergang
In El Médano bringt das Wetter typischerweise mehr Wind mit sich

Badeurlaub im Juni auf Teneriffa

Ein Badeurlaub ist zu dieser Jahreszeit sowohl im Inselnorden als auch im Süden gut möglich. Sofern du es nicht ganz so heiß magst, bietet sich insbesondere Puerto de la Cruz an. Hier findest du dunkle Sandstrände. In der Altstadt von Puerto gibt es zahlreiche Restaurants und die Gassen laden zum Schlendern und Shoppen ein. Puerto de la Cruz ist zudem eine gute Wahl, wenn du botanische Gärten magst und einen Ausgangsort für Wanderungen suchst. Im Juni bieten die botanischen Gärten eine üppige Vegetation.

Falls du helle Sandstrände bevorzugst, ist der Süden von Teneriffa besser geeignet. Hier gibt es zahlreiche Ferienunterkünfte, größere Hotels und auch luxuriöse Resorts. Die Infrastruktur für einen klassischen Strandurlaub ist z.B. in Los Cristianos, Playa de las Américas oder an der Costa Adeje gegeben.

Playa de Las Gaviotas
Einer der naturbelassenen und weniger bekannten Strände auf Teneriffa: Die Playa de Las Gaviotas

Der Juni ist zudem die optimale Jahreszeit für einen der Wasserparks auf Teneriffa. In Spanien beginnen die Sommerferien Ende Juni. Vorher sind die Wasserparks meist nicht allzu voll, sodass du an den Rutschen schnell drankommst. Die Temperaturen sind zudem ideal.

Wir persönlich bevorzugen den Siam Park. Er bietet sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Teenager erlebnisreiche Rutsch- und Poolbereiche. Zudem ist er landschaftlich hübsch gestaltet und wurde im thailändischen Stil errichtet. Tickets für den Siam Park kannst du Anzeigevorab online kaufen. Die Online-Tickets bieten direkten Zugang, ohne vor Ort in der Kassenschlange stehen zu müssen.

Anzeige

Falls du weniger Geld ausgeben möchtest, bietet alternativ auch das Aqualand Costa Adeje einen lohnenswerten Wasserpark.

Teneriffa im Juni Aqualand
Die Temperaturen sind im Juni auf Teneriffa gut für einen Besuch im Wasserpark geeignet (Foto aus dem Aqualand)

Blütezeiten auf Teneriffa im Juni

Im Juni zeigen sich einige Pflanzen von ihrer schönsten Seite. Normalerweise kannst du zu dieser Jahreszeit noch die Tajinasten blühen sehen. Diese besondere Pflanze gibt es weltweit nur selten. Da ihre Hauptblütezeit im Mai liegt, hast du insbesondere Anfang Juni noch gute Chancen, die Blüten in voller Pracht zu sehen. Tajinasten wachsen auf Teneriffa vor allem in Vilaflor sowie im Teide Nationalpark. Ein guter Ort, um sie anzuschauen und zu fotografieren, ist der Aussichtspunkt Tabonal Negro (Google Maps).

Ebenfalls in voller Blüte sind im Juni normalerweise die Bougainvilleen. Sie zeigen sich an vielen Orten auf der Insel besonders üppig und prachtvoll. Ganzjahres-Blüher und somit ebenfalls mit Blütezeit im Juni ist zudem Hibiskus. Die Hibiskus-Blüten zeigen sich auf Teneriffa zumeist in Rot oder Rosa. Gleiches trifft auf die Strelitzien – auch bekannt als Paradiesvogelblumen oder Papageienblumen – zu. Sie blühen im Juni auf Teneriffa ebenso wie auch in anderen Monaten. Für ein lila-weißes Blütenmeer sorgen im Juni die Schmucklilien (Agapanthus).

Schmucklilie Teneriffa
Schmucklilien blühen auf Teneriffa z.B. in Icod de los Vinos

Ebenfalls in schöner Blüte zeigen sich die Flammenbäume (Flamboyanten). Sie wachsen auf Teneriffa u.a. in Alcalá, San Miguel de Tajao und Santa Cruz de Tenerife. Neben den wunderschön roten Blüten haben die Bäume zudem natürliche Rasseln. Sie tragen Hülsenfrüchte mit Samen, die meist sichelförmig sind. Die reifen Hülsenfrüchte lassen sich von den Bäumen pflücken und wirken beim Schütteln wie eine Rassel.

Anzeige

Insbesondere in den botanischen Gärten auf Teneriffa blühen im Juni zudem zahlreiche weitere Pflanzen. Besonders lohnenswert sind aus unserer Erfahrung der “Jardín Botánico” in Puerto de la Cruz (Google Maps) sowie die kleine, kostenfreie “Hijuela del Botánico” in La Orotava (Google Maps).

Flammenbaum Blüte Palmen
Im Juni beginnt auch die Blütezeit der Flammenbäume

Fiesta de San Juan

Die Fiesta de San Juan (Fest des Heiligen Johannes) ist eines der bedeutendsten und traditionsreichsten Feste in Spanien. Auch auf Teneriffa wird es jährlich am 23. Juni gefeiert. Anlass für die Feierlichkeiten ist die Sommersonnenwende, die den Beginn des Sommers anzeigt. Es handelt sich gleichzeitig um die kürzeste Nacht des Jahres. Auf Teneriffa werden abends traditionell große Feuer an den Stränden und Küsten entzündet. Sie sollen das Böse vertreiben und Neues begrüßen.

Meist geht die Fiesta de San Juan mit Musik, Tänzen und kulinarischen Leckereien einher. Die Menschen tanzen ausgelassen und kühlen sich danach oft im Meer ab. Ende Juni misst der Atlantik ca. 20,5 Grad Celsius. In einigen Orten findet anlässlich der Fiesta de San Juan auch ein Feuerwerk statt.

Teilweise dauern die Strandpartys die ganze Nacht lang an. Sie enden zumeist mit dem Sonnenaufgang. Das bekannteste Fest findet in Puerto de la Cruz an der Playa Jardín (auch bekannt als Playa del Castillo) statt (Google Maps). Zudem sind auch Punta del Hidalgo sowie Guía de Isora für besonders große Johannes-Feste bekannt.

Anzeige
Feuerwerk Fiesta de San Juan
Feuerwerk am Abend des 23. Juni anlässlich der Fiesta de San Juan

Wandern im Juni auf Teneriffa

Aus unserer Erfahrung ist der Juni zwar nicht der beste Monat des Jahres, um auf Teneriffa zu wandern. Dennoch sind Wanderungen trotz erhöhter Temperaturen natürlich möglich. Wir raten dir allerdings dazu, die Mittagssonne nach Möglichkeit zu vermeiden. Speziell in der südlichen Inselhälfte sowie auf einigen Wegen im Teide Nationalpark ist die Sonneneinstrahlung stark und es gibt wenig bis keinen Schatten.

Der beste Ort für Wanderungen um diese Jahreszeit ist aus unserer Erfahrung das Anaga Gebirge. Hier findest du schattige Wege wie den Sendero de los Sentidos (Google Maps), Bosque de Los Enigmas (Google Maps), Las Hiedras (Google Maps) oder Bosque Encantado / El Pijaral (Google Maps).

Für Bosque Encantado / El Pijaral musst du vorab jedoch eine Genehmigung beantragen. Sie ist kostenfrei unter diesem Link erhältlich. Der Wanderweg darf pro Tag von maximal 45 Besuchern genutzt werden. Freie Plätze sind meist nach wenigen Minuten vergeben. Daher solltest du um 7:00 Uhr kanarischer Zeit (8:00 Uhr deutscher Zeit) die Webseite aufrufen, um eine Chance auf neu freigegebene Plätze zu haben. Die Reservierung ist immer 16 Tage vor dem jeweiligen Termin möglich.

Teneriffa im Juni Wetter wandern Anaga Gebirge
Das Wetter ist im Juni teilweise etwas zu warm zum Wandern. Im Anaga Gebirge sind Wanderungen aber meist gut möglich.

Als Wanderung im Teide Nationalpark empfehlen wir den Rundweg am Chinyero (Google Maps). Er verläuft streckenweise durch den Pinienwald, sodass du hier auch Schatten hast. Dennoch gibt es auch Abschnitte, die ohne Schatten über die Lava-Felder führen. Landschaftlich ist dies sehr beeindruckend! Im Juni solltest du hier jedoch die Mittagshitze meiden. Wir empfehlen dir, den Weg am späten Nachmittag gegen 17:00 Uhr zu starten. Um diese Uhrzeit erlebst du den Wanderweg normalerweise auch angenehm leer.

Anzeige

Vor oder nach der Wanderung kannst du den nahegelegenen Grillplatz Chio aufsuchen (Google Maps). Hier findest du Steingrills zur kostenfreien Nutzung. Auch öffentliche Toiletten sind im hinteren Teil des Grillplatzes vorhanden.

Wandern Teneriffa Chinyero Lava-Feld
Hier siehst du das sonnige Lava-Feld vor dem Chinyero

Whale Watching im Juni

Teneriffa ist bekannt dafür, dass vor der Küste das ganze Jahr über Wale und Delfine leben. Häufig anzutreffen sind insbesondere Große Tümmler sowie Grindwale. Der Juni ist ein guter Monat, um an einer Whale-Watching-Tour teilzunehmen. Boote starten vorwiegend in Los Gigantes sowie an der Costa Adeje (Puerto Colón). Im Juni sind die Sichtungschancen in der Regel besonders gut. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass du keine Wale oder Delfine siehst, bieten die meisten Bootsanbieter eine kostenlose zweite Fahrt an.

Zudem ist bei vielen Bootstouren auch ein Badestopp inkludiert. Nach dem Whale Watching halten die Boote nahe der Küste von Los Gigantes, wo du vom Boot aus ins Meer steigen kannst. Zumeist schwimmen an diesen Stellen verschiedene Fische und teils auch Schildkröten, die du beim Schnorcheln entdecken kannst. Da die Temperaturen im Juni auf Teneriffa meist sommerlich warm sind, ist der Badestopp zu dieser Jahreszeit besonders angenehm.

Sofern du an einer Whale-Watching-Tour interessiert bist, ist der AnzeigeEco-Katamaran “White Tenerife” eine gute Wahl. Er fährt dank kraftstoffsparender Technologie umweltfreundlicher als die meisten anderen Boote.

Anzeige
Juni Teneriffa Whale Watching
Grindwale vor der Küste von Los Gigantes

Unser Fazit: Lohnt sich Teneriffa im Juni?

Der Juni auf Teneriffa ist ein idealer Monat für einen Badeurlaub. Während die Schulferien in den meisten Ländern noch nicht begonnen haben, erlebst du Teneriffas Strände und Sehenswürdigkeiten nicht allzu voll. Gut besucht sind insbesondere die Strände bei gutem Wetter aber dennoch. Auch ein Besuch im Wasserpark lohnt sich.

Sofern du Teneriffa beim Wandern erkunden möchtest, ist dies im Juni ebenfalls möglich. Du solltest hierbei jedoch die hohen Temperaturen und die starke Sonneneinstrahlung am Mittag bedenken. Wir empfehlen dir daher schattige Wanderwege im Anaga Gebirge oder einen Wanderstart am späteren Nachmittag. Frühmorgens kannst du ebenfalls gut wandern. Ab ca. 11:00 Uhr wird es jedoch bereits merklich heißer und auch die Sonneneinstrahlung nimmt zu.

Wie sind deine Erfahrungen zum Juni auf Teneriffa? Hast du spezielle Tipps, die du gerne teilen möchtest? Oder sind Fragen offen geblieben? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa wünschen dir

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Anzeige

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Kennst du schon unseren E-Book Reiseführer zu Teneriffa? Auf 122 Seiten erwarten dich hier die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 Teneriffa Highlights

Im "Teneriffa Newsletter" kostenlos für dich:


9 Highlights als PDF
Mit Standorten zum Klicken
E-Book sofort downloaden
+ hilfreiche Urlaubsvorschläge