Wandern auf Teneriffa – 8 einfache, lohnenswerte Routen

// Keine Kommentare

Wenn du auf Teneriffa wandern möchtest, gibt es viel zu entdecken. Denn Teneriffa ist nicht nur die größte, sondern eindeutig auch die abwechslungsreichste Insel der Kanaren. Die meisten Wanderungen kannst du auf eigene Faust und ohne vorherige Genehmigung bzw. Anmeldung durchführen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, die du teilweise mehrere Monate vorab planen musst.

Wenn du zum Gipfel des Pico del Teide wandern möchtest, ist dies z.B. nur mit vorheriger Genehmigung möglich. Alle Informationen hierzu sowie zu weiteren, anmeldungspflichtigen Wanderungen auf Teneriffa erhältst du weiter unten in diesem Beitrag. Da wir seit einem schweren Rollerunfall im Dezember 2017 selbst mit einer Fußlähmung reisen, haben wir auf Teneriffa vor allem einfache bis mittelschwere Wanderungen durchgeführt.

Unsere 8 Lieblings-Routen, für die du keine besondere Fitness benötigst, stellen wir dir nachfolgend vor. Da die Wege teilweise steinig und rutschig sein können, empfehlen wir dir festes Schuhwerk. Zudem ist es von Vorteil, wenn du einen Mietwagen hast. Hiermit kannst du alle Wanderungen leicht erreichen und bist zeitlich flexibel. Außerdem ist ein Mietwagen mit oft weniger als 10 Euro Tagesmiete nicht teuer. Günstige Angebote findest du z.B. über Billiger Mietwagen.

Da die nachfolgenden Wanderrouten abseits von Orten liegen, ist es zudem wichtig, dass du ausreichend Wasser mitnimmst. Wir empfehlen dir pro Person eine 1,5 Liter Flasche. Vor allem in den Sommermonaten ist die Sonneneinstrahlung häufig stark und es gibt unterwegs nicht immer Schatten. Daher ist auch ein Sonnenschutz empfehlenswert.

Opt In Image
Wichtige Information

Die Wanderung durch die Masca Schlucht, die du auf anderen Webseiten häufig findest, ist seit Februar 2018 leider gesperrt.
Ob und wann sie wieder freigegeben wird, ist derzeit nicht bekannt.

8 einfache Routen, um auf Teneriffa wandern zu gehen

Die Wanderwege auf Teneriffa sind gut erschlossen und vor allem im Teide Nationalpark auch ausgeschildert. Bei den verschiedenen Wanderungen auf Teneriffa erlebst du dabei unterschiedliche Landschaften. Von Gebirgs-Panoramen, über karge Lava-Felder über sattgrüne Lorbeerwälder wird dir auf Teneriffa alles geboten. Vor allem in den Sommermonaten hängen die Wolken oftmals tief. Daher hast du in den Bergen gute Chancen, über den Wolken zu wandern.

Es kann je nach Wetterlage aber auch vorkommen, dass du in den Bergen durch die Wolken hindurch läufst. Dann ist es recht kühl und nebelig und du kannst die schönen Aussichten leider nicht genießen. Daher solltest du die Bergwanderungen am besten bei schönem Wetter und klarer Sicht durchführen. Da aber auch kurzfristig Wolken aufziehen können, ist es immer gut, auch im Sommer einen Pullover bzw. eine Jacke dabei zu haben.

Alle 8 Wanderrouten haben wir auf der nachfolgenden Wanderkarte markiert. Du kannst diese gerne speichern und auch ausdrucken. Einfacher ist es jedoch, wenn du direkt die Koordinaten der einzelnen Startpunkte über Google Maps aufrufst. Diese haben wir im Informationsbereich der jeweiligen Wanderwege verlinkt. Über dein Smartphone kannst du dich so direkt zum Startpunkt der Wanderung navigieren lassen.

Wanderkarte Teneriffa
Wanderkarte Teneriffa – Hier findest du unsere Top 8 Wanderrouten geografisch dargestellt

Nr. 1: Wanderung um die Roques de García

Eine der schönsten und beliebtesten Wanderungen auf Teneriffa ist die Route um die Roques de García. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name soviel wie „Türme von García“. Die Türme sind dabei Lava-Felsen, die nach Ausbrüchen des Pico del Teide entstanden. Die Lava hat sich zu Felsen aufgetürmt und ist dann erkaltet. Dadurch haben sich hohe Lava-Felsen gebildet, die teilweise bis zu 20 Meter hoch sind.

Die Roques de García befinden sich mitten im Teide Nationalpark auf 2.182 Metern Höhe. Da es hier auch den beliebten Aussichtspunkt „Mirador Llano de Ucanca“ gibt, ist der vordere Bereich, in dem die Wanderung startet und auch endet, meistens gut besucht. Nach ca. 5 Gehminuten wird es aber schon deutlich leerer.

Du folgst zunächst dem breiten Weg, der dich rechts neben den Felsen vorbeiführt. Hier erwarten dich beeindruckende Aussichten auf die Lava-Felsen und auch auf das Krater-Tal. Der breite Weg endet nach ca. 15 bis 20 Gehminuten mit einer Informationstafel. Ab hier führt dich dann ein schmalerer Weg links neben der Informations-Plattform weiter.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Da die Wanderung um die Roques de García nah an der Seilbahnstation ist, kannst du diese Wanderung gut mit einer Seilbahnfahrt auf den Teide kombinieren. Nur wenige Hundert Meter vom Startpunkt der Wanderroute entfernt, gibt es zudem das 3-Sterne Hotel Parador de Las Cañadas del Teide. Dieses bietet dir eine schöne und außergewöhnliche Unterkunft, in der du auf über 2.000 Metern auch übernachten kannst.

Übrigens findest du an der Basis-Station der Seilbahn auch saubere, kostenfreie Toiletten. Auch im Restaurant des Parador de Las Cañadas del Teide gibt es saubere Toiletten. Die Nutzung dieser Toiletten kostet jedoch 1 Euro pro Person. Dafür erhältst du einen Wert-Coupon, den du im Restaurant einlösen kannst. Es ist pro Bestellung jedoch nur ein Coupon zulässig.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerCa. 2,5 Stunden
Länge der Wanderung3,3 Kilometer
TypRundwanderung
Höhenunterschied193 Meter
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es auf der Zufahrtsstraße zum Aussichtspunkt "Mirador Llano de Ucanca" sowie vor dem Hotel Parador de Las Cañadas del Teide
Koordinaten (Google Maps)Der Start- und Endpunkt befindet sich nahe der TF-21 am Mirador Llano de Ucanca

Bilder der Wanderung um die Roques de García

Nr. 2: Wanderroute um den Chinyero

Der Chinyero ist ein Aschenkegel, der sich am Rand des Teide Nationalparks befindet. Er befindet sich auf einer Höhe von 1.556 Metern, auf der du je nach Wetterlage bereits über den Wolken bist. Im Jahr 1909 ist der Chinyero zuletzt ausgebrochen und ist damit bis heute für den letzten Vulkanausbruch auf Teneriffa verantwortlich.

Vom Wanderweg um den Chinyero hast du eine der besten Aussichten auf den Pico del Teide. Daher lohnt sich diese Wanderung umso mehr! Da wir die Wanderroute um den Chinyero bereits in einem detaillierten Beitrag beschrieben haben, schaue hierzu bitte in unseren Artikel Chinyero – Wanderung über den Wolken vor der Kulisse des Teide.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerCa. 2,5 Stunden
Länge der WanderungCa. 5 Kilometer
TypStreckenwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es auf dem Wald-Parkplatz der Arenas Negras, die du über einen holprigen Weg von der TF-373 erreichst
Koordinaten (Google Maps)Wenn du mit dem Mietwagen anreist, empfehlen wir dir als Start- und Endpunkt die Arenas Negras

Bilder der Chinyero Wanderung

Nr. 3: Wandern in El Tanque

Eine Wanderung, die nur wenige kennen, führt dich durch die Region El Tanque. Der Startpunkt befindet sich auf der Höhe des Ecomuseums an der TF-373. Hier führt ein nicht-asphaltierter Weg vom Kreisverkehr ab. Wenn du hier parkst, ist eine schöne Rundwanderung möglich. Da der Weg mit einigen Blumen bewachsen ist, kann es je nach Jahreszeit jedoch vorkommen, dass du unterwegs auf einige Bienen stößt. Diese interessieren sich aus unserer Erfahrung jedoch deutlich mehr für die Blumen, als für Wanderer ;-)

Besonders schön ist diese Wanderung auch vor dem Sonnenuntergang. Die Sonnenstrahlen scheinen dann auf das Bergdorf Valle de Arriba und die Aussicht ist besonders eindrucksvoll. Halte dich auf dem Weg und nehme keine Abzweigungen. Teilweise führen Wege nach rechts ab, die du ignorieren solltest. Auf dem Weg liegt übrigens auch das rustikale 3-Sterne Hotel Caserio Los Partidos.

Da es rund um das Hotel noch weitere Wanderpfade gibt, bist du hier als Wanderer gut untergebracht. Auch der Chinyero (siehe Nr. 2) ist vom Hotel aus fußläufig erreichbar.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerCa. 2 Stunden
Länge der WanderungCa. 3,5 Kilometer
TypRundwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt an der Seite des Schotterwegs gegenüber vom Ecomuseum
Koordinaten (Google Maps)Start- und Zielpunkt ist der Wildpark Pino Loro

Bilder der Wanderung in El Tanque

Nr. 4: Der Sendero de los Sentidos im Anaga Gebirge

Ganz anders ist eine Wanderung auf dem Sendero de los Sentidos („Pfad der Sinne“) im Anaga Gebirge. Da es hier auch einen schönen Aussichtspunkt, Essens-Möglichkeiten sowie einen größeren, kostenfreien Parkplatz gibt, ist der Wanderpfad recht beliebt. Du läufst hier durch die Lorbeerwälder hindurch.

Auf dem Weg findest du immer wieder Informationstafeln und Gelegenheiten, um deine Sinne bewusst zu schärfen. So gibt es z.B. Baumrinden zum Anfassen oder Punkte, an denen das Licht in einem besonderen Winkel einfällt. Der Wanderweg ist ausgeschildert und führt dich zunächst bergab. Vom unteren Aussichtspunkt kannst du bei guter Sicht bis nach Santa Cruz blicken.

Der Rückweg ist dann etwas anspruchsvoller. Hier läufst du schmalere Wege hinauf, die durch die Steigung etwas anstrengend sein können.

Informationen zu dieser Wanderung

Dauer45 Minuten bis 1 Stunde
Länge der WanderungCa. 1,27 Kilometer
TypRundwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht bis mittelschwer
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze sind auf dem Parkplatz von Cruz del Carmen vorhanden
Koordinaten (Google Maps)Koordinaten des Start- und Endpunktes aufrufen »

Bilder des Sendero de los Sentidos

Nr. 5: Wanderung „El Alto de Guamaso“ (Sendero 14)

Eine weitere schöne Wanderung wartet im Teide Nationalpark auf dich. Die „Höhen von Guamaso“ sind über den Wanderweg 14 (Sendero 14) gut erreichbar. Es gibt einen kleinen Parkplatz an der TF-24, der eigentlich nie voll ist. Daher hast du auch den Wanderweg oftmals ganz für dich alleine. Der Weg führt dich einmal um den Vulkanhügel herum und ermöglicht dir oftmals eine Wanderung über den Wolken.

Du kannst das Vulkangestein unterwegs von Nahem betrachten und hast bei klarer Sicht immer wieder tolle Ausblicke. Bei wolkenfreiem Himmel kannst du das gesamte Orotava-Tal sehen. Da dieses häufig jedoch von Wolken bedeckt ist, blickst du in der Regel eher auf die Wolkendecke. Je nach Wetterlage kannst du die Wolken hier merklich aufsteigen sehen.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerEtwa 1,5 Stunden
Länge der WanderungCa. 2,9 Kilometer
TypRundwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es direkt am Start- und Endpunkt des Wanderwegs
Koordinaten (Google Maps)Koordinaten des Start- und Endpunktes aufrufen »

Bilder der Wanderung um den El Alto de Guamaso

Nr. 6: Wanderung entlang der Lava-Felder über den Sendero 16

Da der Teide Nationalpark besonders viele schöne Wanderungen bietet, hat es noch ein Wanderpfad aus diesem Gebiet in unsere Liste geschafft. Der Sendero 16 bietet dir eine Streckenwanderung, die nahe der Zufahrtsstraße zur Seilbahn beginnt. Hier gibt es direkt an der TF-21 zwei Parkbuchten, die kostenfrei sind.

Du läufst zunächst ein Stück entlang der Lava-Felder. Die Lava-Massen haben sich hier beeindruckend hoch aufgetürmt. Wenn du Lust hast, kannst du zudem den Vulkan-Hügel hoch laufen, der neben der Wegstrecke liegt. Hier führt ebenfalls ein offizieller Pfad hinauf. Der Wanderweg 16 führt dich dann weiter bis zu einer Kreuzung, wo du z.B. auf den Wanderweg 4 wechseln kannst. Zur rechten Seite kannst du hier auch das Hotel Parador de Las Cañadas del Teide und die Roques de García (siehe Nr. 1) erreichen.

Da es am Ende des Wanderpfads keine Bus-Verbindungen oder Taxis gibt, empfehlen wir dir, den Weg anschließend wieder zurück zu laufen. Wenn du nicht so lange wandern möchtest, kannst du den Weg natürlich auch früher beenden und zurücklaufen. Da der Start- und Endpunkt nahe der Seilbahn liegt, bietet sich hier auch eine Seilbahnfahrt auf den Pico del Teide an.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerHin und zurück ca. 3,5 Stunden
Länge der Wanderung4,6 Kilometer pro Strecke (hin und zurück also 9,2 Kilometer)
TypStreckenwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es an der TF-21
Koordinaten (Google Maps)Startpunkt sind die Parkbuchten am Straßenrand

Bilder des Sendero 16

Nr. 7: Wanderung um Las Barreras

Eine weitestgehend unbekannte Wanderung befindet sich zwischen Las Barreras und Las Raíces. Der vergleichsweise kurze Wanderweg hat einige Steigungen zu bieten. Zudem ist er sehr grün und du hast unterwegs immer wieder tolle Aussichten auf die Berg-Landschaft und das Meer.

Wir selber haben einige Zeit in einer AirBnB Unterkunft in Las Barreras gewohnt und den Wanderpfad dadurch entdeckt. Falls du eine ruhige Unterkunft nahe des Teide Nationalparks suchst, bist du hier sehr gut aufgehoben. Übrigens können wir dir AirBnB auf Teneriffa ohnehin nur empfehlen :-)

Aber zurück zum Wanderweg. Es handelt sich hierbei um eine Streckenwanderung. Du läufst dabei durch die schöne, ruhige Landschaft unterhalb des Teide Nationalparks. Unterwegs läufst du auch an ein paar Wohnhäusern vorbei, die eigentlich alle einen Hund haben. Daher solltest du dich vor bellenden Hunden nicht erschrecken. Die Wachhunde verteidigen natürlich ihr Revier.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerHin und zurück ca. 1 Stunde und 15 Minuten
Länge der WanderungCa. 2,5 Kilometer (hin und zurück)
TypStreckenwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht (es gibt allerdings einige Steigungen)
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es in Las Barreras und Las Raíces
Koordinaten (Google Maps)Koordinaten des Wanderwegs »

Bilder des Wanderwegs

Nr. 8: Küstenwanderung in La Caleta de Adeje

Wenn du ein wenig an der Küste entlang wandern möchtest, eignet sich hierfür die Route von La Caleta de Adeje. Hierbei läufst du von La Caleta über die Hügel-Landschaft zum Hippie-Strand Playa de los Morteros. An diesem landschaftlich sehr schönen Strand wohnen einige Aussteiger in Zelten und selbst errichten Unterkünften aus Planen. Da der Strand nicht mit dem Auto erreichbar ist, sind hier in der Regel nicht viele Leute anwesend.

Du kannst deine Wanderung am Playa El Varadero starten und bis zum Playa Puertito laufen. Dabei passierst du zunächst den Playa de los Morteros und anschließend den ebenfalls sehr schönen Playa De Diego Hernandez. Umgekehrt kannst du die Strecke natürlich ebenfalls gehen. Es gibt zwischendurch einige Auf- und Abstiege, aber die Wanderung ist insgesamt einfach.

Informationen zu dieser Wanderung

DauerHin und zurück ca. 2,5 Stunden
Länge der WanderungCa. 5 Kilometer (hin und zurück)
TypStreckenwanderung
SchwierigkeitsgradLeicht
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkplätze gibt es in La Caleta de Adeje oder auch am Playa Puertito, wenn du die Wanderung umgekehrt machst
Koordinaten (Google Maps)Koordinaten des Startpunkts in La Caleta »

Bilder dieser Wanderung auf Teneriffa

Sicherheit beim Wandern auf Teneriffa

Die Wanderwege auf Teneriffa sind alle in einem guten Zustand. Daher haben wir alle Wege als sicher erlebt. Wanderpfade, die in der Vergangenheit zu Rettungseinsätzen geführt haben, wurden mittlerweile tatsächlich gesperrt. Hiervon ist z.B. die Wanderung durch die Masca Schlucht betroffen.

Generell ist es dennoch immer ratsam, dass du nicht bei Unwetter wanderst. Daher solltest du morgens am besten im Internet nachschauen, wie die Wetterprognose für den jeweiligen Tag ist. Sofern eine Unwetter-Warnung herausgegeben wird, solltest du deine Wanderung lieber auf einen anderen Tag verschieben. Unwetter-Warnungen können vor allem im Herbst und Winter auf Teneriffa vorkommen.

Zudem empfehlen wir dir, bei allen Wanderungen festes Schuhwerk zu tragen. Wanderschuhe, die auch die Knöchel einschließen, sind hierbei besonders gut und sicher. Da die Wege häufig uneben und steinig sind, ist eine dickere Sohle zudem angenehm. Du kannst die 8 vorgeschlagenen Wanderrouten aber problemlos auch mit Turnschuhen laufen.

Vor allem im Sommer ist außerdem ein Sonnenschutz wichtig. Die Wanderungen durch den Teide Nationalpark bieten dir beispielsweise wenig Schatten. Daher ist auch ausreichend Trinkwasser wichtig. Zudem kann es nie schaden, wenn du auch ein paar Snacks in deinen Rucksack packst.

Wichtig ist zudem, dass du keine Wertsachen im Auto lässt. Leider kommt es auf Teneriffa häufiger vor, dass Autoscheiben eingeschlagen werden. Daher solltest du vor allem nichts offen im Auto liegen lassen. Aber auch der Kofferraum ist für Wertsachen leider nicht 100%-ig sicher. Einige Diebesbanden haben sich darauf spezialisiert, die Mietwagen elektronisch über den Schlüssel zu öffnen. Daher bemerkst du einen Einbruch ins Auto zunächst gar nicht. Um solche Diebstähle zu vermeiden, solltest du daher immer alle Wertsachen aus dem Auto mitnehmen oder diese direkt in deiner Unterkunft lassen.

Geführte Wanderungen auf Teneriffa

Wenn du nicht auf eigene Faust losziehen möchtest, kannst du dich auf Teneriffa auch einer geführten Wanderung anschließen. Hierbei gibt es sowohl private Wanderführer als auch Gruppen-Wanderungen. In der Regel ist die Teilnahme an einer Gruppen-Wanderung günstiger. Der Vorteil einer geführten Wanderung besteht vor allem darin, dass dir ein ortskundiger Wanderführer zur Seite steht.

Der Wanderführer kennt die besten Orte entlang der Wanderung und zeigt dir definitiv alle Highlights. Zudem wirst du dich definitiv nicht verlaufen. Viele Reisende mögen zudem gerne den sozialen Kontakt und schließen sich deshalb einer Wander-Gruppe an. Oftmals werden geführte Wandertouren auch mit weiteren Highlights wie z.B. einer Weinprobe verbunden.

Einen Ausschnitt der beliebtesten Gruppen-Wanderungen auf Teneriffa findest du nachfolgend:

Wanderungen, für die du dich anmelden musst

Darüberhinaus gibt es auf Teneriffa auch Wanderungen, für die du dich vorab registrieren musst. Die mit Abstand beliebteste Tour ist die Wanderung zur Gipfelspitze des Pico del Teide. Du kannst mit der Seilbahn zunächst auf eine Höhe von 3.555 Metern hinauffahren. Alternativ gibt es auch einen Wanderweg, der jedoch schwierig und anstrengend ist. Der Aufstieg bis auf 3.555 Meter dauert dann ca. 4 bis 5 Stunden. Der Wanderweg heißt Montaña Blanca Sendero und die Koordinaten für den Startpunkt findest du hier.

Egal, ob du hoch wanderst oder mit der Seilbahn rauffährst: Ohne Genehmigung ist dann auf 3.555 Metern Schluss. Denn die restlichen 163 Meter bis zum Gipfel des Vulkans darfst du nur dann wandern, wenn du vorher eine Erlaubnis erhalten hast. Diese kannst du kostenlos online beantragen. Aus unserer Erfahrung beträgt die Vorlaufzeit hierfür ca. 2 Monate. Denn die Gipfelwanderung ist sehr gefragt und etwa 2 Monate im Voraus daher schon ausgebucht.

Der Grund hierfür liegt vor allem darin, dass der Gipfel aus Naturschutzgründen von maximal 200 Wanderern pro Tag passiert werden darf. Sofern du gerne zum Gipfel wandern möchtest, aber die Genehmigungen zu deiner Reisezeit bereits ausgebucht sind, gibt es jedoch noch eine zweite Möglichkeit. Denn die Tourguides und Tourismus-Unternehmen haben ebenfalls Kontingente, die in der Regel auch kurzfristiger noch frei sind.

Hier musst du dann an einer geführten Wanderung zur Gipfelspitze teilnehmen. Diese ist zwar etwas teurer, aber dafür kannst du aus unserer Erfahrung noch bis zu 2 Wochen vorher Tickets kaufen. Je nach Saison sind auch kurzfristiger noch Buchungen möglich. Ein gutes Angebot hierfür gibt es z.B. von unserem langjährigen Kooperationspartner getyourguide. Hier kannst du eine geführte Gipfelwanderung inklusive Seilbahn-Fahrt buchen.

Wandern auf Teneriffa über den Wolken
Wandern auf Teneriffa: Je nach Wetterlage kannst du sogar über den Wolken sein

Barranco del Infierno

Darüberhinaus kannst du auch eine Wanderung bei Barranco del Infierno machen. Für dieses Landschaftsschutzgebiet ist aus Naturschutzgründen ebenfalls eine maximale Wanderzahl pro Tag vorgeschrieben. Diese liegt bei 300 Personen pro Tag. Tickets sind allerdings aus unserer Erfahrung gut zu bekommen. Du musst dich für die Wanderung vorher online anmelden und Tickets kaufen. Der Preis liegt bei 8,50 Euro für Erwachsene (Stand November 2018).

Da vor Ort Steinschlaggefahr besteht, musst du die gesamte Zeit über einen Helm tragen. Die Wanderung ist leicht bis mittelschwer und dauert ca. 2,5 bis 3 Stunden. Du läufst hierbei durch eine Schlucht und wirst am Ende mit einem Wasserfall belohnt. Die Wanderung ist täglich zwischen 8:30 und 14:30 Uhr möglich. In den Sommermonaten wird der Zugang jedoch teilweise bereits ab 11 Uhr gesperrt, da die Temperaturen dann sehr warm sein können.

Wandern auf Teneriffa Baranco del Infierno
Das Landschaftsschutzgebiet „Baranco del Infierno“ zählt zu den wenigen Wanderungen auf Teneriffa, die anmeldepflichtig sind

Wanderführer für Teneriffa

Wenn du weitere Wanderwege auf Teneriffa suchst, ist ein Wanderführer hilfreich. Hier sind neben leichten Wanderungen natürlich auch mittelschwere Strecken und anspruchsvolle Wanderungen aufgeführt. Die Top 5 Wanderführer, die derzeit für Teneriffa auf dem Markt sind, haben wir nachfolgend für dich aufgelistet. Es handelt sich hierbei um eine Gegenüberstellung von Wanderführern, die du auch über Amazon bestellen kannst.

 Rother Wanderführer TeneriffaDuMont Wanderführer TeneriffaKOMPASS Wanderführer TeneriffaMM Wanderführer TeneriffaBruckmanns Wanderführer Teneriffa
So sieht der Teneriffa Wanderführer ausRother Wanderführer TeneriffaDuMont Wanderführer TeneriffaKOMPASS Wanderführer TeneriffaMM Wanderführer TeneriffaBruckmanns Wanderführer Teneriffa
Anzahl der Wandertouren80 Wanderrouten35 Wanderrouten80 Wanderrouten35 Wanderrouten40 Wanderrouten
HerausgeberBergverlag RotherDUMONT REISEVERLAGKOMPASSMichael Müller VerlagBruckmann Verlag
FormatGedruckter Reiseführer + Kindle-VersionTaschenbuchTaschenbuchGedruckter Reiseführer + Kindle-VersionGedruckter Reiseführer + Kindle-Version
Erscheinungsjahr und Auflage17. Auflage von November 20176. Auflage von Mai 20173. Auflage von Mai 20182. Auflage von Mai 20161. Auflage von Juli 2012
Seitenanzahl272 Seiten168 Seiten288 Seiten216 Seiten168 Seiten
Preis bei Amazon (Stand November 2018, inkl. Mehrwertsteuer)Broschiert: 14,90 Euro
Kindle: 12,99 Euro
Taschenbuch: 12,99 EuroTaschenbuch: 14,99 EuroTaschenbuch: 14,90 Euro
Kindle: 11,99 Euro
Broschiert: 12,79 Euro
Kindle: 9,99 Euro
Zur Angebotsseite bei AmazonRother Wanderführer ansehenDuMont Wanderführer ansehenKOMPASS Wanderführer ansehenMichael Müller Wanderführer ansehenBruckmann Wanderführer ansehen

Hinweis: Du kannst innerhalb der Übersicht auch zur Seite scrollen, um alle Einträge zu sehen (je nach Bildschirmgröße). Alle aufgeführten Wanderführer sind über Amazon erhältlich. Du kannst diese aber natürlich auch woanders erwerben. Die Übersicht ist nicht vollständig und nur ein Auszug der möglichen Wanderführer für Teneriffa.

Die beste Jahreszeit zum Wandern auf Teneriffa

Da die Temperaturen auf Teneriffa ganzjährig mild sind, kannst du das ganze Jahr über gut auf Teneriffa wandern. Im Sommer kann es in einigen Regionen allerdings bis zu 29 Grad Celsius warm werden. Da auch die Sonneneinstrahlung dann besonders stark ist, empfinden viele das Sommerwetter als zu heiß zum Wandern. Im Teide Nationalpark sowie im Anaga Gebirge ist es vergleichsweise jedoch auch im Sommer kühler. Daher eignen sich diese Regionen auch im Sommer gut zum Wandern.

Wir selber waren ebenfalls in den Sommermonaten sowie auch im Herbst auf Teneriffa wandern. Da das Wetter dann angenehm warm und vielfach sonnig ist, warten zu diesen Jahreszeiten besonders schöne Ausblicke während der Wandertouren auf dich. Im Herbst merkst du aber bereits, dass das Wetter merklich kühler und wechselhafter wird. Zudem wird es in den Herbst- und Wintermonaten auch früher dunkel und die Tage sind entsprechend kürzer.

Wenn du also gute Chancen auf schöne Aussichten und gutes Wetter haben möchtest, solltest du am besten im Sommer oder Frühling auf Teneriffa wandern. Sofern du warme Temperaturen und viel Sonne meiden möchtest, eignen sich der Herbst und Winter besser für dich. Insgesamt ist es aber das ganze Jahr über gut möglich, auf Teneriffa zu wandern.

Eine detaillierte Übersicht mit Klima-Tabellen zu jeder Region findest du auch in unserem Detailbeitrag zum Klima auf Teneriffa.

Fazit zum Wandern auf Teneriffa – Lohnt es sich?

Teneriffa ist unter den kanarischen Inseln das am meisten gefragte Reiseziel zum Wandern. Die Wanderrouten sind sehr vielseitig und reichen von Küstenwanderungen, über Vulkanwanderungen bis hin zu Gebirgswanderungen. Vor allem im Teide Nationalpark sowie im Anaga Gebirge findest du viele abwechslungsreiche und besonders schöne Wanderwege.

Da alle Wanderwege gut ausgebaut und sicher sind, macht das Wandern auf Teneriffa definitiv Spaß. Zudem gibt es immer auch kostenfreie Parkplätze an den Wanderwegen, was deine Wanderung zusätzlich entspannt gestaltet. Wichtig ist hierbei jedoch, dass du aufgrund der Diebstahlgefahr keine Wertgegenstände im Auto lässt. Um alle Wanderwege schnell und flexibel zu erreichen, empfehlen wir dir, einen Mietwagen zu buchen (günstige Angebote findest du z.B. über Billiger Mietwagen).

Wandern auf Teneriffa Mietwagen
Wenn du auf Teneriffa wandern gehst, empfehlen wir dir für die Anfahrten einen Mietwagen

Wie sind deine Erfahrungen zum Wandern auf Teneriffa? Hast du Lieblings-Wanderwege, die in unserer Liste nicht mit aufgeführt sind? Oder hat dir einer der genannten Wanderwege besonders gut gefallen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag. Wir freuen uns, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst! Auch Fragen kannst du gerne in die Kommentarfelder schreiben.

Wir wünschen dir eine tolle Zeit auf Teneriffa und vor allem natürlich viel Spaß beim Wandern.

Alles Liebe

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Unser neuer E-Book Reiseführer zu Teneriffa ist da :-)

Auf 122 Seiten erwarten dich die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps. Hiermit kommt in deinem Urlaub garantiert keine Langeweile auf.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.