Vilaflor auf Teneriffa: Diese 5 Highlights solltest du nicht verpassen

// Keine Kommentare

Wenn du Teneriffa einmal abseits des Massentourismus erleben möchtest, ist Vilaflor hierfür ein guter Ort. Denn nur wenige Touristen machen auf ihrem Weg in den Teide Nationalpark hier einen Stopp. Was aus unserer Sicht äußerst schade ist. Denn Vilaflor bietet dir einen hübschen Ortskern mit zwei sehenswerten Kirchen und einer idyllischen Blumen-Landschaft. Zudem gibt es in der Umgebung noch einige Natur-Highlights, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Passend zu den vielen Blumen, die vor allem im Frühling ihre Blüten entfalten, ist auch der Ortsname. Denn „Ví la flor“ kann aus dem Spanischen mit „Ich habe die Blume gesehen“ übersetzt werden. Dabei soll der Name aber tatsächlich nicht auf die Blumen-Landschaft, sondern auf eine Frau zurückgehen. Der Spanier Pedro de Bracamonte soll sich in eine Guanchin (Ureinwohnerin) verliebt haben und bei ihrem Anblick „Ich habe die Blume gesehen“ gesagt haben. So beschreibt es zumindest die offizielle Webseite der Stadt. Der vollständige Name lautet übrigens Vilafor de Chasna.

Vilaflor befindet sich auf einer Höhe von ca. 1.400 Metern über dem Meeresspiegel. Damit handelt es sich um den höchst gelegenen Ort auf Teneriffa. Wenn du aus südlicher Richtung hinauf in den Teide Nationalpark fährst, befindet sich das Bergdorf automatisch auf deiner Route. Dies ist z.B. dann der Fall, wenn du aus El Médano, der Costa del Silencio, Las Galletas, Los Cristianos, Playa de las Américas oder der Costa Adeje hinauf in den Nationalpark fahren möchtest.

Die Menschen in der Region leben übrigens vielfach von den beiden Mineralwasserquellen „Pinalito“ und „Fuente Alta“. Wenn du z.B. Trinkwasser bei Lidl einkaufst, wirst du das Fuente Alta Wasser schnell finden. Auch auf den übrigen kanarischen Inseln wird dieses Wasser oftmals verwendet. Daher können viele der insgesamt ca. 1.600 Einwohner von der Abfüllung der Mineralwässer leben.

Vilaflor Wasser Teneriffa
Vilaflor ist vor allem aufgrund seiner Wasserquellen auf den kanarischen Inseln bekannt

5 Highlights in Vilaflor, die du nicht verpassen solltest

Da du Vilaflor sehr gut mit einem Besuch des Teide Nationalparks verbinden kannst, empfehlen wir dir, mit dem Auto hierher zu fahren. Dann bist du zeitlich flexibel und kannst die unterschiedlichen Landschaften des Nationalparks nach Belieben erkunden. In Vilaflor kostenlos zu parken, ist übrigens kein Problem. Direkt zu Beginn des Ortskerns findest du den kostenfreien ParkplatzAparcamiento público„.

Bevor wir nun mit den Highlights der Stadt starten, möchten wir dir noch einen Tipp zur Mietwagen-Buchung geben. Denn aus unserer Erfahrung kannst du bei den Mietwagen-Preisen tatsächlich viel Geld sparen, wenn du online nach Angeboten suchst. Im Vergleich zu den Mietwagen-Preisen in den Touristen-Orten kostet die Online-Buchung oftmals sogar nur die Hälfte. Daher lohnt sich ein vorheriger Preisvergleich über Portale wie AnzeigeAuto Europe oder AnzeigeBilliger Mietwagen.

Frühling Blumen Teneriffa Vilaflor
Im Frühling haben wir Vilaflor besonders schön erlebt

Nr. 1: Vilaflor im Frühling, wenn die Tajinasten blühen

In Vilaflor kannst du eine ganz besondere Pflanze sehen, die es tatsächlich nur auf Teneriffa und der Nachbarinsel La Palma gibt. Ansonsten findest du sie nirgendwo auf der Welt. Die seltene Blume heißt Tajinaste oder auch Wildprets Natternkopf. Sie blüht auf Teneriffa etwa von Ende April bis Ende Juni. Die Tajinasten können bis zu 3 Meter hoch wachsen und erstrahlen während der Blütezeit in roten Farben.

Das besondere daran ist, dass eine Tajinaste gleich viele Hundert Blüten umfasst. Auf einer Pflanze kannst du also zahlreiche Einzel-Blüten sehen. Im Ortskern von Vilaflor findest du besonders viele Tajinasten auf engem Raum. Zudem blühen hier im Frühling noch viele weitere Blumen, die den Ortskern in ein buntes Blüten-Meer verwandeln. Sofern du im Frühling nach Teneriffa reist, solltest du dir dieses Blumen-Meer auf keinen Fall entgehen lassen.

Nr. 2: Der Ortskern mit seinen beiden Kirchen

Der Ortskern von Vilaflor bietet dir neben vielen Blumen zudem auch zwei sehenswerte Kirchen: Die „Parroquia San Pedro Apóstol“ und die „Santuario del Santo Hermano Pedro„. Letztere Kirche ist im Vergleich recht klein und daher in der Regel auch sehr ruhig. Die Parroquia San Pedro Apóstol ist etwas größer und vor allem der Bereich um den Altar ist sehenswert. Hier befinden sich auch rechts und links des Altars noch weitere Staturen und Bilder, sodass es sich lohnt, einmal bis vorne durchzugehen.

Wenn du aus der Kirche herauskommst, schließt sich direkt ein kleiner Park an. Über einige Stufen verläuft der Park nach unten zum kleinen Platz „Plaza Doctor Pérez Cáceres„. Innerhalb des Parks befinden sich zahlreiche Blumen, Bänke und auch ein Wasserlauf. Auf dem Platz kannst du bei schönem Wetter dann gut draußen sitzen und einen Kaffee oder ein Mittagessen im „Restaurante Fuente Hermano Pedro“ genießen. Hierbei handelt es sich um ein Grill-Restaurant, das täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr geöffnet ist.

Seitlich des Restaurants findest du zudem das Touristen-Zentrum, in dem du dir weitere Informationen zu Vilaflor holen kannst. Insgesamt hast du im Ortskern innerhalb von ca. 30 Minuten aber alles gesehen. Die fußläufigen Distanzen sind kurz und die Wege sind auch für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen gut zugänglich. Sofern du noch im Restaurant verweilst, verlängert sich die Besuchsdauer entsprechend.

Nr. 3: Teneriffas größte Pinie „Pino Gordo“

Wenn du vom Ortskern aus einige Minuten lang die TF-21 hinauffährst, erreichst du zwei große, sehenswerte Pinienbäume. Die bekanntere Pinie heißt „Pino Gordo“ und ist 45,12 Meter hoch. Ihr Stamm erreicht in der Breite ein Maximum von 3,16 Metern. Damit handelt es sich um den breitesten Pinienbaum auf Teneriffa. Wenn du vor dem mächtigen Stamm stehst, wirst du garantiert staunen, wie breit dieser tatsächlich ist.

Vor dem Pino Gordo gibt es einen kostenfreien Parkplatz, von dem aus du einige Schritte zum Baum hinunter laufen kannst. Hier hast du auch noch mal einen schönen Blick auf den Ortskern von Vilaflor. Zudem gibt es auch einen Schmuck-Verkäufer unten vor dem Baum. Wenn du die Straße überquerst, erreichst du dann noch einen weiteren Pinienbaum: Die „Pino de las dos Pernadas„. Diese Pinie ist mit 56,03 Metern sogar noch etwas höher als die Pino Gordo. Ihr Stamm ist 2,78 Meter breit.

Auch diese Pinie ist also sehr mächtig und daher sehenswert. Zudem ist es hier meistens noch etwas ruhiger als gegenüber bei der Pino Gordo. Um die beiden Pinienbäume anzusehen, kannst du ca. 20 bis 30 Minuten Zeit einplanen.

Koordinaten des Parkplatzes bei Google Maps anzeigen »

Nr. 4: Aussichtspunkt „Mirador de Vilaflor“

Vom Parkplatz an der Pino Gordo führt dich die TF-21 dann weiter zum Teide Nationalpark hinauf. Nach ca. 5 Fahrminuten erreichst du dann schon einen weiteren, sehenswerten Ort: Den Aussichtspunkt „Mirador de Vilaflor“. Hier hast du einen schönen Weitblick auf den Ort, der bei klarer Sicht bis hinab zum Meer reicht. Zur linken Seite kannst du bei gutem Wetter zudem auch Teneriffas Nachbarinsel Gran Canaria sehen.

Am Aussichtspunkt gibt es einige Parkbuchten, sodass du hier gut anhalten kannst. Insgesamt verbleiben die meisten Besucher hier aber nur ca. 5 bis 10 Minuten und setzen ihre Fahrt dann in Richtung Teide fort. Vom Aussichtspunkt bis zur Seilbahn auf den Pico del Teide fährst du nun noch etwa 25 Minuten. Hierfür folgst du einfach weiter der TF-21.

Unterwegs gibt es übrigens noch einen schönen Picknick-Platz mit Grill-Möglichkeiten, Wasser-Anschluss und kostenfreien Toiletten. Er heißt „Las Lajas„. Zudem findest du auf dem Weg nach oben noch kleinere Aussichtspunkte am Straßenrand. Auch hier lohnt sich ein kurzer Stopp. Denn bei guter Sicht kannst du hier noch zwei weitere Nachbarinseln sehen: La Gomera und La Palma.

Standort des Aussichtspunktes bei Google Maps öffnen »

Nr. 5: Wanderung zur Mondlandschaft „Paisaje Lunar“

Von Vilaflor aus gibt es zudem einen Rund-Wanderweg, der dich zur außergewöhnlichen Mondlandschaft „Paisaje Lunar“ führt. Der Name „Paisaje Lunar“ bedeutet aus dem Spanischen übersetzt übrigens nichts anderes als Mondlandschaft. Wir haben diese Wanderung bisher zwar selbst noch nicht absolviert, aber möchten dir diesen Tipp dennoch nicht vorenthalten.

Falls du die Wanderung machen möchtest, solltest du jedoch etwas Zeit einplanen. Denn wenn du vom Ortskern in Vilaflor startest, ist der Weg insgesamt knapp 13 Kilometer lang. Du absolvierst insgesamt zudem ca. 777,9 Höhenmeter. Die Touristen-Information empfiehlt daher, für die Wanderung mindestens 4 Stunden Zeit einzuplanen. Zudem sind feste Schuhe und ausreichend Trinkwasser wichtig.

Wenn dir dies zu lang ist, kannst du alternativ aber auch mit dem Auto näher an die Mondlandschaft heranfahren. Von der TF-21 führt ein Schotterweg zu einem näher gelegenen Ausgangsort. Von hier aus erreichst du die Mondlandschaft dann in ca. 50 bis 60 Minuten zu Fuß. Sofern du den Schotterweg nimmst, solltest du mit dem Mietwagen jedoch sehr vorsichtig fahren. Denn häufig sind Reifenschäden in den Mietbedingungen nicht automatisch mit versichert. Lese daher am besten vorab einmal deinen Mietvertrag durch.

Der Weg führt dich durch den schönen Pinienwald, der für seine besonders klare und wohlriechende Luft bekannt ist. Tief ein- und ausatmen lohnt sich hier also :-) Bei klarer Sicht erwarten dich zudem immer wieder schöne Aussichten. Die Mondlandschaft selbst kannst du auf dem nachfolgenden Bild schon einmal sehen:

Mondlandschaft Paisaje Lunar Teneriffa
Hier siehst du einen Teil der Mondlandschaft, die zwischen den Pinienwäldern erscheint

Koordinaten bei Google Maps:

» Startpunkt der Wanderung ab Vilaflor: „Sendero Paisaje Lunar

» Ausgangspunkt entlang des Schotterwegs: „Lunar landscape trail

Anreise nach Vilaflor

Wie bereits eingangs beschrieben, empfehlen wir dir aufgrund der größeren Flexibilität die Anreise mit dem Mietwagen. Bei einer längeren Mietdauer von mehreren Tagen oder Wochen sind Leihautos auf Teneriffa zudem auch gar nicht teuer. Wir haben im Mai 2019 z.B. nur 6,49 Euro pro Tag für unseren Kleinwagen inklusive Klimaanlage und Vollkasko-Versicherung gezahlt.

Für die Fahrt mit dem Auto solltest du die folgenden Fahrtzeiten nach Vilaflor einplanen:

  • Von der Costa Adeje, Playa de las Américas oder Los Cristianos: Ca. 30 Minuten (über die TF-1, TF-28 und TF-51)
  • Von Los Gigantes: Ca. 50 Minuten (ebenfalls über die TF-1, TF-28 und TF-51)
  • Aus Santa Cruz de Tenerife: Ca. 1 Stunde und 10 Minuten (über die TF-1, TF-65 und TF-563)
  • Aus Puerto de la Cruz: Ca. 1 Stunde und 40 Minuten (über die TF-5 und TF-21)
Opt In Image
Kostengünstiger Mietwagen auf Teneriffa

Anzeige

Wir empfehlen dir den Preisvergleich über Billiger Mietwagen:

  • 10-fach TÜV ausgezeichnet
  • Kostenlose Stornierung bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn
  • An verschiedenen Orten auf Teneriffa verfügbar

 

Sofern du kein Auto leihen kannst oder möchtest, ist aber auch die Anreise mit dem Bus möglich. Denn Vilaflor ist über die Bus-Linie 342 sogar direkt an die Costa Adeje und Los Cristianos angeschlossen. Allerdings fährt die Linie 342 nur einmal pro Tag die Strecke rauf und am Nachmittag dann wieder zurück. Sofern du also auch den Teide Nationalpark anschauen möchtest, ist dies an einem Tag per Bus leider nicht möglich.

An der Costa Adeje startet der Bus morgens um 09:15 Uhr. Los Cristianos erreicht die Bus-Linie dann um 09:30 Uhr. Den vollständigen Fahrplan findest du unter diesem Link.

Anreise Vilaflor Bergdorf
Wenn du aus Richtung Süden nach Vilaflor fährst, kommst du auch an einigen hübschen Bergdörfern vorbei

Klima und Wetter

Da Vilaflor auf einer Höhe von 1.400 Metern liegt, ist es hier in der Regel etwas kühler als an der Küste. Dafür hat die Sonne aus unserer Wahrnehmung aber auch viel Kraft in den Bergen und lässt die gefühlte Temperatur oftmals höher erscheinen. Wir fanden das Klima in Vilaflor daher sehr angenehm. Zudem kann es aus unserer Erfahrung auch in den Bergen sehr warme Tage geben.

Als wir Mitte Mai vor Ort waren, hat unser Auto-Thermometer in der Mittagszeit z.B. 27 Grad Celsius angezeigt. Zudem kann es auch vorkommen, dass sich Vilaflor oberhalb der Wolkendecke befindet. Wenn es an der Küste bewölkt ist, ist es also möglich, dass im Bergdorf die Sonne scheint. Dies macht das Wetter auf Teneriffa oft besonders außergewöhnlich. Die statistischen Klimawerte für Vilaflor findest du als Anhaltspunkt nachfolgend:

MonatDurchschnittliche Regentage pro Monat
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagTages-Höchsttemperatur Durchschnitts-TemperaturNacht-TemperaturNacht-Temperatur
Januar6 Tage6 Stunden14 °C6 °C
Februar5 Tage7 Stunden14 °C6 °C
März4 Tage7 Stunden15 °C7 °C
April2 Tage8 Stunden16 °C7 °C
Mai1 Tag9 Stunden18 °C8 °C
Juni0 Tage10 Stunden20 °C10 °C
Juli0 Tage11 Stunden22 °C11 °C
August0 Tage11 Stunden22 °C12 °C
September0 Tage9 Stunden21 °C12 °C
Oktober3 Tage8 Stunden19 °C11 °C
November5 Tage7 Stunden16 °C9 °C
Dezember7 Tage6 Stunden15 °C8 °C
Vilaflor Wetter über den Wolken
Je nach Wetterlage befindet sich Vilaflor auch über den Wolken

Unterkünfte und Hotels in Vilaflor

Wenn du nach einem ruhigen Urlaubsort in den Bergen suchst, bietet Vilaflor hierfür ideale Bedingungen. Die Nähe zum Teide Nationalpark zieht vor allem Wanderer in den Ort. Neben einigen Ferienwohnungen und Ferienhäusern findest du in Vilaflor auch eine Reihe von Hotels. Die vier beliebtesten Hotels des Ortes listen wir nachfolgend einmal auf:

Anzeige

Sofern du nach Ferienwohnungen suchst, können wir dir auch die Plattform von AirBnB empfehlen. Wir selber haben auf Teneriffa bereits in 5 verschiedenen AirBnB Apartments gewohnt und waren hier immer sehr zufrieden. Falls dich hierzu weitere Informationen interessieren, schaue gerne in unseren Erfahrungsbericht zu AirBnB auf Teneriffa. Die Angebote für mögliche Ferienwohnungen in Vilaflor findest du unter diesem Link.

Übrigens: Wenn du vor allem zum Trekking nach Teneriffa kommst, schaue dir gerne auch unsere Tipps zum Wandern auf Teneriffa an.

Opt In Image
25 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du unsere 25 Euro Startguthaben nutzen.

 

Fazit: Lohnt sich ein Ausflug nach Vilaflor?

Uns persönlich hat Vilaflor sehr gut gefallen und wir können dir einen Ausflug oder Aufenthalt hier empfehlen. Vor allem wenn du ruhige Bergdörfer magst und das Meer nicht unbedingt vor dem Hotelfenster sein muss, wirst du dich hier vermutlich wohlfühlen. Der kleine Ort strahlt viel Ruhe und Idylle aus und ist vor allem im Frühling schön anzusehen. Die blühenden Tajinasten sind dann ein absolutes Highlight.

Zudem ist Vilaflor ein guter Ausgangspunkt für einen Wanderurlaub. Da du schnell im Teide Nationalpark bist, erreichst du mit dem Mietwagen viele Wanderwege in vergleichsweise kurzer Distanz. Auch die Fahrtzeit bis zur Küste ist mit ca. 30 Minuten noch überschaubar.

Wie ist deine Meinung zu Vilaflor? Warst du auch schon einmal hier und hast Lust, deine Erfahrungswerte mit den anderen Lesern zu teilen? Falls ja, hinterlasse doch gerne deinen Kommentar unter diesem Beitrag. Vor allem weitere Tipps sind hier natürlich sehr willkommen ;-) Auch Fragen zu Vilaflor kannst du uns gerne über die Kommentarfelder stellen.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag weitergeholfen hat und wünschen dir eine schöne Zeit auf Teneriffa.

Alles Liebe

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.