Top 15 Strände auf Teneriffa – mit Strand Karte zum Gratis-Download

// 2 Kommentare
Hinweis für Smartphone Nutzer: Bitte halte dein Smartphone quer, um diesen Beitrag noch besser lesen zu können. Vielen Dank!

Die meisten Urlauber kommen für einen Badeaufenthalt nach Teneriffa. Denn durch die ganzjährig milden Temperaturen ist die Insel zu jeder Jahreszeit zum Schwimmen geeignet. Doch wo genau findest du die schönsten Strände auf Teneriffa? Und was erwartet dich dort? Um diese Fragen zu klären, müssen wir zunächst darüber sprechen, was genau einen schönen Strand überhaupt auszeichnet. Denn hierbei gehen die Geschmäcker durchaus auseinander.

Während die einen lieber klassische Traumstrände mit Palmen und hellem Sand mögen, bevorzugen andere etwas rustikalere Strände mit rauem Meer. Auch beim Thema Liegestühle spalten sich die Geister. Denn während einige Urlauber gerne einen Liegestuhl mit Sonnenschirm mieten, schrecken diese touristischen Angebote andere Reisende eher ab.

Doch wir haben eine gute Nachricht für dich. Denn die Strände auf Teneriffa bieten dir von jeder Sorte etwas. Du hast also die Wahl, ob du lieber einen touristisch erschlossenen Strand oder einen ursprünglichen Strand besuchen möchtest. Die typischen „Touristen-Strände“ findest du übrigens vor allem im Süden der Insel. Hierfür sind die Costa Adeje und Playa de las Américas echte Hotspots. Auch in Puerto de la Cruz sind die Strände eher touristisch geprägt.

Da wir selbst hoffnungslose Optimisten sind, können wir fast jedem Strand etwas Gutes abgewinnen. Dennoch haben wir einige Favoriten, die wir als besonders schöne Strände auf Teneriffa wahrgenommen haben. Damit du weisst, was dich an welchem Strand erwartet, haben wir unsere Top 15 Strände auf Teneriffa nachfolgend mit den wichtigsten Informationen und Fotos für dich aufbereitet.

Schönster Strand auf Teneriffa Playa de las Teresitas
Welcher ist der schönste Strand auf Teneriffa?

Inhaltsverzeichnis

Strände auf Teneriffa – unsere Top 15

Wir selber mögen ursprüngliche Strände ohne viele Liegestühle in der Regel lieber als die typischen Touristen-Strände. Dennoch haben es in unsere Top 15 der schönsten Strände auf Teneriffa auch einige Klassiker geschafft. So ist unser Top 1 Lieblings-Strand auf Teneriffa zwar kein klassischer Touristen-Hotspot, aber dennoch gut erschlossen und häufig gut besucht.

Unsere Top 15 Strände auf Teneriffa findest du inklusive des Rankings auf der nachfolgenden Karte. Gerne kannst du die Karte auch speichern und ausdrucken.

Strände auf Teneriffa Karte
Unsere Top 15 Strände auf Teneriffa findest du auf dieser Karte

Top 1: Playa de las Teresitas

Für viele Besucher ist der Playa de las Teresitas tatsächlich der schönste Strand auf Teneriffa. Und auch unsere Wahl ist auf diesen Traumstrand gefallen. Den Playa de las Teresitas findest du im Osten von Teneriffa an der nördlichen Südküste. Er liegt ca. 15 Fahrminuten von Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz entfernt. Daher kommen vor allem am Wochenende und an Feiertagen auch viele Einheimische hierher.

Der ehemals dunkle Sandstrand wurde mit hellem Sand aus der Sahara aufgeschüttet. Daher findest du hier besonders feinen, hellen Sand. Der Playa de las Teresitas ist ca. 1,5 Kilometer lang und damit der längste Strand auf Teneriffa. Du findest dort viele Palmen, die Schatten spenden. Aber auch Liegestühle mit Sonnenschirm können vor Ort gemietet werden. In den Bistros direkt am Strand kannst du zudem günstig speisen und trinken. Eine Cola kostet hier gerade einmal 1,50 Euro (Stand November 2018).

Da es im Meer auch Wellenbrecher gibt, kannst du am Playa de las Teresitas gut und sicher schwimmen. Besonders lohnenswert ist auch der Aussichtspunkt „Mirador Las Teresitas“. Zum Aussichtspunkt fährst du ca. 5 Minuten über die TF-121 die Straße hinauf. Oben angekommen hast du nicht nur eine fantastische Sicht auf den Strand, sondern findest auch einige Ruinen mit Graffitis.

Weitere Informationen zum Playa de las Teresitas

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Liegestuhl mit Sonnenschirm: 5 Euro am Tag
(Die Nutzung der Duschen und Toiletten ist kostenfrei)
Standort aufrufen »Ein großer, kostenfreier Parkplatz befindet sich direkt am StrandDie Bus-Linie 910 fährt im 15-Minuten-Takt von Santa Cruz zum Playa de las Teresitas

Hier findest du zudem weitere Informationen und unseren ausführlichen Erfahrungsbericht zum Playa de las Teresitas.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Der Playa de las Teresitas in Bildern

Top 2: Playa del Socorro

Der Playa del Socorro ist einer der beliebtesten Surfer Strände auf Teneriffa. Du hast hier eigentlich immer Wellen und durch die Strömung kann das Schwimmen hier auch gefährlich werden. Daher weht häufig die rotte Flagge über dem Strand, die signalisiert, dass du besonders vorsichtig sein musst. Es gibt tagsüber aber auch Rettungsschwimmer am Strand, die zur Sicherheit der Badegäste beitragen.

Dennoch lohnt sich ein Ausflug zum Playa del Socorro sehr. Denn er liegt an der Steilküste und bietet dir daher eine besonders schöne Kulisse. Der Sand ist dunkel bis steinig und es gibt am Strand keine Liegestühle. Somit ist der Socorro einer der vergleichsweise ursprünglichen Strände auf Teneriffa. Er ist ca. 200 Meter lang und etwa 40 Meter breit. Daher wirkt er schon fast wie eine Strandbucht.

Du findest am Strand auch ein kleines Restaurant und einen Kiosk. Zudem ist vor Ort auch eine kleine Surfschule ansässig, die Unterricht anbietet und auch Surfbretter verleiht. Da der Playa del Socorro nicht weit von Puerto de la Cruz entfernt ist, kommen neben Einheimischen auch Touristen gerne hierher.

Weitere Informationen zum Playa del Socorro

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (es gibt keine Liegestühle zum Mieten)Standort aufrufen »Unten am Strand sowie entlang der Zufahrtsstraße stehen dir kostenfreie Parkbuchten zur VerfügungDie Bus-Linie 546 verbindet den Playa del Socorro mit Los Raelejos

Weitere Eindrücke und Informationen zum Strand findest du auch in unserem Detailbeitrag zum Playa del Socorro.

Der Playa del Socorro in Bildern

Top 3: Playa de Las Gaviotas (ein absoluter Geheimtipp)

Wenn du nach einem Strand suchst, der fast gar nicht besucht ist, können wir dir den Playa de Las Gaviotas empfehlen. Dieser dunkle Strandabschnitt befindet sich am Rand des Anaga Gebirges und ist landschaftlich besonders schön. Er liegt nahe des Playa de las Teresitas (siehe unsere Nr. 1), sodass du beide Strand-Besuche gut miteinander verbinden kannst. Wenn du am Aussichtspunkt „Mirador Las Teresitas“ zur anderen Seite blickst, kannst du den Strand zudem gut sehen.

Der Playa de Las Gaviotas ist ca. 50 Meter lang und bietet dir dunklen Sandstrand. Es handelt sich um eine naturbelassene Strandbucht ohne Liegestühle und Sonnenschirme. Da nur wenige diesen tollen Strand auf Teneriffa kennen, findest du hier vor allem Einheimische. Am Strand gibt es auch einige Steine, sodass du beim Einstieg ins Wasser vorsichtig sein solltest. Um deine Füße zu schützen, sind Wasserschuhe dhaer empfehlenswert.

In der Regel gibt es am Playa de Las Gaviotas auch Wellen und teilweise auch gefährliche Unterströmungen. Aufgrund der Wellen kommen vor allem abends und am Wochenende auch einige Surfer zum Strand. Da die Unterströmungen nicht sichtbar sind, solltest du beim Schwimmen besonders aufpassen. An der Seite der Strandbucht findest du zudem einen Kiosk, der kleinere Speisen und Getränke anbietet.

Weitere Informationen zum Playa de Las Gaviotas

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (es gibt keine Liegestühle zum Mieten)Standort aufrufen »Unten am Strand gibt es einen mittelgroßen, kostenlosen ParkplatzDu kannst mit der Bus-Linie 945 bis zur Haltestelle Playa Las Gaviotas (T) fahren. Von hier aus läufst du noch ca. 1,2 Kilometer bis zum Strand.

Der Playa de Las Gaviotas in Bildern

Top 4: Playa Sur

An der Südküste findest du in El Médano gleich mehrere tolle Strände. Der Ort El Médano ist auf Teneriffa vor allem als Kite- und Windsurf-Spot bekannt. Es gibt hier das ganze Jahr über gute Winde, sodass du zu jeder Jahreszeit wind- und kitesurfen kannst. Auch wenn du selber nicht aufs Bord steigen möchtest, lohnt sich ein Besuch sehr. Denn die vielen Kites am Himmel sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch interessant. Beobachte die Kitesurfer am besten mal eine Zeit lang vom Strand aus und schaue ihnen beim Springen und Wellenreiten zu.

Der beliebteste Ort für Wind- und Kitesurfer ist der Playa Sur. Dieser Strandabschnitt beginnt am Hotel Playa Sur Tenerife und reicht bis zum Playa de Montaña Roja, in den der Playa Sur nahtlos übergeht. Die beiden Strände bringen es zusammen auf eine Länge von ca. 650 Metern. Im Hintergrund kannst du zudem den 171 Meter hohen Montaña Roja sehen.

Am Playa Sur erwartet dich ein gräulich-heller Sandstrand, der teilweise auch etwas steinig ist. Da der Sand vorne am Meer in der Regel fest ist, kannst du hier auch gut spazieren gehen. Wenn du baden möchtest, solltest du am besten etwas zur linken Seite gehen. Dort befindet sich mit dem Playa Leocadio Machado ein Badestrand. Am Playa Sur ist das Schwimmen zwar ebenfalls möglich, aber du musst aufgrund der Wind- und Kitesurfer hier gut aufpassen.

Weitere Informationen zum Playa Sur

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (es gibt keine Liegestühle zum Mieten)Standort aufrufen »Z.B. auf dem kostenfreien Schotterplatz neben dem Hotel Playa Sur Tenerife oder etwas weiter auf dem ebenfalls kostenlosen Schotterplatz "Parking Montaña Roja" entlang der TF-643Von der nächst gelegenen Haltestelle "Los Balos" läufst du knapp 500 Meter bis zum Strand. Hier halten die Bus-Linien 408, 410, 470 und 483, die zum Zentrum von El Médano sowie nach Los Abrigos und Los Cristianos fahren.

Der Playa Sur in Bildern

Top 5: Playa de La Tejita

Nur wenige Minuten vom Playa Sur entfernt, befindet sich der Playa de La Tejita. Auch an diesem Strand herrscht häufig viel Wind, sodass du oftmals auch hier Kite- und Windsurfer siehst. Ebenso wie der Playa Sur zählt auch der Playa de La Tejita zum Ort El Médano. Da an der Ostseite des Strandes direkt der Montaña Roja steht, bietet der Playa de la Tejita eine besonders ausgefallene Kulisse.

Es gibt am Strand zwei Abschnitte, an denen du Liegestühle und Sonnenschirme mieten kannst. Der Großteil des Strandes ist jedoch naturbelassen. Der Sand ist ebenso wie am Playa Sur gräulich-hell und sogar noch etwas feiner. Bei wenig Wind kannst du am Playa de la Tejita sehr gut schwimmen gehen. Der Einstieg ins Meer ist einfach und es gibt keine Steine auf dem Boden.

Bei Wellengang macht das Baden am Strand ebenfalls Spaß. Dann sind die Wellen teilweise recht stark, sodass du eventuell auch einmal umgerissen wirst. Für Kinder sind die Wellen in der Regel sogar schon etwas zu stark. Am Strand gibt es auch Rettungsschwimmer, die für die Sicherheit der Badegäste sorgen.

Weitere Informationen zum Playa de La Tejita

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
2 Liegestühle und ein Sonnenschirm kosten 10 Euro pro TagStandort aufrufen »Am Wegesrand der TF-643 gibt es einen recht großen, kostenfreien Schotterplatz. Von hier aus läufst du ca. 7 bis 8 Minuten über Sandwege zum Strand.Oberhalb des Strandes gibt es die Haltestelle "La Tejita". Hier halten die Bus-Linien 408, 410, 470 und 483, die zum Zentrum von El Médano sowie nach Los Abrigos und Los Cristianos fahren.

Der Playa de La Tejita in Bildern

Top 6: Playa Abama

Der Playa Abama gehört für viele Urlauber ebenfalls zu einem der schönsten Strände auf Teneriffa. Der Strand ist frei zugänglich, gehört aber mehr oder weniger zum 5-Sterne Resort Ritz-Carlton Abama. Um dorthin zu gelangen, fährst du am Rand der Hotelanlage vorbei. Da hier die Golf Carts des Hotels auf- und abfahren, fühlst du dich aber bereits, als wärst du inmitten der Hotelanlage angekommen ;-)

Um runter zum Strand zu kommen, gibt es eine Bahn, die allerdings nur von Hotelgästen genutzt werden kann. Neben der Bahn führen aber öffentliche Treppen hinunter. Über die Zufahrtsstraße kannst du auch mit dem Auto bis runter zum Strand fahren. Dort gibt es allerdings keine Parkplätze, sodass du hier nur etwas ausladen kannst.

Der Playa Abama ist knapp 100 Meter lang und an der breitesten Stelle ca. 35 Meter breit. In diesem Abschnitt befinden sich auch die Liegestühle, die du sogar als Nicht-Hotelgast mieten kannst. An der Seite gibt es zudem die Hotel-Bar „The Beach Club“, deren Preise jedoch ebenfalls auf einem 5-Sterne Niveau sind. Für eine Cola kannst du hier mit ca. 5 Euro rechnen.

Am Strand gibt es Wellenbrecher, die dafür sorgen, dass du gut und sicher schwimmen kannst. Der Playa Abama bietet dir hellen Sandstrand und zur linken Seite sogar noch einige Naturpools aus Lava. Daher lohnt es sich, auch den kurzen Weg nach links einmal zu gehen. Hier kannst du an den Lavafelsen zudem große Krebse beobachten.

Weitere Informationen zum Playa Abama

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
1 Liegestuhl kostet für den Tag 15 EuroStandort aufrufen »Oben am Ritz-Carlton Hotel stehen dir kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Der Fußweg runter zum Strand beträgt jedoch mehr als 1 Kilometer. Vor allem der Rückweg ist anstrengend, da du hier bergauf läufst. Mit etwas Glück nimmt dich aber ein Golf Cart des Hotels mit rauf ;-)Nahe des Parkplatzes findest du die Haltestelle "Abama (T)". Hier halten die Busse 473 und 477, die nach Los Cristianos und Los Gigantes fahren.

Noch mehr Eindrücke des Strands erhältst du auch in unserem Detailbeitrag zum Playa Abama.

Der Playa Abama in Bildern

Top 7: Playa de Benijo / Playa de Almaciga

An der Küste des Anaga Gebirges findest du zwei weitere schöne Strände auf Teneriffa. Der Playa de Benijo und der Playa de Almaciga liegen nur wenige Fahrminuten voneinander entfernt und sind optisch recht ähnlich. Beide Strände sind naturbelassen, sodass du hier keine Liegestühle mieten kannst. Zudem sind die Wellen an beiden Stränden in der Regel recht stark. Da es hier auch Unterströmungen gibt, weht meistens die rote Flagge über den Stränden.

Für Kinder sind der Playa de Benijo und der Playa de Almaciga daher nicht so gut geeignet. Zum Surfen und Bodyboarding hingegen sind die Strände beliebt. Du findest hier gräulich-dunklen Sand, der auch mit Steinen und Kies durchmischt ist. Daher sind Wasserschuhe hier von Vorteil. Der Playa de Benijo ist ca. 150 Meter lang und meistens etwas leerer, da er ein Stück weiter die Straße hinunter liegt.

Der Playa de Almaciga misst ca. 200 Meter Länge. Beide Strände sind optisch schön und wirken je nach Wetterlage etwas rau. Durch die Kulisse des Anaga Gebirges im Hintergrund zählen der Playa de Benijo und der Playa de Almaciga landschaftlich zu den schönsten Stränden auf Teneriffa.

Weitere Informationen zu den Stränden

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (es gibt weder Sonnenschirme noch Liegestühle zum Mieten)Playa de Benijo »
Playa de Almaciga »
Kostenlose Parkplätze befinden sich jeweils am Straßenrand der TF-134Der Bus 946 fährt ab Santa Cruz bis zur Haltestelle "Benijos". Von hier sind es ca. 600 Meter bis zum Playa de Almaciga. Wenn du zum Playa de Benijo möchtest, musst du ca. 2,1 Kilometer weit laufen.

Der Playa de Benijo und der Playa de Almaciga in Bildern

Top 8: Playa de la Arena (Nordküste)

Der Playa de la Arena ist namentlich gleich zweimal auf Teneriffa vertreten. Der aus unserer Sicht schönere der beiden Strände befindet sich dabei an der Nordküste in der Region Tacoronte. Hier wartet ein 270 Meter langer und etwa 30 Meter breiter Sandstrand auf dich. Der Sand ist dunkel und befindet sich vor der Kulisse der Barranco (Schlucht) de San Jerónimo.

Nachdem du die Serpentinenstraße zum Strand an der Steilküste hinunter gefahren bist, führt ein Weg durch einen Tunnel zum Strand. Der Playa de la Arena ist auch einer der Strände auf Teneriffa, die dir eine schöne Promenade zum Spazieren gehen bieten. Da es am Strand keine Wellenbrecher gibt, ist das Schwimmen hier je nach Wellengang nicht ungefährlich. Daher solltest du bei starken Wellen gut aufpassen.

Weitere Informationen zum Playa de la Arena (Nord)

KostenKoordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (freie Nutzung der Duschen und Toiletten; Liegestühle sind nicht vorhanden)Standort aufrufen »Kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt am Meer am Ende der StraßeDer Busbahnhof Mesa del Mar liegt nah am Meer und wird mehrmals täglich von der Bus-Linie 21 aus Tacoronte angefahren.

Der Playa de la Arena in Bildern

Top 9: Playa Punta de Teno

Etwas umständlich zu erreichen, aber dafür umso lohnenswerter ist der Playa Punta de Teno. Dieser Strand liegt im Nordwest-Zipfel von Teneriffa in der Gemeinde Buenavista del Norte. Der Ort Punta de Teno ist vor allem aufgrund seines Leuchtturms bekannt. Um hierher zu kommen, musst du vorab schauen, welcher Wochentag gerade ist. Denn die Zufahrtsstraße zum Leuchtturm und Strand ist nur von Montags bis Mittwochs für PKWs freigegeben. An den übrigen Tagen musst du den Bus 369 von Buenavista del Norte nehmen.

Der Playa Punta De Teno ist mit ca. 15 Metern nicht besonders groß. Er ist zudem dunkel und überwiegend steinig. Das Besondere hier ist aber tatsächlich die schöne Umgebung. Wenn du am Playa Punta de Teno schwimmen gehst, blickst du auf die Steilküste des Teno Gebirges. Bei klarer Sicht kannst du sogar bis zum Ende der Steilküste nach Los Gigantes schauen.

Im Wasser befinden sich zudem auch Wellenbrecher, sodass du hier gut schwimmen kannst. Das Wasser ist überwiegend klar, jedoch kann der Meeresboden auch steinig sein. Duschen, Umkleidekabinen oder Toiletten gibt es vor Ort leider nicht.

Weitere Informationen zum Playa Punta de Teno

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (es gibt weder Sonnenschirme noch Liegestühle zum Mieten)Standort aufrufen »Kostenlose Parkplätze gibt es am Ende der Straße gleich neben dem StrandDer Bus 369 fährt von Donnerstags bis Sonntags zum Strand. Von Montags bis Mittwochs gibt es keine Busverbindung.

Der Playa Punta de Teno in Bildern

Top 10: Playa del Duque

Einer der bekanntesten Strände auf Teneriffa ist der Playa del Duque. Dieser helle Strand liegt inmitten des Touristen-Zentrums der Costa Adeje und ist von vielen 4- und 5-Sterne Resorts umgeben. Daher ist die Umgebung auch überwiegend hochpreisig. Dies merkst du nicht nur an den Hotels, sondern auch an den Preisen in den Restaurants und sogar am Strand. Mit 19 Euro für 2 Liegestühle und Sonnenschirm zählt der Playa del Duque eindeutig zu den teuersten Stränden auf Teneriffa.

Dafür ist er aber auch besonders schön. Klares Wasser ohne Wellen, feiner heller Sandstrand und mehrere Palmen erwarten dich hier. Der Playa del Duque ist ca. 750 Meter lang und bis zu 70 Meter breit. Dabei ist der Strand in zwei Abschnitte unterteilt. Im östlichen Teil, der an das Castillo del Duque grenzt, findest du viele Liegestühle und hellen Sand. Im westlichen Teil hingegen wird der Strand dann dunkel. Zwischen diesen beiden Abschnitten findest du auch Stellen, die frei von Liegestühlen sind.

Insgesamt ist der Playa del Duque sehr touristisch. Einheimische triffst du hier so gut wie gar nicht. Bei gutem Wetter ist es zudem schnell sehr voll am Strand. Dafür bietet der Playa del Duque aber auch einige Vorteile. Es gibt z.B. eine lange Promenade, die hinter dem Strand entlang führt. Die Promenade ist grün und teilweise auch mit Blumen gestaltet. An der Seite findest du zudem einige Restaurants und Cafés. Auch Einkaufsmöglichkeiten sind gleich hinter der Promenade vorhanden.

Weitere Informationen zum Playa del Duque

Kosten (Stand Oktober 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
2 Liegestühle mit Sonnenschirm: 19 Euro
Nutzung der Duschen und Toiletten am Strand: 2,50 Euro (die Fußdusche ist gratis)
Standort aufrufen »Kostenfreie Parkplätze findest du z.B. entlang der Avenida Virgen de Guadalupe. Zudem gibt es direkt am Strand einige kostenpflichtige Parkhäuser wie z.B. am Plaza del Duque. Der nächste Busbahnhof ist der Bahia del Duque. Von hier aus sind es ca. 800 Meter bis zum Strand.

Der Playa del Duque in Bildern

Top 11: Playa Abades

Abades ist vor allem für die Geisterstadt bekannt, die ehemals eine Station für Lepra-Kranke werden sollte. Doch neben der Geisterstadt hat Abades auch einen schönen Strand zu bieten. Der Playa Abades ist ca. 160 Meter lang und kommt an der breitesten Stelle auf ca. 70 Meter. Er ist auch unter dem Namen Playa De Los Abriguitos bekannt. Dich erwartet dort ein überwiegend gräulich-heller Sandstrand.

Liegestühle gibt es vor Ort nur in den Sommermonaten zu mieten. Der Playa Abades ist in der Regel nicht allzu stark besucht. Da vor allem Einheimische hierher kommen, kann es am Wochenende jedoch voller werden. Neben dem Playa Abades schließt sich zudem der ebenfalls schöne Playa Cardones an.

Rund um den Playa Abades findest du außerdem einige gute Fisch-Restaurants. Zudem lohnt es sich auch, eine Taucherbrille mitzunehmen. Denn am Playa Abades kannst du vergleichsweise gut schnorcheln.

Weitere Informationen zum Playa Abades

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Ggf. 9 Euro für 2 Liegen mit Sonnenschirm (nur in den Sommermonaten verfügbar)Standort aufrufen »Kostenlose Parkplätze gibt es westlich vom StrandDer Busbahnhof "Playa de Abades" liegt nur wenige Schritte vom Strand entfernt. Hierher fährt die Buslinie 430.

Der Playa Abades in Bildern

Top 12: Playa De Diego Hernandez in La Caleta

Der Playa De Diego Hernandez ist einer der naturbelassensten Strände auf Teneriffa. Da hierher keine Straße führt, musst du einen ca. 20-minütigen Fußweg aus La Caleta einplanen. Aufgrund der abgelegenen Lage hat sich der Playa De Diego Hernandez zu einem sogenannten Hippie-Strand entwickelt. Hier leben mittlerweile rund 15 Menschen in Zelten und provisorischen Unterkünften.

Daher ist am Playa De Diego Hernandez auch Freizügigkeit erlaubt und du siehst häufiger auch FKK’ler am Strand. Der Strand selbst ist steinig und nur ca. 50 Meter lang. Aufgrund der Steine solltest du vorsichtig laufen, wenn du im Meer schwimmen möchtest. Der Wellengang ist in der Regel eher gering, sodass das Schwimmen hier möglich ist. Eine Badeaufsicht gibt es allerdings nicht.

Weitere Informationen zum Playa De Diego Hernandez

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
Keine (Liegestühle, Duschen, etc. sind vor Ort nicht vorhanden)Standort aufrufen »Kostenlose Parkplätze gibt es in La CeletaDie Busse 448 und 467 fahren bis zur Haltestelle "La Caleta de Adeje". Von hier aus sind es ca. 25 Minuten Fußweg bis zum Strand.

Der Playa De Diego Hernandez in Bildern

Top 13: Playas Del Camisón / Playa de las Vistas

Der Playas Del Camisón und der Playa de las Vistas liegen zwischen den Orten Playa de las Américas und Los Cristianos. Da sich hier viele Hotels befinden, ist vor allem der Playa de las Vistas sehr beliebt und meistens gut besucht. Am Strand sind dabei überwiegend Touristen anzutreffen. Der Playa de las Vistas ist ca. 800 Meter lang und bietet viele Liegestühle zum Mieten. Im Meer gibt es mehrere Wellenbrecher, die dafür sorgen, dass du gut und sicher schwimmen kannst.

Der Einstieg ins Wasser ist einfach und der helle, feine Sandstrand ist auch für Kinder gut zum Spielen geeignet. Am Strand kannst du z.B. auch Tretboote mit integrierter Wasserrutsche mieten. Das Meer ist besonders sauber und klar. Zudem ist der Playa de las Vistas einer der Strände auf Teneriffa, die besonders behindertengerecht gestaltet sind. Hier kannst du z.B. auch mit einem speziellen Wasser-Rollstuhl ins Meer gefahren werden.

Hinter dem Strand verläuft zudem eine lange Promenade, die diverse Restaurants, Cafés und Geschäfte bietet. Ebenso wie am Playa de Fañabé (siehe Nr. 14), kannst du auch am Playa de las Vistas günstig Alkohol trinken. Ein Krug Bier mit Meerblick kostet hier gerade einmal 1 Euro (Stand November 2018). Wenn du es etwas ruhiger magst, ist der benachbarte Playas Del Camisón eine gute Wahl für dich.

Weitere Informationen zum Playa de las Vistas

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
12 Euro für 2 Liegestühle mit SonnenschirmPlaya de las Vistas »
Playas Del Camisón »
Kostenlose Parkplätze gibt es z.B. auf der Calle Nordica und der Avenida la HabanaDie nächstgelegene Haltestelle heißt "El Camisón (T)". Hier halten insgesamt 13 verschiedene Buslinien. Von der Bushaltestelle läufst du noch ca. 700 Meter bis zum Strand.

Der Playas Del Camisón in Bildern

Top 14: Playa de Fañabé

Nicht weit vom Playa del Duque (unserer Nr. 10) entfernt, findest du den Playa de Fañabé. Auch dieser Strand gehört zur Costa Adeje, die eine der Haupt-Touristenregionen auf Teneriffa ist. Ebenso wie der Playa del Duque kommt auch der Playa de Fañabé auf eine Länge von ca. 750 Metern und erwartet dich mit überwiegend hellem Sandstrand. Am schönsten ist der westliche Teil, der ohne Liegestühle noch naturbelassener ist.

Je näher du zur Mitte des Strandes kommst, desto touristischer wird es. Die lange Promenade, die am Playa de Fañabé entlang führt, wird dann zur Restaurant- und Einkaufsmeile. Hier findest du viele Cafés, Bars, Restaurants und Geschäfte. In den Abend- und Nachtstunden ist die Promenade am Playa de Fañabé auch als Partymeile beliebt.

Tagsüber kannst du am Strand diverse Wassersport-Aktivitäten ausüben. Durch lokale Unternehmen werden z.B. Jetski fahren, Parasailing, Kajak-Touren oder Bananenboot-Fahrten angeboten. Für Kinder gibt es am Strand zudem auch einen Spielplatz. Daher ist der Playa de Fañabé insgesamt vor allem bei Familien, aber auch bei Paaren beliebt.

Weitere Informationen zum Playa de Fañabé

Kosten (Stand Oktober 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
2 Liegestühle mit Sonnenschirm: 15 Euro
Toiletten-Nutzung am Strand: 50 Cent
Standort aufrufen »Kostenfreie Parkplätze findest du z.B. am Straßenrand der Calle Londres oder der Calle Paris. Alternativ kannst du auch den kostenlosen Parkplatz nahe der TF-1 anfahren (ca. 15 Minuten zu Fuß zum Strand).Der nächste Busbahnhof ist der Fañabé Plaza. Hier gibt du z.B. Bus-Verbindungen von/nach Los Cristianos oder Playa del Duque.

Der Playa de Fañabé in Bildern

Top 15: Playa Jardín / Playa Maria Jiménez

Last but not least hat es der Playa Jardín in unser Ranking der Top 15 Strände auf Teneriffa geschafft. Der Playa Jardín liegt in Puerto de la Cruz und geht nahtlos in den Playa Maria Jiménez über. Er ist häufig auch als Playa del Castillo bekannt. Der Strand bietet dir dunklen Sand und viele Möglichkeiten, um Liegestühle und Sonnenschirme zu mieten. Da es am Playa Jardín häufig auch Wellen gibt, ist der Strand auch zum Surfen und Bodyboarding beliebt.

Anders als an den hellen Sandstränden im Süden, findest du am Playa Jardín auch einige Einheimische. Obwohl Puerto de la Cruz insgesamt recht touristisch ist, gibt es hier noch eine gute Mischung aus Urlaubern und kanarischen Residenten. Der Playa Jardín ist beispielsweise auch einer der Strände auf Teneriffa, die kostenfreies WLAN am Strand anbieten. Wir haben es natürlich ausprobiert und waren überrascht, wie gut und schnell es funktioniert :-)

Weitere Informationen zum Playa Jardín

Kosten (Stand November 2018)Koordinaten (Google Maps)Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
9 Euro für 2 Liegestühle mit Sonnenschirm (je 3 Euro pro Liege und Schirm)Playa del Castillo »
Playa Maria Jiménez »
Kostenlose Parkplätze gibt es z.B. auf der Avenida Loro Parque, der Avenida Francisco Afonso Carrillo und der Paseo de Luis LavaggiDie Haltestelle "Playa Jardín" befindet sich direkt am Strand. Hier verkehrt die Buslinie 381.

Der Playa Jardín in Bildern

Noch mehr Strände auf Teneriffa

Da Teneriffa die größte der kanarischen Inseln ist, gibt es hier tatsächlich noch viel mehr Strände zu entdecken. In den touristischen Gebieten im Süden findest du neben den genannten z.B. noch einige weitere Strände. Und auch außerhalb der Touristenzentren warten noch mehrere Strände auf dich. Wenn du noch Zeit und Lust hast, sind auch folgende Strände auf Teneriffa einen Besuch wert:

Im Süden und Südwesten

  • Derzeit nur mit dem Boot erreichbar: Playa de Masca (wenn du an einer Whale Watching Tour teilnimmst, ist ein Badeaufenthalt am Playa de Masca fast immer inbegriffen)
  • Playa de la Arena im Ort La Arena (nicht zu verwechseln mit unserem namensgleichen Strand Nr. 8)
  • Playa San Juan
  • Gut zum Surfen: Playa las Américas
  • Playa Radazul

An der Nordküste

  • Ein echter Geheimtipp: Playa La Caleta de Interián
  • Vor allem bei Surfern beliebt: Playa Martianez in Puerto de la Cruz
  • Schön, aber abgelegen und mit wenigen Parkmöglichkeiten: Playa de El Bollullo
  • Playa Municipal in Bajamar

Naturpools auf Teneriffa

Darüberhinaus gibt es auf Teneriffa noch eine Reihe schöner Naturpools. Dies sind keine klassischen Strände, da du hier in der Regel auch keinen Sand oder Kies findest. Es handelt sich vielmehr um erkaltete Lava, die ins Meer geflossen ist. Die Lava ist dabei so erkaltet, dass sich natürliche Becken gebildet haben, in denen du vor allem bei Ebbe und ruhiger See gut schwimmen kannst.

Die Naturpools liegen direkt am Meer, sodass du hier auch in Meerwasser badest. Zudem handelt es sich immer um Infinity-Pools, von denen du direkt aufs offene Meer blicken kannst. Schöne Naturpools findest du z.B. in Los SilosGarachico, bei der Charco de la Laja, der Charco del Viento und in El Sauzal.

Naturpools auf Teneriffa Charco de la Laja
Auch in den Naturpools auf Teneriffa kannst du sehr gut schwimmen gehen

Fazit – Welcher ist der schönste Strand auf Teneriffa?

Nachdem wir dir nun unsere Top 15 Strände auf Teneriffa sowie einige weitere Empfehlungen vorgestellt haben, kannst du deinen persönlichen Favoriten auswählen. Da die Strände auf Teneriffa sehr unterschiedlich und facettenreich sind, ist es gar nicht so einfach zu sagen, welcher nun der schönste Strand auf Teneriffa ist.

Dennoch haben wir uns mit dem Playa de las Teresitas für eine Nr. 1 entschieden. Hierbei handelt es sich mit 1,5 Kilometern Länge nicht nur um den längsten Strand auf Teneriffa, sondern durch den hellen Sahara-Sand und die vielen Palmen auch um einen besonders schönen Strand. Der dazugehörige Aussichtspunkt „Mirador Las Teresitas“ ist zudem einer der schönsten Orte auf ganz Teneriffa und zeigt dir den Traumstrand noch einmal von oben.

Sandstrand auf Teneriffa Playa de las Teresitas
Der Playa de las Teresitas ist durch den aufgeschütteten Sahara-Sand einer der besonders schönen Strände auf Teneriffa

Das Schöne ist, dass es rund um Teneriffa tolle Strände gibt. Es ist also fast schon egal, in welchem Ort du deinen Urlaub verbringst. Denn du kannst überall auf der Insel schöne Strände finden. Sofern du helle Sandstrände mit Liegestühlen und einer guten Infrastruktur bevorzugst, wirst du vor allem im Süden von Teneriffa gute Strände finden. Dort ist zudem auch die sonnigste und wärmste Region der Insel. Ursprüngliche und oftmals leere Strände findest du vor allem entlang der Nordküste.

Damit du alle Strände gut erreichst, empfehlen wir dir ein Auto über Billiger Mietwagen zu buchen. Selbst mit Vollkaskoversicherung zahlst du hier teilweise weniger als 10 Euro pro Tag. Da einige Strände auf Teneriffa zudem steinig sind, solltest du am besten Wasserschuhe mitnehmen, um deine Füße vor Verletzungen zu schützen.

Welcher ist in deinen Augen der schönste Strand auf Teneriffa? Und warum genau gefällt es dir dort so gut? Hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag und teile uns mit, welcher Strand dein Favorit ist. Wir sind gespannt!

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Unser neuer E-Book Reiseführer zu Teneriffa ist da :-)

Auf 122 Seiten erwarten dich die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps. Hiermit kommt in deinem Urlaub garantiert keine Langeweile auf.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

2 Responses

  1. Doro
    | Antworten

    Wir waren letztes Jahr ganz oft am Playa Jardin und fanden es toll dort! Der breite Strand und die Palmen – was will man mehr. Hatten aber auch echt gutes Wetter :-)

    • Jenny
      | Antworten

      Hi Doro,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das klingt doch fabelhaft :-) Schön, dass euch der Playa Jardin so gut gefallen hat!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.