// 2 Kommentare

Wichtiger Hinweis: Aktuell gilt auf allen kanarischen Inseln (wie in ganz Spanien) eine temporäre Ausgangssperre bis zum 11. April 2020. Das heißt, dass du das Hotel bzw. deine Ferienunterkunft nur noch in Ausnahmefällen (vor allem Lebensmitteleinkauf, Apothekengänge und Arztbesuche) verlassen darfst. Sightseeing und Besuche am Strand sind derzeit leider nicht möglich. Grund ist das Coronavirus.


Anzeige

Buenavista del Norte ist der nordwestliche Ort der Kanaren-Insel Teneriffa und aus unserer Sicht eine echte Perle. Denn dort, wo vor allem Bananen wachsen, ist die Küste auf ihre eigene Art besonders schön. Obwohl du in Buenavista keinen hellen Sandstrand findest, hat der dunkle Stein-Lava Strand dennoch seinen Reiz. Der schöne Küstenwanderweg, der dich auch am Golfplatz des Orts vorbeiführt, zeigt dir die reizvolle Natur am Atlantik von der schönsten Seite.

Dass dieser Teil von Teneriffa lohnenswert ist, lässt bereits der Name erahnen. Buenavista del Norte heißt aus dem Spanischen übersetzt nämlich „gute Sicht nach Norden“. Um die gute Sicht genießen zu können, musst du allerdings eine Weile fahren. Denn Buenavista del Norte liegt nicht gerade auf dem Weg. Du musst hier schon gezielt hinfahren. Die TF-42 führt dich aus Richtung Icod de los Vinos an die Nordwest-Spitze. Du durchquerst hierbei auch die Orte Garachico und Los Silos.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Wenn du enge und kurvige Straßen nicht scheust, kannst du Buenavista auch über die TF-436 erreichen. Hierbei fährst du durch das schöne Teno Gebirge und kommst direkt in Buenavista del Norte aus. Auf diesem Weg passierst du auch die beliebte Masca Schlucht. Für die Anreise stehen dir zudem auch Linienbus-Verbindungen zur Verfügung. Details dazu erfährst du weiter unten in diesem Beitrag.

Welle Aufprall Buenavista del Norte
Wenn die Wellen an der Küste aufprallen, kann dies wirklich eindrucksvoll sein

Top 6 Highlights in Buenavista del Norte

Im Laufe der Zeit hat sich Buenavista del Norte tatsächlich zu einem unserer Lieblingsorte auf Teneriffa entwickelt. Gründe hierfür gibt es gleich mehrere. Zum Beispiel diese:

  • Buenavista del Norte liegt nah am Meer. Egal, wo du im Ort wohnst: Zur Küste ist es nie weit. Die Häuser liegen allerdings nicht direkt am Meer, was die Küste besonders schön macht. Denn hier gibt es keine Betonbunker und die Schönheit der Natur kommt noch gut zur Geltung.
  • Im Sommer kannst du hier wundervolle Sonnenuntergänge über dem Meer genießen. In den Wintermonaten schafft es die Sonne jedoch nicht mehr rechtzeitig hinter dem Teno Gebirge hervor. Daher erfolgt der Sonnenuntergang dann hinter den Felsen des Gebirges.
  • In Buenavista kannst du schön an der Küste entlang spazieren. Statt einer klassischen Strand-Promenade läufst du hier jedoch durch die (fast) unberührte Natur.
  • Die Farbkontraste an der Küste sind besonders sehenswert. Die dunkle Lava-Landschaft paart sich hier mit sattgrünen Pflanzen. Direkt dahinter befindet sich der türkis-blaue Atlantik.
  • Mehr Einheimische als Touristen. Im Gegensatz zu den Touristen-Hotspots auf Teneriffa, triffst du hier noch viele Locals.
  • Bei starkem Wellengang sind die aufprallenden Wellen an der Küste von Buenavista del Norte besonders eindrucksvoll.

Möglichkeiten zum Einkaufen und Bummeln findest du im Stadtkern. Dort befindet sich auch die Kirche „Iglesia Nuestra Señora de los Remedios„. Sofern du gerne Kirchen besuchst, ist dies die lohnenswerteste Kirche des Orts. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert. Da wir selbst jedoch eher Naturliebhaber sind, besteht unsere Top 6 Liste aus Orten außerhalb des Stadtkerns.

Wandern Buenavista del Norte Sonnenuntergang Winter
In den Wintermonaten schafft es die Sonne nicht mehr ganz hinter den Felsen des Teno Gebirges hervor, bevor sie untergeht. Dennoch ist der Sonnenuntergang auch im Winter lohnenswert.

#1: Küstenwanderung

Am besten gefällt uns in Buenavista der Küstenwanderweg. Wobei es sich fast mehr um einen Spaziergang als um eine Wanderung handelt. Denn der Weg ist größtenteils eben und hat keine größeren Steigungen. Dafür ist der Bodenbelag jedoch so uneben, dass es hier mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen sehr wackelig und ungemütlich zu fahren ist. Denn der Weg wurde aus einzelnen Lava-Steinen errichtet. Zum Laufen sind hier Wanderschuhe mit dicker Sohle am angenehmsten.

Während der Wanderung läufst du die ganze Zeit über am Meer entlang. Der Atlantik bietet hier eine sehenswerte Lava-Küste, die je nach Wellengang eine ganz unterschiedliche Stimmung erzeugt. Bei Flut und rauer See prallen die Wellen hier imposant empor. Die auftreffenden Wellen spritzen dann teils hoch in die Luft und sorgen für ein eindrucksvolles Natur-Schauspiel. Bei ruhiger See wirkt das Meer dann ganz idyllisch und ist ebenso schön anzusehen.

Zur anderen Seite des Wanderwegs befindet sich der Golfplatz „Buenavista Golf“. Das helle Grün des Golfplatzes bildet einen schönen Farbkontrast zur dunklen Lava-Landschaft. Im Hintergrund erheben sich zudem die dunkelgrünen Felsen des Teno Gebirges. Bei klarer Sicht ist auch der El Teide gut vom Weg aus sichtbar. Nicht zuletzt lohnt sich der Weg aufgrund der vielen grünen Pflanzen, die den Weg säumen.

Vom Anfang des Playa de las Arenas bis zum Playa de Los Barqueros läufst du ca. 1,6 Kilometer. Dies ist die Länge des eigentlichen Küstenwanderwegs. Sofern du vom Ortskern in Buenavista del Norte startest, beträgt der Weg ca. 2,4 Kilometer pro Strecke. Hin und zurück musst du entsprechend die doppelte Länge rechnen. Die beiden Möglichkeiten, um den Küstenwanderweg zu erreichen, sind folgende:

1) Vom Zentrum in Buenavista del Norte

Wenn du im Zentrum von Buenavista del Norte startest, läufst du zunächst ca. 20 Minuten in Richtung des Playa de Los Barqueros hinab. Folge hierfür der asphaltierten Straße. Kurz vor der Küste erreichst du die kleine Kapelle „Ermita de Nuestra Señora del Carmen“. Einige Meter hinter der Kapelle startet der Küstenwanderweg dann zur linken Seite. Wenn du dem Weg noch ein kurzes Stück weiter folgst, triffst du auf den kleinen Stein-Strand „Playa de Los Barqueros“.

Sofern du ein Auto hast, kannst du bis hierher übrigens auch hinunter fahren und am Straßenrand kostenlos parken.

Koordinaten für die Anfahrt zum Playa de Los Barqueros »

2) Vom Playa de las Arenas

Eine weitere und unsere favorisierte Möglichkeit ist der Start am Playa de las Arenas. Der Strand befindet sich am anderen Ende des Küstenwanderwegs. Du kannst mit dem Auto bis zum Strand fahren und dort kostenfrei parken. Es gibt hier viele Parkbuchten und aus unserer Erfahrung immer ausreichend freie Plätze. Am Ende der Straße befindet sich ein Wendekreis. Hier startet der Küstenwanderweg.

Zur rechten Seite befinden sich zunächst einige Outdoor-Fitnessgeräte, die du kostenfrei nutzen kannst. Ein schönes Aufwärm-Training für die kurze Wanderung 😉 Hier gibt es zudem auch ein beheiztes Meerwasser-Schwimmbad mit Fitness-Studio und Sauna. Der Eintritt liegt bei 4 Euro pro Person (Stand Januar 2020). Zur linken Seite gibt es außerdem ein Restaurant (mehr dazu unter #3).

Koordinaten des Parkplatzes am Playa de las Arenas anzeigen »

Playa de las Arenas Buenavista del Norte
Der Playa de las Arenas besteht überwiegend aus Steinen

#2: Baden am Strand „Playa de las Arenas“

Wenn du in Buenavista del Norte baden möchtest, solltest du vorab erst mal den Wellengang prüfen. Denn bei rauer See sind die Wellen so heftig, dass das Baden hier unmöglich wird. Bei ruhiger See ist vor allem der Playa de las Arenas zum Schwimmen gefragt. Je nach Saison wird hier teilweise auch (dunkler) Sand aufgeschüttet. Meistens findest du hier jedoch eine Mischung aus Steinstrand und Lava-Felsen.

Um deine Füße vor Verletzungen zu schützen, sind AnzeigeWasserschuhe hier ratsam. Durch die vielen kostenfreien Parkplätze am Strand ist die Anreise hier einfach möglich. Eine Bus-Verbindung zum Strand gibt es jedoch nicht.

Alternativ eignet sich bei ruhiger See auch der kleinere Steinstrand „Playa de Los Barqueros“ zum Schwimmen. Allerdings ist die Strömung hier häufig stark, sodass du wirklich nur bei geringem Wellengang ins Meer gehen solltest. Dann kannst du hier auch gut schnorcheln und einige Fische im Meer beobachten.

#3: Essen mit Meerblick im Restaurante El Burgado

Das schönste Restaurant in Buenavista del Norte ist das Restaurante El Burgado. Es befindet sich direkt an der Küste neben dem Playa de las Arenas. Da es am Beginn bzw. Ende des Küstenwanderwegs liegt, kannst du den Restaurant-Besuch auch gut mit einem Spaziergang verbinden. Das Restaurante El Burgado ist aufgrund seiner Lage und Nähe zum Golfplatz etwas teurer als die meisten anderen Restaurants an der Nordwest-Küste.

Je nachdem, wer gerade Dienst hat, kann es auch sein, dass die Bedingung etwas länger dauert. Hier sind unter Umständen also etwas Ausdauer und Gelassenheit gefordert 😉 Besonders schön sitzt du auf der Außen-Terrasse des Restaurants. Aber auch von innen hast du durch die großen Glasfronten einen tollen Meerblick. Durch das Restaurant fließt sogar ein kleiner Bach.

Beliebt sind vor allem der frische Fisch und die Paella (ab 2 Personen bestellbar). Je nach Koch und Qualität des Fisches kann der Geschmack jedoch variieren. Wir haben schon ebenso viel Gutes wie Schlechtes über das Restaurant gehört. Als wir selbst dort waren und Paella gegessen haben, hatten wir aber keinen Grund zur Beschwerde. Das Essen war wirklich lecker, wenn auch nicht ganz preiswert.

Sofern du bereit dazu bist, die tolle Lage ein wenig mit zu bezahlen, können wir das Restaurant daher empfehlen. Falls nicht, kannst du hier aber auch einfach einen Kaffee genießen.

Öffnungszeiten: Täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr

Standort des Restaurants bei Google Maps öffnen »

#4: Der Faro de Buenavista del Norte

Das Erscheinungsbild des Leuchtturms (Faro) von Buenavista del Norte ist im Vergleich zu anderen Leuchttürmen sehr modern. Der Faro de Buenavista del Norte ist fast komplett weiß. Seine Hauptsäule ist eckig und ragt hoch hinauf. An die Hauptsäule angeschlossen ist eine Wendeltreppe, die bis zur Spitze führt. Leider kannst du den Leuchtturm jedoch nicht besichtigen oder erklimmen. Aber auch von außen ist er schön anzusehen.


Anzeige

Die Zufahrt führt dich durch die Bananenplantagen. Die Straße ist asphaltiert, aber an einigen Stellen etwas enger, sofern Gegenverkehr kommt. Einige Kurven sind zudem nicht richtig einsehbar, sodass du vor der Kurve eventuell kurz hupen solltest. Dies dient dazu, ein eventuell entgegen kommendes Fahrzeug zu warnen. Die Straße ist aber aus unserer Erfahrung kaum befahren, sodass du nicht viel oder gar keinen Gegenverkehr haben wirst.

Am Leuchtturm angekommen kannst du dann kostenfrei parken. Direkt vor dem Leuchtturm gibt es Platz für drei bis vier Autos. Alternativ kannst du dein Fahrzeug auch auf den Schotterflächen nahe des Leuchtturms abstellen. Vom Leuchtturm aus kannst du zur rechten Seite (mit Blick aufs Meer) an der Küste entlang laufen.

Der Weg führt dich zunächst zur Charco de El Rayo. Hierbei handelt es sich um ein Lava-Becken im Meer. Theoretisch kannst du hier bei ruhiger See schwimmen gehen. Der Abstieg ist jedoch nur schwer möglich, sodass wir dies nicht empfehlen. Bei hohem Wellengang ist das Baden ohnehin zu gefährlich.

Ein Stück weiter erreichst du dann das Felsloch El Rayo. Die Wellen haben hier ein großes Loch in die Felsen geschlagen, das wie eine Art Tunnel aussieht. Davor befindet sich ein großes Loch. Du wirst vor Ort mehrere Warnschilder sehen, die dich darauf hinweisen, nicht zu nah an das Loch heranzugehen. Denn um das Loch herum besteht Absackungs- bzw. Einsturzgefahr.

Wenn du dem Küstenweg weiter folgst, erreichst du am Ende den Nachbarort Los Silos. Hier warten weitere Highlights wie El Bufadero (ein zischendes Felsloch), mehrere Meerwasser-Pools aus Lava sowie ein 17 Meter langes Walskelett auf dich. Der Weg vom Faro de Buenavista del Norte bis nach Los Silos ist ca. 3,3 Kilometer lang (one-way).

Für alle, die gerne wildcampen, gibt es am Faro de Buenavista del Norte übrigens Gesellschaft 😉 Denn hier stehen vor allem am Wochenende oder an Feiertagen oft einige Camper. Offiziell ist das Campen hier – soweit wir wissen – nicht erlaubt. Aber wir haben dort noch nie einen Polizisten gesehen und solange ihr euch unauffällig verhaltet, stört es dort wohl auch niemanden. Hier erfährst du übrigens mehr zum Thema Camping auf Teneriffa.

Standort des Leuchtturms bei Google Maps anzeigen »

#5: Ausflug zur Punta de Teno

Ein beliebtes Ausflugsziel, das ebenfalls noch zu Buenavista del Norte zählt, ist die Punta de Teno. Es handelt sich hierbei um die Spitze des Teno Gebirges. Von dort hast du einen schönen Blick auf die Westküste sowie die Felsen von Los Gigantes. Du kannst hier im Meer schwimmen, die Wege entlang spazieren und den weiß-roten Leuchtturm vor Ort anschauen. Allerdings ist der Zugang zum Leuchtturm nicht möglich.

Die Zufahrt zur Punta de Teno ist zwischen 10:00 und 19:00 Uhr nur mit dem Bus oder Taxi möglich. Von Buenavista del Norte verkehrt die Bus-Linie 369. Sie fährt ca. 20 Minuten und die Fahrt kostet pro Person 1 Euro. Der Bus fährt zu folgenden Uhrzeiten:

  • Ab Buenavista del Norte: 10:10 Uhr, 11:05 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:00 Uhr, 16:10 Uhr, 17:05 Uhr und 18:05 Uhr
  • Von der Punta de Teno zurück nach Buenavista: 10:35 Uhr, 11:25 Uhr, 12:25 Uhr, 13:25 Uhr, 14:25 Uhr, 15:25 Uhr, 16:35 Uhr, 17:25 Uhr und 18:25 Uhr

Die Busfahrt startet am zentralen Bahnhof von Buenavista „Buenavista del Norte (T)„. Er liegt am Rand des Ortszentrums. Nach 19:00 Uhr oder vor 10:00 Uhr morgens kannst du auch mit dem Auto zur Punta de Teno fahren.

Standort des Bus-Bahnhofs aufrufen »

Koordinaten der Punta de Teno anzeigen »

#6: Golf spielen mit Meerblick

Alle, die gerne Golf spielen, finden in Buenavista del Norte einen Golfplatz mit tollem Meerblick. Schöner kann man auf Teneriffa wohl kaum golfen 🙂 Der Golfplatz liegt direkt hinter dem Küstenwanderweg (siehe unsere #1). Der 18-Loch Platz ist mit 72 Par schaffbar. Er ist insgesamt 6,15 Kilometer lang und wurde von Severiano Ballesteros entworfen. Der Platz „Buenavista Golf“ bietet zudem auch eine Akademie, in der Golfkurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten werden.

Das Golf-Zentrum verfügt zudem auch über ein Hotel und einen Spa-Bereich. Das Anzeige5-Sterne Hotel Melia Hacienda del Conde (Adults only) liegt direkt hinter dem Golfplatz. Von der Architektur erinnert es an einen prunkvollen Palast. Es gibt hier drei Restaurant und zwei Pools, von denen einer auch beheizt ist. Das zum Hotel gehörende Spa bietet einen Thermalzirkel, eine Sauna sowie ein türkisches Bad. Auch Massagen können hier gebucht werden.

Zur Webseite des Golfplatzes »

Anreise

Für die Anreise nach Buenavista del Norte eignen sich im Wesentlichen zwei Fortbewegungsmittel:

  1. Ein Auto bzw. Mietwagen
  2. Der Linien-Bus

Mit dem Mietwagen

Mit einem Auto bist du sehr flexibel und kannst auch die Strände oder den Leuchtturm von Buenavista gut erreichen (dort fährt der Bus beispielsweise nicht hin). Daher raten wir zu einem Mietwagen auf Teneriffa. Um für deinen Reisezeitraum das beste Angebot zu finden, sind Vergleichsportale wie AnzeigeBilliger Mietwagen oder AnzeigeAuto Europe eine gute Möglichkeit.

Buenavista del Norte liegt ca. 66 Kilometer (etwa 1 Stunde und 10 Minuten Fahrtzeit) vom internationalen Süd-Flughafen der Insel entfernt. Wenn du einen Ausflug hierher planst, kannst du etwa mit folgenden Fahrtzeiten rechnen:

  • Von Garachico: Ca. 10 Kilometer (etwa 17 Minuten)
  • Von Icod de los Vinos: Ca. 16 Kilometer (etwa 35 Minuten)
  • Ab Puerto de la Cruz: Ca. 37 Kilometer (etwa 50 Fahrminuten)
  • Von Los Gigantes: Ca. 36 Kilometer (etwa 1 Stunde Fahrtzeit)
  • Von der Costa Adeje: Ca. 51 Kilometer (etwa 1 Stunde Fahrtzeit)

Parken kannst du in Buenavista del Norte überall kostenfrei.

Teide Ausblick Buenavista
Von der Küste in Buenavista del Norte hast du bei gutem Wetter auch eine schöne Sicht auf den El Teide

Mit dem Bus

Alternativ zum Mietwagen eignet sich auch der Linien-Bus für die Anreise. Vom bzw. zum Ortszentrum verkehren die folgenden fünf Bus-Linien (mit verlinkten Bus-Fahrplänen):

Die Verbindung zum Flughafen ist mit dem Bus leider sehr umständlich. Vom Süd-Flughafen aus nimmst du zunächst den Express-Bus 343 nach Puerto de la Cruz. Dort steigst du dann in die Bus-Linie 363 nach Buenavista del Norte um.

Die Lage des Bus-Bahnhofs kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wetter in Buenavista del Norte

Klimatisch betrachtet ist Buenavista del Norte ganzjährig ein lohnenswertes Reiseziel. In den warmen Sommermonaten kannst du hier gut am Strand schwimmen gehen. Dann erreichen die Temperaturen bis zu 28 Grad Celsius am Tag. Und auch die Wassertemperatur ist mit bis zu 23 Grad Celsius angenehm. In den kühleren Wintermonaten liegen die Tageswerte aber immer noch bei durchschnittlich 19 bis 20 Grad Celsius. In der Sonne ist dies tagsüber so warm, dass du dich problemlos im Bikini bzw. der Badehose sonnen kannst.

Bei bewölktem Himmel und Wind ist eine Jacke hingegen ratsam. Daher solltest du im Winter mehr auf den sogenannten „Zwiebel-Look“ setzen und mehrere Kleidungsschichten einplanen, die du je nach Bedarf an- bzw. ausziehen kannst. Die Klima-Übersicht mit den statistischen Wetter-Werten für Buenavista del Norte findest du nachfolgend:

MonatRegentage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar7 Tage6 Stunden19 °C19 °C
Februar6 Tage7 Stunden20 °C18 °C
März5 Tage7 Stunden22 °C18 °C
April3 Tage8 Stunden23 °C18 °C
Mai1 Tag9 Stunden24 °C19 °C
Juni1 Tag10 Stunden25 °C20 °C
Juli1 Tag11 Stunden28 °C21 °C
August0 Tage11 Stunden28 °C22 °C
September0 Tage9 Stunden26 °C23 °C
Oktober3 Tage7 Stunden25 °C23 °C
November5 Tage6 Stunden22 ° C21 °C
Dezember7 Tage5 Stunden19 °C20 °C

Ferienwohnungen und Hotels

Nach Buenavista del Norte reisen in der Regel vor allem Individual-Touristen. Denn klassische Pauschal-Angebote wie im Süden von Teneriffa gibt es hier nicht. Dennoch bietet der Ort auch ein großes Hotel sowie kleine Bed & Breakfasts. Sofern du ein Hotel suchst, sind in Buenavista die folgenden Angebote vorhanden:

Anzeige

Darüberhinaus werden im Ort zahlreiche Ferienwohnungen angeboten. Wir selbst haben in Buenavista in einem AirBnB Apartment gewohnt. Die Gastgeber, die nur Spanisch sprechen, waren sehr herzlich und gastfreundlich. Wir haben von ihnen sogar ein Babybett, einen Wickeltisch und eine Baby-Badewanne erhalten. Das Apartment befindet sich jedoch in einer umgebauten Garage, was vielleicht nicht für jeden etwas ist. Wir fanden es aber ganz originell und haben uns wohlgefühlt. Dies ist der Link zu „unserem“ AirBnB namens Casa Beta.

Da wir mit AirBnB auf Teneriffa bisher immer gute Erfahrungen gemacht haben, empfehlen wir dir diese Plattform gerne weiter. Alle AirBnB-Unterkünfte in Buenavista del Norte findest du unter diesem Link. Wenn du einen neuen Account erstellst, kannst du übrigens unsere Anzeige25 Euro Startguthaben für deine Buchung nutzen. Das Guthaben kann ab einem Buchungswert von 65 Euro eingesetzt werden.

Opt In Image
25 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du unsere 25 Euro Startguthaben nutzen.

 

Fazit: Für wen ist Buenavista del Norte der passende Urlaubsort?

Wenn du einen nahezu naturbelassenen Küstenort suchst, an dem keine Beton-Bunker die Küste säumen, ist Buenvavista del Norte eine gute Wahl. Im Nordwest-Zipfel von Teneriffa ist aber nicht nur das Meer ein Highlight. Auch das Teno Gebirge, das sich gleich hinter dem Ort erhebt, macht die Region lohnenswert. Daher sind auch Wanderer hier gut aufgehoben. Im Sommer ist der Sonnenuntergang am Meeres-Horizont ein weiteres Highlight.

Egal, ob als Übernachtungsgast oder für einen Tagesausflug: Lohnenswert ist aus unserer Sicht vor allem der schöne Küstenwanderweg. Er zeigt dir die Natur-Schönheit von Buenavista del Norte und bietet tolle Farbkontraste zwischen Lava, Pflanzen und Meer. Besonders eindrucksvoll ist es hier bei rauer See, wenn die Wellen eindrucksvoll an den Lava-Felsen empor spritzen. Wir haben dies im Dezember so erleben dürfen. Eine Garantie, zu welcher Jahreszeit das Meer besonders rau ist, gibt es jedoch nicht.

Wie sind deine Erfahrungen zu Buenavista del Norte? Hast du Lust, deine Eindrücke und Tipps hier zu teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Auch Fragen sind hier natürlich willkommen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa wünschen dir

Jenny & Christian

99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Kennst du schon unseren E-Book Reiseführer zu Teneriffa? Auf 122 Seiten erwarten dich hier die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!


Anzeige

2 Responses

  1. Eva Kaiser
    | Antworten

    Vielen Dank für diese schöne Empfehlung! Wirklich ein toller Ort! Leider hatten wir nicht so viel Zeit aber beim nächsten Teneriffaurlaub steht Buenavista auf jeden Fall wieder auf dem Programm.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Eva,
      es freut uns, dass es euch in Buenavista gut gefallen hat. Wir finden den Ort auch großartig 🙂
      Viel Spaß schon mal bei der nächsten Reise!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.