Candelaria Teneriffa – Basilika & Top 3 Reisetipps

// 2 Kommentare

Candelaria befindet sich an der Ostküste von Teneriffa und ist der wichtigste Wallfahrtsort für katholische Gläubige auf den kanarischen Inseln. Die Bedeutung als Wallfahrtsort hat Candelaria vor allem wegen der großen Basilika „Nuestra Señora“. Es handelt sich hierbei um eine dreischiffige, neoklassizistische Kirche aus dem Jahr 1959. Ihr Kirchturm ist ca. 25 Meter hoch.

Die Basilika von Candelaria befindet sich direkt am Meer. Vor der Kirche findest du den großen Platz „Plaza de La Patrona“. Am Meeresufer befinden sich zudem 9 Staturen, die als Denkmäler errichtet wurden. Die sogenannten „Menceyes“ stellen ehemalige Guanchen-Stammesfürsten dar. Als Guanchen werden die Ureinwohner der kanarischen Inseln bezeichnet. Die Menceyes herrschten früher über die verschiedenen Regionen auf Teneriffa und sind auf der Uferpromenade von Candelaria heute als Denkmäler verewigt.

Candelaria ist mit ca. 27.000 Einwohnern übrigens ein kleiner bis mittelgroßer Ort auf Teneriffa. Da die Touristen-Zentren der Insel (z.B. Puerto de la Cruz und Playa de las Américas) recht weit von Candelaria entfernt sind, gibt es nicht allzu viele Touristen in der Stadt. Rund um die Basilika hörst du aber immer wieder auch viel Englisch und Deutsch.

Insgesamt ist Candelaria dennoch ein ruhiger, überwiegend einheimisch geprägter Ort. Das Catalonia Punta del Rey ist das einzige Hotel im Ort. Darüberhinaus findest du aber auch einige Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Candelaria.

Candelaria Teneriffa Statur Basilika
Die Guanchen-Denkmäler befinden sich gleich neben der Basilika von Candelaria

Top 3 Highlights in Candelaria Teneriffa

Gemessen an der Größe des Orts hat Candelaria vergleichsweise viel zu bieten. Da der Ort direkt am Meer liegt, findest du hier auch einige Strände und eine schöne Uferpromenade. Die Altstadt bietet dir viele Cafés, Restaurants und Geschäfte. Dabei wird die Bedeutung der Stadt als Wallfahrtsort immer wieder deutlich.

Top 1: Die Basilika von Candelaria

Das Stadtbild wird eindeutig von der Basilika von Candelaria geprägt. Der offizielle Name der Kirche lautet „Basílica de Nuestra Señora de la Candelaria“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Basilika unserer lieben Frau von Candelaria“. Jährlich kommen ca. 2,5 Millionen Besucher zur Kirche. Die Basilika ist der Jungfrau Maria gewidmet.

Die wichtigsten Tage des Jahres sind der 2. Februar sowie der 14. und 15. August. An diesen Tagen finden traditionell besonders viele Wallfahrtsfahrten statt und der Ort wird von zahlreichen Pilgern aufgesucht. Vor allem im August findet die Haupt-Pilgerzeit statt. Am 15. August gibt es dann traditionell auch ein großes Fest mit einem Feuerwerk.

Im Inneren der Basilika wird die Schutzheilige „Virgen de la Candelaria“ verehrt. Die Basilika selbst ist eine dreischiffige Kirche mit Querschiff. Von außen ist sie überwiegend weiß und beige-braun. Diese Farbkombination verleiht ihr ein außergewöhnliches Erscheinungsbild. Die Basilika verfügt zudem über einen Altarraum und der Fußboden der Kirche ist aus Marmor gefertigt.

Die meisten Touristen, die zur Basilika kommen, sind selber nicht allzu gläubig. Daher ist die Kirche vor allem von außen sehenswert. Aber auch ein Blick nach innen lohnt sich. Denn das Innere der Kirche ist prunkvoll gestaltet. Die Größe der Basilika und ihre Lage direkt am Meer machen sie zu einem schönen Ausflugsziel.

Von außen hast du den besten Blick auf die Basilika entweder vom Plaza de La Patrona oder von den Treppen, die an der Front-Seite der Kirche hinaufgehen.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Besucher-Informationen zur Basilika von Candelaria

Wenn du die Nuestra Señora auch von innen besichtigen möchtest, gibt es hierfür spezielle Öffnungszeiten, die du in der nachfolgenden Übersicht findest.

Eintritt Öffnungszeiten Parkmöglichkeiten Bus-Verbindung
FreiMontags von 15 bis 19:30 Uhr
Dienstags bis Sonntags von 7:30 bis 19:30 Uhr
Kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt vor der Kirche rund um den Plaza de La PatronaDie Bus-Linien 122 und 124 fahren zur nächst gelegenen Haltestelle "Colegio Principe Felipe (T)" (ca. 500 Meter Fußweg bis zur Basilika)

Wenn du mehr über die Bedeutung und den Innenraum der Basilika erfahren möchtest, empfehlen wir dir die Informationsseite von Wikipedia. Hier kannst du zudem den Standort der Kirche bei Google Maps aufrufen.

Die Basílica de Nuestra Señora de la Candelaria in Bildern

Top 2: Die „Menceyes“ Staturen an der Küsten-Promenade

Vor der Basilika von Candelaria findest du den großen Platz „Plaza de La Patrona“ sowie seitlich der Kirche auch das Meer. Auf der Küsten-Promenade vor dem Atlantischen Ozean gibt es 9 großen Staturen, die sogenannten Menceyes. Die Menceyes waren ehemalige Könige bzw. Stammesfürsten von Teneriffa. Ihnen zu Ehren wurden insgesamt 9 Denkmäler errichtet, die in einer Reihe vor der Kulisse des Atlantiks thronen. Da Teneriffa zum Ende des 15. Jahrhunderts in 9 Regionen unterteilt war, gab es entsprechend auch 9 Menceyes, die heute in Form der Staturen verewigt sind.

Die Menceyes wurden aus Bronze gefertigt. Ihre Größe ist originalgetreu, sodass sie ca. 1,80 Meter hoch sind. Zudem stehen alle 9 Staturen auf einem Sockel, der ebenfalls nochmals etwa 2,5 Meter hoch ist. Insgesamt kommen die Denkmäler damit auf eine imposante Höhe von ca. 4,5 Metern. Die Menceyes sind im Abstand von ca. 5 Metern am Meer entlang aufgereiht.

Ihr spanischer Name lautet übrigens „Estatuas De Los Menceyes“. Da sie im Freien stehen, sind die Denkmäler jederzeit zugänglich. Es gibt also keine Öffnungszeiten und der Zugang ist kostenfrei. Die Menceyes sind vor allem als Fotomotive bei Urlaubern wie auch bei Einheimischen sehr beliebt.

Bei starkem Wellengang kann es sogar passieren, dass das Meerwasser bis auf dem Staturen herauf spritzt. Normalerweise bleiben die Denkmäler aber im Trocknen, sodass du hier gut entlang spazieren und einige Fotos machen kannst.

Den Standort der Menceyes kannst du hier aufrufen (Google Maps).

Die Menceyes Staturen in Bildern

Top 3: Die Fußgängerzone und Altstadt von Candelaria

Nachdem du die Basilika und die Menceyes Staturen angeschaut hast, kannst du im Anschluss noch in die Altstadt von Candelaria gehen. Die Fußgängerzone schließt sich gleich hinter dem Plaza de La Patrona an. Hier findest du zahlreiche Cafés und Restaurants, die passend zu den ganzjährig milden Temperaturen vor allem Eis anbieten. Einige der Eis-Cafés haben sogar Meerblick.

Zudem findest du in der Fußgängerzone auch einige Geschäfte. Neben Kleidung und Souvenirs kannst du hier auch religiöse Bilder, Figuren und Andenken erwerben. Damit wir Candelaria auch in der Fußgängerzone seinem Status als Wallfahrtsort gerecht. Wenn du gerne Streetart magst, findest du am Anfang der Fußgängerzone einige Bilder auf einer Mauer.

Der erste Teil der Fußgängerzone ist ca. 250 Meter lang. Dann erreichst du einen kleinen Platz, wo es auch einen Springbrunnen gibt. Hier kannst du die Fußgängerzone weiter hinauf laufen. Alternativ findest du zur rechten Seite den Zugang zum Strand. Hier befindet sich auch die Touristen-Information der Stadt. Neben der Touristen-Information beginnt ein großer, kostenpflichtiger Parkplatz mit Schranke. Wenn du nur kurz in Candelaria bleibst, kannst du hier die erste Stunde kostenfrei parken.

Wenn du den Weg weiter geradeaus läufst, kommst du zum kleinen Hafen von Candelaria. Hier gibt es auch ein Meerwasser-Schwimmbad, das allerdings kostenpflichtig ist. Einwohner der kanarischen Inseln zahlen hier 2 Euro pro Person. Für alle anderen beträgt der Preis 4 Euro pro Person. Das kleine Schwimmbad liegt direkt am Meer und ist von Dienstags bis Sonntags von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Altstadt von Candelaria in Bildern

Weitere Attraktionen in Candelaria

Neben den vorgestellten Top 3 Aktivitäten kannst du in Candelaria natürlich noch mehr unternehmen. Da der Ort am Meer liegt, steht baden hier ganz weit oben bei den Freizeit-Beschäftigungen. Entweder nutzt du hierfür den kostenfreien Strand oder du badest im Infinity-Pool des Meerwasser Schwimmbeckens „Piscina Municipal de Candelaria„.

Wenn du am Strand schwimmen gehst, solltest du an einen Sonnenschutz und gegebenenfalls auch einen Sonnenschirm denken. Denn am Strand gibt es kaum Schatten und auch keine Sonnenschirme, die du mieten kannst. Wenn du gerne ein Escape Spiel machen möchtest, kannst du bei „The Escape Area“ vorbei schauen. Hierbei hast du eine Stunde Zeit, um ein kniffeliges Rätsel in einem der Escape Räume zu lösen. Das Spiel ist ab 2 Personen möglich und kostet dann 40 Euro (Stand Oktober 2018).

Wenn du shoppen gehen möchtest, steht dir etwas außerhalb des Zentrums die Punta Larga Mall zur Verfügung. Das überdachte Einkaufszentrum bietet dir vor allem Geschäfte für Kleidung. Vor dem Shopping Center findest du einen großen, kostenfreien Parkplatz. Die Punta Larga Mall ist täglich (auch Sonntags) von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Da Candelaria direkt am Meer liegt, findest du hier auch eine Reihe guter Fisch-Restaurants. Empfehlenswert ist z.B. die Bar Cofradía de Pescadores. Hier kannst du mittags gut und günstig speisen. Das Grill-Restaurant ist Dienstags bis Sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet (Montags ist geschlossen).

Den besten Kaffee der Stadt gibt es im Plan Bakery Café. Hier kannst du auch gut frühstücken und leckeren, frisch gebackenen Kuchen genießen.

Strand Candelaria Teneriffa
Hinter der Altstadt von Candelaria schließt sich gleich der Strand an

Anreise nach Candelaria Teneriffa

Candelaria liegt an der Ostküste von Teneriffa. Daher ist die Anreise z.B. auch Guimar, Santa Cruz oder La Laguna von Norden aus gut möglich. Aber auch aus Richtung Süden bist du z.B. von El Médano oder Playa de las Américas recht schnell in Candelaria. Für die Anreise empfehlen wir dir einen Mietwagen. Günstige Preis findest du z.B. über das Vergleichsportal von Billiger Mietwagen. Bei frühzeitiger Buchung zahlst du hier weniger als 10 Euro pro Tag. Weitere Informationen findest du auch in unserem Erfahrungsbericht zum Thema Mietwagen Teneriffa.

Alternativ kannst du aber auch mit dem Bus oder Taxi anreisen. Vor allem aus Richtung Santa Cruz gibt es mehrmals täglich verschiedene Bus-Linien, die nach Candelaria fahren. Die meisten Busse halten dabei an der Haltestelle Candelaria (T), die sich nahe des Zentrums befindet. Die Bus-Linie 122 verkehrt sogar bis zum Playa del Socorro. Alles Bus-Verbindungen, Preise und Abfahrtszeiten kannst du auf der Webseite von TITSA einsehen (englischsprachig).

Da Candelaria nah an der TF-1 liegt, erreichst du den Ort sowohl aus südlicher wie auch aus nördlicher Richtung schnell. Von der Abfahrt der TF-1 dauert es nur wenige Minuten, bis du im Ortskern bist.

Candelaria Teneriffa parken
Kostenfreie Parkplätze befinden sich um den Plaza de La Patrona vor der Basilika. Zudem gibt es neben der Touristen-Information auch einen kostenpflichtigen Parkplatz.

Fazit – Für wen lohnt sich ein Ausflug nach Candelaria?

Candelaria bietet dir vielfältige Möglichkeiten. Das Stadtbild ist eindeutig durch die Basilika und die Menceyes Staturen geprägt. Aber auch zum Baden am Meer ist der Ort gut geeignet. Die vielen Cafés und Restaurants machen Candelaria darüber hinaus zu einem beliebten Ausflugsziel. Daher kannst du sowohl als Familie wie auch als Paar oder Alleinreisender gut hierher kommen.

Wenn du gläubig bist oder dich prunkvolle Kirchen einfach interessieren, wird dir die Basilika von Candelaria gut gefallen. Zudem findest du hier als (Hobby-)Fotograf schöne Motive. Da die Stadt sich an der Ostküste befindet, kannst du hier morgens besonders schön zum Sonnenaufgang herkommen.

Wie ist deine Erfahrung mit Candelaria? Warst du selber schon einmal hier und kannst aus eigener Erfahrung sprechen? Dann teile deine Eindrücke gerne mit uns. Wir freuen uns auf deinen Kommentar unter diesem Beitrag. Auch Fragen sind hier gerne willkommen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Unser neuer E-Book Reiseführer zu Teneriffa ist da :-)

Auf 122 Seiten erwarten dich die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps. Hiermit kommt in deinem Urlaub garantiert keine Langeweile auf.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

2 Responses

  1. Thomas
    | Antworten

    Wir waren im August in Candelaria und haben dort das große Feuerwerk anlässlich der Wallfahrtspilgerer miterlebt. Schön anzusehen, aber die Stadt war doch sehr voll. Wir würden jederzeit wiederkommen.
    Gruß, Thomas

    • Jenny
      | Antworten

      Hi Thomas,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das große Feuerwerk war bestimmt schön anzuschauen. Da habt ihr auf jeden Fall eine gute Zeit für euren Besuch ausgewählt :-)
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.