// Keine Kommentare
Anzeige

Wenn du einen Wanderurlaub auf den Kanaren planst, ist La Gomera hierfür eine gute Wahl. Denn die kleine Nachbarinsel von Teneriffa bietet dir zahlreiche Wanderrouten mit Schwierigkeitsgraden für jedes Level. Auch Anfänger und Menschen, die weniger gut zu Fuß sind, finden hier kurze Wege, die dennoch lohnenswert sind. Die Wege sind gut ausgeschildert, sodass das Wandern auf La Gomera individuell gut möglich ist. Zudem werden auch geführte Wanderungen auf La Gomera angeboten.

Die beste Reisezeit zum Wandern auf La Gomera ist dabei recht lang. Da das Klima auf den Kanaren ganzjährig mild ist, kannst du zu fast jeder Jahreszeit eine Wanderreise planen. Nur in den Sommermonaten ist es teilweise zu heiß, sodass die meisten Wanderer den Frühling, Herbst oder Winter zum Wandern auf La Gomera nutzen.

Der Name “kleine grüne Schwester Teneriffas“ trifft unserer Meinung nach voll auf La Gomera zu. Wer nicht gerne wandert, ist dort eigentlich verkehrt. Viele Urlauber nehmen Gomera so nebenher auf einem Tagesausflug von Teneriffa mit. Umso schöner ist es aber, wenn man sich für diese wunderschöne Insel Zeit nimmt. Nach ein paar Tagen passt man sich dem Rhythmus der Gomeros an: Hier gehen die Uhren anders. Diese Insel entschleunigt und verzaubert.

Übrigens: Wenn du für einen längeren Aufenthalt zum Wandern auf La Gomera bist, lohnt es sich, einen Wanderführer zu nutzen. Empfehlenswert ist hierfür z.B. der AnzeigeRother Wanderführer für La Gomera, der dir insgesamt 70 Touren auf der Insel bietet (inkl. GPS Track).

La Gomera wandern Valle Gran Rey Barranco de Arure
Wenn du zum Wandern nach La Gomera kommst und abenteuerliche Wege magst, ist die Barranco de Arure ein gutes Wanderziel für dich

Inhaltsverzeichnis

Anzeige
Opt In Image
Kostenloser Mini-Reiseführer: Top 9 Geheimtipps für La Gomera + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Reisetipp-Newsletter zu La Gomera ein und erhalte als Dankeschön sofort ein kostenloses E-Book mit unseren 8 besten Geheimtipps für La Gomera:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

15 lohnenswerte Routen zum Wandern auf La Gomera (inkl. Karte)

Nachfolgend möchten wir 15 schöne und lohnenswerte Wege zum Wandern auf La Gomera mit dir teilen. Die Reiseberichte sind dieses Mal in Kooperation mit Steffi und ihrem Mann Lothar von Teneriffa Kreaktiv entstanden. Die beiden leben seit 1999 auf La Gomeras Nachbarinsel und bieten auch geführte Touren auf La Gomera an.

Bei den Wanderungen beginnen wir zunächst mit den längeren, anspruchsvolleren Touren. Weiter unten sind aber auch einige kurze und leichte Wanderungen dabei, die der eine oder andere wohl schon eher einen Spaziergang als eine Wanderung nennen würde 😉 Diese kürzeren Wanderwege eignen sich teilweise auch für Rollstuhlfahrer oder Familien mit Kinderwagen.

Zur besseren Orientierung haben wir unsere 15 Wanderungen auf La Gomera auf der nachfolgenden Karte markiert. Dabei findest du drei unterschiedliche Klassifizierungen:

  • Grün: Kurze Wanderungen (1 Stunde oder weniger)
  • Blau: Mittellange Wanderungen (zwischen 1 und 4 Stunden)
  • Orange: Längere Wanderungen (4 Stunden oder mehr)

Die Wanderwege, die zumindest teilweise auch barrierefrei sind, haben wir zudem mit einem gelben Stern versehen. Die Wanderkarte kannst du unter diesem Link auch kostenlos als PDF herunterladen, speichern oder ausdrucken.

Wanderkarte La Gomera
Auf unserer Wanderkarte für La Gomera haben wir die 15 Routen markiert, die wir nachfolgend noch detaillierter beschreiben

#1: Zur Alto de Garajonay und weiter nach Chipude (über die Fortaleza)

Du kannst zur ersten Wanderung mit der Buslinie 1 (San Sebastián – Valle Gran Rey) starten und den Busfahrer darum bitten, dich am Startpunkt El Pajarito hinauszulassen. Eine andere Möglichkeit ist die Anfahrt Anzeigemit dem Mietwagen und einem kurzen Taxitransfer am Ende der Tour zu deinem Auto.

Bei dieser Wanderung auf La Gomera muss man ein bisschen Glück haben und die Wettervorhersage einbeziehen. Denn es ist sehr schade, wenn der höchste Gipfel Gomeras in den Wolken hängt und du keine Sicht hast. Das ist leider häufig der Fall…. umso schöner, wenn man den Aufstieg von der Kammstraße (Haupstraße GM-02) beim Startpunkt El Pajarito auf 1.350 Metern Höhe bei Sonnenschein unternehmen kann.

Tipp: Um zu schauen, wie das Wetter aktuell an der Alto de Garajonay aussieht, kannst du am besten die Live-Webcam prüfen. (Falls der Link so nicht funktionieren sollte, rufe am besten den YouTube Kanal von WifiGomera auf. Dort findest du alle Webcams für La Gomera in der Übersicht.)

Durch grünen Wald geht es auf einem schön angelegten Weg die ersten 45 Minuten knapp 100 Höhenmeter zum Gipfel des Garajonays. Wir sind oben! Der Rundumblick bis zum Teide-Gipfel, nach La Palma und El Hierro ist fantastisch. Dieser Ort hat eine magische Energie und wir denken an die Legende von Gara und Jonay. Das ist die einheimische Liebesgeschichte, ähnlich Romeo und Julia, die dem Nationalpark seinen Namen gab.

 

Wetterscheide La Gomera
Das Wetter auf La Gomera ist oftmals nicht identisch. Es kann also sein, dass bei dir gerade die Sonne scheint, während du dich ein paar Kilometer weiter inmitten der Wolken befindest.

Teil 2 der Wanderung: Weg nach Chipude

Danach folgst du der rot-weißen Markierung des GR 132 in Richtung Chipude. Schöne Waldwege wechseln sich mit alten Caminos Reales (den Dorfverbindungswegen) ab. Wir gehen jetzt ein Teilstück auf dem Fernwanderweg und haben hauptsächlich Abstieg vor uns. Ausblicke in tiefe Schluchten und durch den Restbestand des Kiefernwaldes auf La Gomera machen diese Wanderung sehr abwechslungsreich.

Am tiefsten Punkt der Wanderung nach 6 Kilometern geht es ein kleines Stück auf einer Asphaltstraße bergauf, bevor du nach links Richtung Chipude abzweigst; die Fortaleza (Festung) bereits im Blick. Dieser heilige Versammlungsberg der Ureinwohner ist das nächste Highlight der Wanderung. Den Aufstieg solltest du unbedingt mitnehmen, aber nur bei trockenem Wetter! Sonst kann dieser Abstecher auf den Felsen sehr rutschig und gefährlich werden!

Inzwischen ist auch hier ein Weg mit Markierung angelegt. Dieser ist relativ neu und im Sommer 2020 entstanden. Das letzte Stück nach oben ist aber alpin und man muss trittsicher und schwindelfrei sein. Nach der kurzen Kletterstelle stehst du oben auf dem markanten Felsen (1.243 Meter hoch). Von hier aus blickst du auf die kleinen Nachbardörfer Chipude und Las Hayas und hast schon eine Ahnung, wie tief es noch weiter ins Valle Gran Rey hinuntergeht. Deshalb ist diese kleine Klettereinlage auch optional und muss nicht sein.

Nach diesem schönen Abstecher folgen wir den alten Ortsverbindungswegen vom kleinen Teilort Igualero noch 20 Minuten bis zur Plaza von Chipude und freuen uns auf die Einkehr in der Bar Sonia. Die Bar kannst du eigentlich nicht verfehlen. Sie liegt direkt an der Plaza neben der Kirche „Parroquia de Nuestra Señora de la Candelaria„. Wir empfehlen dir, den eigenen Ziegenkäse mit Palmhonig oder die Kressesuppe zu probieren.

Wanderung Garajonay nach Chipude La Gomera
Eindrücke der Wanderung nach Chipude

Rückfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung

Der Taxiservice in Chipude ist sehr zuverlässig und pünktlich. Am besten rufst du das Taxi an, bevor in der Bar einkehrst. Der Fahrer sagt dir dann genau, wann er da sein wird, wenn nicht schon ein Taxi direkt an der Plaza in Chipude bereitsteht. Die Taxifahrt zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung kostet der Erfahrung nach 20 Euro.

Telefon Taxi Chipude: +34 646 569 617 (Moisés Valeriano)

Die Rückfahrt mit dem Linienbus ist etwas umständlich, aber auch zu organisieren. Die Verbindung am Nachmittag muss man genau organisieren, sonst muss man dort lange warten. Die Bushaltestelle ist genau gegenüber der Plaza in Chipude.

Zum Fahrplan der Bus-Linie 1 »

Anzeige

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wanderung zur Alto de Garajonay nach Chipude
Länge der WanderungCa. 8 Kilometer
DauerCa. 4,5 Stunden Wanderzeit (mit Pausen und Fotostopps)
HöhenunterschiedCa. 300 Höhenmeter bergauf und ca. 500 Höhenmeter bergab
SchwierigkeitsgradUnserer Meinung nach ist diese Tour eine mittelschwere Wanderung
Art der WanderungStreckenwanderung
Koordinaten (Google Maps)Startpunkt: El Pajarito (mit Parkmöglichkeiten)
Endpunkt: Plaza in Chipude (Taxistand und Bus-Verbindung)

Alternative Wanderstrecke

Wenn dir der Weg nach Chipude zu lang ist, kannst du auch einfach „nur“ den Aufstieg zur Gipfelhöhe Alto de Garajonay machen. Der kürzeste Weg beginnt am kleinen Wald-Parkplatz entlang der GM-2. Von hier sind es 1,4 Kilometer bis zur Spitze. Wenn du danach wieder zurück zum Ausgangspunkt gehst, ist die Wanderung insgesamt also ca. 2,8 Kilometer lang. Wir empfehlen dir, mit Aufenthalt am Gipfel ca. 1,5 Stunden Zeit für die kürzere Variante einzuplanen.

La Gomera wandern Alto de Garajonay Ausblick Teneriffa
Wenn du die alternative (kürzere) Strecke hinauf zum Garajonay Gipfel nimmst, gibt es unterwegs einen schönen Aussichtspunkt auf Teneriffa

#2: Von Arure über La Merica ins Valle Gran Grey

Zur zweiten Wanderung kannst du von San Sebastián ebenfalls mit der Bus-Linie 1 (San Sebastián – Valle Gran Rey) anfahren und in Arure (schon nach dem Ortsende in Richtung Valle Gran Rey beim Abzweig nach El Cercado) starten. Solltest du einen Mietwagen haben, ist es etwas unkomplizierter und du kannst ihn bei der kleinen Ermita parken.

Diese Wanderung zählt für mich und Lothar zu einer unserer Lieblingstouren auf La Gomera. Zum Ersten ist sie relativ wettersicher. Wir haben es jetzt schon mehrfach erlebt, dass es auf der gesamten Insel neblig und nicht so schön war, hier über dem Valle Gran Rey aber lachte die Sonne. Das ist sehr wichtig! Bei Regen und Sturm sollte man von dieser Wanderung absehen.

Zweitens ist sie landschaftlich wunderschön und vielfältig.

Wandern La Gomera La Merica
Der Abstieg über La Merica ins Valle Gran Rey ist eines der Highlights zum Wandern auf La Gomera (Foto von Steffi von Teneriffa Kreaktiv)

Von Arure über die Hochebene Risco de la Merica

Du startest im beschaulichen Dorf Arure, kommst auf grüne Hochebenen, die Ziegen begleiten dich ein Stück und danach hast du ständig wechselnde Ausblicke bis zum Meer. In 4 Stunden durchwanderst du verschiedene Vegetationsstufen, kommst dann am Meer an und kannst dich nicht sattsehen.

Orientiere dich in Arure (Ortsausgang rechts, leicht den Berg hoch) immer an den Schildern und du startest erst mal bergauf, immer parallel zum tiefen Barranco. Beim Aufstieg zur Hochebene Risco de la Merica kommst du an Basaltüberhängen vorbei, die früher auch als Stall oder Unterschlupf genutzt wurden. Am Kamm angekommen hörst du schon die Glocken der Ziegen läuten, die hier zum Teil frei unterwegs sind.

Die Hochebene erinnert im Frühjahr an das Hochland in Irland oder Schottland. Alte Mäuerchen und verfallene Steinhäuschen zeigen, dass diese Fläche bis in die 70-er Jahre bewohnt und bewirtschaftet worden ist. Im Sommer sind die Flächen eher vertrocknet und unspektakulär.

Rechts hast du grandiose Ausblicke zur Steilküste und auf das Tal von Taguluche. Kommst du an der Kante der Hochebene an, stehst du direkt über dem Strand „Playa La Calera“ im Valle Gran Rey. Hier lohnt sich der kleine Abstecher zum markanten Felsen, wo man eine schöne Picknickpause einlegen kann. Der Blick ins palmenbewachsene und grüne Valle Gran Rey ist atemberaubend!

Ziege Abstieg Arure Valle Gran Rey
Auch Ziegen sind auf der Wanderung zu sehen

Abstieg ins Valle Gran Rey

Danach folgt der steile und steinige Abstieg. Bei dieser Wanderung nach Valle Gran Rey sind Wanderstöcke absolut zu empfehlen! In kleinen Kurven und über Basaltwege näherst du dich langsam aber sicher dem Tal. Du kommst oberhalb von Playa de Calera zwischen den kleinen Häuschen im Valle an, die oberhalb an den Hang gebaut wurden. Kleine Treppen führen dich zur Hauptstraße und wir freuen uns immer, wenn wir unten angekommen sind! Das Bad im Meer muss man sich wirklich verdienen…

Ganz unten im Valle Gran Rey angekommen, gegenüber des Busbahnhofs warten schon die Taxis. Für 20 Euro hat uns der Fahrer im Großraumtaxi sogar zu fünft nach Arure zurückgebracht.

Telefon Taxizentrale Valle Gran Rey: +34 922 807 150 oder

Taxi Domingo Cabrera Bello: +34 699 261 297

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
La Gomera wandern La Merica
Eindrücke der Wanderung von Arure über La Merica ins Valle Gran Rey

Natürlich geht dies auch wieder kostengünstiger mit dem öffentlichen Bus (Linie 1 zurück vom Valle Gran Rey Richtung San Sebastián). Die einfache Fahrt kostet momentan 2,50 Euro pro Person.

Eine schöne Empfehlung zur Einkehr und Essen nach der Wanderung ist das Restaurant La Casa de la Playa mit einer Terrasse und Meerblick.

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wanderung von Arure über La Merica ins Valle Gran Grey
Länge der Wanderung7,97 Kilometer
DauerCa. 4 Stunden mit einer Picknickpause und Fotostopps
Höhenunterschied131 Höhenmeter hinauf und 896 Höhenmeter hinab
SchwierigkeitsgradMittel bis anspruchsvoll (ein langer und anstrengender Abstieg)
Art der WanderungStreckenwanderung
Koordinaten (Google Maps)Startpunkt: Mirador Ermita del Santo
Endpunkt: Bus-Bahnhof in Valle Gran Rey

#3: Wasserfall Wanderung von El Guro durch den Barranco de Arure

Ebenfalls ein toller Ort zum Wandern auf La Gomera ist die Schlucht „Barranco de Arure“. Du läufst hierbei vom Künstlerdorf El Guro durch die grün bewachsene Schlucht zu einem kleinen Canyon mit Wasserfall. Der Weg ist dabei im positiven Sinne herausfordernd, da du mehrfach den Bach überquerst und stellenweise auch klettern musst.

Einige Stellen können rutschig sein oder sind nur durch das Balancieren über Baumstämme, Palmwedel und Steine zu schaffen (zumindest trockenen Fußes) ;-). Da diese Wanderung etwas von einem Indianer Jones Abenteuer hat, ist sie aus unserer Sicht auch zum Wandern mit Kindern gut geeignet.

Anzeige

In El Guro gibt es zwei Startpunkte: Du kannst entweder zunächst durch das Künstlerdorf hindurch laufen oder die Wanderung etwas weiter oben am Ortseingang beginnen. Vor dem Zebrastreifen führt hier ein mit Wasserfall beschilderter Weg in die Schlucht. Parkmöglichkeiten findest du an beiden Einstiegspunkten.

Beide Wege führen noch relativ zu Beginn der Wanderung auf denselben Pfad. Wenn du möchtest, kannst du den Weg am Ende dann als kleine Runde laufen. In diesem Fall gehst du zum Schluss noch ein Stück an der Straße entlang.

Was dich bei der Wanderung erwartet, kannst du am besten in unserem YouTube Video sehen. Hier nehmen wir dich mit auf den Weg und natürlich auch zum Wasserfall.

YouTube

Durch das Laden akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2N3ZG5rOWFoWFJFIiB3aWR0aD0iNzgwIiBoZWlnaHQ9IjQzOSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wasserfall-Wanderung ab El Guro
Länge der WanderungCa. 3,2 Kilometer
DauerCa. 2,5 bis 3 Stunden mit Aufenthalt am Wasserfall
SchwierigkeitsgradMittel bis anspruchsvoll
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Optional kannst du das letzte Stück als kleine Runde laufen (siehe unten Möglichkeit 1 und 2)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt (Parkmöglichkeiten vorhanden):
Möglichkeit 1: Am Ortseingang von El Guro
Möglichkeit 2: Über die Treppen durchs Künstlerdorf

#4: Playa de San Marcos und Pescante de Agulo

Im Norden von La Gomera startet eine weitere schöne Wanderung im Ort Agulo. Du kannst als Startpunkt z.B. die Kirche Iglesia de San Marcos Evangelista ansteuern. Von dort startet die Wanderung zunächst ein Stück durch den Ort hindurch. Du folgst der Calle Pedro Bethencourt in Richtung des Restaurante La Vieja Escuela. Nach einigen Minuten kommst du an eine kleine Kreuzung, wo du der Calle Calvario nach rechts folgst. Sie führt dich aus dem Ort hinaus und geht schließlich auf die Carretera Piedra Gorda über.

Du läufst vorbei am Friedhof von Agulo, nachdem die Straße dann zur rechten Seite ein Geländer erhält. Hier gibt es nach kurzer Zeit eine Unterbrechung des Geländers, wo ein Fußweg abführt. Folge dem Fußweg nach rechts. Er führt dich hinunter zum Playa de San Marcos. Hier befinden sich auch die kleine Kirche Ermita de San Marcos sowie ein Picknickplatz. Du kannst eine Zeit lang am Strand verweilen und den Wellen zuschauen.

Wandern La Gomera Playa de San Marcos Agulo
Wanderung zum Playa de San Marcos nahe Agulo

Teil 2 der Wanderung: Pescante de Agulo

Danach nimmst du den Weg zurück, über den du auch hergekommen bist. Wenn du Abwechslung suchst, kannst du alternativ auch der asphaltierten Straße folgen. Sie verläuft etwas flacher hinauf. Allerdings wird der Weg dadurch auch deutlich weiter. Du kommst schließlich zurück zur Straße mit ihrem Geländer und dem Friedhof. Noch bevor du die ersten Wohnhäuser erreichst, führt zwischen den Bananenfeldern ein schmaler Weg zur linken Seite. Folge diesem Fußweg durch die Bananenfelder hindurch.

An der nächsten Abzweigung hältst du dich links und folgst dem Weg hinab. Der Weg beginnt schließlich sich in Serpentinen hinab zum Meer zu schlängeln. Der Weg ist stellenweise grün bewachsen, da hier auch Wasser entlang verläuft. Folge dem schönen Küstenweg bis zum Ende, wo du schließlich zur ehemaligen Verladestation Pescante de Agulo kommst. Hierbei handelt es sich um Betonpfeiler, von denen einst mit Kränen landwirtschaftliche Güter verladen wurden.

Küstenwanderung Pescante de Agulo La Gomera
Die Küstenwanderung zu Pescante de Agulo führt dich über einen schönen Pfad am Atantik entlang

Heute siehst du an der Pescante de Agulo noch einige Boote, die meist oberhalb des Meeres abgedeckt am Wegrand stehen. Der Wellengang an der ehemaligen Verladestation ist meistens kräftig. Daher macht es Spaß, den Wellen hier zuzuschauen. Bei klarer Sicht hast du zudem einen guten Blick auf die Nachbarinsel Teneriffa.

Nachdem du eine Zeit lang an der ehemaligen Verladestation verweilt hast, kannst du den Rückweg über denselben Pfad antreten. Wenn du den Serpentinenweg hinauf absolviert hast, folgst du am besten der Carretera el Transportador zur linken Seite. Hier befindet sich ein Industriegebäude, das dir Orientierung gibt. Der Weg wird nun asphaltiert und führt dich wieder in den Ort Agulo zurück. Halte dich an der ersten Abzweigung zunächst links, an der zweiten Abzweigung dann rechts.

Boote Wanderweg Pescante de Agulo
Hier siehst du einige Boote am Rand des Wanderwegs sowie die Betonpfeiler von Pescante de Agulo im Hintergrund

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Zum Playa de San Marcos und der Pescante de Agulo
Länge der WanderungCa. 5 Kilometer
DauerCa. 3 Stunden mit Aufenthalten am Strand und der Verladestation
HöhenunterschiedCa. 450 Meter
SchwierigkeitsgradAus unserer Sicht mittelschwer
Art der WanderungStreckenwanderung
Bus-VerbindungBus-Linie 2 (Verbindung nach San Sebastián de La Gomera, Hermigua und Vallehermoso)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Iglesia de San Marcos Evangelista
(Falls du am Straßenrand nahe der Kirche keinen Parkplatz findest, kannst du diesen Parkplatz am Ortsrand anfahren)

#5: Wanderung zum Mirador Punta de Alcalá

Bei der Wanderung zum Mirador Punta de Alcalá handelt es sich um eine Streckenwanderung. Du kannst sie an der Straße starten, die nach Tazo und Arguamul führt. Dort beginnt ein Schotterweg, den du auch mit dem Auto weiterfahren kannst. Der Schotterweg enthält jedoch Schlaglöcher und kann matschig sein. Du kannst dann z.B. noch bis zur kleinen Kapelle „Ermita de Santa Clara“ weiterfahren und dort parken.

Wenn du den Schotterweg lieber zu Fuß laufen möchtest, parkst du am besten zu Beginn des Weges am Straßenrand. Vom Beginn des Schotterwegs zur Kirche sind es ca. 2,5 Kilometer. An der Ermita de Santa Clara, die in der Regel verschlossen ist, befinden sich auch Bänke, Tische und eine Grillstelle. Zudem halten sich hier meist einige Hühner und Katzen auf.

Ausblick Teneriffa Wanderweg Mirador Punta de Alcalá
Ausblick auf Teneriffa vom Wanderweg zum Mirador Punta de Alcalá

Von der Kapelle aus geht der Weg weiter. Du kannst entweder dem Schotterweg weiter folgen (der immer holpriger wird, aber nach wie vor auch mit dem Auto befahren werden kann) oder du nimmst den kleinen Pfad, der hinter der Kapelle entlang verläuft. Nach ca. 2,4 Kilometern erreichst du eine weitere Kapelle: Die Ermita de Nuestra Señora de Coromoto.

Hier folgst du zunächst weiter dem Schotterweg und nimmst dann die Abzweigung, die weiter geradeaus zum Aussichtspunkt Mirador Punta de Alcalá führt. Du hast hier eine schöne Sicht auf das Tal von Vallehermoso und die Nordküste von La Gomera. Zudem kannst du bei klarer Sicht auch die Nachbarinseln Teneriffa und La Palma sehen. Am Aussichtspunkt findest du darüber hinaus auch Tische und Bänke zum Verweilen.

Zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung nimmst du denselben Weg. Falls du die Wanderung am späten Nachmittag bzw. Abend unternimmst, kannst du auf dem Rückweg auch den Sonnenuntergang über dem Atlanik sehen.

Sonnenuntergang Arguamul La Gomera
Der Sonnenuntergang über dem Atlantik ist beim Rückweg dieser Wanderung besonders stimmungsvoll

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wanderung zum Mirador Punta de Alcalá
Länge der WanderungCa. 12,2 Kilometer (wenn du bis zur Ermita de Santa Clara fährst, verringert sich die Wanderstrecke auf ca. 7,2 Kilometer)
DauerCa. 2,5 bis 3 Stunden
SchwierigkeitsgradLeicht (der Weg ist überwiegend flach)
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Ermita de Santa Clara (wahlweise kannst du vorher parken, sobald der Schotterweg beginnt)

#6: Von Reventón Oscuro nach El Cedro (wahlweise mit Waldkapelle)

Eine beliebte Wanderung durch den Lorbeerwald von La Gomera führt dich von Reventón Oscuro nach El Cedro. Der Weg beginnt an einer Abzweigung von der CV-14. Hier hast du auch Parkmöglichkeiten. Die Wandertafel vor Ort zeigt den Beginn des Wanderwegs an. Die Streckenwanderung führt dich durch die grünen Wälder.

In El Cedro endet der Weg am Restaurant Camping La Vista. Hier hast du die Möglichkeit etwas zu essen und zu trinken. Der Weg ist offiziell als Wanderroute Nr. 8 aufgeführt.

La Gomera wandern Reventón Oscuro
Der Wanderweg ab Reventón Oscuro zählt zu den beliebtesten Wanderpfaden im Garajonay Nationalpark auf La Gomera

Zusätzlich hast du unterwegs die Möglichkeit, die Route 2 zur kleinen Waldkapelle „Ermita de Nuestra Señora de Lourdes“ ebenfalls zu wandern. Die Route 2 biegt von der Wanderroute 8 unterwegs ab. Diese kleine Streckenwanderung ist insgesamt 1,8 Kilometer lang und wird laut Wandertafel mit ca. 45 Minuten Gehzeit eingestuft.

Sofern du nach einer kürzeren, einfachen Route suchst, hast du zudem auch die Möglichkeit nur die Route 2 zur Waldkapelle zu laufen. Du kannst dann bei Reventón Oscuro zunächst mit dem Auto in die gepflasterte Straße einbiegen, die sonst bereits Teil der Wanderroute 8 ist. Am Beginn der Route 2 kannst du dann parken und direkt dort starten.

Darüber hinaus hast du auch die Option, die Wanderung in El Cedro noch zu verlängern. Du kannst hier den Wanderweg weiter bis zur Presa de Los Tiles gehen. Hierbei handelt es sich um einen Stausee inmitten der Berglandschaft. Bei klarem Wetter kannst du dort auch den höchsten Wasserfall La Gomeras sehen: Den über 100 Meter hohen Chorro del Cedro. Er fällt in der Ferne als langer Strang hinab.

Wandern La Gomera Hermigua Presa de Los Tiles
Hier siehst du die Presa de Los Tiles, die du erreichst, wenn du die Wanderung noch weiter in Richtung Hermigua fortsetzt

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Von Reventón Oscuro nach El Cedro (Route 8)
Länge der Wanderung5,8 Kilometer
(7,6 Kilometer, sofern du auch die Route 2 zur Waldkapelle mitlaufen möchtest)
DauerCa. 3,5 Stunden (mit Waldkapelle ca. 4,5 Stunden)
Höhenunterschied300 Meter
SchwierigkeitsgradMittelschwer (laut Wandertafel)
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt (Parkmöglichkeiten vorhanden): Reventón Oscuro

#7: Route Nr. 6 von der Laguna Grande (Rundwanderung)

Ein weiterer Rundweg zum Wandern auf La Gomera startet an der Laguna Grande. Hier gibt es insgesamt sogar 3 Rundwege. Einen weiteren Rundweg stellen wir dir weiter unten vor (siehe #14). Der Rundweg Nr. 6 führt dich von der Laguna Grande zunächst etwas steiler hinab. In der Runde verläuft der spätere Aufstieg dann jedoch flacher.

Bei der Laguna Grande handelt es sich um eine große Picknickfläche mit Grillmöglichkeiten und Kinderspielplatz. Hier gibt es auch einen Parkplatz, ein Besucherzentrum, ein Restaurant und öffentliche Toiletten. Das Restaurant ist vor allem für den kanarischen Palmhonig und seine Fleischgerichte bekannt.

Der Rundweg Nr. 6 hat laut Wandertafel eine Länge von 4,2 Kilometern. Der Zeitbedarf für diese Rundwanderung liegt bei ca. 2 Stunden. Wenn du länger wandern möchtest, kannst du die Route Nr. 6 auch ausdehnen. Hier befindest du dich dann auf der Wanderroute Nr. 14. Sie ist zunächst identisch mit Wanderroute Nr. 6, führt dann jedoch weiter über die Alto de Garajonay.

Wandern auf La Gomera Route 6 Laguna Grande
Hier siehst du den Beginn der Wanderroute 6 ab Laguna Grande

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Rundwanderung Nr. 6 Laguna Grande
Länge der Wanderung4,2 Kilometer
(10,2 Kilometer, sofern du die Wanderung auf Route Nr. 14 ausweitest)
DauerCa. 2 Stunden (6 bis 7 Stunden mit Route Nr. 14)
Höhenunterschied116 Meter (325 Meter bei Route Nr. 14)
SchwierigkeitsgradEinfach (laut Wandertafel)
(Anspruchsvoll bei Route Nr. 14)
Art der WanderungRundwanderung
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt (Parkmöglichkeiten vorhanden): Laguna Grande

#8: Las Creces (Rundwanderung)

Die Runde von Las Creces ist ein schöner, vergleichsweise einfach zu laufender Wanderweg (Route Nr. 5). Er beginnt am Rand der GM-2, wo du auch Parkmöglichkeiten hast. Da der Höhenunterschied bei dieser Wanderung nur ca. 90 Meter beträgt, handelt es sich um eine vergleichsweise leicht eingestufte Route. Auch mit Kindern kannst du hier gut wandern.

Anzeige

Der erste und letzte Teil der Wanderung sind identisch und verbinden den Startpunkt mit dem kleinen Picknickplatz Las Creces. Hier findest du Bänke und Tische auf einer kleinen Lichtung. Dort beginnt nach ca. 15 Minuten Gehzeit der eigentliche Rundwanderweg. Er führt dich durch den grünen Lorbeerwald und vorbei an den mit Moosen bewachsenen Baumstämmen.

Nach der Empfehlung gem. der Wandertafel solltest du diese Wanderung vor allem Ende April und Anfang Mai ins Auge fassen. Dann stehen die Blumen in ihrer vollen Blüte und machen den Weg besonders lohnenswert.

Bäume Wanderweg Las Creces
Der Wanderweg Las Creces bietet dir einen schönen Wald mit teils interessant gewachsenen Baumstämmen

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Rundwanderung Las Creces (Route 5)
Länge der Wanderung4,5 Kilometer
DauerKnapp 2 Stunden
Höhenunterschied90 Meter
SchwierigkeitsgradEinfach (laut Wandertafel)
Art der WanderungRundwanderung
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt (Parkmöglichkeiten vorhanden): Las Creces

#9: Wanderung zur Presa de Meriga

Eine eher kürzere, aber lohnenswerte Wanderung führt zur Presa de Meriga. Du kannst hier bis zum Beginn des Walds mit dem Auto fahren und dort am Rand parken. Der Wanderweg startet direkt am Waldanfang. Er führt dich zunächst bergauf, wird später aber überwiegend flach. Der Weg ist ausgeschildert. Nach einiger Zeit biegst du links in einen kleinen Waldpfad ein, der dich zum Stausee inmitten des Waldes führt.

Je nachdem, wie viel Regenfall es in den letzten Wochen und Monaten gab, ist der Stausee unterschiedlich stark gefüllt. Als wir zuletzt dort waren, gab es zuvor lange Zeit kaum Regen, weshalb das Foto unten einen vergleichsweise leeren See zeigen. Es kann also sein, dass du bei deiner Wanderung ein anderes Bild erlebst.

Der Waldpfad führt einmal um den Stausee herum. In wenigen Minuten befindest du dich auf der anderen Seeseite, wo du auch eine Aussichtsfläche auf die Staumauer findest. Nachdem du den See umrundet hast, kommst du wieder zurück auf den Weg, auf dem du auch hingelaufen bist.

La Gomera wandern Presa de Meriga
Hier siehst du den Stausee Presa de Meriga, der hier vergleichsweise wenig Wasser beinhaltet

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wanderung zur Presa de Meriga
Länge der WanderungCa. 1,3 Kilometer
DauerCa. 45 Minuten
SchwierigkeitsgradLeicht
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Calle Cedro Meriga

#10: Wandern im Parque Natural Majona

Der Parque Natural Majona befindet sich oberhalb von San Sebastián. Er eignet sich sowohl zum Radfahren als auch zum Wandern auf La Gomera. Es handelt sich um ein vergleichsweise wenig besuchtes Wandergebiet, das in der Regel viel Einsamkeit und Idylle bietet. Entlang der GM-1 befindet sich eine Parkfläche, an der du auch eine Wandertafel mit Hinweisen zum Naturpark Majona findest. Dort kannst du parken und mit deiner Wanderung starten.

Der Naturpark bietet dir eine Mischung aus Weideflächen, Hängen und Schluchten. Eine Wanderung ist landschaftlich daher durchaus abwechslungsreich. Der insgesamt 1.757 Hektar große Naturpark ist von zwei Barrancos (Schluchten) geprägt: Der Barranco de Majona und der Barranco Juel. Im Naturpark wurden Kiefernwälder aufgeforstet. Zudem findest du in der Küstenregion des Naturparks viele Wolfsmilchgewächse. Darüber hinaus sind im Naturpark Majona verschiedene Vögel zu Hause. Von Meeresvögeln über Wald-, Raub- und Singvögel kannst du auf deiner Wanderung einigen Vogelarten begegnen.

Für deine Wanderung kannst du vom Parkbereich an der GM-1 zunächst der asphaltierten Straße folgen. Nach ca. 2 Kilometern erreichst du die Passhöhe La Gerode. Bis zu diesem Punkt legst du ca. 160 Höhenmeter zurück. Von dort läufst du weiter über die Pista de Majona, die von einem Wasserrohr als Orientierung begleitet wird. Über Höhen und Tiefen führt dich der Weg zum Aussichtspunkt auf Taguluche. Hier kannst du umkehren und den gleichen Weg wieder zurücklaufen.

Wandern auf La Gomera Naturpark Majona
Auch der Naturpark Majona bietet dir gute Möglichkeiten zum Wandern auf La Gomera

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Wandern im Parque Natural Majona
Länge der WanderungCa. 24 Kilometer
DauerCa. 6 bis 7 Stunden
HöhenunterschiedCa. 350 Meter bergauf und 350 Meter bergab
SchwierigkeitsgradMittelschwer
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Parkplatz Las Casetas

#11: Vom Mirador Degollada De Peraza zur Ermita de Las Nieves

Der Aussichtspunkt Mirador Degollada De Peraza bietet dir gleich mehrere Möglichkeiten zum Wandern auf La Gomera. Denn von hier starten verschiedene Wege. Ein kurzer, nicht allzu anstrengender Weg führt beispielsweise zur kleinen Kirche „Ermita de Las Nieves“. Du kannst zu Beginn am Aussichtspunkt sowie auch während der Wanderung schöne Ausblicke auf die Bergkette vor dem Tal von La Laja genießen. An der Kirche befinden sich dann Bänke, Tische, Grillmöglichkeiten und Toiletten. Hier kannst du nach dem kurzen Weg pausieren, bevor du dann den Rückweg antrittst.

Wanderweg Mirador Degollada De Peraza
Hier siehst du den Beginn des Wanderwegs

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Vom Mirador Degollada De Peraza zur Ermita de Las Nieves
Länge der WanderungCa. 3,8 Kilometer
DauerCa. 1,5 bis 2 Stunden mit Aufenthalt an der Kirche und am Aussichtspunkt
SchwierigkeitsgradEinfach
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Bus-VerbindungLinie 1 (die Haltestelle befindet sich direkt am Aussichtspunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Mirador Degollada De Peraza (falls dort keine Parkfläche frei ist, kannst du auch am nahegelegenen Restaurante Degollada de Peraza parken)

Zudem hast du vom Mirador Degollada De Peraza folgende weitere Wandermöglichkeiten:

  • Nach Ayamosna: 3,9 Kilometer (Route 29, Start des Weges neben der Bushaltestelle)
  • In die Insel-Hauptstadt San Sebasitán: 9,6 Kilometer (Route 29, Start des Weges neben der Bushaltestelle)
  • Nach Chipude: 16,3 Kilometer (GR-131, Start am Aussichtspunkt links)
  • Nach Vallehermoso: 30,2 Kilometer (GR-131, Start am Aussichtspunkt links)

Am Aussichtspunkt Mirador Degollada De Peraza befindet sich auch eine Bus-Haltestelle. Hier hält die Linie 1, die San Sebastián mit Valle Gran Rey verbindet. Sie fährt auch über Chipude. Du kannst den Aussichtspunkt daher gut als Start- oder Endpunkt für eine Streckenwanderung nach San Sebastián oder Chipude nutzen. Ein Taxi von San Sebastián zum Aussichtspunkt (oder umgekehrt) kostet ca. 22 Euro.

Ausblick Mirador Degollada De Peraza La Gomera
Ausblick vom Mirador Degollada De Peraza

#12: Kleine Wanderung auf den Montaña El Cepo

Eine vergleichsweise kurze, aber dennoch sehr lohnenswerte Wanderung führt dich auf den Montaña El Cepo. Dieser Fels oberhalb von Las Rosas bietet einen roten Boden mit karger Landschaft. Dies erzeugt stellenweise ein Bild wie auf einem anderen Planeten. Bei gutem Wetter hast du vom Montaña El Cepo zudem eine gute Sicht auf den Atlantik und das mächtig daraus emporragende Teneriffa.

Der Start der kleinen Wanderung befindet sich am Straßenrand der GM-1. Hier gibt es Parkmöglichkeiten für 5 bis 6 Autos. Der Weg ist nicht ausgeschildert und zunächst unscheinbar. Halte dich mittig und laufe den Felsen hinauf. Es gibt stellenweise auch verschiedene Möglichkeiten, den Felsen hinaufzukommen. An einer Stelle musst du ggf. ein wenig klettern. Weiter oben wird der Weg dann besser und flacher. Du befindest dich schnell auf dem rötlichen Untergrund, der charakteristisch für den Montaña El Cepo ist.

Einmal oben angekommen kannst du nach Belieben noch weiter über den Felsen laufen und die Eindrücke dieser ausgefallenen Landschaft auf dich wirken lassen. Der Weg zurück führt über denselben Pfad.

La Gomera wandern Montaña El Cepo
Wandern auf dem Montaña El Cepo

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Kleine Wanderung auf den Montaña El Cepo
Länge der WanderungCa. 1,8 bis 2 Kilometer (je nachdem, welchen Pfad du nutzt)
DauerCa. 1 Stunde
SchwierigkeitsgradEinfach bis mittelschwer (da du zu Beginn ggf. etwas klettern musst)
Art der WanderungStreckenwanderung (mit gleichem Start- und Endpunkt)
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Parkfläche entlang der GM-1 nahe Las Rosas

#13: Umrundung der Talsperre Presa La Encantadora

Eine ebenfalls kleine, aber aus unserer Sicht besonders schöne Wanderung ist die Umrundung des Stausees Presa La Encantadora. Hier erlebst du eine große Staumauer, über die der Wanderweg auch hinüberführt. Sie fällt zur einen Seite steil hinab, was wir sehr eindrucksvoll anzusehen finden. Im Stausee sind zudem viele Vögel und Enten zu Hause.

Um die kurze Wanderung zu starten, fährst du am besten mit dem Auto von Vallehermoso nach Rosas de las Piedras. Alternativ kannst du den Weg auch zu Fuß laufen. Der Weg vom Ortskern in Vallehermoso ist ca. 2,1 Kilometer lang. Er führt dich an der meist wenig befahrenen Straße entlang. Der Höhenunterschied für diesen Fußweg liegt bei ca. 155 Metern.

Am Stausee angekommen kannst du mit der Umrundung z.B. am kleinen Picknickplatz starten. Hier findest du Tische, Bänke, eine Grillstelle und auch Toiletten. Falls du mit dem Auto anreist, kannst du hier auch parken. Der Rundweg verläuft teils über den Wanderweg und stellenweise auch entlang der Straße. Diese ist jedoch kaum befahren.

Wahlweise hast du auch die Option, am Ende der Staumauer dem Wanderweg geradeaus zu folgen, der dich über die Berge nach Vallehermoso führt. Auf diese Weise kannst du von Vallehermoso auch einen Rundweg laufen. Einmal folgst du dazu der asphaltierten Straße (siehe oben) und einmal dann dem Wanderweg über die Berge.

Wandern La Gomera Presa La Encantadora
Hier siehst du die Presa La Encantadora, die sich für eine kurze Umrundung oder für eine Wanderung ab Vallehermoso gut eignet

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Umrundung der Talsperre Presa La Encantadora
Länge der WanderungCa. 1,35 Kilometer
DauerCa. 20 bis 25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Art der WanderungRundwanderung
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Presa La Encantadora

#14: Route Nr. 3 von der Laguna Grande (kurze Rundwanderung)

Eine weitere kleine Tour zum Wandern auf La Gomera beginnt und endet an der Laguna Grande (siehe oben unter #7). Es handelt sich um den kleinen Wanderweg Nr. 3, der insgesamt 700 Meter lang ist. Der Weg startet neben dem Restaurant der Laguna Grande zur linken Seite. Du läufst zunächst über den flachen Pfad, der dich direkt in den mit Moosen bewachsenen Lorbeerwald führt. Nach einigen Gehminuten beginnen dann mit Baumstämmen errichtete Treppen, auf denen du den Lorbeerwald weiter erkunden kannst.

Oben angekommen gibt es dann einen kleinen Rundweg. Am Ende der Runde steigst du den Weg über die Treppen wieder hinab. Durch den Aufstieg ist der Pfad zu Beginn durchaus etwas anstrengender. Insgesamt handelt es sich aber um eine leichte Kurzwanderung. Du kannst hier in kurzer Zeit eine der typischen Landschaften La Gomeras sehen.

Wandern auf La Gomera Laguna Grande Route 3
Die Route 3 von der Laguna Grande ist eine kurze, aber lohnenswerte Wanderung auf La Gomera

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Route Nr. 3 von der Laguna Grande
Länge der WanderungCa. 700 Meter
DauerCa. 20 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Art der WanderungRundwanderung
Höhenunterschied32 Meter
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Laguna Grande

#15: Los Barranquillos (kurze Rundwanderung)

Zuletzt möchten wir dir noch die ebenfalls kurze Rundwanderung Los Barranquillos vorstellen. Sie eignet sich aufgrund der kurzen Strecke auch gut für Anfänger zum Wandern auf La Gomera. Gegenüber des Einstiegs zum Rundwanderweg befindet sich ein Parkplatz, an dem noch weitere Wanderwege entlang laufen. Falls dir die Los Barranquillos Wanderung also nicht ausreichen sollte, kannst du hier wahlweise noch auf den anderen Pfaden weiterlaufen.

Beginn und Ende der Wanderung sind identisch. Die Runde beginnt nach ca. zwei Dritteln des Weges und ist ausgeschildert. Du absolvierst hier den offiziellen Wanderweg Nr. 4. Nach der Ausschilderung gehst du zunächst den Weg geradeaus weiter. Hier kommst du zu einem Aussichtspunkt, der eine schöne Sicht auf Alojera und den Atlantik bietet. Bis zu diesem Punkt ist der Weg ebenerdig, sodass hier auch Rollstuhlfahrer oder Familien mit Kinderwagen gut zurechtkommen.

Wenn du die Runde dann weiterläufst, führt der Weg ein Stück hinab und wird schmaler. Der schöne Waldpfad führt dich nach einigen Minuten wieder zurück auf den Hauptpfad, wo du auch hergekommen bist. Aus unserer Erfahrung lässt sich dieser kurze Weg auch mit kleinen Kindern gut gehen. Am Wegrand gibt es viele Möglichkeiten zum Spielen im Wald.

Ausblick Alojera Wanderung Los Barranquillos
Ausblick auf Alojera vom Wanderweg Los Barranquillos

Daten zu dieser Wanderung auf La Gomera

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Los Barranquillos
Länge der WanderungCa. 800 Meter
DauerCa. 25 Minuten
SchwierigkeitsgradEinfach
Art der WanderungRundwanderung
Höhenunterschied26 Meter
Koordinaten (Google Maps)Start- und Endpunkt: Los Barranquillos (Parkmöglichkeiten vorhanden)

Weitere Wanderungen auf La Gomera

Du kannst vom Wandern auf La Gomera einfach nicht genug bekommen? Das verstehen wir gut! Denn auch wir lieben es, die kleine Kanaren-Insel zu Fuß zu erkunden. Neben den von uns vorgestellten 15 Wandertouren gibt es noch viele mehr. Denn La Gomera ist ein einziges Paradies für Wanderer! Fast jeder Fleck der Insel ist über Wanderwege erreichbar.

Wenn du noch mehr Inspiration zum Wandern auf La Gomera suchst, empfehlen wir den AnzeigeRother Wanderführer. Hier sind insgesamt 70 Wandertouren beschrieben. Die Wanderungen verteilen sich auf die gesamte Insel, sodass du einen guten Gesamteindruck von La Gomera erhältst. Auch GPS-Tracks stehen mit zur Verfügung.

Die passende Unterkunft zum Wandern auf La Gomera

Unsere Empfehlung als Ausgangs-Standort zum Wandern auf La Gomera ist San Sebastián. In der kleinen und beschaulichen Insel-Hauptstadt (nur ca. 6.000 Einwohner) empfehlen Steffi und Lothar das AnzeigeHotel Torre del Conde (3 Sterne), direkt am schönen Park.

Sehr ruhig gelegen und trotzdem umgeben von netten Bars und Restaurants lässt es sich hier gut aushalten. Außerdem sind die Anfahrten zu den meisten Wanderungen nicht so weit wie vom Valle Gran Rey aus. Dennoch haben wir dieses “große Tal des Königs“ bei unseren Tageswanderungen natürlich nicht ausgelassen.

Ein weiterer Pluspunkt für einen Aufenthalt in San Sebastián ist die vergleichsweise gute Anbindung. Wenn du mit der Fähre von Teneriffa oder La Palma aus nach La Gomera fährst, kommst du ohnehin in San Sebastián an. Der Weg zu deiner Unterkunft ist dann kurz und kann oftmals zu Fuß absolviert werden. Zudem gibt es in der Insel-Hauptstadt auch die meisten Bus-Verbindungen im öffentlichen Nahverkehr.

Falls du dich für San Sebastián als Basis deiner Wanderreise entscheidest, findest du in diesem Beitrag noch Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und Reisetipps.

Darüber hinaus können wir dir auch die im Norden gelegenen Orte Hermigua, Vallehermoso und Agulo als Ausgangspunkte empfehlen. Dort findest du in unmittelbarer Umgebung bereits Einstiege zu den Wanderpfaden.

Sofern du eine Wanderreise mit einigen Tagen Strandurlaub kombinieren möchtest, ist Valle Gran Rey gut geeignet. Dies ist gemeinsam mit Playa Santiago in der Regel die sonnenreichste Region von La Gomera. In Valle Gran Rey ist die Atmosphäre zudem angenehm entspannt und es gibt dort auch die wohl schönsten Strände der Insel.

Vallehermoso La Gomera Wandern Unterkunft
Hier siehst du Vallehermoso, einen der Orte, die sich als Ausgangspunkt für Wanderungen auf La Gomera gut eignen

Beste Reisezeit zum Wandern auf La Gomera

Wandern auf La Gomera geht grundsätzlich das ganze Jahr. Die beliebten Monate für die deutschen Urlauber sind Herbst und Winter, da zu Hause nicht mehr viel an wandern zu denken ist. Besonders schön ist die Blüte der einheimischen Flora auch ab Ende Februar bis Mitte April.

In den Sommermonaten ist eher Wandernebensaison, da die vielen Auf- und Abstiege, die Gomera bietet, dann eher schweißtreibend und in der Sonne sind.

Was sind deine Tipps zum Wandern auf La Gomera?

Da La Gomera enorm viele Wanderwege bietet, zeigt dieser Beitrag nur einen Teil der möglichen Wanderungen. Wir freuen uns daher, wenn du deine Wander-Highlights und Tipps mit uns teilst. Wo wanderst du auf La Gomera am liebsten? Schreibe es gerne ins Kommentarfeld unter dem Beitrag. Auch im Falle von Fragen kannst du das Kommentarfeld gerne nutzen.

Wir wünschen dir eine schöne Zeit und viel Freude beim Wandern auf La Gomera!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.