// Keine Kommentare
Anzeige

La Gomera ist die ideale Insel für Naturliebhaber und Menschen, die ihre Freiheit lieben. Auf La Gomera gibt es zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte, die für Outdoor Fans, aber auch für Fotografen interessant sind. Unter unseren Top 10 Sehenswürdigkeiten auf La Gomera befinden sich daher viele Naturorte. Die Insel bietet aber auch Ortschaften zum Flanieren mit Cafés und Restaurants. Hier kannst du auch das ein oder andere Museum besuchen.

Die meisten Urlauber verbinden mit La Gomera zudem auch die Hippies. Sie lebten vor allem in den 1960-er und 1970-er Jahren in der sogenannten Schweinebucht (dem Playa de las Arenas) in Valle Gran Rey. Auch wenn die Bucht heutzutage kaum mehr von Hippies bewohnt wird, spürst du in Valle Gran Rey noch immer die lockere Atmosphäre, die die Hippies einst auf die Insel brachten. Wenn wir über Sehenswürdigkeiten auf La Gomera sprechen, darf Valle Gran Rey daher nicht fehlen. Vor allem deutschsprachige Urlauber und Auswanderer fühlen sich hier zuhause.

Zwischen Bergen, Palmen und Wäldern ist La Gomera von kleinen, meist ruhigen Ortschaften geprägt. Hier findest du kleinere Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Besonders beliebt sind die strandnahen Pool-Hotels AnzeigePlaya Calera (4 Sterne) und AnzeigeHotel Gran Rey (3 Sterne) im sonnenverwöhnten Valle Gran Rey.

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten auf La Gomera kannst du übrigens auch in unserem Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Opt In Image
Kostenloser Mini-Reiseführer: Top 9 Geheimtipps für La Gomera + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Reisetipp-Newsletter zu La Gomera ein und erhalte als Dankeschön sofort ein kostenloses E-Book mit unseren 8 besten Geheimtipps für La Gomera:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Top 10 Sehenswürdigkeiten auf La Gomera (inkl. Karte)

Die aus unserer Sicht lohnenswertesten Sehenswürdigkeiten auf La Gomera stellen wir dir nachfolgend vor. Alle 10 Sehenswürdigkeiten haben wir auf der nachfolgenden Karte markiert. Du kannst diese Karte gerne auch als PDF Dokument herunterladen oder sie als Bild-Datei öffnen. Auch das Herunterladen und Ausdrucken der Karte ist gerne erlaubt 🙂

Karte La Gomera Sehenswürdigkeiten Top 10
Die Lage unserer Top 10 Sehenswürdigkeiten auf La Gomera kannst du auf dieser Karte sehen

Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten auf La Gomera stellen wir dir nachfolgend im Detail vor. Damit es etwas spannender bleibt, starten wir bei Nr. 10 und arbeiten uns dann schrittweise nach vorne 😉

#10: San Sebastián de La Gomera

Da La Gomera keine direkte Flugverbindung aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz besitzt, kommen die meisten Reisenden am Hafen der Insel-Hauptstadt San Sebastián de La Gomera an. Über die Fähren von Fred Olsen Express und Armas ist La Gomera mit Teneriffa und La Palma verbunden. Von Los Cristianos auf Teneriffa beträgt die Fahrtzeit mit der Fähre ca. 50 Minuten.

Du kannst entweder als Fußpassagier hinüber fahren oder auch ein Auto bzw. einen Mietwagen mit auf die Fähre nehmen. Achte jedoch darauf, dass der Mietwagen-Anbieter dies auch erlaubt. Weitere Tipps und Infos findest du in der Rubrik Anreise in diesem Beitrag. Die Fährverbindungen und Preise kannst du beispielsweise Anzeigeüber directferries einsehen.

La Gomera Sehenswürdigkeiten San Sebastián
San Sebastián ist die Insel-Hauptstadt von La Gomera und nicht nur für den Transfer mit der Fähre einen Ausflug wert

Sehenswürdigkeiten in San Sebastián de La Gomera

Neben dem Hafen bietet San Sebastián noch weitere Sehenswürdigkeiten. Daher lohnt es sich, hier einen halben oder ganzen Ausflugstag zu verbringen. Zum Sightseeing und Baden bietet die Insel-Hauptstadt folgende Spots:

  • Torre del Conde: Steinturm aus dem Jahr 1450 mit grünem Park
  • Aussichtspunkt „Mirador de la Hila“ mit schönem Blick auf den Hafen und die Stadt
  • Playa de la Cueva: Kleiner, ruhiger Strand am Ortsrand
  • Playa de San Sebastián: Großer Strand, der an den Hafen grenzt
  • Die wichtigste Kirche der Stadt: Iglesia De La Asunción
  • Museo Arqueológico de La Gomera (archäologisches Museum zur Geschichte der kanarischen Ureinwohner)
  • Leuchtturm „Faro de San Cristóbal

Details zu den Sehenswürdigkeiten, Google Maps Koordinaten sowie weitere Tipps für San Sebastián de La Gomera findest du in unserem Beitrag San Sebastián de La Gomera – Top 10 Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten San Sebastián de La Gomera
Hier siehst du die Top 8 Sehenswürdigkeiten von San Sebastián de La Gomera in der Übersicht

#9: Agulo

Im Norden von La Gomera befindet sich der Ort Agulo. Hier findest du neben zahlreichen Wohnhäusern und Ferienapartments auch einige Restaurants und Cafés. Agulo bietet durch seine malerischen Gassen ein besonders schönes Ambiente. Du kannst hier zu Fuß entlang spazieren oder auch mit dem Auto durch die Stadt fahren. Bei klarer Sicht hast du von Agulo aus zudem eine schöne Sicht auf Teneriffa. Die große Nachbarinsel ragt imposant aus dem Atlantik hervor.

Im Ort Agulo gibt es nicht die eine große Sehenswürdigkeit. Du kannst dich als Orientierungspunkt für deinen Stadt-Spaziergang aber an der Kirche „Iglesia de San Marcos Evangelista“ orientieren. Darüberhinaus sind aus unserer Sicht folgende Orte sehenswert:

  • Aussichtspunkt auf die Stadt: Mirador de Agulo
  • Ehemalige Verladestation für Bananen an der Steilküste vor Agulo: Pescante de Agulo (nur zu Fuß erreichbar)
  • Strand Playa de San Marcos: Nicht zum Baden geeignet, aber dafür meist mit imposanten Wellen

Zum Essen gehen können wir das Restaurante El Mantillo sowie das Casa Luís empfehlen. Im Casa Luís gibt es keine Speisekarte. Hier kommt das Gericht des Tages auf den Tisch, das aus 3 Gängen besteht. In der Regel gibt es authentische, kanarische Küche. Besitzer Luís ist ein ausgezeichneter Koch, der das nicht allzu einladende Ambiente gut kompensiert 🙂

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in Agulo bietet dir auch unser folgender Beitrag: Agulo (La Gomera): Diese 8 Orte lohnen einen Besuch

Sehenswürdigkeiten Agulo La Gomera
Den Ort Agulo kannst du sowohl tagsüber wie auch nach Einbruch der Dunkelheit gut besuchen

#8: Hermigua

Eine kurze Fahrt von Agulo entfernt befindet sich der Ort Hermigua. Hier findest du eine Mischung aus Wanderwegen, Stränden und Museen. Der Ort bietet auch einige Ferienunterkünfte sowie kleinere Hotels. Sehenswert sind u.a. die folgenden Orte:

  • Presa de los Tiles (Talsperre)
  • Roques Pedro y Petra („Zwillingsfelsen“, die das Wahrzeichen von Hermigua darstellen)
  • PEG Los Telares, El Parque Etnográfico de La Gomera (ethnografisches Museum mit großem Garten)
  • Museo Etnográfico de La Gomera (ethnografisches Museum)
  • Parque de El Curato (kleiner Park mit Vögeln und Enten)
  • Finca Canarias Aloe Vera (Aloe Vera Farm mit Verkaufsstelle)
  • Playa Hermigua mit der ehemaligen Bananen-Verladestation Pescante de Hermigua (das Schwimmbad, das sich hier einmal befunden hat, ist nicht mehr in Betrieb)
  • Mirador de La Punta (Aussichtspunkt auf den Playa Hermigua)

Wenn du dich für Einzelheiten zu den Sehenswürdigkeiten interessierst, empfehlen wir dir unseren Blog-Beitrag zu Hermigua: Hermigua (La Gomera): 12 Orte, um die Gemeinde zu erkunden

Sehenswürdigkeiten Hermigua La Gomera
Hier siehst du unsere Highlights in Hermigua

Playa de Caleta

Einer der schönsten Strände auf La Gomera ist der Playa de Caleta. Du erreichst den Strand von Hermigua aus über eine größtenteils einspurige Straße. Er liegt abseits des Orts, sodass du nur mit dem Auto oder über eine längere Wanderung hierher gelangst. Am Ende der Straße befindet sich ein kleiner Parkplatz, von dem aus du noch ein Stück den Hang hinunter laufen musst.

Bei klarer Sicht hast du vom Strand aus einen guten Blick auf Teneriffa. Zudem ist das Meer hier meist wellig, was vor allem Bodyboarder anlockt. Am Strand befinden sich auch ein Kiosk, eine Kirche, Sitzbänke mit Tisch sowie öffentliche Toiletten und Duschen. Der Strand ist überwiegend steinig.

La Gomera Playa de Caleta Langzeitbelichtung
Hier siehst du den Playa de Caleta, der zu Hermigua gehört (Langzeitbelichtungs-Foto mit dem iPhone 11 Pro)

#7: Vallehermoso

Ebenfalls im Norden von La Gomera liegt der malerische Ort Vallehermoso (übersetzt „schönes Tal„). Auch hier findest du mehrere Ferienunterkünfte sowie auch kleinere Hotels. Landschaftlich gesehen handelt es sich aus unserer Sicht um den wohl schönsten Ort auf La Gomera. In Vallehermoso findest du neben einem Strand auch Möglichkeiten zum Wandern. Für einen Ausflug eignen sich z.B. die folgenden Orte:

Anzeige
  • Playa de Vallehermoso mit der ehemaligen Verladestation Castillo del Mar (hierher führt eine zerstörte Straße, die fast etwas von einer Apokalypse hat)
  • Wanderweg hinauf zum Roque Cano (einem ca. 200 Meter hohen Fels, der das Wahrzeichen von Vallehermoso ist)
  • Aussichtspunkt „Mirador de Vallehermoso“ (am Straßenrand der GM-1)
  • Aussichtspunkt „Mirador de la Pilarica“ (nur zu Fuß über den Wanderweg zum Roque Cano erreichbar)
  • Parroquia de San Juan Bautista (Kirche im Ortskern)

Details zu allen Sehenswürdigkeiten in Vallehermoso kannst du in unserem Beitrag Vallehermoso (La Gomera): Top 8 Sehenswürdigkeiten und Strände lesen.

Sehenswürdigkeiten Vallehermoso La Gomera
Auch in Vallehermoso findest du interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

#6: Presa La Encantadora

Nicht weit von Vallehermoso entfernt, findest du ein weiteres Highlight auf La Gomera. Die Talsperre Presa La Encantadora. Sie gehört zum Ortsteil Rosas de las Piedras in der Gemeinde von Vallehermoso. Aus unserer Sicht ist es hier landschaftlich besonders reizvoll. Die begrünten Felsen bilden gemeinsam mit dem Stausee und der Vegetation ein lohnenswertes Ausflugsziel. Im Stausee sind auch einige Vogelarten zuhause. Zudem ist die große Staumauer, über die du auch hinüber laufen kannst, eine besondere Sehenswürdigkeit.

Es gibt einen kurzen Rundweg, auf dem du den Stausee in ca. 20 Minuten Gehzeit umrunden kannst. Den Weg kannst du am Grillplatz starten, neben dem es auch Parkmöglichkeiten gibt. Der Grillplatz ist öffentlich und bietet neben Grillstationen auch Tische, Bänke und Toiletten. Zudem gibt es dort einen kleinen Kinderspielplatz. Der Rundweg verläuft teilweise über die (wenig befahrene) Straße.

Das Highlight des kleinen Wanderwegs ist die Staumauer. Sie ist über 100 Meter lang und Teil des Rundwegs. Von der Staumauer aus kannst du zu beiden Seiten hinab blicken. Zur einen Seite siehst du dabei den Stausee. Zur anderen Seite blickst du von der steil abfallenden Staumauer hinab ins Tal. Die Höhe der Staumauer ist wirklich eindrucksvoll.

Koordinaten des Stausees bei Google Maps anzeigen »

La Gomera Sehenswürdigkeiten Presa La Encantadora
Die Presa La Encantadora zählt zu unseren persönlichen Lieblingsorten auf La Gomera

#5: Montaña El Cepo

Ein weiterer Ort, der landschaftlich sehenswert ist, befindet sich am Montaña El Cepo. Hier ist die Landschaft karg und wirkt durch den roten Boden besonders ausgefallen. Hier fühlst du dich fast so, als wärst du auf einem anderen Planeten. Der Montaña El Cepo liegt oberhalb von Las Rosas zwischen Agulo und Vallehermoso.

Der Zugang so unscheinbar, dass du hier schnell vorbei fährst. Am Straßenrand der GM-1 befinden sich zwei Schotterflächen, auf denen du parken kannst. Wenn du von Las Rosas aus kommst, sind die Parkmöglichkeiten direkt hinter dem Orts-Ausgangsschild, auf dem Las Rosas durchgestrichen ist. Aus Richtung Tamargada / Vallehermoso befinden sich die Parkbuchten kurz vor dem Orts-Schild von Las Rosas. Der kurze Wanderweg hinauf auf den Felsen startet direkt hinter den Parkflächen.

Bis du inmitten der außergewöhnlichen Landschaft stehst, sind es ca. 15 Gehminuten. Der Weg ist dabei teilweise nicht ganz klar ersichtlich und mit etwas Klettern verbunden. Der Weg beginnt und verläuft mittig über den Felsen hinauf. Es gibt auch Wege zu den Außenseiten des Felsens, die jedoch nicht zur rötlichen Landschaft hinauf führen. Auf dem Felsen kannst du dann ebenfalls noch eine Zeit lang über die größtenteils flache Landschaft laufen.

Aussicht und beste Besuchszeit

Am lohnenswertesten ist ein Ausflug zum Montaña El Cepo bei klarer Sicht und gutem Wetter. Denn dann hast du vom Felsen aus einen guten Blick auf Teneriffa, das mächtig am Horizont empor ragt. Falls du einen Tag erwischt, an dem Wolken über den Fels ziehen, ist die Aussicht leider trüb. Dann ist die Stimmung in der außergewöhnlichen Landschaft jedoch noch mystischer. Daher lohnt sich ein Ausflug aus unserer Sicht bei allen Wetterverhältnissen. Ob am Felsen Wolken aufziehen, kannst du ohnehin nicht planen. Die Wetterlage kann sich hier innerhalb weniger Minuten auch komplett verändern.

Standort der Parkbucht am Montaña El Cepo bei Google Maps aufrufen »

Sehenswertes La Gomera Montaña El Cepo
Auf dem Montaña El Cepo kommst du dir stellenweise vor wie auf einem anderen Planeten

#4: Valle Gran Rey

Nirgendwo auf La Gomera wirst du so viele deutsche Töne hören wie in Valle Gran Rey! Es handelt sich eindeutig um den Lieblingsort der Deutschen auf der Insel. Valle Gran Rey liegt im oftmals sonnenverwöhnten Südwesten von La Gomera. Hier befinden sich auch die wohl schönsten Strände der Insel. Insgesamt ist La Gomera zwar keine klassische Insel zum Bade- und Strandurlaub. Aber wenn, dann zieht es Strandurlauber ins sogenannte Valle (übersetzt „Tal“).

Darüberhinaus ist Valle Gran Rey auch für seinen tropischen Fruchtgarten bekannt, der von einer deutschsprachigen Familie geführt wird. Im Fruchtgarten Argaga kannst du an einer Führung teilnehmen, bei der du die Früchte der Saison verkosten kannst. Der Fruchtgarten befindet sich nahe des ehemaligen Hippie-Strands, dem Playa de las Arenas, der umgangssprachlich auch Schweinebucht genannt wird. Heutzutage ist die Schweinebucht jedoch kaum mehr von Hippies bewohnt, sodass sich ein Ausflug hierher kaum mehr lohnt.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Urlaubsort Valle Gran Rey La Gomera Kanaren
Valle Gran Rey ist der beliebteste Urlaubsort auf La Gomera und bietet dir schöne Sandstrände

Strände und Hafen in Valle Gran Rey

Als schönster Strand der Insel gilt der Playa del Inglés. Der komplett naturbelassene Strand ist auch für FKK beliebt. Er ist knapp 280 Meter lang und stellenweise sehr breit. Der Strand liegt am Ortsrand, sodass die Besucheranzahl meist geringer als an den Stränden im Ortszentrum ist. Der Playa del Inglés wird jedoch nicht von Bademeistern bewacht und bietet oft kräftige Wellen und Strömungen. Daher ist das Baden hier nur im flachen Bereich möglich. Bei Ebbe bilden sich vorne am Strand kleine Naturpools, die gut zum Hineinsetzen und Entspannen geeignet sind.

Darüberhinaus findest du in Valle Gran Rey folgende weitere Strände:

  • Playa de Valle Gran Rey (Playa Calera): Hauptstrand des Orts mit Restaurants an der Promenade, ca. 450 Meter lang
  • Playa de Vueltas: Strand am Hafen, ca. 135 Meter lang
  • Charco del Conde (auch Baby Beach genannt): Von Wellen geschütztes Natur-Badebecken mit ca. 130 Meter langem Strand
  • La Puntilla: Ca. 400 Meter langer Strand mit einer Bronzestatur des Rebellionsanführers Hautacuperche

In Valle Gran Rey gibt es zudem einen Hafen mit verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten. Es werden von verschiedenen Anbietern meist zwei Boots-Touren angeboten:

  • Whale Watching (zur Sichtung von Grindwalen und Delfinen, ganzjährig möglich)
  • Ausflug an die Nordküste zu Los Órganos (den sogenannten Orgelpfeifen, einer Steilwand mit außergewöhnlichem Erscheinungsbild)

Im Hafenbecken kannst du zudem zahlreiche Fische im glasklaren Wasser sehen.

Anzeige

Ausführlichere Informationen zu den Stränden und Sehenswürdigkeiten in Valle Gran Rey findest du in unserem Beitrag Valle Gran Rey auf La Gomera: Top 11 Highlights & Strände.

Sehenswürdigkeiten Valle Gran Rey La Gomera
In Valle Gran Rey findest du vor allem schöne Sandstrände, aber auch weitere Ausflugsziele

#3: Cascada de Arure (Wasserfall)

Oberhalb von Valle Gran Rey findest du den Wasserfall „Cascada de Arure“. Er ist nur zu Fuß über einen recht abenteuerlichen Wanderweg erreichbar. Du kannst die Wanderung von Valle Gran Rey aus starten oder auch näher zum eigentlichen Startpunkt der Wanderung heran fahren. Der kürzeste Weg beginnt und endet im Künstler-Dorf El Guro. Dort kannst du entlang der GM-1 parken. Es gibt kostenfreie Parkbuchten am Straßenrand.

Der Einstieg zum Wanderweg kann an folgenden beiden Stellen erfolgen (mit Verlinkung der Koordinaten zu Google Maps):

Der Wanderweg ist von der reinen Strecke her nicht allzu lang. Allerdings überquerst du unterwegs mehrfach den Bach und musst stellenweise auch etwas klettern. Trittsicherheit ist für diesen Weg zwingend erforderlich. Daher solltest du für den Hin- und Rückweg jeweils mindestens 1 Stunde Zeit einplanen (insgesamt mit Aufenthalt am Wasserfall ca. 2,5 bis 3 Stunden). Sofern du in Valle Gran Rey startest, erhöht sich der Zeitbedarf pro Strecke um ca. 30 bis 40 Minuten.

Der Wasserfall selbst ist ca. 10 Meter hoch und verläuft über den Steilfelsen hinab. Er ist ein gutes Ziel für eine tolle Wanderung. Denn bei dieser Wanderung ist der Weg bereits ein Highlight. Die Durchquerung der Schlucht (Barranco de Arure) wirkt stellenweise wie ein Indianer Jones Abenteuer 🙂

Eindrücke der abenteuerlichen Wanderung erhältst du in unserem YouTube Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#2: Mirador de Abrante

Wenn du Ausflugsangebote nach La Gomera siehst, wird der Mirador de Abrante in der Regel als eines der Werbebilder genutzt. Denn der gläserne Aussichtspunkt ist seit seiner Eröffnung im Jahr 2013 tatsächlich zu einer der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten auf La Gomera geworden. Es handelt sich um eine Aussichtsfläche, die zu allen Seiten aus Glas besteht. Du kannst durch den Boden also durchschauen und mehrere Hundert Meter tief hinab blicken. Die Aussichtsfläche geht über die Steilwand hinaus und wirkt fast so, als würde sie im Nichts schweben.

Vom Aussichtspunkt kannst du bei gutem Wetter die Nachbarinsel Teneriffa sehr gut sehen. Neben der gläsernen Aussichtsfläche gibt es auch im Außenbereich mehrere Aussichtsflächen. Zum Fotografieren ist jedoch der Glas-Aussichtspunkt das Highlight Nr. 1. Er ist eigentlich Teil des Restaurants „El Abrante“. Aber auch als Nicht-Restaurantgast kannst du die Aussichtsplattform betreten. Das Restaurant bietet Getränke sowie eine Auswahl an Speisen (z.B. spanische Tortilla, Käseplatte oder Salat).

Neben dem Mirador de Abrante befindet sich zudem eine weitere Aussichtsfläche auf einem außergewöhnlich roten Felsen. Hier führt ein Weg auf den Felsen hinaus. Die Aussicht ist nahezu identisch mit der des Glas-Aussichtspunkts. Faszinierend ist jedoch der rötliche Felsboden, der vor allem bei gutem Wetter einen tollen Farbkontrast zur übrigen Landschaft darstellt.

Unaufschiebbar Logo Final klein transparent Informationen zum Mirador de Abrante
Öffnungszeiten1. Oktober bis 31. Mai: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
1. Juni bis 30. September: Täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr
EintrittFrei
AdresseCarretera del Mirador, 38890 Agulo
La Gomera Sehenswürdigkeiten Mirador de Abrante
Der Mirador de Abrante zählt seit seiner Eröffnung im Jahr 2013 zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf La Gomera

#1: Parque Nacional de Garajonay

Die ungeschlagene Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten auf La Gomera ist und bleibt der Garajonay Nationalpark. Bekannt ist dieser vor allem durch den Lorbeerwald, der je nach Wetterverhältnissen sehr mystisch wirken kann. Wenn Wolken durch den Nationalpark ziehen, sind die mit Moosen bewachsenen Bäume in eine Art Nebel gehüllt. Sie ähneln dann einem verwunschenen Märchenwald aus dem Bilderbuch.

Der Nationalpark erstreckt sich auf eine Größe von 3.984 Hektar und macht damit ca. 10 Prozent der Gesamtfläche von La Gomera aus. Der Parque Nacional de Garajonay ist vor allem aufgrund seiner Wanderwege und Aussichtspunkte beliebt. Sein Name ist der Legende nach durch das Liebespaar Gara und Jonay entstanden. Gara lebte auf La Gomera, während Jonay auf Teneriffa zuhause war.

Als sie heiraten wollten, erhielt Garas Familie eine schlechte Prophezeiung von einem Priester. Er sagte ein Unheil voraus, das mit Feuer zusammenhängen sollte. Als kurze Zeit später der Teide Vulkan auf Teneriffa Feuer spuckte, sahen die Familien das Schicksal des Liebespaars besiegelt. Gara und Jonay sollten fortan getrennt voneinander leben. Das Liebespaar wollte sich der Entscheidung ihrer Familien jedoch nicht fügen und floh in die Berge des heutigen Garajonay Nationalparks. In inniger Umarmung sollen sie einander dort das Leben genommen haben.

Moos bewachsene Lorbeerbäume La Gomera
Die mit Moos bewachsenen Lorbeerbäume sind eine der typischen Sehenswürdigkeiten auf La Gomera. Du findest sie im Garajonay Nationalpark.

Sehenswürdigkeiten im Garajonay Nationalpark

Wenn du den Garajonay Nationalpark erkunden möchtest, sind aus unserer Sicht vor allem die nachfolgenden Ausflugsziele empfehlenswert:

  • Alto de Garajonay: Ca. 30-minütiger Aufstieg zu La Gomeras höchstem Punkt auf 1.487 Metern mit 360 Grad Aussicht
  • Laguna Grande: Picknick-Areal mit Kinderspielplatz, Restaurant und Besucherzentrum. Hier starten drei verschiedene Rundwanderwege (700 Meter, 4,2 Kilometer und 10,2 Kilometer lang).
  • Los Barranquillos: 800 Meter langer Rundwanderweg mit Aussichtspunkt auf Alojera
  • Las Creces: 4,5 Kilometer lange Rundwanderung durch den Lorbeerwald
  • Mirador de Los Roques: Aussichtspunkt auf die fünf aus Magma entstandenen Steinblöcke „Los Roques“, die eines der Wahrzeichen von La Gomera sind
  • Reventón Oscuro: 5,8 Kilometer lange Streckenwanderung durch den Lorbeerwald zur Waldkapelle „Ermita de Nuestra Señora de Lourdes“ sowie nach El Cedro
  • Los Chorros De Epina: Kurzer Fußweg zur einer Wasserquelle, die heilende, liebes- und glücksbringende Wirkung haben soll
  • Centro de Visitantes del Parque Nacional del Garajonay (Juego de Bolas): Besucherzentrum am Rande des Nationalparks, das einen botanischen Garten bietet sowie Informationen über die Landschaft und Ureinwohner La Gomeras zeigt

Details zu allen genannten Sehenswürdigkeiten im Garajonay Nationalpark findest du in unserem Blog-Beitrag Garajonay Nationalpark (La Gomera): 8 Orte, die du besuchen solltest.

Sehenswürdigkeiten Garajonay Nationalpark La Gomera
Der Garajonay Nationalpark ist auf La Gomera das beliebteste Ausflugsziel. Hier findest du vor allem Wanderwege und viel unberührte Natur.

Die schönsten Spots zum Sonnenuntergang

Eines der schönsten Dinge, wenn du einen Urlaub verbringst, ist aus unserer Sicht das Anschauen des Sonnenuntergangs. Auf La Gomera kannst du abends oftmals tolle Sonnenuntergänge bestaunen. Da die Sonne im Westen untergeht, eignen sich hierfür vor allem die Orte an der Westküste.

Sonnenuntergang in Valle Gran Rey

In Valle Gran Rey erlebst du den Sonnenuntergang z.B. am Playa de Valle Gran Rey (Playa Calera). Hier versammeln sich zum Sonnenuntergang oftmals auch Künstler, die die untergehende Sonne mit rhythmischem Trommeln verabschieden. Nach Einbruch der Dunkelheit erfolgt am Strand zudem oft eine Feuershow. Sie ist kostenfrei und finanziert sich auf Basis von Spenden in den Klingelbeutel.

Ebenfalls ein schöner Spot für den Sonnenuntergang ist der Playa del Inglés.

Koordinaten Playa Calera »

Koordinaten Playa del Inglés »

Valle Gran Rey Sonnenuntergang Playa Calera
Sonnenuntergang am Playa Calera in Valle Gran Rey

Sonnenuntergang in Alojera

Noch etwas besser kannst du den Sonnenuntergang am Playa de las Salinas in Alojera anschauen. Der Weg hierher ist etwas langwieriger und führt dich die Serpentinenstraße (CV-16) hinunter. Du durchquerst hierbei zunächst den Ort Alojera und kannst dann weiter hinab zum Meer fahren. Am steinigen Strand findest du einige Wohn- und Ferienhäuser sowie ein kleines, wellengeschützteres Naturschwimmbecken. Im Herbst 2020 wurde die Promenade gerade erneuert, sodass das Ambiente durch Bagger und aufgerissene Straßen etwas beeinträchtigt war / ist. Sobald die Bauarbeiten fertig gestellt sind, wird der Playa de las Salinas aber sicher in einem umso schöneren Licht erscheinen.

Koordinaten Playa de las Salinas »

Wenn du den Weg hinab zum Strand nicht fahren möchtest, kannst du den Sonnenuntergang alternativ auch an einem der Aussichtspunkte auf Alojera anschauen. Geeignet ist z.B. der vom Namen her auch passende Mirador de Alojera. Du findest ihn einen kurzen Fußweg von der GM-1 entfernt, wo es auf einem Schotterplatz auch Parkmöglichkeiten gibt. Auch vom nahegelegenen Aussichtspunkt am Wanderweg Los Barranquillos bietet sich eine ähnliche Sicht.

Koordinaten Mirador de Alojera »

Anzeige
La Gomera Sonnenuntergang Alojera
Sonnenuntergang am Playa de las Salinas in Alojera

Sonnenuntergang in Taguluche und Arure

Noch etwas abgelegener als Alojera ist der kleine Ort Taguluche. Der Weg hinab entspricht zunächst der Fahrt nach Alojera. Du biegst dann jedoch von der CV-16 Richtung Taguluche ab. Um den Sonnenuntergang anzuschauen, fährst du am besten die Carretera General Taguluche bis zum Ende hinunter. Sie endet in einer Sackgasse, wo du parken kannst. Dort führt ein Fußweg über Treppen und Feldwege hinab zum Meer. Besonders schöne Fotos erhältst du auch, wenn du den Sonnenuntergang oberhalb des Strands gemeinsam mit den Palmen fotografierst.

Koordinaten Carretera General Taguluche »

Alternativ kannst du der Pista Guariñen folgen. Es handelt sich hierbei um eine asphaltierte, jedoch durch Steinschläge gefährdete, einspurige Straße. Da es in der Sackgasse am Ende keine wirkliche Parkmöglichkeit gibt, empfiehlt sich der Weg besser mit einem Zweirad oder zu Fuß. Du kannst dann z.B. am Restaurante Taguluche parken. Am Ende der asphaltierten Straße beginnt der Wanderweg hinab zum Playa de Guariñen.

Koordinaten Playa de Guariñen »

Wenn dir der Weg hinab nach Taguluche zu weit ist, kannst du auch oberhalb in Arure den Sonnenuntergang anschauen. Hierfür bietet sich z.B. der Mirador Ermita del Santo an, der sich oberhalb von Taguluche in Arure befindet.

Koordinaten Mirador Ermita del Santo »

Sonnenuntergang Palmen Taguluche
Sonnenuntergang hinter den Palmen in Taguluche

Sonnenuntergang in Arguamul

Ebenfalls ein Tipp für den Sonnenuntergang ist Arguamul. Hier ist es aus unserer Erfahrung rund um die Ermita de Santa Clara schön. Die kleine Kirche ist über einen Schotterweg erreichbar, der kurz vor Arguamul beginnt. Du kannst hier mit dem Auto entlang fahren. Allerdings gibt es einige Schlaglöcher und der Weg kann stellenweise matschig sein. Alternativ ist natürlich auch der Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad möglich.

Hinter der Kirche findest du auch eine Picknickstelle mit Grillmöglichkeit. Auch einige Katzen und Hühner sind hier zuhause und leisten dir beim Sonnenuntergang eventuell Gesellschaft. Wenn du vor dem Sonnenuntergang noch etwas Bewegung magst, kannst du von der Ermita de Santa Clara weiter zur Ermita de Nuestra Señora de Coromoto und dem Mirador Punta de Alcalá laufen. Die Entfernung beträgt pro Strecke knapp 3 Kilometer.

Koordinaten Ermita de Santa Clara »

Sonnenuntergang Arguamul
Sonnenuntergang in Arguamul fotografiert von der Ermita de Santa Clara

Sonnenuntergang an der Alto de Garajonay

Da du vom höchsten Punkt La Gomeras, der Alto de Garajonay, einen 360 Grad Rundum-Blick genießt, ist hier auch der Sonnenuntergang gut sichtbar. Am Abend kann es auf 1.487 Metern je nach Jahreszeit allerdings kühl und windig sein, sodass du an eine Jacke oder einen Pullover denken solltest. Zudem solltest du einplanen, dass der Weg hinab zum Parkplatz ca. 20 bis 25 Minuten Zeit beansprucht. Der Weg ist nicht beleuchtet, sodass du rechtzeitig aufbrechen oder eine Taschenlampe mitnehmen solltest.

Koordinaten des nächstgelegenen Parkplatzes zur Alto de Garajonay »

Sonnenuntergang Alto de Garajonay
Sonnenuntergang über El Hierro von der Alto de Garajonay

Strände auf La Gomera

Anders als z.B. Fuerteventura ist La Gomera keine klassische Strand-Insel für einen Badeurlaub. Dennoch findest du natürlich auch auf La Gomera einige Strände, an denen auch das Baden möglich ist. Zum Schwimmen im Meer eignen sich vor allem die Süd- und Ostküste an folgenden Orten:

  • Valle Gran Rey mit den Stränden Playa Calera, La Puntilla, Playa de Vueltas, Charco del Conde sowie dem Playa del Inglés (hier ist das Schwimmen aufgrund der Wellen und Strömungen jedoch nicht ungefährlich)
  • Playa Santiago
  • San Sebastián de La Gomera mit dem Strand neben dem Hafen sowie dem Playa de la Cueva

An der Nordküste findest du in Vallehermoso sowie Hermigua ebenfalls Strände. Allerdings sind der Wellengang und die Strömungen hier in der Regel zu stark zum Baden. In Vallehermoso gibt es jedoch ein Schwimmbad direkt am Strand, wo sicheres Baden möglich ist.

Aufgrund der meist guten Wellen wird die Nordküste von La Gomera zudem von Surfern und Bodyboardern genutzt. Vor allem am Playa de Caleta in Hermigua gehen die Einheimischen gerne mit Surf- und Bodyboards ins Wasser.

Strand La Gomera Playa de Santiago
Hier siehst du Playa Santiago, den zweit beliebtesten Badeort der Insel

La Gomera mit Kindern

Für Familien mit Kindern bietet La Gomera viel Fläche in der Natur. Die Kleinen können vor allem an den Stränden von Valle Gran Rey sehr gut spielen. Aber auch die vielen Wanderwege und Plätze in der Natur bieten für Kinder viel Platz. In den Ortschaften sowie an der Laguna Grande im Garajonay Nationalpark (siehe #1) gibt es zudem Kinderspielplätze.

Für kleinere Kinder ist aus unserer Sicht der kleine Vogelpark „Parque de El Curato“ in Hermigua empfehlenswert. Es handelt sich um einen kostenfreien Park, in dem verschiedene Vogelarten frei herumlaufen bzw. in Gehegen leben. Im Park gibt es zudem auch einen Kinderspielplatz sowie einige Outdoor-Sportgeräte.

Für etwas ältere Kinder ebenfalls spannend ist mit Sicherheit eine Boots-Tour ab Valle Gran Rey. Sofern die Kleinen noch nie Grindwale und Delfine in freier Natur gesehen haben, empfiehlt sich eine Whale Watching Tour. Wir haben eine solche Tour vor einiger Zeit in Los Gigantes (Teneriffa) mitgemacht. Aus unserer Erfahrung ist ein solches Whale Watching auf den Kanaren tierfreundlich gestaltet. Die Tiere werden von den Booten nicht bedrängt oder gar gejagt. Unserer Erfahrung nach ankern die Boote mit größerem Abstand zu den Tieren und warten, bis sie von sich aus näher ans Boot heran schwimmen.

Größere Tierparks wie z.B. den Loro Parque auf Teneriffa oder Wasser-Spaßbäder findest du auf La Gomera hingegen nicht.

La Gomera mit Kindern Vogelpark Hermigua
Neben den Stränden und der Natur bietet La Gomera für Kinder z.B. auch den kleinen Vogelpark in Hermigua

Anreise nach La Gomera

Um nach La Gomera zu kommen, hast du zwei Optionen:

  1. Anreise mit dem Flugzeug von Teneriffa oder Gran Canaria
  2. Anreise mit der Fähre von Teneriffa oder La Palma

Direktflüge von Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt es hingegen nicht.

Mit dem Flugzeug nach La Gomera

Der Flughafen von La Gomera trägt die Abkürzung GMZ und heißt im Spanischen Aeropuerto de La Gomera. Von Teneriffa dauert ein Flug nach La Gomera ca. 30 Minuten. Die Flüge starten auf Teneriffa am Nord-Flughafen. Sofern du auf direktem Wege z.B. von Deutschland aus nach La Gomera reisen möchtest, müsstest du auf Teneriffa also den Flughafen wechseln. Denn die internationalen Flüge landen auf Teneriffa am Süd-Flughafen. Von Gran Canaria beträgt die Flugzeit ca. 50 Minuten.

Der kleine Insel-Flughafen von La Gomera liegt im Süden der Insel nahe Playa Santiago. Eine Übersicht der verfügbaren Flugverbindungen und Preise kannst du z.B. Anzeigebei Skyscanner finden.

Vom Flughafen aus erreichst du Playa Santiago nach ca. 5 Minuten Fahrtzeit. Nach Valle Gran Rey beträgt die Fahrtzeit mit dem Auto eine gute Stunde. Nach Hermigua, Agulo und Vallehermoso fährst du zwischen 50 und 55 Minuten. Im Flughafengebäude findest du Filialen von AVIS, Cicar sowie Europcar. Eine Übersicht der verfügbaren Mietwagen-Angebote für deine Reisezeit findest du z.B. Anzeigebei Billiger Mietwagen.

Darüberhinaus gibt es auch zwei Bus-Verbindungen von und zum Flughafen von La Gomera. Mit dem Linien-Bus hast du folgende Anbindungen (mit Verlinkung zu den Bus-Fahrplänen):

  • Bus-Linie 6: Zwischen dem Flughafen und Valle Gran Rey (über Arure, Las Hayas, El Cercado, Chipude, Igualero und Alejeró)
  • Bus-Linie 7: Zwischen dem Flughafen und San Sebastián de La Gomera (über Santa Ana, Playa Santiago, Tecina, Las Toscas, Vegaipala, Jerduñe und Degollada de Peraza)
  • Linie 3: Zwischen Alajeró und San Sebastián de La Gomera (über den Flughafen)
La Gomera Luftaufnahme
Die Anreise mit dem Flugzeug nach La Gomera ist von Teneriffa Nord oder Gran Canaria aus möglich

Mit der Fähre nach La Gomera

Die meisten Urlauber kommen jedoch mit der Fähre auf La Gomera an. Die meist genutzte Verbindung startet auf Teneriffa in Los Cristianos. Von dort dauert die Überfahrt mit der Fähre ca. 50 Minuten. Es gibt zwei große Fähranbieter, die La Gomera mehrfach täglich anfahren: Fred Olsen Express und Naviera Armas. Beide Fähranbieter verkehren mit Auto-Fähren, die auch LKWs und Busse transportieren. Auf den Fähren stehen Aufzüge für Menschen mit Behinderung oder Familien mit Kinderwagen bereit.

Zudem hast du auch die Möglichkeit von La Palma aus mit der Fähre von Naviera Armas nach La Gomera zu fahren. Sie startet dort in Santa Cruz de La Palma und fährt ca. 2,5 Stunden. Auf La Gomera kommen die Fähren in der Insel-Hauptstadt San Sebastián an. Eine Übersicht der Fahrtzeiten und Preise bietet z.B. das AnzeigeBuchungsportal von Directferries.

In San Sebastián de La Gomera findest du im Hafengebäude bzw. direkt daneben verschiedene Mietwagen-Anbieter. Hier gibt es AVIS, Budget, Cicar, Plus Car, Autos Mulagua und Rent A Car PAE. Vom Fährhafen ergeben sich ca. die folgenden Fahrtzeiten:

  • Nach Valle Gran Rey: Ca. 1 Stunde und 15 Minuten
  • Nach Playa Santiago: Ca. 45 Minuten
  • Zum Ort Vallehermoso: Ca. 1 Stunde
  • Nach Hermigua: Ca. 30 Minuten
  • Nach Agulo: Ca. 40 Minuten

Nach Valle Gran Rey sowie Playa Santiago verkehrt zudem auch die Fußpassagier-Fähre von Fred Olsen Express. Sie startet ebenfalls am Hafen von San Sebastián, wo die großen Fähren aus Teneriffa und La Palma ankommen.

Fähre nach La Gomera
Hier siehst du einen Teil der großen Fähre von Armas, die La Gomera mit Teneriffa verbindet

Bus-Verbindungen ab San Sebastián

Darüberhinaus gibt es von San Sebastián auch Bus-Verbindungen in die übrigen Teile der Insel. Der nächstgelegene Bus-Bahnhof (Estación de autobuses) ist vom Hafen aus etwa einen Kilometer entfernt. Der überwiegend flache Fußweg ist normalerweise in 10 bis 12 Minuten zu schaffen. Hier hast du folgende Bus-Verbindungen:

  • Linie 1: Nach Valle Gran Rey (über Degollada de Peraza, Pajaritos, Igualero, Chipude, Las Hayas und Arure)
  • Linie 2: Nach Vallehermoso (über Hermigua, Agulo, Las Rosas und Tamargada)
  • Bus-Linie 3: Nach Alajeró (u.a. über Las Toscas, Playa Santiago, Santa Ana und den Flughafen von La Gomera)
  • Bus-Linie 7: Zum Flughafen (u.a. über Las Toscas, Playa Santiago und Santa Ana)

Hotels und Ferienunterkünfte

Anders als z.B. auf Teneriffa oder Gran Canaria, findest du auf La Gomera keine großen „Hotel-Bunker“. Das Ferienangebot besteht überwiegend aus Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Aber auch einige kleine bis mittelgroße Hotels sind in den größeren Orten vorhanden. Sofern du dich für ein Hotel auf La Gomera interessierst, kannst du z.B. die folgenden Adressen anschauen:

Hotels in Valle Gran Rey

Anzeige

La Gomera Hotel Gran Rey
Das Hotel Gran Rey zählt zu den größten und beliebtesten Hotels der Insel

Hotels und Hostels in Hermigua, Agulo und Vallehermoso

Anzeige

Hotels in San Sebastián

Anzeige

Hotels in sonstigen Orten der Insel

Anzeige

Hotel Jardín Tecina Playa Santiago
Das Hotel Jardín Tecina in Playa Santiago liegt auf einer Klippe und bietet Meerblick

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Das Angebot an Ferienwohnungen und -häusern ist auf La Gomera zahlreich. Es gibt jedoch einige Ferienanlagen, die besonders viele Wohnungen anbieten. Hier hast du oftmals gute Chancen, noch ein freies Apartment zu finden. Anschauen kannst du dir z.B. die folgenden Angebote:

Anzeige

Wir selbst buchen unsere Unterkünfte fast ausschließlich über AirBnB. Über diesen Link kannst du dir das Angebot von Ferienunterkünften bei AirBnB anschauen. Neben ganzen Unterkünften findest du hier auch Privatzimmer bei Gastgebern zuhause. Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du zudem Anzeigeunser Startguthaben für deine Unterkunfts-Buchung oder die Buchung von Unternehmungen nutzen.

Klima und beste Reisezeit

Da die meisten Urlauber zum Wandern nach La Gomera kommen, liegt die Haupt-Reisezeit im Frühling, Herbst und Winter. Im Sommer ist hingegen eher Nebensaison auf La Gomera. Am meisten los ist tendenziell in den Wintermonaten, wenn es in vielen Teilen Europas kalt, nass und früh dunkel ist. Denn selbst im Winter kannst du vor allem im sonnenverwöhnten und vergleichsweise milden Valle Gran Rey noch gut am Strand liegen.

Wenn du für einen reinen Badeurlaub nach La Gomera kommst, bietet sich hierfür Valle Gran Rey am besten an. Dann ist durchaus auch der Sommer eine gute Jahreszeit. Nachfolgend findest du zur Orientierung die statistischen Klimawerte für Valle Gran Rey. Im Norden der Insel ist es häufig ein paar Grad kühler sowie tendenziell auch etwas wolkiger.

MonatRegentage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro Tag Sonnenstunden pro Tag Durchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-Temperatur Durchschnittliche Wasser-Temperatur Wasser-Temperatur
Januar2 Tage6 Stunden21 °C19 °C
Februar2 Tage7 Stunden21 °C18 °C
März1 Tag7 Stunden21 °C18 °C
April0 Tage8 Stunden22 °C18 °C
Mai0 Tage9 Stunden24 °C19 °C
Juni0 Tage10 Stunden26 °C20 °C
Juli0 Tage11 Stunden28 °C21 °C
August0 Tage11 Stunden28 °C22 °C
September0 Tage8 Stunden26 °C23 °C
Oktober1 Tag7 Stunden24 °C23 °C
November1 Tag6 Stunden22 °C21 °C
Dezember2 Tage6 Stunden21 °C20 °C

Fazit: Für wen eignet sich La Gomera als Reiseziel?

Früher war La Gomera vor allem ein Sehnsuchtsort der Hippies. Die schwierige Anreise und Fortbewegung auf der Insel boten ideale Bedingungen für Aussteiger. Mittlerweile ist La Gomera deutlich besser erschlossen. Die Anreise ist per Flugzeug oder Fähre viel schneller und einfacher möglich. Und auch die Straßen sind mittlerweile gut ausgebaut. Dennoch hat La Gomera aus unserer Wahrnehmung nach wie vor ein Stück des Aussteiger-Feelings bewahrt. Vor allem in Valle Gran Rey ist der Hippie-Vibe nach wie vor spürbar.

Anzeige

La Gomera ist daher kein Ziel für den klassischen Pauschal-Tourismus. Alle, die nach einem All-Inclusive Urlaub suchen, sind beispielsweise auf Teneriffa oder Gran Canaria besser aufgehoben. Glücklich werden auf La Gomera hingegen alle, die einen individuellen, naturverbundenen Urlaub schätzen. Auf der Insel findest du zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte. Für einen Wanderurlaub ist La Gomera daher sehr gut geeignet. Fast alle Sehenswürdigkeiten auf La Gomera befinden sich in der Natur oder sind sogar Wanderwege und -ziele.

La Gomera Urlaub
Ein Urlaub auf La Gomera eignet sich vor allem für Wanderbegeisterte und Naturliebhaber

Sofern du deinen Wanderurlaub mit entspannten Tagen am Strand kombinieren möchtest, eignet sich hierfür vor allem Valle Gran Rey. Auch hier ist typische Pauschal-Tourismus aber nicht anzutreffen. Liegestühle und Sonnenschirme am Strand gibt es beispielsweise nicht. In Valle Gran Rey bringt man sich – wie überall auf La Gomera – also sein eigenes Badetuch und ggf. einen Schirm mit zum Strand. Die Stimmung ist besonders locker und daher perfekt für einen entspannten Urlaub geeignet.

Deine Erfahrungen und Fragen

Wie sind deine Erfahrungen mit La Gomera? Gibt es noch Orte oder Sehenswürdigkeiten, die du in Ergänzung zu unseren Tipps empfehlen kannst? Oder hast du noch Fragen zu deiner Reise nach La Gomera? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Wir hoffen, dass unsere Übersicht zu den Sehenswürdigkeiten auf La Gomera hilfreich für deine Reiseplanung war und wünschen dir eine schöne Zeit auf den Kanaren!

Alles Liebe

Jenny & Christian

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.