// Keine Kommentare
Anzeige

Es gilt als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland: Das märchenhafte Schloss Neuschwanstein in der bayerischen Gemeinde Schwangau. Es befindet sich in der Stadt Füssen im östlichen Allgäu. Das sogenannte Märchenschloss aus dem 19. Jahrhundert ist aufgrund seiner Bauweise, aber auch aufgrund der schönen Lage mittlerweile weltbekannt. Es hat sich zu einer Art Marke entwickelt, weshalb Tickets vor allem im Sommer sehr begehrt sind.

Von außen kann das Schloss kostenfrei und ohne Eintritt angeschaut werden. Es ist von außen auch ohne Öffnungszeiten frei zugänglich. Um Schloss Neuschwanstein auch von innen anschauen zu können, musst du an einer kostenpflichtigen Führung teilnehmen. Die Tickets hierfür kannst du online erwerben. Da der Weg von den Parkplätzen hinauf zum Schloss je nach Tempo ca. 30 bis 45 Minuten dauert, solltest du im Falle einer gebuchten Führung ausreichend Zeit einplanen.

Der Weg zum Schloss kann schon als Wanderung bezeichnet werden. Denn du läufst stetig bergauf, was vor allem an heißen Sommertagen sehr anstrengend sein kann. Zudem führt der Weg überwiegend durch den Wald. Es gibt sowohl einen Schotterweg für Fußgänger als auch einen asphaltierten Weg für Dienstfahrzeuge, Radfahrer, Kinderwagen und Rollstuhlfahrer.

Für alle, die den Aufstieg nicht auf sich nehmen können oder wollen, gibt es alternativ zudem auch Pferdekutschen. Sie bringen dich bis kurz vor das Schlossrestaurant Neuschwanstein. Von hier aus läufst du noch ca. 450 Meter hinauf zum Schlosseingang (etwa 15% Steigung).

Zudem gibt es noch eine Art Geheimtipp, um mit dem Auto doch bis kurz vor das Schloss fahren zu können. Wenn du in der AnzeigePension des Schlossrestaurants Neuschwanstein übernachtest, ist die Auffahrt möglich. Für Hotelgäste gibt es einen kostenlosen Parkplatz an der Pension. Es handelt sich um die einzige Übernachtungsmöglichkeit in direkter Nachbarschaft zum Schloss.

Ausblick Schloss Neuschwanstein von Marienbrücke
Der Ausblick von Schloss Neuschwanstein von der Marienbrücke aus ist einmalig schön. Wenn du das Schloss besuchst, sollte ein Ausflug zur Marienbrücke daher nicht fehlen.

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Übrigens können wir dir für deinen (Familien-)Urlaub im Allgäu den AnzeigeRother Wanderführer “Erlebniswandern mit Kindern im Allgäu” empfehlen.

Erfahrungen mit Schloss Neuschwanstein während Corona

Wir haben das Schloss Neuschwanstein während der Corona-Zeit Ende Juni 2020 besucht. In den Außenbereichen gab es trotz Corona kaum Einschränkungen. Lediglich auf der Marienbrücke, von der aus du eine besonders schöne Sicht auf das Schloss hast, galten einige Corona bedingte Änderungen. Auf der Hängebrücke durften sich maximal 30 Personen gleichzeitig befinden. Hierfür gibt es vor der Brücke eine digitale Anzeige, die die Anzahl der Personen schnell erkennbar macht.

Wir wissen nicht, wie es auf der Marienbrücke in “Normalzeiten” (ohne Corona) ist. Allerdings ist die Brücke recht schmal und teilweise wacklig, da es sich um eine Hängebrücke handelt. Wir fanden die Begrenzung auf maximal 30 Personen daher angenehm. Dadurch ist die Brücke nicht zu überfüllt. Die Brücke ist in der Mitte längs geteilt, sodass es eine Einbahnregelung gibt. Du läufst stets auf der rechten Seite der Brücke in eine Richtung. Am Ende der Brücke kehrst du dann um. Als wir am frühen Nachmittag dort waren, hatten wir keine Wartezeit und konnten die Brücke direkt betreten.

Marienbrücke Corona Maskenpflicht
In Corona Zeiten gilt auf der Marienbrücke die Maskenpflicht

Aufgrund der Einbahnregelung können übrigens keine Kinderwagen auf die Brücke mitgenommen werden. Du kannst den Kinderwagen kurz vor der Brücke parken, wo die “Brücken-Aufsichtsperson” auch ein Auge darauf hat. Auch für Rollstühle ist die geteilte Marienbrücke leider zu schmal.

Zudem galt auf der Brücke selbst eine Maskenpflicht. Die Maske für ein Foto mit dem Schloss kurz abzunehmen, wurde während unseres Besuchs jedoch “geduldet”. Hier kommt es aber sicher auch darauf an, wer an der Brücke Dienst hat und wie streng die Kontrollen vollzogen werden.

Die Wanderwege hinauf zum Schloss waren ohne Maske zugänglich. Auch an den übrigen Aussichtspunkten auf das Schloss galt keine Maskenpflicht.

Personenzähler Marienbrücke Corona
Hier siehst du den Personenzähler, der in Corona Zeiten vor der Marienbrücke steht. Wegen Corona dürfen sich maximal 30 Personen gleichzeitig auf der Brücke befinden.

Online Tickets

Um das Schloss von innen anschauen zu können, gelten aufgrund von Corona jedoch einige Änderungen. Auf der Webseite des Schloss Neuschwanstein wird angegeben, dass aufgrund der Corona Schutzmaßnahmen nur ca. 10% der sonst üblichen Besucherzahl hineingelassen werden darf. Dementsprechend sind die Tickets aus unserer Erfahrung sehr begehrt.

Um das Schloss Neuschwanstein während Corona besichtigen zu können, musst du die Tickets online über den Shop des Schlosses erwerben. Hier kann leider nur mit Kreditkarte gezahlt werden. Aus unserer Erfahrung war es mit einem Vorlauf von 6 Tagen möglich, Tickets online zu erwerben. Wir hatten aber scheinbar Glück, da in den Tagen danach schon alles ausgebucht war. Je nach Jahreszeit und Besucherinteresse kann es also auch sein, dass du die Tickets mit mehreren Wochen Vorlauf kaufen musst. Die online erworbenen Eintrittskarten können dann nicht mehr umgetauscht werden. Vor Ort ist der Kauf von Tickets während Corona nicht möglich.

Online Ticket Schloss Neuschwanstein
Das Online Ticket erhältst du nach dem Kauf als PDF

Maskenpflicht im Schloss

Die Führungen, die alle 5 Minuten starten, umfassen jeweils 10 Personen pro Gruppe. Innerhalb des Schlosses gilt dann Maskenpflicht. Jede Gruppe wird von einem Mitarbeiter(-in) begleitet, der auf den Abstand der Gruppenteilnehmer achtet. Die Führungen finden je nach gebuchter Tour entweder mit Audio-Guide oder Erklärungen durch den Schloss-Mitarbeiter statt.

Am Eingang zum Schloss kontrolliert ein Mitarbeiter die Online Tickets. Wir wurden ab 15 Minuten vor unserer gebuchten Uhrzeit in den Vorhof des Schlosses hineingelassen. Hier befinden sich dann übrigens auch Toiletten und du kannst einen Kinderwagen für die Zeit der Führung abgeben. Da ins Schloss keine Kinderwagen mitgenommen werden dürfen, solltest du für Babys und Kleinkinder am besten eine Trage oder Kraxe mitnehmen.

Wir hatten unseren Kleinen während der Führung in unserer AnzeigeBabytrage von Ergobaby (Omni 360 Cool Air Mesh).

Die Führung durch das Schloss dauert dann ca. 25 bis 30 Minuten. In den Räumen, die begangen werden können, erhältst du entsprechende Erklärungen durch den Mitarbeiter bzw. Audio-Guide. Du gehst mit entsprechendem Abstand stets geschlossenen in der Gruppe von einem Raum zum nächsten. Auf dem Boden befinden sich Punkte, die zur einfacheren Einhaltung des Mindestabstands dienen.

Corona Maskenpflicht Schloss Neuschwanstein Führung
In Corona Zeiten gilt die Maskenpflicht im Schloss

Lohnt sich die Führung durch Schloss Neuschwanstein?

Wir müssen ehrlich zugeben, dass wir uns den Innenbereich des Schlosses etwas prunkvoller bzw. “aufregender” vorgestellt hatten. Leider darf man im Innenbereich nicht fotografieren, sodass wir dir keine Fotos zeigen können. Das Schloss wirkte auf uns insgesamt recht dunkel und nicht allzu gemütlich. Es gab jedoch drei Bereiche, die uns gut gefallen haben:

  1. Die ins Schloss gebaute Grotte
  2. Den an die Grotte grenzenden Wintergarten
  3. Den großen, hellen Saal auf der oberen Etage, wo die Führung dann auch offiziell endet

Insgesamt hat uns das Schloss von außen aber deutlich besser gefallen. Daher würden wir sagen, dass eine Führung durch das Schloss kein Muss ist. Falls du keine Tickets mehr bekommst oder Geld sparen möchtest, kannst du auf die Führung nach unserer Erfahrung also auch verzichten. Andererseits ist es natürlich schön, wenn du das “Komplettpaket” erlebst und auch einen Eindruck von innen hast.

Für uns war der Innenbereich aller Wahrscheinlichkeit nach ein “Once in a lifetime” Erlebnis. Ein zweites Mal würden wir den Innenbereich also nicht besichtigen. Denn wenn du es einmal gesehen hast, reicht dies aus unserer Erfahrung 😉

Vorhof Schloss Neuschwanstein Führung
Hier siehst du den Vorhof des Schlosses, den du nur mit gültigem Ticket für eine Führung betreten kannst

Unsere Erfahrungen und die wichtigsten Infos zum Schloss als Video

Wenn du keine Lust hast viel zu lesen, empfehlen wir dir nun, unser Video anzuschauen. Hier siehst du nicht nur schöne Videoaufnahmen vom Schloss, sondern kannst die wichtigsten Informationen und unsere Erfahrungen bequem anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Besuch bei Schloss Neuschwanstein: 10 wichtige Informationen

Damit dein Besuch bei Schloss Neuschwanstein reibungslos verläuft, haben wir nachfolgend die 10 wichtigsten Informationen zusammengestellt. Falls du darüberhinaus noch Fragen haben solltest, kannst du gerne einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen. Wir nehmen deine Frage dann gerne auf.

#1: Anfahrt

Die meisten Besucher kommen mit dem Auto bzw. Wohnmobil zu Schloss Neuschwanstein. Für die Anfahrt solltest du dann wissen, dass du leider nicht bis zum Schloss hinauffahren kannst. Die Parkplätze befinden sich im Tal und sind noch einen längeren Fußweg (bzw. eine Bus- oder Kutschfahrt) vom Schloss entfernt.

Anzeige

Parken

Um das Schloss Neuschwanstein zu besuchen, stehen dir in Hohenschwangau insgesamt vier kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Von allen Parkplätzen aus musst du den Weg hinauf zum Schloss auf dich nehmen. Denn direkt oben am Schloss kannst du leider nicht parken. Nicht einmal Menschen mit Behinderten-Parkausweis dürfen die Parkplätze nahe des Schlosses nutzen.

Am kürzesten sind die Wege von P3 und P4. Da der Parkplatz P4 direkt am Alpsee liegt, empfehlen wir dir diesen Parkplatz anzufahren. Denn vor oder nach deinem Besuch bei Schloss Neuschwanstein ist es dann schön, am Alpsee zu verweilen.

Anzeige
Parkplatz P4 Königsschlösser Hohenschwangau
Hier siehst du einen Teil des großen Parkplatzes P4, der nahe des Alpsees liegt

P1 ist am weitesten vom Schloss entfernt, gefolgt von P2. Aber auch von diesen beiden Parkplätzen ist der Fußweg nur ca. 5 bis 10 Minuten länger. Für den Fußweg von den Parkplätzen zum Schloss solltest du mindestens 30 Minuten, besser aber 45 Minuten Zeit einplanen. Da der Weg fast ausschließlich bergauf geht, sind Pausen zwischendurch ratsam. Sofern du ein Ticket mit fester Uhrzeit zur Besichtigung des Schlosses hast, solltest du daher spätestens 60 Minuten vorher am Parkplatz sein. Die Schloss-Verwaltung empfiehlt sogar 1,5 Stunden Zeit einzuplanen.

Tipp: Wenn du kostenlos parken möchtest, kannst du den gebührenfreien Parkplatz am Königssträßchen anfahren. Der Fußweg zu Schloss Neuschwanstein ist von hier jedoch länger. Wenn du zügig und ohne Pausen läufst, erreichst du das Schloss in ca. 45 Gehminuten. Der Weg ist also ca. 15 Minuten länger als von den kostenpflichtigen Parkplätzen aus.

Standort des kostenfreien Parkplatzes bei Google Maps anzeigen »

Alle fünf Parkplätze sowie den Weg zum Schloss kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Adresse

Da du das Schloss Neuschwanstein mit dem Auto nicht direkt erreichen kannst, solltest du zur Navigation gleich die Adresse des Parkplatzes eingeben. Wir empfehlen dir daher, die folgende Adresse für den Parkplatz P4 zu nutzen:

Parkplatz P4 Königsschlösser, Alpseestraße 27, 87645 Schwangau

Hier kommst du automatisch an den übrigen (kostenpflichtigen) Parkplätzen vorbei und kannst entsprechend auch vorher schon parken.

Ufer Alpsee Hohenschwangau
Parkplatz 4 befindet sich nahe des Alpsees, den du auf diesem Bild siehst

Parkgebühren

Das Parken in Hohenschwangau ist leider nicht günstig. Die Tarife, die auf Parkplatz 4 (und vermutlich dann auch auf den anderen Parkplätzen gelten), findest du nachfolgend (Stand Juli 2020):

  • Günstigster Tarif (bis zu 6 Stunden Parkzeit): 8 Euro
  • Jede weitere Stunde: +1 Euro (bei 7 Stunden Parkzeit also z.B. 9 Euro in Summe)
  • Tagestarif / Tagesmaximum (24 Stunden): 12 Euro
  • Sondertarif: Vom 01.05. bis 31.10.: Zwischen 17:30 und 20:00 Uhr: 2 Euro
Kosten Parkplatz Schloss Neuschwanstein
Das Parken an den Königsschlössern ist nicht gerade günstig

Mit der Pferdekutsche zum Schloss

Als Alternative zum Laufen gibt es von Hohenschwangau aus auch Pferdekutschen. Aus Tierschutzaspekten sind die Pferdekutschen sicher nicht ideal. Falls du dich dennoch für die Kutschfahrt interessierst, sind hier die wichtigsten Infos:

  • Start an der Talstation vor AnzeigeHotel Müller in Hohenschwangau (Alpseestraße 16, zwischen P3 und P4 und nahe des Ticket Centers)
  • Preis für die Fahrt zum Schloss: 7 Euro pro Person
  • Preis für die Rückfahrt ins Tal: 3,50 Euro pro Person
  • Dauer der Fahrt: Ca. 20 Minuten

Die Pferdekutsche fährt jedoch nicht ganz hinauf zum Schloss, sondern stoppt einige Meter vor dem Schlossrestaurant Neuschwanstein. Von hier aus musst du noch ca. 450 Meter den Berg hinauf laufen. Je nach Tempo dauert dieser Aufstieg zu Fuß dann noch mal 10 bis 15 Minuten. Der Weg ist ebenerdig, aber aufgrund der Steigung von ca. 15% durchaus anstrengend.

Für die Kutschfahrten gibt es keinen festen Abfahrtsplan. Sie fahren nach Bedarf, sodass je nach Gästeaufkommen auch Wartezeiten entstehen können. Vorherige Reservierungen sind nicht möglich.

Ob während der Kutschfahrt zu Corona Zeiten die Maske getragen muss, können wir leider nicht zu 100% sagen. Wir haben unterwegs sowohl Pferdekutschen gesehen, wo die Fahrtgäste eine Maske trugen als auch Kutschfahrten, wo die Fahrtgäste keine Maske aufhatten.

Pferdekutsche Schloss Neuschwanstein
Die Pferdekutschen sind eine Möglichkeit, um den Aufstieg zu Schloss Neuschwanstein zu absolvieren

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Parkplatz 4 in Hohenschwangau gibt es auch eine Bus-Verbindung hinauf in die Nähe des Schlosses. Der Bus hält kurz vor der Marienbrücke. Von der Bushaltestelle aus erreichst du die Brücke in ca. 3 Minuten. Der ebenerdige Fußweg zum Schloss Neuschwanstein dauert ca. 15 Minuten. Es gibt hier auch ein paar Steigungen. Aber der Weg ist bei weitem nicht so anstrengend wie der Fußweg von Hohenschwangau hinauf. Die Preise für die kurze Busfahrt hinauf sind wie folgt (Stand Juli 2020):

  • Bergfahrt: 2,50 Euro pro Person (1,00 Euro für Kinder zwischen 7 und 12 Jahre)
  • Talfahrt: 1,50 Euro pro Person (0,50 Euro für Kinder zwischen 7 und 12 Jahre)
  • Berg- und Talfahrt: 3,00 Euro pro Person (1,50 Euro für Kinder zwischen 7 und 12 Jahre)

Zudem kannst du mit dem Bus auch aus den Nachbarorten nach Hohenschwangau fahren. Es gibt z.B. Bus-Verbindungen vom Bahnhof Füssen. Am Bahnhof Füssen gibt es u.a. Zug-Verbindungen von und nach München, Augsburg, Kaufbeuren und Buchloe. Darüberhinaus kannst du auch von Schwangau aus nach Hohenschwangau fahren. Die Bus-Verbindungen kannst du unter diesem Link aufrufen.

#2: Eintritt und Tickets

In Corona Zeiten ist der Eintritt nur mit Online-Ticket möglich. Es gibt keine Möglichkeit vor Ort noch Tickets zu erwerben. Normalerweise (ohne Corona) ist der Ticket Kauf sonst auch in Hohenschwangau am Ticket-Center möglich. Nach eigenen Angaben des Schlosses sind vor allem die Monate Juli bis September sehr begehrt. In dieser Zeit sind die Tickets für Schloss Neuschwanstein also besonders schnell ausverkauft.

Wichtig: Du kannst die Online Tickets nur mit Kreditkarte bezahlen.

Durch Corona können aktuell nur etwa 10% der sonst üblichen Besucherzahl das Schloss besichtigen. Dementsprechend ist der Andrang auf die Tickets groß. Wir haben im Juni 2020 mit viel Glück noch 6 Tage vor unserem Besuch Tickets kaufen können. Die darauffolgenden Tage und Wochen waren jedoch schon ausgebucht. Es kann also sein, dass du hinsichtlich deines Besuchstags flexibel sein musst. Auch, was die Uhrzeit betrifft.

Bei der Ticket-Buchung musst du dich für eine Uhrzeit entscheiden. Die Touren (je nach gebuchter Option entweder mit Schlossführer oder Audio Guide) starten alle 5 Minuten. Während die Corona Maßnahmen greifen, wird alle 5 Minuten eine Gruppe von 10 Personen ins Schloss gelassen. Pro Stunde können also maximal 120 Personen das Schloss besichtigen.

Die Eintrittspreise für die Führung durchs Innere des Schlosses sind wie folgt (Stand August 2020):

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentEintrittspreis für Schloss Neuschwanstein
Erwachsene15,50 Euro
(13 Euro Eintrittsgebühr + 2,50 Euro Online-Ticketgebühr)
Ermäßigter Eintritt*14,50 Euro
(12 Euro Eintrittsgebühr + 2,50 Euro Online-Ticketgebühr)
Kinder (0 bis 18 Jahre) sowie Schüler mit Schülerausweis (über 18 Jahre, ausgenommen Abendschulen) und Studenten der Fachrichtungen Kunst, Kunstgeschichte oder Kunstwissenschaften2,50 Euro
(eigentlich freier Eintritt, aber für den Online-Kauf der Freikarte werden dennoch 2,50 Euro Online-Gebühr berechnet)

* Ermäßigten Eintritt erhalten u.a.:

  • Personen ab 65 Jahren (Prüfung durch Personalausweis)
  • Reisegruppen ab 15 vollzahlenden Personen
  • Studierende und Kursteilnehmer des Goethe-Instituts
  • Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr absolvieren
  • Freiwillig Wehrdienstleistende und Freiwillige nach dem Bundesfreiwilligengesetz
  • Schwerbehinderte (die Begleitperson erhält freien Eintritt, sofern ein “B” im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist)

#3: Öffnungszeiten für Schloss Neuschwanstein von innen

In den Sommermonaten ist der Besuch im Schloss zwischen 9:00 und 18:00 Uhr möglich. Pro Tag können durch die Corona Maßnahmen dann also maximal 1.080 Menschen das Schloss besichtigen. Im Winter sind Führungen in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr möglich.

Von außen kannst du das Schloss Neuschwanstein übrigens ohne Öffnungszeiten zu jeder Zeit anschauen.

Tourennummern Schloss Neuschwanstein
Die Tourennummern mit der genauen Uhrzeit werden vor dem Schloss auch angezeigt

#4: Beste Besuchszeit

Da die Touren durchs Schloss während der Corona Schutzmaßnahmen ohnehin auf 10 Personen pro Gruppe reglementiert sind, gibt es für die Besichtigung des Innenbereichs keine bessere oder schlechtere Besuchszeit. Im Schloss ist es durch Corona nun generell nicht voll. Im frei zugänglichen Außenbereich des Schlosses gibt es jedoch Stoßzeiten, zu denen besonders viele Besucher dort sind.

Aus unserer Erfahrung ist es am Vormittag und Mittag am vollsten. Nachmittags und vor allem abends sind die meisten Besucher dann schon wieder weg und du erlebst die Schloss-Umgebung angenehm ruhig. Wir waren an einem sehr sonnigen Tag im Juni am Schloss. Zur späten Mittagszeit war es kein Problem einen freien (kostenpflichtigen) Parkplatz zu finden. Auf dem Weg hinauf zum Schloss waren einige Menschen unterwegs. Die Wege sind aber breit genug, sodass es keine Probleme damit gab, den Corona Sicherheitsabstand einzuhalten.

Wenn du Schloss Neuschwanstein besonders ruhig erleben möchtest, empfehlen wir dir, ab 17:30 Uhr hierher zu kommen. Zu dieser Zeit kannst du nicht nur günstiger parken (Abend-Tarif von 2 Euro), sondern entgehst auch dem Besucherandrang. Wir waren gegen 17:30 Uhr mit unserer Führung fertig und haben den Außenbereich des Schlosses dann herrlich ruhig erlebt. Nur ganz vereinzelt waren noch Menschen am Schloss.

Daher haben wir den frühen Abend rückblickend als beste Besuchszeit empfunden. Da Führungen durch das Schloss im Sommer bis 18:00 Uhr möglich sind, raten wir dir dazu, eine späte Besuchszeit zu wählen.

Aussicht Alpsee Wanderweg Schloss Neuschwanstein
Vom Weg, der die Marienbrücke mit Schloss Neuschwanstein verbindet, hast du eine schöne Sicht auf den Alpsee und auf Hohenschwangau

#5: Lohnt sich Schloss Neuschwanstein auch ohne Führung?

Falls du kein Ticket für die Schloss-Führung mehr erhältst, musst du aus unserer Erfahrung nicht allzu traurig sein. Denn wir haben den Blick auf Schloss Neuschwanstein und die schöne Umgebung ohnehin als Highlight des Ausflugs empfunden. Die Schloss-Führung ist natürlich auch schön, aber für die doch recht kurze Dauer (ca. 30 Minuten) auch kein Schnäppchen. Zudem ist das Schloss von innen weitaus weniger prunk- und eindrucksvoll als von außen. Dies ist zumindest unser persönlicher Eindruck gewesen.

Daher ist ein Ausflug zu Schloss Neuschwanstein aus unserer Erfahrung auch dann lohnenswert, wenn du keine Schloss-Führung machst. Vor allem der Blick aufs Schloss von der Marienbrücke ist wirklich toll. Zudem ist auch die Umgebung des Schlosses sehr reizvoll. Du erhältst an mehreren Stellen wirklich schöne Ausblicke auf die Landschaft. Darüberhinaus lohnen sich auch die Wanderwege rund um das Schloss.

Schloss Neuschwanstein Foto von Marienbrücke
Das märchenhafte Schloss Neuschwanstein von der Marienbrücke aus fotografiert

#6: Wetter und Jahreszeiten

Da die Jahreszeiten in Deutschland ausgeprägt sind, wirkt die Umgebung von Schloss Neuschwanstein je nach Jahreszeit anders. Im Winter kann auf den Hängen rund ums Schloss Schnee liegen. Im Sommer sind die Bäume grün und im Herbst entsprechend verfärbt. Daher kann es sich durchaus lohnen, das Schloss zu verschiedenen Jahreszeiten anzuschauen.

Falls du um das Schloss herum gerne wandern möchtest, eignen sich hierfür am besten der Frühling, Sommer und Herbst. Bei Eis und Schnee im Winter hingegen können die Wanderungen gefährlich werden. Die größte Chance auf Sonnenschein hast du statistisch gesehen in den Sommermonaten. Dann sind auch die Temperaturen am wärmsten.

Zur Orientierung findest du nachfolgend die statistischen Klimawerte für die Region:

MonatDurchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagRegentage (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-Temperatur
Januar2 Stunden13 Tage1 °C
Februar3 Stunden12 Tage3 °C
März5 Stunden11 Tage9 °C
April6 Stunden0 Tage16 °C
Mai6 Stunden14 Tage20 °C
Juni6 Stunden14 Tage24 °C
Juli7 Stunden15 Tage25 °C
August6 Stunden15 Tage24 °C
September6 Stunden14 Tage22 °C
Oktober5 Stunden13 Tage16 °C
November3 Stunden12 Tage7 °C
Dezember2 Stunden13 Tage2 °C

#7: Besuch mit Kindern

Mit Kindern ist der Besuch bei Schloss Neuschwanstein ebenfalls gut möglich. Die Wege zum Schloss sind ebenerdig, sodass du hier auch mit einem Kinderwagen entlang fahren kannst. Wir empfehlen dir in diesem Fall der asphaltierten Straße hinauf zum Schloss zu folgen. Im Schloss selbst kannst du den Kinderwagen dann nicht zur Führung mitnehmen. Du kannst ihn aber an der Garderobe kostenlos und bewacht abstellen. Sofern du ein Baby oder Kleinkind hast, empfehlen wir eine Babytrage bzw. Kraxe zur Führung mitzunehmen.

Da die Führung keine 30 Minuten dauert, ist sie auch für Kinder kurzweilig. Es geht alle paar Minuten in einen anderen Raum und die Zeit vergeht somit schnell. Langeweile kommt hier auch bei den Kleinen so schnell nicht auf. Bei unserer Führung waren neben unserem 11 Monate alten Sohn auch noch zwei Mädchen im Grundschulalter dabei. Wir hatten den Eindruck, dass sie die Führung interessant fanden und sich nicht gelangweilt haben.

Du solltest jedoch bedenken, dass deine Kinder (sofern sie schon auf eigenen Füßen unterwegs sind) einige Zeit laufen müssen. Denn die Wege hinauf zum Schloss sind durchaus etwas anstrengender und brauchen ihre Zeit. Alternativ könnt ihr aber als Familie auch den Bus oder eine Pferdekutsche nehmen (siehe oben unter #1).

Schloss Neuschwanstein mit Kinderwagen
Auch mit Kinderwagen kannst du Schloss Neuschwanstein gut besuchen. Während der Führung im Inneren des Schlosses musst du den Kinderwagen dann jedoch an der Garderobe abstellen.

#8: Barrierefreiheit von Schloss Neuschwanstein

Wenn du an der normalen Führung teilnimmst, ist das Schloss Neuschwanstein leider nicht barrierefrei. Die Führung führt über mehrere Etagen und Wendeltreppen. Es gibt jedoch auch Aufzüge, die nach vorheriger Anmeldung genutzt werden können. Sofern du auf den Aufzug angewiesen bist, solltest du dich vorab im Ticket-Center Hohenschwangau anmelden. Das Ticket-Center ist wie folgt erreichbar:

Telefon: 0049 (0)8362 930830
E-Mail: [email protected]

In Zeiten von Corona mussten die Führungen für Rollstuhlfahrer leider übergangsweise eingestellt werden.

Barrierefreier Weg zu Schloss Neuschwanstein
Der asphaltierte Weg zum Schloss ist barrierefrei und vor allem für Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen gut befahrbar

Pro Stunde kann zudem leider nur ein Rollstuhlfahrer an der Führung teilnehmen. Im Schloss ist dann ein behindertengerechtes WC vorhanden. Sofern du einen Schwerbehindertenausweis besitzt, erhältst du für die Führung ein ermäßigtes Ticket. Menschen, die den Vermerk einer Begleitperson im Behindertenausweis haben, können eine Begleitperson kostenlos zur Führung mitnehmen.

Leider gibt es am Schloss jedoch keine Behinderten-Parkplätze. Daher musst du auch als Rollstuhlfahrer den ebenerdigen, aber teils steilen Weg hinauf zum Schloss auf dich nehmen. Sofern du dies nicht kannst oder möchtest, gibt es alternativ die Option, das Behindertenfahrzeug des Bayerischen Roten Kreuzes zu nutzen. Es kann jedoch nur Dienstags und Donnerstags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr verkehren. Zudem musst du dich vorab anmelden (Kontaktdaten siehe oben).

Wanderweg Schloss Neuschwanstein Wegteilung
Wenn du von Hohenschwangau aus hinauf läufst, erreichst du diese Kreuzung. Der asphaltierte Weg ist etwas weniger steil und führt dich direkt zum Schloss Neuschwanstein. Der Schotterweg ist gut geeignet, wenn du zuerst die Marienbrücke besuchen möchtest.

#9: Wandern rund um Schloss Neuschwanstein

Die Region rund um Schloss Neuschwanstein ist auch ein beliebtes Wandergebiet. Der Weg zum Schloss und zur Marienbrücke an sich ist bereits eine Wanderung. Wenn du darüberhinaus noch länger laufen möchtest, gibt es dazu in Hohenschwangau ebenfalls Möglichkeiten.

Wegtafel Marienbrücke
Hier siehst du die Wegtafel, die nahe der Marienbrücke steht. An der Seite sind die Corona Sicherheitshinweise angebracht.

Wanderung durch die Pöllatschlucht

Allen voran ist hier die Wanderung zur Pöllatschlucht beliebt. Wenn du von Schloss Neuschwanstein aus in Richtung der Marienbrücke gehst, findest du einen Wegweiser, der zur linken Seite in Richtung Pöllatschlucht zeigt.

Nachdem die Pöllatschlucht wegen eines Felssturzes für mehrere Jahre geschlossen war, ist sie seit dem 10. Mai 2019 nun wieder zugänglich. Die Schlucht ist landschaftlich besonders reizvoll und bietet gleich unter der Marienbrücke einen ca. 30 Meter hohen Wasserfall.

Pöllatwasserfall Sicht Marienbrücke
Hier siehst du den Pöllatwasserfall von der Marienbrücke aus fotografiert

Der Weg durch die Schlucht führt teilweise über einen Stahlgitter-Steg, auf dem du besonders vorsichtig laufen solltest. Zudem befinden sich auf dieser Wanderung einige steile Abschnitte und Treppen. Somit ist der Wanderweg nicht ebenerdig. Für Menschen mit Gehbehinderung oder kleine Kinder ist die Wanderung daher leider nicht geeignet.

Der Weg ist insgesamt ca. 3,8 Kilometer lang. Der eigentliche Wanderweg in der Schlucht selbst hat gem. der Informationstafel vor Ort eine Länge von 900 Metern. Die Höhendifferenz liegt bei 120 Metern. Für den Stahlgitter-Steg wurden 1.123 Kilogramm Edelstahl (fürs Geländer) sowie 8.708 Kilogramm verzinkter Stahl verbaut. Je nach Tempo solltest du für die Wanderung zwischen 1,5 und 2 Stunden Zeit einplanen.

Neben dem großen Pöllatwasserfall unterhalb der Marienbrücke siehst du unterwegs auch mehrere kleine Wasserfälle. Aufgrund von Steinschlag- und Hochwassergefahr kann der Wanderweg je nach Gefahrenlage auch gesperrt werden. Er ist zudem nur von Frühling bis Herbst begehbar.

Von Hohenschwangau aus kannst du einen Rundweg durch die Pöllatschlucht unternehmen. Folge hierfür von Hohenschwangau aus zunächst dem Pöllatweg bis zur Gipsmühle. Die Wanderung ist durch Wegweiser gut zu finden.

Eindrücke der Pöllatschlucht Wanderung findest du im nachfolgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wanderung zum Tegelberg

Von der Marienbrücke aus kannst du hinauf zum Tegelberg wandern. Du überquerst hierfür zunächst die Brücke. Dort befindet sich dann der Wegweiser, demnach die Wanderung etwa 3 Stunden dauert. Aufgrund der alpinen Gefahren ist der Wanderweg nur im Sommer geöffnet. Oben am Tegelberg angekommen, kannst du die Aussicht genießen und später dann die Tegelbergbahn hinunter ins Tal nehmen.

Die einfache Talfahrt mit der Tegelbergbahn kostet 15 Euro für Erwachsene. Von der Talstation der Tegelbergbahn kannst du dann zu Fuß zurück nach Hohenschwangau laufen. Der Weg zu Parkplatz 4 am Alpsee ist ca. 3 Kilometer lang und dauert etwa 40 Minuten.

Wegweise Tegelberg ab Marienbrücke
Hier siehst du den Wegweiser, der am Ende der Marienbrücke den Weg zum Tegelberg anzeigt

#10: Gastronomie

Etwa 10 Minuten vom Schloss entfernt, befindet sich das Schlossrestaurant Neuschwanstein. Hier läufst du automatisch vorbei, wenn du der asphaltierten Straße hinauf zum Schloss folgst. Vom Restaurant aus kannst du bei schönem Wetter den Blick aufs Schloss von der Außenterrasse genießen. Angefangen vom Schnitzel “Wiener Art”, über Fisch, vegetarische Gerichte, Suppen und Pasta bis hin zu Salat bietet die Restaurant-Küche eine bunte Auswahl.

Im Gebäude des Schlossrestaurants befindet sich zudem auch eine Pension. Näher kannst du an Schloss Neuschwanstein nicht wohnen. Sofern du in der direkten Nachbarschaft des Schlosses wohnen möchtest, ist die AnzeigePension des Schlossrestaurants Neuschwanstein die einzige und beste Möglichkeit.

Tipp: Wenn du in der Pension des Schlossrestaurants Neuschwanstein übernachtest, darfst du auch mit dem Auto hinauffahren. Für Hotelgäste gilt eine Auffahrgenehmigung. Neben der Pension gibt es für Übernachtungsgäste einen kostenlosen Parkplatz.

Schlossrestaurant Neuschwanstein Speisekarte
Hier siehst du einen Ausschnitt aus der Speisekarte des Schlossrestaurants Neuschwanstein

Das Schlossrestaurant Neuschwanstein hat im Sommer zwischen 9:00 und 18:00 Uhr und im Winter zwischen 10:00 und 17:00 Uhr geöffnet. Hunde können ins Restaurant mitgenommen werden. Auch Kartenzahlungen (EC, Visa, Mastercard und American Express) werden im Restaurant akzeptiert.

Im Schloss selbst betreibt das Schlossrestaurant Neuschwanstein zudem ein Bistro. Es ist an die Öffnungszeiten des Schlosses gekoppelt und kann besucht werden, sofern du eine Führung im Schloss absolviert hast.

Auf dem Weg zum Schloss gibt es darüberhinaus zwei Imbiss-Buden. Ein Imbiss befindet sich kurz vor dem Schlossrestaurant Neuschwanstein. Hier kannst du z.B. Bratwurst, Leberkäs, Brezeln und Donuts kaufen. Auch eine Tasse Kaffee bzw. Cappuccino sind hier erhältlich (jeweils 3,10 Euro, Stand Juni 2020).

Imbiss nahe Schloss Neuschwanstein
Vor dem Schlossrestaurant Neuschwanstein befindet sich auch ein Imbiss, wo du z.B. Bratwurst, Leberkäs, Brezeln und Donuts kaufen kannst

Die zweite Imbiss-Bude liegt noch näher am Schloss. Sie befindet sich nahe der Schließfächer und verkauft ebenfalls Snacks und Getränke.

Auch im Ort Hohenschwangau findest du eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Bei schönem Wetter kannst du beispielsweise am Ufer des Alpsees sitzen und dich dort kulinarisch verwöhnen lassen.

Gastronomie Alpsee Ufer
Bei schönem Wetter kannst du das Restaurant am Alpsee aufsuchen und dort beim Essen den Blick auf den See genießen

Sehenswertes in der Umgebung von Schloss Neuschwanstein

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in der Nähe von Schloss Neuschwanstein ist das Schloss Hohenschwangau. Das Schloss ist im neugotischen Stil errichtet worden und diente als Sommerresidenz für König Ludwig II.

Die Innenräume von Schloss Hohenschwangau sind dabei noch prunkvoller als die von Schloss Neuschwanstein. Daher lohnt sich der Besuch im Inneren dieses Schlosses sogar noch mehr. Tickets für das Schloss Hohenschwangau müssen in Corona Zeiten ebenfalls online gekauft werden. Die Führung, die in Corona Zeiten angeboten wird, dauert 45 Minuten. Von außen kann das Schloss Hohenschwangau kostenfrei angeschaut werden.

Wenn du noch mehr in die deutsche Königsgeschichte eintauchen möchtest, eignet sich ein Besuch im Museum der bayerischen Könige. Es liegt direkt neben dem Alpsee und ist somit gut mit Besuchen von Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau vereinbar.

Museum der bayerischen Könige Hohenschwangau
Hier siehst du das Museum der bayerischen Könige von außen

Rund um Hohenschwangau findest du mehrere Seen, die vor allem im Sommer einen Besuch wert sind. Der nächstgelegene See ist der Alpsee. Am Ufer findest du auch Restaurants und einen Bootsverleih. Für heiße Sommertage bietet das Alpseebad Hohenschwangau eine Erfrischung. Es handelt sich um ein Naturfreibad mit kleinem Sandstrand am Alpsee. Zudem eignet sich der Alpsee gut für einen Spaziergang.

Alpsee Hohenschwangau nahe Parkplatz 4 Königsschlösser
Auch der Alpsee, der sich nahe P4 befindet, ist ein schönes Ausflugsziel

Auch der daneben gelegene Schwansee ist vom Schloss aus schnell zu erreichen. Er ist im Vergleich kleiner und meist noch etwas ruhiger.

Naturliebhaber werden bei einer Wanderung durch die Pöllatschlucht glücklich (siehe unter #9). Zudem ist auch der nahegelegene Tegelberg ein schönes Ausflugsziel. Du kannst hier entweder hinauf wandern oder mit der Tegelbergbahn auch rauffahren.

Füssen und weitere Umgebung

Auch die Stadt Füssen ist einen Besuch wert. Hier findest du das Hohe Schloss, in dem verschiedene Gemälde ausgestellt sind. In Füssen befindet sich zudem die Königliche Kristall-Therme am Kurpark Schwangau mit verschiedenen Saunen, Pools, Thermalbädern und Massage-Angeboten.

Darüberhinaus besichtigen viele Gäste auch das Schloss Linderhof. Hierbei handelt es sich um ein weiteres Schloss von König Ludwig II. aus dem 19. Jahrhundert. Es ist ca. 50 Fahrminuten von Schloss Neuschwanstein entfernt.

In der weiteren Umgebung findest du die Breitachklamm in Oberstdorf (ca. 1 Stunde und 5 Minuten Fahrtzeit entfernt) sowie die Partnachklamm in Garmisch-Patenkirchen (ca. 1 Stunde und 15 Minuten Fahrtzeit entfernt).

Rund um Schloss Neuschwanstein kannst du deinen Urlaub also gut mit Aktivitäten füllen.

Hotels und Unterkünfte in der Nähe

Im Ort Hohenschwangau findest du viele Übernachtungs-Möglichkeiten. Hier gibt es allen voran Hotels, von denen aus du das Schloss fußläufig erreichen kannst. Aber auch Ferienwohnungen und Campingplätze in Schlossnähe sind vorhanden.

Hotels nahe Schloss Neuschwanstein

Anzeige

Ausblick Plattform Schloss Neuschwanstein Hohenschwangau
Blick auf die Umgebung des Schlosses

Hotels für Genießer

Anzeige

Ferienwohnungen in Schlossnähe

Anzeige

  • Hofwiese (Apartment für bis zu 4 Personen, ca. 20 Minuten Fußweg von der Marienbrücke entfernt)
  • Landhaus Hohenschwangau (Apartments für 2 bis 4 Personen, ca. 45 Minuten Fußweg zum Schloss)
  • Landhaus Nina (Apartments für bis zu 5 Personen, ca. 35 Minuten Fußweg zum Schloss)
  • Chalet Annemarie Hohenschwangau (Haus mit 3 Schlafzimmern für bis zu 8 Personen, ca. 10 Minuten Fußweg zur Pöllatschlucht)

Darüberhinaus können wir dir auch die Suche nach Ferienwohnungen in Hohenschwangau über AirBnB empfehlen.

Opt In Image
35 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du dort 35 Euro Startguthaben nutzen.

 

Camping in der Nähe von Schloss Neuschwanstein

Direkt in Schlossnähe befindet sich kein Campingplatz. In der Umgebung von Hohenschwangau stehen dir aber verschiedene Camping Möglichkeiten zur Verfügung. Die nachfolgenden Campingplätze verlinken wir zur besseren Orientierung direkt zu Google Maps:

Geschichte des Schlosses

Auch wenn Schloss Neuschwanstein heute als Märchenschloss gilt, ist seine Geschichte wenig märchenhaft. Sie ist eher traurig. Als König Ludwig II., der das Schloss ab dem 1869 erbauen ließ, zum König wurde, war er erst 18 Jahre alt. Sein Vater verstarb, sodass er die Nachfolge als König von Bayern antrat. In seinem jungen Alter von 18 Jahren war er entsprechend unerfahren. Als im Jahr 1866 eine wichtige Schlacht verloren ging, traf den König dies persönlich. Er machte sich selbst für die verlorene Schlacht verantwortlich.

Spekulationen zufolge könnten seine Selbstzweifel der Grund dafür sein, dass er sich mehr und mehr in eine Märchenwelt träumte. Er hatte die Vision eines prunkvollen Schlosses, die das Idealbild einer Ritterburg widerspiegeln sollte. Der Baubeginn des Schlosses erfolgte auf seinen Wunsch und Traum hin.

Leider konnte der König die vollständige Vollendung seines Traums jedoch nie erleben. Er starb am 13. Juni 1886 im Alter von 40 Jahren noch bevor das Schloss fertig gebaut war. Obwohl er nie wollte, dass das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, konnten Touristen es bereits 6 Wochen nach seinem Tod besichtigen. Das Schloss ist somit seit dem Jahr 1886 eine Sehenswürdigkeit. Die Vollendung des Baus erfolgte im Jahr 1892.

Auch der Tod von König Ludwig II. war alles andere als märchenhaft. Bereits zuvor war er von der bayerischen Regierung als geisteskrank und unmündig erklärt worden. Gestorben ist er dann im Starnberger See. Dort soll er ertrunken sein.

Turm Schloss Neuschwanstein
Blick auf einen der Türme von Schloss Neuschwanstein

Fragen und Antworten zu Schloss Neuschwanstein (FAQ)

Um deinen Besuch noch besser planen zu können, haben wir nachfolgend die wichtigsten Fragen und Antworten zum Schloss zusammengetragen. Falls du noch eine Frage haben solltest, die wir in diesem Beitrag nicht beantwortet haben, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Wo liegt Schloss Neuschwanstein?

Das Schloss Neuschwanstein liegt im Ort Hohenschwangau in Bayern (Deutschland). Es gehört zur Gemeinde Schwangau und wird zum östlichen Allgäu hinzu gezählt. Die Lage des Schlosses kannst du auch auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Zu welchem Bundesland gehört Schloss Neuschwanstein?

Das weltweit bekannte Märchenschloss gehört zum Bundesland Bayern.

Wie hoch ist der Eintrittspreis für Schloss Neuschwanstein?

Der Blick aufs Schloss von außen ist kostenfrei möglich. Wenn du das Schloss auch von innen sehen möchtest, musst du vorab ein Ticket für eine Führung kaufen. Der Eintrittspreis inkl. Führung beträgt für Erwachsene 13 Euro. Da du in Corona Zeiten das Ticket nur online kaufen kannst, kommt hier noch eine Online-Gebühr von 2,50 Euro hinzu. In Summe zahlst du damit 15,50 Euro Eintritt für Erwachsene.

Kinder bis 18 Jahre und Schüler (auch über 18 Jahre) erhalten normalerweise freien Eintritt. Du musst jedoch auch für Kinder ein Online-Ticket erwerben. Hierfür zahlst du dann ebenfalls 2,50 Euro Online-Gebühr. Damit liegt der zu zahlende Preis für Kinder in Corona Zeiten bei 2,50 Euro pro Ticket.

Von wo kann man Schloss Neuschwanstein am besten fotografieren?

Der beste Fotoplatz befindet sich auf der Marienbrücke.

Marienbrücke von weitem
Hier siehst du die Marienbrücke vom Innenhof des Schlosses aus

Was kann man im Schloss Neuschwanstein machen?

Im Schloss selbst kannst du nicht allzu viel machen. Denn du darfst das Schloss nur im Rahmen einer Führung betreten. Wenn die Führung vorbei ist, kannst du im Bistro des Schlosses noch etwas essen bzw. trinken. Ansonsten muss das Schloss nach der Führung wieder verlassen werden. Im Außenbereich kannst du dann zu verschiedenen Aussichtspunkten wandern. Besonders beliebt ist hierfür die Marienbrücke.

Darf man bei Schloss Neuschwanstein mit der Drohne fliegen?

Nein, rund um das Schloss gilt ein Drohnen Verbot. Hierzu findest du an verschiedenen Stellen auch entsprechende Hinweisschilder.

Drohnen Verbot Schloss Neuschwanstein
Rund ums Schloss gilt ein Drohnen Verbot. Hierzu findest du an mehreren Stellen Hinweisschilder wie dieses.

Welche Filme wurden auf Schloss Neuschwanstein gedreht?

Im Schloss oder nach dem Vorbild des Schlosses wurden folgende Filme gedreht:

  • Ludwig II. (von Helmut Käutner, 1955)
  • Tschitti Tschitti Bäng Bäng (von Ken Hughes, 1968)
  • Ludwig II. (von Luchino Visconti,1972)
  • Die wilden Fünfziger (von Peter Zadek, 1983)
  • Spaceballs (Star-Wars-Parodie von Mel Brooks, 1987)
  • Die Jagd nach dem Schatz der Nibelungen (TV-Spielfilm, 2008)
  • Sherlock Holmes: Spiel im Schatten (2011, für die Festung diente Schloss Neuschwanstein als Vorlage)
  • Filmbiografie Ludwig II. (von Peter Sehr und Marie Noëlle, 2012)

Welcher See befindet sich nahe Schloss Neuschwanstein?

In der nähe des Schlosses liegt der Alpsee. Auch der Schwansee, der Bannwaldsee und der große Forggensee sind nicht weit entfernt.

Ausblick Alpsee zwischen Marienbrücke und Schloss Neuschwanstein
Wenn du den Weg zwischen der Marienbrücke und Schloss Neuschwanstein entlang gehst, erhältst du unterwegs diese schöne Aussicht auf den Alpsee

Warum ist Schloss Neuschwanstein so berühmt?

Das romantisch wirkende Aussehen des Schlosses hat weltweit dazu geführt, dass es auch als Märchenschloss bezeichnet wird. In Kalifornien (USA) diente Schloss Neuschwanstein daher als Vorlage für das Disney-Schloss im Disneyland. Auch im Disneyland Paris befindet sich eine Nachbildung des Schlosses. In Las Vegas (USA) diente Schloss Neuschwanstein als Inspiration für das Excalibur Hotel & Casino.

Der Grund, dass das Schloss so berühmt wurde, liegt also vor allem an seinem märchenhaften Aussehen. Insbesondere Gäste aus Asien finden an der Optik des Schlosses Gefallen.

Märchenschloss Neuschwanstein nahe Füssen
Dieses Bild zeigt, warum das Schloss Neuschwanstein weltweit auch als Märchenschloss bekannt ist

Warum trägt das Schloss seinen Namen?

Schloss Neuschwanstein wurde zunächst “Neue Burg Hohenschwangau” genannt. Dies änderte sich jedoch im Jahr 1886. Da das bis heute existierende Schloss Hohenschwangau auch Schwanstein genannt wurde, gab man dem neuen Schloss den Namen Neuschwanstein. Der Name Schwanstein wurde gewählt, da das Schloss Hohenschwangau auf einer Anhöhe zwischen dem Schwanensee und dem Alpsee liegt.

Wann ist das Schloss Neuschwanstein gebaut worden?

Gebaut wurde das Schloss ab dem Jahr 1869. Die Grundsteinlegung war am  5. September 1869. Der Bau dauerte dann 17 Jahre, bis es im Jahr 1886 nahezu fertig war. Als König Ludwig II. am 13. Juni 1886 starb, wurde der Bau noch bis ins Jahr 1892 weiter fortgesetzt. Im Jahr 2020 berechnet man das Alter von Schloss Neuschwanstein mit 134 Jahren.

Wie groß ist Schloss Neuschwanstein?

Das Schloss umfasst eine Gesamtfläche von ca. 6.000 Quadratmetern. In der Länge kommt es auf ca. 150 Meter. Im Schloss gibt es knapp 200 Räume. Jedoch wurden am Ende nur ca. 15 Räume fertig ausgestattet.

Skywalk Schloss Neuschwanstein
Vom sogenannten Skywalk am Schloss Neuschwanstein kannst du schöne Erinnerungsfotos mit dem Schloss im Hintergrund machen. Der Skywalk ist eine kostenlose Aussichtsplattform.

Wie weit ist Schloss Neuschwanstein von München entfernt?

Mit dem Auto beträgt die Entfernung zu München ca. 120 Kilometer. Als Fahrtzeit solltest du zwischen 1 Stunde und 45 Minuten und 2 Stunden Zeit einplanen.

Wer ließ Schloss Neuschwanstein erbauen?

Verantwortlich für den Bau war König Ludwig II.

Wassergerinsel Weg Schloss Neuschwanstein
Wenn du dem asphaltierten Weg zum Schloss folgst, läufst du auch an kleinen Wasserfällen wie diesem vorbei. König Ludwig II. liebte die Umgebung seines Schlosses auch aufgrund der schönen Natur.

Was hat der Bau des Schlosses gekostet?

Der Bau hat 6,18 Millionen Mark gekostet. Für damalige Verhältnisse war dies eine sehr hohe Summe. König Ludwig II. zahlte die Baukosten dabei aus eigener Tasche. Er musste sich jedoch immer mehr verschulden. Denn die ursprünglich kalkulierten Baukosten lagen “nur” bei 3,2 Millionen Mark.

Für die andauernde Sanierung des Schlosses sind derzeit 20 Millionen Euro vorgesehen.

Wie hoch ist das Schloss?

Das Schloss befindet sich auf einer Höhe von 940 Metern.

Schloss Turm Höhe
Schloss Neuschwanstein wurde auf einem Felsen errichtet, sodass die Schloss Türme hoch empor ragen

Wer wohnte im Schloss?

Richtig bewohnt war Schloss Neuschwanstein eigentlich nicht. König Ludwig II. lebte zeitweise im Torbau, um den Bau seines Schlosses zu verfolgen. Dort lebte er insgesamt 172 Tage. Er verstarb jedoch, bevor die Fertigstellung richtig gelang. Er wurde von der bayerischen Regierung wegen Geisteskrankheit als unmündig erklärt und von seinem Schloss abgeführt. Kurze Zeit später verstarb er auf mysteriöse Weise im Starnberger See. Der Geschichte nach soll er dort ertrunken sein.

Heute ist das Schloss unbewohnt und wird nur für touristische Zwecke genutzt.

Fassade Schloss Neuschwanstein Hohenschwangau
Hier siehst du die Außenfassade des königlichen Schlosses

Wem gehört Schloss Neuschwanstein heute?

Das Schloss ist heute in Besitz des Freistaats Bayern. Verwaltet und bewirtschaftet wird es von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Welches Schloss ist schöner? Schloss Hohenschwangau oder Schloss Neuschwanstein?

Schönheit ist natürlich immer Geschmackssache und somit subjektiv. Die meisten Menschen empfinden jedoch Schloss Neuschwanstein von außen als das schönere Schloss. Von innen hingegen wird Schloss Hohenschwangau in der Regel als schöner empfunden. Die Räume des Schlosses sind im Vergleich prunkvoller.

Schloss Hohenschwangau
Auch das Schloss Hohenschwangau zieht jährlich viele Besucher an

Fazit: Lohnt sich der Besuch von Schloss Neuschwanstein?

Den Rank als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands hat das Schloss sicher nicht zu unrecht erhalten. Denn das äußere Erscheinungsbild des Schlosses ist wirklich eindrucksvoll. Nicht nur das Schloss selbst, sondern auch die schöne Umgebung machen Schloss Neuschwanstein für uns zu einem lohnenswerten Ausflugsziel.

Wenn dir bewusst ist, dass das Schloss vor allem in den Sommermonaten ein Touristen-Magnet ist, wirst du vor Ort sicher eine gute Zeit erleben. Falls du den üblicherweise großen Besucherandrang umgehen möchtest, empfehlen wir dir den Besuch am späten Nachmittag bzw. frühen Abend.

Von außen hat uns das Schloss dabei deutlich mehr beeindruckt als von innen. Aus unserer Erfahrung musst du daher nicht allzu traurig sein, falls du kein Ticket für die Führung durch die Innenräume mehr erhältst. Die schönste Sicht und damit auch die beste Fotoposition erhältst du auf der Marienbrücke. In Corona Zeiten sind die maximal 30 Besucher, die gleichzeitig auf die Brücke dürfen, sicher angenehm. Denn vor Corona war die eher kleine Brücke schnell überfüllt.

Marienbrücke seitlich
Der Blick auf die Marienbrücke zeigt, dass die Brücke recht schmal ist. Daher kann der Mindestabstand hier nicht gewährleistet werden und es gilt Maskenpflicht in Corona Zeiten.

Insgesamt hat sich der Besuch bei Schloss Neuschwanstein für uns sehr gelohnt. Wir waren von der schönen Natur und den Sehenswürdigkeiten vor Ort so begeistert, dass wir in Zukunft noch einmal wiederkommen wollen. Dann allerdings zu einer anderen Jahreszeit, um das Schloss noch mal in einem anderen Licht zu erleben. Wir favorisieren hierfür den Herbst, wenn die Bäume bunt verfärbt sind 🙂

Hast du noch Fragen? Oder möchtest du deine Erfahrungen mit Schloss Neuschwanstein gerne teilen? Dann hinterlasse nun gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir sind gespannt auf deine Nachricht.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Bayern wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
Unser Reiseführer-Tipp fürs Allgäu
Erlebniswandern mit Kindern im Allgäu (Rother Wanderführer, 5. Auflage, Mai 2020)

Erlebniswandern mit Kindern im Allgäu (Rother Wanderführer)
Anzeige
Das Allgäu ist landschaftlich eine der schönsten Regionen Deutschlands. Über 15.000 km ausgeschilderte Wanderstrecke sind hier vorhanden. Die 30 schönsten Pfade, die auch mit Kindern gut geeignet sind, erhältst du im Rother Wanderführer.

✓ Für kleine und große Naturliebhaber

✓ Mit GPS-Tracks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35€ Airbnb Reiseguthaben


Im "Reiseschnäppchen Newsletter" kostenlos für dich:

35€ Airbnb Reiseguthaben
In allen Ländern nutzbar
Auch später einsetzbar
Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

2 Std. Online Seminar
E-Book für Einsteiger
7-tlg. E-Mail Kurs