Duisburg Sehenswürdigkeiten – 10 Ausflugsziele, die sich lohnen

// Keine Kommentare





Anzeige

Duisburg ist als Standort im Ruhrgebiet vor allem für seine Industriekultur bekannt. Die Stadt an Rhein und Ruhr beherbergt ca. 500.000 Einwohner und ist damit der fünftgrößte Ort in Nordrhein-Westfalen (NRW). Doch ist Duisburg auch als Sightseeing-Ziel interessant? Sofern du dich für die deutsche Industriekultur interessierst, lautet die Antwort eindeutig ja. Welche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Duisburg auf dich warten, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Wir selber haben jahrelang in Ratingen (einer Stadt gleich neben Duisburg) gewohnt. Jenny hat sogar auch mal in Duisburg gearbeitet. Daher kennen wir die Region sehr gut und haben hier schon viel gesehen. Auch wenn Duisburg sicher nicht die schönste Stadt Deutschlands ist, handelt es sich dennoch um einen außergewöhnlichen Ort. Denn hier trifft die Industriekultur auf viele Grünflächen, Museen und Kunstwerke.

Die Duisburger Sehenswürdigkeiten stellen daher eine Mischung aus stillgelegten Industrieanlagen, Naherholungsgebieten und Museen dar. Besonders die industrielle Vergangenheit der Stadt, die nach wie vor auch noch Gegenwart ist, empfinden die meisten Besucher als besonders spannend. Denn hier kannst du hautnah sehen, wie das Arbeitsleben früher einmal aussah.

Industriekultur Duisburg
Duisburg ist als Ausflugsziel vor allem deshalb beliebt, weil du hier noch viel der ehemaligen Industriegeschichte sehen kannst

Tipp: Wenn du Duisburg auf eine besondere Weise kennenlernen möchtest, kannst du auch an einer Anzeige2-stündigen Segway-Tour teilnehmen. Hierbei fährst du überwiegend durch die Natur und lernst z.B. die 6-Seen-Platte und die Regattabahn (siehe unsere Duisburg Sehenswürdigkeiten Nr. 4 und 5) kennen.

Inhaltsverzeichnis

Duisburg Sehenswürdigkeiten – 10 Ausflugsziele, die sich lohnen

Alle 10 Sehenswürdigkeiten in Duisburg haben wir zur besseren Orientierung auf der nachfolgenden Karte markiert. Wenn du diese Karte speichern oder ausdrucken möchtest, kannst du dies gerne tun.

Duisburg Sehenswürdigkeiten Karte
Hier siehst du alle 10 Duisburg Sehenswürdigkeiten auf der Karte

#1: Landschaftspark Duisburg Nord

Unter allen Duisburg Sehenswürdigkeiten ist der Landschaftspark Nord aus unserer Sicht die ungeschlagene Nr. 1. Denn hier kannst du die Industriekultur des Ruhrgebiets gut kennenlernen. Der Landschaftspark ist ein stillgelegtes Hüttenwerk, das ca. 180 Hektar umfasst. Bis zum 4. April 1985 wurde hier einmal Eisen hergestellt. Dabei ist Duisburg bis heute der größte Standort zur Eisen- und Stahl-Herstellung in Deutschland. Der Landschaftspark ist auch unter den Namen Hüttenwerk Meiderich, Landi oder LaPaDu bekannt.

Nachdem das Areal nach der Stilllegung zunächst vier Jahre lang ungenutzt blieb, wurde ab 1989 der heutige Landschaftspark gestaltet. Du solltest hier jedoch keinen Park im klassischen Sinn erwarten. Der Landschaftspark Duisburg Nord ist vor allem ein Ort, der die Industriekultur der Stadt zeigt. Hierzu werden z.B. verschiedene Führungen angeboten und du kannst auf den 70 Meter hohen „Hochofen 5“ hinaufsteigen.

Der Hochofen 5 wurde im Jahr 1973 als letzter von ehemals fünf Hochöfen auf dem Gelände errichtet. Und dann auch als letzter stillgelegt. Grund für die Stilllegung war damals die Überproduktion auf dem europäischen Stahlmarkt. Zwischen 1901 und 1985 wurden auf dem Gelände des heutigen Landschaftspark insgesamt 37 Millionen Tonnen Spezial-Roheisen hergestellt. Ein Großteil davon wurde in den Werken von ThyssenKrupp anschließend zu Stahl weiterverarbeitet. Im Hochofen 5 wurden beispielsweise Erze bei ca. 2.000 Grad Celsius zu Roheisen geschmolzen.

Obwohl es sich also mehr um ein Industriegelände als um einen klassischen Park handelt, hat sich auch die Natur ihren Weg zurück gebahnt. Daher findest du mittlerweile auch über 700 Pflanzenarten auf dem Parkgelände. Der Landschaftspark Duisburg Nord ist mittlerweile sogar weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. So wählte die britische Tageszeitung „The Guardian“ den Landschaftspark beispielsweise zu einer der 10 schönsten Großstadtoasen weltweit.

Duisburg Sehenswürdigkeiten Landschaftspark Nord beleuchtet
Am Abend wird der Landschaftspark in ein sehenswertes Lichtermeer gehüllt

Aktivitäten im Landschaftspark Duisburg Nord

Wenn du den Landschaftspark besuchst, steht dir hier eine Reihe von Aktivitäten zur Verfügung. Die beliebtesten Einrichtungen sind folgende:

  • Teilnahme an einer Führung durch den Landschaftspark (hier werden z.B. Hüttenführungen am Tag, Fackelführungen am Abend sowie spezielle Führungen für Kinder angeboten)
  • Besuch des Landschaftsparks mit Beleuchtung (seit Dezember 1996 werden die stillgelegten Industrieanlagen immer Freitags, Samstags, Sonntags und Feiertags mit Einbruch der Dämmerung in ein grün-blau-rotes Lichtermeer getaucht)
  • Tauchgang im Gasometer (mit einem Durchmesser von 45 Metern und einer Tiefe von 13 Metern handelt es sich um Europas größtes Indoor-Tauchgewässer)
  • Hochseilgarten mit Parcours (hier kannst du an der „Expedition Stahl“ teilnehmen, die dich u.a. durch die ehemalige Gießhalle und einen stillgelegten Hochofen bis auf 50 Meter Höhe hinaufführt)
  • Klettergarten im „Möllerbunker“, wo früher einmal Koks und Eisenerze zwischengelagert wurden
  • Wandern und Radfahren (Fahrräder kannst du auch auf dem Gelände ausleihen)
  • Einen Film im Sommerkino anschauen (dieses wird jährlich im Juli und August angeboten)
  • Den Lichtermarkt im Advent besuchen
Landschaftspark Duisburg Nord Klettern
Klettern ist eine der beliebtesten Aktivitäten im Landschaftspark Duisburg Nord

Du hast im Landschaftspark Duisburg Nord also vielfältige Möglichkeiten. Sofern du dich für einen Tauchgang, den Hochseilgarten oder den Kletterparcours interessierst, musst du dich vorab jedoch anmelden. Auch die Führungen und das Sommerkino sind immer schnell ausverkauft, sodass du die Tickets am besten schon vorher kaufen solltest. Informationen zu sonstigen Veranstaltungen findest du zudem auf der Webseite des Landschaftsparks. Hier kannst du auch Reservierungen und Ticketbuchungen vornehmen.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum Landschaftspark im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum Landschaftspark Duisburg Nord
EintrittFrei
Öffentliche Führungen ab 10 Euro pro Person (5 Euro für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren)
ÖffnungszeitenKeine (der Hochofen 5 wird nur bei Eis, Schnee oder Sturm aus Sicherheitsgründen geschlossen)
Führungen: Z.B. Hüttenführung: Samstags, Sonntags und an Feiertagen um 12:00 und 14:00 Uhr (zwischen Mai und September auch Mittwochs um 10:00 Uhr) » alle Führungen findest du unter diesem Link
Lichtinstallation: Freitags, Samstags, Sonntags, an Feiertagen sowie deren Vorabenden: Ab Eintritt der Dämmerung bis 1:00 Uhr nachts (Montags bis Donnerstags gibt es zudem eine kleine Lichtinstallation mit Beleuchtung von drei Schornsteinen)
Öffnungszeiten Besucherzentrum: Täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr (am Wochenende sowie an Feiertagen erst ab 11:00 Uhr)
ZeitbedarfCa. 2 Stunden (ohne gesonderte Aktivitäten wie tauchen oder klettern)
ParkmöglichkeitenKostenfrei auf dem großen Parkplatz neben dem Landschaftspark (siehe Google Maps)
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnMit der Straßenbahn 903 bis zur Haltestelle "Duisburg Voßstraße" (Fußweg zum Landschaftspark ca. 500 Meter)
Am Wochenende in der Nacht: Mit dem Niederflur-Bus NE3 zur Haltestelle "Duisburg Hüttenwerk" (Fahrtzeit vom/bis Duisburger Hauptbahnhof ca. 13 Minuten)
BarrierefreiheitDie meisten Bereiche des Landschaftsparks kannst du barrierefrei erreichen. Der Aufstieg auf den Hochofen 5 ist aber leider nur über Treppen möglich. Zudem gibt es 10 Behindertenparkplätze und 6 behindertengerechte Toiletten auf dem Gelände.
Adresse (Google Maps)Emscherstraße 71, 47137 Duisburg Meiderich

#2: Tiger & Turtle

Unseren Platz 2 der Duisburg Sehenswürdigkeiten belegt die Achterbahn-Skulptur Tiger and Turtle. Sie wurde im November 2011 errichtet und stellt seither eine der ausgefallensten Sehenswürdigkeiten in ganz Nordrhein-Westfalen dar. Die begehbare Skulptur bietet dir nicht nur einen tollen 360 Grad Ausblick auf die Umgebung, sondern auch einen echten Achterbahn-Looping. Aus Sicherheitsgründen kannst du den Looping jedoch nur im unteren Teil betreten.

Tiger and Turtle befindet sich im Duisburger Angerpark auf der Heinrich Hildebrand Höhe. Um hier hinauf zu kommen, musst du zunächst einen kurzen Anstieg zu Fuß oder per Fahrrad absolvieren. Dafür wirst du oben dann mit der Sicht auf die Industrieanlagen, Wohngebiete und Grünanlagen von Duisburg und der Umgebung belohnt. Bei klarer Sicht kannst du z.B. auch den Düsseldorfer Fernsehturm sehen. Zudem ist der Ausblick zum Sonnenuntergang besonders lohnenswert. Da die Skulptur abends auch beleuchtet wird, kannst du sogar im Dunkeln noch gut hierher kommen.

Früher wurde das Gelände übrigens einmal zur Herstellung von Zink genutzt. Bis zum Jahr 2005 war der Produzent MHD Sudamin hier knapp ein Jahrhundert lang tätig. Da die Zink-Herstellung jedoch starke Belastungen für die Umwelt zurückgelassen hatte, musste die Stadt Duisburg aktiv werden und sorgte durch Kunststoffabdichtungen dafür, dass das Gelände heute als Park genutzt werden kann.

Weitere Informationen findest du auch in unserem Detailbeitrag zum Tiger and Turtle Magic Mountain.


Anzeige

Die wichtigsten Besuchsinformationen zu Tiger and Turtle im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zu Tiger and Turtle
EintrittFrei
ÖffnungszeitenKeine (der Zutritt zur Skulptur ist aus Sicherheitsgründen nur bei Eis, Schnee, Gewitter oder Sturm nicht möglich)
ZeitbedarfCa. 1 Stunde
ParkmöglichkeitenEs gibt kostenlose Parkbuchten auf der Berzeliusstraße und der Ehinger Straße.
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnDie Straßenbahnlinie 903 verkehrt direkt vom Duisburger Hauptbahnhof zur Haltestelle "Duisburg Tiger & Turtle"
BarrierefreiheitDer Weg bis hinauf zur Skulptur ist barrierefrei. Die Achterbahn selbst ist dann jedoch nur über Treppen begehbar.
Adresse (Google Maps)Ehinger Str. 117, 47249 Duisburg

#3: Duisburger Innenhafen

Zu den wichtigsten Duisburg Sehenswürdigkeiten zählt auch der Innenhafen. Er ist bis heute der größte Binnenhafen Europas. Er ist insgesamt 89 Hektar groß und hatte vor allem in früheren Zeiten eine hohe Bedeutung für die industriellen Tätigkeiten in der Stadt. Die Errichtung des Binnenhafens war nötig geworden, nachdem das Industriezentrum Duisburgs die direkte Anbindung an den Rhein verloren hatte. Etwa im Jahr 1200 sorgte ein Hochwasser dafür, dass sich die Ausdehnung des Rheins veränderte.

Daher erfolgte zwischen den Jahren 1826 und 1832 der Bau eines 2 Kilometer langen Rheinkanals sowie eines zugehörigen Zollhafens. In den Jahren 1840 bis 1844 kam dann noch ein 1 Kilometer langer Verbindungskanal zur Ruhr hinzu. Auch in den Jahren danach erfolgten zahlreiche Erweiterungen des Innenhafens. So wurde beispielsweise auch eine Eisenbahn-Verbindung an den Hafen angeschlossen. Die Gleise kannst du auch heute noch im Hafen sehen.

Nachdem der Innenhafen in den 1960-er Jahren an Bedeutung verloren hatte, wurde hier ein Strukturwandel angestrebt. Daher bietet der Innenhafen heute eine Mischung aus Gütertransport, Restaurants, Bars, Wohn- und Arbeitsgebäuden. Vor allem im Sommer sind die Außenterrassen der vielen Restaurants beliebt, an denen du direkt am Wasser essen und trinken kannst. Teilweise reichen die Terrassen der Restaurants sogar mit Stegen auf den Kanal hinaus.

Duisburg Innenhafen Restaurants
Die Restaurants im Duisburger Innenhafen sind vor allem im Sommer sehr beliebt

Bars und Restaurants im Duisburger Innenhafen

Wenn du den Innenhafen aus kulinarischer Sicht kennenlernen möchtest, gibt es hierzu einige besonders beliebte Adressen. Zum einen findest du im Innenhafen einige bekannte Restaurant-Ketten wie Mongo’s, Vapiano oder die L’Osteria. Darüberhinaus gibt es auch individuelle Restaurants im Hafenbereich. Die beliebtesten Adressen listen wir nachfolgend auf:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentKulinarische RichtungÖffnungszeitenAdresse (Links zu Google Maps)
Mongo's RestaurantMongolisches Barbecue / asiatischTäglich von 17:00 bis 24:00 Uhr (Sonntags schon ab 11:30 Uhr sowie Freitags und Samstags bis 1:00 Uhr nachts)Am Innenhafen, Philosophenweg 17-18, 47051 Duisburg
FaktoreiSteakhaus und Burger-RestaurantDienstags bis Samstags von 18:00 bis 23:00 Uhr (Sonntags und Montags geschlossen)Philosophenweg 21, 47051 Duisburg
Schiffchen im HafenBrauhaus mit gut-bürgerlicher KücheMontags bis Donnerstags von 12:00 bis 15:00 Uhr sowie von 18:00 bis 24:00 Uhr
Freitags von 17:00 bis 24:00 Uhr
Samstags durchgängig von 12:00 bis 24:00 Uhr
Sonntags durchgängig von 12:00 bis 23:00 Uhr
Philosophenweg 31, 47051 Duisburg
Küppersmühle RestaurantGehobene, internationale KücheDienstags bis Sonntags von 12:00 bis 23:00 Uhr (Montags geschlossen)Philosophenweg 49-51, 47051 Duisburg
VAPIANOItalienisch (vor allem Pizza, Pasta und Salat, mit Selbstbedienung)Täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr (Sonntags erst ab 12:00 Uhr sowie Freitags und Samstags bis 1:00 Uhr nachts)Schifferstraße 196, 47059 Duisburg
L'OsteriaItalienischTäglich von 11:30 bis 23:00 Uhr (Sonntags erst ab 12:00 Uhr sowie Freitags und Samstags bis 24:00 Uhr)Schifferstraße 190, 47059 Duisburg
MississippiAmerikanisch (vor allem Burger, Steaks und Wraps)Täglich von 11:00 bis 24:00 Uhr (Freitags und Samstags bis 2:00 Uhr nachts)Schifferstraße 190, 47059 Duisburg

Hafen-Rundfahrt mit dem Schiff „weiße Flotte“

Neben den kulinarischen Genüssen oder einem Spaziergang durch den Innenhafen lohnt sich auch eine Hafen-Rundfahrt. Hierzu bietet die weiße Flotte 1- oder 2-stündige Rundfahrten mit dem Ausflugsschiff an. Wir selbst haben die Hafen-Rundfahrt im Sommer 2017 mitgemacht und können sie weiterempfehlen. Du erhältst hierbei einen interessanten Einblick in die einzelnen Kanalarme des Innenhafens. Per Ton-Durchsage werden dabei die wichtigsten Orte erklärt.

Auf dem Schiff gibt es sowohl einen Innenbereich wie auch eine Dachterrasse. Bei schönem Wetter kannst du hier also herrlich im Freien sitzen und die Sonne genießen. Aber Achtung: Während 2 Stunden auf dem Boot verbrennst du auch schnell. Daher ist Sonnencreme hier empfehlenswert. Wir sprechen aus eigener Erfahrung ;-)

Die Hafen-Rundfahrten der weißen Flotte finden zwischen Anfang April und Anfang November täglich statt. Im restlichen November und Dezember gibt es dann ebenfalls noch vereinzelte Termine. In den Monaten Januar, Februar und März finden hingegen keine Rundfahrten statt. Auf dem Ausflugsschiff werden auch Getränke und Snacks angeboten. Zudem gibt es hier auch Toiletten. Die wichtigsten Informationen zur Hafen-Rundfahrt findest du nachfolgend in der Übersicht:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zur Hafen-Rundfahrt mit der weißen Flotte
Kosten2-stündige Hafen-Rundfahrt: 15 Euro pro Person / 8 Euro für Kinder zwischen 4 und 13 Jahren
1-stündige Hafen-Rundfahrt: 12 Euro pro Person / 7 Euro für Kinder zwischen 4 und 13 Jahren
Familien-Rabatte sind verfügbar
FahrtzeitenAb Schwanentor (Anfang April bis Anfang November): 11:00 bis 13:00 Uhr / 13:15 bis 15:15 Uhr / 15:30 bis 17:30 Uhr
Ab Schifferbörse (Anfang April bis Anfang November): 12:15 bis 14:30 Uhr / 14:30 bis 16:45 Uhr
ZeitbedarfCa. 2 Stunden
ParkmöglichkeitenKostenfreier Parkplatz "Calaisplatz" am Schwanentor oder kostenloser Parkplatz "Gustav-Sander-Platz" an der Schifferbörse
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnZum Schwanentor: Mit den Bussen 929, 933, NE 1 oder SEV 901 zur Haltestelle "Duisburg Schwanentor"
Zur Schifferbörse: Mit der Straßenbahnlinie 901 zur Haltestelle "Duisburg Karlstraße" (Fußweg ca. 700 Meter)
BarrierefreiheitAn der Haltestelle Am Schwanentor ist ein barrierefreier Zugang aufs Schiff möglich
Adressen (Google Maps)Startpunkt Am Schwanentor: Calaisplatz 3, 47051 Duisburg
Startpunkt Schifferbörse: Anlegestelle Schifferbörse, 47119 Duisburg

Eine vorherige Reservierung der Hafen-Rundfahrt ist nicht nötig. Begebe dich also einfach einige Minuten vor der Abfahrtszeit zur Anlegestelle. Der Eintrittspreis kann vor Ort nur in bar entrichtet werden. Weitere Informationen (auch zu den Winter-Fahrtzeiten) findest du auf der Webseite der weißen Flotte.

#4: Regattabahn und Wedau Stadion

Das Duisburger Wedau Station ist die Heimat des Fußballvereins MSV Duisburg. Sofern du Fußball interessiert bist, kannst du hier natürlich auch ein Spiel anschauen. Die Schauinsland-Reisen-Arena fasst ca. 31.500 Besucher. Gleich hinter dem Station beginnt dann die Regattabahn. Hier trainieren täglich Ruderer und Kanuten für ihre nächsten Wettkämpfe. Die Regattabahn existiert bereits seit dem Jahr 1935 und ist seither auch Austragungsstätte diverser Wettbewerbe gewesen. Im Jahr 2013 fand hier z.B. die Kanurennsport-Weltmeisterschaft statt.

Auch die deutsche Nationalmannschaft kommt regelmäßig nach Duisburg, um sich auf Wettbewerbe wie die Olympischen Spiele vorzubereiten. Denn die Trainings-Bedingungen sind hier bei jeder Wetterlage gut. In den 1970-er Jahren wurde hierzu ein Windschutzdamm gebaut, der den Einfluss von Regen oder Wind auf der Wasseroberfläche deutlich reduziert. An der Seite der Regattabahn gibt es 2.000 Sitzplätze sowie weitere 6.000 Stehplätze für Zuschauer.

Wenn du als Tourist zur Regattabahn kommst, kannst du den Kanuten und Ruderern hier beim Training zuschauen. Zudem gibt es einen Rundweg entlang der Regattabahn, den du für Spaziergänge oder Radtouren nutzen kannst. Der Rundweg führt dich dabei ca. 4,6 Kilometer am Wasser entlang. Auch Restaurants mit schönem Blick aufs Wasser stehen vor Ort zur Verfügung. Wir gehen hier am liebsten ins italienische Restaurant „Mezzomar“. In den Sommermonaten kannst du im benachbarten Bertasee auch schwimmen.

Zudem bietet das Areal rund ums Wedau Station und die Regattabahn noch weitere Freizeitmöglichkeiten. Du findest hier z.B. auch eine Wasserski-Anlage, eine Eissport-Halle, die Möglichkeit zum Bungee Jumping und einen Hochseilgarten. Für die kleinen Gäste gibt es mehrere Spielplätze und auch einen Wasserspielplatz.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zur Regattabahn im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zur Regattabahn
EintrittFrei (außer ggf. bei speziellen Wettkämpfen)
ÖffnungszeitenKeine
ZeitbedarfCa. 2 Stunden, wenn du vor Ort auch spazieren gehst
ParkmöglichkeitenKostenlose Parkmöglichkeiten gibt es z.B. entlang der Bertaallee
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnMit dem Bus 939 zur Haltestelle "Duisburg Regattabahn"
BarrierefreiheitDer Rundweg um die Regattabahn ist barrierefrei
Adresse (Google Maps)Regattabahn, 47055 Duisburg Neudorf-Süd
Regattabahn Duisburg Sehenswürdigkeiten
Auch die Regattabahn zählt zu den bekannten Duisburg Sehenswürdigkeiten hinzu

#5: Duisburger 6-Seen-Platte

Nicht weit von der Regattabahn entfernt befindet sich die Duisburger 6-Seen-Platte. Auch sie stellt keine klassische Sehenswürdigkeit, sondern mehr ein Naherholungsgebiet dar. Wie der Name schon verrät, besteht die Anlage aus insgesamt sechs Seen: Dem Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und dem Haubachsee. Insgesamt ist die 6-Seen-Platte ganze 283 Hektar groß. Davon sind ca. 25 Kilometer als Wander-, Spazier- und Radfahrwege erschlossen.

Der Wolfssee bietet zudem ein großes Freibad mit einem 450 Meter langen Sandstrand. Im Sommer ist dieser See daher besonders beliebt. Darüberhinaus kannst du an den Seen auch segeln und angeln. Ein weiteres Highlight ist der 22 Meter hohe Aussichtsturm auf den Wolfssee. Er ist kostenfrei und ohne Öffnungszeiten zugänglich.

Einen guten Eindruck der Seen-Landschaft erhältst du auch im Rahmen einer Segway-Tour, die du z.B. Anzeigeüber GetYourGuide buchen kannst.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zur 6-Seen-Platte im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zur 6-Seen-Platte
EintrittFrei (außer im Freibad am Wolfsee: 4 Euro pro Person für Erwachsene)
ÖffnungszeitenKeine
(Freibad Wolfsee: Bei Badewetter von Mai bis ca. Mitte September täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr)
ZeitbedarfJe nach Lust und Laune. Du kannst hier entweder "nur" 1 bis 2 Stunden oder auch einen ganzen Tag verbringen.
ParkmöglichkeitenZ.B. auf dem kostenfreien Parkplatz Wolfssee
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnZ.B. mit den Bussen 934 oder 944 zur Haltestelle "Duisburg Am See"
BarrierefreiheitDie Wege um die 6-Seen-Platte sind barrierefrei
Adresse (Google Maps)6-Seen-Platte, 47051 Duisburg Wedau
Duisburg 6-Seen-Platte
An der Duisburger 6-Seen-Platte leben auch Vögel und Enten

#6: Zoo Duisburg

Auf der Liste der Duisburg Sehenswürdigkeiten darf auch der Zoo nicht fehlen. Er wurde bereits im Jahr 1934 unter dem Namen Duisburger Tierpark am Kaiserberg eröffnet. Damals umfasste er eine Fläche von ca. 4 Hektar, die bereits drei Jahre später verdoppelt wurde. Im Jahr 1959 erfolgte dann eine weitere Ausdehnung der Zoo-Fläche um nochmals 5 Hektar. Hierfür wurde eine Brücke über die A3 gebaut, die bis heute besteht. Um von einem Zoo-Bereich in den anderen zu kommen, überquerst du also einmal die Autobahn.

1965 folgte dann die Eröffnung des ersten Delfinariums in Deutschland. Das Delfinarium ist bis heute eines der Highlights im Zoo. Hier bieten 1.400 Sitzplätze den Zuschauern Platz, um die täglichen Delfin-Shows anzuschauen. Diese finden je nach Jahreszeit zu folgenden Uhrzeiten statt (Stand Juli 2019):

  • Von November bis Februar: Täglich um 11:30 und 15.00 Uhr
  • Von März bis Oktober: Täglich um 11:30, 14:30 und 16:00 Uhr

Die Delfin-Shows dauern ca. 30 Minuten und werden jedes Jahr von ca. einer Millionen Zuschauern gesehen. Derzeit leben 8 Delfine der Gattung großer Tümmler im Duisburger Zoo. Während der Shows springen sie z.B. über Stäbe und führen kleine Kunststücke auf. Weitere Highlights des Zoos sind das Koalahaus, die Lemuren-Insel, die Tropenhalle „Rio Negro“, das Aquarium, das große Affenhaus und der chinesische Garten. Daher zählt der Zoo zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Duisburg.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum Duisburger Zoo im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum Duisburger Zoo
Eintritt16,90 Euro für Erwachsene
14,90 Euro für Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Rentner und Arbeitslose
9,90 Euro für Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 17 Jahren
Spar-Tipp: Von Montags bis Freitags gibt es ein "Feierabendticket", das du ab einer Stunde vor Kassenschluss für 8 Euro (bzw. 5 Euro für Kinder) erwerben kannst.
ÖffnungszeitenKassenöffnungszeiten:
Von November bis Februar: Täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr
Von März bis Oktober: Täglich von 9:00 bis 17:30 Uhr
Du kannst nach der Kassenschließung bis zum Einbruch der Dämmerung im Zoo bleiben und diesen dann über die Drehkreuze verlassen.
ZeitbedarfCa. 3 bis 4 Stunden
ParkmöglichkeitenDer Zoo verfügt über einen großen Parkplatz für Besucher (Adresse: Carl-Benz-Straße 11, 47058 Duisburg). Die Parkgebühr beträgt 3 Euro pro Tag.
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnVom Duisburger Hauptbahnhof aus erreichst du die Haltestelle "Duisburg Zoo/Uni" mit der Straßenbahnlinie 901 in ca. 4 Fahrminuten. Aus der anderen Richtung verbindet die Linie 901 den Zoo mit dem Mülheimer Hauptbahnhof (Fahrtzeit ca. 20 Minuten).
BarrierefreiheitDer Zoo ist barrierefrei gestaltet. Es gibt auch behindertengerechte Toiletten und Rollstühle, die gegen einen Pfand kostenfrei ausgeliehen werden können.
Adresse (Google Maps)Mülheimer Str. 273, 47058 Duisburg Duissern
Duisburg Zoo Affe
Im Duisburger Zoo ist neben dem Delfinarium vor allem das Affenhaus ein Anziehungspunkt für Besucher

#7: Botanischer Garten in Hamborn

Vor allem im Sommer ist auch ein Besuch im kostenfreien botanischen Garten in Duisburg Hamborn lohnenswert. Er liegt in der Nähe des Landschaftsparks Duisburg Nord (siehe unsere Nr. 1 der Duisburg Sehenswürdigkeiten) und lässt sich somit gut damit kombinieren. Benachbart ist zudem auch der Stadtwald. Im botanischen Garten findest du vor allem Stauden- und Bauerngärten, eine Heidelandschaft und einen mediterran gestalteten Park. Zudem gibt es eine große Orangerie, in der Oliven-, Oleander- und Zitrusbäume zum Überwintern einziehen.

Im hinteren Teil der Orangerie findest du zudem 11 Aquarien, die von der GfA (Gesellschaft für Aquarienkunde e.V.) betrieben werden. Der Eintritt in den botanischen Garten sowie auch zu den Aquarien ist kostenfrei. Du kannst hier gut herkommen, um ein wenig spazieren zu gehen und dich im grünen Garten zu erholen. Durch die Nähe zur Autobahn hörst du hier allerdings immer auch etwas Straßenlärm. Toiletten stehen im botanischen Garten übrigens ebenfalls zur Verfügung.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum botanischen Garten im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum botanischen Garten
EintrittFrei
ÖffnungszeitenTäglich von 8:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit (im Sommer schließt der Park spätestens um 21:00 Uhr)
Öffnungszeiten der Orangerie und der Aquarien:
Von Oktober bis April: Täglich von 8:00 bis 15:30 Uhr
Von Mai bis September: Täglich von 8:00 bis 18:30 Uhr
ZeitbedarfCa. 30 bis 45 Minuten
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkbuchten findest du auf der Fürst-Pückler-Straße oder auf dem Parkplatz an der Hottelmannstraße
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnMit den Bussen 908, 910 oder 917 bis zur Haltestelle "DU-St.Johannes Hospital" (der Fußweg zum botanischen Garten beträgt ca. 500 Meter)
BarrierefreiheitDie Wege durch den botanischen Garten sind barrierefrei
Adresse (Google Maps)Fürst-Pückler-Straße 18, 47166 Duisburg Alt-Hamborn

#8: Museum Küppersmühle

Wenn du den Duisburger Innenhafen besuchst (siehe unsere Nr. 3 der Duisburg Sehenswürdigkeiten), kannst du hier auch das Museum Küppersmühle aufsuchen. Es handelt sich hierbei um ein Museum für moderne Kunst, das sich in einer alten Mühle befindet. Die Mühle war bis zum Jahr 1972 in Betrieb und diente vor allem als Getreidespeicher. Um das Gebäude als Museum zu nutzen, wurde im Jahr 1999 eine Ausstellungsfläche von ca. 3.600 Quadratmetern geschaffen, die sich auf drei Etagen verteilt.

Die Wände des Museums reichen vielfach bis zu 6 Meter hoch und bieten für die Ausstellungen dadurch eine besonders gute Kulisse. Die Küppersmühle ist heute eines der größten Privatmuseen in Deutschland. Es beherbergt u.a. die Sammlung Ströher, die vor allem deutsche Kunst ab dem Jahr 1945 zeigt. Insgesamt sind in der Küppersmühle über 2.000 Werke ausgestellt, wobei der Fokus auf Malereien liegt.

Bis Ende 2019 wird das Museum zudem um weitere 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche erweitert. Dies bietet noch mehr Raum für Wechsel-Ausstellungen, die sich dann auch stärker mit internationaler Kunst beschäftigen sollen.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum Museum Küppersmühle im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum Museum Küppersmühle
EintrittAlle Bereiche: 9 Euro pro Person
Nur für die Ausstellungen: 6 Euro pro Person
Ermäßigter Eintritt: 4,50 Euro
Kinder und Schüler ab 6 Jahren: 2 Euro
Führung: Jeden Sonntag um 15:00 Uhr findet eine öffentliche Führung durch das Museum statt, die im Eintrittspreis bereits enthalten ist.
Spar-Tipp: Als Einwohner der Stadt Duisburg erhältst du jeden Donnerstag freien Eintritt.
ÖffnungszeitenMittwochs von 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstags bis Sonntags sowie an Feiertagen von 11:00 bis 18:00 Uhr
(Montags und Dienstags geschlossen)
ZeitbedarfCa. 1,5 Stunden
ParkmöglichkeitenGegenüber der Küppersmühle gibt es einen Parkplatz, auf dem du als Museums-Besucher 3 Stunden lang kostenfrei parken kannst. Dafür musst du das Park-Ticket im Museum entwerten lassen.
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnMit dem Bus 934 zur Haltestelle "Duisburg Hansegracht" (der Fußweg zum Museum beträgt von hieraus ca. 550 Meter)
BarrierefreiheitEinen barrierefreien Zugang gibt es neben dem Haupteingang. Im Museum erreichst du alle Ebenen dann über Aufzüge.
Adresse (Google Maps)Philosophenweg 55, 47051 Duisburg
Museum Küppersmühle Duisburg Innenhafen
Hier siehst du die Küppersmühle von außen

#9: Museum der deutschen Binnenschifffahrt

Das Museum der deutschen Binnenschifffahrt befindet sich am Duisburger Rhein und beschäftigt sich – wie der Name bereits aussagt – mit der Geschichte der deutschen Binnenschifffahrt. Es ist in einem restaurierten Jugendstil-Hallenbad untergebracht und in Deutschland das größte Museum für Binnenschifffahrt. Neben vielen Informationen findest du hier auch detailgetreue Schifffahrts-Modelle und Exponate zum Anfassen.

Das Museum wurde im Jahr 1974 eröffnet. Das Gebäude stammt bereits aus dem Jahr 1910. Eine Besonderheit des Museums ist, dass nicht nur der Ausstellungsraum, sondern auch noch alte Binnenschiffe besichtigt werden können. Hier ist vor allem der Radschleppdampfer „Oscar Huber“ beliebt, der aus dem Jahr 1922 stammt. Er war bis zum Jahr 1966 in Betrieb und in der Lage, bis zu sieben antriebslose Frachtkähne zu ziehen.

Darüberhinaus kannst du auch das Kranschiff „Fendel 147“ (Baujahr 1922), den Eimerketten-Dampfbagger „Minden“ (Baujahr 1882) sowie den historischen Dampfkran (Baujahr 1897) im Außenbereich des Museums anschauen. In den Wintermonaten ist eine Besichtigung der Schiffe jedoch nicht möglich.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum Museum der deutschen Binnenschifffahrt im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum Museum der deutschen Binnenschifffahrt
EintrittMuseum und Museumsschiffe:
6,50 Euro pro Person für Erwachsene
3,00 Euro für Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahren, Studenten, Auszubildende sowie Arbeitslose
Spar-Tipp: Jeden Donnerstag kannst du selbst entscheiden, wie viel Eintritt du für das Museum zahlst. Dann gilt das Motto "Pay what you want".
ÖffnungszeitenDienstags bis Sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr (Montags geschlossen)
Jeden Sonntag findet um 15:00 Uhr eine öffentliche Führung durch das Museum statt (Gebühr: 1 Euro pro Person zzgl. zum Eintrittspreis)
ZeitbedarfCa. 1 Stunde
ParkmöglichkeitenKostenfreie Parkbuchten gibt es auf der Apostelstraße gegenüber des Museums
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnMit den Bus-Linien 907 oder 909 zur Haltestelle "Duisburg Binnenschifffahrtsmuseum" oder mit der Straßenbahn-Linie 901 zur Haltestelle "Duisburg Thyssen Tor 30"
BarrierefreiheitEin barrierefreier Zugang befindet sich auf der rechten Seite des Gebäudes. Auch ein Aufzug ist vorhanden, sodass alle Bereiche der Ausstellung auch mit dem Rollstuhl erreichbar sind.
Adresse (Google Maps)Apostelstraße 84, 47119 Duisburg
Binnenschifffahrt Duisburg
Im Duisburger Museum für Binnenschifffahrt erfährst du alles rund um den Gütertransport, der bis heute z.B. über den Rhein erfolgt

#10: Lehmbruck Museum

Ein weiteres Museum, das zu den bekannteren Duisburg Sehenswürdigkeiten hinzuzählt, ist das Lehmbruck Museum. Es befindet sich im Immanuel-Kant-Park. Im Museum werden vor allem moderne Skulpturen, Gemälde und Papierarbeiten ausgestellt. Neben den Innenbereichen verfügt das Museum auch über einen Außenhof. Zudem findest du über 40 weitere Skulpturen im etwa 7 Hektar großen Immanuel-Kant-Park, der das Museum umgibt.

Hier stehen beispielsweise Skulpturen bekannter Künstler wie Tony Cragg, Henry Moore, Meret Oppenheim oder Magdalena Abakanowicz. Innerhalb des Museums gibt es zudem wechselnde Ausstellungen.

Die wichtigsten Besuchsinformationen zum Lehmbruck Museum im Überblick

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentInformationen zum Lehmbruck Museum
Eintritt9 Euro für Erwachsene
5 Euro für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung (ab 70%), Wehr- und Zivildienstleistende sowie Menschen mit Sozialhilfebezug
Teilnahme an der öffentlichen Sonntags-Führung um 11:30 Uhr: Zusätzlich 2 Euro pro Person
Spar-Tipp: An jedem 1. Freitag des Monats kannst du gem. des Mottos "pay what you want" den Eintrittspreis selbst bestimmen
ÖffnungszeitenDienstags bis Freitags von 12:00 bis 17:00 Uhr
Samstags und Sonntags von 11:00 bis 17:00 Uhr
(Montags geschlossen)
ZeitbedarfCa. 1 Stunde
ParkmöglichkeitenKostenpflichtige Parkhäuser und Tiefgaragen in der Nähe:
Galeria Kaufhof (Zufahrt über die Heuserstraße)
Königsgalerie (Zufahrt über die Steinsche Gasse)
Forum (Zufahrt über die Lenzmannstraße)
Anfahrt mit öffentlichen VerkehrsmittelnDas Museum befindet sich 500 Meter vom Duisburger Hauptbahnhof entfernt, sodass du es von hier aus fußläufig erreichen kannst. Ansonsten wird die Haltestelle "Duisburg Lehmbruck-Museum" auch von diversen Bus-Linien angefahren.
BarrierefreiheitDer Altbau kann über Rampen und Aufzüge barrierefrei erreicht werden. Der Neubau ist leider nur in Teilen barrierefrei zugänglich.
Adresse (Google Maps)Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg

Ausflugsziele in der Nähe von Duisburg

Nicht nur die Sehenswürdigkeiten in Duisburg selbst, sondern auch die Ausflugsziele im Umkreis von Duisburg lohnen einen Besuch. Wenn du mehrere Tage in Duisburg Zeit hast, können wir dir vor allem die folgenden Ausflugsorte empfehlen:

  • Gasometer in Oberhausen: Industriedenkmal und höchste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle Europas
  • Tetraeder in Bottrop: Begehbare Skulptur mit Aussichtspunkten, vergleichbar mit Tiger and Turtle (siehe unsere Nr. 2 der Duisburg Sehenswürdigkeiten, freier Eintritt)
  • Zeche Zollverein in Essen: Ehemaliges Steinkohlebergwerk, das heute ein Architektur- und Industriedenkmal mit Museen ist
  • Villa Hügel in Essen: Ehemaliges Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp (freier Eintritt)
  • Sightseeing in NRWs Landes-Hauptstadt Düsseldorf: Hier erwarten dich z.B. der Medienhafen, der Fernsehturm mit Aussichtsplattform, die Düsseldorfer Altstadt und der Aqua-Zoo Löbbecke

Anzeige

Anreise nach Duisburg

Aufgrund der Nähe zum Düsseldorfer Flughafen ist Duisburg aus allen Landesteilen und auch aus dem Ausland schnell erreichbar. Mit dem Auto oder Taxi erreichst du das Zentrum von Duisburg in ca. 30 Minuten vom Flughafen aus. Sofern du am Flughafen einen Mietwagen buchen möchtest, empfehlen wir dir hierzu einen vorherigen Online-Preisvergleich. Dazu eignen sich beispielsweise die Vergleichsportale AnzeigeBilliger Mietwagen oder AnzeigeAuto Europe, die wir selbst auch regelmäßig nutzen.

Darüberhinaus ist auch die Anbindung mit der Bahn vom Flughafen aus gut. Mit dem Regional-Express (RE) beträgt die Fahrtzeit vom Bahnhof am Düsseldorfer Flughafen zum Duisburger Hauptbahnhof beispielsweise nur 8 Minuten. Es lohnt sich also fast nicht, sich für die kurze Fahrtzeit überhaupt hinzusetzen ;-)

Um günstige Flüge nach Düsseldorf zu finden, ist aus unserer Erfahrung AnzeigeSkyscanner eine gute Wahl. Hier kannst du dir z.B. auch eine Monats-Übersicht anzeigen lassen, falls du hinsichtlich der Flugdaten flexibel bist. So siehst du schnell, an welchem Reisetag die Flugpreise besonders preiswert sind.

Hauptbahnhof Duisburg Anreise
Wenn du mit dem Zug nach Duisburg reist, kommst du vermutlich am Hauptbahnhof der Stadt an

Anreise mit dem Auto

Wenn du mit dem Auto nach Duisburg reist, gibt es drei Autobahnen, die zur Stadt führen:

  • Die A59 aus Richtung Norden
  • Die A40 aus westlicher oder östlicher Richtung
  • Aus Richtung Süden: Die A3

Da rund um Duisburg viele Autobahnen zusammenlaufen, kommt es auch häufiger mal zu Staus. Dies betrifft vor allem die Zeiten des Berufsverkehrs innerhalb der Woche.

Anreise per Zug

Daher ist die Anreise mit dem Zug häufig eine gute Alternative. Der Duisburger Hauptbahnhof ist hierbei der Dreh- und Angelpunkt und wird von vielen ICE-Zügen angefahren. Die aus unserer Sicht wichtigsten Verbindungen findest du nachfolgend:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentZiel- bzw. Start-Orte
ICE 23U.a. Düsseldorf, Köln, Bonn, Koblenz, Mainz, Frankfurt Flughafen, Hanau, Würzburg, Nürnberg, Regensburg, Passau, Linz und Wien
ICE 523 / ICE 733U.a. Düsseldorf, Köln Messe/Deutz, Köln/Bonn Flughafen, Siegburg/Bonn, Montabaur, Limburg Süd, Frankfurt Flughafen, Aschaffenburg, Würzburg, Nürnberg und München
ICE 616 / ICE 912 / ICE 914 / ICE 916Essen, Bochum und Dortmund
ICE 917U.a. Düsseldorf, Köln Messe/Deutz, Siegburg/Bonn, Frankfurt Flughafen, Mannheim und Stuttgart
IC 1916U.a. Oberhausen, Gelsenkirchen, Wanne-Eickel, Münster, Hannover, Wolfsburg und Berlin
IC 2013U.a. Düsseldorf, Köln, Bonn, Koblenz, Mainz, Mannheim, Heidelberg, Stuttgart, Ulm, Kempten(Allgäu) und Oberstdorf
IC 2208U.a. Oberhausen, Gelsenkirchen, Wanne-Eickel, Recklinghausen, Münster, Rheine, Lingen (Ems), Meppen, Leer (Ostfriesland), Emden, Norden und Norddeich
IC 2311U.a. Düsseldorf, Köln, Bonn, Koblenz, Mainz, Mannheim, Heidelberg und Stuttgart

Detaillierte Fahrplan-Auskünfte erhältst du auf der Webseite der Deutschen Bahn (DB).

Restaurant-Highlights

Auch in kulinarischer Hinsicht ist eine Reise nach Duisburg durchaus lohnenswert. Denn in der Stadt findest du viele gute Restaurants, die teilweise ein außergewöhnliches Ambiente bieten. Im Sommer ist hier vor allem der Ziegenpeter beliebt. Vor allem Jenny kennt diese Location am Rhein recht gut, da sie in der Nähe mal gearbeitet hat ;-)

Der Ziegenpeter befindet sich im Rheinpark. Hier musst du vom Parkplatz aus zunächst ein Stück zu Fuß gehen, um das Restaurant zu erreichen. An warmen Sommertagen kannst du dann mit den Füßen im Sand und Blick auf den Rhein auch draußen essen. Auf der Speisekarte stehen vor allem gesunde, leichte Gerichte, die ideal für wärmere Sommertage sind. Zudem ist der Ziegenpeter auch für ein Feierabend-Bier eine beliebte Wahl.

Eine Übersicht mit den aus unserer Sicht empfehlenswertesten Restaurants in Duisburg findest du nachfolgend:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentKulinarische RichtungÖffnungszeitenSpeisekarte
Ziegenpeter (Liebigstraße 70, 47053 Duisburg Hochfeld)Deutsche Küche mit überwiegend saisonalen Zutaten aus der RegionTäglich von 9:00 bis 22:00 UhrSpeisekarte online ansehen »
Mezzomar (Bertaallee 7, 47055 Duisburg)ItalienischTäglich von 9:00 bis 23:00 Uhr (Freitags und Samstags bis 24:00 Uhr)Speisekarte online ansehen »
Faktorei (Philosophenweg 21, 47051 Duisburg Innenhafen)Steak- und Burger-RestaurantDienstags bis Samstags von 18:00 bis 23:00 Uhr (Sonntags und Montags geschlossen)Speisekarte online ansehen »
Grillkult Burger (Kaiserswerther Str. 324, 47259 Duisburg)Burger-RestaurantDienstags bis Sonntags von 16:00 bis 22:00 Uhr (Samstags und Sonntags schon ab 14:00 Uhr, Montags geschlossen)Speisekarte online ansehen »
LoLu (Claubergstraße 12, 47051 Duisburg Innenstadt)Vegetarische und vegane SpeisenTäglich von 11:00 bis 21:00 Uhr (Freitags und Samstags bis 22:00 Uhr)-
Poukhoun (Heerstraße 256, 47053 Duisburg)LaotischDonnerstags bis Dienstags von 17:00 bis 22:00 Uhr (Mittwochs geschlossen)-

Hotels und Übernachtungs-Tipps

Da du mehr als einen Tag mit dem Sightseeing in Duisburg verbringen kannst, lohnt es sich häufig, hier auch zu übernachten. Dabei bietet die Stadt für alle Preis-Kategorien passende Übernachtungs-Möglichkeiten. Eine Auswahl der beliebtesten Hostels und Hotels listen wir nachfolgend auf:

Anzeige

Opt In Image
10% Rückerstattung bei Booking

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, erhältst du 10% von deiner ersten Buchung zurückerstattet. Der Mindest-Buchungswert liegt bei 40 Euro.

 

Klima und Wetter zum Sightseeing in Duisburg

Wie die meisten Städte in Deutschland bietet dir auch Duisburg keine „Schön-Wetter-Garantie“. Es kann daher auch im Sommer mal zu vielen Regentagen oder kälteren Temperaturen kommen. Ebenso sind aber auch heiße Sommertage von 30 Grad Celsius oder mehr möglich. Im Winter kann es von Zeit zu Zeit auch schneien. Eine verlässliche Wetterprognose für Duisburg ist meist erst ein oder zwei Tage vorher möglich. Zur groben Orientierung findest du nachfolgend aber die statistischen Klimawerte für die Region:

MonatNiederschlagstage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-Temperatur
Januar19 Tage1 Stunde4 °C
Februar17 Tage3 Stunden5 °C
März15 Tage4 Stunden8 °C
April15 Tage5 Stunden14 °C
Mai12 Tage6 Stunden17 °C
Juni10 Tage6 Stunden20 °C
Juli8 Tage7 Stunden21 °C
August8 Tage7 Stunden22 °C
September12 Tage6 Stunden20 °C
Oktober17 Tage4 Stunden15 °C
November19 Tage2 Stunden8 °C
Dezember19 Tage2 Stunden5 °C

Duisburg Sehenswürdigkeiten: Fragen und Antworten (FAQ)

Im Nachfolgenden gehen wir noch auf einige Fragen ein, die zu den Duisburger Sehenswürdigkeiten häufiger gestellt werden. Wir hoffen, dass wir dir hiermit die Reiseplanung weiter erleichtern können. Wenn es darüberhinaus noch Fragen gibt, die dir auf der Zunge brennen, schreibe sie gerne in die Kommentarfelder unter dem Beitrag. Wir nehmen deine Frage dann gerne mit auf.

Wie viele Tage benötige ich, um alle 10 Duisburg Sehenswürdigkeiten anzuschauen?

Um alle Sehenswürdigkeiten in Duisburg stressfrei anzuschauen, empfehlen wir dir 3 Tage einzuplanen. Wenn dich einzelne Sehenswürdigkeiten nicht so stark interessieren, reichen gegebenenfalls auch 2 Tage aus. Sofern du „nur“ einen Tag zur Verfügung hast, solltest du aus unserer Sicht den Landschaftspark, Tiger and Turtle und eine Rundfahrt durch den Innenhafen mitmachen. Damit erhältst du den aus unserer Sicht besten Eindruck der Stadt.

Hochöfen Landschaftspark Duisburg Nord
Die Industrie spielt in Duisburg bis heute eine große Rolle

Was kostet der Besuch aller Duisburg Sehenswürdigkeiten?

Da viele Sehenswürdigkeiten in Duisburg keine Eintrittsgebühr erfordern, kannst du in der Stadt insgesamt günstiges Sightseeing betreiben. Kosten fallen vor allem dann an, wenn du auch den Zoo oder die Museen besuchen möchtest. Aber auch hierbei liegen die Kosten insgesamt bei maximal 41,40 Euro pro Person. Falls du im Landschaftspark Duisburg Nord auch an einer Führung oder einer Schiffs-Rundfahrt im Innenhafen teilnehmen möchtest, erhöhen sich die Kosten nochmals leicht.

In der nachfolgenden Übersicht siehst du auf einen Blick, welche Duisburg Sehenswürdigkeiten kostenfrei sind und wie viel Eintrittsgeld ansonsten anfällt:

Duisburg SehenswürdigkeitenEintritt für ErwachseneEintritt für Kinder
Gesamt-Kosten41,40 Euro pro Person (oder ggf. 66,40 Euro mit Führung durch den Landschaftspark und Hafen-Rundfahrt)19,90 Euro (oder ggf. 32,90 Euro mit Führung durch den Landschaftspark und Hafen-Rundfahrt)
Landschaftspark Duisburg NordFrei
(Teilnahme an einer Führung: Ab 10 Euro pro Person)
Frei
(Teilnahme an einer Führung: Ab 5 Euro)
Tiger & TurtleFreiFrei
Duisburger InnenhafenFrei
(ggf. 2-stündige Hafen-Rundfahrt: 15 Euro pro Person)
Frei
(ggf. 2-stündige Hafen-Rundfahrt: 8 Euro)
RegattabahnFreiFrei
Duisburger 6-Seen-PlatteFreiFrei
Duisburger Zoo16,90 Euro pro Person9,90 Euro
Botanischer Garten in HambornFreiFrei
Museum Küppersmühle9 Euro pro Person2 Euro
Museum der deutschen Binnenschifffahrt6,50 Euro pro Person3 Euro
Lehmbruck Museum9 Euro pro Person5 Euro

Welche Sehenswürdigkeiten in Duisburg sind auch etwas für Familien?

Für Kinder eignen sich aus unserer Sicht vor allem der Landschaftspark Duisburg Nord, die Achterbahn Skulptur Tiger and Turtle (für Kinder ab 3 Jahren) und der Duisburger Zoo besonders gut (siehe unsere Duisburg Sehenswürdigkeiten Nr. 1, 2 und 6). Auch der Wolfsee an der 6-Seen-Platte ist mit seinem Freibad an warmen Sommertagen ein beliebtes Ausflugsziel für Familien.

Je nach Alter der Kinder kann auch eine Rundfahrt durch den Duisburger Innenhafen interessant sein. Wenn sich deine Kinder für Schiffe begeistern, könnt ihr danach dann gut ins Museum der deutschen Binnenschifffahrt gehen. Die Kunstmuseen sind hingegen meist weniger relevant für das Familien-Sightseeing.

Sehenswürdigkeiten Duisburg Tiger and Turtle Achterbahn
Die Achterbahn-Skulptur Tiger and Turtle darf von Kindern ab 3 Jahren betreten werden

Was kann man in Duisburg sonst noch machen?

Falls du noch etwas mehr Zeit in Duisburg hast, kannst du z.B. folgende Dinge unternehmen:

Fazit: Lohnen sich die Sehenswürdigkeiten in Duisburg?

Mit dem Landschaftspark Duisburg Nord, der Tiger and Turtle Skulptur und dem Innenhafen bietet Duisburg drei Sehenswürdigkeiten, die schon sehr außergewöhnlich sind. Sofern du dich für die Industriekultur im Ruhrgebiet interessierst, sind diese Sehenswürdigkeiten definitiv einen Besuch wert. Da es in der Stadt zudem auch einige Grünanlagen wie die 6-Seen-Platte oder die Regattabahn gibt, lohnt sich ein Aufenthalt vor allem in der wärmeren Jahreszeit.

Auch für Kunst-Interessierte bietet Duisburg mit dem Museum Küppersmühle und dem Lehmbruck Museum zwei lohnenswerte Ausflugsziele. Vor allem für Familien stellt darüberhinaus ein Besuch im Zoo ein Highlight dar. Hier erwartet dich das große Delfinarium, das das erste seiner Art in Deutschland war. Die Duisburg Sehenswürdigkeiten sind also durchaus vielfältig, sodass in der Regel für jeden Geschmack ein passendes Ausflugsziel dabei ist.

Wie sind deine Erfahrungen zu Duisburg? Wohnst du in der Nähe oder warst schon mal für einen Kurz-Trip hier? Dann teile deine Tipps und Eindrücke gerne mit uns. Hinterlasse hierzu einfach einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir freuen uns auf deine Anregungen und Erfahrungswerte!

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Duisburg wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.