// Keine Kommentare

Neben den bekannten Triberger Wasserfällen, zählen auch die Allerheiligen Wasserfälle zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald. Sie verlaufen ebenso wie die Triberger Wasserfälle über sieben Kaskaden. Die Allerheiligen Wasserfälle können sowohl von oben wie auch von unten angeschaut werden. Wenn du gut zu Fuß bist, kannst du die Treppenstufen entlang des Wasserfalls hinauf wandern. Vom unteren Parkplatz gibt es zudem einen barrierefreien Weg bis zum Fuß des Wasserfalls. Nahe der oberen Parkplätze erwarten dich eine sehenswerte Klosterruine und ein Restaurant.

Die Höhe der Allerheiligen Wasserfälle beträgt insgesamt ca. 83 Meter. Die Distanz zwischen den oberen Parkplätzen und dem unteren Parkplatz beträgt zu Fuß ca. 1,5 Kilometer. Die meisten Besucher parken am unteren Eingang und laufen den Wasserfall bis zur Klosterruine hinauf. Die Ruine entstand Anfang des 13. Jahrhunderts und war bis zum Jahr 1803 von Mönchen bewohnt.

Für den Aufstieg entlang der Wasserfälle bis zur Klosterruine sind ca. 123 Höhenmeter zu absolvieren. Für den Weg benötigst du ca. 25 bis 30 Minuten Gehzeit. Oben angekommen kannst du dich im Restaurant Kloster Allerheiligen stärken. Beachte jedoch, dass die Gaststätte in den Wintermonaten nur am Wochenende geöffnet ist. Nach einer Stärkung und der Besichtigung der Klosterruine kannst du den Weg entlang der Wasserfälle dann wieder hinab wandern.

Die Allerheiligen Wasserfälle gehören zum Schwarzwälder Ort Oppenau. Sie liegen im nördlichen Schwarzwald am Übergang zum Hochschwarzwald. Zudem zählen sie zum Nationalpark Schwarzwald, der seit dem Jahr 2014 existiert. Als Teil des Nationalparks befinden sich die Wasserfälle in einer landschaftlich besonders reizvollen und schützenswerten Region. Wenn du hier mehr Zeit verbringen möchtest, eignet sich das nahegelegene AnzeigeNationalpark-Hotel Schliffkopf (4 Sterne). Es bietet auch einen Spa- und Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Massage-Angeboten sowie ganzjährig geöffnete Innen- und Außenpools.

Allerheiligen Wasserfall Kaskade
Die Allerheiligen Wasserfälle verlaufen über mehrere Kaskaden

10 nützliche Tipps und Infos für die Allerheiligen Wasserfälle

Um deinen Besuch bei den Allerheiligen Wasserfällen gut planen zu können, haben wir nachfolgend 10 nützliche Tipps und Informationen zusammengetragen. Falls hier noch nicht alle Fragen geklärt sein sollten, kannst du gerne einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen.

#1: Eintritt und Öffnungszeiten

Die Allerheiligen Wasserfälle sind ohne Eintritt frei zugänglich. Dies gilt im Sommer wie im Winter unabhängig von deiner Besuchszeit.

Auch Öffnungszeiten gibt es für die Allerheiligen Wasserfälle nicht. Sie sind rund um die Uhr erreichbar. Nach Einbruch der Dunkelheit gibt es jedoch keine Beleuchtung. Daher macht ein Besuch nur bei Tageslicht Sinn.

Unterer Eingang Allerheiligen Wasserfälle Oppenau
Hier siehst du den unteren Eingang der Allerheiligen Wasserfälle. Der Zugang ist kostenfrei und rund um die Uhr möglich.

#2: Anreise (Auto und Bus)

Die Anreise zu den Allerheiligen Wasserfällen ist sowohl mit dem Auto bzw. Camper als auch mit dem Bus möglich. Für Autos und Camping-Fahrzeuge gibt es am oberen wie auch am unteren Eingang der Wasserfälle kostenfreie Parkplätze (siehe #3).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Anreise mit der Naturerlebnis-Linie 425 (ehemals Bus-Linie 7125) möglich. Sie fährt vom Bahnhof Oppenau zu den Allerheiligen Wasserfällen. Die Fahrt vom Oppenauer Bahnhof zum unteren Eingang der Wasserfälle dauert ca. 14 Minuten. Aus der anderen Richtung fährt der Bus von Hornisgrinde über den Mummelsee, Ruhestein, Seebach und Ottenhöfen zu den Wasserfällen.

Die Allerheiligen Wasserfälle sind an zwei Bus-Haltestellen angeschlossen. Die Haltestelle “Allerheiligen Wasserfälle” befindet sich am unteren Eingang nahe dem Parkplatz. Zudem gibt es eine weitere Haltestelle nahe der Klosterruine. Von dort erreichst du den oberen Eingang zu den Wasserfällen sowie die Gaststätte. Die Haltestelle heißt “Allerheiligen”.

Den Fahrplan der Bus-Linie 425 kannst du hier online einsehen.

Sofern du ein Fahrrad mit in den Bus nehmen möchtest, ist dies an den Wochenenden und Feiertagen zwischen Mai und November möglich. Da der Fahrradanhänger maximal 16 Fahrräder transportieren kann, ist eine vorherige Anmeldung unter 0781 93540 ratsam. Der Fahrradtransport ist kostenfrei. Die Bus-Linie 425 ist auch für Rollstühle geeignet. Hunde können im Bus ohne vorherige Anmeldung mitfahren.

Der Fahrtpreis vom Bahnhof Oppenau zu den Allerheiligen Wasserfällen beträgt 2,50 Euro pro Person. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sowie mittelgroße und große Hunde zahlst du 1,70 Euro pro Fahrt (Stand: November 2021). Kleine Hunde können in geeigneten Transportbehältnissen kostenfrei in den Bus mitgenommen werden. Mit einer Schwarzwald-Gästekarte kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel (Bus und Bahn) kostenfrei nutzen.

Wasserfall Allerheiligen Blick hinab
Blick hinab auf eine Kaskade des Allerheiligen Wasserfalls

#3: Parkplätze

Um die Allerheiligen Wasserfälle zu besuchen, hast du verschiedene Parkmöglichkeiten:

Alle Parkplätze sind kostenfrei. Bei schönem Wetter an Wochenenden und Feiertagen können die Parkplätze stark frequentiert sein. Daher kann es vorkommen, dass du zu Stoßzeiten auf eine freie Parkbucht warten musst. Die Parkplätze bieten auch für Wohnmobile ausreichend Platz.

Allerheiligen Wasserfälle Parkplatz unterer Eingang
Der Parkplatz am unteren Eingang der Wasserfälle bietet auch für Wohnmobile genug Platz

#4: Wandern entlang der Allerheiligen Wasserfälle

Die beliebteste Wanderung entlang der Allerheiligen Wasserfälle ist der direkte Weg über die Treppen nach oben. Die meisten Wanderer starten dabei am unteren Parkplatz und laufen den Weg zunächst aufwärts. Oben angekommen warten dann das Restaurant (am Wochenende geöffnet) und die Klosterruine auf dich. Anschließend führt derselbe Weg wieder an den Wasserfällen entlang hinunter. Durch die unterschiedliche Perspektive verleiht der Abstieg nochmals andere Eindrücke als der Aufstieg.

Für diese Wanderung kannst du ca. 50 bis 60 Minuten Gehzeit einplanen. Du absolvierst dabei 123 Höhenmeter bergauf und später wieder abwärts. Insgesamt bist du mit Betrachten der Wasserfälle, Foto-Stopps und der Besichtigung der Klosterruine ca. 1,5 bis 2 Stunden unterwegs. Falls du ins Restaurant einkehren möchtest, verlängert sich die Ausflugsdauer entsprechend. Der Weg entlang der Allerheiligen Wasserfälle existiert seit dem Jahr 1840. Zwei Jahre später wurden die abenteuerlichen Leitern des ursprünglichen Wegs durch die bis heute vorhandenen Treppen und Geländer ersetzt.

Der Weg ist auch als Rundwanderung möglich. Hierfür folgst du den Treppenstufen entlang der Wasserfälle zunächst hinauf bis zur Klosterruine. Oben angekommen nimmst du dann den Weg über die Engelskanzel zurück. Diese Strecke bietet dir schöne Aussichtspunkte auf das Lierbachtal. Der Rundweg ist ca. 3,7 Kilometer lang und in etwa 1,5 Stunden Gehzeit gut zu schaffen. Die Rundwanderung kann auch von den oberen Parkplätzen nahe der Klosterruine gestartet werden.

Schwarzwald Allerheiligen Wasserfälle Oppenau
Zum Wandern gibt es seitlich der Allerheiligen Wasserfälle Treppen, die hinauf (oder auch hinunter) führen

Weitere Möglichkeiten zum Wandern

Wenn du länger wandern möchtest, kannst du von den Parkplätzen oberhalb der Klosterruine in Richtung Schliffkopf (Berggipfel) und zur Waldholzhütte laufen. Der Weg ist als Rundwanderung möglich und bietet mehrere schöne Aussichtspunkte. Insgesamt hat die Rundwanderung eine Länge von ca. 12,7 Kilometern. Der Höhenunterschied liegt bei mehr als 500 Metern. Daher gilt die Wanderung als anstrengend und ist mit ca. 6 bis 6,5 Stunden Gehzeit angegeben.

Vom unteren Parkplatz der Allerheiligen Wasserfälle gibt es zudem folgende Möglichkeiten zum Wandern:

  • Gasthof Maierhof: 1,8 Kilometer
  • St. Ursula: 2,5 Kilometer
  • Lierbach Bürgerhaus: 4 Kilometer
  • Grillplatz Knappeneck: 4 Kilometer
  • Rast- und Aussichtspunkt Jakobshütte: 4,4 Kilometer
  • Schliffkopf Berggipfel (Lierbachtalweg): 5 Kilometer
  • Braunberg Berggipfel: 5 Kilometer
  • Ruhestein (Lierbachtalweg): 7,5 Kilometer
  • Oppenau Bahnhof: 7,5 Kilometer
  • Lotharpfad: 9,4 Kilometer
  • Alexanderschanze: 22 Kilometer
Allerheiligen Wasserfälle Wandern unterer Eingang Wegweiser
Hier siehst du den Wegweiser nahe dem unteren Parkplatz, der die Wandermöglichkeiten anzeigt

#5: Barrierefreiheit

Die Allerheiligen Wasserfälle sind nur im unteren Teil barrierefrei. Vom unteren Parkplatz führt ein barrierefreier Weg bis zum Fuß des Wasserfalls. Es handelt sich um einen nicht-asphaltierten Waldweg. Er kann mit Kinderwagen / Buggys oder einem Rollstuhl befahren werden. Die Entfernung vom Parkplatz zum Fuß des Wasserfalls beträgt ca. 400 Meter. Danach beginnen Treppenstufen, die für Kinderwagen und Rollstühle leider nicht geeignet sind.

Allerheiligen Wasserfälle barrierefreier Weg
Bis zum Fuß des unteren Wasserfalls ist der Weg barrierefrei

Von den oberen Parkplätzen hast du zudem die Möglichkeit, die Klosterruine barrierefrei zu erreichen. Der Innenhof der Ruine kann mit einem Rollstuhl leider nicht barrierefrei erreicht werden. Aber von der Straße aus kannst du die Klosterruine gut sehen. Auch die Außenterrasse des Allerheiligen Restaurants ist barrierefrei erreichbar.

Ebenfalls barrierefrei erreichen kannst du die Allerheiligenkapelle und den Klostergarten. Innerhalb des Gartens gibt es dann jedoch Stufen.

Klosterruine Allerheiligen barrierefreier Weg
Hier siehst du den barrierefreien Weg vom oberen Parkplatz zur Klosterruine

#6: Allerheiligen Wasserfälle mit Kind

Mit Kindern ab einem Alter von ca. 4 bis 5 Jahren sind die Allerheiligen Wasserfälle aus unserer Sicht ein gut geeignetes Ausflugsziel. Der stufenreiche Weg entlang der Wasserfälle ist von den Kleinen dann gut zu meistern. Mit einer Gehzeit von ca. 30 Minuten (one-way) hat der Weg zudem eine familienfreundliche Länge. Oben angekommen ist die Klosterruine auch für kleine Besucher spannend.

Und falls die Kleinen keine Lust mehr haben, den Weg zurückzulaufen, kann ein Elternteil auch das Auto hochholen, während der Rest der Familie beispielsweise im Restaurant wartet. Sofern ihr mit dem Bus anreist, habt ihr ebenfalls die Option, nur eine Strecke zu laufen. Denn eine Bus-Haltestelle gibt es sowohl am oberen wie auch am unteren Ende der Wasserfälle.

Allerheiligen Wasserfälle mit Kind
Auch für Kinder sind die Allerheiligen Wasserfälle ein spannender Ort

Für Babys und Kleinkinder empfehlen wir eine Babytrage bzw. einen Tragerucksack. Sofern ihr mit Kinderwagen bzw. Buggy kommen möchtet, ist der Weg nur eingeschränkt möglich (siehe #5: Barrierefreiheit).

Wandern Allerheiligen Wasserfälle Treppen
Aufgrund der Treppenstufen sind die Allerheiligen Wasserfälle für Familien mit Kleinkindern nicht ideal geeignet. Mit dem Kinderwagen oder Buggy ist der Weg nur anfangs befahrbar.

Einen Kinderspielplatz gibt es an den Allerheiligen Wasserfällen leider nicht. Unser Kleiner hatte aber Spaß daran, im niedrigen Bach mit seinen Gummistiefeln zu planschen. Vom unteren Parkplatz aus gibt es einen Zugang zum Bach, noch bevor die Brücke anfängt. Anders als früher ist es mittlerweile nicht mehr erlaubt, im See vor den Wasserfällen zu baden. Laut Schild vor Ort darf der Bach am Beginn des Wegs aber betreten werden.

Fuß Wasserfall Allerheiligen Oppenau
Hier siehst du den unteren Allerheiligen Wasserfall. Bis zu diesem Punkt ist der Weg barrierefrei möglich.

#7: Allerheiligen Wasserfälle mit Hund

Sofern deinem Hund die Treppenstufen nichts ausmachen, eignen sich die Allerheiligen Wasserfälle auch gut mit Vierbeiner. Uns sind vor Ort einige Besucher mit Hunden begegnet. Am meisten genossen haben die Hunde aus unserer Beobachtung das Herumspringen im Bach, was zu Beginn des Wegs möglich ist, wenn ihr vom unteren Parkplatz aus kommt.

Das Baden direkt an den Wasserfällen ist sowohl für Menschen als auch für Tiere leider nicht mehr erlaubt. Es gibt vor Ort nun Verbotsschilder. Ab dem Fuß des Wasserfalls dürfen Ufer (außerhalb des Wegs) und Gewässer nicht mehr betreten werden. Grund ist das empfindliche Biotop, das geschützt werden soll.

Badeverbot Allerheiligen Wasserfälle
Zum Schutz des empfindlichen Biotops herrscht an den Allerheiligen Wasserfällen nun Badeverbot. Dies gilt für Menschen ebenso wie auch für Hunde.

#8: Gastronomie nahe der Wasserfälle

Auf dem Weg zum oberen Zugang der Allerheiligen Wasserfälle findest du nahe der Klosterruine das Allerheiligen Gasthaus. Dieses Restaurant bietet sowohl einen Innenbereich als auch eine Außenterrasse. Der Fokus des Restaurants liegt auf artgerechter Tierhaltung. Die Weideschweine und Aueroxen, die auf der Speisekarte stehen, werden ohne Antibiotika, Medizin oder Industriefutter ernährt. Sie leben auf der Weide und stammen entweder aus der Restaurant eigenen Tierhaltung oder von befreundeten Bauern mit gleichen Tierschutz-Standards.

Aber auch vegetarische Gerichte, Pudding, hausgemachte Kuchen und Schwarzwälder Kirschtorte stehen auf der Karte. Auch Kaffeespezialitäten und Bier sind bei Wanderern beliebt. Die Speisekarte des Restaurants sowie die aktuellen Öffnungszeiten findest du auf der Webseite des Gasthofs.

In den Wintermonaten ist das Allerheiligen Restaurant nur samstags und sonntags zwischen 11:00 und 17:00 Uhr geöffnet. In der Sommersaison öffnet es normalerweise täglich zwischen 11:30 und 18:00 Uhr (warme Küche bis 17:00 Uhr). Bei Starkregen, Schnee und Sturm kann es gegebenenfalls zu einer früheren Schließung kommen.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Ein anderes Restaurant oder Café ist in unmittelbarer Umgebung der Allerheiligen Wasserfälle nicht vorhanden.

Klosterruine Restaurant Allerheiligen
Das Restaurant befindet sich direkt neben der Klosterruine

#9: Öffentliche Toiletten

Öffentliche Toiletten findest du am oberen Ende der Allerheiligen Wasserfälle. Sie befinden sich nahe des Restaurants am EOS Erlebnis- und Tagungszentrum Allerheiligen.

#10: Sehenswertes in der Nähe

Neben den Allerheiligen Wasserfällen selbst, sind vor allem die Sehenswürdigkeiten am oberen Ende einen Besuch wert. Hierzu zählen die folgenden Orte:

  • Klosterruine Allerheiligen: Ehemaliges Kloster aus dem 13. Jahrhundert, in dem bis 1803 Mönche lebten. Die Klosterruine bietet auch einige alte Steine mit Inschriften.
  • Allerheiligenkapelle: Kleine Kirche aus dem Jahr 1960, die Platz für ca. 140 Personen bietet
  • Ehrenmal des Schwarzwaldvereins: Denkmal für die im Ersten und Zweiten Weltkrieg verstorbenen Schwarzwälder Bürger
Ruine Allerheiligen
Das Kloster Allerheiligen wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichtet. Heute kannst du vor Ort noch die Ruinen sehen.

Sehenswürdigkeiten in der weiteren Umgebung

Wenn du nach dem Besuch der Allerheiligen Wasserfälle auf den Geschmack gekommen bist, erwarten dich in der Nähe noch weitere Wasserfälle: Die Edelfrauengrab Wasserfälle. Sie sind ca. 45 Meter hoch und verlaufen ebenso wie die Allerheiligen Wasserfälle über mehrere Kaskaden. Auch die Edelfrauengrab Wasserfälle verfügen über einen schönen Wanderweg nach oben. Der Fuß der Wasserfälle ist vom Parkplatz (Google Maps) in wenigen Minuten erreichbar. Im Vergleich zu Allerheiligen, sind die Edelfrauengrab Wasserfälle weniger bekannt und daher meist leerer.

Ferner ist auch die Aussichtsplattform Steinmäuerle einen Besuch wert. Sie bietet einen schönen Blick über den Schwarzwald. Es gibt einen kostenfreien Parkplatz (Google Maps), von dem die Aussichtsplattform ca. 200 Meter entfernt ist. Vom Parkplatz Allerheiligen fährst du ca. 15 Minuten dorthin.

Für Familien mit etwas älteren Kindern eignen sich zudem der Lotharpfad (Google Maps) und der Erlebnispfad “Rosi Rotkehlchen” (Google Maps). Beide Wege sind nicht Kinderwagen tauglich, sodass es von Vorteil ist, wenn die Kinder schon gut laufen können. Alternativ geht natürlich auch eine Babytrage oder Kraxe. Beide Erlebnispfade verlaufen durch die Natur und bieten unterwegs Möglichkeiten zum Spielen, Klettern und Lernen. Insbesondere der Lotharpfad ist auch für Erwachsene interessant. Hier kannst du sehen, wie sich die Natur nach dem Orkan Lothar wieder erholt hat. Der Orkan ereignete sich im Jahr 1999.

Ebenfalls für Kinder interessant ist das Hexenhaus Lautenbach (Google Maps).

In der etwas weiteren Umgebung lohnen die Ruine Schauenburg (Google Maps) und der Mummelsee (Google Maps) einen Besuch.

Lotharpfad Erlebnispfad Schwarzwald
Der Lotharpfad ist für große und kleine Besucher ein lohnenswertes Ausflugsziel

Unser Fazit für die Allerheiligen Wasserfälle – Lohnt sich der Besuch?

Für uns als Naturliebhaber sind die Allerheiligen Wasserfälle eines der Highlights im Schwarzwald. Auch wenn sie bekannt und daher zu Stoßzeiten gut besucht sind, kommt die Schönheit der Natur hier gut zur Geltung. Der mit Treppen angelegte Weg ermöglicht dir schöne Sichten auf die verschiedenen Kaskaden. Im Vergleich zu anderen Wasserfällen im Schwarzwald, bieten die Allerheiligen Wasserfälle zudem noch eine “Bonus-Sehenswürdigkeit”. Die Klosterruine Allerheiligen wertet eine Wanderung entlang der Wasserfälle nochmals auf.

Auch die Möglichkeit, dort ins Restaurant einzukehren, finden wir vorteilhaft. So kannst du gut einen Zwischenstopp einlegen, bevor du weiter wanderst oder wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrst.

Aus unserer Erfahrung sind die Allerheiligen Wasserfälle daher ein lohnenswertes Ausflugsziel. Wie sind deine Erfahrungen zu Allerheiligen? Hast du weitere Tipps zu den Wasserfällen oder der Region, die du hier gerne teilen möchtest? Oder gibt es noch eine Frage, die unbeantwortet ist? Dann hinterlasse nun gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und eine schöne Zeit im Schwarzwald wünschen dir

Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.