// Keine Kommentare

Die Triberger Wasserfälle gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald und in Baden-Württemberg. Die über sieben Kaskaden verlaufenden Wasserströme gelten mit einer Gesamthöhe von 163 Metern als höchste Wasserfälle Deutschlands. Daher sind sie auch für einen Urlaub mit Kindern ein beliebtes Ausflugsziel. Wir haben die Wasserfälle von Triberg an einem Sommerabend besucht. Und sind – zu unserer Überraschung – ohne Eintritt dorthin gekommen. Warum dies so war und was du zu Öffnungszeiten, Eintrittsgebühren, Parkplätzen und Wandermöglichkeiten wissen solltest, verraten wir in diesem Beitrag.

Zunächst einmal solltest du bedenken, dass die Triberger Wasserfälle sehr bekannt und gut besucht sind. Allein über Google suchen danach ca. 40.500 Menschen pro Monat (Stand: November 2021). Daher ist es tagsüber oftmals voll. Dies gilt insbesondere für schönes Wetter, Wochenenden, Feiertage und Schulferien. Da du die Schönheit der Wasserfälle inmitten von Menschenmengen unserer Meinung nach nicht richtig genießen kannst, empfehlen wir dir den Besuch außerhalb der Stoßzeiten. Vor 9:00 Uhr morgens oder abends ab ca. 19:00 Uhr erlebst du die Wasserfälle angenehm leer.

Ein weiterer Pluspunkt für den morgendlichen oder abendlichen Besuch: Du sparst Geld. Denn die Kassenhäuschen sind am frühen Morgen sowie am Abend geschlossen. Du kommst außerhalb der typischen Besuchszeiten also ohne Eintritt zu den Triberger Wasserfällen. Und auch der Parkplatz ist umsonst! Der Parkplatz Scheffelplatz (Google Maps) am mittleren Eingang ist beispielsweise nur zwischen 9:00 und 19:00 Uhr kostenpflichtig.

Der Besuch am frühen Morgen oder späteren Abend ist am einfachsten möglich, wenn du in Triberg übernachtest. Der Ort liegt im Herzen des Schwarzwalds: Dem mittleren Hochschwarzwald. Daher eignet er sich gut als Ausgangspunkt, um die übrigen Regionen im Schwarzwald zu erkunden. Für einen Urlaub mit Kind(ern) und/oder Hund empfehlen wir den AnzeigeGibbesbachhof.

Als Hotels in fußläufiger Entfernung zu den Triberger Wasserfällen bieten sich z.B. das AnzeigeHotel Garni Central oder das AnzeigeBest Western Plus Schwarzwald Residenz (4 Sterne) an.

Mittlerer Wasserfall Triberg
Hier siehst du einen der mittleren Wasserfälle von Triberg

Triberger Wasserfälle – Die 12 wichtigsten Infos für Besucher

Um deinen Besuch bei den Triberger Wasserfällen besser planen zu können, haben wir nachfolgend die 12 wichtigsten Informationen und Tipps zusammengetragen. Falls du darüber hinaus noch Fragen oder weitere Tipps zu den Wasserfällen hast, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

#1: Eintritt für die Triberger Wasserfälle

Wenn du tagsüber zu den Triberger Wasserfällen kommst, musst du an den Eingängen eine Eintrittsgebühr zahlen. Es gibt drei Eingänge zu den Wasserfällen:

  • Unterer Eingang / Haupteingang vom Ortszentrum Triberg
  • Mittlerer Eingang vom Parkplatz Scheffelplatz
  • Oberer Eingang vom Parkplatz Adelheid

Die Eintrittspreise sind an allen drei Eingängen wie folgt:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentSommertarifWintertarif
Normaltarif / Erwachsene8,00 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
7,50 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
6,00 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
5,50 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
Ermäßigt (Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre, Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistende sowie Menschen mit Behinderung ab 50% GdB)7,50 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
7,00 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
5,50 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
5,00 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
Familienkarte (Eltern und alle eigenen Kinder bis 17 Jahre)20,00 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
18,50 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
15,00 Euro (ohne Schwarzwald Gästekarte)
13,50 Euro (mit Schwarzwald Gästekarte)
Kinder unter 6 Jahren, Besucher mit Triberg Gästekarte, Einwohner von Triberg, Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung und Vermerk "B" sowie HundeFreiFrei

An den Kassen der Triberger Wasserfälle ist derzeit nur eine Barzahlung möglich. Karten werden leider nicht akzeptiert.

Eine Gästekarte für den ermäßigten Eintritt erhältst du, wenn du in einem Hotel oder einer Ferienunterkunft im Schwarzwald übernachtest. Für die Übernachtung im Schwarzwald musst du eine Kurtaxe entrichten. Die Höhe der Kurtaxe variiert je nach Ort und beträgt zwischen 1,15 und 2,70 Euro pro Nacht und Erwachsenem. Für Kinder ab 6 Jahren werden zwischen 0,90 und 1,00 Euro pro Nacht berechnet (Stand: November 2021). Im Gegenzug erhältst du eine Gästekarte.

Zwischen dem 25. und 30. Dezember gelten gesonderte Eintrittspreise im Rahmen des Triberger Weihnachtszaubers. Dann erwarten dich eine Million Lichter, Feuershows und ein Feuerwerk. Weitere Informationen und Tickets für den Triberger Weihnachtszauber sind hier erhältlich.

Brücken Triberger Wasserfälle Schwarzwald
Über die Wasserfälle verlaufen an mehreren Stellen Brücken. Sie sorgen für eine besonders gute Sicht auf die Wasserstränge.

Ticket für vier Attraktionen

Das Ticket für die Triberger Wasserfälle beinhaltet auch den freien Eintritt zum Schwarzwaldmuseum, Triberg-Fantasy und dem Triberg-Land. Das Schwarzwaldmuseum beschäftigt sich mit der Geschichte und Kultur des Schwarzwalds. Zu sehen sind u.a. Uhren, Kostüme, Schmuck und Musikinstrumente. Triberg-Fantasy bietet dir verschiedene Fotokulissen, die sich für lustige Selbstporträts eignen. Das Triberg-Land existiert seit Oktober 2017 und zeigt den Schwarzwald als Miniaturwelt mit interaktiven Modell-Eisenbahnen.

Alle drei Attraktionen befinden sich im Zentrum von Triberg. Sie sind nur wenige Gehminuten von den Wasserfällen entfernt und auch für Regentage geeignet. Geöffnet sind das Schwarzwaldmuseum, Triberg-Fantasy sowie das Triberg-Land täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr (Schwarzwaldmuseum innerhalb der Woche nur bis 17:00 Uhr).

Triberger Wasserfälle ohne Eintritt

Wie bereits eingangs beschrieben, sind die Kassenhäuschen an den Triberger Wasserfällen nicht durchgängig besetzt. Der Zugang zu den Wasserfällen ist jedoch rund um die Uhr ohne Schranken, Zäune oder Ähnlichem möglich. Daher kannst du außerhalb der Kassen-Öffnungszeiten kostenfrei zu den Wasserfällen gehen. Von wann bis wann die Kassen geöffnet sind, hängt offiziell nicht aus.

Wir können aus Erfahrung sagen, dass die Kassen geschlossen waren, als wir um ca. 19:00 Uhr vor Ort waren.

Triberger Wasserfälle ohne Eintritt Kasse geschlossen
Als wir gegen 19:00 Uhr an den Triberger Wasserfällen angekommen sind, war die Kasse geschlossen. Der Zugang war dennoch frei möglich.

#2: Öffnungszeiten und beste Besuchszeit

Die Triberger Wasserfälle sind ohne Öffnungszeiten rund um die Uhr zugänglich. Sie liegen in freier Natur ohne Absperrungen. Daher kannst du sowohl tagsüber wie auch am Abend zu den Wasserfällen kommen. Abends werden die Wasserfälle beleuchtet, sodass du auch dann noch etwas von den Wasserströmen sehen kannst. Schöner fanden wir jedoch den Besuch bei Tageslicht. Daher empfehlen wir eine Uhrzeit, zu der du die Wasserfälle noch im Hellen anschauen kannst.

Am Haupteingang der Wasserfälle war bei unserem Besuch ein Schild angebracht. Dort stand, dass die Wasserfälle im Sommer bis 24:00 Uhr beleuchtet sind. Danach bittet die Stadt Triberg darum, sich nicht mehr im Wasserfallgebiet aufzuhalten. Im Winter sind die Wasserfälle bis 22:00 Uhr beleuchtet.

In den Wintermonaten ist der Zugang zu den Triberger Wasserfällen zudem nur über den Haupteingang vom Ortskern aus möglich.

Triberger Wasserfälle Öffnungszeiten 24 Uhr
Die Triberger Wasserfälle sind offiziell bis 22:00 Uhr im Winter bzw. 24:00 Uhr im Sommer geöffnet. Aber auch in der Nacht sind sie frei zugänglich.

Um die Natur rund um die Triberger Wasserfälle genießen zu können, ist die richtige Besuchszeit auf unserer Erfahrung wichtig. Denn wenn es zu voll an den Wasserfällen ist, kommt die Natur leider nicht richtig zur Geltung. Lautes Stimmengewirr und ein zu großer Menschenandrang stören einfach das Besuchserlebnis. Daher empfehlen wir dir, deinen Besuch morgens vor 9:00 Uhr oder abends ab ca. 19:00 Uhr zu planen. Zu diesen Uhrzeiten sind die Wasserfälle in der Regel nicht mehr allzu stark besucht.

Sofern du die Wasserfälle möglichst gut gefüllt sehen möchtest, ist ein Besuch nach starken Regenfällen oder in Schmelzwasserzeiten ratsam. Dann führen die Wasserfälle besonders viel Wasser und sind noch imposanter. Die Schneeschmelze findet normalerweise am Ende des Winters statt. Daher sind die Wasserfälle im März und April üblicherweise besonders gut gefüllt.

Natur grün Triberger Wasserfälle
Durch die Feuchtigkeit ist die Natur rund um die Wasserfälle besonders grün. An den Felsen findest du vielfach Moos.

#3: Anreise

Die Anreise nach Triberg ist am einfachsten mit dem Auto, Wohnmobil / Wohnwagen / Van oder Motorrad möglich. Da die Wasserfälle nahe der B500 liegen, führt der Weg über gut ausgebaute Straßen. Innerhalb des Orts gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten (siehe #4).

Zudem ist Triberg auch an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. U.a. ist eine Bahn-Haltestelle in Triberg vorhanden. Hier hält die Schwarzwaldbahn, die Offenburg mit Singen verbindet. Um mit der Bahn zu den Triberger Wasserfällen zu fahren, gibt es folgende Einstiegs-Stationen:

  • St. Georgen
  • Villingen (Verbindung nach Rottweil möglich)
  • Donaueschingen (Verbindungen nach Titisee und Freiburg möglich)
  • Geisingen
  • Immendingen
  • Engen
  • Singen (Verbindungen nach Basel, Schaffhausen, Waldshut, Radolfzell und Konstanz möglich)
  • Hornberg
  • Hausach (Verbindung nach Freudenstadt möglich)
  • Haslach
  • Steinach
  • Biberach
  • Gengebach
  • Offenburg (Verbindungen nach Basel, Freiburg, Lahr, Baden-Baden, Rastatt und Karlsruhe möglich)

Den Fahrplan der Schwarzwaldbahn kannst du hier anschauen. Die Bahn-Haltestelle Triberg liegt ca. 1,9 Kilometer vom Haupteingang der Triberger Wasserfälle entfernt. Bis zu den Wasserfällen läufst du zu Fuß ca. 30 Minuten von der Bahn-Haltestelle. Auf der nachfolgenden Karte siehst du die Lage der Haltestelle:

Google Maps

Durch das Laden akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google

Karte laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nb29nbGUuY29tL21hcHMvZW1iZWQ/cGI9ITFtMTghMW0xMiExbTMhMWQxNzkwOS4yNjU1MzU3MDA2NCEyZDguMjIwMjE2Nzk0MTYxNDM2ITNkNDguMTM0ODUxNzYxNzUyMDkhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3OTBjMjUzOTJlMWMxMzUlM0EweGI2YmE0YzJlYmJhYTQyNWQhMnNUcmliZXJnITVlMCEzbTIhMXNkZSEyc2VzITR2MTYzNTk1NTA0MjE3NSE1bTIhMXNkZSEyc2VzIiB3aWR0aD0iNzgwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Überdies kannst du Triberg auch mit dem Bus erreichen. Es gibt folgende Bus-Linien, die nach Triberg fahren:

  • Aus Richtung Schonach, Schönwald und Furtwangen: Bus-Linien 7268 und 7270
  • Von Schonach und Elzach: Bus-Linie 7274 (nur samstags und sonntags)
  • Aus St. Georgen: Bus-Linie 7265

Die nächstgelegene Haltestelle zu den Triberger Wasserfällen heißt “Marktplatz“. Von der Haltestelle aus erreichst du den Haupteingang der Wasserfälle nach wenigen Gehminuten.

Sofern du im Schwarzwald übernachtest, erhältst du über die Gästekarte (Kurtaxe) freie Fahrt mit Bussen und Bahnen im Schwarzwald.

Zudem gibt es organisierte Touren, die Besucher überwiegend mit Reisebussen nach Triberg bringen.

Kaskade Triberger Wasserfälle
Die Kaskaden der Wasserfälle sind alle etwas unterschiedlich. Daher lohnt sich eine Wanderung, um alle Kaskaden zu sehen.

#4: Parkplätze

Triberg ist auf viele Besucher eingestellt und bietet ein entsprechend großes Parkplatz-Angebot. Nahe der Eingänge zu den Triberger Wasserfällen, findest du u.a. folgende Parkmöglichkeiten:

  • Parkhaus E1 gegenüber von EDEKA nahe des Haupteingangs (Google Maps): 1,50 Euro pro Stunde zwischen 8:00 und 19:00 Uhr, vor 8:00 Uhr sowie nach 19:00 Uhr 1,00 Euro pro Stunde
  • “Männerparkplatz” E2 nahe des Haupteingangs (Google Maps): 3 Euro für 2 Stunden
  • Parkplatz Scheffelplatz nahe des mittleren Eingangs (Google Maps): 0,75 Euro pro 30 Minuten in der Zeit von 9:00 bis 19:00 Uhr, davor und danach kostenfrei
  • Parkplatz Adelheid nahe des oberen Eingangs (Google Maps): Kleiner, kostenfreier Parkplatz

Der Name des sogenannten Männerparkplatzes ist übrigens aufgrund einer engeren Parklücke entstanden, in die nur rückwärts eingeparkt werden kann.

Triberger Wasserfälle Parkplatz Scheffelplatz
Hier siehst du den mittelgroßen Parkplatz Scheffelplatz, von dem aus ein barrierefreier Weg zum mittleren Eingang der Wasserfälle führt

#5: Wanderungen

Um die Triberger Wasserfälle zu sehen, musst du in jedem Fall ein Stück zu Fuß laufen. Sofern du den unteren Haupteingang nutzt, stehst du nach ca. 5 Minuten am Fuß der Wasserfälle. Hier gibt es eine Aussichtsplattform und gute Fotomöglichkeiten. Zur rechten wie auch zur linken Seite führen dann Wanderwege die Wasserfälle hinauf. Es gibt drei Wege, um die Triberger Wasserfälle im Rahmen einer Wanderung zu erkunden:

  1. Kaskadenweg: Die Wasserfälle rauf und runter. Start am besten vom unteren Haupteingang oder vom oberen Eingang. Ca. 45 Minuten Gehzeit.
  2. Kulturweg: Die Wasserfälle hinauf (analog zum Kaskadenweg) und durch die Wälder und den Ortskern zurück. Als Startpunkt eignen sich am besten der untere und der obere Eingang. Ca. 60 Minuten Gehzeit.
  3. Naturpfad: Start am oberen Eingang der Wasserfälle. Pfad durch die Wälder und entlang des oberen Teils der Triberger Wasserfälle. Ca. 90 Minuten Gehzeit.

Der Kaskadenweg ist ebenerdig, aber stellenweise steil. Daher kann es in den Wintermonaten vorkommen, dass der Weg vorübergehend wegen Rutschgefahr (Eis und Schnee) gesperrt wird.

Alle drei Wanderrouten sind beschildert, sodass du dich vor Ort gut orientieren kannst.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Triberger Wasserfälle Wanderung
Die Triberger Wasserfälle eignen sich auch gut für eine Wanderung. Die Gehzeit beträgt je nach Strecke ca. 45 bis 90 Minuten. Um zum Fuß der Wasserfälle zu gelangen, reicht bereits eine Gehzeit von etwa 10 Minuten.

#6: Triberger Wasserfälle mit Kind(ern)

Aus unserer Erfahrung sind die Triberger Wasserfälle auch mit Kind bzw. Kindern gut zu besuchen. Der Weg vom Haupteingang bis zum Fuß des Wasserfalls ist ebenerdig und nicht allzu steil. Er kann daher auch gut mit Kinderwagen bzw. Buggy absolviert werden. Der Kaskadenweg ist bis zur ersten Aussichtsplattform ebenfalls barrierefrei. Allerdings gibt es hier steile Abschnitte, die das Befahren mit Kinderwagen anstrengend machen.

Wir hatten einen Buggy dabei und sind damit im Sommer gut auf dem Kaskadenweg zurechtgekommen. Noch besser ist je nach Alter des Kindes aus unserer Sicht aber eine Babytrage bzw. Kraxe für den Besuch der Wasserfälle geeignet. Für Kinder, die bereits sicher und längere Zeit laufen können, sind die Wege kein Problem.

Triberger Wasserfälle mit Kindern
Auch mit Kind(ern) sind die Triberger Wasserfälle ein lohnenswertes Ausflugsziel

Besonders gut fanden wir, dass die Absicherungen an den Brücken engmaschig und durchgängig verlaufen. Daher könnt ihr auch mit kleinen Kindern sorglos über die Brücken laufen und von dort die Wasserfälle anschauen. Es gibt keine größeren Lücken, die eine Sturzgefahr für die Kinder sein könnten.

Nahe der Wasserfälle gibt es zudem auch einen Kinderspielplatz. Der direkte Weg von den Wasserfällen zum Spielplatz war bei unserem Besuch jedoch verschlossen. Der Zugang ist aber möglich, wenn ihr zunächst zurück auf die Hauptstraße geht und dann in die Wallfahrtsstraße in Richtung des Greifvogel- und Eulenparks abbiegt.

Zaun Wasserfälle Liebesschloss
Besonders für Kleinkinder ist der engmaschige Zaun an den Brücken über die Wasserfälle ideal. Als Eltern braucht ihr euch dort keine Sorgen zur Sturzgefahr zu machen. Die ein oder anderen haben die Zäune auch schon für Liebesschlösser genutzt.

#7: Triberger Wasserfälle mit Hund(en)

Hunde sind an den Triberger Wasserfällen erlaubt. Sie müssen im Wasserfallgebiet jedoch an der Leine geführt werden. Der Zugang ist für Hunde kostenfrei. Aus unserer Sicht macht der Besuch für Hundebesitzer am meisten Spaß, wenn es nicht allzu voll an den Wasserfällen ist. Daher empfehlen wir dir als Hundebesitzer umso mehr, den Besuch außerhalb der Stoßzeiten zu planen.

Untere Aussichtsplattform Wasserfälle Triberg
Hier siehst du die untere Aussichtsplattform an den Triberger Wasserfällen. Sie ist barrierefrei zugänglich und bietet den besten Blick auf die verschiedenen Kaskaden des Wasserfalls.

#8: Barrierefreiheit

Die Triberger Wasserfälle sind zumindest in großen Teilen barrierefrei erreichbar. Es gibt jedoch einige Wege und Passagen, die steil und somit beschwerlich für Rollstuhlfahrer sind. Für den Zugang zu den Wasserfällen ist es am einfachsten, wenn du als Rollstuhlfahrer den Weg hinter der Asklepios Klinik nutzt. Hierfür nimmst du nicht den steiler hinaufgehenden Weg zum Haupteingang, sondern biegst zunächst in die Friedrichstraße ab. Diese führt um die Klinik herum in den Wald hinein.

Der Weg ist zwar etwas länger als der direkte Weg über den Haupteingang. Aber dafür ist dieser Weg weniger steil und somit einfacher zu fahren. Du kommst hier barrierefrei bis zum Fuß des Wasserfalls. Dort gibt es eine breite, ebenfalls barrierefreie Aussichtsplattform.

Aufgang Haupteingang Triberger Wasserfälle
Hier siehst du den etwas steileren Berg, der zum Haupteingang der Triberger Wasserfälle hinaufführt

Der Kaskadenweg ist hinauf zu weiteren Aussichtsplattformen ebenfalls barrierefrei. Allerdings ist der Weg stellenweise sehr steil. Als Rollstuhlfahrer solltest du daher am besten eine Begleitperson dabei haben, die dich an steilen Passagen unterstützen kann.

Eine behindertengerechte Toilette steht im Ortskern von Triberg kostenfrei zur Verfügung. Sie befindet sich entlang der Hauptstraße nahe dem Haupteingang. Die genaue Lage der behindertengerechten Toilette kannst du hier bei Google Maps anschauen.

Triberger Wasserfälle Kaskadenweg barrierefrei
Der Kaskadenweg ist vom unteren bis zum mittleren Abschnitt barrierefrei. Allerdings gibt es einige steile Passagen, die für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen anstrengend werden können.

#9: Gastronomie und Restaurants an den Wasserfällen

Vor dem Haupteingang zu den Triberger Wasserfällen findest du entlang der Hauptstraße / B500 mehrere Restaurants, Cafés und Imbissbuden. In Sichtweite zum Haupteingang befindet sich der Landgasthof Zur Lilie. Hier ist Platz für bis zu 450 Gäste. Es gibt einen großen Innenbereich sowie eine Außenterrasse für Tage mit schönem Wetter.

Auf der Speisekarte stehen verschiedene Spezialitäten aus dem Schwarzwald, Wildgerichte aus eigener Jagd sowie Suppen und Salate. Im AnzeigeGästehaus Zur Lilie kannst du auch übernachten (Doppelzimmer sowie Familienzimmer).

Gegenüber befindet sich das Hotel-Restaurant Pfaff. Hier werden vor allem badische Gerichte sowie französische Küche serviert. Im AnzeigeHotel Pfaff kannst du zudem auch übernachten (Einzel, Doppel- und Zweibettzimmer).

Nebenan bietet La Cascata italienische Küche mit Pizza und Pasta. Zur anderen Seite befindet sich ein Stück die Straße runter der Nurhak Imbiss. Hier gibt es Kabap, Falafel, Pide, Lamhacun, Salate und Pizza. Für Selbstversorger gibt es nahe der Hauptstraße einen EDEKA.

Ebenfalls im Ortskern und fußläufiger Entfernung zu den Triberger Wasserfällen, befinden sich zwei der beliebtesten Triberger Restaurants: Das Restaurant Tresor (regionale Küche und Hausmannskost) sowie das Skyline Restaurant (Hamburger, Gegrilltes, Salate, Pommes und Co.).

Im kostenpflichtigen Bereich an den Wasserfällen selbst gibt es keine Gastronomie.

Landgasthof Zur Lilie Triberg
Der Landgasthof Zur Lilie befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang der Triberger Wasserfälle

#10: Toiletten nahe der Wasserfälle

Öffentliche Toiletten befinden sich an mehreren Stellen rund um die Wasserfälle. Sie liegen alle außerhalb des eigentlichen Wasserfall-Bereichs. Die öffentlichen Toiletten findest du u.a. an folgenden Orten in Triberg:

  • Neben dem Haupteingang (kostenfrei)
  • Im Ortskern von Triberg entlang der Hauptstraße (Google Maps)
  • Am Parkplatz Scheffelplatz auf dem Weg zum mittleren Eingang (Trockentoilette, kostenfrei)
  • Am Parkplatz Adelheid auf dem Weg zum oberen Eingang am Kiosk (90 Cent pro Person)
Triberger Wasserfälle Parkplatz Scheffelplatz mittlerer Eingang Toiletten
Rund um die Triberger Wasserfälle gibt es mehrere öffentliche Toiletten. Hier siehst du die Trocken-Toilette am Parkplatz Scheffelplatz (mittlerer Eingang).

#11: Camping und Wohnmobilstellplätze nahe Triberg

Die nächstgelegene Camping-Möglichkeit für Wohnwagen, Wohnmobile und Co. stellt unserer Kenntnis nach das Lynx Camp in Schönwald dar (Google Maps). Es befindet sich 3,5 Kilometer fußläufig von den Triberger Wasserfällen entfernt. Das Lynx Camp steht für Ruhe und Erholung inmitten der Natur. Vor Ort befinden sich sanitäre Anlagen, Stromanschlüsse, WLAN, eine Entsorgungsmöglichkeit für Grauwasser und Müll, Frischwasser-Versorgung, Waschmaschinen, ein Kinderspielplatz, ein Fußballfeld, ein Hundeauslaufplatz sowie eine Lagerfeuerstelle. Auch ein Zeltplatz ist vorhanden.

Die Kosten liegen bei 10 Euro pro Nacht für einen Stellplatz. Hinzu kommen die Gebühren pro Person in Höhe von 10 Euro pro Erwachsenem (ab 16 Jahre), 5 Euro pro Kind (4 bis 15 Jahre) sowie 1 Euro pro Baby/Kleinkind bis 3 Jahre oder Hund. Die Strompauschale wird mit 5 Euro pro Nacht berechnet. Das Lynx Camp ist nur mit vorheriger Reservierung und mindestens 7 Tagen Vorlaufzeit buchbar. Weitere Informationen findest du auf der Camp-Webseite.

Eine weitere gute Camping-Möglichkeit ist der Wohnmobilstellplatz “Am Waldrand” in Hornberg (Google Maps). Er befindet sich ca. 13 Kilometer von den Triberger Wasserfällen entfernt. Die Gebühr beträgt 15 Euro pro Nacht (Stand: November 2021). Es gibt sanitäre Anlagen, WLAN, Strom und die Möglichkeit zur Ver- und Entsorgung.

Im Jahr 2021 neu eröffnet hat das daHeim Indoorcamping in Triberg (Google Maps). Es befindet sich in fußläufiger Entfernung zu den Triberger Wasserfällen. In einer alten Fabrikhalle wurden Campingwagen restauriert und nach Themen gestaltet. Camping ist hier wetterunabhängig mit Sanitäranlagen, Sofas im “Vorgarten” und Frühstück möglich. Laut Webseite gibt es auch Außenstellplätze für Camper mit eigenem Wohnmobil oder Wohnwagen.

Triberger Wasserfälle Foto Beginn Kaskadenweg
Foto der Triberger Wasserfälle vom Beginn des Kaskadenwegs

#12: Weitere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Triberg

Nicht nur die Triberger Wasserfälle, sondern auch weitere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten machen eine Reise nach Triberg lohnenswert. Daher ist der Ort nicht nur für einen Tagesausflug, sondern auch für längere Aufenthalte geeignet. Neben den Wasserfällen erwarten dich in Triberg z.B. die folgenden Attraktionen:

  • Schwarzwaldmuseum (Google Maps): Geschichts- und Kulturmuseum zum Schwarzwald (freier Eintritt mit Ticket für die Triberger Wasserfälle)
  • Triberg-Fantasy (Google Maps): Außergewöhnliche Foto-Kulissen für Selbstporträts und Familienfotos (freier tritt mit Ticket für die Triberger Wasserfälle)
  • Triberg-Land (Google Maps): Miniaturwelt des Schwarzwalds mit interaktiven Modell-Eisenbahnen (freier Eintritt mit Ticket für die Triberger Wasserfälle)
  • Kuckucksuhren: Die weltgrößte Kuckucksuhr (Google Maps) und die erste weltgrößte Kuckucksuhr, die es in Guinness Buch der Rekorde geschafft hat (Google Maps)
  • Greifvogel- und Eulenpark Triberg (Google Maps): Vogelpark mit Greifvögel-Flugvorführung und Eulen-Führung (geöffnet von April bis Oktober an den Wochenenden)
  • Tribergs Event Kino TEK (Google Maps): Kino mit Filmvorführungen der besonderen Art (z.B. Dirty Dancing Stehkino mit 80-er Jahre Party)
  • Bergsee (Google Maps): Kleiner See mit Bänken, Einkehrmöglichkeit und Kinderspielplatz
  • Wallfahrtskirche „Maria in der Tanne” (Google Maps): Kleine, aber sehenswerte Kirche mit prunkvollem Altar
Triberg weltgrößte Kuckucksuhr
Die weltgrößte Kuckucksuhr ist nur wenige Fahrminuten von den Wasserfällen entfernt. Sie ist ebenfalls eine beliebte Sehenswürdigkeit in Triberg.

Unser Fazit: Wie lohnenswert sind die Triberger Wasserfälle?

Für uns war der Besuch der Triberger Wasserfälle eines der Highlights im Schwarzwald. An einem Sommerabend mit nicht allzu vielen Besuchern und freiem Eintritt konnten wir die Schönheit der Wasserfälle gut auf uns wirken lassen. Unserer Einschätzung nach kann das Besuchserlebnis jedoch getrübt werden, wenn der Menschenandrang vor Ort zu groß wird. Denn die Schönheit der Natur kommt unserer Erfahrung nach am besten zur Geltung, wenn es ruhig und möglichst einsam ist.

Daher empfehlen wir dir, eine Besuchszeit am frühen Morgen oder am Abend zu wählen. Falls du tagsüber zu den Triberger Wasserfällen kommst, hast du jedoch den Vorteil, dass auch die umliegenden Sehenswürdigkeiten geöffnet sind. Die Eintrittskarte zu den Triberger Wasserfällen beinhaltet auch den freien Eintritt zum Schwarzwaldmuseum, Triberg-Fantasy und dem Triberg-Land. Daher kannst du den Wasserfall-Besuch gut mit diesen Ausflugszielen kombinieren. Für insgesamt vier Sehenswürdigkeiten ist der Eintritt zu den Triberger Wasserfällen dann auch noch lohnenswerter.

Triberger Wasserfälle Kaskaden
Die Triberger Wasserfälle verlaufen über insgesamt sieben Kaskaden

Wie sind deine Erfahrungen zu den Triberger Wasserfällen? Hast du noch einen Tipp, den du gerne teilen möchtest? Oder sind noch Fragen zu den Wasserfällen offen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und eine schöne Zeit im Schwarzwald wünschen dir

Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.