All-Inkl Erfahrung – Unser großer Webhosting Test mit Bewertung (9.2/10)

with 2 Kommentare

In diesem großen Webhosting Test wollen wir dir von unserer All-Inkl Erfahrung berichten. Wir zeigen dir ob sich der Service lohnt und welche Alternativen es evtl. gibt. Das soll dir helfen dich für den richtigen Webhoster zu entscheiden. Wir nutzen den Webhoster nämlich als digitale Nomaden für unsere ortsunabhängigen Projekte und unser ortsunabhängiges Online Business.

Der Testbericht ist so aufgebaut, dass alle wichtige Aspekte wie Webmail, das KAS, die kostenlose SSL Möglichkeit (Letsencrypt), Ladezeiten und Ausfallzeiten aufgezeigt und erklärt werden. Das soll dir helfen dir schnell einen Eindruck davon zu verschaffen ob All-Inkl für dein Vorhaben der richtige Anbieter ist.

Wir nutzen All-Inkl. nämlich selber schon seit vielen Jahren und können dir daher genau die Vorteile und die Schwächen von dem Webhoster aufzeigen. Sogar die Seite unaufschiebbar.de läuft über All-Inkl. Wenn du also einige Seiten auf unaufschiebbar aufrufst, kannst du dir so schon mal einen eigenen Eindruck verschaffen.

Im Verlauf von dem Webhosting Test werden wir dir anhand von Praxisbeispielen von unaufschiebbar genau zeigen wie sich der Webhoster in der Praxis bewährt hat. So kriegst du schnell ein gutes Gespür für den Anbieter.

Aber lass uns Schritt für Schritt starten. Anfangen werden wir mit der Frage was all-inkl.com eigentlich ist um in die gesamte Thema überhaupt erstmal hereinzufinden.

Raus aus dem Büro
Wie Du in 6 Monaten aus dem Karrierehamsterrad rauskommst

Raus aus dem Bürro

Und wie du mit Deinem Online Business die Welt bereist, auch wenn Du noch keine Ahnung von Technik hast!

 

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen.

Was ist all-inkl.com?

all-inkl.com ist ein Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Webhosting, Server und Domainverwaltung aus Sachsen (Deutschland). Die zum Einsatz kommenden Server mit Anschlüssen an mehrere Hochleistungsnetze befinden sich in den Rechenzentren die in Dresden liegen. All-Inkl beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeiter.

Pakete

Zur Auswahl stehen viele unterschiedliche Pakete die sich zwischen der privaten Anwendung und der geschäftlichen Anwendung unterscheiden. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei allen Paketen übrigens nicht. Natürlich unterscheiden sich die einzelnen Pakete auch hinsichtlich der Preise. Die aktuellen Preise findest du übrigens hier.

All-Inkl Privat

Das All-Inkl Privat Paket deckt die wichtigsten Komponenten ab. Hierzu zählt bspw. ein zur Verfügung stehender Speicher von 50 GB. Wenn man bspw. eine normale Webseite aufbauen will, die wichtige Komponenten wie Bilder, ein Kontaktformular und mehrere Seiten mit Text enthalten soll, ist das vollkommen ausreichend.

Der Traffic ist im Privat-Paket unbegrenzt und unterliegt keinen Beschränkungen. Allerdings befinden sich bis zu 100 Kunden gleichzeitig auf dem Server. Dies kann natürlich zu Komplikationen und Performance-Schwierigkeiten führen. In dem All-Inkl Privat Paket sind außerdem 3 Domains enthalten und inklusive.

Hierbei kannst du dich jeweils zwischen .de, .at, .com, .net, .org, .info, .biz, .eu, .ch, .co.at, .or.at, .li, .us, .dk, .ws, .it, .bz.it, .be, .nl, .name, .in, .es, und .mobi Domains entscheiden. Auf Anfrage am All-Inkl Support sind aber in der Regel aber noch weitere Domain-Endungen möglich.

All-Inkl Privatplus

Das All-Inkl Privatplus Paket bietet dir 100GB Speicher. Hier hast du schon wesentlich mehr Platz für viele Fotos, Videos und sonstige Aktivitäten auf deiner Webseite. Auch die Kundenanzahl pro Server ist mit 50 um 50 niedriger als bei dem „normalen“ Privat Paket.

Auch hier kannst du dich zwischen .de, .at, .com, .net, .org, .info, .biz, .eu, .ch, .co.at, .or.at, .li, .us, .dk, .ws, .it, .bz.it, .be, .nl, .name, .in, .es, und .mobi Domains entscheiden. Insgesamt stehen dir 5 All-Inkl Inklusivdomains zur Auswahl.

All-Inkl Premium

Das All-Inkl Premium Paket beinhaltet ebenfalls eine Traffic-Flatrate sowie lediglich 50 Kunden pro Server. Außerdem sind bis zu 10 Domains von den All-Inkl Inklusivdomains verfügbar (weitere Domains können natürlich bei Bedarf für einen Aufpreis dazu gebucht werden).

Für unseren Webhosting Test auf der Webseite unaufschiebbar.de und um unsere All-Inkl Erfahrung niederzuschreiben, nutzen wir das All-Inkl Premium Paket.

Hier hatten wir bislang noch keine Performance-Schwierigkeiten hinsichtlich einer zu hohen Auslastung auf dem Server. Aber dennoch sind die 10 Domains relativ schnell aufgebraucht, wenn man mehrere Web-Projekte betreibt oder für ein Web-Projekt direkt mehrere Domains registriert (bspw. com, .de, .net etc.).

All-Inkl Business

Das All-Inkl Business Paket ist für alle geeignet die einen etwas höheren Anspruch an Geschwindigkeit und Performance haben. Hier befinden sich gerade mal 30 Kunden pro Server. Und auch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Domains ist doppelt so hoch wie bei dem Premium Paket. Insgesamt können bis zu 20 unterschiedliche Domains bestellt werden ohne, dass der Aufpreis zu zahlen ist (All-Inkl Inklusivdomain).

Überblick

Nachfolgend ein Überblick über die Pakete aus unserem Webhosting Test:

All-Inkl Webosting Paketvergleiche alle Pakete
Alle Pakete im Überblick

Übrigens: Egal für welches Paket du dich entscheidest, die ersten 3 Monate sind immer kostenlos. Wer sich noch nicht sicher ist, der kann sich auch hier erstmal einen Webhosting Test-Account anlegen um einen Eindruck von dem Anbieter zu bekommen.

Bestellung und weiterer Ablauf

Nachdem du dich für ein Paket entschieden hast und dieses bestellt hast, bekommt man sofort eine E-Mail mit allen relevanten Zugangsdaten zugesendet:

All-Inkl Erfahrung Bestellbestätigung
So sieht die E-Mail aus die man nach der Bestellung von dem All-Inkl Paket bekommt

Die Zugangsdaten erstrecken sich über die folgenden Bereiche:

  • MembersArea (zur Änderungen der Kundeninformationen – Name, Anschrift etc.)
  • Kundenadministrationssystem (KAS) (zur Verwaltung von Domains, Webmail etc.)
  • FTP (für einen direkten Zugriff via FTP auf den Webserver)

Bei uns hat alles im Webhosting Test sofort funktioniert. Die Auftragsbestätigung kam wenige Minuten nachdem der Bestellbutton gedrückt worden ist. Auch die Zugangsdaten haben sofort funktioniert und wir konnten uns in das System sofort einloggen.

Wir empfehlen zur Verfügung gestellte Passwörter übrigens sofort zu ändern.

All-Inkl Login

Wer will, kann sich anschließend direkt einloggen und All Inkl erstmal unter die Lupe nehmen. Auf dieser Seite findest du den Login:

All-Inkl Login

All-Inkl Erfahrung: Du kannst dich hier entscheiden in welchen Bereich du dich einloggen willst:

Kostenloser Spiegel-Bestseller für dich

Die Gesetze der Gewinner

  • MembersArea
  • Kundenadministrationssystem (KAS)
  • WebMail
  • WebFTP

Mit den entsprechenden Zugangsdaten hatten wir keine Schwierigkeiten uns für den Webhosting Test einzuloggen. Nachfolgend wollen wir dich in die einzelnen Bereiche ein wenig einführen:

Opt In Image
Digitaler Nomaden Newsletter + Gratis E-Book & 7 tlg. E-Mail Kurs

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide) und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschränkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

  • Erfahre, wie du ortsunabhängig genug Geld zum Reisen und Leben verdienst
  • Wie du das richtige Mindset bekommst
  • Wie du die ersten Schritte machst und bürokratische Hürden bewältigst
  • Die besten Tipps, um Arbeiten und Reisen miteinander zu verbinden
  • Die besten Hotspots für digitale Nomaden
  • Wie du Deutschland langfristig verlassen kannst
  • Ohne welche Eigenschaft es auf keinen Fall geht
  • Wie du dem 9 to 5 Hamsterrad entkommst und deinen Job an den Nagel hängst
  • Bist du dabei?

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema digitale Nomaden per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

MembersArea

In der MembersArea kannst du alle Daten rund um deinen Vertrag ändern. Hierzu zählen u.a.:

  • Anschrift und Bankverbindung
  • Tarifwechsel
  • Domains bestellen
  • alle Rechnungen im Überblick
  • Zusatzoptionen bestellen
  • Statistiken einsehen

Die MembersArea ist ein Bereich den man in der Regel etwas weniger häufig aufsucht als bspw. das KAS. Denn Vertragsdatenänderungen kommen in der Regel nicht so häufig vor. Dennoch ist der Bereich relativ hilfreich. Dafür ist KAS Bereich aber in der Regel wesentlich stärker frequentiert.

All-Inkl KAS

Das Kundenadministrationssystem (KAS) eignet sich vor allem für die Verwaltung der eigenen Webseite bzw. dem Verwalten von mehreren Webseiten. Folgendes kann über das KAS absolviert werden:

  • Unteraccounts anlegen
  • weitere Domains und Subdomains anlegen
  • neue E-Mail-Postfächer einrichten
  • FTP-Nutzer anlegen
  • Datenbanken anlegen
  • Statistiken einsehen

Es ist später eine der wichtigsten Anlaufstellen, wenn es um die Organisation und Verwaltung der Webseiten geht. Von hier aus steuerst du die meisten Änderungen die unter Umständen notwendig sind. Im KAS Menü findest du unter anderem die nachfolgenden Punkte:

  • Accounts
  • Domain
  • Subdomain
  • E-Mail
  • FTP
  • Datenbanken
  • Netzlaufwerk
  • Software-Installation
  • Tools
  • Statistik
  • Einstellungen
  • Hilfe / FAQ
  • Vertragsverwaltung

Der gesamte Bereich ist sehr übersichtlich gestaltet und du wirst dich schnell zurechtfinden.

All-Inkl Webmail

Ein weiterer wichtiger Bereich ist der Webmail Bereich. In diesem persönlichen E-Mail-Programm verwaltest und organisierst du deine E-Mails. Wir können hier bspw. unsere E-Mail-Adressen wie mail@unaufschiebbar.de verwalten und neue Nachrichten senden und empfangen.

E-Mail einrichten

Eine E-Mail kannst du dir ganz einfach über das KAS einrichten. Klicke dabei in dem KAS Menü auf E-Mail und anschließend auf E-Mail-Postfach. Jetzt kannst du über den Link „Neues Postfach anlegen“ ein neues Postfach einrichten.

All-Inkl Email einrichten
Unsere All-Inkl Erfahrung: Über den Punkt „neues Postfach anlegen“, kannst du ein neues E-Mail Postfach erstellen

Dabei solltest du dir vorher Gedanken darüber machen wie deine E-Mail eigentlich lauten soll. Also bspw. mail@unaufschiebbar.de oder zum Beispiel info@unaufschiebbar.de

Für deine neue E-Mail-Adresse und dein neues Postfach kannst du relativ problemlos einige Einstellungen auf der nächsten Seite vornehmen wie du auf dem nachfolgenden Bild siehst:

All-Inkl Email einrichten Postfach anlegen
Unsere All-Inkl Erfahrung: Bei Bedarf kannst du außerdem noch zahlreiche Einstellungen vornehmen

Du musst aber nicht sofort ein Postfach einrichten. Es reicht auch eine einfache E-Mail Weiterleitung in der Regel aus. So werden die eingehenden E-Mails nicht (in deinem Postfach) gespeichert, sondern einfach an eine vorher von dir festgelegte E-Mail-Adresse gesendet. Dies ist dann praktisch, wenn du nur ein E-Mail Postfach verwalten willst.

Du findest die Möglichkeit unter dem Menüpunkt „E-Mail-Weiterleitung“.

All-Inkl Email abrufen

Wenn du nun deine neuen E-Mails abrufen willst, kannst du dich einfach in deinem Webmail Programm machen. Du findest den Zugang dazu, wenn du auf der Startseite oben rechts auf „Kundenlogin“ klickst. Das komplette Webmail Postfach ist sehr strukturiert und übersichtlich. Der rote Pfeil, auf dem nachfolgenden Bild zeigt dir wo du sie abrufen kannst:

Unsere All-Inkl Erfahrung: Eine All-Inkl Email abrufen ist relativ einfach – der rote Pfeil zeigt dir wo du sie abrufen kannst

All-Inkl Email SSL

Wenn du bei einer verschlüsselten SSL Verbindung deine Domain angibst, erhältst du normalerweise einen Zertifikatsfehler in deinem E-Mail-Programm. Damit deine Verbindung auch dauerhaft verschlüsselt ist, musst du folgende Angaben für den Posteingangs- und Postausgangsserver nutzen:

<Ihr-Login>.kasserver.com

<Ihr-Login> muss dabei durch den KAS Benutzernamen ersetzt werden. Anschließend sollte eine verschlüsselte E-Mail Verbindung problemlos funktionieren. Wir hatten jedenfalls keinerlei Schwierigkeiten.

All-Inkl SMTP

Für die Einrichtung der E-Mail Server bei All-Inkl sind folgende Daten richtig:

Postausgangsserver:

  • SMTP: <kas-login>.kasserver.com

Die Ports lauten wie folgt:

  • SMTP: 25 (alternativ 587)
  • SMTPS: 465

Das sollte ausreichen um das einfache E-Mail-Transportprotokoll zu aktivieren.

All-Inkl ftps / FTP Zugang

Wer All-Inkl als Webhoster nutzen will, der kann auf seine Dateien natürlich auch via FTP (File Transfer Protocol) zugreifen. All-Inkl bietet dafür einen eigenen integrierten Web FTP Zugang an, den du über das KAS findest Nachdem man sich einmal im KAS eingeloggt hat, geht der Zugriff normalerweise relativ einfach und ist mit wenigen Mausklicks erledigt. Klicke dazu auf FTP und dann das „Login“ Icon.

All-Inkl ftps FTP Zugang
Unsere All-Inkl Erfahrung: Im KAS kannst du auf den All-Inkl WebFTP Zugang zugreifen

Und so sieht der WebFTP Service bzw. das Interface aus. Auch dieses ist, ähnlich wie das Webmail Interface relativ übersichtlich.

All-Inkl WebFTP
Unsere All-Inkl Erfahrung: Das All-Inkl WebFTP Interface

Das schöne ist, dass du von jedem Laptop bzw. jedem PC darauf zugreifen kannst und keine spezielle FTP Software benötigst. Der WebFTP Service ist übrigens in allen Paketen enthalten und wir hatten keine Probleme uns einzuloggen bzw. auf die Dateien und Daten zuzugreifen. Zusätzlich kannst du über Chmod die Zugriffsberechtigungen für einzelne Ordner und Dateien festlegen.

Aber auch der Zugriff über ein FTP Verwaltungsprogramm wie FileZilla war in unserem All-Inkl Webhosting Test überhaupt kein Problem:

All-Inkl FileZilla
Unsere All-Inkl Erfahrung: Auch der Zugriff auf die Dateien über FileZilla ist kein Problem

So hast du also stets die Wahl ob du über das interne WebFTP Interface zugreifst oder ob du eine externe Software verwendet.

Wer möchte kann auch zusätzliche FTP User in Unterverzeichnissen anlegen. Auch auf die täglichen Server Logfiles lässt sich über All-Inkl FTP bequem zugreifen.

All-Inkl Support

Mit dem All-Inkl Support haben wir bislang sehr gute Erfahrung gemacht. Das liegt einfach daran, dass wir unheimlich schnell Hilfe bekommen haben, wenn es mal Fragen gab oder Probleme aufgetreten sind. Den Support kann man ganz einfach über die E-Mail-Adresse support@all-inkl.com erreichen. Alternativ bietet sich auch die telefonische Hotline an.

In der Regel hat der Support uns immer am selben bzw. spätestens nach einem Tag geantwortet. Nachfolgend findest du unsere E-Mail Anfragen sowie die All-Inkl Antworten der Support Mitarbeiter im zeitlichen Kontext. Interessant sind dabei vor allem die Zeitspannen zwischen einzelnen Anfragen:

All-Inkl Support E-Mail
Unser All-Inkl Erfahrung: Der All-Inkl Support meldet sich in der Regel innerhalb von einem Tag

Im Gegensatz zu einigen anderen Webhostern, haben wir hinsichtlich des Supports bei All-Inkl sehr gute Erfahrung gemacht. Der Support ist ohnehin sehr wichtig, wenn man wirklich ein eigenes ortsunabhängiges Online-Business betreiben möchte.

Hier ist man stark auf die Hilfe von anderen angewiesen. Schließlich möchte man die Themen schnell erledigt haben. Wir haben bei anderen Webhostern auch schon die Erfahrung gemacht, dass auf Fragen, Kritik und Anregungen überhaupt nicht reagiert wird.

Gelegentlich haben wir auch schon die All-Inkl Support Hotline benutzt. Für Kunden die das Privat Plus, Premium oder Business Paket gebucht haben, gibt es sogar eine 24 Stunden Hotline wo immer jemand erreichbar ist.

Wir haben den telefonischen Support auch schon mehrfach genutzt und uns wurde bei All-Inkl immer geholfen. Sogar sonntags nachts. Hier können sich einige Webhoster auf jeden Fall ein Beispiel nehmen.

All-Inkl Hotline

Der 24 Stunden Support ist bei All-Inkl unter der folgenden Hotline zu erreichen:

+49 35872 353 10

Zusätzlich gibt es hier noch weitere Kontaktmöglichkeiten. Auch der E-Mail Support ist 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar. Hier sind die E-Mail Adressen.

Allgemein: info@all-inkl.com
Support: support@all-inkl.com

Der Support hat uns bislang wirklich immer geholfen.

All-Inkl Domain

Wer sich All-Inkl als Webhoster zulegt der sollte auch seine Domains über All-Inkl verwalten. Dadurch minderst du das Ausfall Risiko: Denn so bist du nicht von zwei Anbietern abhängig. All-Inkl bietet nämlich an, dass man zusammen mit dem jeweiligen Paket auch direkt eine Domain mitbestellt. Alternativ können zusätzliche Domains auch später über die MembersArea bestellt werden. In der MembersArea gelangst du du dorthin über Domainverwaltung / neue Domain:

All-Inkl neue Domain
Unsere All-Inkl Erfahrung: Eine neue Domain bei All-Inkl anzulegen ist in der Regel kein Problem

Später können die Domains dann ganz einfach über das KAS unter dem Menüpunkt „Domain“ verwaltet werden:

All-Inkl Domain Verwaltung KAS
Unsere All-Inkl Erfahrung: Die All-Inkl Domain Verwaltung im KAS

Hierüber lassen sich auch Weiterleitungen und SSL Zertifikate für die jeweilige Domain anlegen.

All-Inkl externe Domain

Wer über eine externe Domain verfügt, kann diese natürlich auch aufschalten. Dazu muss diese im KAS angelegt werden und anschließend muss der Nameserver von All-Inkl auf deinen externen Domain-Provider (zum Beispiel united-domains) eingetragen werden. Diese lauten für All-Inkl:

  • ns5.kasserver.com = 85.13.128.3 (IP)
  • ns6.kasserver.com = 85.13.159.101 (IP)

Danach musst du noch etwas warten bis die Domain freigeschaltet und korrekt weitergeleitet wird. Auch das haben wir mal in der Vergangenheit gemacht. Schwierigkeiten haben sich dafür bei uns bislang nicht eingestellt. Wir empfehlen dir aber die Domains immer bei dem selben Anbieter zu parken und zu nutzen.

All-Inkl Domain umziehen

Der Umzug geht bei viele Top-Level Domains zu All-Inkl. relativ zügig. Wenn du über eine .DE, .COM, .NET, .ORG oder .CH. Domain verfügst, kannst du dies mit einem Authorisierungscode (Auth-Code) machen.

Sofern das Authcodeverfahren bei einer Domain durch die Registrierungsstelle nicht unterstützt wird, ist der Providerwechsel mit einem Providerwechselformular (auch KK-Formular genannt) möglich.

All-Inkl Domain Weiterleitung

Für eine All-Inkl Domain Weiterleitung musst du dich auch wieder in das KAS begeben. Hier wählst du den Punkt „Domain“ aus und entscheidest dich dann für die Domain die du bearbeiten möchtest:

All-Inkl Domain bearbeiten
Zuerst musst du im KAS die jeweilige Domain auswählen die du bearbeiten möchtest

Die Weiterleitung gibst du anschließend in dem Feld „Domainweiterleitung“ ein. Hier legst du auch den aktuellen Status fest (301, 302 oder 307).

Wenn es sich um eine dauerhafte Weiterleitung handelt, empfiehlt sich der Status 301. Für eine temporäre Weiterleitung solltest du 307 auswählen.

Unsere All-Inkl Erfahrung: Der rote Pfeil markiert die Stelle wo du dich Weiterleitung eingeben kannst

Wenn du alles eingegeben hast, kannst du die Einstellungen für deine All-Inkl Domain Weiterleitung speichern.

Unserer Erfahrung nach sind Weiterleitungen schnell und zügig eingerichtet.

All-Inkl DSGVO / Datenschutz / Datenschutzerklärung

All-Inkl bietet von Haus aus einige Einstellungen zum Datenschutz an. Insbesondere in Hinblick auf die DSGVO ist das mehr als wichtig um den neusten Standards gerecht  zu werden.

Hierzu zählen bspw. die IP-Speicherung in den Server-Logfiles.

Die Einstellungen für die Logfiles können wie folgt vorgenommen werden:

  • es werden keinerlei Logs erzeugt
  • IP-Adressen werden vollständig anonymisiert, aus IP 11.22.33.44 wird 0.0.0.0
  • die letzten beiden Stellen der IP-Adresse werden gekürzt, aus IP 11.22.33.44 wird 11.22.0.0
  • es werden die vollständigen Logs erzeugt

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte eine der ersten drei Einstellungsmöglichkeiten wählen. Zu finden ist die Einstellung unter Einstellungen / Logs & Statistiken:

All-Inkl DSGVO Datenschutz Einstellungen Server Logfiles
Unserer Erfahrung nach können DSGVO konforme Einstellungen relativ leicht im KAS vorgenommen werden

Ein passender Abschnitt dazu in der Datenschutzerklärung kann wie folgt aussehen:

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Diese sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Zusätzlich kannst du mit All-Inkl noch einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abschließen. Da dieser nicht der Schriftform bedarf, kannst du diesen online abschließen.

Diesen findest du in der Members-Area unter Stammdaten/ Auftragsverarbeitung:

All-Inkl DGSVO Datenschutz Auftragsdatenverarbeitung
Unsere All-Inkl Erfahrung: In der Members-Area kannst du den Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abschließen und auch widerrufen.

Beachte bitte, dass die Hinweise zum Datenschutz und der DSGVO keine Rechtsberatung darstellt und lediglich Hinweise aufzeigt auf was u.a. zu achten ist und wo die Maßnahmen zu finden sind.

Technik

Nachfolgend noch einige technische Aspekte die für die Nutzung von All-Inkl auch relevant sind und was wir für Erfahrungen damit gemacht haben.

Zumindest sollte man von ihnen schon mal gehört haben, wenn man plant in Zukunft mehr mit All-Inkl zu machen.

All-Inkl DNS

Das Domain Name System (DNS) ist ein sehr wichtiger Dienst im Internet. Hauptaufgabe ist die Auflösung von Namen in die zugehörige IP-Adresse. Die dazu notwendigen Informationen werden auf so genannten Nameservern gespeichert.

Zu finden sind die Einstellungen im KAS unter Tools sowie den DNS-Einstellungen:

All-Inkl DNS Einstellungen
Unsere All-Inkl Erfahrung: Im KAS kannst du die Domain Einstellungen vornehmen

Systembedingt ist es bei All-Inkl allerdings unserer Erfahrung nicht möglich, im KAS direkt für die Domain die Nameserver zu ändern. Dies ist lediglich mit einer Subdomain möglich.

Wenn du den Nameserver für die komplette Domain ändern willst, musst du dich mit dem Support direkt in Verbindung setzen.

Die Subdomain, bei der der Nameserver geändert werden soll, muss außerdem bei dem Ziel bekannt sein. Ansonsten kommt es zu einer Fehlermeldung. Nach der Änderung musst du ca. 3 – 4 Stunden warten, bis diese aktiv ist.

Die Einstellungen dazu findest du im KAS unter Tools -> DNS-Einstellungen. Hier musst du einfach auf „neuen DNS Eintrag erstellen“ klicken:

All-Inkl DNS Einstellungen bearbeiten
Unsere All-Inkl Erfahrung: Neuen DNS Eintrag erstellen

Anschließend musst du im Feld Name die gewünschte Subdomain eintragen. Bei Typ solltest du NS auswählen. Prio bleibt auf 0. In dem Feld Data trägst du den Nameserver ein. Anschließend klickst du auf speichern und der Eintrag wird vorgenommen. Zum Schluss siehst du, dass der Eintrag vorgenommen wird.

All-Inkl htaccess

Bei der .htaccess Datei handelt es sich um eine Konfigurationsdatei, mit der verschiedene Einstellungen von PHP und dem Webserver verändert werden können. Damit kannst du bspw. einen Verzeichnisschutz oder Umleitungen von Seiten bzw. Domains individuell festzulegen.

Hier findest du außerdem einen htaccessgenerator vonn All-Inkl. Damit kannst du eine .htaccess Datei relativ einfach erstellen.

Ansonsten findest du sie in auch in deinem WordPress Verzeichnis über WebFTP:

All-Inkl htaccess WebFTP
Unsere All-Inkl Erfahrung: Über den WebFTP Service kannst du auf die .htaccess Datei zugreifen

Je nach Zugriffsrechten kannst du diese direkt verändern.

All-Inkl SSL / https

SSL Zertifikate sollten mittlerweile auf keiner Webseite fehlen. Ob eine Webseite ein SSL Zertifikat nutzt, kannst daran erkennen ob sie bspw. von Google Chrome als „sicher“ eingestuft wird und ein grünes https:// in der Domain vorgeschaltet wird:

All-Inkl SSL https Letsencrypt
Auch unaufschiebbar.de verwendet ein SSL Zertifikat

Bei All-Inkl kannst du dich entscheiden ob du ein kostenloses (Letsencrypt) SSL Zertifikat nutzen willst oder dieses kaufen möchtest.

Einen umfassenden Vorteil hast du durch die kostenpflichtige Variante unseres Wissens nicht.

Letsencrypt

Die Zertifikate von Letsencrypt sind vollkommen kostenlos und werden sogar von großen Unternehmen wie Google, Facebook oder UptimeRobot unterstützt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbieter, bietet All-Inkl ein kostenloses Letsencrypt Zertifikat zu aktivieren. Dafür gehst du im KAS in den Bereich Domains und wählst anschließend die Domain aus die du bearbeiten möchtest.

Nachfolgend ein entsprechendes Bild dazu:

All-Inkl SSL https
Unsere All-Inkl Erfahrung: Um ein SSL Zertifikat zu aktivieren musst du dich im KAS einloggen

Nun musst du für die jeweilige Domain den SSL Schutz bearbeiten bzw. aktivieren. Auf dem nachfolgenden Bild kannst du sehen wo der Schutz bearbeitet werden kann:

All-Inkl SSL Schutz
Um den SSL Schutz zu aktivieren musst du auf bearbeiten klicken

Nun kannst du verschiedene Einstellungen und SSL Zertifikat vornehmen.

Wahlweise kannst du natürlich auch direkt das kostenlose Letsencrypt Zertifikat auswählen und aktivieren. Das schöne ist, dass das Letsencrypt Zertifikat in der Regel automatisch verlängert wird.

So hast du immer ein gültiges und aktuelles Zertifikat zur Verfügung für welches du nicht zahlen musst.

All-Inkl SSL https Letsencrypt
Im Letsencrypt Bereich kannst du das kostenlose SSL Zertifikat aktivieren

Vergessen solltest du nach einer erfolgreichen Aktivierung allerdings nicht die korrekte WordPress Adresse und die korrekte Website-Adresse mit https:// in WordPress zu hinterlegen. Dies kannst du unter Einstellungen / Allgemein machen:

All-Inkl SSL https WordPress
Unsere All-Inkl Erfahrung: Auch im WordPress Backend müssen Änderungen vorgenommen werden

Anschließend sollte du in der Adresszeile deines Browsers sehen können, dass deine Webseite fortan über ein SSL Zertifikat läuft:

All-Inkl SSL https Letsencrypt
Auch unaufschiebbar.de verwendet ein SSL Zertfikat

Wir persönlich schätzen All-Inkl deshalb, weil diese fairer Weise die Möglichkeit zur Verfügung stellen, auf ein kostenloses SSL Zertifikat zurückzugreifen.

Andere Webhoster nehmen dafür Geld um eigene Zertifikate auszustellen und ausstellen zu lassen. Allein aufgrund dieser Sache nutzen wir All-Inkl bei fast allen neuen Webprojekten und können den Dienst daher empfehlen.

CMS

Bei All-Inkl. gibt es ein großes vorinstalliertes CMS Angebot. Du kannst aus einer Reihe von unterschiedlichen CMS auswählen und dieses dann mit wenigen Mausklicks installieren. Nachfolgend eine Auswahl der zur Verfügung stehenden Content Management Systeme die uns bei Erstellung des All-Inkl Erfahrungsberichts vorlagen:

  • CMS
  • concrete5
  • Contao Drupal
  • Drupal
  • Joomla!
  • MODX Revolution
  • TYPO3
  • WBCE
  • WordPress

Du findest die CMS Software im KAS unter „Software„. Nachfolgend ein Screenshot davon:

All-Inkl CMS WordPress Joomla
Unsere All-Inkl Erfahrung: Bei All-Inkl stehen eine Vielzahl von CMS für dich zur Auswahl und zur Installation bereit

Du kannst so relativ problemlos die neusten Versionen mit wenigen Mausklicks installieren. Die Zugangsdaten zu dem jeweiligen CMS bekommst du anschließend per E-Mail zugesendet.

Übrigens läuft unaufschiebbar.de auch unter WordPress. Und wir haben auch einfach die Software-Installations-Möglichkeit von All-Inkl  dafür genutzt. Damit ist die gesamte Installation wirklich innerhalb von 5 Minuten erledigt.

Für welches CMS du dich letztendlich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen. Wir können aber WordPress durchaus empfehlen.

All-Inkl down / Ausfall / Ausfallzeiten

Wir haben uns außerdem für All-Inkl entschieden, weil die down- und Ausfallzeiten relativ niedrig sind. Um Ausfallzeiten zur überprüfen nutzen wir uptimerobot.com.

Hier wirst du automatisch und kostenlos per E-Mail oder per Push-Nachricht auf dein Smartphone informiert, wenn deine Seite ausgefallen ist. Nachfolgend kannst du die aktuelle Statistik (stand 10. Juli 2018) sehen:

 

All-Inkl down Ausfall Ausfallzeiten uptimerobot
Unsere All-Inkl Erfahrung: Die Ausfallzeiten über die All-Inkl Server sind wirklich gering

Lediglich nachts hat es aufgrund von Wartungsarbeiten mal eine Ausfallzeit von über 2 Stunden und 42 Minuten gegeben. Dies wird aber vorher angekündigt und findet in der Regel nachts statt. So kommen wir auf sehr gute Uptime Ergebnisse von 99,62%. Seitdem war die Seite kontinuierlich über 466 Stunden ohne Ausfallzeiten online.

Auch kann man die Performance an dem Webhosting-Angebot an der Dauer des Herunterladens einer Seite über die Google Search Console sehr gut sehen. Für unaufschiebbar.de sieht man auch hier sehr gut, dass die Performance über mehrere Monate relativ konstant bleibt:

All-Inkl Dauer des Herunterladens einer Seite
Unsere All-Inkl Erfahrung: Dauer des Herunterladens einer Seite

Viele Anbieter liegen laut eigenen Aussagen sogar häufig unter den von uns gemessenen Ergebnissen. Wir waren aber bislang mit den Ausfallzeiten sehr zufrieden und konnten deutliche Unterschiede zu Anbietern wie Tophoster oder dergleichen feststellen.

All-Inkl Backup

Das Thema Datensicherheit wird auch bei All-Inkl großgeschrieben. Sie bieten hierfür unterschiedliche Lösungen an. Denn die Daten werden regelmäßig und automatisch gesichert.

All-Inkl. bietet außerdem von Haus aus verschiedene Möglichkeiten zur Datensicherung an. All-Inkl. distanziert sich aber ausdrücklich von einem Anspruch auf die Verfügbarkeit der Sicherungen. Daher ist eine eigene Sicherung unabdingbar. Zu den Sicherungsoptionen zählen:

  • FTP-Sicherung
    Dabei wird die Webseite in einem 14 tägigem Abstand gesichert. Das heißt, dass die letzte Sicherung 14 Tage und die älteste 4 Wochen alt ist.
  • MySQL-Sicherung
    MySQL Datenbanken werden wesentlich häufiger laut All-Inkl. gesichert. Hierzu zählen eine Sicherung des Vortages, eine Sicherung die ca. 5-8 Tage alt ist und eine Sicherung die ca. 9-12 Tage alt ist.
  • sowie zusätzliche Sicherungsoptionen
    Je nach Tarif bestehen außerdem noch weitere Sicherungsoptionen – diese gelten insbesondere für Serverkunden. Hier solltest du dich aber direkt mit All-Inkl in Verbindung setzen.

Dennoch sollten die Daten regelmäßig auf eigenen Datenträgern gesichert werden. Hierfür nutzen wir das kostenlose WordPress Plugin BackWPup. Hier kannst du wählen ob deine Webseite auf einem fremden FTP Server, in deiner DropBox oder per E-Mail versendet werden soll.

Es stehen auch noch weitere BackUp Möglichkeiten dafür zur Verfügung. Dafür können regelmäßige Zeitintervalle (wie bspw. jeden Donnerstag um 3:00 Uhr nachts) eingestellt werden.

Und so sieht die Oberfläche im WordPress-Backend außerdem aus:

All-Inkl Backup BackWPup Webhosting Test
Unsere All-Inkl Erfahrung: Dringend zu empfehlen: Ein zusätzliches BackUp Programm neben den integrierten Möglichkeiten von All-Inkl

Bei All-Inkl ist also für ein BackUp gesorgt, aber dennoch sollte man für den Ernstfall noch zusätzlich auf eigene Backup-Möglichkeiten zugreifen.

All-Inkl Alternative zum Webhosting Test

Es gibt viele Alternativen zu All-Inkl. im Netz. Hierzu zählen bspw. die folgenden:

Die Auswahl ist groß und von Woche zu Woche kommen gefühlt neue Anbieter hinzu. Da wir sehr gute Erfahrung mit All-Inkl gemacht haben, können wir diese auf jeden Fall empfehlen. Aber 1&1 und Dogado sind natürlich auch nicht schlecht.

Fazit zu unser All-Inkl Erfahrung und der Bewertung

All-Inkl ist unserer Meinung und Erfahrung nach einer der besten Webhoster zum ortsunabhängigen Arbeiten den wir kennen. Du kannst dort mühelos mehrere Webprojekte verwalten. Auch mit der Performance der Server hatten wir bislang keine Schwierigkeiten. Nur sehr selten kam es mal zu Ausfällen und unsere Seite war dadurch fast immer zu erreichen. Dies ist bei dem großen Webhosting Angebot auf dem Markt allerdings nicht selbstverständlich.

Zusätzlich hat uns auch der Support immer unterstützt. Fragen blieben nie unbeantwortet und wir konnten uns auf den Support immer verlassen. Selbst bei größeren Problemen wurde uns bislang immer schnell eine Lösung angeboten.

Auch die Preise haben uns von dem Webhosting-Service bislang nicht abgeschreckt. Im Gegenteil: Im Vergleich zu anderen Webhostern kriegt man hier relativ viel Leistung (bspw. Speicherplatz) zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Wir können All-Inkl daher allen empfehlen die planen ein kleineres oder auch größeres Webprojekt umzusetzen oder von ihrem alten Webhoster umziehen möchten und außerdem nach einer Alternative suchen. Wir haben mit All-Inkl bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht.

All-Inkl Bewertung zum Webhosting Test

9.2

Erreichbarkeit

8.5/10

Ladezeit

9.6/10

Technische Ausstattung

9.2/10

Support

9.9/10

Preis-Leistungs-Verhältnis

8.8/10

Vorteile

  • Sehr guter Support
  • Sehr gute technische Ausstattung
  • Gute Erreichbarkeit
  • Schnelle Ladegeschwindigkeit
  • Gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Ab und zu kürzere Serverausfälle
Opt In Image
Unser neues Buch
Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Lass dir von uns zeigen wie es geht!

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

2 Antworten

  1. Christina
    | Antworten

    Sehr guter Bericht, danke. Ich würde als Alternative zu All Inkl noch Dogado ergänzen.

    LG

    Christina

    • Christian
      | Antworten

      Danke Christina für den Hinweis. Wir haben es direkt ergänzt.

      VG

      Christian

Deine Gedanken zu diesem Thema