Online Business aufbauen: 10 Ideen, mit denen du starten kannst

Du würdest gerne ortsungebunden und mit freier Zeiteinteilung arbeiten? Keine Rechenschaft mehr ablegen und dein Arbeitsleben so gestalten, wie es dir gefällt? Das Zauberwort, wie dir dies gelingen kann, heißt eigenes Internet Business. Also ein Geschäftsmodell, das du zeit- und ortsunabhängig betreiben kannst. In diesem Beitrag zeige ich dir 10 Ideen, wie auch du dir ein eigenes Online Business aufbauen kannst.

Es ist das alt etablierte Arbeitssystem: Du gehst montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr ins Büro und freust dich 40 Jahre lang auf die Wochenenden und Urlaube. Bis du eben irgendwann in Rente gehst und hoffst, dass deine Gesundheit dann noch mitspielt. Zwischendurch heiratest du, kaufst ein Haus und bekommst Kinder. Auf diese Weise erschaffst du selbst 1000 Gründe, die dich an einen Ort „fesseln“.

Wie oft habe ich in der Arbeitswelt Menschen kennengelernt, deren Augen trüb und ausgelaugt wirkten. Die ihren Chef oder sogar den ganzen Job eigentlich nicht mochten und sich trotzdem Tag für Tag ins Büro gequält haben.

Kennst du diese Menschen auch?

Was für viele ein notwendiges Übel ist, war für mich irgendwann nicht mehr genug. Das Leben ist irgendwie doch zu kurz, um 40 Jahre lang nur halbherzig dabei zu sein. Ich bin mir fast sicher, dass auch du schon einmal solche Gedanken hattest.

Opt In Image
Das digitale Nomaden Event

Die DNX ist das Event für digitale Nomaden und alle, die ortsunabhängig arbeiten möchten. An zwei Tagen erhältst du hier jede Menge Motivation, Wissen und Input. Darüberhinaus triffst du viele Gleichgesinnte und kannst dein Netzwerk erweitern.

 

Ein eigenes Online Business aufbauen und ortsunabhängig arbeiten: Wenn dir dies gelingt, kannst du auch aus der Hängematte arbeiten, so wie ich hier auf Bali
Ein eigenes Online Business aufbauen und ortsunabhängig arbeiten: Wenn dir dies gelingt, kannst du auch aus der Hängematte arbeiten, so wie ich hier auf Bali

Übrigens können wir dir für die Ortsunabhängigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen empfehlen.

Was du dagegen tun kannst

Wenn du selbst gerade unzufrieden im Job bist, habe ich gute Nachrichten für dich: Es gibt einen Ausweg! Denn Geld verdienen muss kein notwendiges Übel sein, sondern kann auch Spaß machen! Und zwar dann, wenn du selbstbestimmt arbeiten kannst. Denn was ist es oft, dass die meisten Menschen in ihrem Job stört?

Aus meiner Erfahrung sind es vor allem zwei Dinge: Sie können nicht frei über ihre Zeit entscheiden und müssen ständig jemandem Rechenschaft ablegen. Der Chef muss genau wissen, warum du heute nicht um 9 Uhr, sondern erst um 9:15 Uhr im Büro warst. Und die Kollegen gucken schon schief, wenn du morgen mal um 14 Uhr gehen willst, weil dein Zumba-Kurs dann stattfindet.

Wie schön wäre es da, wenn du einfach frei entscheiden könntest und ohne schiefe Blicke deine ideale Work-Life-Balance gestaltest? Und dann auch noch da arbeiten, wo andere Urlaub machen? An den schönsten Orten der Welt. Genau das haben wir geschafft und du kannst es garantiert auch.

Online Business starten: Als digitaler Nomade kannst du von überall auf der Welt arbeiten und auch dein Feierabend könnte so aussehen wie hier
Online Business starten: Als digitaler Nomade kannst du von überall auf der Welt arbeiten und auch dein Feierabend könnte so aussehen wie hier

Mehr Freiheit in der Festanstellung

Es gibt mit Sicherheit auch Arbeitgeber, die dir im Angestellten-Verhältnis diese Freiheiten bieten. Doch heute ist dies noch eher die Ausnahme. Denn die Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine freie Zeit- und Ortsauswahl ermöglichen, kommen zumeist aus den USA. Falls du gerne im Angestelltenverhältnis arbeiten möchtest, gibt es also durchaus Arbeitgeber, die es dir ermöglichen, ortsungebunden und selbstbestimmt zu arbeiten.

Natürlich hast du auch hier von Zeit zu Zeit ein Meeting, an dem du teilnehmen musst. Den Großteil deiner Zeit kannst du aber tatsächlich frei einteilen. Zumindest solange die Zielerreichung stimmt. Falls dich dieses Thema stärker interessiert, findest du hier eine Liste der Top 21 Unternehmen, die ortsunabhängige Jobs in der Festanstellung anbieten.

Die ultimative Freiheit durch dein eigenes Online Business

Um wirklich viel Freiheit zu gewinnen, ist ein eigenes Online Business aus meiner Erfahrung der beste Weg. Denn hier bist du dein eigener Chef und kannst tatsächlich frei über deine Zeit verfügen. Natürlich hast du auch hier teilweise Kunden und musst manchmal auch Deadlines einhalten. Im Großen und Ganzen bestimmst du dennoch selbst, welche Aufträge du annimmst und bei welchen Deadlines du mitspielst. Und nicht alle Wege, um online Geld zu verdienen, müssen klassischerweise auf Kunden basieren.

Der heilige Gral, der dir wirklich zu mehr Freiheit verhilft, heißt nämlich passive Einkommensquellen. Schon mal gehört? Bestimmt kennst du solche passiven Einkommensquellen aus der analogen Welt schon. Wenn du z.B. eine Wohnung besitzt und diese vermietest, verfügst du schon über eine solche Einnahmequelle.

Denn nachdem dir die Wohnung einmal gehört und du verlässliche Mieter gefunden hast, musst du nicht mehr viel für dein Geld tun. Im Normalfall erhältst du die Miete, ohne dass du weitere Zeit aufwenden musst. Natürlich stellen Mieter von Zeit zu Zeit mal eine Frage, etwas geht kaputt und du musst einmal im Jahr die Nebenkostenabrechnung machen.

Aber im Großen und Ganzen tust du nicht mehr wirklich viel. Dennoch fließt monatlich Geld auf dein Konto und du verfügst damit also über eine passive Einnahmequelle. Und genau das geht online eben auch.

Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, benötigst du neben einem Laptop und Strom nicht allzu viel
Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, benötigst du neben einem Laptop und Strom nicht allzu viel

Online Business aufbauen: 10 Wege, mit denen es dir gelingt

Eine Auswahl der Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen, möchte ich dir nachfolgend zeigen. Denn Christian und ich haben in der Vergangenheit bereits viel ausprobiert und unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. An diesem Erfahrungsschatz lassen wir dich gerne teilhaben.

Nr. 1: Erstelle deinen eigenen Blog 

Einen eigenen Blog aufzubauen, ist heutzutage gar nicht mehr so schwer. Während du früher noch eigene Programmierungs-Kenntnisse benötigt hast oder dir für viel Geld dieses Know-How einkaufen musstest, kannst du heute einfach auf Baukasten-Systeme zurückgreifen.

Einfache Blogs kannst du z.B. über Jimdo oder Wix erstellen. Um langfristig etwas mehr Möglichkeiten zu haben, eignet sich zudem WordPress. Auf deinem eigenen Blog kannst du über ein Thema deiner Wahl schreiben. Da es mittlerweile jedoch schon sehr viele Blogs auf dem Markt gibt, solltest du dich am besten für eine Nische entscheiden.

Ein Beispiel hierzu: Statt einen Blog über vegane Ernährung im Allgemeinen aufzubauen, solltest du dich lieber mehr spezialisieren. Du könntest z.B. über vegane Ernährung für schwangere Frauen berichten. Oder dir ein anderes Thema aussuchen, was ein Spezialgebiet behandelt, das es so nicht bereits in Hülle und Fülle gibt.

Um von deinem Blog leben zu können, muss dann natürlich auch Geld verdient werden. Dies kann dir auf unterschiedliche Weise gelingen. Diese drei Wege funktionieren aus unserer Erfahrung am besten:

  1. Du verkaufst über den Blog dein eigenes digitales Produkt zum Thema (z.B. ein E-Book wie unseren Bali Lombok Reiseführer oder einen Video-Kurs)
  2. Du bewirbst Produkte von anderen und erhältst hierfür im Falle eines Verkaufs eine Provision (das sogenannte Affiliate Marketing, siehe Nr. 4)
  3. Du schaltest Werbung auf deinem Blog und erhältst jedes Mal Geld, wenn ein Nutzer auf die Werbeanzeige klickt

Weitere Informationen dazu, wie du mit einem Blog Geld verdienen kannst, erhältst du auch in unserem Detailbeitrag.

Online Business aufbauen: Ein eigener Blog, über den du z.B. auch eigene Produkte verkaufen kannst, ist eine gute Möglichkeit, um online Geld zu verdienen
Online Business aufbauen: Ein eigener Blog, über den du z.B. auch eigene Produkte verkaufen kannst, ist eine gute Möglichkeit, um online Geld zu verdienen

Nr. 2: Schreibe Texte für andere

Wenn du keine eigene Webseite aufbauen möchtest, kannst du auch einfach Texte im Auftrag von Kunden schreiben. Hierbei erhältst du in der Regel einen Pro-Wort-Preis oder einen vorher vereinbarten Festbetrag. Zur Texterstellung gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Du kannst z.B. E-Books, Verkaufstexte, Suchmaschinen optimierte Artikel oder Produktbeschreibungen für deine Auftraggeber schreiben. Dies hängt ganz davon ab, was du machen möchtest und wofür du am besten qualifiziert bist.

Eine Plattform, auf der du einfach und schnell an Texterstellungs-Aufträge kommst, ist z.B. content.de. Hiermit wirst du zwar nicht reich, aber es ist allemal ein guter Anfang. Und wenn du einmal Kunden aufgebaut hast, kannst du die Texterstellung möglicherweise auch im größeren Umfang weiterführen.

Wir selber haben zu Beginn der Selbstständigkeit mehrere Hundert Texte über content.de geschrieben. Hier findest du unseren Content.de Erfahrungsbericht dazu. Alternativ gibt es z.B. Ghostwriting Plattformen, über die du ganze Buchaufträge erhältst. Auch Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten werden von Studenten gerne gegen Bezahlung ausgelagert.

Wenn du dein eigenes Online Business starten möchtest, kannst du auch Texte für andere schreiben. Hierzu eignet sich z.B. die Plattform content.de
Wenn du dein eigenes Online Business starten möchtest, kannst du auch Texte für andere schreiben. Hierzu eignet sich z.B. die Plattform content.de

Nr. 3: Werde virtuelle Assistentin

Als virtuelle Assistentin übernimmst du zumeist administrative Tätigkeiten für deine Auftraggeber. Es handelt sich hierbei in der Regel um klassische Assistenten-Jobs, bei denen du viele Organisations- und Recherche-Aufgaben durchführst. Anders als beim klassischen Assistenten-Job bist du jedoch nicht in einem Büro vor Ort. Stattdessen erledigst du alle Tätigkeiten digital über Systeme und das Internet. Du bist auch nicht bei einem Arbeitgeber angestellt, sondern arbeitest selbstständig vom Ort deiner Wahl.

Raus aus dem Büro
Wie Du in 6 Monaten aus dem Karrierehamsterrad rauskommst

Raus aus dem Bürro

Und wie du mit Deinem Online Business die Welt bereist, auch wenn Du noch keine Ahnung von Technik hast!

 

Oftmals hast du dabei nicht nur einen, sondern gleich mehrere Auftraggeber. Dadurch wird deine Arbeit abwechslungsreich und vielfältig. Da ich selber nicht als virtuelle Assistentin arbeite, kann ich dir hierzu ein Interview mit unserer Freundin Fidan empfehlen. Sie arbeitet seit 2017 als virtuelle Assistentin und berichtet im Interview über ihre bisherigen Erfahrungen und Learnings.

Virtuelle Assistentin Fidan Güntürkün
Die Virtuelle Assistentin Fidan Güntürkün bei der Arbeit

Nr. 4: Werde zum Affiliate Partner 

Zum vierten Punkt möchte ich dir zunächst erklären, was eine Affiliate Partnerschaft überhaupt ist. Unter einer Affiliate Partnerschaft versteht man das sogenannte Empfehlungs-Marketing, bei dem du ein Produkt oder eine Dienstleistung weiterempfiehlst. Wenn du z.B. Texte, Fotos oder Videos zum Thema Mode hast, wirst du hier aller Voraussicht nach bestimmte Produkte zeigen bzw. vorstellen. Von diesen Produkten bist du in der Regel selbst überzeugt, da du sie nun präsentierst und damit über sie berichtest.

Statt die Produkte einfach nur zu zeigen, kannst du sie direkt zum Shop verlinken. Die meisten Produkte gibt es mittlerweile auch bei Amazon zu kaufen. Hier kannst du dich als Affiliate Partner anmelden und erhältst jedesmal eine Provision, wenn jemand über deinen Link (deine Weiterempfehlung) das Produkt kauft.

Das Produkt kostet für den Kunden natürlich nicht mehr. Aber Amazon gibt dir als Dank für die Vermittlung einen Teil vom Kuchen ab. Wie hoch deine Provision ist, hängt von der jeweiligen Produktkategorie ab. Die Provisionen bewegen sich aber meist zwischen 1 und 10 Prozent. Hier kannst du dir die Provisionssätze im Detail anschauen.

Der Vorteil bei einer Affiliate Partnerschaft mit Amazon besteht darin, dass du auch für weitere Verkäufe eine Provision erhältst. Das heißt, wenn der von dir vermittelte Nutzer über Amazon noch 3 weitere Produkte erwirbt, erhältst du auch hierfür eine entsprechende Vergütung. Auch wenn diese Produkte gar nichts mit dem von dir empfohlenen Produkt zu tun haben.

Darüberhinaus bieten auch viele Hersteller selbst ihre eigenen Affiliate Programme an. Schaue hierzu am besten einfach auf den Webseiten der Hersteller nach den Begriffen „Partnerprogramm“ oder „Affiliate Partnerschaft“. Weitere Informationen dazu, wie du mit Affiliate Marketing starten kannst, erhältst du auch in unserem ausführlichen Beitrag zum Thema.

Natürlich kannst du auch unkompliziert unaufschiebbar Affiliate Partner werden und beim Verkauf unserer Produkte ordentlich mitverdienen. Alle weiteren Infos sowie conversion-starke Werbemitte findest in unserem unaufschiebbar Affiliate Partnerprogramm.

Um relativ schnell mit deinem eigenen Online Business starten zu können, kannst du z.B. Produkte als Affiliate Partner empfehlen
Um relativ schnell mit deinem eigenen Online Business starten zu können, kannst du z.B. Produkte als Affiliate Partner empfehlen

Nr. 5: Verkaufe deine eigenen Bücher über Amazon

Wenn du gerne schreibst, ist dir bestimmt schon einmal in den Sinn gekommen, deine Texte in Buchform zu veröffentlichen. Doch wie findet man einen Verlag, der sich für einen interessiert? Und kann ich überhaupt ein Buch schreiben? Du wirst nun vielleicht überrascht sein, aber heutzutage brauchst du gar keinen Verlag mehr! Du musst auch nicht Hunderte oder sogar Tausende Euro investieren, um dein Buch als gedrucktes Werk verkaufen zu können.

Denn über Amazon kann jeder zum Buchautor werden. Wie das ganze funktioniert? Erstaunlich einfach. Du schreibst einfach dein eigenes Buch auf dem PC und speicherst es als Word- bzw. PDF-Datei. Über die Amazon-Plattform Createspace lädst du es dann hoch und kannst dort auch ein Buchcover gestalten.

Und damit kann es dann auch schon losgehen. Ein von dir veröffentlichtes Buch ist über die Amazon-Suche auffindbar. Wenn du zusätzlich eine eigene Webseite hast, kannst du die Verkaufsseite hier natürlich auch verlinken.

Wenn ein Kunde das Buch nun kauft, erfolgt die gesamte Abwicklung über Amazon. Der Kunde zahlt über Amazon und gibt dort die Versandadresse ein. Amazon druckt dein Buch dann nach der Bestellung (print on demand) und versendet es direkt an den Kunden. Du hast mit nichts etwas zu tun und profitierst einfach vom Verkauf. Selbst im Falle einer Produktrückgabe bist du komplett außen vor und hast keine Arbeit damit.

Es versteht sich wohl von selbst, dass dieser Amazon Service nicht kostenlos sein kann. Daher bekommt Amazon für die Dienstleistung natürlich ein gutes Stück vom Kuchen ab. Aber auch du verdienst ordentlich mit! Außer der einmaligen Erstellung des Buches hast du danach jedoch keine Arbeit mehr. Eine exzellente passive Einkommensquelle also.

Unser Buch "Goodbye 9 to 5 - ortsunabhängig Geld verdienen" kannst du z.B. auch über Amazon als Print Exemplar bestellen
Unser Buch „Goodbye 9 to 5 – ortsunabhängig Geld verdienen“ kannst du z.B. auch über Amazon als Print Exemplar bestellen

Nr. 6: Werde bei Instagram zum Influencer 

Bestimmt hast du vom sozialen Netzwerk Instagram schon einmal gehört oder bist sogar selber dort angemeldet. Instagram ist eine Plattform, auf der die Benutzer ihre Fotos und auch Videos teilen. Die Nutzer können die Bilder und Videos mit Herzen versehen und so zeigen, dass ihnen das Bild bzw. Video gefällt.

Die meisten nutzen Instagram einfach privat und tauschen dort Fotos mit ihren Freunden und Bekannten aus. Wenn du mit Instagram jedoch auch Geld verdienen möchtest, musst du strategisch an die Sache herangehen. Geld verdienst du nämlich erst, wenn du eine große Fan-Gemeinde (Follower) bei Instagram aufgebaut hast.

Aus unserer Erfahrung kommen die ersten Kooperationsanfragen von Unternehmen schon, wenn du ca. 5.000 Follower hast. Je mehr Follower es werden, desto interessanter und größer werden die Angebote. Unternehmen, die auf dich zukommen, sehen dich dann als sogenannten Influencer. Sie merken, dass du Einfluss auf deine Follower hast und dass die Leute deinen Empfehlungen gerne folgen. Daher möchten sie von deinem Einfluss profitieren, in dem sie dir lukrative Deals anbieten.

Dies kann z.B. bedeuten, dass du ihre Produkte kostenlos erhältst und im Gegenzug dafür ein Bild mit dem Produkt bei Instagram teilst. Hierbei verdienst du jedoch noch kein Geld. Richtig interessant wird es dann, wenn die Unternehmen dir auch Geld dafür anbieten, dass du ihre Produkte auf Fotos zeigst.

Je nachdem, wie viele Follower du hast, können sich solche Partnerschaften mit Unternehmen wirklich lohnen. Du musst jedoch immer aufpassen, dass du dich nicht kaufen lässt. Zeige daher nur Produkte, von denen du auch wirklich überzeugt bist und die du ohne Einschränkung weiterempfehlen kannst. Anderenfalls verlierst du schnell an Glaubwürdigkeit und verärgerst deine Follower.

Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, sind auch Social Media Kanäle wie Instagram eine gute Möglichkeit
Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, sind auch Social Media Kanäle wie Instagram eine gute Möglichkeit
Deine Social Media Kanäle wie z.B. Instagram kannst du nutzen, um Produktempfehlungen oder Geschenke an deine Follower weiterzugeben
Deine Social Media Kanäle wie z.B. Instagram kannst du nutzen, um Produktempfehlungen oder Geschenke an deine Follower weiterzugeben

Nr. 7: Werde zum Amazon FBA-Verkäufer 

Wie du deine eigenen Bücher über Amazon verkaufst, weißt du nun ja schon (siehe Nr. 5). Doch darüberhinaus gibt es noch weitere Möglichkeiten, um deine Produkte über die Amazon-Plattform zu verkaufen. Die Plattform, die dir dies ermöglicht, heißt FBA (Fullfillment by Amazon). Hierüber kannst du deine Produkte nicht nur via Amazon verkaufen, sondern auch die Lagerung und Logistik an Amazon auslagern.

Dies ist am besten anhand eines Beispiels zu verstehen. Wenn du z.B. ein Zelt über Amazon verkaufen möchtest, kannst du dir im Internet zunächst einen Produzenten suchen. Hierbei ist vor allem die Plattform Alibaba sehr beliebt. Dort findest du Produzenten aus aller Welt, die Produktmuster zeigen und individuelle Auftragsfertigungen anbieten.

Wenn dir das Produktmuster eines Anbieters gefällt, kannst du dir dieses zunächst nach Hause senden lassen, um es auch physisch begutachten zu können. Sofern die Qualität und der Preis stimmen, kannst du dann einen Auftrag vergeben. Die Zelte können z.B. mit deinem Logo bedruckt und in deiner Wunschfarbe angefertigt werden.

Die entsprechende Menge von Zelten, die du bestellt hast, kannst du direkt an Amazon senden. Dort werden sie im Amazon-Lager eingebucht, wo sie bis zum Verkauf liegen. Wenn ein Nutzer dein Zelt über Amazon bestellt, hast du mit dem Versand nichts zu tun. Dies regelt Amazon für dich.

Ebenso wie beim Buchverkauf erhält Amazon hierfür natürlich eine entsprechende Service-Gebühr, die deinen Gewinn mindert. Dafür hast du selbst jedoch keine Kosten für die Lagerung und den Versand und benötigst keine eigenen Mitarbeiter hierfür. Zudem kannst du selber auch in Australien sein, während ein Kunde aus Deutschland dein Produkt kauft und am nächsten Tag bereits erhält. Dieser Service ermöglicht es dir damit, ohne großes Risiko und von überall auf der Welt Produkte zu verkaufen.

Während du dich z.B. in einem Coworking Space auf Bali befindest (wie wir hier im Dojo), kannst du über Amazon physische Produkte im deutschen Markt verkaufen
Während du dich z.B. in einem Coworking Space auf Bali befindest (wie wir hier im Dojo), kannst du über Amazon physische Produkte im deutschen Markt verkaufen

Nr. 8: Baue dir einen YouTube-Kanal auf 

Ebenso wie bei Instagram, kannst du auch über YouTube zum sogenannten Influencer werden. Bestimmt kennst du selber auch YouTube-Kanäle, die mehrere Tausend oder sogar Hunderttausende Abonnenten haben. Die Videos dieser Kanäle haben oftmals viele Millionen Aufrufe und damit eine große Reichweite.

Um genau diese Reichweite geht es, wenn du mit YouTube Geld verdienen möchtest. Denn wenn du eine hohe Reichweite hast, bist du für viele Unternehmen als möglicher Kooperationspartner interessant. Über Sponsorings und Produktplatzierungen kannst du hier z.B. viel Geld verdienen. Zudem kannst du innerhalb deiner Videos Werbung schalten. Bestimmt hast du selber schon einmal Videos gesehen, bei denen vor Beginn und/oder zwischendurch ein kurzer Werbespot eingeblendet wird. Diese Werbespots bringen dem Betreiber des YouTube-Kanals Geld.

Pro Werbespot sind es zwar nur ein paar Cent, aber bei Millionen von Aufrufen lohnt sich diese Werbeschaltung trotzdem enorm. Denn überlege mal: Wenn 2 Millionen Leute dein Video gesehen haben und du pro Werbespot nur 1 Cent erhältst, hast du damit bereits 20.000 Euro verdient.  Natürlich dauert es einige Zeit, bis du eine solch große Reichweite aufgebaut hast. Aber wenn du gerne vor der Kamera stehst und ein interessantes Thema oder Hobby in deinen Videos zeigst, ist es durchaus möglich, nur von den YouTube-Einnahmen zu leben.

Um über YouTube ein eigenes Online Business aufbauen zu können, benötigst du viel Content und Ausdauer
Um über YouTube ein eigenes Online Business aufbauen zu können, benötigst du viel Content und Ausdauer

Nr. 9: Nehme Freelancer-Jobs an

Gerade zu Beginn einer Selbstständigkeit musst du oftmals schauen, dass du dich zunächst über Wasser hältst. Denn Geld wächst natürlich nicht auf Bäumen und du musst von irgendetwas leben. Daher sind Freelancer-Jobs vor allem am Anfang eine gute Einnahmequelle. Bei Freelancer-Tätigkeiten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst beispielsweise Übersetzungsarbeiten machen, Design-Aufträge übernehmen oder für einen Kunden seine Webseite programmieren.

Dies kommt ganz darauf an, was du gelernt hast bzw. wo deine Stärken und Fähigkeiten liegen. Um Freelancer-Jobs zu finden, gibt es verschiedene Portale wie beispielsweise freelancer.de oder fiverr.com. Auf diesen Plattformen verdienst du jedoch nicht allzu viel Geld, sodass sie meistens nur ein Einstieg sind. Besser bezahlte Freelancer-Tätigkeiten findest du oftmals über Weiterempfehlungen oder aktive Kunden-Akquise.

Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, kannst du vor allem am Anfang auch Freelancer-Tätigkeiten durchführen
Um ein eigenes Online Business aufbauen zu können, kannst du vor allem am Anfang auch Freelancer-Tätigkeiten durchführen

Nr. 10: Lebe von PPC-Kampagnen 

Last but not least kann auch das sogenannte PPC eine Verdienst-Möglichkeit für dich sein. PPC bedeutet Pay per click und heißt nichts anderes, als dass du Geld für Nutzer bezahlst. Ein klassisches Beispiel hierfür ist die Google-Werbung.

Wenn du bei Google etwas suchst, hast du mit Sicherheit schon einmal die Werbeanzeigen gesehen, die oftmals an oberster Stelle angezeigt werden. Wenn du auf eine dieser Anzeigen klickst, zahlt der Anzeigen-Schalter dafür einen sogenannten Klickpreis. Er zahlt also z.B. 1 Euro dafür, dass du überhaupt erst mal auf seine Webseite kommst.

Um selber von diesem PPC-System zu profitieren, benötigst du ein gutes Produkt und eine verdammt gute Verkaufsseite. Denn der Nutzer, der über die Google-Anzeige auf deine Webseite kommt, kennt dich in der Regel gar nicht. Daher besteht auch keinerlei Vertrauen zu dir, deiner Webseite und deinem Produkt.

Online Business aufbauen über PPC: Ein Beispiel

Nehmen wir einmal an, dass du einen Video-Kurs zum Thema Fitness erstellt hast. Wie Menschen innerhalb von 6 Wochen 10 Kilogramm durch Sport verlieren. Die Menschen, die nach „abnehmen“ oder „abnehmen durch Sport“ googlen, kommen durch die Anzeige nun auf deine Webseite.

Dort präsentierst du ihnen deinen Video-Kurs, den du gerne verkaufen möchtest. Nun brauchst du natürlich gute Argumente, viel Überzeugungskraft und Elemente, die Vertrauen beim potentiellen Käufer aufbauen. Dies hinzubekommen und den Nutzer innerhalb kurzer Zeit von dir und deinem Produkt zu überzeugen, ist natürlich nicht leicht.

Doch mit einer guten Verkaufsseite und natürlich einem guten Produkt kann sich dies durchaus lohnen. Vor allem bei teureren Produkte (ca. 50 Euro oder mehr) kannst du durch „eingekaufte“ Nutzer Gewinne erzielen. Wenn alles stimmt.

In dieser Rechnung gibst du pro Tag z.B. 100 Euro aus, um Nutzer über Google-Anzeigen auf deine Webseite zu bekommen. Der Großteil wird in der Regel nichts kaufen und ohne Aktion wieder weg klicken. Wenn du es aber schaffst, dass du ausreichend Gewinn erzielst, um die 100 Euro Kosten nicht nur wieder reinzukriegen, sondern noch zu übertreffen, kann PPC ein wirklich lohnenswertes Geschäftsmodell werden.

Vor allem, weil du dieses Modell hoch skalieren kannst. Wenn du z.B. 1 Euro ausgibst, dabei aber 1,50 Gewinn machst, hast du quasi den goldenen Gral gefunden. Dies ist natürlich nicht leicht, aber je nach Branche, Produkt und Überzeugungskraft durchaus möglich. Der Vorteil von PPC liegt zudem darin, dass du schnell damit starten kannst, dir ein eigenes Online Business aufzubauen.

Online Business aufbauen: YouTube Video mit noch mehr Ideen

Wenn du weitere Ideen suchst, kannst du gerne auch mal unser YouTube Video ansehen. Hier verrät mein Mann Christian weitere Tipps und Ideen:

Opt In Image
Digitaler Nomaden Newsletter + Gratis E-Book & 7 tlg. E-Mail Kurs

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide) und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschränkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

  • Erfahre, wie du ortsunabhängig genug Geld zum Reisen und Leben verdienst
  • Wie du das richtige Mindset bekommst
  • Wie du die ersten Schritte machst und bürokratische Hürden bewältigst
  • Die besten Tipps, um Arbeiten und Reisen miteinander zu verbinden
  • Die besten Hotspots für digitale Nomaden
  • Wie du Deutschland langfristig verlassen kannst
  • Ohne welche Eigenschaft es auf keinen Fall geht
  • Wie du dem 9 to 5 Hamsterrad entkommst und deinen Job an den Nagel hängst
  • Bist du dabei?

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema digitale Nomaden per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Gibt es auch Nachteile? Na klar!

Ich habe dir nun 10 Wege vorgestellt, wie du dir ein eigenes Online Business aufbauen kannst. Dass dies natürlich kein Klacks ist und eine Menge Arbeit kostet, versteht sich wohl von selbst. Was du im Gegenzug erhältst, ist jedoch viel Freiheit, Selbstbestimmtheit und auch Unabhängigkeit. Doch wie jedes Modell, hat natürlich auch die Selbstständigkeit mit eigenem Online Business einige Nachteile.

Als Selbstständiger musst du beispielsweise selbst für deine Krankenversicherung aufkommen und auch für die Rente selbst vorsorgen. Dass die Hälfte der Beiträge wie in der Festanstellung vom Arbeitgeber bezahlt wird, fällt leider weg. Zudem hast du in der Regel kein festes, garantiertes Monatseinkommen. Denn die Einnahmen können von Monat zu Monat schwanken und je nach Geschäftsmodell bist auch von deinen Kunden abhängig.

Alle Kritikpunkte, die dieses Modell mit sich bringt, haben wir in unserem Beitrag 12 Kritikpunkte am ortsunabhängigen arbeiten zusammengetragen. Schaue hier gerne mal rein, wenn du an weiteren Informationen interessiert bist.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image
Unser neues Buch
Lerne ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen!

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Lass dir von uns zeigen wie es geht!

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.