// Keine Kommentare

Kennst du das? Du bist gerade gelandet und stellst fest, dass du kein Internet im Ausland hast? Keine Panik! In der heutigen vernetzten Welt ist es wichtiger denn je, auch im Ausland online zu bleiben. Ob du eine Route finden, eine Unterkunft buchen oder einfach nur mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben möchtest – eine zuverlässige Internetverbindung ist unerlässlich.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du direkt nach der Landung schnell und einfach online gehst. Von lokalen SIM-Karten über WLAN-Hotspots bis hin zu mobilen WLAN-Routern: Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um im Ausland problemlos verbunden zu bleiben.

Dabei geben wir dir auch Empfehlungen, die wir selbst schon ausprobiert haben.

Warum es wichtig ist, im Ausland online zu sein: 5 Gründe

Wenn du im Ausland unterwegs bist, ist eine Internetverbindung oft unverzichtbar. Eine gute Online-Verbindung kann dir in vielen Situationen helfen. Folgende Gründe trifft man besonders häufig an die Internet erfordern:

  1. Navigation und Orientierung: Mit Online-Karten und GPS findest du dich in unbekannten Städten und Regionen besser zurecht. So vermeidest du, dich zu verlaufen, und kannst schnell den richtigen Weg zu deinem Ziel finden.
  2. Kommunikation: Bleib in Kontakt mit deinen Freunden und deiner Familie über Messenger-Dienste und soziale Medien. Eine stabile Internetverbindung ermöglicht dir, jederzeit erreichbar zu sein und deine Reiseerlebnisse zu teilen.
  3. Informationen und Buchungen: Ob du eine Unterkunft suchst, ein Restaurant reservieren oder Tickets für Sehenswürdigkeiten buchen möchtest – mit Internetzugang kannst du schnell und unkompliziert alle notwendigen Informationen finden und Reservierungen vornehmen.
  4. Notfälle und Sicherheit: In Notfällen ist es wichtig, schnell Hilfe rufen zu können oder Informationen über lokale Gegebenheiten und Sicherheitslagen zu erhalten. Eine zuverlässige Internetverbindung kann in solchen Momenten entscheidend sein.
  5. Arbeiten und Organisieren: Solltest du beruflich unterwegs sein oder während deiner Reise arbeiten müssen (bspw. als digitaler Nomade), ist eine stabile Internetverbindung unerlässlich. So kannst du E-Mails kontrollieren, an Videokonferenzen teilnehmen und wichtige Dokumente online verwalten.
Internet im Ausland nutzen
Für die Navigation und direkt Kommunikation ist Internet im Ausland essenziell

Insgesamt sorgt eine Internetverbindung im Ausland dafür, dass du flexibel, sicher und gut informiert bist. Sie erleichtert dir nicht nur den Alltag, sondern kann auch dazu beitragen, deine Reise angenehmer und stressfreier zu gestalten.

Schau dir auch gerne unser passendes Video dazu an:

Überblick über die verschiedenen Optionen

Wenn du online gehen möchtest, weil du gerade kein Internet im Ausland hast, stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Jede Option hat ihre eigenen Vorteile und Besonderheiten. Hier sind die wichtigsten:

  • Lokale SIM-Karten: Eine der kostengünstigsten und zuverlässigsten Methoden, um im Ausland online zu gehen, ist der Kauf einer lokalen SIM-Karte. Du kannst sie direkt nach der Landung am Flughafen, in Handygeschäften oder in Supermärkten erwerben. Mit einer lokalen SIM-Karte erhältst du Zugang zu einem regionalen Mobilfunknetz und profitierst oft von günstigen Datenpaketen.
  • WLAN-Hotspots: Viele öffentliche Plätze, Cafés, Restaurants und Hotels bieten kostenlose WLAN-Hotspots an. Dies ist eine praktische Option, wenn du nur gelegentlich ins Internet musst oder Daten sparen möchtest. Achte jedoch darauf, dass öffentliche WLAN-Netzwerke nicht immer sicher sind und es wichtig ist, deine Daten zu schützen.
  • Mobile WLAN-Router (MiFi): Ein mobiler WLAN-Router ist ein kleines Gerät, das eine mobile Datenverbindung in ein WLAN-Signal umwandelt. Mit einem MiFi-Gerät kannst du mehrere Geräte gleichzeitig verbinden und hast auch unterwegs stets Internetzugang. Dies ist besonders praktisch für Gruppenreisen oder wenn du mehrere Geräte nutzen möchtest.
  • eSIM Karten: Diese speziellen SIM-Karten funktionieren in mehreren Ländern und sind ideal, wenn du häufig reist oder mehrere Länder auf deiner Reise besuchst. Internationale SIM-Karten bieten dir die Flexibilität, ohne ständige SIM-Kartenwechsel online zu bleiben. Wir selbst nutzen dafür Holafly (mit unaufschiebbar5 bekommst du 5 % Rabatt), wenn wir unterwegs sind.
  • Roaming mit deinem heimischen Anbieter: Viele Mobilfunkanbieter bieten spezielle Roaming-Tarife für Auslandsreisen an. Mit diesen Tarifen kannst du deinen bestehenden Mobilfunkvertrag auch im Ausland nutzen. Es ist jedoch wichtig, die Kosten und Bedingungen deines Anbieters zu prüfen, da Roaming-Gebühren hoch sein können. Für die EU gilt: Durch die EU-Roamingverordnung aus dem Jahr 2017 ist die Handynutzung im europäischen Ausland nicht mehr mit Zusatzkosten verbunden, wir nutzen in Spanien bspw. Aldi Talk.
Internet im Ausland nutzen Überblick
eSIM ist eine der gefragtesten Methoden derzeit

Jede dieser Optionen bietet dir unterschiedliche Vorteile, abhängig von deinen Bedürfnissen und der Dauer deines Aufenthalts. Überlege dir im Voraus, welche Methode am besten zu dir passt, um direkt nach der Landung im Ausland problemlos online zu gehen.

Vorbereitung vor der Reise: 5 wichtige Schritte

Bevor du ins Ausland reist, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, um sicherzustellen, dass du problemlos online gehen kannst. Hier sind einige Schritte, die du vor deiner Reise unternehmen solltest:

  1. Prüfe deine Tarife und Optionen bei deinem Mobilfunkanbieter: Informiere dich über die Roaming-Tarife und -Optionen deines heimischen Mobilfunkanbieters für das Land, das du besuchen wirst. Überprüfe, ob du Roaming-Dienste aktivieren musst und wie viel sie kosten. In der EU gibt es keine Zusatzkosten, lediglich in Drittländern.
  2. Aktiviere die Roaming-Einstellungen an deinem Smartphone: Bevor du ins Ausland gehst, stelle sicher, dass die Roaming-Einstellungen an deinem Smartphone aktiviert sind. Dies ermöglicht es deinem Gerät, sich automatisch mit ausländischen Mobilfunknetzen zu verbinden.
  3. Kaufe einen Reiseadapter (falls erforderlich): Je nachdem, in welches Land du reist, benötigst du möglicherweise einen Reiseadapter, um deine elektronischen Geräte aufzuladen. Informiere dich im Voraus über die Steckdosen (bspw. Steckdosen auf Bali) und Steckerstandards deines Reiselandes.
  4. Sichere deine Geräte und Daten: Bevor du ins Ausland gehst, solltest du sicherstellen, dass deine Geräte und Daten geschützt sind. Aktualisiere deine Sicherheitssoftware und setze starke Passwörter für deine Geräte und Online-Konten. Wir nutzen bspw. Lastpass.
  5. Notiere wichtige Kontaktdaten: Notiere dir die Kontaktdaten deines Mobilfunkanbieters sowie andere wichtige Telefonnummern, falls du Hilfe benötigst oder dein Smartphone verloren geht. Es ist auch ratsam, die Adresse deiner Botschaft oder des Konsulats im Ausland zu kennen.
Internet im Ausland einschalten
Hast du an alles gedacht?

Eine gründliche Vorbereitung vor deiner Reise kann dazu beitragen, dass du direkt nach der Landung im Ausland problemlos online gehst und deine Reise stressfrei genießen kannst. Vergiss nicht, alle notwendigen Schritte rechtzeitig zu erledigen, damit du keine unerwarteten Probleme bekommst.

#1 Tarife und Optionen bei deinem Mobilfunkanbieter prüfen

Bevor du ins Ausland reist, ist es wichtig, die Roaming-Tarife und -Optionen bei deinem Mobilfunkanbieter zu prüfen. So vermeidest du plötzlich kein Internet im Ausland zu haben. Logge dich dazu in dein Kundenkonto ein oder kontaktiere den Kundenservice, um Informationen über die Kosten für Datenroaming, Anrufe und SMS im Ausland zu erhalten. Vergewissere dich auch, ob dein Mobilfunkanbieter spezielle Auslandspakete oder Roaming-Tarife anbietet, die für deine Reise geeignet sind. So kannst du unerwartete Kosten vermeiden und die besten Optionen für deine Bedürfnisse auswählen.

Internet im Ausland Kosten
Checke deinen Mobilfunkanbieter

Roaming-Einstellungen am Smartphone aktivieren

Damit dein Smartphone im Ausland funktioniert, musst du die Roaming-Einstellungen aktivieren. Gehe dazu in die Einstellungen deines Geräts und wähle den Abschnitt für mobile Netzwerke oder Roaming. Aktiviere die Option für Datenroaming und ggf. auch für Anrufe und SMS im Ausland.

Dadurch kann sich dein Smartphone automatisch mit ausländischen Mobilfunknetzen verbinden und du kannst auch im Ausland auf das Internet zugreifen. Vergiss nicht, nach der Rückkehr aus dem Ausland die Roaming-Einstellungen wieder zu deaktivieren, um unerwünschte Kosten zu vermeiden. Wir selbst nutzen Aldi Talk.

#2 Kein Internet im Ausland? Lokale SIM-Karten kaufen

Eine weitere Möglichkeit, um im Ausland online zu gehen, ist der Kauf einer lokalen SIM-Karte. Diese kannst du direkt nach deiner Ankunft am Flughafen, in Handygeschäften oder in Supermärkten erwerben. Eine lokale SIM-Karte ermöglicht es dir, dich in das Mobilfunknetz des Landes einzubuchen und von günstigeren Tarifen für Daten, Anrufe und SMS zu profitieren. Beachte jedoch, dass du möglicherweise ein entsperrtes Smartphone benötigst, um eine lokale SIM-Karte zu verwenden, und dass deine heimische SIM-Karte während der Nutzung der lokalen SIM-Karte deaktiviert sein könnte.

Wo du lokale SIM-Karten findest

Um eine lokale SIM-Karte zu kaufen, kannst du verschiedene Orte besuchen, sobald du im Ausland angekommen bist. Typische Orte, an denen du lokale SIM-Karten finden kannst, sind:

  • Flughäfen
  • Handygeschäfte
  • Elektronikläden
  • Supermärkte

Oftmals gibt es spezielle Stände oder Verkaufsstellen, die sich auf Mobilfunkangebote für Touristen spezialisiert haben. Frage auch Einheimische oder das Personal in deiner Unterkunft nach Empfehlungen, um die besten Angebote zu finden.

SIM Karte Ausland
In den meisten Handygeschäften findest du, neben Smartphones auch günstige SIM-Karten

Vor- und Nachteile von lokalen SIM-Karten

Bevor du dich für den Kauf einer lokalen SIM-Karte entscheidest, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile dieser Option zu berücksichtigen:

Vorteile

  • Günstige Tarife: Lokale SIM-Karten bieten oft günstigere Tarife für Daten, Anrufe und SMS im Vergleich zu Roaming-Gebühren mit deinem heimischen Anbieter.
  • Keine versteckten Kosten: Mit einer lokalen SIM-Karte weißt du genau, wie viel du für deine mobile Kommunikation bezahlst, ohne unerwartete Kosten zu befürchten.
  • Schnelle Aktivierung: Nach dem Kauf einer lokalen SIM-Karte kannst du sie in der Regel sofort verwenden, um dich ins Netz einzubuchen und online zu gehen.

Nachteile

  • Erfordert ein entsperrtes Smartphone: Nicht alle Smartphones sind mit jeder SIM-Karte kompatibel. Stelle sicher, dass dein Gerät entsperrt ist, damit du eine lokale SIM-Karte verwenden kannst.
  • Neue Telefonnummer: Mit einer lokalen SIM-Karte erhältst du eine neue Telefonnummer, was für manche Benutzer unpraktisch sein kann, insbesondere wenn du deine bestehende Nummer behalten möchtest.
  • Möglicherweise begrenzte Abdeckung: Die Netzabdeckung und Qualität können je nach Mobilfunkanbieter und Region variieren. Stelle sicher, dass du einen Anbieter wählst, der eine gute Abdeckung in den von dir besuchten Gebieten bietet.

Anleitung zum Einsetzen und Aktivieren der SIM-Karte

Nachdem du deine lokale SIM-Karte gekauft hast, ist es wichtig, sie richtig in dein Smartphone einzusetzen und zu aktivieren. Hier ist eine allgemeine Anleitung:

  1. Schalte dein Smartphone aus: Bevor du die SIM-Karte einsetzt, schalte dein Smartphone aus, um Schäden an der Karte oder dem Gerät zu vermeiden.
  2. Öffne das SIM-Kartenfach: Verwende das mitgelieferte Werkzeug oder einen dünnen Gegenstand, um das SIM-Kartenfach an deinem Smartphone zu öffnen.
  3. Setze die SIM-Karte ein: Platziere die lokale SIM-Karte vorsichtig in das SIM-Kartenfach, wobei du darauf achtest, dass die goldfarbenen Kontakte nach unten zeigen.
  4. Schließe das SIM-Kartenfach: Sobald die SIM-Karte richtig eingesetzt ist, schiebe das SIM-Kartenfach wieder in dein Smartphone und achte darauf, dass es sicher einrastet.
  5. Schalte dein Smartphone ein: Schalte dein Smartphone ein und warte, bis es hochgefahren ist. Dein Gerät sollte nun automatisch die neue SIM-Karte erkennen und sich ins Mobilfunknetz einbuchen.
  6. Aktiviere die SIM-Karte: Manchmal musst du die neue SIM-Karte aktivieren, indem du bestimmte Anweisungen auf dem Bildschirm befolgst oder eine Aktivierungsnummer anrufst. Folge den Anweisungen des Mobilfunkanbieters, um die SIM-Karte erfolgreich zu aktivieren.

Unser Tipp: Frage den Verkäufer am besten vor Ort, ob er dir die SIM-Karte einrichten kann. In der Regel ist das dann innerhalb von wenigen Minuten erledigt, weil sie spezielle Codes und Rufnummern kennen, um die SIM-Karte schnell und zügig zu aktivieren.

Nachdem du diese Schritte abgeschlossen hast, sollte deine lokale SIM-Karte einsatzbereit sein und du kannst sofort online gehen, um deine Reise zu genießen.

#3 WLAN-Hotspots nutzen

Wenn du im Ausland online gehen möchtest, aber keine lokale SIM-Karte kaufen möchtest, kannst du kostenlose WLAN-Hotspots nutzen. Hier sind einige Tipps, wie du WLAN-Hotspots finden und sicher nutzen kannst.

WLAN Hotspots finden
Kostenlose WLAN-Hotspots sind eine echte Möglichkeit, um direkt ins Netz zu kommen – auch nach der Landung am Flughafen

Kein Internet im Ausland? Wie du kostenlose WLAN-Hotspots findest

Wenn du kein Internet im Ausland hast, gibt es Möglichkeiten kostenlose WLAN-Hotspots zu finden:

  • Öffentliche Plätze: Viele öffentliche Plätze wie Parks, Plätze und Bahnhöfe bieten kostenlose WLAN-Hotspots für Besucher an. Achte auf Hinweisschilder oder frage das örtliche Personal nach verfügbaren WLAN-Netzwerken.
  • Cafés und Restaurants: Viele Cafés, Restaurants und Fast-Food-Ketten bieten ihren Kunden kostenloses WLAN an. Schau dich in der Umgebung um und suche nach Geschäften mit dem WLAN-Symbol oder frage das Personal nach dem Passwort. Am besten, du bestellst dir auch direkt einen Kaffee oder isst etwas.
  • Hotels und Unterkünfte: Wenn du in einem Hotel oder einer anderen Unterkunft übernachtest, frag an der Rezeption nach den WLAN-Zugangsdaten. Die meisten Hotels bieten ihren Gästen kostenloses WLAN in den Zimmern oder in den öffentlichen Bereichen an. Manche Hotels erfordern auch gar kein Passwort (aber das ist eher die Ausnahme).
  • Öffentliche Bibliotheken und Gemeindezentren: Einige öffentliche Einrichtungen wie Bibliotheken und Gemeindezentren bieten ebenfalls kostenloses WLAN für die Öffentlichkeit an. Informiere dich über die Öffnungszeiten und WLAN-Zugangsrichtlinien.

Sicherheitshinweise für die Nutzung öffentlicher Netzwerke

Du solltest dir außerdem Gedanken, um die Sicherheit und Schutz vor Hackern machen, wenn du öffentliche Netzwerke nutzt.

Vermeide es bspw. vertrauliche Informationen wie Passwörter oder Kreditkartennummern über öffentliche WLAN-Netzwerke zu übertragen. Nutze stattdessen sichere HTTPS-Verbindungen und VPN-Dienste, um deine Daten zu verschlüsseln.

Stelle außerdem sicher, dass deine Gerätesoftware und Sicherheitsanwendungen auf dem neuesten Stand sind, um potenzielle Sicherheitslücken zu schließen.

Deaktiviere auch die automatische Verbindung zu WLAN-Netzwerken in deinen Geräteeinstellungen, um zu verhindern, dass dein Gerät sich automatisch mit unsicheren Netzwerken verbindet.

WLAN-Hotspot-Apps und -Dienste

Es gibt auch verschiedene Apps und Dienste, die dir helfen können, WLAN-Hotspots zu finden und zu nutzen:

  • WLAN-Finder-Apps: Es gibt zahlreiche Apps, die WLAN-Hotspots in deiner Nähe anzeigen und dir helfen, sie zu verbinden. Lade eine WLAN-Finder-App herunter und nutze sie, um schnell verfügbare WLAN-Netzwerke zu finden. Hier findest du sie für iOS-Geräte und hier für Android-Geräte.
  • VPN-Dienste: Virtual Private Network (VPN)-Dienste verschlüsseln deine Internetverbindung und schützen deine Daten vor potenziellen Bedrohungen in öffentlichen WLAN-Netzwerken. Abonniere einen vertrauenswürdigen VPN-Dienst und aktiviere ihn, wenn du dich mit öffentlichen WLAN-Hotspots verbindest. Bspw. Cyber Ghost VPN.

Durch die Nutzung dieser Tipps und Tools kannst du sicherstellen, dass du auch ohne lokale SIM-Karte im Ausland online gehen kannst, während du gleichzeitig deine Sicherheit und Privatsphäre schützt.

#4 Mobile WLAN-Router (MiFi)

Wenn du eine zuverlässige Internetverbindung benötigst und nicht auf WLAN-Hotspots angewiesen sein möchtest, ist ein mobiler WLAN-Router, auch bekannt als MiFi, eine praktische Option. Sie sind häufig auch gar nicht so teuer. Hier erfährst du mehr darüber.

mobile WLAN Router
Auch kannst du mobile WLAN Router nutzen, wenn du kein Internet im Ausland hast

Was sind mobile WLAN-Router?

Mobile WLAN-Router oder MiFi-Geräte sind kleine, tragbare Geräte, die eine mobile Datenverbindung in ein WLAN-Signal umwandeln. Ähnlich wie ein herkömmlicher WLAN-Router zu Hause nutzen sie eine SIM-Karte, um eine Internetverbindung herzustellen. Du kannst dann mehrere Geräte wie Smartphones, Tablets und Laptops mit dem MiFi-Gerät verbinden und gleichzeitig online gehen, egal wo du bist.

Vor- und Nachteile von MiFi-Geräten

Bevor du dich für die Verwendung eines MiFi-Geräts entscheidest, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile zu berücksichtigen:

Vorteile

  • Portabilität: MiFi-Geräte sind klein und leicht, so dass du sie problemlos überallhin mitnehmen kannst. Sie sind ideal für Reisen oder Situationen, in denen du eine zuverlässige Internetverbindung benötigst.
  • Mehrere Geräte verbinden: Mit einem MiFi-Gerät kannst du mehrere Geräte gleichzeitig verbinden und online gehen. Das ist besonders praktisch für Gruppenreisen oder wenn du mehrere Geräte gleichzeitig nutzen möchtest.
  • Einfache Einrichtung: Die Einrichtung eines MiFi-Geräts ist in der Regel einfach und unkompliziert. Du musst nur eine SIM-Karte einlegen, das Gerät einschalten und dich mit dem WLAN-Netzwerk verbinden.

Nachteile

  • Anschaffungskosten: Die Anschaffungskosten für ein MiFi-Gerät können höher sein als für eine lokale SIM-Karte oder die Nutzung von WLAN-Hotspots. Du musst auch die Kosten für die Datenverbindung berücksichtigen.
  • Begrenzte Batterielaufzeit: Da MiFi-Geräte batteriebetrieben sind, haben sie eine begrenzte Batterielaufzeit. Du musst sicherstellen, dass du das Gerät regelmäßig auflädst, um eine unterbrechungsfreie Internetverbindung zu gewährleisten.
  • Abdeckung und Signalstärke: Die Qualität der Internetverbindung mit einem MiFi-Gerät hängt von der Netzabdeckung und der Signalstärke des Mobilfunkanbieters ab. In abgelegenen oder ländlichen Gebieten kann die Verbindung möglicherweise schwächer sein.

Empfehlungen für zuverlässige Modelle

Wenn du ein MiFi-Gerät kaufen möchtest, gibt es viele verschiedene Modelle auf dem Markt. Hier sind einige Empfehlungen für zuverlässige Modelle, die eine gute Leistung und Zuverlässigkeit bieten:

  • Huawei E5785: Dieses MiFi-Gerät von Huawei bietet schnelle LTE-Verbindungen, eine lange Batterielaufzeit und die Möglichkeit, bis zu 16 Geräte gleichzeitig zu verbinden.
  • TP-Link M7350: Dieses MiFi-Gerät von TP-Link ist erschwinglich und dennoch leistungsstark. Es bietet schnelle LTE-Verbindungen, ein kompaktes Design und die Möglichkeit, bis zu 10 Geräte gleichzeitig zu verbinden.

Bevor du ein MiFi-Gerät kaufst, solltest du deine eigenen Anforderungen und Budgets berücksichtigen und sicherstellen, dass das ausgewählte Modell mit den Mobilfunknetzen kompatibel ist, die du verwenden möchtest.

#5 eSIM Karten

Wenn du auf der Suche nach einer bequemen und flexiblen Lösung bist, um im Ausland direkt nach der Landung online zu gehen, empfehlen wir die Nutzung internationaler eSIM-Karten. Hier sind die Gründe, warum eSIM-Karten eine hervorragende Wahl für deine Reise sind.

eSIM Karte kaufen
Kaufe dir nach Möglichkeit vor deinem Flug eine eSIM, damit du direkt nach der Landung Internet hast

4 Vorteile von internationalen eSIM-Karten

Nachfolgend 4 Vorteile von internationalen eSIM-Karten:

  1. Einfache Aktivierung: eSIM-Karten können digital aktiviert werden, ohne dass du eine physische SIM-Karte einlegen musst. Du kannst deine eSIM-Karte direkt auf deinem Smartphone aktivieren, indem du einen QR-Code scannst oder eine App des Anbieters verwendest.
  2. Flexibilität: Mit einer eSIM-Karte kannst du mehrere Mobilfunkanbieter und -tarife auf einem Gerät speichern und bei Bedarf zwischen ihnen wechseln. Das ist besonders praktisch, wenn du mehrere Länder bereist und die besten Tarife in jedem Land nutzen möchtest. Auf deinem iPhone kannst du bspw. deine physische SIM-Karte eingelegt haben und zusätzlich die eSIM aktivieren.
  3. Sofortige Verfügbarkeit: eSIM-Karten sind sofort verfügbar, sobald du sie kaufst. Du musst nicht auf den Versand einer physischen SIM-Karte warten oder dich mit dem Einsetzen und Entfernen von Karten herumschlagen.
  4. Umweltfreundlich: Da keine physische Karte benötigt wird, sind eSIMs auch eine umweltfreundlichere Option. Du reduzierst den Plastikmüll und trägst zu einer nachhaltigeren Nutzung von Ressourcen bei.

Empfehlenswerter Anbieter von eSIM-Karten

Wir haben schon mehrfach Holafly benutzt. Holafly spezialisiert sich auf Datenpläne für mehr als 190 Ziele. Davon haben mehr als 130 unbegrenztes Datenvolumen. Ihre eSIMs sind besonders nützlich für Reisende, die viel Datenvolumen benötigen.

So aktivierst du deine eSIM-Karte

  1. Kaufe eine eSIM: Kaufe hier eine eSIM-Karte für dein gewünschtes Reiseziel.
  2. Erhalte den Aktivierungscode: Du erhältst einen QR-Code oder eine Aktivierungsanleitung per E-Mail.
  3. Scanne den QR-Code: Gehe in die Einstellungen deines Smartphones und füge eine neue Mobilfunkkarte hinzu, indem du den QR-Code scannst.
  4. Aktiviere die eSIM: Folge den Anweisungen auf deinem Bildschirm, um die eSIM zu aktivieren und zu nutzen.

Mit internationalen eSIM-Karten hast du eine flexible, umweltfreundliche und sofort einsatzbereite Lösung, um im Ausland online zu gehen. Wir empfehlen dir, diese moderne Technologie zu nutzen, um deine Reise so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten.

Schau dir auch das folgende Video an, wenn wissen willst wie man sie schnell und unkompliziert auf deinem iPhone aktiviert:

6 Einstellungen und Apps für kostengünstiges Surfen

Wenn du im Ausland online gehst, ist es wichtig, die Kosten im Auge zu behalten und kostengünstige Methoden zu nutzen. Hier sind einige Tipps und Apps, die dir helfen können.

Kein Internet im Ausland Einstellungen
Es gibt viele Apps aber auch Einstellungsmöglichkeiten, die dir helfen ins Internet zu kommen oder dein Smartphone clever zu nutzen

Datenverbrauch reduzieren: 3 Tipps und Tricks

Gerade, wenn du dir im Ausland Internet besorgt hast, ist es sehr ärgerlich, wenn das Datenvolumen nach kurzer Zeit aufgebraucht ist. Nutze dafür folgende Tipps:

  • Deaktiviere automatische Updates: Stelle sicher, dass automatische App-Updates und das automatische Herunterladen von Medieninhalten deaktiviert sind, um unbeabsichtigten Datenverbrauch zu vermeiden.
  • Verwende komprimierte Webseiten: Einige Webbrowser bieten Funktionen zum Komprimieren von Webseiten an, um den Datenverbrauch zu reduzieren. Aktiviere diese Optionen in den Browsereinstellungen, um weniger Daten zu verbrauchen.
  • Vermeide das Streamen von Videos in hoher Qualität: Das Streamen von Videos in hoher Qualität kann viel Datenverbrauch verursachen. Wähle stattdessen eine niedrigere Videoqualität oder lade Videos im Voraus herunter, um Daten zu sparen.
  • Mobile Datennutzung von Apps ausstellen: Stelle für Apps wie Podcasts, YouTube, Netflix, Amazon Prime etc. die Nutzung von mobilen Daten aus, damit es auch nicht versehentlich zur Datennutzung kommt.

Kein Internet im Ausland? Offline-Karten und Apps nutzen

  • Lade Karten im Voraus herunter: Nutze Apps wie Google Maps oder Maps.me (für Android hier), um Karten und Routen im Voraus herunterzuladen. Auf diese Weise kannst du auch ohne Internetverbindung navigieren und Daten beim Navigieren sparen.
  • Verwende Offline-Apps: Es gibt viele Apps, die auch ohne Internetverbindung funktionieren, wie Übersetzungs- und Währungsumrechner-Apps. Lade diese Apps im Voraus herunter, um sie unterwegs nutzen zu können, ohne Daten zu verbrauchen.

Datenlimit überwachen und einstellen

Stelle sicher, dass du sparsam mit den Daten umgehst. Verwende dafür die integrierten Funktionen deines Smartphones, um deinen Datenverbrauch zu überwachen. Stelle ein Datenlimit ein, um sicherzustellen, dass du nicht versehentlich zu viel Daten verbrauchst und unerwartete Kosten entstehen.

Es gibt außerdem verschiedene Apps, die helfen können, deinen Datenverbrauch zu reduzieren, indem sie den Datenverkehr komprimieren und unnötige Hintergrundaktivitäten einschränken. Installiere eine Daten-Spar-App und aktiviere sie, um Daten zu sparen, ohne auf wichtige Funktionen verzichten zu müssen.

Indem du diese Einstellungen und Apps nutzt, kannst du sicherstellen, dass du auch im Ausland kostengünstig online gehst und deine Daten verantwortungsvoll nutzt.

Bonus: Notfalltipps bei Verbindungsproblemen

Es kann vorkommen, dass du im Ausland Verbindungsprobleme hast. Hier sind einige wichtige Tipps, was du tun kannst, wenn du nicht online gehen kannst.

Notfallstipps Kein Internet im Ausland?
Du kannst bspw. in einem / deinem Hotel fragen, ob du mal kurz ins Internet kannst

Was tun, wenn nichts funktioniert?

Hier sind 3 Tipps, wenn gar nichts funktioniert.

  1. Starte dein Gerät neu: Manchmal können einfache Probleme durch einen Neustart deines Smartphones oder Tablets behoben werden. Schalte dein Gerät aus und wieder ein, um die Verbindung neu zu starten.
  2. Überprüfe die Einstellungen: Stelle sicher, dass deine Mobilen Daten und Roaming-Einstellungen aktiviert sind. Überprüfe auch, ob der Flugmodus ausgeschaltet ist und du mit dem richtigen Mobilfunknetz verbunden bist.
  3. SIM-Karte neu einsetzen: Manchmal kann es helfen, die SIM-Karte aus deinem Gerät zu entfernen und wieder einzusetzen. Schalte dein Gerät aus, entferne die SIM-Karte, setze sie wieder ein und schalte dein Gerät wieder ein.

Wenn du weiterhin Probleme hast, online zu gehen, gibt es alternative Möglichkeiten, um ins Internet zu kommen:

  • Internetcafés: In vielen Städten gibt es Internetcafés, in denen du gegen eine kleine Gebühr online gehen kannst. Suche nach einem nahegelegenen Internetcafé, um eine stabile Verbindung zu nutzen.
  • Hotels und Unterkünfte: Viele Hotels bieten kostenloses WLAN für Gäste an. Frage an der Rezeption nach den WLAN-Zugangsdaten oder nutze die öffentlichen Bereiche, wo oft kostenloses WLAN verfügbar ist.
  • Öffentliche Bibliotheken: Öffentliche Bibliotheken bieten oft kostenloses WLAN für die Öffentlichkeit an. Besuche eine Bibliothek in deiner Nähe und frage nach den Zugangsmöglichkeiten.

Kontaktaufnahme mit deinem Mobilfunkanbieter

Wenn du alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast und immer noch Verbindungsprobleme hast, ist es ratsam, deinen Mobilfunkanbieter zu kontaktieren:

  • Kundenservice anrufen: Nutze eine andere Verbindung oder ein öffentliches Telefon, um den Kundenservice deines Mobilfunkanbieters anzurufen. Erkläre das Problem und bitte um Unterstützung, um deine Verbindung wiederherzustellen.
  • Online-Support nutzen: Viele Mobilfunkanbieter bieten Online-Support über ihre Webseiten oder Apps an. Nutze diese Ressourcen, um nach Lösungen zu suchen oder eine Support-Anfrage zu stellen.
  • Besuche einen lokalen Laden: Falls dein Mobilfunkanbieter internationale Filialen oder Partnergeschäfte hat, kannst du eine dieser Filialen aufsuchen und vor Ort Hilfe erhalten.

Indem du diese Notfalltipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass du auch bei Verbindungsproblemen im Ausland eine Lösung findest und wieder online gehen kannst.

Unsere Empfehlung

Wenn du nach einer unkomplizierten und zuverlässigen Möglichkeit suchst, im Ausland online zu gehen, können wir dir Holafly wärmstens empfehlen. Holafly bietet dir zahlreiche Vorteile, die deine Reise erheblich erleichtern und dir sorgenfreies Surfen ermöglichen.

Holafly Erfahrungen
Kein Internet im Ausland? Wir können Holafly wärmstens empfehlen

Warum Holafly?

Holafly ist besonders einfach und unkompliziert zu nutzen. Hier sind die Gründe, warum dieser Anbieter eine ausgezeichnete Wahl für internationale Reisen ist. Es lässt sich einfach aktivieren und nutzen:

  • Nach dem Kauf deiner eSIM bei Holafly erhältst du sofort einen QR-Code per E-Mail. Scanne einfach den Code mit deinem Smartphone, und deine eSIM ist in wenigen Minuten aktiviert. Du musst keine physische SIM-Karte einlegen oder austauschen.
  • Holafly spezialisiert sich auf Datenpläne für mehr als 190 Ziele. Davon haben mehr als 130 unbegrenztes Datenvolumen. Das bedeutet, dass du dir keine Sorgen machen musst, dein Datenlimit zu überschreiten. Du kannst uneingeschränkt surfen, navigieren, streamen und kommunizieren.
  • Die Holafly-App ist intuitiv und einfach zu bedienen. Du kannst deine eSIMs verwalten, den Datenverbrauch überwachen und bei Bedarf zusätzlichen Support erhalten – alles an einem Ort.
  •  Holafly-eSIMs sind außerdem mit einer Vielzahl von Smartphones und Tablets kompatibel. Egal, welches Gerät du benutzt, Holafly stellt sicher, dass du eine stabile und schnelle Internetverbindung hast.
  • Solltest du auf deiner Reise auf Probleme stoßen, bietet Holafly einen rund um die Uhr erreichbaren Kundenservice. Du kannst jederzeit Unterstützung erhalten, sei es per Chat, E-Mail oder Telefon.
  • Einfache Rückerstattungsrichtlinien: Falls du deine Reisepläne änderst oder aus irgendeinem Grund die eSIM nicht nutzen kannst, bietet Holafly unkomplizierte Rückerstattungsrichtlinien. Du kannst sicher sein, dass dein Kauf abgesichert ist.

Kein Internet im Ausland? Holafly ist darauf spezialisiert, dir eine nahtlose und stressfreie Erfahrung zu bieten, wenn es darum geht, im Ausland online zu gehen. Mit ihren unbegrenzten Datenplänen für mehr als 130 Ziele, der einfachen Aktivierung und dem hervorragenden Kundenservice bist du bestens ausgestattet, um deine Reise in vollen Zügen zu genießen. Du musst dir keine Sorgen um versteckte Kosten oder komplizierte Einrichtungsprozesse machen.

Wenn du eine einfache, schnelle und zuverlässige Lösung für deine Internetverbindung im Ausland suchst, ist Holafly die perfekte Wahl. Bereite dich auf eine unbeschwerte Reise vor, bei der du jederzeit und überall online bleiben kannst.

Fazit: Kein Internet im Ausland

Kein Internet im Ausland zu haben, kann frustrierend sein, aber mit den richtigen Vorbereitungen und Tools kannst du direkt nach der Landung online gehen und deine Reise unbeschwert genießen. Egal, ob du dich für eine lokale SIM-Karte, einen mobilen WLAN-Router, internationale eSIM-Karten oder WLAN-Hotspots entscheidest – jede Option hat ihre Vorteile und kann an deine individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Vor der Reise solltest du die Tarife und Optionen deines Mobilfunkanbieters prüfen und sicherstellen, dass deine Roaming-Einstellungen korrekt sind. Das Kaufen einer lokalen SIM-Karte vor Ort kann kostengünstig sein, aber ein mobiler WLAN-Router bietet dir die Flexibilität, mehrere Geräte zu verbinden. Internationale eSIM-Karten, wie die von Holafly, sind besonders einfach und unkompliziert in der Nutzung und bieten unbegrenzte Datenpläne für sorgenfreies Surfen an mehr als Daten 130 Ziele. Datenpläne gibt es für mehr als 190 Ziele.

Nutze WLAN-Hotspots, um kostenfrei online zu gehen, aber achte dabei auf Sicherheitshinweise. Apps und Einstellungen zur Datenreduzierung können dir helfen, deinen Verbrauch zu minimieren und Kosten zu sparen. Wenn du trotz aller Vorkehrungen Probleme hast, stehen dir Notfalllösungen wie Internetcafés oder der Kontakt zu deinem Mobilfunkanbieter zur Verfügung.

Mit diesen Tipps und Tools bist du bestens vorbereitet, um auch im Ausland jederzeit und überall online zu bleiben. Bereite dich gut vor, wähle die für dich passende Option und genieße eine stressfreie und vernetzte Reise.

Lese auch den folgenden Artikel: Wie kommst du an Internet im Ausland? 6 Optionen.

Hattest du schon mal kein Internet im Ausland? Schreib, uns deine Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

✅ Unser kostenloses Goodbye 9 to 5 Online Seminar (ca. 2 Stunden)
✅ Unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide)
✅ Unser kostenloser 7-tlg. E-Mail Kurs um dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen
Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

✅ 2 Std. Online Seminar
✅ E-Book für Einsteiger
✅ 7-tlg. E-Mail Kurs