// Keine Kommentare
Anzeige

Geld verdienen mit Google AdSense ist eine unserer liebsten Einkommensquellen. Warum? Weil du dir bei konstanten Traffic auch eine relativ konstante Einnahmequelle aufbauen kannst. Ohne viel zu tun. Also ohne klassisch Kundenakquise zu betreiben, den Hörer in die Hand zu nehmen und zu telefonieren. Gerade, wenn man online Geld verdienen möchte ist, dass eine lukrative Art die regelmĂ€ĂŸig 4-stellige Monatseinnahmen generieren kann.

Du musst nur dafĂŒr sorgen, dass der Besucherstrom auf deiner Seite nicht abreißt. Wenn das der Fall ist, dann ist Google AdSense wirklich ein lukrativer Verdienst der nicht nur zum Neben-, sondern auch zum Haupteinkommen fĂŒhren kann. Vor allem kannst du hiermit auch wortwörtlich Geld im Schlaf verdienen. Denn obwohl wir bspw. nichts an unserer Webseite ĂŒber Nacht verĂ€ndert haben, bekommen wir trotzdem zusĂ€tzliche Einnahmen. Und am nĂ€chsten Morgen ist das Konto wieder ein bisschen voller.

Allerdings haben wir auch selber viel ausprobiert bis wir das fĂŒr uns optimale Setup gefunden haben. In diesen Artikel schildern wir unsere eigenen Erfahrungen und wie du diese fĂŒr dich und dein eigenes Online-Business nutzen kannst.

Damit du dir auch ein regelmĂ€ĂŸiges ortsunabhĂ€ngiges Einkommen mit Anzeigenwerbung aufbauen kannst.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wie du ortsunabhÀngig Geld verdienst & digitaler Nomade wirst

Trage dich in unseren "Digitalen Nomaden Newsletter" ein und du erhÀltst:

  • Unser kostenloser Goodbye 9 to 5 Online Workshop
    ("Wie du dir ein 4-stelliges ortsunabhÀngiges Einkommen aufbaust, selbst wenn du schlÀfst und dabei die Welt bereist ohne, dass du Angst vor EinnahmenausfÀllen haben musst")
  • Unser kostenloses E-Book (der digitale Nomaden Einsteiger Guide)
  • Und unseren 7-tlg. E-Mail Kurs, um uneingeschrĂ€nkt zu reisen & dem 9-5 Hamsterrad zu entkommen.

Übrigens können wir dir fĂŒr die OrtsunabhĂ€ngigkeit als digitaler Nomade auch unser Buch Goodbye 9 to 5 – ortsunabhĂ€ngig Geld verdienen empfehlen.

Und, wenn du weiter regelmĂ€ĂŸig neue Inhalte zum OrtsunabhĂ€ngigen Arbeiten haben willst, dann abonniere auch kostenlos unseren YouTube Channel fĂŒr digitale Nomaden. Hier kriegst du vollkommen umsonst unsere besten Tipps und Tricks aus erster Hand!

Mit Google AdSense Geld verdienen: Unsere eigenen Erfahrungen

Wie viel Geld kann man mit AdSense verdienen? Es kommt darauf an. Wenn du ĂŒber viel Traffic (Besucher auf deiner Webseite) verfĂŒgst, dann kannst du auch locker 5- bis 6stellige Einnahmen im Monat generieren. DafĂŒr brauchst du aber viele Millionen Besucher im Monat.

Aber auch mit einem 5-stelligen Trafficvolumen kannst du schon mehrere hundert Euro im Monat verdienen. Wir selber haben mit 2 Euro im ersten Monat angefangen und verdienen jetzt gute 3 bis 4-stellige Summen ĂŒber Werbenetzwerke wie Google AdSense.

Denn abgerechnet wird auf CPC (cost per click) Basis. Das heißt dass du fĂŒr den Klick vergĂŒtet wirst.

Adsense Einnahmen
So können Einnahmen bei AdSense hinsichtlich der Monetarisierung  aussehen

Eine tolle Alternative ist ĂŒbrigens AnzeigeEzoic. Hier werden die Anzeigen in der Regel noch besser ausgespielt wodurch normalerweise auch die Einnahmen wesentlich höher sind. Nach eigenen Erfahrungen sind die Einnahmen hier oft doppelt bis dreimal so hoch. Denn die Anzeigen werden automatisch bestmöglich auf der Webseite platziert und die Formate werden optimal ausgespielt.

Nachfolgend wollen wir dir aber von unseren AdSense Erfahrungen berichten und zeigen, wie du bei AdSense möglichst viel fĂŒr dich herausholst.

DafĂŒr starten wir ganz von vorne um wirklich jeden abzuholen. Und, wenn du schon ĂŒber eine eigene Webseite verfĂŒgst, kannst du den nachfolgenden Punkt auch ĂŒberspringen.

#1 Blog erstellen

Um AdSense regelmĂ€ĂŸig und erfolgreich ausspielen zu können, brauchst du auf jeden Fall einen funktionierenden Blog. Eine Alternative dazu ist YouTube. Aber dazu erfĂ€hrst du spĂ€ter mehr.

Wir nutzen bei unaufschiebbar.de Anzeigeden Hoster All Inkl. Dieser ist hinsichtlich Service, Support und Leistung sehr zuverlĂ€sslich. All Inkl. verwenden wir schon schon seit Jahren und nutzen hierfĂŒr das Premium-Paket. Aber auch die kleineren Pakete sind vollkommen ausreichend. Vor allem, wenn du noch ganz am Anfang bist und erstmal mit einer Webseite starten willst.

Blog erstellen Google AdSense
Im ersten Schritt solltest du einen Blog erstellen bzw. eine Webseite anlegen

DafĂŒr ĂŒberlegst du dir erstmal einen Domainnamen (zum Beispiel uanufschiebbar.de) und registrierst diese inklusive einem passenden Paket. Die kleinsten Pakete gibt es schon inklusive Domain fĂŒr gerade mal ca. 5 Euro im Monat. Am Anfang sollte das vollkommen ausreichen. SpĂ€ter kannst du nĂ€mlich immer noch höhere Paketstufen dazu buchen, falls notwendig.

Und sobald die Registrierung abgeschlossen ist und die Domain aktiv ist (dauert normalerweise bis zu 24 Stunden – bei .de Domains geht es normalerweise schneller), kannst du auch schon damit starten deinen Blog zu installieren.

Gehe dazu in der technischen Verwaltung (KAS) unter „Software-Installation“ und installiere das CMS „WordPress“. Das ist das gleiche CMS (Content Management System), welches wir auch nutzen und es ist vollkommen kostenlos. Und so sieht es hier aus:

All Inkl WordPress installieren
So installierst du WordPress mit All Inkl

Hier bekommst du nach der fertigen Installation direkt deine Zugangsdaten und die URL, mit der du dich in der neuen Webseite zukĂŒnftig einloggen kannst. Und ab diesem Zeitpunkt hast du im Prinzip schon deine erste eigene Webseite bzw. deinen ersten eigenen Blog. Jetzt gilt es fĂŒr dich diesen regelmĂ€ĂŸig mit neuen Inhalten zu bespielen und deine Webseite regelmĂ€ĂŸig weiter auszubauen. Dazu spĂ€ter mehr.

Mehr zu All Inkl erfĂ€hrst du ĂŒbrigens auch in unserem Erfahrungsbericht!

#2 AdSense Konto anlegen

Wenn du bereits einige Blogartikel zu einem bestimmten Thema auf deiner Seite (Reisen, Angeln, Geld verdienen etc.) geschrieben und veröffentlicht hast, kannst du im Prinzip auch mit der Integration von Google AdSense starten sofern du registriert bist.

Prinzipiell solltest du mit dem Anlegen der webseite in AdSense immer etwas warten bis du einige Artikel auf deiner Seite veröffentlicht hast. Denn Google ĂŒberprĂŒft deine Seite und schaut sich genau an auf welcher Webseite Anzeigen platziert werden sollen.

Denn auch Googles Ruf leidet darunter wenn Anzeigen von Anzeigenkunden auf unseriösen Webseiten geschaltet und ausgeliefert werden.

Anzeige

Wenn es sich um ein minderwertiges oder unseriöses Angebot handelt, dann wird Google in der Regel deine Bewerbung ablehnen. Daher ist es so wichtig, dass die Seite optisch und auch inhaltlich etwas hermacht.

Wenn die Seite steht, dann kannst du die Anmeldung durchziehen. Das kannst du in der Regel ĂŒber die offizielle Webseite machen. Ein Konto anlegen ist vollkommen kostenlos und in wenigen Minuten erledigt.

Geld verdienen mit Google AdSense anmelden
So meldest du dich bei Google AdSense an

DafĂŒr musst du nun erstmal die Webseite angeben, auf welche die Anzeigen platziert werden sollen. Sofern du noch kein Google Konto hast (hierĂŒber lĂ€uft es), kannst du dir auch kostenlos eins erstellen.

Google AdSense Anmeldung
So sieht die Anmeldung fĂŒr Google AdSense aus

Ansonsten kannst du noch angeben ob du gerne individuelle Tipps und VorschlĂ€ge zur Leistungssteigerung von AdSense erhalten möchtest. Jetzt musst du dich nur noch mit deinem Google Konto anmelden, das Land oder Gebiet auswĂ€hlen, aus dem du herkommst und die AdSense Nutzerbedingungen auswĂ€hlen. Zum Schluss klickst du auf „Konto erstellen“ und dann kann es auch schon losgehen.

Auch das funktioniert in der Regel ohne Probleme und ist normalerweise innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

#3 Plugin fĂŒr AdSense installieren

Als nĂ€chstes solltest du ein Plugin fĂŒr Google AdSense auf deinem neuen Blog installieren. Wir nutzen dafĂŒr Advanced Ads. Es handelt sich um eines der umfangreichsten WordPress Plugins, wenn es um die Bereitstellung von Anzeigen auf der eigenen Homepage geht. Denn mit dem Plugin kannst du den von Google bereitgestellten Code vollautomatisch in die eigene Webseite integrieren.

Dieses gibt es auch in der abgespeckten kostenlosen Version zum direkten Downloaden.

Wir nutzen aber die umfangreiche AnzeigeAdvanced Ads Premium Version wegen den vielen zusĂ€tzlichen Möglichkeiten, die auch die Performance der Webseite betreffen. Bspw. kannst du durch Lazy Load und Cache Busting Anzeigen ausspielen und gleichzeitig fĂŒr schnellere Ladezeiten sorgen.

Das kann sich wiederum positiv auf die Rankings bei Google auswirken kann. Auch kannst du hiermit gezielt Adblocker umgehen und trotzdem Werbung ausspielen. Das heißt, dass du viel höhere Einnahmen erzielen kannst als ohne. Denn mittlerweile nutzen immer mehr Benutzer Adblocker welche die Einnahmen schmĂ€lern können.

Und gerade, wenn man AdSense als Haupteinnahmequelle sehen möchte, spricht nichts dagegen, gegen Adblocker vorzugehen.

Geld verdienen mit Google AdSense Plugin installieren
Das passende Plugin sorgt fĂŒr die Ausspielung auf deinem Blog

Um Advanced Ads zu installieren gehst du einfach in das Backend von WordPress, wĂ€hlst in der Sidebar „Plugins“ aus und klickst anschließend auf „Installieren“. Die kostenlose Version kannst du jetzt ĂŒber die Suchfunktion suchen. Die Premium Version lĂ€dst du einfach ĂŒber den Button „Plugin hochladen“ hoch nachdem du sie gekauft hast:

Advanced Ads – Ad Manager AdSense installieren
Im Backend kannst du Advanced Ads problemlos installieren

Jetzt hast du schon mal die Basis fĂŒr die Ausspielung deiner Anzeigen auf deiner neuen Webseite gelegt.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns ĂŒber jeden der unsere Arbeit unterstĂŒtzt

Was Gutes tun

#4 Werbeblöcke in AdSense anlegen

Als nÀchstes musst du Werbeblöcke in Google AdSense anlegen. Denn so kannst du spÀter nachhalten welche Werbeanzeigen an welchen Stellen auf deiner Webseite am besten performen.

DafĂŒr loggst du dich einfach in deinem neuen Google AdSense Konto ein und legst erstmal eine neue Website an. Das machst du ĂŒber „Websites“ „Übersicht“ und dann den Button „Website hinzufĂŒgen“. Es kann sein, dass jetzt zusĂ€tzlich eine separate ÜberprĂŒfung deiner Webseite erfolgt. Daher ist es so wichtig, dass deine Webseite bzw. dein Blog schon einige Inhalte vorzuweisen hat und keine komplette Baustelle ist.

Geld verdienen mit Google AdSense Anzeigen anlegen
In der OberflÀchenverwaltung legst du die einzelnen Anzeigen fest die spÀter ausgespielt werden sollen

Sobald aber der Antrag fĂŒr die ÜberprĂŒfung deiner Webseite genehmigt wurde, kannst du im Prinzip erste Anzeigenblöcke erstellen. WĂ€hle dazu wieder in der Sidebar „Anzeigen“ und dann „Übersicht“ aus. Jetzt kannst du den Reiter „Nach Anzeigenblock“ auswĂ€hlen und einen neuen Anzeigenblock erstellen.

Starten kannst du mit „Displayanzeigen“ wie du auf dem nachfolgenden Screenshot sehen kannst:

Anzeige
Google AdSense Anzeigen erstellen
Hier kannst du dir neue Anzeigenblöcke erstellen

Anschließend musst du noch das entsprechende Format auswĂ€hlen (Quadrat, Horizontal, Vertikal) und den CodefĂŒr deine Webseite abrufen.

Google AdSense Name des Anzeigenblocks
Wir wĂ€hlen in der Regel „Quadrat“ aus

WĂ€hle außerdem einen passenden und treffenden Namen fĂŒr deine Anzeige so, dass du die Anzeigen schnell wiedererkennst. Hier findest du einen Beispiel-Namen wie wir ihn verwenden:

unaufschiebbar.de – responsive quadratisch [Header 1]

Vor allem, wenn du viele Webseiten hast und viele Anzeigen schaltest, kannst du die Anzeigen so spĂ€ter wesentlich einfacher ĂŒber die Filterfunktion wiederfinden.

#5 AdSense integrieren

Jetzt musst du nur noch die neu erstellten AdSense Anzeigen in deine Webseite integrieren. Wie schon am Anfang geklĂ€rt, nutzen wir hierfĂŒr Advanced Ads. Dazu gehst du in den WordPress Backend Bereich hinein und erstellst eine neue Anzeige:

„Advanced Ads“, „Anzeigen“ und dann „Neue Anzeige“. Bei Bedarf kannst du auch direkt den Assistenten dafĂŒr nutzen.

AdSense integrieren Webseite
Im fĂŒnften Schritt integrierst du AdSense in deine Seite

Das schöne ist, dass du Advanced Ads direkt in den Einstellungen mit Google AdSense verbinden kannst. Dann werden dir automatisch die Anzeigen aus AdSense vorgeschlagen. DafĂŒr musst du einfach nur deine neue Anzeige als „AdSense Anzeige“ deklarieren. Siehe nachfolgender Screenshot:

Advanced Ads AdSense integrieren
Du kannst die Anzeigen automatisch als AdSense Anzeigen deklarieren

DafĂŒr kannst du auf den Code der dir erstellt wird komplett verzichten.

Bedingungen & Platzierungen

Und jetzt brauchst du nur noch die entsprechenden Bedingungen auswĂ€hlen. Das heißt, wo die Anzeige ausgespielt werden. Bspw. in einer bestimmten Kategorie oder nur in BeitrĂ€gen zu einem bestimmten Schlagwort. Oder vielleicht auch ausschließlich auf der Startseite. Wie du diese Bedingungen auswĂ€hlst bleibt dir völlig ĂŒberlassen. Du kannst sogar Anzeigen ausspielen, die ĂŒberall nur nicht auf mobilen EndgerĂ€ten erscheinen.

Advanced Ads Bedingungen
FĂŒr die AdSense Anzeigen kannst du Bedingungen auswĂ€hlen

Und dann kannst du die Anzeige im Prinzip auch veröffentlichen.

Jetzt musst du nur noch die Platzierungen auswĂ€hlen. Das heißt wo die Anzeigen innerhalb der Seite erscheinen. Also bspw. vor den Inhalten, in den Inhalten, nach den Inhalten oder an einer ganz anderen spezifischen Stelle. Hier kannst du zum Beispiel. definieren, dass diese Anzeige auf allen Seiten nach der zweiten <h2> Überschrift erscheinen soll:

Advanced Ads Platzierungen
Die Platzierungen kommen direkt nach der Anzeigenerstellung

Und ab jetzt werden deine AdSense Anzeigen ausgespielt. Wie du hier bspw. siehst (eine typische responsive quadratische Anzeige):

Anzeige

Das ist auch der Zeitpunkt wo du Geld verdienen kannst sobald jemand auf die Anzeige klickt. Diese AdSense Anzeige wurde bspw. individuell mit einem Shortcode platziert der dir nach der Erstellung automatisch zur VerfĂŒgung steht.

Wie viele Anzeigen sollten es sein?

FrĂŒher gab es von Google mal ein Limit, dass maximal 3 Anzeigen pro Beitrag platziert werden können. Das ist jetzt nicht mehr der Fall und du kannst beliebig viele Anzeigen platzieren. Allerdings solltest du es nicht ĂŒbertreiben.

Wir platzieren bspw. alle 30 bis 40 Abschnitte eine Anzeige sowie am Anfang und am Ende des Artikels. Bei 2 bis 3.000 Wörter Artikeln kommst du so auf 3 bis 4 Anzeigen auf deinem Beitrag. Wenn der Beitrag allerdings lĂ€nger wird, kannst du natĂŒrlich auch mehr Anzeigen schalten und dadurch auch das Potenzial erhöhen mehr Geld zu verdienen.

Nur solltest du nach Möglichkeit immer das Wohl des Nutzers im Auge behalten.

#6 FĂŒr Traffic sorgen

Wenn jetzt deine neue Webseite steht und auch erste Anzeigen platziert sind, dann musst du dich natĂŒrlich darum kĂŒmmern, dass möglichst viele Besucher auf deine Seite kommen. Denn jeder Besucher stellt das Potenzial fĂŒr einen Klick auf deine Anzeige dar.

Das schöne bei AdSense ist, dass die Anzeigen sehr hÀufig an das Suchverhalten deiner Nutzer angepasst wird. Durch sog. Retargeting Ads werden deinen Besuchern zum Beispiel Schuhe angezeigt, die sie sich möglicherweise vorher bei Amazon angeschaut haben.

Dadurch steigt natĂŒrlich zeitgleich auch die Klickwahrscheinlichkeit auf deine Anzeige und dadurch deine potenziellen Möglichkeiten Geld zu verdienen.

Geld verdienen mit Google AdSense Traffic Besucher
Dann kommt irgendwann der Punkt wo du fĂŒr Traffic sorgen musst

Besucher bekommst du ĂŒber verschiedene Traffic-Quellen. Ganz gleich ob ĂŒber die klassische Suchmaschine (wie zum Beispiel Google), ĂŒber soziale Netzwerke (wie bspw. Pinterest oder Facebook) oder aber auch ĂŒber bezahlte Anzeigen (zum Beispiel ĂŒber Instagram).

Soziale Netzwerke und Suchmaschinen sind hierbei die erstmal gĂŒnstigeren Alternativen da du hier lediglich deine Arbeitszeit dafĂŒr eintauschst, Traffic zu bekommen. Wir bspw. bekommen unseren Traffic bspw. grĂ¶ĂŸtenteils ĂŒber die Google Suchmaschine. DafĂŒr erstellen wir viele Texte zum Thema Reisen. Diese werden dann den Suchinteressenten vorgeschlagen und fĂŒhren im Idealfall zu einem Klick auf unsere Seite.

Der Vorteil an der Suchmaschineoptimierung ist, dass der Nutzer vorher schon exakt nach dem Thema gesucht hat das du auf deiner Webseite behandelst. Anders als bei Werbeanzeigen wo du bestimmte Themen dem Nutzer bspw. im Facebook Newsfeed einfach vorgeschlagen werden ohne, dass der jeweilige Nutzer gerade in Verbindung zu diesem Thema steht oder eine Kaufbereitschaft gezeigt hat (sofern es sich nicht um eine Retargeting Anzeige handelt).

Wie kann man Traffic durch Suchmaschinenoptimierung erzeugen?

Wichtig hierfĂŒr ist, dass du dem Nutzer gute Mehrwerte zu einem bestimmten Thema lieferst. Also Inhalte, mit denen der Nutzer tatsĂ€chlich etwas anfangen kann und die ihn bei seiner eigenen individuellen Problemstellung weiterbringen.

DafĂŒr musst du deine Texte und Inhalte etwas optimieren, sodass es Google leichter fĂ€llt deine Inhalte zu finden. Wir orientieren uns hierfĂŒr an Suchvolumina fĂŒr bestimmte Begriffe (Keywords).

Wo findet man Keywords mit Suchvolumina?

Wenn du also bspw. eine Webseite zum Thema Grillen hast, dann könntest du auch einfach mal schauen was sonst noch fĂŒr Begrifflichkeiten zum Thema Grillen gesucht werden. Wir nutzen hierfĂŒr das zunĂ€chst kostenlose Tool Ubersuggest. Und, hier siehst du bspw. welche Begriffe zum Thema Grillen noch gesucht werden:

Anzeige
Ubersuggest Keywords
KeywordvorschlĂ€ge in Ubersuggest zum Thema „Grillen“

 

Je nach Konkurrenzsituation kannst du dir dann verschiedene Themen ĂŒberlegen. Ein Thema zu dem Begriff „Grillen Holzkohle“ könnte dann bspw. folgendes sein:

„Holzkohle zum Grillen: Die 10 besten fĂŒr einen unwiderstehlichen Geschmack“

Yoast SEO

Wichtig ist, dass du den Artikel, den du auf ein bestimmtes Keyword optimieren willst, auch dementsprechend ausrichtest. Wenn du WordPress verwendest, lohnt sich das kostenlose Plugin „Yoast SEO„. Dieses kannst du dir gratis installieren und dir werden innerhalb deiner BeitrĂ€ge zu jedem Beitrag eine konkrete Ampelanalyse angezeigt, mit dem du feststellen kannst, wie gut dein Artikel gerade optimiert wurde.

Hier ein Beispiel:

YOAST SEO Plugin Ampel
Die YOAST SEO Ampel

Wenn du dich an dich an alle Punkte hÀltst und gleichzeitig noch andere aber relevante Inhalte als deine Konkurrenz anbietest, sind diene Chancen gut, ebenfalls bei Google in den vorderen Ergebnissen gelistet zu werden.

Und umso mehr Artikel du auf deiner Webseite zu deinem Kernthema hast umso mehr Besucher wirst du auf Dauer auch ĂŒber Google anziehen. Allerdings geht das leider nicht von heute auf morgen. Hier solltest du schon 6 bis 12 Monate einplanen, um relevanten Traffic erzielen zu können.

Und von diesem Traffic wird normalerweise immer ein Teil auch auf deine eingebauten Anzeigen klicken. Wir haben in der Regel eine durchschnittliche CTR (Click-Through-Rate = Klickrate) von ca. 1%.

Wichtig ist hierbei auch die Lesbarkeit. Auch das wird dir in YOAST automatisch angezeigt und du kannst deinen Artikel diesbezĂŒglich optimieren.

YOAST SEO Plugin Lesbarkeit
Auch die Lesbarkeit kann optimiert werden

Denn die relevanten Punkte werden dir ebenfalls mit angezeigt.

All die Punkte tragen natĂŒrlich auch insgesamt dazu bei ob die Ampel insgesamt eher auf GrĂŒn, Gelb oder Rot steht. Dein Ziel sollte es natĂŒrlich sein die komplette Ampel auf GrĂŒn zu bekommen.

Wie geht es dann weiter?

Und, wenn du das geschafft hast und dein Artikel die gewĂŒnschten Inhalte beinhaltet und entsprechend optimiert ist, kannst du im Prinzip veröffentlichen. Nach diesem Prinzip (Keywordrecherche und Beitragsoptimierung) solltest du fortan immer vorgehen, wenn du Besucher ĂŒber Suchmaschinen wie Google zu erzielen.

Deine Aufgabe ist es dann also regelmĂ€ĂŸig neue Beitrag zu veröffentlichen die das Potenzial mit sich bringen, bei Google gelistet zu werden, sodass auf deine AdSense Anzeigen geklickt wird. Und umso mehr Artikel du hast umso höher sind auch deine Chance, Klick zu generieren und Geld zu verdienen.

#7 Werbeformate testen & optimieren

Was du jetzt noch machen kannst ist deine AdSense Anzeigen zu testen. Das heißt herausfinden welche Anzeigen an welcher Stelle besser performen. Denn nicht jede Platzierung ist gleich und nicht jedes Anzeigenformat bringt die gleichen Resultate.

Und, wenn du es richtig machst, kannst du mit der richtigen Optimierung auch wesentlich mehr Geld verdienen.

Geld verdienen mit Google AdSense A B Test
A und B Tests sind extrem wichtig

AdSense bietet hierfĂŒr einen eigenen Bereich an mit dem du automatisiert Tests durchfĂŒhren kannst. Dieser nennt sich „Optimierung“:

Google AdSense Optimierung Tests
Ein eigener Bereich der ausschließlich fĂŒr die Optimierung konzipiert wurde!

Mit den Tests kannst du Anzeigeneinstellungen mit Varianten derselben Einstellungen vergleichen, um zu ermitteln, womit du die besseren Ergebnisse erzielst. Dazu werden die Websitezugriffe zwischen der ursprĂŒnglichen Anzeigeneinstellung und der Variante aufgeteilt, um die Leistung gegenĂŒberzustellen.

So kannst du fundierte Entscheidungen bezĂŒglich der Konfiguration der Anzeigeneinstellungen treffen und deine Einnahmen steigern. Am Ende kannst du einen Testsieger bestimmen der fortan ausgespielt werden soll.

Das ist ĂŒbrigens wesentlich komfortabler als frĂŒher wo du noch alles alleine und hĂ€ndisch machen musstest.

#8 Performance der Webseite erhöhen

Ein weiter wichtiger Faktor, um mit AdSense Geld zu verdienen und die Einnahmen zu verbessern ist es die Performance der Webseite zu erhöhen. Denn, wenn deine Webseite bzw. deine Anzeigen nur sehr langsam geladen werden ist die Chance umso geringer, dass jemand auf deine Anzeige auch klickt.

ÜberprĂŒfen kannst du deine Performance bspw. mit Page Speed Insights von Google. Hier wird dir die Performance deiner Seitenladengeschwindigkeit sowohl mobil als auch fĂŒr den Desktop angezeigt.

Webseiten Geschwindigkeit erhöhen Geld verdienen mit Google AdSense
Ein weiterer wichtiger Punkt ist Webseiten-Geschwindigkeit

Auch werden dir direkt VorschlĂ€ge unterbreitet, wie du deine Webseite beschleunigen kannst. Es lohnt sich hier auf jeden Fall einen Blick drauf zu werden. Viel hilft aber schon das kostenpflichtige Plugin WP Rocket. Es handelt sich um ein sehr einfaches Caching Plugin, mit dem du verschiedene Einstellungen fĂŒr deine Webseite anpassen kannst.

Über die WP Advanced Ads Premium Funktionen kannst du außerdem auch das Caching fĂŒr deine Anzeigen aktivieren. Auch lĂ€sst sich hierĂŒber Lazy Loading steuern.

Advanced Ads Premium Lazy Loading Cache Busting Adblocker
Über die Premium-Funktion in Advanced Ads werden dir zusĂ€tzliche Optionen zur Beschleunigung deiner Webseite mit Google AdSense angezeigt

So werden deine Anzeigen bspw. erst geladen, wenn sie der Nutzer auch wirklich sieht. Das erhöht die Performance deiner Webseite insgesamt zusÀtzlich. Und die Chancen erhöhen sich, dass auch deine Einnahmen steigen.

#BONUS: Mit YouTube ĂŒber Google AdSense Geld verdienen

Auch mit YouTube lĂ€sst sich Geld verdienen, welches dir spĂ€ter ĂŒber dein Google AdSense Konto ausgezahlt wird. Dabei kannst du vor, nach oder in deinem Videos Anzeigen platzieren lassen, die bei dir fĂŒr regelmĂ€ĂŸige Einnahmen sorgen können.

Mit YouTube ĂŒber Google AdSense Geld verdienen
Auch mit YouTube kannst du ĂŒber AdSense Geld verdienen

Um ĂŒber YouTube Anzeigen schalten zu können, gibt es allerdings einige Mindestvoraussetzungen. Diese sind:

  • Du hĂ€ltst die Monetarisierungsrichtlinien von YouTube ein
  • Du lebst in einem Land oder einer Region, in dem bzw. der das YouTube-Partnerprogramm verfĂŒgbar ist
  • Dein Kanal hat bei öffentlichen Videos in den letzten 12 Monaten eine gĂŒltige Wiedergabezeit von mehr als 4.000 Stunden erzielt
  • Du hast mehr als 1.000 Abonnenten
  • Dein Kanal ist mit einem AdSense-Konto verknĂŒpft

Wenn du noch ganz am Anfang stehst, dauert es allerdings bis du die 1.000 Abonnenten und die Wiedergabezeit von mehr als 4.000 Stunden erzielt hast. Dennoch kann es sich enorm lohnen. Denn die Anzeigen lassen sich mit wenigen Klick einfach auf deine Videos platzieren ohne, dass du viel dafĂŒr machen musst.

YouTube Videomonetarisierung
Die YouTube Videomonetarisierung lÀsst sich relativ einfach aktivieren, wenn man die Mindestvoraussetzungen erreicht hat

Wir erzielen selber regelmĂ€ĂŸig 3-stellige BetrĂ€ge nur ĂŒber die YouTube Videos. Videos auf YouTube kannst du bspw. sehr gut als ErgĂ€nzungsinhalte zu deiner Webseite erstellen. Wenn du bspw. einen Artikel zum Thema Holzkohle erstellt hast, lassen sich in dem Video sehr gute die einzelnen Holzkohle-Sorten vorstellen. Und dieses Video kannst du dann zusĂ€tzlich in deinen Beitrag einbetten und sorgst fĂŒr zusĂ€tzlichen Content.

Wenn du dir mal anschauen willst, wie wir das Ganze machen, schau dir gerne auch unseren unaufschiebbar YouTube Kanal an.

Fazit: im Internet Geld verdienen mit AdSense

Über Google AdSense lĂ€sst sich regelmĂ€ĂŸig viel Geld verdienen. Vor allem, wenn man regelmĂ€ĂŸig neue Inhalte bereitstellt und veröffentlicht. Die Einnahmen kommen dann in der Regel beilĂ€ufig ohne, dass du viel dafĂŒr nachtrĂ€glich tun musst. Auch fĂŒr BeitrĂ€ge und Videos, die im Prinzip schon seit Jahren veröffentlicht wurden kannst du auch noch nach Jahren regelmĂ€ĂŸig Einnahmen erzielen.

Wichtig ist, dass du regelmĂ€ĂŸig dranbleibst und dich nicht komplett drauf ausruhst. Das betrifft die Erstellung von neuen Artikeln, die Performance der Webseite, aber auch die regelmĂ€ĂŸige Optimierung deiner Anzeigen.

Wenn du jetzt noch Fragen dazu hast wie Geld verdienen mit Google AdSense möglich ist, schriebe uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Anzeige
Anzeige
Opt In Image
Unser E-Book, um ortsunabhÀngig Geld zu verdienen

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhĂ€ngiges Online Business aufzubauen und regelmĂ€ĂŸig Geld zu verdienen. Es eignet sich fĂŒr dich, wenn du:

  • nach Wegen suchst, um ortsunabhĂ€ngig Geld zu verdienen
  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmĂ€ĂŸiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausĂŒbst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im BĂŒro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhĂ€ngig und frei sein willst

Wir verraten dir unsere besten Tipps, die wir seit 2014 mit unserem ortsunabhÀngigen Online Business gesammelt haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.