// Keine Kommentare

Der Sonnenuntergang ist fast schon ein Garant dafür, ein schönes Foto zu erhalten. Denn wenn die Sonne tief am Horizont steht, ist das Licht besonders gut zum Fotografieren geeignet. Dennoch gelingt nicht jedem auch ein eindrucksvolles Bild der untergehenden Sonne. Daher möchten wir dir in diesem Beitrag 10 Ideen präsentieren, mit denen deine Sonnenuntergangs-Fotos garantiert besser werden. Wir selbst nutzen stets unser iPhone, um den Sonnenuntergang zu fotografieren. Die nachfolgenden Ideen sind jedoch mit allen Smartphones oder klassischen Kameras umsetzbar.

Um den Sonnenuntergang zu fotografieren, musst du zunächst zwei Dinge herausfinden:

  1. Die Uhrzeit des Sonnenuntergangs: Diese findest du beispielsweise, in dem du das Wort Sonnenuntergang und deinen Ort bei Google eingibst. Wir empfehlen dir ca. 1 Stunde vor der angegebenen Uhrzeit vor Ort zu sein.
  2. Einen guten Ort, um den Sonnenuntergang zu fotografieren: Besonders gut eignen sich z.B. Strände, Seen, Felder, Berggipfel oder Orte, von denen du einen guten Weitblick hast.

Mit dem richtigen Ort, der passenden Uhrzeit und einer sauberen iPhone- bzw. Kamera-Linse sind die Bedingungen optimal. Zum Säubern der Linse verwendest du am besten ein Mikrofasertuch.

Anzeige
Unser iPhone Fotokurs

Lerne, wie auch DU eindrucksvolle iPhone Fotos erstellst, die den Menschen gefallen und auf die du noch Jahre lang stolz sein wirst! 

iPhone Fotokurs
 

Sonnenuntergang fotografieren – Mit diesen 10 Ideen gelingen dir eindrucksvolle Fotos

Wenn alle Gegebenheiten stimmen, kommt es nun noch darauf an, das Foto spannend zu gestalten. Denn “nur” ein Foto vom Sonnenuntergang ist zwar schön, aber letztlich nicht außergewöhnlich. Spätestens seit fast jeder ein Smartphone besitzt, entstehen täglich unzählige Fotos. 99 Prozent davon sind eher durchschnittlich. Mit den nachfolgenden Ideen kannst du schon bald zu dem einen Prozent gehören, das den Sonnenuntergang wirklich eindrucksvoll fotografiert.

#1: Suche ein Motiv für den Vordergrund

Besonders stimmungsvoll kannst du den Sonnenuntergang fotografieren, wenn du ein Motiv im Vordergrund hast. Dies können verschiedene Dinge sein, wie beispielsweise:

  • Menschen
  • Pflanzen, Blumen oder Gräser
  • Steine
  • Ein Boot

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten. Durch das Motiv im Vordergrund wird dem Foto ein Blickfang hinzugefügt. Es sorgt zudem dafür, dass das Foto stärker eine Geschichte erzählt.

Sonnenuntergang fotografieren Gräser Vordergrund
Dieses Foto wirkt durch die Gräser im Vordergrund spannender

#2: Auf den Sonnenuntergang zulaufen

Der Sonne entgegen – wem gefällt das nicht? 😉 Fotos wirken oftmals besonders schön, wenn eine Person auf die untergehende Sonne zuläuft. Durch das Laufen kommt Bewegung in ein ansonsten statisches Bild. Da der Sonnenuntergang an sich keine Bewegung auf dem Foto zeigt, wirkt eine laufende Person umso dynamischer. Zudem sieht das Foto weniger gestellt aus und mehr aus der Situation heraus fotografiert.

Sonnenuntergang fotografieren entgegen laufen
Foto von Christian, wie er dem Sonnenuntergang auf Lanzarote entgegen läuft

#3: Silhouetten vor dem Sonnenuntergang fotografieren

Wenn du gegen die tief stehende Sonne fotografierst, werden Menschen, Tiere und sonstige Fotomotive als Silhouetten sichtbar. Die Details verschwinden und “nur” die Konturen bleiben sichtbar. Solche Silhouetten-Fotos sind sehr kontraststark und erhalten in der Regel eine hohe Aufmerksamkeit beim Betrachter.

Um ein Silhouetten-Foto vor dem Sonnenuntergang zu erhalten, solltest du nach einer Position suchen, wo du viel Horizont aufs Foto bringen kannst. Als Fotograf suchst du dazu am besten eine Perspektive, wo viel vom Himmel auf dem Bild sichtbar wird. In der Regel musst du dich hierzu hinunterbücken bzw. hinknien.

Besonders gut wirken Silhouetten vor dem Sonnenuntergang, wenn sie klar erkennbar sind. Bei Menschen sollten daher am besten die Arme und Beine jeweils einzeln sichtbar sein. Wenn du mehrere Menschen fotografierst, sollte es möglichst wenige Überlappungen geben. Denn bei Silhouetten sorgen Überlappungen dafür, dass die Konturen schwerer sichtbar sind bzw. ganz verschwinden.

Sonnenuntergang fotografieren iPhone Silhouette
Silhouetten machen ein Foto vom Sonnenuntergang noch ausdrucksstärker

#4: Foto der untergehenden Sonne durch ein Motiv hindurch fotografieren

Ebenfalls schön wirkt es, die untergehende Sonne durch ein Motiv hindurch zu fotografieren. Du kannst dafür entweder ein Motiv in deiner Umgebung suchen oder gezielt eine Öffnung schaffen, durch die du dann hindurch fotografierst. Eine Sache, die eigentlich immer schön wirkt, ist ein Herz zu formen. Hierfür formt eine Person die Hände zu einer Herzform. Die Kamera-Linse muss dann so positioniert werden, dass die Sonne genau durch das Herz zu sehen ist.

Am einfachsten ist es, dies mit zwei Personen zu machen. Dann kann eine Person das Herz formen und die andere Person fotografiert. Falls du alleine bist, ist es auch möglich, mit Stativ zu fotografieren. In diesem Fall empfehlen wir die Frontkamera des iPhones zu nutzen. Denn so siehst du auf dem Bildschirm genau die Position und kannst die Hände passend positionieren. Als Reisestativ nutzen wir derzeit das AnzeigePhinistec 175cm Aluminium Dreibein Stativ mit Smartphone-Halterung.

iPhone Foto Sonnenuntergang Herz
Eine weitere Idee zum Sonnenuntergang fotografieren: Forme die Hände zu einem Herz und fotografiere die Sonne hindurch

#5: Die Sonne in den Händen halten

Eine weitere Idee ist, die Sonne festzuhalten. Natürlich kannst du sie dabei nicht wirklich in den Händen halten 😉 Aber optisch sieht es zumindest so aus. Auch für diese Idee brauchst du am besten zwei Personen: Ein Model und einen Fotografen. Mit Stativ kannst du das Foto ebenfalls erstellen. Dies ist dann jedoch schwieriger, da die Perspektive genau stimmen muss.

Für das Foto positionierst du deine Hände so, als würdest du etwas festhalten wollen. Hierbei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Der Fotograf sucht die Perspektive dann so, dass es aussieht, als würde die untergehende Sonne in deinen Händen liegen.

iPhone Sonnenuntergang fotografieren Sonne festhalten
Die Sonne in den Händen halten: Zumindest auf dem Foto ist dies gut möglich 🙂

#6: Vorbeifliegende Vögel vor dem Sonnenuntergang fotografieren

Besonders spannend wirkt der Sonnenuntergang auch dann, wenn du vorbeifliegende Vögel gemeinsam mit der untergehenden Sonne fotografierst. Hierbei musst du jedoch etwas Glück haben, um den passenden Moment zu erwischen. Denn vorbeifliegende Vögel lassen sich nicht planen. Daher zählt bei dieser Fotoidee vor allem Geduld. Und auch die Auswahl eines passenden Orts. Denn nicht überall gibt es auch Vögel.

Gute Chancen darauf, Vögel vor die Linse zu bekommen, hast du tendenziell an Stränden, Seen und auf Feldern. Wenn du hier eine Zeit lang hinter der Kamera wartest, kommen in der Regel auch Vögel vorbei. Wir empfehlen dabei, entweder im iPhone Live Modus zu fotografieren oder Serien- bzw. Reihenfotos zu machen. Denn den perfekten Moment abzupassen, ist gar nicht so leicht. Immerhin können Vögel schnell fliegen und der perfekte Fotomoment ist schnell vorbei.

Bei Live Fotos kannst du später die beste Bildsequenz aussuchen. Bei Serien- bzw. Reihenfotos werden viele Bilder schnell hintereinander erstellt. Auch hier hast du dann später die Auswahl. Auf dem iPhone erstellst du Serienfotos je nach Modell entweder

  • in dem du den Fotobutton längere Zeit gedrückt hältst (bei den älteren Modellen) oder
  • in dem du den Fotobutton nur ganz leicht berührst und dann zur linken Seite ziehst und gedrückt hältst (bei den neueren Modellen)
Sonnenuntergang fotografieren Vögel
Vögel fliegen am Sonnenuntergang vorbei (Foto von Zdeněk Macháček)

#7: Spiegelung in der Sonnenbrille

Auch wenn der Sonnenuntergang bei dieser Idee oft nur klein zu sehen ist, gehört sie dennoch zu unseren Lieblingen. Alles, was du hierzu brauchst: Eine spiegelnde Sonnenbrille, deine (iPhone-)Kamera und natürlich einen Sonnenuntergang. Du bzw. die Person, die du fotografieren möchtest, muss den Kopf so zur untergehenden Sonne neigen, dass sich der Sonnenuntergang in der Sonnenbrille gut spiegelt.

Sonnenuntergang fotografieren Spiegelung Sonnenbrille
Den Sonnenuntergang als Spiegelung zu fotografieren, ist mit der richtigen Sonnenbrille ganz einfach

#8: Den Sonnenuntergang als unscharfen Hintergrund nutzen

Auch wenn der Sonnenuntergang hier eigentlich nur eine Nebenrolle spielt, kommt er schön zur Geltung. Denn ein unscharfer Sonnenuntergangs-Hintergrund sorgt für schöne, warme Farben. Du kannst den unscharfen Hintergrund beispielsweise gut für Portraitfotos einsetzen.

Lese-Tipp: Portraitfotografie mit Wow-Effekt: 15 Tipps für bessere Portraitfotos

Sonnenuntergang unscharfer Hintergrund
Bei diesem Foto ist der Hintergrund unscharf. Dennoch kommt der Sonnenuntergang toll zur Geltung. (Foto von Tomasz Marciniak)

Zudem kommt der unscharfe Hintergrund jedes Mal dann gut zur Geltung, wenn du ein Motiv im Vordergrund hast. Beim iPhone kannst du den Vordergrund ganz einfach scharf einstellen, in dem du an diese Stelle mit dem Finger tippst. Der Hintergrund wird dann automatisch unscharf. Wie dies gut gelingt, zeigen wir dir auch im nachfolgenden Video. Es handelt sich hierbei um eine Beispiel-Lektion aus unserem iPhone Fotokurs.

#9: Die Sonne als Bestandteil nutzen

Auf Fotos kannst du die untergehende Sonne auch als eine Art Bestandteil für dein Fotomotiv nutzen. Wenn du beispielsweise eine Pflanze siehst, der ein paar Blätter bzw. Blüten fehlen, kann die runde, untergehende Sonne gut als Vervollständigung dienen. Positioniere dich mit der Kamera hierfür so, dass die Sonne in das Fotomotiv integriert wird. Dies kann z.B. so aussehen:

Pflanze untergehende Sonne
Hier ist die untergehende Sonne als eine Art Bestandteil in die Pflanze integriert (Foto von Adina Voicu)

#10: Wellen vor dem Sonnenuntergang fotografieren

Den Sonnenuntergang bringen viele in Verbindung mit dem Meer. Denn am Meer erlebst du oft die schönsten aller Sonnenuntergänge. Um die Stimmung am Meer gut einzufangen, kannst du beispielsweise die Wellen als Motiv für dein Foto nutzen. Hierzu gehst du mit der Kamera am besten ins Wasser.

Tipp: Das iPhone ist je nach Modell wasserfest. Für die meisten iPhone Modelle benötigst du daher keine Schutzhülle, wenn du sie mit ins Wasser nimmst. Die Wasserfestigkeit besteht je nach Modell bis zu einem bzw. zwei Metern Tiefe. Wasserfeste iPhones gibt es seit dem iPhone 7. Falls du kein wasserfestes Smartphone besitzt oder dein Smartphone zusätzlich schützen möchtest, kannst du eine Anzeigewasserfeste Schutzhülle nutzen.

Besonders eindrucksvoll wird dein Foto, wenn du die untergehende Sonne durch eine einschlagende Welle hindurch fotografierst. Dies ist jedoch anspruchsvoll, da du den exakt passenden Moment erwischen musst. Ein solches Foto erfordert daher meist mehrere Versuche und Geduld.

Falls das Foto einfach nicht gelingen will, kannst du auch versuchen, statt einem Foto zunächst ein Video zu erstellen. Hierbei ist die Chance, den passenden Moment mitaufzunehmen, größer. Später kannst du dann aus der passenden Videosequenz ein Standbild erzeugen. Dies geht z.B. in iMovie. Das Foto hat dann zwar eine etwas geringere Qualität, zeigt jedoch (hoffentlich) den perfekten Moment.

Sonnenuntergang fotografieren Welle
Eine Fotografie-Idee, für die du den passenden Moment und etwas Geduld benötigst: Der Sonnenuntergang durch eine Welle hindurch fotografiert (Foto von Hernan Pauccara)

Sonnenuntergang fotografieren – das solltest du beachten

Nun kennst du also 10 Ideen, wie du den Sonnenuntergang eindrucksvoll in Szene setzen kannst. Damit dein Foto auch wirklich gut wird, gibt es noch ein paar Tipps, die wir nachfolgend mit dir teilen möchten.

Lichtpunkt beim iPhone

Wenn du mit dem iPhone oder einem anderen Smartphone fotografierst, erhältst du oft einen Lichtpunkt auf dem Foto. Dies passiert, wenn du gegen das Licht fotografierst. Der Lichtpunkt kann je nach Position und Größe sehr störend auf dem Bild wirken. Um ihn zu vermeiden bzw. wegzubekommen, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Du achtest schon während des Fotografierens auf den Lichtpunkt und positionierst das Smartphone so, dass der Lichtpunkt in der Sonne liegt. Dadurch ist er nicht mehr zu sehen.
  2. Du reparierst das Foto später in der Bildbearbeitung. Hierzu kannst du z.B. die kostenlose App Snapseed nutzen. Dort findest du unter “Tools” die Funktion “Reparieren”. Hiermit kannst du den unerwünschten Lichtpunkt einfach per Finger tippen wegzaubern.
Lichtpunkt iPhone Snapseed reparieren
Mithilfe der kostenfreien App Snapseed kannst du unerwünschte Lichtpunkte schnell und einfach reparieren

Gerader Horizont

Eine Regel, die allgemein ebenso gilt, wie beim Sonnenuntergang fotografieren: Achte darauf, dass der Horizont gerade ist. Am einfachsten ist dies, wenn du auf deinem Smartphone bzw. deiner Kamera die Rasterlinien anzeigen lässt. Auf dem iPhone stellst du die Rasterlinien wie folgt ein:

  • Einstellungen
  • Kamera
  • Raster (hier stellst du den Regler dann auf Grün bzw. “ein”)

Du siehst nun auf dem Bildschirm während des Fotografierens zwei vertikale und zwei horizontale Rasterlinien. Mithilfe der horizontalen Rasterlinien kannst du die Kamera bzw. das Smartphone einfach so ausrichten, dass der Horizont parallel oder genau auf einer der Rasterlinien verläuft. Wenn du den Sonnenuntergang fotografierst, ist der Horizont oftmals der Übergang vom Meer oder See zum Himmel oder der Übergang von einem Feld zum Himmel.

Sofern du beim Fotografieren nicht auf den Horizont geachtet hast, kannst du ihn auch später noch in der Bildbearbeitung begradigen. Hierzu gehst du auf dem iPhone wie folgt vor:

  • Öffne die Foto-App und wähle das Bild aus
  • Tippe auf Bearbeiten
  • Unten rechts findest du das Symbol zum Begradigen. Es besteht aus zwei einander kreuzenden Linien, die ein Rechteck bilden, sowie aus zwei Pfeilen.
  • Mit dem ersten Regler “Begradigen” kannst du das Foto drehen, in dem du mit dem Finger auf die Skala tippst und diese nach rechts bzw. links verschiebst. Die Rasterlinien helfen dir dabei, den Horizont gerade auszurichten.
  • Wenn du fertig bist, speicherst du das Foto, in dem du das Häkchen unten rechts antippst.
Horizont begradigen iPhone Bildbearbeitung
So lässt sich der Horizont einfach in der iPhone Bildbearbeitung begradigen

Auch die Wolken fotografieren

Vor allem als Fotografie-Anfänger neigt man oft dazu, nur bei blauem Himmel zu fotografieren. Dies trifft dann auch auf Fotos vom Sonnenuntergang zu. Dabei ist ein Sonnenuntergang vor blauem Himmel oftmals langweiliger auf einem Foto anzuschauen, als ein bewölkter Himmel. Sofern der Himmel mit Wolken bedeckt ist, gibt es zwei Möglichkeiten:

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
  1. Die Wolken verdecken die Sonne nicht oder nur zum Teil und gestalten den Sonnenuntergangs-Himmel einfacher spannender. Dies ist z.B. bei dem Foto im vorherigen Abschnitt der Fall.
  2. Die Wolken verdecken den Sonnenuntergang komplett. Dann strahlt die untergehende Sonne die Wolken jedoch oft besonders stimmungsvoll an und sorgt damit für ein tolles Foto.

Auch nachdem die Sonne bereits untergegangen ist, kannst du oft noch tolle Fotos machen. Dann ist die Sonne an sich zwar nicht mehr auf dem Foto sichtbar. Aber ihre Strahlen verfärben den Himmel und / oder die Wolken häufig noch besonders schön. Daher lohnt es sich, auch ca. 15 bis 20 Minuten nach dem Sonnenuntergang noch an den Himmel zu schauen und ggf. ein Foto zu erstellen.

Sonnenuntergang fotografieren Wolken
Dieses Foto ist auf Teneriffa entstanden, als der Sonnenuntergang an sich gar nicht sichtbar war. Die untergehende Sonne hat den Himmel jedoch in eindrucksvolle Farben gehüllt.

Drittel-Regel

Wenn du die Rasterlinien auf deinem Smartphone bzw. deiner Kamera eingestellt hast, wird der Bildschirm in drei gleich große horizontale Bereiche geteilt. Du kannst die untergehende Sonne dann auf drei Weisen positionieren:

  1. Am unteren Drittel-Rand des Bildschirms: Dadurch wird vor allem der Himmel in Szene gesetzt, da er viel Raum im Foto einnimmt.
  2. In der Mitte des Bildes: Hiermit teilst du dein Foto in zwei gleich große Bereiche.
  3. Am oberen Drittel-Rand des Bildschirms: Dies wird häufig gemacht, wenn ein anderes Motiv im Fokus steht und der Sonnenuntergangs-Himmel eher den Hintergrund des Bildes darstellt.

In der Regel wird der Sonnenuntergangs-Horizont meist am unteren Drittel-Rand oder in der Mitte des Bildes positioniert.

Horizont positionieren Rasterlinien
Hier siehst du, wie unterschiedlich das Foto wirkt, wenn du den Horizont anders positionierst

Bildbearbeitung von Sonnenuntergangs-Fotos

Auch wenn Sonnenuntergangs-Fotos von sich aus meist schon gut aussehen, kannst du in der Bildbearbeitung noch Verbesserungen erzielen. Die beliebtesten Fotos auf Instagram oder Fotos von Fotografen sind in der Regel immer bearbeitet oder mit einem Filter belegt. Bei Sonnenuntergängen sind vor allem Farbanpassungen beliebt. Ein warmes Orange sorgt beispielsweise für eine noch schönere Sonnenuntergangs-Stimmung.

Um diese Stimmung zu erzielen, solltest du vor allem mehr Wärme ins Bild bringen. Auf dem iPhone steht dir hierfür in der Bildbearbeitung der Regler “Wärme” zur Verfügung. Darüber hinaus sorgt auch die Reduzierung der Glanzlichter für einen warmen Sonnenuntergangs-Ton. Zudem nutzen wir gerne den iPhone Bearbeitungs-Regler “Lebendigkeit“, der das Foto farbintensiver und kräftiger wirken lässt.

Das nachfolgende Foto haben wir z.B. mit folgenden Werten bearbeitet:

  • Brillianz: 14
  • Glanzlichter: -50
  • Kontrast: 10
  • Schwarzpunkt: 6
  • Sättigung: 5
  • Lebendigkeit: 20
  • Wärme: 50
iPhone Bildbearbeitung Sonnenuntergang
Hier siehst du das ursprüngliche Foto und wie es nach der Bildbearbeitung auf dem iPhone aussieht

Fazit: Was ist beim Sonnenuntergang fotografieren wirklich wichtig?

Wenn du einen schönen Ort mit einem schönen Sonnenuntergang gefunden hast, ist es gar nicht so schwer, ein gutes Foto zu erstellen. Damit dein Foto wirklich eindrucksvoll wird, ist jedoch Kreativität gefragt. Mit den Ideen, die wir dir in diesem Beitrag vorgestellt haben, wird sich dein Foto garantiert von den klassischen 0815-Fotos abheben. Wenn du dann noch einige Grundlagen wie den geraden Horizont, die Drittel-Regel und eine gute Bildbearbeitung anwendest, fotografierst du fast schon wie ein Profi 🙂

Wichtig ist zudem, dass du häufig fotografierst. Denn nur wenn du viele gute Fotosituationen nutzt, wirst du am Ende auch die besten Fotos erhalten. Dabei solltest du nie vergessen: Im Internet oder in den Schaufenstern siehst du meist auch nur die Auswahl der allerbesten Fotos. Die vielen Bilder, die vielleicht nicht so gut gelungen sind, veröffentlicht kaum jemand. Daher solltest du dich nicht entmutigen lassen, wenn nicht jedes Bild auf Anhieb gut gelingt.

Wir hoffen, dass die Tipps und Ideen aus diesem Beitrag hilfreich für dich sind. Solltest du noch Fragen oder eigene Tipps haben, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und viel Spaß beim Sonnenuntergang fotografieren wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Unser iPhone Fotokurs

Lerne, wie auch DU eindrucksvolle iPhone Fotos erstellst, die den Menschen gefallen und auf die du noch Jahre lang stolz sein wirst! 

iPhone Fotokurs
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.