Postojna Höhle (Slowenien): 12 Dinge, du die wissen solltest

// Keine Kommentare

Anzeige

Die Postojna Höhle in Slowenien hat uns während des Besuchs immer wieder den Atem verschlagen! Wenn du unseren Blog öfter liest, hast du sicher schon bemerkt, dass wir Tropfsteinhöhlen lieben. Uns fasziniert die Höhlen-Welt, weil sie so anders und auf ihre eigene Art einfach wunderschön ist. Wenn es dir ähnlich geht, muss die Postojnska Jama (so lautet ihr slowenischer Name) unbedingt auf deine Reise-Wunschliste!

Die Postojna Höhle ist insgesamt 24 Kilometer lang. Der Teil der Tropfsteinhöhle, den du im Rahmen einer Führung anschauen kannst, kommt auf eine Länge von insgesamt ca. 4,7 Kilometern. 1,5 Kilometer davon absolvierst du zu Fuß. Eine Führung dauert etwa 90 Minuten. Vor allem der Beginn ist dabei sehr außergewöhnlich. Du fährst die ersten 3,7 Kilometer nämlich mit einer Bahn in die Höhle hinein!

Schon während der Fahrt siehst du dabei große Tropfsteine und die verschiedenen Facetten der Grotte. Wir waren während der ca. 10-minütigen Bahnfahrt schon so beeindruckt, dass wir uns kaum vorstellen konnten, dass die eigentlichen Highlights erst noch kommen sollten. Doch es war tatsächlich so 🙂 So große und viele Tropfsteine in der gigantisch großen Höhle. Wir konnten unseren Augen kaum trauen!

Du solltest jedoch wissen, dass die Postojna Höhle kein Geheimtipp ist. Pro Führung können hier bis zu 700 Menschen gleichzeitig die Höhle betreten. Und vor allem im Sommer sowie an Wochenenden und Feiertagen kommen oft auch 700 Menschen zusammen. Bisher haben bereits über 39 Millionen Menschen die Postojna Höhle besucht.

Daher ist ein Besuch von Postojna kein Erlebnis für Liebhaber der einsamen Natur. Dennoch fanden wir, dass sich die vielen Menschen gut verteilen. Wir haben es uns vorher auf jeden Fall deutlich schlimmer vorgestellt 😉 Übrigens: Wenn du im AnzeigeHotel Jama (4 Sterne) übernachtest, das direkt neben der Höhle liegt, erhältst du 10% Rabatt auf die Eintrittstickets. Zudem musst du nicht Schlange stehen und kannst dir die Besuchszeiten aussuchen, zu denen es weniger voll ist.

Großer Tropfstein Postojna Höhle Slowenien
Im Vergleich zu Jenny (ca. 1,62 Meter groß) kannst du gut sehen, dass die Tropfsteine teilweise richtig groß sind

Postojna Höhle – Diese 12 Dinge solltest du wissen

Du merkst, wir waren von der Postojna Höhle wirklich fasziniert und sind es bis heute (mehrere Wochen nach unserem Besuch). Was dich vor Ort erwartet, wie teuer das Vergnügen wird und welche 12 Dinge du wissen solltest, verraten wir dir in diesem Beitrag.

#1: Warum sich ein Besuch in der Postojna Höhle lohnt

Aus unserer Sicht lohnt sich der Besuch der Postojna Jama aus folgenden Gründen:

Imposante Größe

Die Ausmaße der Höhle sind gigantisch! Es handelt sich um eine der größten, für Besucher zugänglichen Höhlen weltweit. Für uns war es wieder einmal ein Moment, in dem wir einfach festgestellt haben, wie klein wir Menschen im Vergleich zur Natur sind. Jedes Mal aufs Neue eindrucksvoll 🙂 Die Postojna Höhle ist sogar die zweitgrößte Tropfsteinhöhle weltweit, die von Touristen besucht werden kann (die größte befindet sich laut diversen Internet-Quellen mit der Jeita-Grotte im Libanon).

Postojna Höhle Größe
Im Vergleich zu Christian (knapp 2 Meter groß) kannst du die Dimension der Postojna Höhle ansatzweise erkennen

Spektakuläre Höhlen-Bahn

Die Fahrt mit der Höhlen-Bahn durch die Höhle ist einfach cool 🙂 Wir haben wohl noch nie eine so eindrucksvolle Zugfahrt erlebt! Fast schon schade, dass sie „nur“ 10 Minuten dauert. Aber auf dem Rückweg erlebst du die Fahrt dann noch einmal weitere 10 Minuten lang aus einer anderen Perspektive. Die Bahn-Strecke ist 3,7 Kilometer lang.

Sie existiert bereits seit dem Jahr 1872 und war damals die erste unterirdische Bahn auf der Welt, die in eine Tropfsteinhöhle gebaut wurde. Besonders eindrucksvoll ist die Fahrt durch den sogenannten Tanzsaal, in dem ein Kronleuchter aus Muranoglas von der Decke hängt.

Riesige Tropfsteine

Die Tropfsteine in der Höhle sind wirklich imposant und groß. Du siehst hier alle drei Tropfstein-Arten: Stalagmiten (vom Höhlenboden  hinaufwachsende Tropfsteine), Stalaktiten (von der Decke hinunter wachsende Tropfsteine) und Stalagnaten (hinauf und hinunter gewachsene Tropfsteine, die sich miteinander verbunden haben).

Faszinierende Tierwelt

In der Postojna Höhle leben auch einige Tiere. Am außergewöhnlichsten ist dabei der sogenannte Grottenolm. Er wird aufgrund seines Aussehens auch Drachenbaby genannt. Der Grottenolm hat keine Augen und eine blasse Hautfarbe. Da er Licht empfindlich ist, darf er nicht fotografiert werden. In der großen Schauhöhle ist er aber in einem Terrarium zu sehen. Wir hatten das Glück, das wir dort auch einen Babydrachen zu Gesicht bekommen haben 🙂 Fotografieren darfst du den Höhlen-Bewohner jedoch nicht.

Die Grottenolme können übrigens bis zu 100 Jahre alt werden. Einige erreichen sogar eine Größe von bis zu 30 Zentimetern. Zudem sind die Grottenolme auch extrem überlebensfähig. Ganze 10 Jahre kommen sie ohne Nahrung aus. Das nachfolgende Video zeigt dir einige Eindrücke der beeindruckenden Höhlenbewohner:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insgesamt leben in der Höhle ca. 150 verschiedene Tierarten. Ein weiterer Bewohner ist z.B. der Enghalskäfer. Wenn du dich mehr für die Tierwelt in der Postojnska Jama interessierst, solltest du auf jeden Fall auch das Vivarium (siehe #4) besuchen.

Deutschsprachige Führungen

Obwohl sich die Adelsberger Grotte (ein weiterer Name der Höhle) in Slowenien befindet, kannst du alles ganz genau verstehen. Denn die Führungen werden auch auf Deutsch angeboten. Zudem gibt es Führungen auf Englisch, Slowenisch und Italienisch. Auch Audio-Guides, die in insgesamt 17 Sprachen verfügbar sind, stehen als Alternative zur Verfügung.

Postojna Höhle deutschsprachige Führung
In der Postojna Höhle werden sogar Führungen auf Deutsch angeboten

Der König der Tropfsteine: Der Brilliant

Ein besonderes Highlight in der Postojna Höhle ist der sogenannte „Brilliant“ Hierbei handelt es sich um einen weißen Stalagmit. Dieser Tropfstein wird durch das hinunter tropfende Wasser mit Kalzit überzogen und glänzt dadurch in seiner weißen Pracht.

Weißer Brilliant Postojna Höhle
Der sogenannte weiße Brilliant ist eines der Wahrzeichen in der Postojna Höhle

#2: Eintritt & Öffnungszeiten

Die Postojna Höhle hat das ganze Jahr über ohne Ruhetag geöffnet. Auch an Feiertagen wie z.B. Weihnachten finden Führungen statt. Je nach Jahreszeit gibt es dabei unterschiedlich häufig Führungen. Die Touren starten um folgende Uhrzeiten:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentStart der Führung
Januar, Februar, März, November und Dezember3x täglich um 10:00, 12:00 und 15:00 Uhr
April und Oktober6x täglich um 10:00, 11:00, 12:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr
Mai, Juni und September9x täglich um 9:00, 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr
Juli und August10x täglich um 9:00, 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 und 18:00 Uhr

An einigen Wochenenden werden darüberhinaus zudem noch weitere Führungen angeboten. Du solltest jeweils spätestens 10 Minuten vor Beginn der Führung am Sammelplatz sein, da die Fahrt mit der Höhlen-Bahn meistens etwas früher startet.

Außenbereich Postojna Höhle
Über die Treppe gelangst du zum Eingang der Tropfsteinhöhle, wo zunächst der Zug in den Hauptbereich der Höhle fährt

Auch die Eintrittsgebühren variieren je nach Saison. Für die Besichtigung der Postojna Höhle (ohne Extras, mehr dazu unter #4) fallen folgende Kosten an (Stand November 2019):

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentEintrittsgebühr zur Postojna Höhle inkl. Führung
Nebensaison (Je nach Kalenderjahr leicht unterschiedlich. Meistens von Anfang Januar bis Juni sowie von Anfang September bis kurz vor Weihnachten)Erwachsene: 25,80 Euro
Studenten (16-25 Jahre): 20,60 Euro
Kinder und Jugendliche (6-15 Jahre): 15,50 Euro
Kinder (unter 5 Jahren): 1,00 Euro
Hauptsaison (Variiert ebenfalls je nach Kalenderjahr. Meistens zwischen Juli und August sowie in den Weihnachtsferien)Erwachsene: 27,90 Euro
Studenten (16-25 Jahre): 22,30 Euro
Kinder und Jugendliche (6-15 Jahre): 16,70 Euro
Kinder (unter 5 Jahren): 1,00 Euro

Menschen mit körperlicher Behinderung erhalten gegen Vorlage eines Behindertenausweises 50% Rabatt. Sofern du auf eine Begleitperson angewiesen bist, erhält diese ebenfalls eine 50%-ige Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Sofern du einen Audio-Guide nutzen möchtest, kostet dieser zusätzlich 3,50 Euro pro Person. Audio-Guides stehen in folgenden Sprachen zur Verfügung: Slowenisch, Deutsch, Englisch, Kroatisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Ungarisch, Niederländisch, Russisch, Polnisch, Tschechisch, Hebräisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.

Ticketschalter Postojna Höhle Slowenien
Um am Ticketschalter der Tropfsteinhöhle lange Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir dir, die Tickets vorab online zu kaufen

#3: Tickets besser online kaufen, um keine Wartezeit zu haben

Wir waren am ersten November-Wochenende 2019 an einem Samstag vor Ort. Eigentlich dachten wir, dass es dann nicht allzu voll wird. Und da wir mit Baby nicht mehr ganz so gut in der Zeitplanung sind (die Eltern unter euch werden das sicher nachvollziehen können) 😉 wollten wir lieber keine Tickets für eine feste Uhrzeit buchen. Wir dachten, dass wir beim Ticket-Kauf vor Ort einfach auf der sicheren Seite sind, um keinen Zeitdruck zu haben.

Doch das war leider nicht so gut gedacht. Denn als wir um 11:45 Uhr vor Ort ankamen, war die Schlange ganz schön lang. Passend dazu hat es auch noch geregnet und die Schlange stand teilweise im nicht-überdachten Bereich. Nach ca. 30 Minuten in der Schlange konnten wir dann schließlich Tickets für 14:00 Uhr erwerben. Somit mussten wir vor Ort noch über 1,5 Stunden warten, bis es losgehen konnte.

Die Wartezeit lässt sich zwar im Restaurant und Café gut überbrücken, aber dennoch ist es natürlich besser, nicht Schlange zu stehen und warten zu müssen. Daher empfehlen wir dir auch in der Nebensaison die Tickets besser online vorab zu kaufen. Dies kannst du über den Webshop der Tropfsteinhöhle tun.

Für alle, die Online-Tickets haben, gibt es links neben der Tageskasse einen Extra-Schalter. Bei unserem Besuch war dieser komplett leer und man konnte ohne Wartezeit sofort sein Online-Ticket einlösen. Sofern du die gebuchte Uhrzeit verpasst, kannst du dein Ticket übrigens umtauschen und auf eine andere Uhrzeit ändern. Dies kostet vor Ort dann 1 Euro pro Ticket Umtausch-Gebühr.

Wir hatten während des Wartens in der Schlange übrigens versucht, die Tickets noch online zu kaufen. Genug Wartezeit, um dies auszuprobieren, hatten wir vor Ort ja 😉 Der Online-Ticketkauf ist auch spontan vor Ort noch möglich. Wenn die Schlange so lang ist wie bei uns, bringt dies aus unserer Erfahrung jedoch wenig. Denn die früheren Führungen waren schon ausgebucht, sodass wir auch online nur Tickets für in knapp 2 Stunden hätten kaufen können.


Anzeige
Restaurant Postojna Cave Slowenien
Hier siehst du eines der Restaurants an der Postojna Höhle

#4: Auswahl von Einzel- oder Kombi-Ticket

Die Postojna Höhle ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit, die vor Ort auf dich wartet. Denn neben der Führung durch die Tropfsteinhöhle, gibt es in der Nähe noch folgende weitere Attraktionen zu sehen:

  • Die Höhlenburg Predjama: Ca. 15 Fahrminuten bzw. knapp 10 Kilometer von der Tropfsteinhöhle entfernt
  • Das Vivarium (Höhlen-Museum, das die Tierwelt innerhalb der Höhle zeigt): Ca. 50 Meter vom Eingang der Tropfsteinhöhle entfernt
  • Die Expo Höhle Karst (Ausstellung zu diversen Tropfsteinhöhlen und Schmetterlingen)

Wenn du etwas länger Zeit hast, kannst du für diese Attraktionen direkt ein Kombi-Ticket erwerben. Der Vorteil: Du sparst Geld, wenn du die Tickets gemeinsam kaufst. Denn einzeln kosten die Tickets in Summe dann mehr. Du musst die Attraktionen auch nicht an einem Tag besuchen, sondern hast ab dem Kauf bzw. dem Besuchstag der Postojna Höhle dann weitere 30 Tage Zeit für die übrigen Sehenswürdigkeiten.

Da wir vor Ort leider zu wenig Zeit hatten, haben wir selbst „nur“ die Postojna Höhle und die Predjama Burg (von außen) besichtigt. Die Höhlenburg kannst du von außen kostenfrei ansehen. Es gibt vor der Burg auch einen kostenlosen Parkplatz, der jedoch selbst in der Nebensaison schnell belegt ist. Geld musst du nur zahlen, sofern du die Burg auch von innen anschauen möchtest. Aus unserer Sicht hat sich aber auch der Blick von außen sehr gelohnt. Denn die Höhlenburg hat wirklich etwas Magisches 🙂

Kombi-Tickets Park Postojnska Jama
Für den Park Postojnska Jama werden verschiedene Kombi-Tickets angeboten

#5: Beste Besuchszeit

Da wir festgestellt haben, dass es um die Mittagszeit recht voll in der Postojna Jama war, empfehlen wir dir, eine sehr frühe oder späte Besuchszeit zu wählen. Wie fast überall bei Sehenswürdigkeiten, ist es meist am leersten, wenn du einer der ersten oder einer der letzten Besucher vor Ort bist.

An unserem Besuchstag fand die letzte Führung z.B. um 16:00 Uhr statt. Als wir von der 14:00 Uhr Führung gerade aus der Höhle herauskamen, war es kurz vor 16:00 Uhr. Somit konnten wir gut sehen, dass deutlich weniger Besucher für diese Führung anstanden, als wir es bei unserer Führung erlebt hatten. Sofern du in der Nähe übernachtest, empfehlen wir dir daher, die letzte Führung des Tages auszuwählen.

Viele Touristen besuchen zudem erst die Postojna Höhle und fahren danach weiter zur Predjama Höhlenburg. Aus unserer Sicht ist es aber besser, wenn du antizyklisch unterwegs bist. Daher raten wir dir, am Vormittag bzw. Mittag erst zur Höhlenburg zu fahren. Wenn du dann auch das Vivarium und/oder die Expo Höhle Karst besuchen möchtest, ist es ebenfalls besser, dies vor der Höhlen-Tour zu tun. Zumindest, wenn du den großen Besucherandrang möglichst vermeiden möchtest.

Besuchergruppe Postojna Höhle
Auf diesem Bild kannst du etwas erkennen, dass die Tour in einer größeren Gruppe stattfindet

#6: Dauer der Führung

Bei uns hat die Führung alles in allem knapp 2 Stunden gedauert. Die eigentliche Tour in der Tropfsteinhöhle nimmt davon ca. 90 Minuten Zeit in Anspruch. Da du aber mit der Höhlenbahn jeweils ca. 10 Minuten in die Höhle rein bzw. raus fährst, erhöht sich die Gesamtdauer des Höhlen-Abenteuers auf knapp 2 Stunden. Zudem kommt es natürlich auch etwas darauf an, wie groß die Gruppe ist.

Bei unserer Tour mit deutschsprachigem Guide bestand die Gruppe aus ca. 100 Menschen. Da viele Menschen natürlich etwas länger benötigen, um die Höhle zu passieren und zudem auch mehr Fragen an den Guide bestehen, kann eine Tour mit weniger Teilnehmern eventuell auch einige Minuten kürzer ausfallen. Die maximale Besucheranzahl in der Höhle liegt bei 700 Personen pro Zeitfenster (aufgeteilt in die verschiedenen Sprach-Gruppen).

Postojna Höhle Bahnschienen
Hier siehst du die Bahnschienen an der Ausstiegs-Station in der Höhle, wo dann die geführte Tour beginnt

#7: Barrierefreiheit in der Postojna Höhle

Eine tolle Nachricht für alle, die nicht laufen können oder Bewegungseinschränkungen haben. Denn der Weg durch die Postojna Höhle ist komplett barrierefrei! Du kannst daher in der Höhle auch einen Rollstuhl, Kinderwagen oder Buggy nutzen. Es gibt zwischendurch einige Stellen, an denen der Weg etwas steiler bergauf bzw. bergab führt. Zudem kann der Boden etwas glitschig sein, da du dich ja in einer Tropfsteinhöhle befindest 😉 Der Boden wurde zwar mit rutschfestem Belag gestaltet, aber an den steileren Passagen solltest du aus unserer Erfahrung dennoch vorsichtig sein.

Wir empfehlen dir daher, als Rollstuhlfahrer nur in Begleitung zu kommen. Dann hast du an den steileren Passagen auf jeden Fall eine Person bei dir, die mithelfen kann. Zudem ist Hilfe auch erforderlich, um in die Höhlenbahn ein- und auszusteigen. Hierbei hilft dir aber auch das Personal der Postojna Höhle.

Vor Ort gibt es zudem auch behindertengerechte Toiletten. Auch das Vivarium und die Expo Höhle Karst können komplett barrierefrei besichtigt werden. Nur die Höhlenburg Postojna ist aufgrund vieler Stufen leider nicht für Menschen im Rollstuhl geeignet.

#8: Temperatur in der Höhle

Egal, ob Sommer oder Winter. In der Postojna Höhle sind die Temperaturen immer gleich. Sie liegen das ganze Jahr über bei ca. 10 Grad Celsius. Da in der Höhle natürlich auch keine Sonnen-Wärme möglich ist, empfindet man die 10 Grad schon als kühl. Zumal du ja auch knapp 2 Stunden innerhalb der Höhle bleibst.

Daher solltest du auch im Sommer einen dicken Pullover oder besser noch eine Jacke tragen. Geschlossene, wärmende Schuhe sind zudem ebenfalls ratsam. Sofern du keine passende Kleidung dabei hast, kannst du vor Ort auch einen Regenmantel ausleihen. Die Leihgebühr beträgt 4 Euro pro Person (Stand November 2019).

Besucher Rundgang Postojna Cave Slowenien
Der Rundgang führt dich durch die schönsten Stellen der Tropfsteinhöhle. Obwohl du viel in Bewegung bist, solltest du dennoch an eine Jacke denken.

#9: Bitte keine Tropfsteine anfassen

Eine wichtige Bedingung, um den Erhalt der Tropfsteine zu gewährleisten, ist es, diese nicht anzufassen. Bereits vor dem Betreten der Höhle wirst du hierauf hingewiesen. Da die Gruppen allerdings groß sind, kann der Höhlen-Führer leider nicht alle Personen dauerhaft im Blick haben. So kam es auch bei unserer Führung vor, dass einige Besucher dennoch die Tropfsteine angefasst haben. Für Fotos mussten die Tropfsteine sogar umarmt werden.

Der Kontakt mit menschlicher Haut führt jedoch dazu, dass die Tropfsteine nicht mehr wachsen können und schwarz werden. Tropfsteine entstehen nämlich durch kalkhaltiges Wasser, das von der Höhlendecke in Form von Tropfen zu Boden fällt. Wenn du einen Tropfstein anfasst, hinterlässt deine Haut Fette auf der Oberfläche des Tropfsteins. Die fetthaltige Oberfläche lässt neu hinunter tropfendes Kalkwasser abperlen und verhindert somit das weitere Wachstum des Tropfsteins.

Besonders die Tropfsteine, die nah am Weg stehen oder sich sogar in der Mitte des Weges befinden, haben schon stark unter dem Fehlverhalten der Besucher gelitten. Achte du daher bitte besonders darauf, keine Tropfsteine zu berühren. Es wäre natürlich auch toll, wenn du andere Besucher darauf hinweist, falls diese es nicht mitbekommen haben. Nur so können Tropfsteinhöhlen langfristig in ihrer Schönheit erhalten bleiben. Immerhin dauert es mehrere Jahrtausende, bis Tropfsteine so groß wie in der Postojna Höhle werden können.

Tropfstein Postojna Jama Nahaufnahme
Die Tropfsteine entstehen durch kalkhaltiges Wasser, das durch die Höhlendecke kommt und hinunter tropft

#10: Die Höhlen-Tour mit Kindern

Unter #7 haben wir ja schon beschrieben, dass die Wege in der Tropfsteinhöhle komplett barrierefrei sind. Somit kannst du problemlos einen Buggy oder Kinderwagen mitnehmen. Einzige Voraussetzung: Der Buggy bzw. Kinderwagen muss klappbar sein, damit du ihn in die Höhlenbahn mitnehmen kannst.

Etwas ältere Kinder werden garantiert viel Spaß in der Tropfsteinhöhle haben. Während unserer Tour waren mehrere Kinder im Grundschulalter dabei. Was für Erwachsene schon sehr faszinierend ist, fasziniert die Kleinen natürlich noch mehr. Daher ist die Postojna Jama aus unserer Erfahrung ein tolles Erlebnis für Kinder. Auch Jugendliche finden die Höhle in der Regel spannend.

Wir selbst waren mit unserem ca. 11 Wochen alten Sohn in der Höhle. Die Postojna Jama ist auch für den Besuch mit Baby sehr gut ausgelegt. Da wir lieber mit einer Babytrage als mit dem Kinderwagen unterwegs sind, haben wir den Kleinen auch während der Höhlen-Führung in unserer AnzeigeBabytrage von Marsupi gehabt. Das hat wunderbar geklappt. Der Kleine hat sich die Höhle zunächst fasziniert angeschaut und ist dann irgendwann eingeschlafen. So viele Eindrücke machen natürlich irgendwann müde 😉

Wichtig ist jedoch, dass du dein Baby etwas wärmer anziehst. Schließlich liegen die Temperaturen in der Tropfsteinhöhle nur bei etwa 10 Grad Celsius. Daher solltest du deinem Baby einen Pullover oder eine Jacke anziehen. Im Kinderwagen kannst du natürlich auch eine dickere Decke nutzen. Allerdings solltest du bedenken, dass dein Baby während der Fahrt im Höhlenzug nicht im Kinderwagen bleiben kann.

Auf den Toiletten stehen dir zudem auch Wickel-Möglichkeiten zur Verfügung.

Zugfahrt Tropfsteinhöhle Postojna
Für Kinder ist wohl vor allem die Fahrt mit dem Höhlenzug ein Highlight

#11: Fotografieren in der Tropfsteinhöhle

Das Fotografieren ist in der Postojna Höhle prinzipiell erlaubt. Verboten ist es jedoch mit Blitz oder Stativ zu fotografieren. Da die Tropfsteinhöhle gut beleuchtet ist, kannst du aus unserer Erfahrung aber dennoch gute Fotos hinbekommen. In live sieht die Höhle dennoch viel beeindruckender aus, als auf den Fotos. Denn die Dimension und Schönheit der Postojna Jama kann man aus unserer Erfahrung auf Fotos doch nicht zu 100% einfangen. Und irgendwie ist das auch gut so. Denn ein Live-Erlebnis ist und bleibt eben einfach am schönsten 🙂

Slowenien beleuchtete Tropfsteine
Während der Führung werden die Tropfsteine auch beleuchtet, sodass du sie gut sehen und auch fotografieren kannst

#12: Hunde in der Postojna Jama

Da die Postojna Höhle natürlich auch Besucher interessiert, die mit Hund reisen, hat die Höhlen-Verwaltung hierfür zwei Hundezwinger bereit gestellt. Denn aus Gründen des Naturschutzes dürfen die Vierbeiner leider nicht mit in die Tropfsteinhöhle. Sie müssen also draußen warten und werden hierzu in den Zwingern versorgt. Während du die Tropfsteinhöhle besuchst, wird dein Hund also gut betreut. Gegen Vorlage deines Eintrittstickets ist die Nutzung des Hundezwingern sogar kostenlos.

Informationen zur Anreise und zum Parken

Die Postojna Jama befindet sich im südlichen Teil Sloweniens. Da die kroatische Grenze nur ca. 45 Kilometer (etwa 1 Stunde Fahrtzeit) entfernt ist, verbinden viele Gäste den Besuch der Höhle mit ihrer Kroatien-Reise. Das haben wir übrigens auch getan 😉 Am einfachsten ist die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug oder einem Mietwagen.

Aus unserer Erfahrung solltest du etwas mehr Zeit einplanen, wenn du von Kroatien aus über den Grenzübergang Rupa nach Slowenien fährst. Denn je nachdem, wie voll es an der Grenze ist, musst du hier Wartezeit in Kauf nehmen. Es gibt nämlich gleich zwei Grenzposten kurz hintereinander. Einen der kroatischen Polizei und einen der slowenischen Polizei. Bei beiden Grenzposten musst du deinen Pass (Personalausweis oder Reisepass) zur Kontrolle abgeben. Bei der Einreise aus Österreich nach Slowenien ist bei uns keine Grenzkontrolle erfolgt.

Für die Anreise mit einem Fahrzeug listen wir nachfolgend die ungefähren Fahrtzeiten auf:

  • Aus Ljubljana (Slowenien): Ca. 45 Minuten (etwa 53 Kilometer)
  • Aus Triest (Italien): Ca. 45 Minuten (etwa 47,5 Kilometer)
  • Vom Nationalpark Triglav (Slowenien): Ca. 1 Stunde und 15 Minuten (etwa 109 Kilometer)
  • Aus Opatija (Kroatien): Ca. 1 Stunde und 20 Minuten (etwa 62 Kilometer)
  • Aus Udine (Italien): Ca. 1 Stunde und 20 Minuten (etwa 113 Kilometer)
  • Von Rijeka (Kroatien): Ca. 1 Stunde und 30 Minuten (etwa 68 Kilometer)
  • Von Klagenfurt am Wörthersee (Österreich): Ca. 1 Stunde und 50 Minuten (etwa 134 Kilometer)
  • Aus Poreč (Kroatien): Ca. Ca. 1 Stunde und 50 Minuten (etwa 120 Kilometer)
  • Aus Novi Vinodolski (Kroatien): Ca. 2 Stunden (etwa 108 Kilometer)
  • Von Rovinj (Kroatien): Ca. 2 Stunden (etwa 141 Kilometer)

Wenn du über die slowenischen Autobahnen fährst, benötigst du eine Vignette. Diese erhältst du entweder online (z.B. über den Web-Shop des ADAC) oder an jeder Autobahn-Raststätte innerhalb Sloweniens. Auch an den Raststätten in Österreich und Süd-Deutschland werden die slowenischen Vignetten meistens zum Kauf angeboten. Die Vignette kostet für PKWs sowie Wohnmobile bis 3,5 Tonnen derzeit 15 Euro für 7 Tage bzw. 30 Euro für einen Monat (Stand November 2019).

Falls du aus Kroatien über den Grenzübergang Rupa zur Postojna Höhle fährst, benötigst du übrigens keine Vignette. Denn hier nutzt du nur Landstraßen. Die Lage der Postojna Höhle kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Parkplätze und Campingplatz

Das Parken ist kostenpflichtig und kostet für Autos pauschal 5 Euro pro Tag (Stand November 2019). Sofern du im AnzeigeHotel Jama übernachtest, ist das Parken für dich kostenlos. Das Parkticket erhältst du an der Schranke beim Auffahren auf den Parkplatz. Du kannst es dann entweder am Ticketschalter oder an den Kassenautomaten am Parkplatz bezahlen. Um Zeit zu sparen empfehlen wir dir, das Parkticket beim Kauf des Eintrittstickets gleich mit zu bezahlen.

Der Weg vom Parkplatz zum Ticket-Schalter der Höhle beträgt knapp 10 Minuten. Vom Ticketschalter zum Höhlen-Eingang läufst du dann nochmals ca. 3 Minuten.

Koordinaten des Parkplatzes bei Google Maps öffnen »

Für Wohnmobile befindet sich ca. 250 Meter vom Eingang der Höhle entfernt ein Campingplatz. Dieser ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet und kostet 20 Euro pro Nacht (24 Stunden). Der Campingplatz verfügt auch über Strom sowie eine Ver- und Entsorgungsstation für Frischwasser und Abwasser.

Tropfsteinhöhle Slowenien
Auch in der nahen Betrachtung sind die Tropfsteine eindrucksvoll

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Ort Postojna verfügt auch über einen Bahnhof. Hier treffen z.B. Züge aus Ljubljana oder Triest (Italien) ein. Der Bahnhof ist ca. 2 Kilometer von der Postojna Höhle entfernt. Für den Weg solltest du ca. 25 bis 30 Minuten Zeit einplanen. Die Wegbeschreibung kannst du der nachfolgenden Karte entnehmen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Zug-Verbindungen kannst du auf der Webseite von Slovenske železnice prüfen.

Auch per Bus kannst du die Tropfsteinhöhle erreichen. Vor dem Hotel Jama und somit nahe der Höhle gibt es die Bus-Haltestelle „Postojnska jama“. Hierher fahren z.B. öffentliche Busse aus Ljubljana. Den Bus-Fahrplan kannst du unter diesem Link aufrufen.

Standort der Bus-Haltestelle bei Google Maps anzeigen »

Organisierte Ausflüge

Um möglichst wenig Planungsaufwand zu haben, kannst du auch bequem eine organisierte Tour zur Postojna Jama mitmachen. Touren, bei denen du mit dem Reisebus zur Tropfsteinhöhle gebracht wirst, werden z.B. von Zagreb, Rijeka, Ljubljana oder Triest angeboten. Meistens wird der Besuch der Tropfsteinhöhle dann noch mit der Predjama Burg oder einem Sightseeing-Stop in Ljubljana kombiniert.

Tour-Anbieter findest du vor Ort in deinem Urlaubsort oder auch online über die Plattform von GetYourGuide. Hierüber werden beispielsweise folgende Touren angeboten:

Anzeige

Hotel Jama, Camping und weitere Unterkünfte

Wenn du direkt neben der Höhle übernachten möchtest, eignet sich hierfür das Hotel Jama (4 Sterne). Es bietet insgesamt 80 Doppelzimmer, die sich teilweise auch zu einem Familienzimmer miteinander verbinden lassen. Das Hotel wurde im Jahr 2016 komplett renoviert und sieht seither – vor allem von innen – wirklich einladend aus. Es gibt kostenfreies WLAN und das Frühstücks-Buffet bietet auch vegetarische, vegane, glutenfreie Varianten.

Ein großer Vorteil, den du bei einer AnzeigeÜbernachtung im Hotel Jama genießt, ist zudem, dass du dort auch direkt die Eintrittstickets kaufen kannst. Du musst also nicht an der Schlange anstehen, sondern kannst die Tickets bequem an der Hotel-Rezeption erwerben. Und du erhältst hier sogar noch einen Rabatt von 10% auf die Tickets 🙂

Das Hotel ist barrierefrei gestaltet, sodass du hier als Rollstuhlfahrer problemlos übernachten kannst. Auch Hunde sind im Hotel Jama übrigens willkommen. Die Übernachtung im Hotel Jama kostet für 2 Personen im Doppelzimmer ca. 80 Euro in der Nebensaison und ca. 111 Euro in der Hauptsaison (Stand November 2019).

Wenn du etwas preisgünstiger, aber dennoch nahe der Postojna Cave übernachten möchtest, eignen sich darüberhinaus auch die folgenden Unterkünfte (die Preisangaben gelten jeweils für 2 Personen im Doppelzimmer in der Nebensaison):

Anzeige

Hotel Jama Postojna Slowenien
Hier siehst du das Hotel Jama, neben dem sich der Eingang zur Tropfsteinhöhle befindet

Camping nahe der Postojna Höhle

Slowenien ist vor allem in den Sommermonaten auch ein beliebtes Reiseziel zum Campen. Daher findest du natürlich auch nahe der Postojna Höhle einige Campingplätze. Mit dem Wohnmobil, Camper-Van oder Wohnwagen kannst du z.B. auf folgenden Plätzen campen (mit Verlinkung zu Google Maps):

In den Wintermonaten haben die meisten Campingplätze in Slowenien jedoch geschlossen. Meistens endet die Saison am 31. Oktober und beginnt dann wieder Anfang bzw. Mitte April.

Slowenien Postojna Höhle Weg
Hier kannst du den ebenerdigen und breiten Weg erkennen, der dich durch die Tropfsteinhöhle führt

Wetter und Klima in Postojna

Falls du in Postojna einige Tage länger verweilen möchtest, ist natürlich auch das Klima wichtig zur Reiseplanung. Die meisten Besucher kommen im Sommer nach Postojna. Dann erwarten dich sommerliche Temperaturen von durchschnittlich 25 Grad Celsius und viel Sonnenschein. Im Winter hingegen kann es sogar häufig zu Schneefall kommen. Wie fast überall in Europa, ist das Wetter dann mit mehr Niederschlag und weniger Sonnenschein verbunden.

Die statistischen Klimawerte findest du zur Orientierung nachfolgend:

MonatDurchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagTage mit Regen / Schnee (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-Temperatur
Januar3 Stunden10 Tage4 °C
Februar3 Stunden9 Tage5 °C
März4 Stunden9 Tage10 °C
April6 Stunden11 Tage14 °C
Mai8 Stunden10 Tage19 °C
Juni8 Stunden10 Tage22 °C
Juli9 Stunden8 Tage25 °C
August10 Stunden7 Tage25 °C
September8 Stunden7 Tage20 °C
Oktober5 Stunden9 Tage15 °C
November4 Stunden9 Tage9 °C
Dezember2 Stunden10 Tage5 °C

Fazit: Lohnt sich ein Besuch der Postojna Höhle?

Sofern du dich für Tropfsteinhöhlen begeisterst, ist die Postojna Höhle definitiv ein Highlight. Denn die Größe der Adelsburger Grotte ist mehr als eindrucksvoll. Die vielen Stalagmiten, Stalaktiten und Stalagnaten, die du in der Höhle findest, sind wirklich imposant. Selbst wenn du schon mehrere Tropfsteinhöhlen besucht hast, lohnt sich ein Besuch in der Postojna Jama aus unserer Erfahrung sehr. Alleine die Höhlenbahn, mit der du in die Grotte hineinfährst, ist schon etwas ganz Besonderes.

Du solltest dich jedoch darauf einstellen, dass die Höhle touristisch stark erschlossen ist. Was einerseits gut ist (da z.B. auch Menschen mit körperlicher Behinderung dadurch Zugang erhalten), wird andererseits von einigen Besuchern als störend empfunden. Wenn du Besichtigungen in großen Gruppen nicht magst und dich zu viel Tourismus stört, wird die Postojna Höhle vermutlich nicht deinen Geschmack treffen.

Am Ende der Höhlen-Führung gibt es sogar einen Souvenir-Shop, der in die Grotte hineingebaut wurde. Da am Ende der Führung ohnehin kaum Zeit besteht, da die Höhlenbahn auf dich wartet, macht der Souvenir-Shop ohnehin nur wenig Sinn… Naja 😉

In einem Punkt sind sich die Fans und Skeptiker aber meist einig: Die Natur der Postojna Höhle ist spektakulär und eindrucksvoll. Die Höhle selbst ist definitiv gigantisch und ein echtes Meisterwerk der Natur. Aus unserer Sicht solltest du dies anschauen, wenn du in Slowenien bist. Und eventuell das ein oder andere Auge zudrücken, was den Tourismus drum herum betrifft.

Slowenien Postojna Höhle Tropfsteine
Die Tropfsteine erinnern teilweise etwas an Wasserfälle

Wie ist deine Erfahrung zur Postojna Höhle? Bist du auch schon einmal hier gewesen und hast Lust, deine Tipps und Eindrücke zu teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Auch Fragen sind hier natürlich möglich.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Slowenien wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.