// Keine Kommentare

Wenn du nach Madeira reist, ist ein Besuch in Santana fast schon Pflicht. Denn der Kreis bietet einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Dabei tragen sowohl der Kreis wie auch der Ort den Namen Santana. Das Wandern gehört hier zu den gefragtesten Aktivitäten. Denn mit dem Pico Ruivo, Queimadas und der Levada do Rei liegen drei der meistfrequentierten Wanderrouten in dieser Region. Zudem gibt es lohnenswerte Aussichtspunkte, eine Seilbahn und traditionelle Häuser mit Strohdach zu entdecken. Auch der ein oder andere Strand ist in Santana vorhanden.

Anzeige

Der Ort Santana liegt an der Nordküste von Madeira. Hier ist es besonders grün. Daher ist das Wetter tendenziell auch etwas bewölkter und regnerischer als im Süden der Insel. Die Entfernung zur Insel-Hauptstadt Funchal beträgt auf dem schnellsten Weg ca. 45 Fahrminuten.

Zum Kreis von Santana gehören neben dem Ort selbst auch die Gemeinden Arco de São Jorge, Ilha, Faial, São Jorge und São Roque do Faial. Demzufolge zählt u.a. auch der Pico Ruivo zum Kreis Santana. Hierbei handelt es sich um die höchste Erhebung von Madeira und eine der wichtigen Sehenswürdigkeiten der Insel.

Madeira nach Kreisen Santana
Der Kreis Santana liegt an der Nordküste von Madeira

Allgemein findest du in Santana vorwiegend Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Es gibt jedoch auch eine kleine Auswahl an Hotels. Besonders beliebt ist dabei das AnzeigeHotel Quinta Do Furao (4 Sterne). Es bietet Meerblick, einen beheizten Innen- und Außenpool, ein Wellnesscenter mit Sauna und Fitnessbereich sowie einen Kinderspielplatz und Familienzimmer.

Top 10 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Santana auf Madeira

Die zehn meistbesuchten Sehenswürdigkeiten im Kreis Santana stellen wir dir nachfolgend vor. Dabei findest du eine bunte Mischung aus Wanderungen, Aussichtspunkten, Orten am Meer und weiteren Aktivitäten.

Kreis Santana Madeira Landschaft
Der Kreis Santana bietet viel grüne Natur

#1: Casas típicas de Santana

Das Wahrzeichen des Kreises sind die traditionellen Strohdachhäuser in Dreiecksform. Sie sind zugleich auch eines der typischen Bilder von Madeira. Um die Strohdachhäuser zu sehen, gibt es auf der Insel mehrere Möglichkeiten. Die beste davon besteht im Ortszentrum von Santana. Hier stehen am Ortseingang vier traditionelle Reetdachhäuser. Sie beherbergen kleine Läden, in denen Besucher traditionelle Speisen, Getränke, Souvenirs und Schmuck kaufen können.

Die Häuser sind von außen sowie von innen kostenfrei zugänglich. Schräg gegenüber befindet sich ein kleines, kostenfreies Parkhaus. Seitlich davon gibt es zudem kostenfreie Toiletten (auch behindertengerecht) sowie Restaurants und Souvenirgeschäfte. Wenn du durch den Ort läufst, kannst du noch weitere, privat bewohnte Dreieckshäuser mit Reetdach sehen.

Standort der Reetdachhäuser bei Google Maps aufrufen »

Traditionelles Reetdachhaus Madeira Santana
Hier siehst du eines der traditionellen Reetdachhäuser von Santana

Parque Temático da Madeira

Wenn du die traditionellen Häuser auch eingerichtet von innen anschauen möchtest, ist ein Besuch im Parque Temático da Madeira empfehlenswert. Der kleine Park liegt ca. 350 Meter von den Casas típicas (siehe oben) entfernt. Vor Ort kannst du sehen, wie früher in den Reetdachhäusern gewohnt wurde. Zudem bietet der Park Blumen und Einblick in traditionelle, handwerkliche Arbeiten. Der Besuch ist insbesondere für Familien mit kleinen Kindern interessant.

Eintritt: 10 Euro pro Person / 6 Euro für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sowie Senioren ab 65 Jahren und Gruppen ab 5 Personen / 2 Euro für Kinder zwischen 4 und 5 Jahren / Frei für Kinder unter 4 Jahren

Öffnungszeiten: Dienstags bis sonntags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr (von April bis Oktober zwischen 10:00 und 19:00 Uhr)

Standort des Themenparks bei Google Maps öffnen »

#2: Parque Florestal das Queimadas

Zum Wandern bietet Queimadas einen der schönsten Orte auf Madeira. Vom kostenpflichtigen Wanderparkplatz (Google Maps) starten mehrere Wanderwege. Der beliebteste Weg führt entlang der Levada do Caldeirão Verde (PR9). Durch die grüne Natur, vorbei an mehreren Wasserfällen und durch Tunnel hindurch, gibt es zwei mögliche Endpunkte der Wanderung:

  • Den grünen Kessel (Caldeirão Verde) mit einem ca. 100 Meter hohen Wasserfall: 6,5 Kilometer pro Strecke (13 Kilometer insgesamt) und ca. 4 Stunden Gehzeit
  • Den Höllen-Kessel (Caldeirão do Inferno): Vom Caldeirão Verde weitere 1,5 Kilometer entfernt (Gesamtlänge 16 Kilometer und ca. 5,5 bis 6 Stunden Gehzeit)

Der Wanderweg verläuft überwiegend flach und ist daher einfach eingestuft. Für die Gehzeit benötigst du jedoch etwas mehr Kondition. Details zur Wanderung findest du in unserem Beitrag “Queimadas – Madeiras schönste Levada Wanderung zum grünen Kessel“.

Sofern du mit Rollstuhl oder Kinderwagen einen Wanderweg absolvieren möchtest, startet von Queimadas auch ein kurzer, ebenerdiger Weg. Der Weg trägt den Namen “Um caminho para todos”, was übersetzt so viel wie “ein Weg für alle” heißt. Die Länge der Strecke liegt bei 2,1 Kilometern bzw. 4,2 Kilometern hin und zurück. Als Gehzeit kannst du ca. eine Stunde einplanen. Der Weg für alle verläuft an der Levada entlang zwischen dem Parkplatz Queimadas und dem kostenfreien Parkplatz an der Levada do Caldeirão Verde (Google Maps).

Levada do Caldeirão Verde PR9 Santana
Der Weg entlang der Levada do Caldeirão Verde ist landschaftlich besonders schön

#3: Pico Ruivo und Achada do Teixeira

In den Ranglisten zu den Top Sehenswürdigkeiten auf Madeira ist der Pico Ruivo in der Regel weit vorne. Der 1.862 Meter hohe Berg stellt die höchste Erhebung auf Madeira dar. Zudem ist er auch der dritthöchste Berg Portugals. Der Gipfel ist nur zu Fuß über Wanderwege erreichbar. Um auf den Pico Ruivo zu gelangen, hast du zwei Möglichkeiten:

  1. Wanderung von Achada do Teixeira (einfacher Weg): Hin und zurück ca. 6 Kilometer lang bzw. ca. 1,5 Stunden Gehzeit
  2. Wanderung vom Pico Arieiro (schwerer, aber landschaftlich besonders schöner Weg): Hin und zurück 12,2 bzw. 14 Kilometer (je nach Route) mit über 1.000 Höhenmetern und etwa 7 Stunden Gehzeit

Du kannst beide Wege auch miteinander kombinieren. In diesem Fall empfehlen wir, die Wanderung am Pico Arieiro zu starten. Vom Pico Ruivo kannst du den Abstieg dann zu Achada do Teixeira machen. Hierbei bist du ca. 9,1 bzw. 10 Kilometer unterwegs (je nach Route). Die Gehzeit beträgt dann etwa 4 Stunden.

Für diese Variante musst du die An- und Abreise jedoch mit dem Taxi, Anzeigeeiner organisierten Tour oder mit zwei Mietwagen planen. Denn zwischen dem Start- und Endpunkt der Wanderung gibt es keine Straße. Somit liegen die Punkte von der Fahrstrecke etwa 1 Stunde voneinander entfernt.

Startpunkt Achadas do Teixeira bei Google Maps anzeigen »

Startpunkt am Pico Arieiro bei Google Maps aufrufen »

Die Lage der beiden Ausgangspunkte für die Wanderung zum Pico Ruivo kannst du nachfolgend auch auf der Karte sehen:

Google Maps

Durch das Laden akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Google

Karte laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiAwOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5nb29nbGUuY29tL21hcHMvZW1iZWQ/cGI9ITFtMjchMW0xMiExbTMhMWQ5MDczNC43NzM4MDQxOTUxNSEyZC0xNi45NDgzMTM0NzgwNDU0MDchM2QzMi43NDM3MzkwNDM3MDMwMSEybTMhMWYwITJmMCEzZjAhM20yITFpMTAyNCEyaTc2OCE0ZjEzLjEhNG0xMiEzZTAhNG00ITFzMHgwJTNBMHhmZTMyZmRhMTY5OGM0Y2VlITNtMiExZDMyLjc2NTAyMjQhMmQtMTYuOTIxMTQxNyE0bTUhMXMweGM2MDVmNjM2ODNiM2IzYiUzQTB4YjdkOGVmYjEyZjI0Njk0NSEyc1BSMSUyMFZlcmVkYSUyMGRvJTIwQXJlZWlybyUyQyUyMFBpY28lMjBkbyUyMEFyZWVpcm8lMkMlMjA5MjMwLTIxMiUyMFNhbnRhbmElMkMlMjBQb3J0dWdhbCEzbTIhMWQzMi43MzUzMDMzITJkLTE2LjkyODg0NjA5OTk5OTk5OCE1ZTAhM20yITFzZGUhMnNkZSE0djE2NTE0OTkxNjQwODAhNW0yITFzZGUhMnNkZSIgd2lkdGg9Ijc4MCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Besuchszeit für den Pico Ruivo

Aufgrund der Höhe befindet sich der Pico Ruivo oft auch in der Wolkendecke. Dann wirkt es so, als stündest du mitten im Nebel. Die Sicht ist entsprechend schlecht. Daher ist die Besuchszeit hier besonders wichtig. Tendenziell hast du morgens zum Sonnenaufgang die besten Chancen darauf, die Aussicht vom Pico Ruivo ohne Wolken genießen zu können. An einigen Tagen erreichen die Wolken ab ca. 12 Uhr mittags den Berggipfel.

Aus unserer eigenen Erfahrung ist eine vorherige Wetterprognose jedoch schwierig. In den Wintermonaten haben wir Madeiras Berglandschaft fast ausschließlich bewölkt erlebt. Auch zum Sonnenaufgang war die Wolkendecke so dicht, dass man leider gar nichts sehen konnte. Um zu vermeiden, dass du umsonst hinauf zu den Wanderparkplätzen fährst, hilft die Webcam.

Sobald die Sonne aufgegangen ist, kannst du sehen, ob sich derzeit Wolken am Aussichtspunkt des Pico Arieiro befinden. Ist die Sicht wolkenfrei, herrscht gerade die beste Besuchszeit für den Pico Ruivo. Sofern du einen wolkenfreien Tag erwischst, ist auch der Sonnenuntergang vom Pico Ruivo sehr schön anzusehen.

Wandern Madeira Pico Ruivo
Der Wanderweg zum Pico Ruivo bietet bei schönem Wetter ein atemberaubendes Bergpanorama (Foto von Michał über pixabay)

#4: Levada dos Balcões

Eine weitere schöne Wanderung, die im Kreis Santana liegt, ist der Weg entlang der Levada dos Balcões (PR11). Es handelt sich hierbei um einen einfachen, nahezu barrierefreien Weg. Er startet in Ribeiro Frio. Die Strecke entlang der Levada führt dich zum Balcões Aussichtspunkt. Hin und zurück läufst du dabei ca. 3 Kilometer. Mit Aufenthalt am Aussichtspunkt kannst du für diesen Ausflug etwa 1,5 Stunden Zeit einplanen. Am Start- und Endpunkt sowie unterwegs findest du auch Restaurants zum Einkehren.

Der Balcões Aussichtspunkt bietet einen schönen Blick auf die Berglandschaft von Santana. Zudem kannst du Faial und den Atlantik in der Ferne sehen. Am Aussichtspunkt sind in der Regel auch einige Vögel zu sehen. Sie sind zutraulich und daran gewöhnt, von Besuchern gefüttert zu werden.

Startpunkt der Balcões Wanderung bei Google Maps aufrufen »

Ausblick Balcões Madeira
Ausblick ins Landesinnere vom Aussichtspunkt Balcões

Zusatz-Tipp: Sofern du länger wandern möchtest, kannst du von Ribeiro Frio auch der Levada do Furado folgen. Sie ist 11 Kilometer lang und endet in Portela. Für die Wanderung benötigst du ca. 5 Stunden Zeit. Unterwegs erwarten dich mehrere Wasserfälle und Aussichtspunkte.

#5: Rocha do Navio

Ein ebenfalls sehr schöner, aber vergleichsweise wenig bekannter Ort auf Madeira ist Rocha do Navio. Nahe dem Ort Santana führt eine Seilbahn hinunter zum Meer. Vor Ort gibt es zwei Wasserfälle, an denen die Seilbahn vorbeifährt. Daher erlebst du bei der Fahrt hinab eine wahre Panorama-Aussicht. Zur rechten Seite die Wasserfälle und Berge und zur linken Seite das Meer. Aus unserer Sicht ist die Seilbahn zu Rocha do Navio daher die schönste Seilbahnfahrt auf Madeira.

Seilbahn Rocha do Navio Wasserfall Santana
Hier kannst du gut sehen, wie nah die Seilbahn am Wasserfall vorbeifährt

Alternativ kannst du den Weg hinab zum Meer auch zu Fuß absolvieren. Der Wanderweg startet nahe der Seilbahnstation. Dort findest du auch einen schönen Aussichtspunkt. Sofern du dich für die Seilbahnfahrt entscheidest, kostet die Ab- und Auffahrt 5 Euro pro Person (1 Euro für Kinder bis 12 Jahre). Die Fahrt ist mit ca. 5 bis 6 Minuten vergleichsweise kurz, aber besonders eindrucksvoll.

Hinweis: Nachdem sich eine Gondel Ende März 2022 durch Sturm aus der Verankerung gelöst hat, ist die Rocha do Navio Seilbahn übergangsweise geschlossen. Der Vorfall ereignete sich außerhalb der Betriebszeiten, sodass kein Personenschaden entstand. Die Seilbahn soll voraussichtlich im Juli oder August 2022 wieder öffnen.

Am Meer angekommen, erwartet dich ein Küstenweg. Mit Blick auf den Atlantik kannst du die Küste entlang gehen und näher zum Wasserfall hinauflaufen. Unterwegs gibt es eine Hollywoodschaukel und einen Picknickplatz.

Standort der Seilbahnstation bei Google Maps anzeigen »

Hollywoodschaukel Rocha do Navio Madeira
Bei Rocha do Navio erwartet dich eine Hollywoodschaukel mit Meerblick

#6: Ruínas de São Jorge

Ein interessanter Ort, der vor allem durch Instagram bekannt wurde, sind die Ruínas de São Jorge. Sie befinden sich direkt am Meer und liegen am Strand von São Jorge.

Vom kostenfreien Parkplatz aus läufst du zunächst am “Complexo Balnear do Calhau de São Jorge” vorbei. Hierbei handelt es sich um eine Süßwasserlagune, die direkt am Strand liegt. Die Lagune wird von einem Bach gespeist. Sie ist ganzjährig zugänglich und erreicht eine Wassertiefe von bis zu 5 Metern. Darüber befindet sich ein Restaurant mit insgesamt drei Pools. Die Nutzung ist kostenfrei, sofern du etwas im Restaurant verzehrst. Das Restaurant und seine Pool-Anlage sind jedoch nur in den Sommermonaten geöffnet.

Nach ca. 5 Minuten erreichst du die Ruinen von São Jorge. Die Anlage ist an sich wenig spektakulär, da kaum noch Ruinen vorhanden sind. Eindrucksvoll ist jedoch der Torbogen, der ein beliebtes Fotomotiv darstellt. Durch den Torbogen kannst du direkt zum Strand hindurchlaufen. Es handelt sich also im wahrsten Sinne des Wortes um ein Tor zum Meer. Früher stand hier eine Zuckerrohrmühle.

Auch landschaftlich ist die Region rund um die Ruinen schön und lohnenswert anzuschauen.

Standort der Ruinen bei Google Maps öffnen »

Ruínas de São Jorge Santana Madeira
Madeiras Tor zum Meer am Strand von São Jorge

#7: Miradouro da Vigia

Der Kreis Santana bietet viele schöne Aussichtspunkte. Einer, der eine besonders schöne Aussicht bietet, ist der Miradouro da Vigia. Du erreichst ihn problemlos mit dem Auto. Vom Aussichtspunkt hast du einen schönen Blick auf die Küste. Zudem kannst du den kleinen Leuchtturm von Vigia in der Ferne sehen. Zum Leuchtturm führt zudem auch eine Straße, sofern du ihn von Nahem anschauen möchtest. Der Weg ist vor Ort mit “Farol” (Leuchtturm) ausgeschildert.

Am Aussichtspunkt befinden sich Bänke, sodass du hier auch länger verweilen kannst. Zudem wachsen dort auch die für Madeira typischen Strelitzien.

Standort des Aussichtspunkts bei Google Maps aufrufen »

Miradouro da Vigia Ausblick Leuchtturm
Ausblick vom Miradouro da Vigia auf den Leuchtturm

#8: Miradouro da Beira da Quinta

Ein weiterer schöner Aussichtspunkt im Kreis Santana ist der Miradouro da Beira da Quinta. Er befindet sich am Rand der ER101. Von hier hast du einen guten Blick auf den Ort Arco de São Jorge. Zudem siehst du den Atlantik und einen Teil der grünen Nordküste von Madeira. Je nach Jahreszeit kannst du am Rand des Aussichtspunkts auch einige Blumen blühen sehen. Bei schönem Wetter laden Bänke zum Verweilen ein.

Standort des Miradouro da Beira da Quinta bei Google Maps öffnen »

Madeira Miradouro da Beira da Quinta Ausblick Arco de São Jorge
Ausblick vom Miradouro da Beira da Quinta

#9: Levada do Rei (PR18)

Ebenso wie die Levada do Caldeirão Verde (siehe #2) und der Aufstieg zum Pico Ruivo (siehe #3), zählt auch die Levada do Rei (PR18) zu den beliebtesten Wanderungen auf Madeira. Sie ist insgesamt jedoch weniger frequentiert, sodass du hier meist mehr Ruhe genießt. Die Levada-Wanderung ist insgesamt ca. 9,5 Kilometer lang. Da es kaum Steigungen gibt, ist der Weg in etwa 3 Stunden Wanderzeit geschafft.

Das Highlight ist ein Wasserfall, der über den Gehweg fließt. Du kannst hier unter dem Wasserfall entlanglaufen. Am Start- und Endpunkt der Levada findest du zudem das Restaurant “Quinta Levada do Rei”. Es bietet warme Speisen sowie Kuchen. Darüber hinaus leben am Restaurant auch einige Tiere. Zu sehen gibt es Hühner, Gänse, Pfaue, Fische, Ziegen und Hasen. Daher ist der Besuch auch mit Kindern empfehlenswert.

Startpunkt der Levada do Rei bei Google Maps anzeigen »

Levada do Rei flacher Weg
Der Weg entlang der Levada do Rei bietet kaum Steigung und ist daher einfach zu gehen

#10: Miradouro do Guindaste und Praia do Faial

Beim Miradouro do Guindaste handelt es sich um einen Aussichtspunkt am Meer. Er ist ohne langen Fußweg mit dem Auto erreichbar. Vom Aussichtspunkt blickst du auf die Steilfelsen, den Atlantik und den Strand von Faial. Auch wenn es sich vielleicht nicht um den spektakulärsten der vielen Aussichtspunkte auf Madeira handelt, ist der Besuch hier dennoch lohnenswert.

Küste Praia do Faial Madeira
Ausblick auf die Nordküste von Madeira

Ein Stück weiter erreichst du dann den Strand von Faial (Praia do Faial). Auch wenn dies möglicherweise nicht der schönste Strand auf Madeira ist, bietet er dennoch gute Bedingungen. Der Badebereich gleicht beinah einem Naturpool. Er ist zwar zum Meer hin geöffnet, aber dennoch gut vor einschlagenden Wellen geschützt. Treppen und ein Geländer helfen dabei, ins Meer zu gelangen. Der kleine Strand besteht aus Kies und Steinen.

Oberhalb des Strands gibt es eine Strandbar, die Getränke und Snacks serviert. Daneben befinden sich Duschen, Toiletten und ein flaches Badebecken für kleine Kinder. Auch ein Fußballplatz und ein kleiner Kinderspielplatz sind vorhanden. Eindrucksvoll zu sehen sind auch die Felsen seitlich der Praia. Und auch generell ist die Landschaft um den Strand herum schön anzuschauen.

Standort des Miradouro do Guindaste bei Google Maps aufrufen »

Standort der Praia do Faial bei Google Maps öffnen »

Felsen Strand Faial Madeira
Am Strand von Faial lohnt sich auch der Blick hinauf auf die Felsen

Restaurant Empfehlung in Santana (Faial)

Von den vielen Restaurants, die du im Kreis Santana findest, hat uns eines besonders gut gefallen: Die Grutas do Faial. Hier ist nicht nur das Essen gut, sondern auch das Ambiente. Du sitzt in einer Höhle, die zum Restaurant ausgebaut wurde. Das Höhlen-Restaurant liegt am Rand der VE1 zwischen Faial und Porto da Cruz. Besonders empfehlenswert sind hier die frischen Knoblauch-Pommes mit einem der hausgemachten Burger.

Standort des Höhlen-Restaurants bei Google Maps anzeigen »

Grutas do Faial Restaurant Santana
Die Grutas do Faial bieten dir ein außergewöhnliches Ambiente zum Essen

Klima und Wetter in Santana

Allgemein wird der grüne Norden von Madeira häufiger von Wolken und Regen heimgesucht, als die übrigen Regionen der Insel. Aus diesem Grund ist die Vegetation im Kreis Santana auch besonders üppig. Sofern du viel Wert auf Sonnenschein im Urlaub legst, ist der Inselnorden daher meist nicht die ideale Wahl. Zum Wandern und für Liebhaber der grünen Natur ist Santana hingegen ein gut geeigneter Urlaubsort.

Anzeige

Zur Orientierung findest du nachfolgend die statistischen Klimawerte für den Kreis.

MonatRegentage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar17 Tage4 Stunden16 °C18 °C
Februar16 Tage5 Stunden16 °C17 °C
März18 Tage5 Stunden18 °C17 °C
April14 Tage6 Stunden19 °C17 °C
Mai8 Tage7 Stunden20 °C18 °C
Juni3 Tage8 Stunden21 °C20 °C
Juli1 Tag8 Stunden23 °C21 °C
August2 Tage8 Stunden23 °C22 °C
September7 Tage6 Stunden23 °C22 °C
Oktober21 Tage5 Stunden21 °C22 °C
November20 Tage4 Stunden19 °C20 °C
Dezember25 Tage4 Stunden17 °C19 °C

Unser Fazit: Wie lohnenswert ist Santana auf Madeira?

Aus unserer Erfahrung gehört Santana zu den besonders lohnenswerten Kreisen auf Madeira. Insbesondere zum Wandern hast du hier gute Möglichkeiten. Während wir persönlich den Ort Santana nicht allzu spannend finden, bietet der Kreis einige der Top Sehenswürdigkeiten der Insel. Sofern du gut damit leben kannst, dass in anderen Teilen der Insel meist noch häufiger die Sonne scheint, ist Santana ein gut gewählter Urlaubsort. Auch als Ausflugsziel eignet sich der Kreis perfekt.

Da Funchal eine ca. 45-minütige Autofahrt entfernt ist, liegt das touristische Zentrum der Insel woanders. Dementsprechend ist es in den meisten Orten von Santana nicht überfüllt. Mit Ausnahme der beliebten Wanderwege zu den Stoßzeiten, finden Ruhesuchende hier ihren Wohlfühlort.

Wie sind deine Erfahrungen zu Santana? Hast du Lust deine Eindrücke, Tipps und Erlebnisse zu teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Sofern du noch Fragen zu Madeira hast, kannst du das Kommentarfeld ebenfalls gerne nutzen.

Anzeige

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Madeira wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.