// Keine Kommentare

Der kleine Ort Porto Moniz gehört für die meisten Urlauber zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Madeira. Grund hierfür sind vor allem die Lava Pools bzw. Naturschwimmbecken. Sie gelten als schönste Bademöglichkeit auf der Insel. Vor allem im Sommer, wenn das Wetter auf Madeira größtenteils warm und sonnig ist, sind sie daher beliebt.

Anzeige

Von Funchal aus erreichst du Porto Moniz nach einer ca. 1-stündigen Auto- bzw. Busfahrt. Ein Tagesausflug ist also gut möglich. Für alle, die gerne länger bleiben möchten, gibt es zudem einige Hotels. Beliebt sind vor allem das AnzeigeHotel Aqua Natura Bay und das AnzeigeHotel Aqua Natura Madeira (beide 4 Sterne). Beide Hotels bieten Meerblick, einen Wellnessbereich und einen Fitnessraum.

Madeira Porto Moniz Lava Pools
Die natürlichen Lava Pools sind das Wahrzeichen von Porto Moniz und zugleich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Madeira

Der Vorteil bei einem längeren Aufenthalt liegt vorwiegend darin, dass du den Ort auch ruhig erleben kannst. Porto Moniz war früher ein Fischerdorf. Mittlerweile begeistern sich jedoch viele Touristen für die Lava Pools. Daher ist es zwischen 11:00 und 15:00 Uhr oft voll und trubelig. In der Regel ist dies auch das Zeitfenster, in dem die Touristenbusse mit Tagesgästen kommen. Vor und nach dieser Stoßzeit kehrt meist eine angenehme Ruhe in den Ort ein.

Die Restaurants vor Ort bieten nicht nur leckeres Essen, sondern oft auch einen schönen Ausblick aufs Meer. Insbesondere an wellenreichen Tagen ist dies ein echtes Highlight! Für Kinder gibt es in Porto Moniz zudem ein Aquarium (“Aquário da Madeira”) sowie einen kleinen Schildkröten-Zoo (“Jurassic Turtles”).

Zum Kreis von Porto Moniz gehören neben dem Ort selbst auch die Orte Ribeira da Janela, Seixal und Achadas da Cruz. Es handelt sich um den nordwestlichsten Kreis von Madeira.

Madeira nach Kreisen Porto Moniz
Zum Kreis zugehörig sind neben dem Ort Porto Moniz auch die Orte Achadas da Cruz, Ribeira da Janela und Seixal

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Porto Moniz auf Madeira

In Porto Moniz kannst du einen Kurzbesuch ebenso gut verbringen wie einen Ganztagsausflug oder auch mehrere Tage bzw. Wochen am Stück. Was es vor Ort zu entdecken gibt, zeigen wir dir nachfolgend. Besonders lohnenswert sind aus unserer Sicht #1, #2, #7, #9 und #10.

In Porto Moniz gibt es übrigens fast nur kostenpflichtige Parkplätze. Sofern du Anzeigemit dem Mietwagen anreist, empfehlen wir dir diesen kostenfreien Parkplatz (Google Maps).

Mietwagen Madeira
Die Anreise nach Porto Moniz ist am besten mit dem Mietwagen möglich. Es gibt zwar auch Bus-Verbindungen, jedoch erfordern diese viel Zeit und Geduld.

#1: Natürliche Lava Pools (Piscinas Naturais Velhas / Cachalote)

In Porto Moniz findest du an zwei Stellen die aus Lava entstandenen Badebecken. Einmal sind sie überwiegend naturbelassen und kostenlos. Ein Stück weiter gleichen sie dann eher einem Schwimmbad und sind kostenpflichtig (siehe #2).

Bei den Piscinas Naturais Velhas (auch Piscinas Naturais Cachalote genannt) handelt es sich um die kostenfreien, natürlichen Lava Pools nahe dem Hafen. Es gibt einen hübsch angelegten Weg, der dich zum Einstieg in die Naturpools führt. Direkt daneben bietet das Restaurante Cachalote einen Innenbereich mit Panoramasicht sowie eine Außenterrasse gleich neben den Badebecken. Angeboten werden dort vorwiegend Fisch und Meeresfrüchte. Zudem steht auch Steak auf der Speisekarte.

Aus unserer Erfahrung sind die natürlichen Lava Pools bei hohem Wellengang aus Sicherheitsgründen mit einem Seil abgesperrt. Der Zugang ist dennoch möglich und wird von einigen Gästen auch genutzt. Die Wellen können je nach Wetterlage in die Naturpools hinein schlagen, was für Badegäste gefährlich sein kann. Vor allem im Sommer herrscht in der Regel aber mäßiger Wellengang und das Baden ist bei hohen Temperaturen und Sonnenschein gut möglich.

An den Piscinas Naturais Velhas gibt es keine Badeaufsicht.

Standort der Piscinas Naturais Velhas bei Google Maps anschauen »

Porto Moniz Lava Pools Piscinas Naturais Velhas Cachalote
Die natürlichen Lava Pools sind das Wahrzeichen und Hauptanziehungspunkt für Touristen in Porto Moniz

#2: Naturschwimmbecken (Piscinas Naturais de Porto Moniz)

Ebenfalls beliebt sind die Naturschwimmbecken am westlichen Ende des Orts. Sie heißen Piscinas Naturais de Porto Moniz. Im Gegensatz zu den Piscinas Naturais Velhas (siehe #1), sind diese Lava Pools kostenpflichtig und verfügen über Rettungsschwimmer. Zudem gibt es hier auch einen Kinderspielplatz, Liegestühle und Sonnenschirme. Obwohl die Naturschwimmbecken im Vergleich etwas weniger natürlich sind, findest du auch hier viel Lavagestein.

Anzeige

Sofern sie nicht wegen hohem Wellengang geschlossen bleiben, sind die Piscinas Naturais de Porto Moniz ganzjährig zwischen 9:00 und 17:00 Uhr geöffnet (im Sommer bis 19:00 Uhr). Die Eintrittsgebühren sind wie folgt:

  • 3,00 Euro pro Person (ab einem Alter von 3 Jahren)
  • 1,50 Euro für Schüler und Studenten sowie Senioren ab 65 Jahre
  • Kostenfrei für Kinder unter 3 Jahren sowie Menschen mit einem Behindertengrad von 60% oder mehr

Aufgrund der Badeaufsicht sowie dem Kinderspielplatz, eignen sich die Naturschwimmbecken insbesondere für Familien. Zudem bieten sie durch die Liegestühle und Sonnenschirme die idealen Bedingungen, um einen längeren Badeaufenthalt zu verbringen. Auch Umkleidekabinen und eine Snackbar sind vorhanden.

Standort der Naturschwimmbecken bei Google Maps öffnen »

Naturschwimmbecken Porto Moniz Madeira
Hier siehst du das Naturschwimmbecken von oben

#3: Forte de São João Baptista

Kein allzu großes Highlight, aber dennoch den kurzen Aufstieg wert, ist die Festung “Forte de São João Baptista”. Sie befindet sich direkt neben den Cachalote Lava Pools (siehe #1) und wurde im Jahr 1730 errichtet. Ursprünglich diente sie zum Schutz vor Piratenangriffen. Nachdem sie zu Ruinen verfallen war, kaufte die Stadtverwaltung die ehemalige Festung im Jahr 1998 und restaurierte sie. Das heutige Bauwerk ist also nicht mehr das Original, aber eine originalgetreue Nachbildung.

Anzeige

Dennoch lohnt sich der kurze Gang hinauf aufs Flachdach der Festung (kostenfrei). Du hast von dort einen schönen Blick aufs Meer und den kleinen Hafen. Auf der Rückseite der Festung gibt es zudem einen künstlichen Stufen-Wasserfall. Im unteren Teil befinden sich seit 2005 das Aquarium (siehe #4) sowie öffentliche Toiletten mit 50-Cent Einwurf.

Forte de São João Baptista Madeira
Bei der Forte de São João Baptista handelt es sich um eine originalgetreue Nachbildung

#4: Aquário da Madeira

Im Aquarium von Porto Moniz sollen Besucher die Meereswelt rund um Madeira kennenlernen. Hierzu gibt es insgesamt 12 Wasserbecken mit über 90 verschiedenen Meerestierarten. Madeiras Aquarium ist damit nicht riesengroß, aber vor allem für den Besuch mit kleineren Kindern gut geeignet. Highlight sind hier u.a. Rochen und Haie. In einem der Becken können Besucher auch tauchen. Ein Tauchschein ist hierfür nicht erforderlich.

Das Aquarium ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise sind wie folgt:

  • 7 Euro pro Person
  • Ab 5 Personen: 5 Euro pro Person
  • Kinder von 5 bis 14 Jahren sowie Senioren ab 65 Jahre: 4 Euro pro Person
  • Kostenlos für Kinder unter 5 Jahre sowie Menschen mit Behinderung
Aquário da Madeira Porto Moniz
Das Aquário da Madeira ist nicht allzu groß, aber vor allem für kleinere Kinder dennoch ein interessantes Ausflugsziel

#5: Jurassic Turtles

Ebenfalls eher klein, aber vor allem für Kinder interessant ist der Schildkröten-Zoo “Jurassic Turtles”. Hier leben sowohl Wasser- wie auch Landschildkröten. Der Eintritt liegt bei 2,50 Euro pro Person. Du solltest jedoch wissen, dass die Terrarien bzw. Gehege der Schildkröten recht klein und teilweise nicht artgerecht sind.

#6: Miradouro da Santinha

Wenn du über die ER101 nach Porto Moniz kommst, fährst du an einem lohnenswerten Aussichtspunkt vorbei. Vom Miradouro da Santinha hast du einen schönen Blick auf Porto Moniz und das Naturschwimmbecken (siehe #2). Der Aussichtspunkt liegt direkt am Straßenrand mit guten Parkmöglichkeiten. Der Zugang ist kostenfrei.

Standort des Aussichtspunkts bei Google Maps anzeigen »

Anzeige
Madeira Miradouro da Santinha
Blick auf Porto Moniz vom Miradouro da Santinha

#7: Achadas da Cruz

Ebenfalls zur Gemeinde von Porto Moniz gehört Achadas da Cruz. Hier kannst du die steilste Seilbahn von Madeira erleben. Zu Beginn beträgt das Gefälle laut Infotafel 98%! Daher ist die Seilbahnfahrt aus unserer Sicht ein eindrucksvolles und empfehlenswertes Erlebnis. Von den Naturschwimmbecken in Porto Moniz dauert die Anfahrt ca. 20 Minuten.

Da die Seilbahn nur zwei Gondeln hat, musst du je nach Tageszeit ggf. etwas warten. Aus unserer Erfahrung ist nachmittags ab ca. 16:00 Uhr jedoch nicht mehr viel los, sodass es kaum Wartezeit gibt. Die Seilbahn ist täglich zwischen 8:00 und 12:00 Uhr sowie zwischen 13:00 und 18:00 Uhr in Betrieb. Die letzte Auffahrt findet um ca. 17:50 Uhr statt. Die Preise für die Seilbahnfahrt sind wie folgt:

  • 5 Euro pro Person (Hin- und Rückfahrt)
  • 3 Euro pro Person einfache Fahrt (rauf oder runter)
  • 2 Euro pro Person für Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahre sowie Personen mit eingeschränkter Mobilität (Hin- und Rückfahrt)

Kostenfreie Toiletten stehen sowohl oben wie auch unten an der Seilbahn zur Verfügung. Oben gibt es zudem ein Café.

Seilbahn Achadas da Cruz Madeira
Wenn du am späten Nachmittag mit der Seilbahn fährst, kannst du je nach Jahreszeit die untergehende Sonne von der Gondel aus sehen

Unten angekommen

Achadas da Cruz bietet dir einen schönen Wanderweg an der Küste entlang. Da der Weg ebenerdig ist, kannst du hier sogar mit Rollstuhl bzw. Kinderwagen entlang fahren. Vom Küstenweg kannst du zudem einen großen Wasserfall in der Ferne sehen, der sich ins Meer ergießt. Außerdem gibt es Wege, die durch die überwiegend landschaftlich genutzten Parzellen führen. Hier siehst du einige kleine Bauernhäuser.

Aus unserer Sicht ist Achadas da Cruz landschaftlich reizvoll und in Kombination mit der Seilbahnfahrt eines der besten Erlebnisse auf Madeira. Für den Aufenthalt an der Küste reicht eine Stunde Zeit in der Regel aus. Du kannst hier aber natürlich auch länger verweilen.

Standort der Seilbahn bei Google Maps aufrufen »

Madeira Achadas da Cruz
Achadas da Cruz ist einer der Orte auf Madeira, die uns besonders gut gefallen haben

#8: Ribeira da Janela

Der kleine Nachbarort von Porto Moniz trägt den Namen Ribeira da Janela. Die Fahrtzeit hierher beträgt nur ca. 7 bis 8 Minuten. Bekannt ist der kleine Ort vor allem für die ausgefallenen Felsformationen, die aus dem Atlantik emporragen. Am Meer gibt es zwei Aussichtspunkte, die eine gute Sicht bieten.

Der eigentliche Ortskern befindet sich in erhöhter Lage in Richtung Berge. Dort gibt es einen lohnenswerten Aussichtspunkt: Den Miradouro da Eira da Achada. Von dort hast du einen sehr schönen Ausblick auf die Nordküste von Madeira. Zudem gibt es hier auch eine Schaukel, die gerne für Fotos genutzt wird.

Ein Stück weiter bietet die Levada da Ribeira da Janela eine gute Möglichkeit zum Wandern.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Standorte (Google Maps):

Felsen Ribeira da Janela Madeira
Blick auf die Felsen von Ribeira da Janela

#9: Seixal (Strand und Naturpool)

Auch Seixal gehört zur Gemeinde von Porto Moniz und lässt sich daher gut in den Ausflugstag integrieren. Die Entfernung beträgt ca. 15 Fahrminuten. In Seixal erwarten dich vor allem zwei Highlights: Der dunkle Sandstrand, der auch zum Surfen beliebt ist, sowie das Naturschwimmbecken in direkter Nachbarschaft. Der Strand (Praia do Porto do Seixal) befindet sich neben dem Hafen und ist ca. 160 Meter lang. Besonders schön ist es dort nach Regenfällen. Dann findest du im hinteren Teil des Strands einen kleinen Wasserfall.

Gemeinde Porto Moniz Strand Seixal
Der Strand von Seixal gilt bei vielen Urlaubern als schönster Strand auf Madeira

Ein paar Meter oberhalb des Strands befindet sich das Naturschwimmbecken von Seixal. Das Schwimmen ist hier kostenfrei möglich. Der Einstieg kann über Leitern oder über den kleinen Steinstrand erfolgen. An wellenreichen Tagen ist das Badebecken von Seixal im Vergleich zu den Lava Pools von Porto Moniz noch besser geschützt. Hier sorgen Wellenbrecher für den Schutz der Badegäste. An der kleinen Promenade, die neben dem Badebecken verläuft, gibt es zudem eine Strandbar.

Öffentliche Duschen und Toiletten sind vorhanden, sodass du vor Ort gut einen Badetag verbringen kannst.

Standort bei Google Maps anzeigen »

Naturschwimmbecken Seixal Madeira
Neben den Lava Pools in Porto Moniz ist auch das Naturschwimmbecken von Seixal einen Besuch wert

#10: Miradouro do Véu da Noiva

Nur wenige Fahrminuten von Seixal entfernt, wartet noch ein weiteres Highlight. Vom Miradouro do Véu da Noiva kannst du einen Wasserfall direkt ins Meer fließen sehen. Zudem genießt du einen schönen Blick auf Madeiras Nordküste. Von der Hauptstraße VE2, wo du auch Parkmöglichkeiten findest, führt ein kurzer Weg hinab. Der Aussichtspunkt ist innerhalb von 2 bis 3 Minuten erreicht. Neben dem Blick auf den Wasserfall, erwartet dich zur anderen Seite auch ein guter Ausblick auf Seixal.

Der Miradouro do Véu da Noiva ist auch bei Ausflugsbussen beliebt. Daher kann es hier vor allem vormittags sowie um die Mittagszeit voller werden. Direkt neben dem Aussichtspunkt gibt es auch eine Snack-Bar mit Souvenirs. Aus unserer Erfahrung erlebst du den Aussichtspunkt am besten nachmittags oder am frühen Abend. Dann hast du die Aussichtsplattform ggf. sogar ganz für dich allein.

Standort des Aussichtspunkts bei Google Maps öffnen »

Miradouro do Véu da Noiva Madeira
Vom Miradouro do Véu da Noiva kannst du den Wasserfall direkt ins Meer fließen sehen

Sehenswertes in der Nähe: Der Feenwald von Fanal

Mit einem Ausflug nach Porto Moniz lässt sich noch ein weiteres Highlight auf Madeira gut verbinden: Der sogenannte Feenwald von Fanal. Hierbei handelt es sich um eine Hochebene mit Lorbeerbäumen, die besonders oft von Wolken bzw. Nebel durchzogen wird. Dabei wirkt die Landschaft dann besonders mystisch und verwunschen. Ausnahmsweise kannst du dich über “schlechtes” Wetter in dieser Region also freuen.

Madeiras Lorbeerwald trägt auch den Namen Laurisilva und wurde 1999 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Der Feenwald liegt auf über 1.000 Höhenmetern. Daher kann es hier im Winter kühl werden. Als wir Mitte März dort waren, zeigte das Thermometer am Nachmittag beispielsweise nur 8 Grad Celsius. Eine dickere Jacke ist also je nach Jahreszeit empfehlenswert.

Die mystisch wirkenden Bäume des Feenwalds sind ein beliebtes Fotomotiv. Mit etwas Glück triffst du vor Ort auch eine Kuh. Wenn du aus der Ferne ein Muh wahrnimmst, ist die Kuh im Nebel jedoch gar nicht so leicht zu finden, wie man denken mag 😉

Sofern du den Feenwald intensiver erleben möchtest, kannst du dort auch wandern. Besonders empfehlenswert ist hierfür der 11 Kilometer lange Rundweg PR14 an der Levada dos Cedros. Zudem führt auch der Wanderweg PR13 durch den Feenwald. Sofern du nicht wandern möchtest, kannst du direkt vor dem Wald auch parken. Es gibt einen kostenfreien Parkplatz, an dem du auch Picknicktische findest. Der Parkplatz ist zudem ein guter Ausgangspunkt für die Wanderung durch den Lorbeerwald.

Koordinaten des Parkplatzes (Posto Florestal) bei Google Maps öffnen »

Posto Florestal Feenwald Madeira
Madeiras Feenwald ist nur ca. 20 Fahrminuten von Porto Moniz entfernt

Anreise nach Porto Moniz

Um Porto Moniz zu besuchen, mietest du am besten ein Auto oder buchst einen organisierten Ausflug ab Funchal. Da du mit dem Mietwagen am flexibelsten bist, raten wir dir zu dieser Option.

Aus unserer Erfahrung liegen die Kosten für einen Mietwagen bei ca. 25 Euro pro Tag. In den Sommermonaten, wenn Hauptreisezeit für Madeira ist, steigen die Preise meist an. Um das beste Angebot für deinen Reisezeitraum zu finden, empfehlen wir dir einen Preisvergleich über AnzeigeAuto Europe und/oder AnzeigeBilliger Mietwagen.

Sofern du kein Auto mieten möchtest, ist eine organisierte Tour aus unserer Sicht die zweitbeste Möglichkeit, um Porto Moniz zu besuchen. Insbesondere ab Funchal gibt es hierfür mehrere Angebote. Beliebt ist z.B. Anzeigediese 8-stündige Kleingruppen-Tour, bei der neben Porto Moniz auch Stopps am Miradouro do Véu da Noiva (siehe #10), in Seixal (siehe #9), im mystischen Feenwald von Fanal sowie am Glasboden-Aussichtspunkt “Cabo Girão” enthalten sind. Letzterer befindet sich auf der höchsten Steilklippe Europas.

Zudem besteht auch die Möglichkeit, mit dem Linien-Bus nach Porto Moniz zu kommen. Von Funchal aus dauert die Fahrt jedoch deutlich länger als mit dem Mietwagen oder Ausflugsbus. Aufgrund der zahlreichen Zwischenstopps bist du hier meist über 3 Stunden pro Strecke unterwegs. Busse, die nach Porto Moniz fahren, sind die Linie 80 sowie die Linie 139.

Sofern du in Porto Moniz ein Taxi nehmen möchtest, findest du vor der Forte de São João Baptista einen Taxistreifen.

Anzeige

Klima und Wetter in Porto Moniz

Da die Lava Pools zum Baden einladen, spielt das Wetter bei deinem Besuch eine durchaus wichtige Rolle. Zum Schwimmen sind die Monate Juli bis September normalerweise am besten geeignet. Dann ist es meist warm und sonnig auf Madeira. Allerdings zieht es zu dieser Jahreszeit auch die meisten Besucher auf die Insel. Somit ist es auch in Porto Moniz vergleichsweise voll.

Um den Ort ruhiger zu erleben, eignen sich die Herbst-, Winter- und Frühlingsmonate daher besser. Allerdings kann es dann auch wellenreiche Tage geben. Diese führen dazu, dass die Naturschwimmbecken aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Den eintreffenden Wellen zuzusehen, ist dann jedoch eine tolle Alternative zum Bad im Naturpool. Die Wellen sind teilweise mehrere Meter hoch und prallen mit großer Wucht auf die Felsen auf.

Eine Übersicht mit den statistischen Klimawerten für Porto Moniz findest du nachfolgend.

MonatRegentage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar17 Tage5 Stunden18 °C18 °C
Februar16 Tage6 Stunden18 °C17 °C
März18 Tage6 Stunden19 °C17 °C
April14 Tage7 Stunden20 °C17 °C
Mai8 Tage8 Stunden21 °C18 °C
Juni3 Tage9 Stunden22 °C20 °C
Juli1 Tag9 Stunden24 °C21 °C
August2 Tage9 Stunden25 °C22 °C
September7 Tage7 Stunden25 °C22 °C
Oktober21 Tage6 Stunden23 °C22 °C
November20 Tage5 Stunden21 °C20 °C
Dezember25 Tage5 Stunden19 °C19 °C

Unser Fazit: Wie lohnenswert ist Porto Moniz auf Madeira?

Auch wenn viele Urlauber vorwiegend zum Wandern nach Madeira kommen, ist Porto Moniz aus unserer Sicht eines der Highlights, das du nicht verpassen solltest. Die Lava Pools und das Naturschwimmbecken sind zum Baden der wohl schönste Ort der Insel. Zudem sind sie auch optisch schön anzusehen, falls du selbst nicht schwimmen möchtest. Da die Badebecken jedoch beliebt sind, kann es tagsüber voll werden. Dies nimmt aus unserer Sicht etwas den Zauber.

Daher empfehlen wir dir, nach Möglichkeit am Morgen oder am späteren Nachmittag nach Porto Moniz zu kommen. Die Touristen-Busse sind dann in der Regel noch nicht dort bzw. schon wieder weg. Ideal ist es, wenn du vor Ort übernachtest. Dann kannst du den Ort zu verschiedenen Tageszeiten erleben und dort auch Ruhe genießen.

Lava Pool Porto Moniz
Die Lava Pools in Porto Moniz gehören zu den Sehenswürdigkeiten, die du auf Madeira gesehen haben solltest

Lohnenswert ist zudem auch die Gemeinde von Porto Moniz. Die Orte Seixal, Ribeira da Janela und Achadas da Cruz sind ebenfalls einen Stopp wert. Insbesondere der Strand von Seixal und die Seilbahnfahrt zu Achadas da Cruz haben uns persönlich sehr gut gefallen.

Wie ist deine Erfahrung zu Porto Moniz? Hast du noch Tipps oder Empfehlungen, die du gerne teilen möchtest? Oder sind noch Fragen offen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Madeira wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.