// Keine Kommentare
Anzeige

Madeira ist keine Insel für einen Strandurlaub! Diese Meinung lesen und hören wir immer wieder. Doch stimmt das wirklich? Nach mittlerweile drei Reisen nach Madeira können wir aus Erfahrung sprechen. Und sagen dazu: Jein. Im Vergleich zu typischen Bade-Inseln können die Strände auf Madeira vielleicht nicht ganz mithalten. Sandstrände gibt es nur eine Handvoll. Für einen reinen Badeurlaub eignen sich andere Inseln daher besser. Sofern du jedoch eine Kombination aus Wander-, Aktiv- und Badeurlaub suchst, ist Madeira top!

Und die Insel kann sogar noch mehr! Denn neben Stränden bietet Madeira auch malerische Naturpools. Mit Blick auf den Atlantik kannst du dort im Meerwasser schwimmen. Die schönsten Strände und Naturpools der Insel stellen wir dir in diesem Beitrag vor.

Die meisten Strände auf Madeira bestehen aus Steinen und Kies. Es gibt jedoch auch Sandstrände. Die insgesamt vier Sandstrände auf Madeira sind folgende:

  • Praia de Machico (heller Sand, künstlich aufgeschüttet)
  • Praia da Calheta (heller Sand mit zwei Bereichen, künstlich aufgeschüttet)
  • Praia do Porto do Seixal (dunkler Sand, bei Surfern beliebt)
  • Prainha do Caniçal (dunkler Sand)

Unser Tipp für ein strandnahes Hotel auf Madeira: Das 4-Sterne-Hotel AnzeigeThe Views Oasis. Über die Promenade erreichst du in wenigen Minuten den Strand mit Naturpool. Zudem bietet das Hotel einen großen Pool sowie Meerblick von nahezu allen Zimmern.

Sofern du einen kilometerlangen Sandstrand suchst, wirst du auf Madeira selbst tatsächlich nicht fündig. Hierzu musst du die Fähre oder das Flugzeug nutzen und die Nachbarinsel Porto Santo besuchen. Sie gehört ebenfalls zur portugiesischen Inselgruppe von Madeira.

Anzeige
Madeira Strände Sand Machico
Einige Strände auf Madeira bieten auch Sand. Die Praia de Machico ist einer von insgesamt zwei Stränden mit hellem Sand auf der Insel.
Anzeige
Opt In Image
Kostenloser PDF-Reiseführer: 10 Geheimtipps für Madeira + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Informations-Newsletter zu Madeira ein und erhalte als Dankeschön sofort einen kostenlosen E-Book-Reiseführer (PDF) mit 10 lohnenswerten Geheimtipps für Madeira:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download (PDF)

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Madeira Strände & Naturpools: Top 15 (mit Karte)

Die Naturpools und Strände auf Madeira verteilen sich nahezu über die gesamte Insel. Die Lage unserer Top 15 kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen. Wenn du möchtest, kannst du die Strand-Karte hier auch kostenfrei als PDF herunterladen.

Karte Madeira Strände
Die Lage unserer Top 15 Naturpools und Strände auf Madeira kannst du auf dieser Karte sehen

#1: Praia de Machico (heller Sandstrand)

Wenn wir nach den Kriterien für klassische Badestrände gehen, hat die Praia de Machico die Nase vorn. Heller Sandstrand trifft hier auf einen wellengeschützten Badebereich. Der aus Marokko importierte Sand fällt flach ins Meer ab. Daher eignet sich die Praia de Machico auch gut für Familien mit Kindern. Der helle Sandstrand grenzt zur einen Seite an den Hafen von Machico. Zur anderen Seite schließt sich der Steinstrand an. Im Hintergrund verläuft die Promenade, an der auch Restaurants ansässig sind.

Standort (Google Maps): Rua do Leiria 9

Madeira Strände Machico heller Sandstrand
Hier siehst du den hellen Sandstrand von Machico aus der Vogelperspektive. Dahinter schließt sich der Steinstrand an.

#2: Naturpools in Porto Moniz

Zwar kein Strand, aber dafür ideal zum Baden geeignet, sind die Naturpools in Porto Moniz. Aus erkalteter Lava sind hier natürliche Badebecken direkt am Atlantik entstanden. Sie wurden mit Mauern verstärkt, sodass du hier wellengeschützt mit ganz besonderem Ambiente schwimmen kannst. Die Naturpools “Piscinas Naturais Velhas” sind kostenfrei zugänglich. Vor Ort befindet sich auch ein Restaurant, das insbesondere auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert ist.

Anzeige

Ein Stück weiter gibt es zudem ein kostenpflichtiges Meerwasser-Schwimmbad, das sich ebenfalls direkt am Atlantik befindet. Weitere Informationen bietet dir unser Blogbeitrag zu Porto Moniz.

Standort (Google Maps): Rua do Forte de São João Baptista 7A

Naturpool Porto Moniz Portugal
Eine gute Alternative zum Strand: Die Naturpools in Porto Moniz

#3: Praia do Porto do Seixal (dunkler Sandstrand)

Die Praia do Porto do Seixal ist nicht nur zum Baden, sondern auch zum Surfen beliebt. Mehrere Surfschulen geben hier Kurse speziell für Surf-Anfänger. Der dunkle Sandstrand bietet durch die umliegenden Berge ein malerisches Bild. Im Winter bildet sich nach regenreichen Tagen sogar ein Wasserfall direkt am Strand. Seitlich befindet sich die Hafenmauer, durch die nur kleinere Wellen an den Strand gelangen.

Standort (Google Maps): Caminho da Serra de Água

Anzeige
Madeira Strände Praia do Porto do Seixal
Der dunkle Sandstrand von Seixal befindet sich an der Nordküste von Madeira

#4: Prainha do Caniçal (dunkler Sandstrand)

Klein, aber fein. Das trifft auf unseren nächsten Strand zu: Die Praia do Caniçal. Sie liegt abseits der Ortschaft auf dem Weg zur Ponta de São Lourenço. Die Strandbucht erreichst du über einen ca. 5-minütigen Fußweg. Der abschüssige Weg bringt dich zum dunklen, naturbelassenen Sandstrand. Der die Bucht nicht allzu groß, dafür aber insbesondere in den Sommermonaten beliebt ist, lohnt sich der Besuch vor allem bei Ebbe. Dann wird der Strand entsprechend breiter und bietet mehr Platz.

An Tagen mit geringem Wellengang eignet sich die Prainha do Caniçal auch zum Schnorcheln. Verschiedene Fischarten halten sich zumeist entlang der Felsen auf. Liegestühle kannst du auf Wunsch im Strand-Restaurant mieten.

Standort (Google Maps): ER109, Caniçal

Strände Madeira Prainha do Caniçal
Da die Prainha do Caniçal einen flachen Zugang zum Meer ermöglicht, ist sie auch für Familien gut geeignet

#5: Praia da Calheta (heller Sandstrand)

Der zweite helle Sandstrand von Madeira befindet sich im Urlaubsort Calheta. Der Strand wurde mit Sahara-Sand aus Marokko aufgeschüttet und teilt sich in zwei Bereiche. Der eine Strand befindet sich direkt vor dem Anzeige4-Sterne-Hotel Calheta Beach (All-inclusive). Beide Strandabschnitte sind durch Wellenbrecher vom offenen Meer geschützt. Daher kommen kaum Wellen an die Strände und das Baden im Meer ist gut und sicher möglich.

Anzeige

Die Praia da Calheta eignet sich besonders gut für Familien. Denn oberhalb des Strands befindet sich auch ein schöner Kinderspielplatz. Zum Essen gehen befinden sich neben dem zweiten Strandabschnitt am Hafen mehrere gute Restaurants. Hier sind u.a. Pizzerien, Eisdielen und auch ein Japaner vertreten.

Lese-Tipp: Madeira mit Kindern – Top 10 Tipps für euren Urlaub

Standort (Google Maps): Av. D. Manuel I 8

Madeira Sandstrand Praia da Calheta
Zum Schwimmen im Meer besonders gut geeignet: Die Praia da Calheta

#6: Naturpools in Seixal

Eine gute Alternative zu den Naturpools in Porto Moniz (siehe unsere #2) sind die Naturpools in Seixal. Sie sind weniger bekannt und daher meist nicht allzu stark besucht. Naturpools gibt es hier an zwei Stellen. Zum einen findest du einen großen Naturpool seitlich hinter der Praia do Porto do Seixal (siehe unsere #3). Dieser Pool bietet auch einen natürlich Lavastein-Bogen, unter dem du entlang schwimmen kannst. Zudem befindet sich am Pool eine Lounge-Bar.

Anzeige

Ein Stück weiter gibt es einen noch weniger bekannten Naturpool: Die Poça das Lesmas. Es gibt eine Straße hinunter, die mit 33% Gefälle jedoch nichts für PS-schwache Mietwagen ist. Daher solltest du im Zweifel lieber oben parken und zu Fuß hinablaufen. Der schöne Naturpool bietet ebenfalls einen Lavastein-Bogen, der sich auch gut für malerische Urlaubsfotos eignet. In den Sommermonaten öffnet am Naturpool auch eine Beach-Bar. Beide Naturpools können kostenfrei genutzt werden.

Standorte (Google Maps):

Naturpool Seixal Lavastein-Bogen
Ein Markenzeichen der Naturpools in Seixal: Die Lavastein-Bögen

#7: Praia da Ponta do Sol (Steinstrand)

Kommen wir nun zum ersten Steinstrand in unserer Liste. Wir schauen hierzu an die Südweste von Madeira nach Ponta do Sol. Dieser Ort wurde in der Vergangenheit oft von digitalen Nomaden besucht und von der portugiesischen Regierung als Muster-Ort zum ortsunabhängigen Arbeiten beworben. Und auch für klassische Urlaubsreisen ist der Ort interessant. Der Strand besteht aus Steinen. Zum Liegen gibt es Flächen aus Holz sowie fest installierte Sonnenschirme. Durch die Wellenbrecher vor der Praia kannst du gut im Meer baden.

Hinter dem Strand sowie erhöht in seitlicher Lage befinden sich einige Meerblick-Restaurants. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im AnzeigeEnotel Sunset Bay (4 Sterne) direkt hinter dem Strand.

Anzeige

Standort (Google Maps): Av. 1º de Maio

Strände Madeira Praia da Ponta do Sol
Einer der schönsten Steinstrände auf Madeira: Die Praia da Ponta do Sol

#8: Praia Formosa in Funchal (Steinstrand)

Die Praia Formosa ist der längste Strand der Insel Madeira. Der Steinstrand befindet sich am Ortsrand von Funchal. Ein Besuch lohnt sich hier vorwiegend bei Ebbe. Dann kommt auch etwas vom dunklen Sand zum Vorschein. Hinter der Praia Formosa verläuft eine Promenade, die auch Cafés beherbergt. Aus unserer Erfahrung ist der Atlantik in den Wintermonaten oft zu rau, um an der Praia Formosa zu schwimmen. Daher eignet sie sich als Badestrand vorwiegend im Sommer.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Sofern du in der Insel-Hauptstadt baden möchtest, empfehlen wir dir auch unseren Blogbeitrag zu den Top 8 Schwimmbädern und Stränden in Funchal.

Standort (Google Maps): R. da Praia Formosa

Anzeige
Strand Funchal Praia Formosa
Je nach Jahreszeit kannst du die Wellen an der Praia Formosa kraftvoll einschlagen sehen

#9: Praia do Garajau (Steinstrand)

Ein weiterer Steinstrand, den du mit einer Seilbahnfahrt kombinieren kannst, befindet sich in Garajau nahe Cristo Rei. Die Fahrt mit der Seilbahn dauert nur wenige Minuten. Alternativ gibt es auch einen Serpentinenweg, den du zu Fuß laufen kannst. Direkt am Strand befindet sich ein Restaurant. Hier kannst du den Meerblick bei einem kühlen Getränk und einer leckeren Mahlzeit genießen. Neben dem Restaurant werden zudem Liegestühle vermietet.

Standort (Google Maps): Estr. do Cristo Rei 372

Praia do Garajau
Die Praia do Garajau aus der Vogelperspektive

#10: Praia dos Reis Magos (Steinstrand mit Naturpool)

Ebenfalls in Caniço befindet sich die Praia dos Reis Magos. Dieser Ort bietet gleich zwei Bademöglichkeiten. Zum einen kannst du vom Steinstrand aus im Meer schwimmen gehen. Zum anderen befindet sich direkt neben dem Strand noch ein Naturpool. Der Pool ist wellengeschützt und eignet sich daher auch gut für kleinere Kinder. Am Strand befinden sich Liegeflächen aus Holz, die zum Verweilen einladen.

An der kleinen Promenade hinter dem Strand findest du zudem zwei Restaurants und eine Tauchschule. Die Promenade führt dich in wenigen Minuten zum AnzeigeHotel The Views Oasis sowie dem benachbarten AnzeigeRiu-Hotel (beide 4 Sterne).

Anzeige

Standort (Google Maps): Caminho Velho dos Reis Magos 88

Madeira Strand Praia dos Reis Magos
Die Praia dos Reis Magos bietet Steinstrand mit Liegeflächen aus Holz

#11: Praia da Ribeira Brava (Steinstrand)

Ein weiterer Strand auf Madeira, der durch Wellenbrecher sicher zum Schwimmen im Meer geeignet ist, befindet sich in Ribeira Brava. Der Strand teilt sich in zwei Bereiche. Am rechten Strand gibt es fest installierte Sonnenschirme zur kostenfreien Nutzung, unter denen teilweise auch Liegeflächen aus Holz angelegt wurden. Dahinter befinden sich zwei öffentliche Pools, die leicht oberhalb des Steinstrands errichtet wurden. Hier gibt es auch ein rundes Kinderbecken für Babys und Kleinkinder. Neben den Pools sind eine Bar und ein Restaurant ansässig.

Der linke Strandbereich beherbergt ein Tauchzentrum sowie einen Sportplatz. Auch hier gibt es Wellenbrecher. Zum Schwimmen ist der rechte Strandabschnitt jedoch beliebter.

Standort (Google Maps): Rua Engenheiro Pereira Ribeiro

Anzeige
Madeira Strände Praia da Ribeira Brava
Blick auf die Praia da Ribeira Brava vom Miradouro de São Sebastião

#12: Praia do Faial (Naturpool ähnlicher Steinstrand)

Ein bei Touristen wenig bekannter Strand ist die Praia do Faial. Sie liegt nahe dem beliebten Miradouro do Guindaste. Die Praia do Faial gleicht optisch einem Naturpool. Es gibt jedoch eine Öffnung zum offenen Meer, sodass es kein wirklicher Naturpool ist. Dennoch ist das Schwimmen hier nahezu ohne Wellengang möglich. Der Strand selbst erstreckt sich bogenförmig um den Badebereich herum. Er besteht aus Steinen. Seitlich führt eine Treppe ins Meer hinab.

Hinter dem Strand befinden sich ein Kinderpool und ein kleiner Kinderspielplatz. Zudem gibt es ein Restaurant und einen Sportplatz.

Standort (Google Maps): Estrada da Praia do Faial

Madeira Strände Praia do Faial
Die Praia do Faial ist in die schöne Landschaft der Nordküste eingebettet

#13: Badebecken in Porto da Cruz

Keinen Strand, aber dafür ebenfalls eine schöne Schwimmmöglichkeit bietet das Badebecken in Porto da Cruz. Es ist ganzjährig zugänglich, wird jedoch nur in den Sommermonaten gereinigt. Während dieser Zeit fällt für die Nutzung auch eine kleine Gebühr an. Das Badebecken befindet sich an der Promenade. Oberhalb bieten verschiedene Restaurants die Möglichkeit zur Einkehr. Das Becken befindet sich direkt am Atlantik in leicht erhöhter Lage.

Anzeige

Im Herbst und Winter ist der Wellengang hier oft so kräftig, dass das Becken mit Meerwasser geflutet wird. In der Sommerzeit ist der Atlantik meist ruhiger, sodass das Schwimmen uneingeschränkt möglich ist.

Standort (Google Maps): Caminho do Penedo 17

Pool Madeira Porto da Cruz Badebecken
Hier siehst du das Badebecken im Winter, während keine Instandhaltung erfolgt

#14: Praia das Palmeiras / Praia Santa Cruz (Steinstrand)

Insbesondere durch das Hotel Vila Galé (4 Sterne) zieht es viele Touristen ins flughafennahe Santa Cruz. Dort befindet sich an der Promenade ein längerer Steinstrand. Da der Einstieg ins Meer teils schwierig sein kann, führen Leitern von den Stegen hinab ins Meer. Wie an den meisten Steinstränden auf Madeira, gibt es auch an der Praia in Santa Cruz festinstallierte Sonnenschirme und Liegeflächen aus Holz. Der Strand ist ca. 400 Meter lang. Im Hintergrund verläuft die Promenade, die auch einen größeren Kinderspielplatz, eine Markthalle mit Fisch, Obst und Gemüse sowie einige Restaurants bietet.

Hinter dem kurzen Tunnel kommen dann noch weitere 160 Meter Strand hinzu. Am Ende schließt sich der Hafen von Santa Cruz an. Da die Hafenmauer ein Stück über den Strand hinaus reicht, kannst du in diesem Bereich auch wellengeschützt baden.

Anzeige

Standort (Google Maps): R. da Praia

Madeira Praia Santa Cruz Promenade
In Santa Cruz da Madeira verläuft die Promenade gleich hinter dem Steinstrand

#15: Praia da Madalena do Mar (Steinstrand)

Insbesondere aufgrund der Steilfelsen, ist auch die Praia da Madalena do Mar einen Besuch wert. Die Felsen ragen am Ende des Strands mächtig und eindrucksvoll aus dem Atlantik empor. Den Strand kannst du nur zu Fuß erreichen. Vom Parkplatz führt eine schön angelegte Promenade hinab. Entlang der Promenade findest du Palmen und Sitzbänke sowie im hinteren Teil auch Restaurants.

Zum Schwimmen eignet sich der Strand oftmals jedoch nicht. Denn die meiste Zeit des Jahres ist der Wellengang hier zu stark. Im Sommer beruhigt sich der Atlantik jedoch und sorgt dafür, dass die Praia auch Badegäste anlockt. Der Zugang zum Meer ist über den langen Steg möglich. Er bietet am Ende eine Treppe hinab. Da das Wasser vor der Küste von Madalena do Mar sehr klar ist, kannst du hier bei ruhigem Meer auch gut schnorcheln.

Standort (Google Maps): Avenida 1º de Fevereiro

Anzeige
Madeira Strände Praia da Madalena do Mar Promenade
Die Promenade an der Praia da Madalena do Mar lädt zu einem kurzen Spaziergang ein

Fragen und Antworten zu den Stränden auf Madeira

Anhand der Fotos hast du nun bestimmt schon einen guten Eindruck der Strände auf Madeira erhalten. Damit (hoffentlich) keine Fragen mehr offen bleiben, haben wir nachfolgend noch ein FAQ zu Madeiras Stränden zusammengetragen.

Wo gibt es Sandstrände auf Madeira?

Sandstrände gibt es auf Madeira an folgenden Orten:

  • Heller Sandstrand: Praia de Machico und Praia da Calheta
  • Dunkler Sandstrand: Praia do Porto do Seixal und Prainha do Caniçal
Seixal Sandstrand Madeira
Ein Sandstrand mit malerischer Kulisse: Die Praia do Porto do Seixal

Welche Strände gibt es in Funchal?

Die Insel-Hauptstadt bietet mit der Praia Formosa einen besonders langen Strand. Es handelt sich hierbei um einen Steinstrand. Da der Wellengang dort in den Herbst- und Wintermonaten meist zu stark ist, kannst du oft nur im Sommer hier baden gehen.

Im Stadtzentrum vor der Seilbahn hinauf nach Monte befindet sich zudem die Praia de São Tiago. Dieser Steinstrand ist seitlich durch Wellenbrecher geschützt. Du hast von dort einen guten Blick auf den Hafen von Funchal, wo meist mindestens ein großes Kreuzfahrtschiff ankert. Ein weiterer (sehr kleiner) Steinstrand befindet sich unterhalb der Lido-Promenade. Er trägt den Namen Praia do Gorgulho.

Anzeige
Funchal Strand Praia de São Tiago
Blick auf die Praia de São Tiago sowie zwei große Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Funchal

Als Alternative zum Strand bietet Funchal zudem noch einige Naturpools und Meerwasser-Schwimmbäder. Gut schwimmen gehen kannst du in Funchal insbesondere an diesen Orten:

  • Piscinas Naturais da Doca do Cavacas (Meerwasser-Schwimmbad mit Lavabecken nahe der Praia Formosa)
  • Complexo Balnear da Ponta Gorda (Meerwasser-Schwimmbad mit Kinderbecken und kleinen Kinderrutschen)
  • Complexo Balnear do Lido (größeres Meerwasser-Schwimmbad mit Kinderbecken)

Alle drei Meerwasser-Schwimmbäder von Funchal sind kostenpflichtig.

Piscinas Naturais da Doca do Cavacas Meerwasser-Schwimmbad Funchal
Hier siehst du die Piscinas Naturais da Doca do Cavacas mit der Praia Formosa im Hintergrund

Welche Hotels liegen auf Madeira direkt am Strand?

Obwohl auf Madeira viele Hotels nah am Meer liegen, ist eine direkte Strandlage tatsächlich selten. Folgende Hotels liegen auf Madeira direkt am Strand:

Anzeige

Anzeige

Weitere Hotels direkt am Strand befinden sich auf der Nachbarinsel Porto Santo, die ebenfalls zur Inselgruppe von Madeira gehört.

Ausblick Meer The Views Oasis
Unser Hotel-Tipp für Madeira: The Views Oasis mit Meerblick (um die Ecke vom Strand)

Wo befinden sich Madeiras schönste Strände?

Die meisten Touristen finden die Sandstrände von Madeira sowie die Naturpools am schönsten. Oft genannt werden hier die Sandstrände in Machico, Calheta und Seixal sowie die Naturpools in Porto Moniz.

Wie gut eignen sich Madeiras Strände zum Baden?

Der Atlantik rund um Madeira hat es in sich. Kräftige Wellen erreichen die Insel vorwiegend im Herbst und Winter. Daher eignen sich Madeiras Strände im Frühling und Sommer besser zum Baden. Besonders gut zum Schwimmen sind die wellengeschützten Strände in Calheta, Ponta do Sol, Ribeira Brava, Machico, Seixal und Faial.

Für einen klassischen Badeurlaub, bei dem du jeden Tag am Strand liegen möchtest, eignen sich jedoch andere Inseln besser. Hierfür empfehlen wir Maderias Nachbarinsel Porto Santo oder die kanarischen Inseln Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa. Inspiration zu besser geeigneten Bade-Inseln findest du auf unserem Blog in diesen Beiträgen:

Anzeige
Madeira Strände baden Seixal
Gut baden kannst du auf Madeira vor allem an Stränden, die durch Wellenbrecher oder eine Hafenmauer geschützt sind. So wie an der Praia do Porto do Seixal.

Madeira Strände: Unser Fazit

Zugegebenermaßen ist Madeira für uns nicht die Top-Insel, wenn es um Strände geht. Dies liegt vorwiegend daran, dass andere Inseln eine größere Auswahl und insgesamt auch schönere Strände bieten. Dennoch findest du auch auf Madeira einige schöne Strände und Naturpools. Zum Baden eignen sich hier speziell die Sommermonate. Dann sind die Temperaturen nicht nur am höchsten, sondern auch der Atlantik am ruhigsten. Viele Strände werden im Sommer breiter, da der Wellengang meist gering ist.

Helle Sandstrände gibt es auf Madeira in Machico und Calheta. An beiden Stränden wurde der Sand jedoch aus Marokko importiert. Die natürlichen Sandstrände sind auf der Insel dunkel. Sie befinden sich in Seixal und Caniçal. Sofern du zum Surfen nach Madeira reist, eignen sich insbesondere die Strände von Seixal. Speziell für Anfänger sind die Bedingungen hier gut.

Wie ist dein Eindruck? Warst du selbst schon einmal auf Madeira und hast die Strände angeschaut? Dann freuen wir uns, wenn du deine Erfahrungen teilst. Welcher Strand ist dein persönlicher Favorit auf Madeira? Hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag und lasse uns an deiner Meinung teilhaben. Auch Fragen rund um Madeiras Strände kannst du über das Kommentarfeld gerne stellen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf der Blumeninsel wünschen dir

Anzeige

Jenny & Christian

Anzeige
99 Highlights auf Madeira
Ausflugsziele, Wanderungen, Strände & mehr

99 Madeira Higlights

 

Möchtest du Madeira von der schönsten Seite erleben? Dann empfehlen wir dir unseren E-Book-Reiseführer "99 Highlights auf Madeira". Hier findest du die lohnenswertesten Orte, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Wanderungen kompakt zusammengestellt.

Aufgeteilt nach Regionen und mit fünf Tages-Trips zum Nachfahren. Erfahre mehr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 Geheimtipps für Madeira

Im "Madeira Newsletter" kostenlos für dich:


✅ 10 Tipps als PDF
✅ Mit Links zu Google Maps
✅ E-Book sofort downloaden
✅ + hilfreiche Urlaubstipps