// 2 Kommentare

Für einen Familienurlaub ist Madeira keine gute Wahl! Das ist zumindest die Meinung vieler, die wir kennen. Doch unsere Erfahrung ist anders. Und wir finden, dass Madeira mit Kindern sogar ein gutes Reiseziel ist. Warum, verraten wir dir in diesem Beitrag. Wir haben die Insel im Winter 2022 mit unserem 2,5-jährigen Sohn besucht. 10 Jahre zuvor waren wir bereits als Paar einmal ohne Kind auf Madeira. Daher haben wir einen guten Vergleich, wie die Insel mit und ohne Kinder zu bereisen ist.

Anzeige

Auf Madeira spielt die Jahreszeit eine größere Rolle, als man zuerst denkt. Für einen Bade- und Strandurlaub mit Kindern eignen sich hauptsächlich die Sommermonate. Zwischen Juli und September könnt ihr euch in der Regel über sommerliche Temperaturen um die 26 Grad Celsius und viel Sonne freuen. Die Wintermonate sind zwar milder als zu Hause, jedoch nicht unbedingt warm genug zum Baden. Dafür könnt ihr im Winter umso besser wandern. Zudem haben die regenreicheren Monate den Vorteil, dass die Wasserfälle der Insel noch üppiger ausfallen.

Allgemein ist ein Urlaub auf Madeira insbesondere für Familien geeignet, die sich gerne in der Natur aufhalten. Daher gilt die sogenannte Blumeninsel auch als Paradies für Wanderer. Auch wenn viele Wanderungen lang sind, bieten sie sich mit Kindern dennoch an. Denn auf Madeira gehen viele Wanderwege an einer Levada entlang. Diese Wasserkanäle dienen zur Bewässerung der Felder und landwirtschaftlichen Flächen. Die Routen entlang der Levadas sind meist flach und somit auch für Familien gut geeignet.

Madeira mit Kindern Wasserfall
Ein Urlaub auf Madeira mit Kindern bietet viele Möglichkeiten, um Highlights in der Natur zu entdecken

Urlaub auf Madeira mit Kindern – Top 10 Tipps

In den zwei Wochen, die wir mit unserem Sohn auf der Blumeninsel verbracht haben, konnten wir viele Erfahrungen sammeln. Unsere 10 besten Tipps möchten wir nachfolgend gerne teilen. Sofern du selbst schon mit Kind bzw. Kindern auf Madeira warst, freuen wir uns, wenn du ebenfalls deine Erfahrungen weitergibst. Nutze hierfür gerne das Kommentarfeld unter dem Beitrag. Auch Feedback und/oder Fragen sind hier natürlich willkommen.

#1: Familienfreundliche Hotels auf Madeira

Je nachdem, wie ihr euren Urlaub verbringen wollt, bieten Funchal und die übrigen Urlaubsorte ein großes Angebot an Ferienhäuser, -wohnungen und Hotels. Als familienfreundliches Hotel gilt insbesondere das AnzeigeCalheta Beach (4 Sterne, All-inclusive, mit Familienzimmern, Kinderpool, kinderfreundlichem Buffet, Indoor- und Outdoor-Spielbereich sowie Kinderbetreuung). Der Ort Calheta bietet zudem einen Hafen, einen schönen Kinderspielplatz mit Meerblick (siehe #4) und einen wellengeschützten, hellen Sandstrand.

Auch das AnzeigeAqua Natura Bay (4 Sterne, mit Familienzimmern und kinderfreundlichem Buffet) in Porto Moniz ist bei Familien beliebt. Hier wohnt ihr direkt an den natürlichen Lava Pools. Das Naturschwimmbecken bietet auch einen Kinderspielplatz.

Madeira mit Kindern Hotel
Aus unserer Erfahrung bieten sowohl die Hotels wie auch andere Ferienunterkünfte auf Madeira meist kostenfreie Kinderbetten an

#2: Mietwagen Anbieter mit günstigen Kindersitzen

Um zeitsparend möglichst viel von Madeira sehen zu können, ist ein Mietwagen die beste Option. Alternativ gibt es auch öffentliche Bus-Verbindungen. Allerdings sind nicht alle Sehenswürdigkeiten der Insel mit dem Bus erreichbar. Zudem benötigst du für die Anreise mit dem Bus teilweise viel Zeit. Sofern deine Kinder nicht die geduldigsten sind und einen ausgeprägten Bewegungsdrang haben, tust du dir mit einem Mietwagen den größeren Gefallen 😉

Auf der Suche nach Mietwagen-Angeboten wurde uns schnell klar, dass viele Anbieter unverhältnismäßig viel Geld für einen Kindersitz verlangen. Weit über 100 Euro für eine Mietdauer von 2 Wochen waren trotz Nebensaison fast der Standard. Daher kann es ggf. Sinn ergeben, einen eigenen Kindersitz von zu Hause mitzunehmen. Je nach Airline ist die Aufgabe eines Kindersitzes sogar kostenfrei möglich.

Alternativ haben wir gute Erfahrungen mit der Mietwagenbuchung über madeiracarbooking.com gemacht. Hier hat uns der Kindersitz für 2 Wochen “nur” 35 Euro gekostet. Dieser Preis ist aus unserer Sicht fair. Zudem war auch der Gesamtpreis für den Mietwagen im Vergleich preiswert. Bei 14-tägiger Mietdauer haben wir im März für einen Kleinwagen (Renault Twingo) 25 Euro pro Tag gezahlt.

Da die Preise bei dieser Plattform jedoch stark von der Reisezeit abhängen, empfehlen wir dir zusätzlich auch einen Angebotsvergleich über AnzeigeAuto Europe und AnzeigeBilliger Mietwagen durchzuführen.

Madeira mit Kindern Mietwagen
Insbesondere, wenn ihr mit Kindern reist, ist ein Mietwagen für Madeira aus unserer Sicht empfehlenswert

#3: Wandern auf Madeira mit Kindern

Die meisten Urlauber, die nach Madeira reisen, kommen zum Wandern. Die Blumeninsel bietet zahlreiche Wanderwege, die teilweise auch familienfreundlich sind. Welche Wanderung für euch als Familie passt, hängt sicher auch vom Alter der Kinder ab. Sofern ihr mit Baby oder Kleinkind reist, ist eine Kraxe bzw. Babytrage zum Wandern fast unverzichtbar. Denn fast kein Wanderweg auf Madeira ist Kinderwagen gerecht.

Wir selbst haben für unseren Sohn die AnzeigeTrage von Ergobaby (Omni 360 Cool Air Mesh) genutzt. Schön hierbei ist, dass du die Trage zwischendurch verstellen kannst. Es sind insgesamt vier Tragepositionen möglich (u.a. seitlich und auf dem Rücken). Dies erleichtert bei längeren Wanderungen die Gewichtsverteilung.

Wanderungen, die auf Madeira mit Kindern gut machbar sind, sind aus unserer Erfahrung folgende:

Anzeige

Ponta de São Lourenço

3,5 Kilometer pro Strecke mit leichteren Steigungen (ca. 2 Stunden Wanderzeit pro Strecke mit Kindern). Es gibt ein Café mit Toiletten nach 3 Kilometern bzw. etwa 1,5 Stunden Gehzeit.

Unser Tipp für Familien: Wandert nur den Hinweg und fahrt zurück mit dem Boot (25 Euro für zwei Erwachsene plus Kind). Kinder unter 5 Jahren können kostenfrei mitfahren. Die Kombination aus Wandern und Boot fahren ist nicht nur für Kinder ein tolles Erlebnis! 🙂

Mehr zur Wanderung und Bootfahrt findet ihr in unserem Beitrag zur Ponta de São Lourenço.

Madeira wandern mit Kindern Ponta de São Lourenço
Die Ponta de São Lourenço ist landschaftlich ein Highlight auf Madeira. Ihr könnt hier eine Strecke wandern und die andere Strecke mit dem Boot zurücklegen.

Levada dos Balcões

Eine der kürzesten und einfachsten Levada Wanderungen auf Madeira. Pro Strecke seid ihr ca. 25 bis 30 Minuten unterwegs. Der Weg verläuft fast ausschließlich flach. Nur am Ende gibt es einige wenige Stufen. Sofern es in den Tagen zuvor nicht geregnet hat, ist dieser Weg sogar breit genug, um ihn mit Kinderwagen laufen zu können.

Anzeige

Das Highlight ist ein Aussichtspunkt, an dem häufig auch Vögel zu sehen sind. Der Ausblick auf die Berge ist für große und kleine Besucher eindrucksvoll!

Wandern mit Kindern Madeira Levada dos Balcões Aussichtspunkt
Hier siehst du das Ziel des kurzen “Familien-Wanderwegs” an der Levada dos Balcões zum Aussichtspunkt

Levada das 25 Fontes

Auch wenn diese Wanderung einige Stufen und Höhenmeter beinhaltet, ist sie aus unserer Sicht gut mit Kindern machbar. Vom Parkplatz aus könnt ihr zunächst den Shuttle Bus zum Forsthaus nehmen. Dies ist später auf dem Rückweg ebenfalls möglich. Ihr spart damit 1,8 Kilometer pro Strecke. Insbesondere auf dem Rückweg ist dies hilfreich, um den steilen Berg nicht hochlaufen zu müssen. Für Erwachsene kosten beide Fahrten 5 Euro pro Person. Pro Kind werden 2 Euro berechnet.

Der eigentliche Wanderweg startet dann am Forsthaus. Hier gibt es auch Toiletten (50-Cent Einwurf), Speisen und Getränke. Nachdem ihr zunächst über Stufen hinabsteigt, führt der Weg überwiegend flach an der Levada entlang. Pro Strecke lauft ihr 4,3 Kilometer. Ziel ist der Wasserfall der 25 Quellen. Sofern es warm genug ist, können die Kleinen hier gut im Bach planschen. Als Gehzeit solltet ihr hin und zurück vom Forsthaus ca. 2,5 bis 3 Stunden Zeit mit Kindern einplanen.

Details und weitere Bilder zur Wanderung gibt es in unserem Blog-Beitrag zu Rabaçal.

Urlaub Madeira mit Kindern wandern Levada das 25 Fontes
Der schöne Wanderweg an der Levada das 25 Fontes ist für Kinder ebenso spannend wie für Erwachsene

“Der Weg für alle” (Pico das Pedras nach Queimadas)

Sofern du eine kurze Wanderung durchs Grüne machen möchtest, die auch mit Kinderwagen möglich ist, bietet sich hierfür “der Weg für alle” (um caminho para todos) an. Am Startpunkt gibt es einen kostenfreien Parkplatz (Google Maps). Von dort führt der Weg ebenerdig ca. 2,1 Kilometer an der Levada entlang. Der Weg ist breit und gefahrlos mit Kindern möglich. Daher ist diese kurze Wanderung vor allem bei Familien mit Kleinkindern beliebt. Auch mit eingeschränkter Mobilität bzw. im Rollstuhl ist die Wanderung machbar.

Nach 2,1 Kilometern erreichst du Queimadas. Dort gibt es ein Café und Toiletten (50-Cent Einwurf). Zudem findest du nahe dem Café auch einige Gänse und Vögel, die für Kinder spannend anzuschauen sind. Von Queimadas aus startet dann der Wanderweg zum grünen Kessel (siehe nächster Abschnitt). Du kannst diesen Weg noch weitergehen oder wieder umkehren. Sofern du “nur” den Kinderwagen gerechten Weg für alle läufst, liegt die Gehzeit insgesamt bei maximal einer Stunde.

Anzeige
Queimadas Gänse Madeira mit Kindern
Neben dem Café in Queimadas könnt ihr Gänse und Vögel anschauen

Queimadas (grüner Kessel / Caldeirão Verde)

Von Queimadas startet eine längere, jedoch fast ausschließlich flache Wanderung zum grünen Kessel. Ihr durchquert hierbei auch vier Tunnel mit der Taschenlampe. Für kleinere Kinder sind zunächst die Gänse und Vögel nahe dem Parkplatz interessant. Dort gibt es auch ein Café und Toiletten mit 50-Cent Einwurf. Der Wanderweg hat pro Strecke eine Länge von mindestens 2 Stunden Gehzeit. Hin und zurück lauft ihr also 4 Stunden oder mehr.

Falls euch der Weg zu lang ist, lohnt sich diese Wanderung mit Kindern aber auch bis ca. zur Hälfte. Ihr erreicht bereits nach ca. 20 Minuten Gehzeit den ersten größeren Wasserfall. Nach ca. 50 Minuten gibt es dann einen zweiten großen Wasserfall. Hier könnt ihr entweder bereits umkehren oder noch weiter bis zu den Tunneln laufen. Den ersten der insgesamt vier Tunnel passiert ihr nach ca. einer Stunde Wanderzeit. Die Tunnel kommen dann recht schnell hintereinander.

Hinter dem letzten Tunnel wird der Weg zwar landschaftlich noch mal schön. Allerdings gibt es auch einige Stellen, an denen der Berg steil abfällt. Auch wenn diese Passagen mit Seilen gesichert sind, ist es mit Kleinkindern dennoch gefährlich. Wir würden für diesen letzten Wegabschnitt eine Trage oder Kraxe empfehlen. Größere Kinder können hier aus unserer Sicht problemlos entlanglaufen.

Weitere Eindrücke und Informationen zur Queimadas Wanderung findet ihr in unserem Blog-Beitrag zum grünen Kessel (Caldeirão Verde).

Mittlerer Wasserfall Wanderweg Queimadas
Wenn ihr als Familie nicht ganz so weit wandern könnt oder möchtet, ist es auch möglich, “nur” bis zu diesem Wasserfall zu laufen (ca. 50 Minuten pro Strecke)

Levada do Rei

Ebenfalls eine familienfreundliche Levada Wanderung ist die Levada do Rei. Bis auf einige Stufen zu Beginn des Wegs, verläuft diese Wanderung flach. Der Weg ist insgesamt ca. 9,5 Kilometer lang. Die Wanderzeit liegt bei etwa 3 Stunden. Das Highlight für Kinder ist hier der Wasserfall, unter dem du hindurchlaufen musst. Zudem ist die Vegetation auf dieser Wanderroute üppig und nicht nur für Kinder sehenswert.

In der Quinta Levada do Rei am Start- und Endpunkt der Wanderung findet ihr neben Speisen und Getränken auch einige Tiere. Zu sehen sind hier Ziegen, Hasen, Hühner, Gänse, Pfaue und Fische.

Wanderung auf Madeiras höchsten Berg: Pico Ruivo

Wenn du nach Sehenswürdigkeiten bzw. Reisetipps zu Madeira suchst, wird vielfach die Wanderung vom Pico Arieiro auf den Pico Ruivo empfohlen. Diese Bergwanderung ist landschaftlich sehr schön. Allerdings ist sie mit 1.180 Höhenmetern und ca. 7 bis 8 Stunden Gesamtlänge für Kinder nicht gut geeignet.

Um dennoch den höchsten Gipfel der Insel zu erklimmen, gibt es aber noch eine andere Möglichkeit. Die familienfreundliche Route beginnt bei Achada do Teixeira. Hier gibt es einen kostenfreien Parkplatz (Google Maps), der jedoch ab ca. 11 Uhr voll sein kann. Sofern eure Kinder Frühaufsteher sind, lohnt es sich also, bereits morgens früh vor Ort zu sein. Am Morgen bzw. Vormittag habt ihr zudem die besten Chancen, den Gipfel wolkenfrei zu erleben. Insbesondere nachmittags ziehen oft Wolken auf, die den Ausblick dann vernebeln.

Hin und zurück ist der Weg insgesamt 6 Kilometer lang. Die Gehzeit beträgt insgesamt ca. 1,5 Stunden. Dabei verläuft der Weg zunächst flach bzw. mit mäßiger Steigung. Nur die letzten 10 Minuten des Hinwegs gibt es dann Treppenstufen, die etwas anstrengender sind. Besonders schön ist der Ausblick vom Pico Ruivo zum Sonnenaufgang sowie zum Sonnenuntergang, sofern das Wetter mitspielt.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Wandern Madeira mit Kindern Pico Ruivo
Der Aufstieg von Achada do Teixeira zum höchsten Punkt der Insel ist auch mit Kindern gut möglich (Foto von Monika Guzikowska über unsplash)

#4: Die schönsten Spielplätze auf Madeira

Insbesondere wenn du mit kleinen Kindern nach Madeira reist, dürfen Spielplatz-Aufenthalte natürlich nicht fehlen 🙂

Normalerweise bietet jeder Ort einen Kinderspielplatz. Dort findet ihr meist mindestens eine Rutsche, eine Wippe und eine Schaukel. Darüber hinaus gibt es zwei Spielplätze auf Madeira, die wir euch besonders ans Herz legen möchten:

1) Den großen Spielplatz in Calheta (Google Maps). Hier gibt es zwei Ebenen. Die untere Ebene eignet sich vor allem für Kleinkinder. Im größeren, oberen Spielbereich befindet sich auch eine Schaukel für Kinder im Rollstuhl. Unterhalb ist der helle Sandstrand gut zum Baden für Familien geeignet, da er wellengeschützt ist. Zudem habt ihr von diesem Spielplatz aus einen schönen Blick aufs Meer. Insbesondere zum Sonnenuntergang ist das Ambiente hier fantastisch!

Spielplatz Madeira Calheta
Auf dem Spielplatz von Calheta können die Kleinen dem Sonnenuntergang entgegen rutschen

2) Den Spielplatz in den Jardins do Garajau in Caniço (Google Maps). In einem kleinen Park findet ihr Spiel- und Sportgeräte. Es gibt zwei große Rutschen, die am Hang hinuntergehen. Neben dem Haupt-Spielbereich befindet sich zudem ein Café. Hier können die Eltern entspannt einen Kaffee trinken, während die Kleinen direkt daneben ihren Spaß haben. Auch Toiletten und ein Skatepark sind vorhanden. Den Besuch bei diesem Spielplatz könnt ihr gut mit einem Ausflug zur nahegelegenen Cristo Rei Statur verbinden.

Kinderspielplatz Madeira Caniço
Der Kinderspielplatz in Caniço bietet ein Café und ist unserer Meinung nach einer der zwei Top Spielplätze der Insel

#5: Die besten Strände für Familien

Für einen reinen Strandurlaub ist Madeira in der Regel nicht die erste Wahl bei Familien. Denn hierfür gibt es vergleichsweise bessere Reiseziele wie die kanarischen Inseln, die mehr Strände bieten und wetterbeständiger sind. Dennoch bietet auch Madeira einige gute Bademöglichkeiten.

Calheta (heller Sandstrand, wellengeschützt)

Mit Kindern ist vor allem der helle Sandstrand in Calheta (Google Maps) gut geeignet. Es gibt zwei künstlich aufgeschüttete, helle Sandstrände, die durch Mauern von den Wellen geschützt sind. Dementsprechend ist das Baden hier sicher möglich. Der Einstieg ins Meer ist flach. Insbesondere im vorderen Bereich können die Kleinen gut im Wasser planschen. Am Strand könnt ihr auch Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Zudem gibt es Toiletten und Duschen.

Sofern ihr euch für einen Urlaub im Hotel entscheidet, liegt das AnzeigeCalheta Beach (4 Sterne) direkt zwischen den beiden Sandstränden.

Strand Calheta Madeira
Der Strand von Calheta ist vom offenen Meer geschützt und eignet sich dadurch gut für Kinder

Machico (heller Sandstrand, wellengeschützt)

Ebenfalls künstlich aufgeschüttet und hell ist der Sandstrand in Machico (Google Maps). Er ist durch Dämme an den Seiten vor Wellen geschützt. Daher eignet er sich für Erwachsene wie auch Kinder gut zum Schwimmen bzw. Planschen im Meer. Zudem gibt es in Strandnähe mehrere Restaurants und einen Imbisswagen mit dem leckeren, inseltypischen Knoblauchbrot “Bolo de Caco”. Am Strand stehen Umkleidekabinen und Duschen zur Verfügung. Da Madeiras Flughafen nicht weit entfernt ist, lassen sich vom Strand aus auch Flugzeuge beobachten.

Neben dem Strand gibt es einen Jachthafen, der für Familien ebenfalls interessant anzuschauen ist. Auch eine AnzeigeWal- und Delfinbeobachungstour ist vom Hafen aus möglich. Die Bootstouren dauern ca. 2,5 Stunden und starten sowohl vormittags wie auch nachmittags. Die Tour ist auch mit Kleinkind möglich. Auf Madeira liegt die Chance, dass ihr Wale und/oder Delfine in freier Wildbahn erlebt, bei ca. 90%. Sollte an eurem Ausflugstag kein Wal oder Delfin gesichtet werden, könnt ihr kostenfrei an einer weiteren Tour teilnehmen.

Madeira mit Kindern Strand Machico
Der Strand von Machico bietet hellen Sand und ist wellengeschützt

Prainha do Caniçal (dunkler Sandstrand)

Ein weiterer Sandstrand, der im Sommer auch bei einheimischen Familien beliebt ist, ist die Prainha do Caniçal. Die Strandbucht bietet dunklen Sand und ist einer von nur zwei natürlichen Sandstränden der Insel. Der Strand ist vergleichsweise klein, aber bietet dennoch eine Strandbar. Vom Parkplatz oberhalb (Google Maps) müsst ihr zunächst zu Fuß ca. 5 Minuten hinab laufen. Der Strand ist ansonsten naturbelassen und somit nicht vor Wellen geschützt. Der Einstieg ins Meer ist jedoch gut möglich.

Da man vor Ort auch gut schnorcheln kann, könnt ihr ggf. eure Schnorchelausrüstung einpacken.

Madeira Strand Prainha do Caniçal
Der natürliche Sandstrand von Caniçal ist vor allem in den Sommermonaten bei Maderias Einwohnern beliebt

Dunkler Surferstrand in Seixal

Sofern du mit etwas älteren Kindern oder Jugendlichen reist, die gerne das Surfen lernen möchten, eignet sich der dunkle, natürliche Sandstrand in Seixal. Er trägt den portugiesischen Namen Praia do Porto do Seixal (Google Maps). Die Wellen sind hier klein, sodass es gute Bedingungen für Surf-Anfänger gibt. Surfschulen findet ihr vor Ort. Der Sand eignet sich ideal zum Sandburgen bauen. Und aufgrund der Hafenmauer ist auch das Schwimmen gut und sicher möglich.

Im hinteren Teil des Strands gibt es je nach Jahreszeit auch einen kleinen Wasserfall. Da dieser nicht allzu groß ist, können auch kleine Badegäste hier eine Naturdusche nehmen. Sofern ihr Sonne am Strand genießen möchtet, ist ein Besuch vorwiegend vormittags bzw. mittags zu empfehlen. Durch die Berge im Hintergrund verschwindet die Sonne am Nachmittag etwas früher. Die Berge verleihen dem Strand dafür aber auch eine malerische Kulisse.

Sofern ihr auch schnorcheln möchtet, eignet sich der nahegelegene Naturpool. Dort befinden sich auch eine Strandbar, Duschen und Toiletten.

Madeira Strand Seixal Wasserfall
Im hinteren Bereich des Strands von Seixal können Kinder gut am kleinen Wasserfall spielen

Praia do Faial (Steinstrand mit Kinderspielplatz)

Eher ein Geheimtipp ist der kleine Strand in Faial. Er bietet zwar keinen Sand, sondern Steine und Kies. Dafür gibt es aber direkt neben dem Strand einen kleinen Kinderspielplatz und ein flaches Kinderbadebecken. Aus unserer Erfahrung ist das Kinderbadebecken jedoch in den Wintermonaten nicht mit Wasser gefüllt. Der Strand wirkt fast wie ein Naturpool, ist jedoch nach vorne hin zum Meer offen. Für den einfachen Zugang ins Meer gibt es Treppen mit Geländer.

Hinter dem Strand findet ihr eine Strandbar, Duschen und Toiletten. Auch Sportplätze und kostenfreie Parkplätze (Google Maps) gibt es direkt hinter dem Strand. Für eine Reise nach Madeira mit Kindern finden wir Faial daher nicht schlecht. Zudem ist die Region auch landschaftlich sehr schön.

Praia do Faial Madeira
Der kleine Steinstrand von Faial bietet einen Kinderspielplatz und ist landschaftlich schön gelegen

#6: Weitere Bademöglichkeiten auf Madeira mit Kindern

Neben schönen Stränden bietet Madeira auch einige Naturpools. Diese sind vom offenen Meer separiert und bei gemäßigtem Wellengang daher sicher zum Baden. Insbesondere in den Sommermonaten sind die Pools bei Familien beliebt.

Besonders schön für Familien ist das Naturschwimmbecken in Porto Moniz (Google Maps). Es ist kostenpflichtig, aber bietet dafür auch Liegestühle, Sonnenschirme und einen Kinderspielplatz. Das Naturschwimmbecken wurde in die Lava-Landschaft integriert. Es liegt wie ein Infinity-Pool direkt am Meer. Der Eintritt liegt bei 3 Euro für Erwachsene bzw. 1,50 Euro für Schüler.

Ebenfalls ein guter Ort, um mit Kindern baden zu gehen, ist der Complexo Balnear da Ponta Gorda (Google Maps). Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Schwimmbad direkt am Meer. Neben den Schwimmbecken gibt es auch einen Naturpool und Zugang zum offenen Meer. Kleine Gäste freuen sich über das Kinderbecken mit Rutschen. Zudem steht auch ein Spielplatz zur Verfügung. Ihr könnt vor Ort Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Auch ein Kiosk, Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen sind vorhanden.

Ein Stück weiter bietet auch der Complexo Balnear do Lido (Google Maps) ein ähnliches Freibad. Es ist ebenfalls kostenpflichtig und liegt direkt am Meer. Auch hier findet ihr zwei Kinderbecken, jedoch ohne Spielgeräte bzw. Rutschen.

Einen etwas größeren Wasserpark mit vielen Rutschen gibt es nahe dem Flughafen in Gaula. Er heißt Aquaparque Madeira (Google Maps) und ist von der Autobahn VR1 gut zu sehen. Dort gibt es neben Rutschen für Erwachsene bzw. größere Kinder auch einen Kleinkind-Bereich. Im März 2022 war der Wasserpark jedoch geschlossen.

Madeira Naturschwimmbecken Porto Moniz Wellen
Wenn der Wellengang zu hoch ist, werden die Naturschwimmbecken in Porto Moniz geschlossen. Normalerweise sind sie jedoch ein guter Ort, um mit Kindern baden zu gehen.

#7: Besonders coole Seilbahnfahrten

Auf Madeira gibt es mehrere Seilbahnen. Sie ermöglichen die Fahrt zu abgelegenen Orten, die sonst nur über kräftezehrende Wanderungen erreichbar sind. Zwei der Seilbahnen verbinden zudem das Stadtzentrum von Funchal mit den beliebten Sehenswürdigkeiten Monte Palace und dem botanischen Garten von Madeira.

Mit Kindern sind aus unserer Sicht hauptsächlich zwei Seilbahnfahrten spannend:

  1. Teleférico da Rocha do Navio in Santana (Google Maps): Mit dieser Seilbahn fahrt ihr direkt an zwei Wasserfällen vorbei! Unten angekommen wartet ein schöner Küstenweg, der näher an den zweiten Wasserfall heranführt. Zudem gibt es unten eine Schaukel und Picknick-Möglichkeiten.
  2. Teleférico das Achadas da Cruz (Google Maps): Die steilste Seilbahn von Madeira bringt euch an die Küste hinunter. Dort wartet ein schöner Küstenweg auf euch, den ihr auch mit Kinderwagen gut gehen könnt. Ihr seht einen Wasserfall in der Ferne und könnt den Wellen beim Einschlagen an der Küste zusehen. Besonders stimmungsvoll ist die Seilbahnfahrt am frühen Abend, wenn die Sonne schon tiefer steht.
Madeira mit Kindern Seilbahn Achadas da Cruz
Dem Atlantik entgegen: Während der Seilbahnfahrt zu Achadas da Cruz erlebt ihr tolle Ausblicke

Im Vergleich zu den recht teuren Seilbahnfahrten in Funchal, sind Rocha do Navio und Achadas da Cruz preisgünstiger. Die beiden Fahrten kosten je 5 Euro pro Person (Stand März 2022). Kleinere Kinder können meist kostenfrei mitfahren. Als vierköpfige Familie zahlt ihr also selbst mit älteren Kindern / Jugendlichen maximal 20 Euro für das Seilbahnerlebnis.

Schaukel Rocha do Navio
Neben den Wasserfällen, die ihr mit der Seilbahn erreicht, ist auch die Schaukel bei Rocha do Navio ein Highlight für Familien

#8: Weitere Freizeitaktivitäten mit Kindern auf Madeira

Neben tollen Wanderungen, Spielplätzen, Stränden und Seilbahnfahrten, bietet Madeira noch mehr für Kinder. Für einen Urlaub auf Madeira mit Kindern können die nachfolgenden Ausflugsziele spannend sein:

  • Korbschlittenfahrt oberhalb von Funchal (Startpunkt ist neben dem Monte Palace): Hierbei werdet ihr von sogenannten “Carreiros” (weiß gekleideten Männern) mit einem handgemachten Korbschlitten den steilen Berg hinuntergefahren. Die Fahrt ist rasant und sorgt garantiert für Spaß! Mit 15 Euro pro Person (bzw. 25 Euro für Einzelpersonen) ist dies jedoch kein günstiger Familienspaß. Kinder unter 5 Jahren können in Begleitung jedoch kostenfrei mitfahren. Hinzu kommt in der Regel noch ein Trinkgeld für die Carreiros. Die Abfahrt ist ca. 2 Kilometer lang und dauert etwa 6 bis 7 Minuten. Betriebszeiten sind zwischen Montag und Samstag von 9:00 bis 18:00 Uhr. Um hinauf zum Monte Palace zu kommen, könnt ihr von Funchal aus die Seilbahn nutzen. Beachten solltet ihr zudem, dass die Korbschlitten nicht bis ins Stadtzentrum von Funchal fahren. Von der Endstation der Korbschlitten (Google Maps) beträgt der Fußweg hinab in den Ortskern ca. 35 Minuten (2,4 Kilometer). Ein Taxi kostet alternativ ca. 10 Euro.
Korbschlittenfahrt Funchal
Ein Erlebnis, das auch für Kinder spannend ist, ist eine Korbschlittenfahrt oberhalb von Funchal
  • AnzeigeAusflug mit der Santa Maria de Colombo ab Funchal: Bei diesem Ausflug fahrt ihr mit einem Nachbau des Flaggschiffs von Christoph Kolumbus. Bei der ca. 3-stündigen Tour haltet ihr Ausschau nach Walen und Delfinen. Zudem gibt es inseltypischen Wein (für Mama und Papa) sowie Honigkuchen zum Probieren. Kinder unter 4 Jahren können kostenfrei mitfahren.
  • Wal- und Delfinbeobachtung: Rund um Madeira gibt es eine ca. 90%-ige Chance, um Wale und Delfine in freier Natur zu erleben. Boottouren starten an verschiedenen Häfen auf der Insel:

Anzeige

#9: Aktivitäten mit Kindern an Regentagen auf Madeira

Vor allem zwischen Herbst und Frühling gehört Regen auf Madeira eigentlich dazu. Nicht umsonst ist die Insel so grün und bietet zahlreiche Wasserfälle. Falls ihr einen regnerischen Tag erwischt, bieten sich z.B. die nachfolgenden Aktivitäten mit Kindern auf der Insel an:

  • Mercado dos Lavradores in Funchal (Google Maps): Auf diesem (überdachten) Markt werden u.a exotische Früchte verkauft. Viele davon (z.B. eine Ananasbanane) habt ihr vermutlich noch nie gegessen! Gemeinsam könnt ihr die exotischen Früchte kennenlernen und probieren.
Obstmarkt Mercado dos Lavradores Funchal
An den Obstständen des Mercado dos Lavradores könnt ihr exotische Früchte kennenlernen, kaufen und probieren
  • Museu de Electricidade Casa da Luz in Funchal (Google Maps): Museum zur Geschichte der Elektrizität mit einer Ausstellung historischer Geräte und Maschinen. Für Kinder gibt es im oberen Bereich einige interaktive Elemente zum Ausprobieren. Das Museum liegt nah am Mercado dos Lavradores, sodass sich diese beiden Aktivitäten gut miteinander kombinieren lassen.
  • 3D Fun Art Museum in Funchal (Google Maps): Kindgerechtes Kunstmuseum, bei dem 3D Objekte aus den Bildern herausragen. Hier könnt ihr lustige Fotos machen, die garantiert für Familienspaß sorgen! Kinder unter 5 Jahre sind kostenfrei. Für Erwachsene werden 9 Euro Eintritt pro Person berechnet.
  • Für große und kleine Fußballfans: Cristiano Ronaldo Museum (CR7) in Funchal (Google Maps): Der Fußballprofi Cristiano Ronaldo ist in Funchal auf Madeira geboren und wird hier fast wie ein Held gefeiert. Das ihm gewidmete Museum zeigt die Höhepunkte seiner Karriere.
  • Aquário da Madeira in Porto Moniz (Google Maps): Kleines Aquarium nahe den Lava Pools. Es gibt 12 Wasserbecken mit ca. 90 verschiedenen Meerestierarten. Freier Eintritt für Kinder unter 5 Jahren. Erwachsene zahlen 7 Euro pro Person.
  • Museu da Baleia da Madeira in Caniçal (Google Maps): Museum über den ehemaligen Walfang rund um Madeira und die Meereslebewesen.
Aquário da Madeira Porto Moniz
Das Aquário da Madeira ist nicht allzu groß, aber vor allem für kleinere Kinder dennoch ein interessantes Ausflugsziel

#10: Restaurant-Tipp für Familien

Sofern ihr auf Madeira im Restaurant essen gehen wollt, können wir euch die Grutas do Faial (Peter’s Grutas) empfehlen. Hier sitzt ihr in einer Höhle, die zum Restaurant umgestaltet wurde. Das außergewöhnliche Ambiente ist für Eltern und Kinder gleichermaßen toll.

Das Höhlen-Restaurant bietet eine kleine Speisekarte mit selbst gemachten Gerichten. Hier werden die Pommes beispielsweise selbst zubereitet, was du ihnen nicht nur ansiehst, sondern auch schmeckst! Empfehlen können wir (nicht nur für Kinder) den Hamburger mit Knoblauch-Pommes 🙂

Standort des Restaurants bei Google Maps öffnen »

Madeira mit Kindern Höhlen Restaurant
In der Grotte von Faial ist das Ambiente fürs Familienessen besonders cool

Unser Fazit: Wie lohnenswert ist ein Urlaub auf Madeira mit Kindern?

Madeira ist als Blumeninsel und als Paradies für Wanderer bekannt. Dass hier auch ein Familienurlaub gut möglich ist, haben die wenigsten auf dem Schirm. Doch genau das ist es! Wasserfälle, Wal- und Delfinbeobachtungen, Strände, Seilbahnfahrten und abenteuerliche Wanderungen lassen auch Kinderherzen höher schlagen! Auch wenn ihr mit (kleineren) Kindern vielleicht nicht jede stundenlange Wanderung machen könnt: Madeira ist vielseitig und lässt sich auch als Familie gut bereisen.

Je älter eure Kinder sind, desto längere Wandertouren sind natürlich möglich. Die Schönheit der Natur könnt ihr aber auch bei kürzeren, kindgerechten Touren gut kennenlernen. Beachten solltet ihr jedoch die Jahreszeit. Denn sofern ihr auch einen Strand- bzw. Badeurlaub plant, solltet ihr nach Möglichkeit zwischen Juli und September nach Madeira kommen. Denn das Klima ist zwar milder als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Jedoch bietet Madeira nicht unbedingt ganzjähriges Badewetter.

Madeira mit Kind Wetter Schnee
Auf Madeira ist es nicht immer nur warm. Im Winter kann in den Bergen sogar Schnee fallen.

Wie ist euer Eindruck von Madeira? Seid ihr als Familie schon einmal hierher gereist und möchtet eure Eindrücke und Tipps gerne teilen? Oder habt ihr noch Fragen für eure Familienreise auf die Blumeninsel? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Wir hoffen, unsere Eindrücke und Tipps für Madeira mit Kindern helfen euch in der Planung weiter und haben euch gefallen 🙂

Alles Liebe

Jenny & Christian

Anzeige

2 Responses

  1. MeJo
    | Antworten

    Vielen Dank für die Tipps! Super beschrieben, so dass man sich auch je nach Altersklasse der Kids ein Bild machen kann. Wir fliegen im November das erste Mal nach Madeira und freuen uns auf coole Wanderungen mit den Jungs. Sie sind schon 9 und 11 und oft in den Alpen unterwegs, dh da geht bestimmt auch schon Queimadas. Danke für die Vorfreude! 🙃

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo MeJo,
      ganz herzlichen Dank für dein Feedback! Es freut uns, dass wir etwas zur Vorfreude beitragen konnten!
      Madeira ist eine so wundervolle Insel! Zum Wandern seid ihr hier goldrichtig 🙂 Und auch das Alter eurer Jungs ist ja perfekt dafür!
      Insofern bleibt uns nur noch zu sagen: Ganz viel Spaß und eine wundervolle Familienzeit auf Madeira!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.