// 4 Kommentare

Nach mehreren Besuchen auf der Insel können wir eindeutig sagen: Wir lieben Madeira! Die Wanderungen entlang der Levadas, die grünen Berglandschaften und die Vielfalt der Insel lassen unser Herz aufgehen. Genau diese Liebe möchten wir auf unseren Madeira Blog gerne mit dir teilen. Als Blogger kennen wir die Blumeninsel bereits seit über zehn Jahren. In unserem Reiseblog erhältst du insbesondere Tipps zum Wandern sowie Reisetipps für die unserer Meinung nach schönsten Orte der Insel. Und auch die besten Sehenswürdigkeiten der Insel sind natürlich Thema. 🙂

Falls du zum ersten Mal nach Madeira reist, empfehlen wir dir, auf unserem Reiseblog zunächst die nachfolgenden Beiträge zu lesen:

Madeira Sehenswürdigkeiten
Madeira Sehenswürdigkeiten mit Karte: Top 22
Madeira Strände Top 15
Strände & Naturpools auf Madeira: Top 15 (mit Karte)
Mietwagen Madeira Tipps
Mietwagen Madeira: Unsere Erfahrungen & 10 besten Tipps (ohne Kaution, ohne Kreditkarte)
Whale Watching Madeira
Whale Watching vor Madeira: 80% Chance auf Wale & Delfine

Die schönsten Wanderungen auf unserem Madeira Blog

Kaum eine Aktivität ist auf Madeira so lohnenswert wie das Wandern. Allen voran sorgen hier die Levada-Wege für Begeisterung. Entlang der für Madeira typischen Bewässerungskanäle verlaufen einige der beliebtesten Wanderungen der Insel. Die Luft hier ist besonders klar, die Natur zeigt sich in sattgrünen Farben und gelegentlich kannst du sogar ein paar Fische in der Levada schwimmen sehen. Idylle pur! Die beliebsten Levada-Wanderungen auf Madeira sind folgende:

Doch die Levada-Wanderungen sind längst nicht alles, was Madeira bietet. Auch in der Berglandschaft verlaufen traumhafte Wanderwege. Die Tour vom Pico do Areeiro zum Pico Ruivo bietet Panoramen, an die du dich dein Leben lang erinnern wirst. Nur wenige Wanderwege auf diesem Planeten ermöglichen dir, die Berglandschaft so intensiv kennenzulernen wie hier.

Und auch, um an der Küste zu wandern, bietet die Blumeninsel ganz besondere Pfade. Landschaftlich reizvoll ist insbesondere die Wanderung an der Ponta de São Lourenço. Hierbei handelt es sich um eine Landzunge, die optisch fast ein wenig an Irland erinnert. Ebenfalls lohnenswert, aber viel weniger frequentiert, ist der Küstenwanderweg vom Miradouro do Cabo de Larano zur Boca do Risco. Für diesen Weg sind jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt. Denn am Wegrand geht es stellenweise steil abwärts - ohne Sicherung.

Details zu unseren liebsten Wanderwegen findest du auf unserem Madeira Reiseblog an diesen Stellen:

Pico Ruivo Wanderung
Pico Ruivo – Top 3 Routen für die Wanderung zu Madeiras höchstem Berg
Ponta de São Lourenço
Ponta de São Lourenço – Top 8 Tipps & Infos zur Wanderung
Queimadas grüner Kessel Madeira
Queimadas – Madeiras schönste Levada Wanderung zum grünen Kessel
Rabaçal Levada das 25 Fontes
Rabaçal – Levada das 25 Fontes & Risco Wasserfall: Das musst du wissen

Unser Madeira Reiseblog bei YouTube

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Wanderungen der Insel haben wir auch verfilmt. In unserem YouTube-Video stellen wir unsere Top 22 in Bewegtbildern dar. Hereinschauen lohnt sich wirklich! 🙂

Madeira nach Kreisen

Die Blumeninsel ist in zehn Kreise unterteilt. Jeder Kreis bietet besondere Highlights und Sehenswürdigkeiten. Langweilig wird dir garantiert nicht - egal, wo du dich auf Madeira gerade befindest. Die Kreise tragen folgende Namen:

Die Kreise, die unserer Meinung nach besonders lohnenswert sind, stellen wir dir auf unserem Madeira Blog im Detail vor:

Santana Madeira
Santana: Top 10 Sehenswürdigkeiten & Ausflugstipps
Câmara de Lobos Madeira
Câmara de Lobos: Top 7 Tipps zum Fischerort & Kreis
Ponta do Sol Madeira
Ponta do Sol – Top 7 Tipps für den sonnigsten Ort auf Madeira
Machico Madeira
Machico auf Madeira: Diese 10 Highlights bietet der Kreis
Calheta Madeira
Calheta – Top 10 Aktivitäten im Südwesten von Madeira
Porto Moniz Madeira
Porto Moniz (Madeira): Top 10 Sehenswürdigkeiten – Lava Pools & Co.
Madeira Blog Karte Kreise
Hier siehst du die zehn Kreise von Madeira auf der Karte

Geheimtipps auf unserem Madeira Blog

Insbesondere, wenn du schon einmal auf Madeira gewesen bist, werden dich bestimmt auch Geheimtipps interessieren. Stimmt's? 🙂

Wir verraten an dieser Stelle schon mal einen: Die Cascata da Aguage. Hierbei handelt es sich um einen kaum bekannten Wasserfall, der über eine kurze Wanderung (ca. 15 Minuten) erreichbar ist. Weitere Orte, an denen du meist wenige bis gar keine Menschen antriffst, zeigen wir dir in unserem Gratis-E-Book. Trage dich gerne nachfolgend in unsere E-Mail-Liste speziell zu Madeira ein, um das kostenlose E-Book in dein Postfach geschickt zu bekommen:

Opt In Image
Kostenloser PDF-Reiseführer: 10 Geheimtipps für Madeira + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Informations-Newsletter zu Madeira ein und erhalte als Dankeschön sofort einen kostenlosen E-Book-Reiseführer (PDF) mit 10 lohnenswerten Geheimtipps für Madeira:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download (PDF)

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Madeira Blog Erfahrungen: Wale und Delfine

Erst bei unserer dritten Madeira-Reise haben wir endlich einen Blogger-Ausflug aufs Meer gemacht. Unser Ziel: Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum vor der Küste von Madeira sehen. Da wir sonst schnell seekrank werden, hatten wir mit diesem Ausflug viel zu lange gewartet. Was für ein Fehler! Denn er hat sich mehr als gelohnt! 🙂

Zum einen, weil wir auf dem Katamaran zu unserer eigenen Überraschung gar nicht seekrank geworden sind. Es war unsere erste Fahrt mit einem Katamaran. Möglicherweise vertragen wir den Wellengang hier besser als bei anderen Schiffen. Zum anderen, weil wir insgesamt dreimal Delfine aus der Nähe und mehrfach Wale in der Ferne gesehen haben. Die Delfine sind ganz nah am Katamaran geschwommen. Wir konnten sie also bestens sehen und ihr Spielen im Meer aus der Nähe beobachten. Was für eine tolle Erfahrung! Dies können wir dir sehr ans Herz legen!

Der Katamaran hat die Tiere nicht bedrängt, was wir besonders positiv empfunden haben. Zudem wurde während der Fahrt Müll aus dem Meer eingesammelt, wenn der Kapitän Plastikteile hat schwimmen sehen. Unsere Katamaran-Tour ging insgesamt drei Stunden. Wir haben uns für eine Nachmittags-Tour im Dezember entschieden, was insbesondere zum Schluss besonders stimmungsvoll war. Denn auf dem Rückweg konnten wir die untergehende Sonne über dem Meer genießen.

Falls du gerne dieselbe Tour machen möchtest wie wir, findest du Anzeigehier den Link zum Delfintour-Angebot ab Funchal. Die Chancen, dass Wale und/oder Delfine gesichtet werden, sind tendenziell sehr gut. Sie liegen laut Angaben unseres Kapitäns bei etwa 80 Prozent. Sofern du jedoch eine Tour erwischen solltest, bei der keine Meerestiere gesichtet werden, erhältst du zum Trost eine Freikarte für eine weitere Tour. Du kannst dann kostenlos nochmals an einer Whale-Watching-Tour teilnehmen.

Madeira Blog Delfintour
Für uns als Blogger eines der schönsten Erlebnisse auf Madeira: Die Wal- und Delfintour mit dem Katamaran

Seilbahnfahrten auf Madeira

Ebenso wie das Wandern sind auch Seilbahnfahrten auf Madeira eine der beliebtesten Aktivitäten. Die meisten Touristen nutzen die Seilbahn von der Altstadt von Funchal, um hinauf zum Monte Palace Park zu fahren. Auf unserem Reiseblog empfehlen wir dir jedoch andere Seilbahnfahrten. Denn die Fahrt zu Monte Palace ist zwar schön, aber aus unserer Erfahrung nicht die schönste Seilbahnfahrt der Insel. Unsere drei Favoriten sind folgende:

  • Achadas da Cruz: Die steilste Seilbahn der Insel mit bis zu 98% Gefälle
  • Fajã dos Padres: Madeiras Garten Eden mit lohnenswertem Meerblick-Restaurant
  • Rocha do Navio: Seilbahnfahrt an Wasserfällen vorbei (leider vorübergehend außer Betrieb)

Alle drei Seilbahnfahrten bringen dich hinab zu Landzungen. Dort kannst du am Meer entlangspazieren gehen und den Wellen beim Einschlagen an der Küste zuschauen.

Reiseblog Madeira Seilbahn Achadas da Cruz
Blick auf den Sonnenuntergang aus der Seilbahn nach Achadas da Cruz

Erfahrungen aus unserem Madeira Blog: Fortbewegung

Madeira ist eine Insel für Entdecker! Daher ist die Fortbewegung hier besonders wichtig. Wir selbst empfehlen dir einen Mietwagen, um die Blumeninsel zu erkunden. Denn ein Mietwagen ermöglicht es dir, wirklich jeden Ort der Insel schnell und flexibel zu erreichen. Ohne Mietwagen kannst du auf Madeira zwar auch viel entdecken. Aber insbesondere die besten Wanderungen der Insel sind oft leider nicht mit dem Bus erreichbar. Hierzu gehören beispielsweise die Startpunkte zur Pico Ruivo Wanderung, die Levada das 25 Fontes oder der grüne Kessel (Caldeirão Verde).

Unser Mietwagen-Tipp für Madeira:

Wir reisen am liebsten sorgenfrei. Daher buchen wir Mietwagen gerne mit Vollkasko-Schutz ohne Kaution und ohne Selbstbehalt. Falls es dir auch so geht, empfehlen wir dir die Buchung Anzeigeüber localrent. Dieses Portal kooperiert ausschließlich mit lokalen Anbietern, die gute Preise und faire Mietbedingungen haben. Sofern du keine Kreditkarte besitzt, kannst du hier übrigens auch bar oder mit Debitkarte bezahlen.

Madeira Blog Mietwagen
Um Madeira von der schönsten Seite kennenzulernen, ist ein Mietwagen aus unserer Erfahrung vorteilhaft

Alternativ kannst du auf Madeira aber auch viel sehen und erleben, wenn du dich mit den örtlichen Bussen fortbewegst. Hierfür solltest du wissen, dass es auf der Insel nicht nur einen, sondern zahlreiche Bus-Anbieter gibt. Die wichtigsten Bus-Linien werden von den nachfolgenden Betreibern angeboten. Wenn du hier die Links öffnest, siehst du das jeweilige Linien-Busnetz in der Übersicht:

  • SAM: Bus-Verbindungen für den Osten und Norden von Madeira
  • Rodoeste: Bus-Verbindungen für den Westen und Norden von Madeira
  • Horários do Funchal Urban: Bus-Verbindungen innerhalb von Funchal
  • Horários do Funchal Interurban: Bus-Verbindungen rund um Funchal sowie in den Norden von Madeira
  • EACL: Bus-Verbindungen zwischen Funchal, Vargem, Eiras, Ponta da Oliveira und Moinhos

Nahezu jede Bus-Linie auf Madeira startet und endet in der Insel-Hauptstadt Funchal. Sofern du die Blumeninsel mit dem Bus erkunden möchtest, bietet sich daher eine zentral gelegene Unterkunft in der Insel-Hauptstadt an.

Madeira Reiseblog Bus fahren Blumeninsel
Auch mit Linien-Bussen sind viele Orte auf der Insel gut erreichbar. Das Bus-Liniennetz ist jedoch nicht das einfachste.

Klima und Wetter auf Madeira

Da wir bereits mehrfach nach Madeira gereist sind, haben wir auch mit dem Wetter einige Erfahrungen gemacht. Unsere Reisezeit war bislang primär im Winter. Wenn es in Deutschland, Österreich und der Schweiz meist kalt und grau wird, zeigt sich Madeira weiterhin von der milden, sonnigen Seite. Die Temperaturen sind ganzjährig angenehm. Bei Sonnenschein ist auf Madeira auch im Winter noch T-Shirt-Wetter. Im Sommer ist es meist sonnig und warm, sodass dann auch Badezeit ist. Hierfür bietet die Insel einige Strände, aber auch Naturpools und Meerwasser-Schwimmbäder.

Sofern du im Herbst oder Winter nach Madeira reist, solltest du jedoch auch regenfeste Kleidung einpacken. Denn statistisch gesehen und auch aus unserer eigenen Erfahrung kann es zwischen Oktober und März häufiger zu Regenfällen kommen. Hierbei handelt es sich allerdings selten um Dauerregen. Kürzere Regenschauer sind vielmehr die Regel. Tendenziell ist die südliche Inselhälfte dabei sonniger als der Insel-Norden.

Insbesondere im März haben wir das Wetter auf Madeira sehr wechselhaft erlebt. Mehr als nur einmal sind wir im Regen in einen Tunnel hineingefahren und kamen bei Sonnenschein wieder hinaus. Die Wetterlage kann also dynamisch sein. Noch nie haben wir so viele Regenbogen in kurzer Zeit gesehen wie im März auf Madeira. 🙂

Regenbogen Calheta
Einer der vielen Regenbogen, die wir im März auf Madeira erleben durften

Sind noch Fragen im Madeira Blog offen geblieben?

Sofern du Fragen hast, zu denen du auf unserem Madeira Blog noch keine Antwort finden konntest, kannst du gerne einen Kommentar unter diesem Text hinterlassen. Wir versuchen dann gerne weiterzuhelfen. Auch über deine Tipps und Erfahrungen zu Madeira würden wir uns sehr freuen! Wenn du diese teilen möchtest, nutze hierfür ebenfalls gerne das Kommentarfeld.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen unseres Reiseblogs und hoffen, dass einige gute Reisetipps für Madeira für dich dabei sind. 🙂

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf der Blumeninsel wünschen dir

Jenny & Christian

PS: Falls du mit Kind(ern) nach Madeira reisen wirst, schaue dir gerne auch unseren Blogbeitrag mit Reisetipps zum Familienurlaub auf Madeira an.

4 Responses

  1. Petra
    | Antworten

    Guten Abend,
    bin gerade am Planen für zwölf Tage Madeira im Feb/Mar und auf der Suche nach Unterkünften. Macht es Sinn z.B. 5 Tage auf der Nordseite zu verbringen und die andere Zeit in Funchal. Welche Orte würden sich für Wandertouren dafür anbieten? Oder kann man alles gut an einem Tag von Funchal aus erreichen?
    Danke schonmal vorab.
    SG Petra

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Petra,
      die meisten Urlauber verbringen ihre Zeit auf Madeira in einer Unterkunft und machen Tagesausflüge. Von Funchal kannst du an einem Tag alles gut erreichen. Die Fahrtzeiten mit dem Mietwagen liegen bei max. 1 bis 1,5 Stunden pro Strecke. Von Funchal gibt es zudem viele Bus-Verbindungen. Allerdings benötigst du hier viel Zeit und Geduld, um dann auch im Norden der Insel einige Sehenswürdigkeiten zu erreichen. Daher empfehlen wir, besser einen Mietwagen zu buchen. Dies gilt insbesondere, wenn du beliebte Wanderungen wie die Tour zum Pico Ruivo, in Queimadas (grüner Kessel) oder in Rabaçal (25-Quellen-Wasserfall) machen möchtest.
      Zwei Unterkünfte sind natürlich dennoch eine gute Idee, um noch mehr Eindrücke und Facetten der Insel zu erleben. Notwendig ist es aber nicht unbedingt.
      Liebe Grüße und eine schöne Reise
      Jenny & Christian

  2. Bettina Herold
    | Antworten

    Hallo, ich hab da noch ne Frage. Ich möchte gern im April auf Madeira wandern, mich aber noch nicht mit der Tour festlegen. Ist es unbedingt notwendig, die Übernachtungen im Vorfeld zu buchen? Oder hab ich als Alleinreisende gute Chancen spontan was zu finden? Freu mich über eine Antwort.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Bettina,
      sofern du über die Ostertage auf Madeira bist, wird es sicher etwas schwieriger mit spontanen Übernachtungen. Normalerweise solltest du aber auch kurzfristig noch eine Übernachtungsmöglichkeit finden, sofern du vom Preis und der Lage etwas flexibel bist. Für die Ostertage würden wir persönlich wahrscheinlich lieber vorab buchen. Sonst könnte es spontan vielleicht teuer werden.
      Liebe Grüße und eine schöne Zeit auf Madeira! 🙂
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 Geheimtipps für Madeira

10 Tipps als PDF
Mit Links zu Google Maps
E-Book sofort downloaden
10 Geheimtipps für Madeira

10 Tipps als PDF
Mit Links zu Google Maps
E-Book sofort downloaden

10 Geheimtipps für Madeira

Im "Madeira Newsletter" kostenlos für dich:


10 Tipps als PDF
Mit Links zu Google Maps
E-Book sofort downloaden
+ hilfreiche Urlaubstipps