// Keine Kommentare

Bei Curral das Freiras handelt es sich um eines der eindrucksvollsten Täler auf Madeira. Steile Felswände ragen zu allen Seiten empor. In der Mitte liegt das bewohnte Tal. Curral das Freiras ist auch als Nonnental bzw. Tal der Nonnen bekannt. Denn hierher sind im Jahr 1566 die Nonnen der Insel geflüchtet, als Piraten die Insel-Hauptstadt Funchal überfielen. Sie schützen ihre Leben sowie das Vermögen des Klosters, in dem sie sich im Tal versteckten.

Anzeige

Das Tal der Nonnen befindet sich in der Inselmitte von Madeira und gehört zum Kreis Câmara de Lobos. Um das mächtige und geschichtsträchtige Tal anzuschauen, gibt es mehrere Aussichtspunkte. Am bekanntesten und besonders lohnenswert ist der Miradouro Eira do Serrado. Hier findest du auch ein Restaurant mit Souvenir-Shop sowie das AnzeigePanorama-Hotel Eira do Serrado (4 Sterne mit Spa-Bereich). Es bietet von den Zimmern einen tollen Ausblick auf das Nonnental. Ein zweiter Aussichtspunkt, der einen Besuch lohnt, ist der Miradouro do Paredão.

Zudem eignet sich Curral das Freiras auch gut für Wanderungen. Es ist z.B. möglich vom Miradouro Eira do Serrado hinab ins Tal zu wandern. Dabei läufst du überwiegend durch den Wald. Vorbei an Eukalyptus-, Kastanien- und Walnussbäumen führt der Weg hinunter. Die Strecke ist ca. 6 Kilometer lang und verläuft über 400 Höhenmeter. Der Zeitbedarf liegt bei etwa 3 Stunden.

Curral das Freiras Madeira Aussichtspunkt Miradouro Eira do Serrado
Ausblick auf Curral das Freiras vom Miradouro Eira do Serrado

Anreise nach Curral das Freiras

Für die Anreise ins Tal der Nonnen empfehlen wir dir einen Mietwagen. Von Funchal erreichst du die Aussichtspunkte sowie den Ort über die teils kurvige ER107. Die Fahrt entlang der Serpentinen ist für die meisten Besucher bereits ein Highlight! Um in den Ortskern zu gelangen, führt ein Tunnel (VE6) ins Tal hinein.

Anzeige

Unser Tipp zur Mietwagen-Suche auf Madeira: Nutze die nachfolgenden Vergleichsportale:

Alternativ ist die Anreise ab Funchal auch mit dem Bus möglich. Die Linie 81 verkehrt mehrfach täglich zwischen dem Nonnental und der Insel-Hauptstadt. Insbesondere der Miradouro Eira do Serrado ist zudem auch bei vielen Ausflugs-Touren enthalten. Angebote für organisierte Ausflüge in kleinen Gruppen findest du z.B. Anzeigebei unserem Partner Get Your Guide.

Anreise Serpentinenstraße Curral das Freiras Madeira
Hier siehst du einen Teil der Serpentinenstraße, die zum Aussichtspunkt führt

Aussichtspunkte auf Curral das Freiras

Am spektakulärsten wirkt Curral das Freiras von einem der Aussichtspunkte. Von oben betrachtet erscheinen die Häuser wie kleine Stecknadeln im Vergleich zu den mächtig emporragenden Felsen.

Für deinen Besuch solltest du nach Möglichkeit einen Tag mit gutem Wetter auswählen. Denn an bewölkten oder regnerischen Tagen kann es vorkommen, dass der Ausblick aufs Tal der Nonnen von Wolken verdeckt wird. Dann stehst du innerhalb der Wolke und siehst nur eine nebelige Fläche. Die Wolken können in der Berglandschaft von Madeira schnell auf- und auch wieder wegziehen. Wir haben selbst erlebt, wie der Ausblick innerhalb von 5 Minuten komplett verdeckt wurde.

Zudem solltest du dich darauf einstellen, dass es an den Aussichtspunkten vermutlich etwas kühler ist als z.B. in Funchal. Daher ist eine Jacke je nach Jahreszeit empfehlenswert.

Ausblick Nonnental Wolke
Der Ausblick aufs Tal der Nonnen mit einer aufziehenden Wolke, die den Blick vernebelt

Miradouro Eira do Serrado

Dieser Aussichtspunkt gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Madeira und wird regelmäßig auch von Reisebussen angefahren. Diese kommen vorwiegend am Vormittag. Sofern du individuell reist und den Menschenmengen entgehen möchtest, empfiehlt sich der Besuch daher am Nachmittag.

Am Miradouro Eira do Serrado gibt es kostenfreie Parkplätze vor dem Restaurant und Hotel. Zum eigentlichen Aussichtspunkt läufst du ca. 7 bis 8 Minuten. Der Weg führt links neben dem Hotel aufwärts. Es gibt zwei Aussichtsflächen, die jeweils einen eindrucksvollen Blick bieten. Vom Parkplatz kannst du zudem bereits zur anderen Richtung schauen, wo die Sicht ebenfalls lohnenswert ist.

Weg Miradouro Eira do Serrado Madeira
Hier siehst du den Weg, der zum Aussichtspunkt führt

Vom Souvenir-Shop aus hast du auch Zugang zu öffentlichen Toiletten. Die Nutzungsgebühr liegt bei 50 Cent pro Person. Der Souvenir-Shop ist groß und bietet viel Auswahl. Hier kannst du auch Urlaubsmitbringsel kaufen.

Um zum Aussichtspunkt zu gelangen, führt von Funchal zunächst die stellenweise kurvige ER107 hinauf. Kurz bevor du den Tunnel erreichst, der hinab ins Nonnental führt, biegt die Straße links ab. Folgst du diesem Weg, erreichst du den Aussichtspunkt.

Standort des Miradouro Eira do Serrado bei Google Maps öffnen »

Anzeige
Ausblick Nonnental Curral das Freiras
Blick auf Madeiras Tal der Nonnen vom Miradouro Eira do Serrado

Miradouro do Paredão

Sofern dir ein Aussichtspunkt ohne Restaurant, Souvenir-Shop und Hotel lieber ist, solltest du den Miradouro do Paredão ansteuern. Dieser Aussichtspunkt liegt inmitten der Natur. Vom Straßenrand des Caminho Florestal das Serras de Setor António führt ein Wanderpfad in ca. 5 Minuten zur Aussichtsfläche. Dort blickst du aus seitlicher Richtung auf Curral das Freiras.

Standort des Miradouro do Paredão bei Google Maps anzeigen »

Weg Miradouro do Paredão Madeira
Hier siehst du den Weg, der zum Miradouro do Paredão führt

Weitere Aussichtspunkte auf Curral das Freiras

Neben den beiden beliebten Aussichtspunkten, die wir bereits vorgestellt haben, gibt es noch weitere Aussichtsmöglichkeiten auf das Tal der Nonnen. Sie sind naturbelassen (ohne Gastronomie, Hotel oder Ähnlichem) und eröffnen den Blick aus etwas weiterer Entfernung. Viel Ruhe und meist wenige bis gar keine Besucher findest du an den folgenden Aussichtspunkten (mit Verlinkung zu Google Maps):

Am Miradouro Boca da Corrida starten auch verschiedene Wanderungen. Der beliebteste Wanderweg ist hier der PR12 (Caminho Real da Encumeada). Der Weg ist 12,6 Kilometer lang und endet im kleinen Ort Encumeada. Für die Strecken-Wanderung sind laut Wandertafel ca. 5 Stunden Zeitbedarf nötig.

Anzeige
Tal der Nonnen Madeira
Blick aus seitlicher Richtung auf Madeiras Tal der Nonnen

Kastanien und Restaurants in Curral das Freiras

Nachdem du das sogenannte Nonnental von oben angeschaut hast, kannst du auch hinunterfahren. Der Ort ist vom Tourismus erschlossen, sodass du hier auch einige Restaurants, Cafés und Geschäfte findest. Besonders bekannt sind die Gastronomiebetriebe für ihre Spezialitäten aus Kastanien. In den Restaurants werden unter anderem Kastaniensuppe, Kastanienkuchen und Kastanienlikör (Ginja) angeboten. Neben Kastanien werden zur Herstellung des Likörs auch Sauerkirschen verwendet.

Am 1. November findet das jährliche Kastanienfest (Festa da Castanha) in Curral das Freiras statt. An diesem Tag werden besonders viele Leckereien aus Kastanien angeboten.

Zum Einkehren in Curral das Freiras sind insbesondere das Restaurante Sabores do Curral sowie das Restaurante La Perla beliebt. Von den Terrassen der Restaurants hast du einen schönen Blick auf die Berglandschaft. Im Sabores do Curral gibt es zudem auch leckeren Kuchen.

Madeira Curral das Freiras
Blick auf Curral das Freiras

Unser Fazit: Lohnt sich ein Ausflug ins Nonnental auf Madeira?

Der Ausblick auf Curral das Freiras gehört unserer Meinung nach zu den spektakulärsten Aussichten auf Madeira. Hier wird schnell deutlich, wie mächtig und dominant die Natur auf Madeira ist. Dabei hast du die Wahl, ob du lieber einen belebten Aussichtspunkt mit Restaurant, Hotel und Souvenir-Shop aufsuchst oder einen der Aussichtspunkte in der Natur aussuchst. Im Nonnental selbst erwarten dich vor allem regionale Köstlichkeiten aus Kastanien, die in den örtlichen Restaurants serviert werden.

Auch Wanderungen kannst du vor Ort unternehmen. Die Mischung aus Wanderziel, Aussichtspunkten und gastronomischem Angebot macht Curral das Freiras aus unserer Sicht zu einem lohnenswerten Ausflugsziel auf Madeira.

Wie ist deine Meinung? Warst du selbst schon einmal im Tal der Nonnen und möchtest deine Eindrücke und Tipps teilen? Oder hast du noch Fragen zu diesem Ausflugsziel? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Anzeige

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Madeira wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.