// Keine Kommentare

Eine der beliebtesten und meist fotografierten Sehenswürdigkeiten auf Madeira ist die Christusstatue “Cristo Rei“. Sie befindet sich auf einer Felsklippe im Ort Garajau, der zu Caniço gehört. Die Entfernung zum Stadtzentrum von Funchal beträgt ca. 15 Minuten mit dem Auto bzw. AnzeigeMietwagen. Auch eine Bus-Haltestelle ist in 900 Metern Entfernung vorhanden. Madeiras Cristo Rei ist 14 Meter hoch und wurde bereits im Jahr 1927 eingeweiht. Erstellt wurde die Christusstatue vom französischen Künstler Serraz Georges.

Anzeige

Besonders lohnenswert ist ein Besuch der Christusstatue zum Sonnenuntergang. Denn neben der Statue selbst, ist auch der Ausblick auf Funchal, die Küste und den Atlantik ein Highlight. Die Sonne geht am Abend vor der Kulisse der Insel-Hauptstadt unter. In der Golden Hour erhältst du zudem besonders schöne Fotos von Madeiras Cristo Rei.

Cristo Rei Madeira Garajau Sonnenuntergang
Von der Cristo Rei Statue kannst du abends besonders schön den Sonnenuntergang anschauen

Neben dem kostenlosen Parkplatz an der Cristo Rei Statue verkehrt auch eine Seilbahn. Sie bringt dich zum Strand, der Praia do Garajau, hinunter. Der Weg zum Strand ist alternativ auch zu Fuß möglich. Oben an der Seilbahn sowie auch unten am Strand gibt es jeweils eine Bar. Hier ist vor oder nach dem Besuch der Christusstatue die Einkehr lohnenswert.

Cristo Rei Caniço Madeira
Blick vom Wanderweg auf Cristo Rei

Cristo Rei auf Madeira – die 6 wichtigsten Infos

Der Besuch von Cristo Rei ist kostenlos und jederzeit möglich. Die Statue ist ohne Öffnungszeiten frei zugänglich. Nach Einbruch der Dunkelheit wird sie beleuchtet, sodass du sogar abends noch gut hierherkommen kannst.

#1: Was du vor Ort an der Christusstatue erleben kannst

Der Weg zu Cristo Rei startet für die meisten Besucher am Parkplatz neben der Seilbahn. Von dort führt ein ebenerdiger Weg den Hang hinauf. Bereits vom Weg hast du einen tollen Ausblick auf Funchal und die Küste. Nach ca. 5 Minuten erreichst du die Christusstatue. Um sie herum befindet sich ein kleiner Platz, auf dem sich die Besucher gut verteilen können. Zu den Seiten erwarten dich zudem weitere Aussichtsflächen.

Die Christusstatue ist weiß und streckt die Arme zur Seite aus. Ihre Größe von 14 Metern wirkt besonders imposant, wenn du vor ihr stehst. Die Statur steht auf einem Sockel.

Madeira Christusstatue
Die 14 Meter hohe Christusstatue von Madeira breitet die Arme aus

Hinter Cristo Rei beginnt ein kurzer Wanderweg. Über zahlreiche Stufen führt dich der Weg ca. 10 Minuten lang hinunter zur Felsspitze. Unterwegs findest du mehrere Aussichtsplattformen, die dir zu beiden Seiten eine gute Sicht auf die Küste und den Atlantik bieten. Je nach Jahreszeit kannst du hier auch Blumen am Wegrand blühen sehen. Unten angekommen hast du nochmals einen besonders guten Blick auf Funchal und die davorliegende Küste. Auch Madeiras Christusstatue ist von Weitem gut sichtbar.

Treppen Weg Aussichtsplattform Cristo Rei
Blick auf die Treppen und die Christusstatue von Madeira

Der Wiederaufstieg ist durch die vielen Stufen etwas anstrengender. Auf dem Weg nach oben läufst du der Christusstatue entgegen und erhältst aus unterschiedlicher Entfernung immer wieder gute Eindrücke und Perspektiven. Der Wanderweg ist übrigens beleuchtet, sodass du hier auch im Dunkeln entlang laufen kannst.

Ausblick Funchal Küste Caniço
Unten an der Felsspitze angekommen, hast du eine noch schönere Perspektive auf Funchal

Neben dem Parkplatz befindet sich zudem ein verlassenes Schwimmbad. Der Lost Place ist mit Graffitis besprüht. Von den Aussichtsplattformen an der Christusstatue ist das alte Schwimmbad gut zu sehen.

Lost Place Madeira Schwimmbad Cristo Rei
Für Fans von Lost Places ist auch das verlassene Schwimmbad nahe der Christusstatue spannend

#2: Beste Besuchszeit

Da Cristo Rei zu den beliebten Sehenswürdigkeiten auf Madeira gehört, kann es tagsüber etwas voller werden. Besonders zwischen 11 und 15 Uhr kommen die meisten Besucher hierher.

Aus unserer Erfahrung sind die besten Besuchszeiten am Morgen zum Sonnenaufgang oder am Abend vor dem Sonnenuntergang. Dann wird die Christusstatue in ein besonders schönes Licht getaucht. Darüber hinaus ist es weniger voll als tagsüber. Auch nach Einbruch der Dunkelheit hat die beleuchtete Statue ihren Charme.

Christusstatue Madeira Sonnenuntergang
Madeiras Cristo Rei zum Sonnenuntergang

#3: Anreise und Parkplatz

Da die Straße zu Cristo Rei asphaltiert und zweispurig ist, kann die Anreise mit dem Auto bzw. Mietwagen problemlos erfolgen. Vor Ort erwartet dich ein mittelgroßer, kostenfreier Parkplatz.

Adresse für die Navigation (Google Maps): Estr. do Cristo Rei, 9125-057 Caniço

Anzeige

Für die Mietwagen-Suche empfehlen wir dir einen vorherigen Online-Preisvergleich. Für Madeira bieten die Portale von AnzeigeBilliger Mietwagen und AnzeigeAuto Europe eine gute Auswahl.

Parkplatz Cristo Rei Madeira
Hier siehst du den kostenfreien Parkplatz neben der Seilbahn

Die Anreise mit dem Bus zu Cristo Rei auf Madeira ist ebenfalls möglich. An der Bus-Haltestelle “Pico Do Pastor” (Google Maps) halten die folgenden Bus-Linien:

Der Fußweg bis zur Christusstatue beträgt ca. 900 Meter. Auf dem Hinweg läufst du bergab und auf dem Rückweg entsprechend bergauf. In Funchal starten die Busse nahe der Praça da Autonomia (Google Maps).

Zudem ist es auch möglich, die Jesus Statue mit dem Taxi oder Tuk Tuk zu erreichen. Private Touren mit dem Tuk Tuk werden ab Funchal z.B. Anzeigeüber Get Your Guide angeboten.

Anzeige
Madeira Cristo Rei Statue
Die Statue von Cristo Rei ist zu einem der Wahrzeichen von Madeira geworden

#4: Bar und Toiletten

Direkt neben dem Parkplatz gibt es an der Seilbahn öffentliche Toiletten und die “Bar Teleférico“. Hier erwarten dich Sandwiches und Snacks sowie warme und kalte Getränke. Die Toiletten können kostenfrei genutzt werden.

Sofern du zu Fuß oder mit der Seilbahn zur Praia do Garajau fährst (siehe #6), gibt es unten am Strand zudem ein Restaurant. Falls du hungrig zu Cristo Rei kommst, ist das Essen hier empfehlenswerter als in der Bar am Parkplatz.

#5: Barrierefreiheit

Die Christusstatue ist vom Parkplatz aus barrierefrei erreichbar. Personen mit Rollstuhl oder Familien mit Kinderwagen können bis vor die Statue fahren. Die Steigung den Hang hinauf ist auch mit einem Rollstuhl gut zu schaffen. An der Seilbahn gibt es zudem auch eine behindertengerechte Toilette.

Nicht mehr barrierefrei ist dann jedoch der Abstieg zum Aussichtsfelsen unterhalb von Cristo Rei. Hier sind viele Treppenstufen zu gehen, die sich weder für Rollstuhlfahrer noch für Kinderwagen eignen.

Abstieg Treppen Christusstatue
Hier siehst du den Weg über die Treppen hinab bis zur Felsspitze

Zusatz-Tipp für Familien: In ca. 4 Fahrminuten Entfernung zu Cristo Rei (oder ca. 20 Gehminuten), findet ihr einen der lohnenswerten Kinderspielplätze auf Madeira. Er liegt in den Jardins do Garajau (Google Maps). Dieser kleine, kostenfreie Park bietet mehrere Rutschen, Klettergerüste, Schaukeln und auch einen Skatepark. Direkt neben dem Spielplatz gibt es ein Café, in dem die Eltern entspannen können. Die Kinder habt ihr dabei stets im Blick 🙂

Für sportliche Familien gibt es hier zudem auch Outdoor-Fitnessgeräte.

Anzeige
Jardins do Garajau Kinderspielplatz
Die Jardins do Garajau bieten gute Spielmöglichkeiten für Kinder und ein Café für die Eltern

#6: Seilbahn zur Praia do Garajau (Cristo Rei Cablecar)

Sofern du etwas mehr Zeit zur Verfügung hast, kannst du zusätzlich zum Besuch bei Cristo Rei auch mit der Seilbahn fahren. Die kurze Fahrt kostet abwärts und wieder aufwärts insgesamt 3 Euro pro Person. Du erreichst mit der Seilbahn den Strand “Praia do Garajau”. Er bietet Steine und ein schönes Restaurant mit Meerblick.

Seilbahn Cristo Rei Praia do Garajau
Hier siehst du die Seilbahn, die dich zum Strand hinunterbringt. Alternativ ist auch der Fußweg möglich, den du im Hintergrund erkennen kannst.

Im “Restaurante O Mero” kannst du sowohl überdacht wie auch unter freiem Himmel sitzen. Das Restaurant ist auf Fischgerichte spezialisiert. Auch für Kaffeespezialitäten ist hier ein guter Ort. Zudem kannst du für 3 Euro auch einen Liegestuhl und Sonnenschirm am Strand mieten. Der Weg von der Seilbahnstation zum Restaurant ist barrierefrei.

Die Seilbahn verkehrt täglich zwischen 10 und 20 Uhr.

Praia do Garajau Madeira
Hier siehst du den Steinstrand von Garajau und das Restaurant mit dem Schriftzug “Welcome to paradise” auf dem Dach

Fazit: Wie lohnenswert ist Cristo Rei auf Madeira?

Aufgrund der Nähe zu Funchal, den guten Zugangsbedingungen und der schönen Aussicht solltest du einen Besuch bei Cristo Rei aus unserer Sicht einplanen, wenn du Madeira besuchst. Vor allem zum Sonnenuntergang ist hier ein magischer Ort. Empfehlenswert ist zudem auch der Abstieg über die Treppen bis zur Felsspitze. Die Aussicht wird hier tatsächlich noch einmal besser. Zudem sind auch die vielen Perspektiven während des Auf- und Abstiegs lohnenswert.

Wie sind deine Erfahrungen zu Madeiras Christusstatue? Falls du deine Eindrücke teilen möchtest, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Auch für Fragen kannst du das Kommentarfeld gerne nutzen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Madeira wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.