Paklenica Nationalpark – Kroatiens Kletter- und Wanderparadies: Top 6 Tipps

// Keine Kommentare

Anzeige

Der Paklenica Nationalpark ist aus unserer Sicht eine gute Alternative oder Ergänzung zu den bekannten Plitvicer Seen. Als Naturliebhaber haben wir uns nicht nur in die schöne Landschaft, sondern vor allem auch in die angenehme Ruhe verliebt. Denn im Gegensatz zu den teils sehr vollen Touristen-Hotspots wird der Paklenica Nationalpark vergleichsweise wenig besucht. Er ist vor allem ein Highlight zum Klettern, da du hier viele Felswände in freier Natur findest. Auf Info-Tafeln sind hierfür offizielle Kletter-Routen eingezeichnet.

Aber auch zum Wandern eignet sich der Paklenica Nationalpark gut. Es gibt mehrere schöne Wege und Ausflugsziele. Das Highlight ist hier vor allem die Tropfsteinhöhle „Manita peć“, die du nach ca. 1,5 bis 2 Stunden Wanderung erreichst. Doch Achtung, denn hier gibt es abweichende Öffnungszeiten. Wenn du vorhast, die Tropfsteinhöhle zu besichtigen, solltest du also genau auf die möglichen Besuchszeiten achten. Diese sind von Jahreszeit zu Jahreszeit verschieden. Mehr dazu verraten wir dir weiter unten in diesem Beitrag.

Der Nationalpark setzt sich aus den beiden Schluchten „Velika Paklenica“ (große Schlucht) und „Mala Paklenica“ (kleine Schlucht) zusammen. Die Felswände, die bis zu 400 Meter aus den Schluchten hinausragen, bilden zum Teil ausgefallene Formationen. Die Felsen sind überwiegend karg, aber teilweise auch bewaldet. Neben Pinien finden hier über 800 Pflanzenarten ein Zuhause. Hinzu kommen mehr als 200 Vogelarten, die im ca. 95 Quadratkilometer großen Paklenica Nationalpark leben. Zudem zählt der Nationalpark seit dem 7. Juli 2017 auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Seine höchsten Erhebungen sind die Gebirgsgipfel „Vaganski vrh“ (1.757 Meter hoch) und „Sveto brdo“ (1.753 Meter hoch).

Ein besonderes Augenmerk fällt zudem auf Winnetou. Denn ein Großteil der in den 1960-er Jahren gedrehten Filme wurde tatsächlich im Paklenica Nationalpark aufgenommen. Innerhalb des Nationalparks findest du daher häufig Schilder, die verschiedene Drehorte der AnzeigeWinnetou Filme kennzeichnen. Für Fans des Hollywood-Indianers ist der Nationalpark daher ein besonders lohnenswertes Ausflugsziel.

Ausblick Paklenica Nationalpark
Entlang des Weges warten immer wieder schöne Aussichten auf dich

6 schöne Dinge, die im Paklenica Nationalpark auf dich warten

Der Paklenica Nationalpark eignet sich gut für einen Tagesausflug. Vor allem von Zadar aus ist die Entfernung mit ca. 50 Fahrminuten (43 Kilometer) gut geeignet. Die Highlights, die dich im Nationalpark erwarten, stellen wir dir nachfolgend vor.

#1: Felswände hochklettern

Wenn du gerne klettern gehst, wirst du den Paklenica Nationalpark garantiert lieben! Denn hier findest du wirklich gute Bedingungen, um deine Kletter-Leidenschaft voll und ganz auszuleben. Insgesamt 590 verschiedene Kletter-Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden warten darauf, von dir erklommen zu werden. Auf der Fb-­Skala variieren die Schwierigkeitsstufen zwischen 3 und 8c. Auch die Länge der unterschiedlichen Pfade ist jeweils verschieden.

Klanci ist die engste Schlucht, die auch die meisten Kurz-Kletter-Routen bietet. Da diese Felsen leicht zugänglich sind, kannst du hier auch mit Kindern gut herkommen. Am beliebtesten ist jedoch die etwas weiter oben gelegene Kletterwand Anića kuk. Um hierher zu kommen, musst du vom Besucherzentrum aus zunächst eine kurze Wanderung bergaufwärts durchführen. Auf der nachfolgenden Tafel, die wir im Paklenica Nationalpark abfotografiert haben, kannst du z.B. die 42 beliebtesten Routen für Anića kuk sehen:

Anica Kuk Kletterpfade Infotafel
Hier siehst du die vielen Kletterpfade, die auf den Anica Kuk führen

Wie du siehst, sind die einzelnen Routen jeweils mit ihrem Schwierigkeitsgrad und ihrer Länge gekennzeichnet. Hier variieren die Längen zwischen 80 und 355 Metern. Weitere Routen befinden sich an den Kletterwänden Debeli kuk, Veliki Ćuk, Kuk od Skradelin und Kukovi ispod Vlake.

Je nach Route findest du entweder Keile oder Expansionshaken zur Absicherung vor. Im Juli und August sowie an verlängerten Wochenenden sorgt zudem der Wachdienst des HGSS für zusätzliche Sicherheit beim Klettern. Da es in der Natur immer eine Steinschlag-Gefahr gibt, ist zudem das Tragen eines Bergsteigerhelms vorgeschrieben. Darüberhinaus ist es verboten, alleine im Nationalpark zu klettern. Ihr müsst also mindestens zu zweit unterwegs sein.

Paklenica Nationalpark Kroatien Klettern
Für Kletter-Fans ist der Paklenica Nationalpark ein richtiges Highlight

Aufgrund der Witterungsverhältnisse ist das Klettern vor allem im Frühling, Sommer und Herbst gut möglich. Der Nationalpark ist aber auch im Winter für Besucher geöffnet. Jedes Jahr findet am 1. Mai zudem das internationale Klettertreffen mit zahlreichen Events und Wettbewerben im Paklenica Nationalpark statt.

Große Kletterwand Paklenica Nationalpark Kroatien
Hier siehst du die große Kletter-Felswand, die gleich zu Beginn des Nationalparks auf dich wartet

#2: Wandern im Paklenica Nationalpark

Auch zum Wandern bietet der Nationalpark gute Möglichkeiten. Sobald du die große Kletter-Felswand mit dem Besucherzentrum passiert hast, beginnt der Wanderpfad mit einem recht steilen Aufstieg. Über steinige Wege schlängelt sich der Weg hinauf durch die Fels-Landschaft. Du durchquerst dabei die wunderschöne Natur Kroatiens, die sich rund um dich erhebt.

Da der Weg sehr steinig ist, solltest du unbedingt geschlossene Schuhe tragen. Wir haben die Wanderung mit Turnschuhen absolviert. Allerdings mussten wir unterwegs feststellen, dass knöchelhohe Wanderschuhe mit dickerer Sohle hier besser geeignet sind. Denn die Steine sind teilweise rutschig und vor allem beim späteren Wiederabstieg geben dir Wanderschuhe hier doch mehr Sicherheit. Wir selbst tragen übrigens seit Jahren die AnzeigeWanderschuhe von Hanwag und sind hiermit sehr zufrieden.

Mögliche Wanderwege

Der Weg führt dich ca. 45 bis 60 Minuten den Berg hinauf. Nach etwa 30 Minuten kommst du zu einer Frischwasser-Quelle, an der du dir Trinkwasser nachfüllen kannst. Eine Trinkflasche mit Wasser solltest du für die Wanderung auf jeden Fall mitnehmen. Folge dem schönen Weg hinauf bis zur Kreuzung, an der du dann folgende Optionen hast:

  1. Unsere Empfehlung: Besichtigung der Tropfsteinhöhle „Manita peć“: Von der Kreuzung aus benötigst du noch ca. 40 bis 45 Minuten für den Aufstieg zum Höhlen-Eingang. Tickets hierfür musst du vorher am Eingang des Nationalparks erwerben. Beachte aber unbedingt die Öffnungszeiten der Tropfsteinhöhle (siehe weiter unten), da diese je nach Jahreszeit nicht immer geöffnet ist. Vor der Höhle erwarten dich dann Guides, mit denen du die Tropfsteinhöhle begehen kannst.
  2. Wanderung zum Forsthaus Lugarnica: Vom Parkplatz aus ist der Weg insgesamt ca. 4 Kilometer lang. Du solltest für die Strecke aufgrund der Steigung aber mindestens 1,5 Stunden Zeit einplanen. Das Forsthaus liegt direkt am Bach „Velika Paklenica“ in idyllischer Umgebung. Es bietet kalte und warme Getränke sowie auch ein kleines Speiseangebot. Zwischen Mai und Oktober ist das Forsthaus täglich zwischen 10:30 und 16:30 Uhr geöffnet. Zwischen Ostern und Mai kannst du hier nur an Wochenenden und Feiertagen einkehren. In der übrigen Zeit bleibt das Forsthaus geschlossen.
  3. Wanderung zur Berghütte: Auch die Berghütte ist idyllisch gleich neben dem Bach gelegen. Sie ist im Vergleich zum Forsthaus noch etwas größer und ist das ganze Jahr über täglich geöffnet. Vom Parkplatz bis zur Berghütte solltest du mindestens 2 Stunden Wegzeit einplanen.

Egal für welchen Weg du dich entscheidest: Am Ende läufst du die Strecke dann stets wieder zurück. Einen Rundwanderweg gibt es also nicht. Du kannst die Wanderungen aber gut miteinander kombinieren. Wenn du dich vormittags z.B. für die Besichtigung der Tropfsteinhöhle entscheidest, kannst du anschließend gut noch das Forsthaus oder die Berghütte aufsuchen.

Es gibt unterwegs immer wieder Informationstafeln, auf denen du etwas über die Natur, Tierwelt und Geschichte des Nationalparks erfährst. Eine Übersicht aller Lehrpfade findest du unter diesem Link.

#3: Die Tropfsteinhöhle „Manita peć“

Die Tropfsteinhöhle „Manita peć“ ist sicher eines der Highlights vor Ort. Leider war die Höhle an unserem Besuchstag geschlossen, sodass wir sie nicht von innen sehen konnten. Dennoch sind wir uns sicher, dass sich ein Besuch hier lohnt. Daher empfehlen wir dir, deinen Ausflug nach Möglichkeit so zu planen, dass die Tropfsteinhöhle geöffnet ist. Die Öffnungszeiten sind wie folgt (Stand Oktober 2019):

  • Juli, August und September: Täglich von 10:00 bis 13:00 Uhr
  • Mai, Juni und Oktober: Montags, Mittwochs und Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr
  • April: Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr

In den übrigen Monaten ist eine Besichtigung der Höhle leider nicht möglich. Um die Manita peć besichtigen zu können, wird zudem eine kleine Zusatzgebühr von 30 Kuna pro Person (ca. 4,03 Euro) bzw. 15 Kuna für Kinder (ca. 2,01 Euro, Stand Oktober 2019) erhoben.

Die Manita peć ist 175 Meter lang und reicht bis zu 35 Meter tief. Sie liegt auf ca. 570 Metern Höhe, sodass der Aufstieg hierher durchaus etwas anstrengend ist. Die Höhle wurde im frühen 20. Jahrhundert entdeckt und ist seit dem Jahr 1937 auch für Besucher zugänglich. Gemeinsam mit einem Guide kannst du die Tropfsteinhöhle ca. 30 Minuten lang anschauen. Im Inneren erwarten dich – wie der Name schon verrät – jede Menge Tropfsteine. Du kannst hier alle drei Tropfstein-Arten (Stalagmiten, Stalagnaten und Stalaktiten) sehen.

Die Temperatur innerhalb der Tropfsteinhöhle liegt das ganze Jahr über bei ca. 10 Grad Celsius. Daher solltest du an eine dünne Jacke oder einen Pullover denken, bevor du vom Parkplatz aus aufbrichst. Die Tropfsteinhöhle ist übrigens auch Lebensraum für diverse Tierarten. Mit etwas Glück kannst du in der Höhle z.B. Fledermäuse sehen. Zudem wurden hier bislang 52 Arten wirbelloser Tiere entdeckt.

Wegweiser Manita peć Tropfsteinhöhle Kroatien
Das letzte Stück zur Tropfsteinhöhle „Manita peć“ erfordert nochmals einen ca. 40-minütigen Aufstieg

#4: Auf Winnetous Spuren wandeln

Der Paklenica Nationalpark ist in der Vergangenheit auch Drehort für die bekannten Winnetou-Filme gewesen. Obwohl viele Szenen im benachbarten Bosnien und Herzegowina gedreht wurden, entstand ein Teil der Filme auch in Kroatien. Der Paklenica Nationalpark war hierbei Schauplatz zahlreicher Aufnahmen. Wenn du durch die Park läufst bzw. fährst, entdeckst du daher an vielen Stellen Schilder, die die Aufschrift „Winnetou“ tragen. Dadurch kannst du genau sehen, wo ein Schauplatz für die Filmaufnahmen gewesen ist.

Besonders viele Winnetou-Schilder sind uns auf dem Weg von Eingang 1 zum Parkplatz aufgefallen. Auch nahe der großen Kletterwand und des Besucherzentrums kannst du Winnetou-Hinweise finden. Sofern du Fan der Filme bist, wirst du sicher den ein oder anderen Ort wiedererkennen können 🙂

Im Ort Starigrad-Paklenica gibt es zudem auch ein Winnetou-Museum. Die Distanz vom Eingang des Nationalparks bis zum Museum beträgt ca. 1,8 Kilometer (etwa 5 Fahrminuten). Du kannst den Besuch des Nationalparks hiermit gut kombinieren. Die Öffnungszeiten des Museums sind jedoch nur kurz. Außer Samstags öffnet es täglich zwischen 11:00 und 12:00 Uhr. Montags, Mittwochs und Freitags ist ein Besuch zusätzlich auch von 17:00 bis 18:00 Uhr möglich. Der Eintritt ist kostenfrei.

Paklenica Nationalpark Winnetou
Im Paklenica Nationalpark wurden viele Szenen für die Winnetou-Filme gedreht. Die Schilder im Park zeigen dir, wo genau sich die Drehorte befunden haben.

#5: Einen Kaffee in malerischer Landschaft genießen

Wenn du weder wandern noch klettern möchtest, kannst du den Paklenica Nationalpark auch einfach so besuchen. Denn der Weg vom Parkplatz zum Besucherzentrum ist nur kurz. Die malerische Landschaft kannst du sogar schon vom Auto aus genießen. Wir empfehlen dir jedoch, nicht im Auto sitzen zu bleiben, sondern dich zumindest zum Besucherzentrum zu begeben. Hier gibt es nämlich das Café „Bunker“.

Bei schönem Wetter kannst du hier gut draußen sitzen und die tolle Landschaft auf dich wirken lassen. Auch den Kletteren vom Café aus zu zuschauen, ist ein schöner Zeitvertreib. Du sitzt dabei inmitten der Schlucht, sodass sich die Felswände rechts und links von dir erheben. Eine wundervolle Kulisse! Bei schlechtem Wetter bietet das Café auch Sitzplätze im Innenbereich, wo du jedoch keine Aussicht auf die Landschaft hast.

Außenbereich Café Bunker
Der Außenbereich des Café Bunker befindet sich gleich neben der Kletterwand inmitten der tollen Landschaft

#6: An einer Vogelbeobachtungs-Tour teilnehmen

Im Paklenica Nationalpark leben über 200 Vogelarten. Daher eignet sich der Park gut für Vogelbeobachtungs-Touren. Diese kannst du entweder auf eigene Faust oder mit einer Gruppe durchführen. Die Gruppen-Touren, die im Park angeboten werden, umfassen 4 bis 10 Personen und dauern ca. 4 Stunden. Du läufst dabei mit einem fachkundigen Vogelkundler durch den Park. Der Preis für die Teilnahme an der Vogelbeobachtungs-Tour beträgt 200 Kuna pro Person (ca. 26,83 Euro, Stand Oktober 2019).


Anzeige

Die Vogelbeobachtungs-Tour wird das ganze Jahr über angeboten. Sofern ihr zu viert oder mit mehr Personen in den Paklenica Nationalpark kommt, könnt ihr euch am besten schon vorab mit dem Park in Verbindung setzen und eine Tour reservieren. Falls du alleine oder mit weniger als 4 Personen reist, solltest du auf jeden Fall in Kontakt mit dem Park treten, um abzustimmen, wann eine Beobachtungs-Tour gemeinsam mit anderen Besuchern durchgeführt werden kann.

Du erreichst die Verwaltung des Nationalparks unter folgenden Telefonnummern: +385 23 369 155 oder +385 23 369 202. Die Mitarbeiter sprechen aus unserer Erfahrung gut Englisch und teilweise sogar auch Deutsch.

Straße Paklenica Nationalpark Kroatien
Bereits auf der Straße, die vom Eingang zum Parkplatz führt, kannst du die schöne Landschaft des Nationalparks genießen, die auch Lebensraum für zahlreiche Vogelarten ist

Eintrittsgebühren

Die Eintrittsgebühren zum Paklenica Nationalpark sind je nach Jahreszeit verschieden. Im Sommer zahlst du beispielsweise mehr als im Winter. Zudem gibt es für die Tropfsteinhöhle „Manita peć“ nochmals eine gesonderte Eintrittsgebühr sowie auch spezielle Öffnungszeiten. Die Preisliste des Nationalparks findest du nachfolgend. Beachte dabei auch die Rabatte für Kinder und Senioren ab 65 Jahren. Die angegebenen Umrechnungspreise in Euro basieren auf dem Stand Oktober 2019 und können sich täglich ändern.

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentPreis für ErwachsenePreis für Kinder (5 bis 14 Jahre)Preis für Jugendliche und Studenten (15 bis max. 25 Jahre) sowie Senioren ab 65 Jahre
Hauptsaison: Juni bis September60 Kuna (ca. 8,05 Euro)30 Kuna (ca. 4,03 Euro)40 Kuna (ca. 5,37 Euro)
Zwischensaison: März, April, Mai und Oktober40 Kuna (ca. 5,37 Euro)20 Kuna (ca. 2,68 Euro)25 Kuna (ca. 3,36 Euro)
Nebensaison: November bis Februar20 Kuna (ca. 2,68 Euro)10 Kuna (ca. 1,34 Euro)15 Kuna (ca. 2,01 Euro)
Zusatz-Eintritt für die Tropfsteinhöhle30 Kuna (ca. 4,03 Euro)15 Kuna (ca. 2,01 Euro)30 Kuna (ca. 4,03 Euro)

Kinder unter 4 Jahren sowie Personen mit einem Behinderungsgrad von 50% oder mehr erhalten freien Eintritt in den Nationalpark. Du solltest jedoch wissen, dass der Großteil des Parks nicht barrierefrei ist. Somit ist ein Besuch für Menschen im Rollstuhl leider nicht möglich.

Bezahlen kannst du entweder bar in Kuna oder an Eingang 1 auch mit der Kreditkarte. Eine Bar-Zahlung in Euro ist leider nicht möglich.

Paklenica Nationalpark Eintrittskarten
Die Eintrittskarten für den Nationalpark haben uns 40 Kuna pro Person gekostet

Parkgebühren

Sofern du mit dem Auto anreist, kommt unabhängig von der Jahreszeit noch eine Zufahrts- und Parkgebühr (1-Tages-Vignette) von 10 Kuna (ca. 1,34 Euro, Stand Oktober 2019) hinzu. Falls du mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil zum Nationalpark fährst, das länger als 5,49 Meter ist, erhöht sich die Gebühr auf 20 Kuna (ca. 2,68 Euro) pro Fahrzeug. Für Motorräder und Fährräder wird keine Parkgebühr erhoben.

Parkplatz Velika Paklenica Schlucht
Bereits vom Parkplatz aus kannst du die wunderschöne Landschaft des Paklenica Nationalparks genießen

Online-Tickets

Kaufen kannst du die Tickets entweder vor Ort oder vorab online im Ticketshop des Nationalparks. Wir haben die Tickets bei unserem Ausflug Mitte Oktober vor Ort gekauft und mussten nicht warten oder Schlange stehen. Der Mitarbeiter des Nationalparks konnte sogar Deutsch sprechen und uns noch mit Informationen und einer ebenfalls deutschsprachigen Broschüre für den Nationalpark versorgen 🙂 Daher reicht es aus unserer Sicht aus, wenn du die Tickets vor Ort kaufst.

Wenn du die Tickets vorab online erwirbst, erhältst du jedoch einen Rabatt von 5% auf alle Eintrittskarten. In diesem Fall musst du dein Besuchsdatum bereits beim Kauf eingeben und auch deine Personalausweis-Nummer vermerken.

Eingang 1 und 2

Es gibt übrigens zwei Eingänge zum Nationalpark: Velika Paklenica (Eingang 1) und Mala Paklenica (Eingang 2). Die Eintrittskarten kannst du an beiden Eingängen kaufen. Wir empfehlen dir, dich zu Eingang 1 (Velika Paklenica) navigieren zu lassen, da du hier näher am Parkplatz, den Kletterfelsen und dem Beginn des Wanderpfads bist. Der Eingang 2 ist zudem nur zwischen Ende April und Ende Oktober geöffnet. Hier zieht es vor allem erfahrene Bergsteiger hin.

Velika Paklenica Eingang 1
Hier siehst du das Kassen-Haus am Eingang 1 (Velika Paklenica), in dem du mit Kuna oder auch per Kreditkarte zahlen kannst

Öffnungszeiten

Wann du den Nationalpark und die Tropfsteinhöhle besichtigen kannst, verrät dir die nachfolgende Übersicht:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentÖffnungszeiten TropfsteinhöhleÖffnungszeiten Nationalpark
Juli bis SeptemberTäglich von 10:00 bis 13:00 UhrTäglich von 6:00 bis 20:30 Uhr (in Abhängigkeit von den Witterungsverhältnissen können die Öffnungszeiten auch abweichen)
Mai, Juni und OktoberNur Montags, Mittwochs und Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr
AprilNur Samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr
November bis MärzGeschlossen

Anreise zum Paklenica Nationalpark

Am einfachsten ist es, wenn du mit dem eigenen Auto bzw. mit einem Mietwagen zum Paklenica Nationalpark kommst. Der Nationalpark ist über die Autobahn E71 aus nördlicher Richtung (beispielsweise aus Zagreb, Senj oder Rijeka) gut erreichbar. Aus Richtung Süden (z.B. Zadar oder Split) fährst du über die Autobahn E65. Für die Nutzung der Autobahnen fällt eine Gebühr an, die du vor Ort je nach gefahrenen Kilometern zahlst.

Wenn du auf die Autobahnen auffährst, bekommst du auf Knopfdruck zunächst ein Autobahn-Ticket. Bei der Abfahrt übergibst du das Ticket dann an den Kassierer und zahlst entsprechend der gefahrenen Strecke deine Autobahn-Gebühr. Wir sind von Novi Vinodolski aus in den Nationalpark gefahren und haben für die Autobahn-Nutzung 56 Kuna (ca. 7,51 Euro) pro Strecke gezahlt.

Wenn du mit dem Auto anreist, erwarten dich etwa die folgenden Distanzen und Fahrtzeiten bis zum Eingang des Nationalparks:

  • Aus Zadar: Ca. 50 Minuten (etwa 45 Kilometer)
  • Von den Plitvicer Seen: Ca. 1 Stunde und 35 Minuten (etwa 120 Kilometer)
  • Von Senj: Ca. 1 Stunde und 50 Minuten (etwa 157 Kilometer)
  • Aus Split: Ca. 2 Stunden (etwa 170 Kilometer)
  • Aus Zagreb: Ca. 2 Stunden und 50 Minuten (etwa 270 Kilometer)
  • Von Dubrovnik: Ca. 4 Stunden (etwa 360 Kilometer)

Zur Navigation über Google Maps kannst du diese Koordinaten verwenden. Sie führen dich direkt zu Eingang 1. Falls du einen Mietwagen in Kroatien benötigst, empfehlen wir dir einen vorherigen Online-Preisvergleich. Diesen kannst du z.B. über das AnzeigeVergleichsportal von Auto Europe durchführen.

Falls du mit dem Bus zum Nationalpark fahren möchtest, ist dies ebenfalls möglich. Hierbei solltest du nach Verbindungen zum Ort Starigrad-Paklenica suchen. Es gibt sowohl Busse aus Richtung Zadar, wie auch aus den Richtungen Zagreb, Senj und Rijeka. Von Zadar aus starten die Busse von der Central Bus Station (Željeznička stanica Zadar). Weitere Informationen findest du auf der Webseite des Bus-Unternehmens Liburnija.

Autobahn Abfahrt Paklenica Nationalpark Ausblick
Hier siehst du den Ausblick, den du von der Autobahn-Abfahrt hast

Übernachtungsmöglichkeiten

Da der Paklenica Nationalpark viele gute Wanderwege bietet und natürlich auch für Kletterer hoch attraktiv ist, können sich eine oder mehrere Übernachtungen vor Ort lohnen. Du kannst hier entweder direkt im Nationalpark in einer Berghütte schlafen oder dir nahe des Nationalparks eine Unterkunft buchen. Im Nationalpark selbst bieten die bewirtschafteten Berghütten Paklenica (Planinarski Dom) und Ivančev Dom Schlafmöglichkeiten. Zudem stehen hier noch drei unbewirtschaftete Berghütten zur Verfügung: Ivine Vodice, Vlaški grad und Struge.

Wenn du etwas mehr Komfort suchst, eignen sich z.B. die nachfolgenden Unterkünfte nahe des Nationalparks:

Anzeige

Schöne Ferienwohnungen und Apartments findest du zudem auch über AirBnB. Hierfür schenken wir dir Anzeige25 Euro Startguthaben, die du einlösen kannst, wenn du einen neuen Account bei AirBnB anlegst.

Opt In Image
25 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du unsere 25 Euro Startguthaben nutzen.

 

Campingplatz

In der Nähe des Nationalparks gibt es auch einen Campingplatz. Er heißt „Camp Nacionalni park” und befindet sich direkt am Meer. Auf ca. 4.000 Quadratmetern haben ca. 90 Personen Platz. Der Campingplatz ist jedoch nicht ganzjährig, sondern nur zwischen dem 15. März und 15. November eines Jahres geöffnet. Haustiere sind hier erlaubt und es gibt Sanitäreinrichtungen, Strom, eine Entsorgungsstation für chemisches WCs und drei Ladeplätze für Elektrofahrzeuge.

Die Koordinaten des Campingplatzes kannst du unter diesem Link einsehen. Die Preise sind je nach Monat unterschiedlich. Nähere Angaben hierzu findest du in der Preisliste des Campingplatzes.

Innerhalb des Nationalparks gibt es keine Möglichkeit zu campen. Du darfst hier weder zelten noch im Wohnwagen oder Wohnmobil übernachten.

Paklenica Nationalpark FAQ: Fragen & Antworten

Um deinen Besuch im Paklenica Nationalpark noch besser planen zu können, haben wir nachfolgend ein kurzes FAQ vorbereitet. Hier beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Nationalpark und schildern dir auch unsere eigenen Erfahrungswerte. Falls du noch eine Frage haben solltest, die hier nicht aufgeführt ist, schreibe gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag. Wir nehmen deine Frage dann gerne auf.

Wie gut eignet sich der Paklenica Nationalpark für Kinder?

Wir selber waren mit unserem ca. 9 Wochen alten Sohn im Paklenica Nationalpark. Sofern du dein Baby in einer Trage bei dir hast, ist das Wandern hier gut möglich. Mit einem Buggy oder Kinderwagen sind die Wanderwege jedoch nicht begehbar. Bis zur ersten Kletterwand, dem Besucherzentrum und dem Café Bunker kannst du mit dem Kinderwagen aber gut fahren.

Als Trage nutzen wir selbst die AnzeigeBabytrage von Marsupi. Mit dieser Trage sind wir sehr zufrieden und können sie dir daher weiterempfehlen. Die Trage eignet sich für Kinder bis maximal 15 Kilogramm Körpergewicht. Möglichkeiten zum Wickeln haben wir auf den Toiletten des Nationalparks jedoch nicht gefunden. Daher empfehlen wir dir, eine Anzeigefaltbare Wickelunterlage wie diese mitzunehmen.

Marsupi Babytrage Kroatien Urlaub
Hier siehst du Jenny mit der Babytrage von Marsupi, die wir während der Wanderung dabei hatten

Sofern deine Kinder schon laufen können, ist eine Wanderung ebenfalls gut möglich. Wir haben unterwegs einige Familien mit Kindern im Grundschulalter getroffen. Die Kleinen können sich im Nationalpark gut austoben. Da du dich in der freien Natur befindest und der Nationalpark tendenziell auch nicht allzu stark besucht wird, erwartet die Kleinen ein regelrechter Outdoor-Spielplatz. Es gibt einen Bach zum Plantschen, Bäume zum Verstecken spielen und für geübte Kinder zudem auch die Kletterwände. Auch die Informationstafeln, die du am Wegrand findest, bieten für Kinder interessante Lerninhalte.

Paklenica Nationalpark Kroatien Ziegen
Vor allem für Kinder sind auch die Tiere, die du unterwegs treffen kannst, spannend. Diesen Ziegen sind wir beispielsweise nahe der großen Kletterwand begegnet.

Ist der Nationalpark barrierefrei?

Sofern du eine körperliche Einschränkung hast, ist der Paklenica Nationalpark leider nicht empfehlenswert. Für Rollstuhlfahrer sind die meisten Wege leider nicht passierbar. Denn es gibt auf den steinigen Wegen zahlreiche Treppen. Selbst auf den ebenerdigen Flächen ist der Boden oft steinig und somit schwer zu befahren. Sofern du in Begleitung bist, kannst du den Weg bis zum Parkplatz jedoch gut fahren und es dann mit etwas Hilfe auch zum Besucherzentrum, der Kletterwand (zum Schauen) und dem Café schaffen. Im Café Bunker gibt es übrigens auch eine behindertengerechte Toilette.

Weg Parkplatz Besucherzentrum Paklenica Nationalpark
Hier siehst du einen Teil des Weges, der vom Parkplatz zum Café Bunker und der großen Kletter-Felswand führt

Menschen, die zwar Treppen laufen können, aber dennoch eine Gehbehinderung haben, wird der Weg vermutlich ebenfalls schwer fallen. Auf dem Weg nach oben gibt es keine Geländer oder sonstiges zum Festhalten. Du läufst zudem über viele große Steine, die teilweise spitz und uneben sind. Somit benötigst du ein gutes Gleichgewicht, um die Unebenheiten ausbalancieren zu können. Die Steine sind aus unserer Erfahrung zudem teilweise sehr rutschig.

Christian hat den Weg trotz seiner Fußlähmung und eingeschränktem Gleichgewicht gut geschafft. Wenn du langsamer gehst und dich gut konzentrierst, ist das Wandern hier also auch mit Behinderung möglich. Wir empfehlen dir aber zur Unterstützung besser Wanderstöcke mitzunehmen. Hierzu eignen sich z.B. die AnzeigeTeleskop Trekkingstöcke von gipfelsport.

Wanderung Paklenica Nationalpark Stufen
Die Wanderung durch den Paklenica Nationalpark führt dich auch Stufen hinauf, sodass die Wege leider nicht barrierefrei sind

Sind im Nationalpark auch Hunde erlaubt?

Ja, Hunde dürfen in den Paklenica Nationalpark mitgenommen werden, sofern du sie an der Leine führst.

Wo gibt es vor Ort Toiletten?

Toiletten findest du am Eingang 1 (Velika Paklenica) sowie kurz vor sowie innerhalb des Besucherzentrums. Auf den Wanderwegen selbst gibt es keine Toiletten mehr, sodass du die Toiletten-Anlage am besten vorsorglich noch einmal aufsuchen solltest, bevor du mit der Wanderung beginnst.

Besucherzentrum Paklenica Nationalpark Vortragsraum
Das Besucherzentrum beherbergt einen Vortragsraum, in dem du dich über die Geschichte, Tierwelt und Landschaft des Nationalparks informieren kannst. Hier gibt es u.a. auch Toiletten.

Gibt es im Paklenica Nationalpark auch ein Restaurant?

Der Paklenica Nationalpark bietet dir vier Restaurants bzw. Cafés:

  1. Das Café „Bunker“ am Besucherzentrum, wo sich auch die beliebteste Kletterwand des Parks befindet
  2. Das Forsthaus Lugarnica, das du vom Parkplatz aus nach ca. 1,5 Stunden Wanderung erreichst (etwa 4 Kilometer pro Strecke)
  3. Die Berghütte, die du nach ca. 2 Stunden Wanderung erreichen kannst
  4. Das „Ethno-Haus Marasović„, ein Steinhaus mit traditioneller Küche im nahezu verlassenen Dorf Marasovići (unter diesem Link findest du die Informations-Broschüre zum Ethno-Haus)

Im Forsthaus Lugarnica kannst du z.B. Bratwurst, Bohneneintopf, Käse, Croissants und Wurst kaufen. Auch Wasser, Soft-Getränke, Saft, Kaffee, Tee, Bier, Wein, Schnaps und Likör sind hier erhältlich. Eine Bratwurst kostet beispielsweise 30 Kuna (ca. 4,03 Euro), eine 0,5 Liter Flasche Wasser 14 Kuna (ca. 1,88 Euro, Stand Oktober 2019).

Café Bunker Innenbereich
Hier siehst du das Café Bunker von innen

Fazit: Lohnt sich ein Ausflug in den Paklenica Nationalpark?

Wir fanden den Paklenica Nationalpark super schön und würden jederzeit wieder einen Ausflug hierher machen. Daher können wir dir den Nationalpark empfehlen und eindeutig sagen, dass sich ein Ausflug aus unserer Sicht lohnt. Wenn du gerne kletterst oder wanderst, ist der Paklenica Nationalpark genau richtig für dich. Im Vergleich zu den Plitvicer Seen ist dieser Nationalpark noch deutlich leerer und nicht so überlaufen. Mit der Tropfsteinhöhle „Manita peć“ bietet er zudem ein tolles Highlight und Wanderziel.

Landschaftlich ist der Nationalpark nicht nur ausgefallen, sondern auch schützenswert. Daher zählt er seit 2017 auch zum UNESCO Weltnaturerbe. Da die Entfernung vor allem von Zadar aus nicht allzu weit ist, stellt ein Ausflug in den Paklenica Nationalpark eine schöne Abwechslung zum Strandurlaub an der Küste dar. Und alle Wanderfreunde sollten den Nationalpark sowieso auf dem Schirm haben 😉

Landschaft Kroatien Paklenica Nationalpark
Die schöne Landschaft des Paklenica Nationalparks hat uns super gut gefallen

Wie sind deine Erfahrungen zum Paklenica Nationalpark? Bist du auch schon einmal dort gewesen und hast Lust, deine Eindrücke mit uns zu teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag. Wir freuen uns über deine Anregungen, Tipps und Empfehlungen!

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Kroatien wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige
Unser Reiseführer-Tipp für Kroatien
Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch (aus dem KUNTH Verlag)


Anzeige
Wenn du nach Inspiration für deine Kroatien-Reise suchst, haben wir eine Empfehlung für dich. Der Reiseführer und kleine Bildatlas "Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch" zeigt dir die Highlights des Landes. Enthalten sind dabei nicht nur die Top-Sehenswürdigkeiten entlang der Küste, sondern auch einige Insider-Tipps abseits der populären Pfade.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.