Naturpark Učka – Wo du bis nach Italien schauen kannst

// Keine Kommentare

Anzeige

Wenn du deinen Urlaub in Istrien verbringst, solltest du dir den Naturpark Učka aus unserer Sicht nicht entgehen lassen. Denn hier erwartet dich auf dem Gipfel des Vojak (auf 1.401 Metern Höhe) eine grandiose Aussicht! Bei gutem Wetter kannst du hier sogar bis nach Italien schauen. Zumindest hat uns dies die nette Mitarbeiterin des Naturparks gesagt 😉

Faszinierend ist hier oben vor allem der 360 Grad Blick in die Ferne. Vom Aussichtsturm, der bereits im Jahr 1911 errichtet wurde, siehst du u.a. die Kvarner Inseln Krk, Rab und Cres, die Küstenstadt Rijeka, Istrien sowie Platak. Den Gipfel kannst du entweder zu Fuß oder auch mit dem Auto bzw. Motorrad erklimmen.

Der Naturpark Učka ist kostenfrei zugänglich und das ganze Jahr über geöffnet. Es gibt sogar einen Wanderpfad, der dich vom Naturpark bis hinunter zur Küste nach Opatija führt. Allerdings ist vor allem das erste Stück dieses Pfads anspruchsvoll und daher nur für erfahrene Bergsteiger mit entsprechender Ausrüstung geeignet. Der Naturpark Učka existiert seit dem Jahr 1999 und umfasst insgesamt rund 160 Quadratkilometer.

Naturpark Učka Aussicht
Die Aussicht vom Gipfel des Vojak hat uns sehr gefallen

Anreise zum Naturpark Učka

Die Anreise zum Naturpark Učka ist am besten mit dem Auto bzw. Mietwagen möglich. Wir empfehlen dir hierzu die Navigation mit Google Maps. Die Koordinaten dazu findest du nachfolgend:

Besucher-Information Učka Naturpark
Hier siehst du die kleine Besucher-Information, die gleichzeitig auch ein Souvenir-Laden ist

Die Zufahrt zum Nationalpark sowie auch das Parken vor Ort sind kostenlos. Die meisten Wege sind zudem zweispurig und asphaltiert, sodass du hier auch mit einem Wohnmobil gut entlang fahren kannst. Die Straße hinauf zum Vojak Gipfel ist dann jedoch eher einspurig und enthält auch einige Schlaglöcher. Es gibt aber häufig Haltebuchten an den Seiten, sodass du entgegenkommenden Fahrzeugen gut ausweichen kannst.

Straße Vojak Gipfel
Die Straße hinauf zum Vojak Gipfel ist einspurig und teilweise mit Schlaglöchern versehen

Um dir eine ungefähre Orientierung zu geben, listen wir nachfolgend die Fahrtzeiten aus einigen Orten der Region bis zum Vojak Gipfel auf:

  • Von Opatija: Ca. 40 Minuten (etwa 22 Kilometer)
  • Von Rijeka: Ca. 50 Minuten (etwa 32 Kilometer)
  • Ab Novi Vinodolski: Ca. 1 Stunde und 20 Minuten (etwa 72 Kilometer)
  • Ab Poreč: Ca. 1 Stunde und 20 Minuten (etwa 73 Kilometer)
  • Von Pula: Ca. 1 Stunde und 25 Minuten (ca. 93 Kilometer)

Falls du einen Mietwagen in Kroatien nehmen möchtest, ist es aus unserer Erfahrung gut, einen vorherigen Online-Preisvergleich durchzuführen. Damit siehst du schnell, welcher Anbieter den günstigsten Preis für deinen Reisezeitraum bietet. Einen Online-Preisvergleich kannst du z.B. Anzeigeüber Auto Europe durchführen.

Straße Naturpark Učka Kroatien
Die Hauptstraße, die durch den Naturpark Učka führt, ist zweispurig und gut ausgebaut

Bus-Verbindung

Sonntags gibt es zudem auch die Möglichkeit, mit dem öffentlichen Bus zum Učka Nature Park zu fahren. An anderen Wochentagen außer Sonntags ist dies aber tatsächlich nicht möglich. An Sonntagen verkehrt die Bus-Linie 34 aus Opatija zum Poklon Pass. In Opatija startet die Fahrt an der zentralen Bus-Haltestelle des Orts. Die Fahrt von Opatija in den Naturpark Učka dauert ca. 1 Stunde und findet Sonntags zu folgenden Uhrzeiten statt (Stand November 2019):

  • Fahrten ab Opatija: 09:30 Uhr und 14:05 Uhr
  • Fahrten ab Poklon: 10:30 Uhr und 15:45 Uhr

Aktivitäten im Učka Nature Park

Wenn du etwas Zeit mitbringst, kannst du den Naturpark Učka in seiner vollen Faszination entdecken. Neben Wanderungen stehen dir hier z.B. auch Kletterpfade, Radwege und die Möglichkeit zum Gleitschirmfliegen (Paragliding) zur Verfügung.

Wandertafel Učka Gebirge Poklon
Am Poklon Parkplatz startet auch der lange und anspruchsvolle Abstieg, der bis hinunter nach Opatija führt

Besuch des Vojak Gipfels

Den Vojak Gipfel kannst du auf drei Wegen erreichen:

  1. Mit dem Fahrzeug (Auto, Motorrad oder Wohnmobil)
  2. Zu Fuß
  3. Per Fahrrad

Von der „Vela Učka“ führt ein asphaltierter Weg hinauf zum Aussichtspunkt. Die Abbiegung befindet sich kurz vor bzw. nach dem Restaurant „Dopolavoro“ (je nachdem, aus welcher Richtung du kommst) 😉

Der Weg vom Restaurant aus ist ca. 5,8 Kilometer lang. Da du hier etwa 500 Höhenmeter zurücklegst, ist der Weg zu Fuß recht anstrengend und dauert mehrere Stunden. Auch mit dem Fahrrad musst du ordentlich strampeln. Falls du dich dafür entscheidest, mit dem Fahrzeug hoch zu fahren, findest du kurz vor dem Aussichtspunkt einen Parkplatz. Du kannst ihn nicht verfehlen, da die Straße hier auch endet. Gegenüber des Parkplatzes befindet sich auch der Fernsehsendemast von OiV.

Vom Parkplatz aus läufst du dann noch ca. 3 bis 4 Minuten, bis du den Aussichtsturm erreichst. Der Turm wurde bereits im Jahr 1911 während der österreichisch-ungarischen Monarchie errichtet. Während des ersten Weltkrieges wurde er zunächst als Seebeobachtungs- und Kriegsposten genutzt. Danach ging er dann übergangsweise in den Besitz des italienischen Alpenclubs über.

Im Jahr 2004 wurde der Turm dann durch den Naturpark Učka erneuert. Heute befinden sich auch eine Informationsstelle sowie ein kleiner Souvenir-Shop im Erdgeschoss des Turms. Die Aussichtsplattform kannst du dann seitlich über einige Treppen erreichen. Sie befindet sich auf dem flachen Dach des Turms. Von hier oben hast du einen wirklich tollen Rundum-Blick auf die schöne Natur, die Küste und Istrien. Bei klarer Sicht kannst du tatsächlich bis nach Venedig (Italien) schauen.

Wandern

Zum Wandern stehen dir im Naturpark Učka vor allem vier Hauptrouten zur Verfügung, die wir dir nachfolgend kurz vorstellen. Da die Wege teilweise steil und rutschig sind, empfehlen wir hierfür mindestens gute Turnschuhe zu tragen. Besser geeignet sich jedoch knöchelhohe Wanderschuhe. Die nachfolgenden Wanderungen sind nach ihrer Länge geordnet (von kurz bis lang). Einen guten Eindruck der möglichen Wanderungen erhältst du zudem auch im offiziellen Video des Naturparks:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Šetnica „Slap“

Wenn du zur regnerischen Winterzeit in Kroatien bist, kannst du auf dem Šetnica „Slap“ einen kleinen Wasserfall sehen. Der kurze Weg führt dich durch den Eichen- und Hainbuchenwald zum Wasserfall, der auf kroatisch „Slap“ heißt.

Länge und Dauer: Ca. 800 Meter (etwa 30 Minuten Zeitbedarf)

Koordinaten bei Google Maps aufrufen »

Poučna staza „Vela Draga“ (Vela Draga Lehrpfad)

Die Formationen der Vela Draga Schlucht begannen bereits vor 140 Millionen Jahren damit, ihr heutiges Erscheinungsbild anzunehmen. Durch Erdbeben, Wind, Sonne und Wasser wurde die Schlucht geformt. Seit 1963 steht sie nun auch unter Naturschutz. Die Wanderung führt dich am Rand der Schlucht entlang. Unterwegs befinden sich mehrere Informationstafel, die die Geologie der Schlucht erklären.

Vom Aussichtspunkt aus hast du zudem einen guten Blick auf die Kalksteinformationen. Von hier aus führt dich dann auch ein anspruchsvollerer Weg hinunter in die Schlucht. Der Höhenunterschied vom Aussichtspunkt zur Schlucht beträgt ca. 200 Meter. Da Vela Draga auch als Klettergebiet bekannt ist, kannst du hier ggf. auch einigen Bergsteigern zuschauen. Da wir es selbst leider nicht zum Vela Draga geschafft haben, zeigen wir dir nachfolgend ein externes Video mit tollen Aufnahmen der Felsformationen.

Länge und Dauer: Ca. 2 Kilometer (1 bis 1,5 Stunden Zeitbedarf)

Koordinaten bei Google Maps aufrufen »

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Poučna staza „Plas“ (Plas Lehrpfad)

Der Plas Lehrpfad beginnt ca. 300 Meter unterhalb des Vojak Gipfels. Du kannst dein Fahrzeug hierfür auf dem Parkplatz am Vojak Gipfel parken und dann hinunterlaufen. Der Lehrpfad führt dich über die Hänge des Gipfelkamms von Učka. Du läufst hier überwiegend durch den Rotbuchen-Wald. Hier findest du seltene endemische Pflanzen- und Tierarten sowie ausgefallene geologische Formationen. Informationen hierzu erhältst du auf den Informationstafeln am Wegesrand.

Unterwegs gibt es auch schöne Aussichtspunkte und Picknickplätze, sodass es sich lohnt, etwas Proviant mitzunehmen.

Länge und Dauer: Ca. 2 Kilometer (1 bis 1,5 Stunden Zeitbedarf)


Anzeige

Koordinaten bei Google Maps aufrufen »

Stražica – Sapaćica (Pfad der Kunstwerke)

Diese kunstvolle Wanderung führt dich durch das Hochplateau von Ćićarija. Das Besondere hierbei: Inmitten der Natur erwarten dich verschiedene Kunstwerke. Der Gedanke dahinter ist, die Verbindung zwischen Mensch und Natur zu verdeutlichen. Der Weg ist vergleichsweise einfach zu laufen, sodass er auch für Familien mit Kindern und ältere Menschen gut zu schaffen ist. Viele der sogenannten „Land Arts“ sind auch bei Google Maps verzeichnet. Einen Ausschnitt siehst du auf der Karte.

Der Weg beginnt nahe des Parkplatzes der Besucher-Information (ca. 900 Meter). Dort, wo der Weg von der Hauptstraße „Vela Učka“ abzweigt, befindet sich zudem eine kleine Parkbucht (nicht asphaltiert), in der ca. 8 bis 10 Autos Platz haben.

Länge und Dauer: Ca. 6,5 Kilometer (etwa 2 bis 3 Stunden Zeitbedarf)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mitsko-povijesna staza „Trebišća-Perun“

Bei dieser Wanderung handelt es sich um einen Geschichts- und Mythologiepfad. Für die slawischen Siedler, die den Naturpark Učka früher bewohnten, waren die Hänge und Hügel heilig. Sie nutzen diese um hier religiöse und mythische Rituale zu praktizieren. Entlang der Wanderung erfährst du durch Informationstafeln viel über das Leben der Slawen, ihre Herkunft, Lebensweise und Religion.

Der Weg führt dich durch die Schlucht von Potoška vala bis hinauf zum Gipfel von Perun auf 880 Meter Höhe. Die Wanderung ist anstrengend und nimmt einen ganzen Tag in Anspruch.

Länge und Dauer: Ca. 15 Kilometer (etwa 7 Stunden Zeitbedarf)

Mountainbiking

Wenn du den Naturpark Učka lieber auf zwei Rädern kennenlernen möchtest, ist dies ebenfalls gut möglich. Es gibt 8 Mountainbiking-Routen, die eine Gesamtlänge von 180 Kilometern haben. Die Routen gestalten sich wie folgt:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentGebietLängeSchwierigkeitsgrad
Route 1Östliche Učka Gebirgshügel15,3 Kilometerleicht
Route 2Östliche Učka Gebirgshügel15,3 Kilometerleicht
Route 3Ćićarija12 Kilometerleicht
Route 4Westliche Učka Gebirgshügel17 Kilometermittel
Route 5Gipfel von Učka14 Kilometermittel
Route 6Östliche Gebirgshügel von Učka und Ćićarija25,7 Kilometeranspruchsvoll
Route 7Westliche Gebirgshügel von Učka und Ćićarija25 Kilometeranspruchsvoll
Route 8Östliche Gebirgshügel von Učka und Ćićarija52 Kilometeranspruchsvoll

Alle 8 Routen inkl. Karte und englischsprachiger Beschreibung kannst du in der Mountainbiking PDF-Broschüre des Naturparks einsehen.

Klettern

Die Hügel von Vela Draga bieten dir insgesamt 62 verschiedene Kletter-Routen. Die Kalksteintürme wurden erstmals im Jahr 1931 vom italienischen Kletterer Emilio Comici erklommen. Seither hat sich Vela Draga zu einer beliebten Free Climbing Region in Kroatien entwickelt. Du kannst hier das ganze Jahr über gut klettern.

Falls du Spaß am Klettern hast, können wir dir übrigens auch einen Ausflug zum Paklenica Nationalpark empfehlen. Hier erwarten dich ganze 590 Kletter-Routen! Der Nationalpark ist vom Učka Gebirge allerdings ca. 300 Kilometer (etwa 3 Fahrtstunden) entfernt.

Paragliding

Zum Gleitschirmfliegen stehen dir im Učka Nature Park zwei Start-Punkte zur Verfügung:

Wir haben den Start-Punkt auf dem Vojak Gipfel gesehen. Hier gibt es eine kleine Startbahn aus Holz, die du hinab laufen kannst, um deinen Gleitschirm-Flug zu starten. Als Windrichtungen werden hier Südwest, West und Nordwest angegeben. Deinen Gleitschirm-Flug musst du vorab jedoch anmelden. Hierzu stehen zwei Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Jozef Rabic: +385 9833 4585
  • Nevio Ladavac: +385 989 2473 00

Für beide Start-Punkte steht als Landefeld „Boljunsko polje“ zur Verfügung.

Paragliding Startplatz Vojak Učka Naturpark
Hier siehst du den Paragliding Startplatz auf dem Vojak Gipfel

Übernachtungsmöglichkeiten im Učka Gebirge

Übernachtungsmöglichkeiten findest du vor allem in den ans Učka Gebirge angrenzenden Orten Lovran, Dobreć, Lupoglav und den höher gelegenen Regionen von Opatija. Hier befinden sich z.B. die folgenden Unterkünfte:

Anzeige

Darüberhinaus bietet auch AirBnB eine Reihe schöner Unterkünfte nahe des Učka Naturparks an. Eine Übersicht der AirBnB Apartments in der Region findest du unter diesem Link. Falls du bei AirBnB ein neues Nutzerkonto erstellst, kannst du für deine Buchung zudem unsere Anzeige25 Euro Startguthaben nutzen.

Opt In Image
25 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du unsere 25 Euro Startguthaben nutzen.

 

Fragen und Antworten zum Naturpark Učka (FAQ)

Zur besseren Planung und Vorbereitung deines Ausflugs, haben wir nachfolgend ein FAQ zum Učka Nature Park zusammengestellt. Solltest du zusätzlich noch Fragen haben, die wir hier nicht beantworten, hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Wie gut eignet sich der Naturpark für Kinder?

Aus unserer Sicht ist der Naturpark Učka super für Kinder geeignet. Größere Kinder finden hier viel Fläche um sich auszutoben. Da die meisten Kinder ohnehin gerne draußen in der Natur sind, eignet sich der Naturpark gut für Ausflüge mit Kindern. Der Wanderweg, der hinunter nach Opatija führt, ist mit Kindern jedoch zu schwierig. Dafür kannst du mit den Kleinen gut zum Aussichtspunkt am Vojak Gipfel hinauflaufen oder fahren.

Naturpark Učka Kroatien mit Kindern
Uns hat der Naturpark Učka auch als Familie sehr gut gefallen

Sofern du mit Baby in den Naturpark kommst, solltest du wissen, dass einige Wege nicht ideal für Kinderwagen bzw. Buggys sind. Wir empfehlen daher eine Babytrage, sofern dein Nachwuchs noch nicht allzu groß und schwer ist. Wir selber reisen mit der AnzeigeBabytrage von Marsupi, die sich beispielsweise auch gut für diesen Ausflug eignet.

Möglichkeiten zum Wickeln findest du im Naturpark nur in den Restaurants. Daher raten wir dir dazu, auch eine Anzeigefaltbare Wickelunterlage für Ausflüge mitzunehmen. Sie passt gut in jeden Rucksack.

Babytrage Ausblick Turm Vojak Kroatien
Mit der Babytrage kannst du die Wege im Naturpark Učka sehr gut laufen

Gibt es auch barrierefreie Wege?

Barrierefreie Wege sind im Naturpark Učka leider nicht viele vorhanden. Hier kannst du dann hauptsächlich die asphaltierten Straßen nutzen, die jedoch auch regelmäßig von Autos befahren werden. Da diese Wege sehr lang sind, eignen sie sich unserer Meinung nach nicht gut für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen. Wir empfehlen dir daher, mit dem Auto zum Parkplatz am Vojak Gipfel hinaufzufahren. Von dort führt ein kurzer Weg zum Aussichtspunkt.

Leider ist dieser Weg jedoch steinig, sodass du hier mit dem Rollstuhl nicht ideal fahren kannst. Sofern du in Begleitung bist, solltet ihr die Strecke aber meistern können. Der Aussichtsturm ist jedoch nur über Treppen begehbar. Dennoch lohnt sich auch die Sicht unterhalb des Aussichtsturms schon sehr.

Wo kann man sein Auto parken?

Kostenfreie Parkplätze stehen z.B. vor dem kleinen Besucher-Informationszentrum am Poklon sowie nahe des Aussichtsturms auf dem Vojak Gipfel zur Verfügung. Als wir im Oktober vor Ort waren, gab es ausreichend freie Parkflächen. Wie dies zur Hauptsaison (ca. Mai bis September) aussieht, wissen wir jedoch nicht. Denn allzu viele Parkbuchten gibt es im Naturpark leider nicht.

Wo gibt es Restaurants?

Im Naturpark gibt es mehrere Restaurants, die je nach Jahreszeit jedoch nicht immer geöffnet sind. Die beiden bekanntesten Restaurants sind folgende (mit Verlinkung zu Google Maps):

  • Restaurant „Dopolavoro“ (täglich von 12:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, nur Montags geschlossen)
  • Restaurant Pansion Učka (direkt am Parkplatz der Besucher-Information, der Standort bei Google Maps ist leider nicht ganz richtig): Als wir im Oktober dort waren, hatte das Restaurant jedoch geschlossen

Das Restaurant Pansion Učka hat im Vergleich die schönere Lage. Es liegt leicht erhöht und bietet dir eine schöne Weitsicht auf die Küste Richtung Lovran (zumindest bei gutem Wetter) 😉

Restaurant Pansion Učka Kroatien
Das Restaurant Pansion Učka befindet sich direkt am Parkplatz Poklon

Kostet der Naturpark Učka Eintritt?

Nein, eine Eintrittsgebühr für den Naturpark gibt es nicht.

Wo befinden sich Toiletten?

Wir haben im Naturpark zwei öffentliche Toiletten entdeckt. Eine Toiletten-Anlage gibt es am Parkplatz der Besucher-Information am Poklon (dort, wo auch das Restaurant Pansion Učka ist). Um die Toiletten benutzen zu können, benötigst du jedoch Kleingeld. Die Türen öffnen sich nur, wenn du 2 Kuna einwirfst.

Eine weitere öffentliche Toilette gibt es oben auf dem Vojak Gipfel. Hier ist eine Dixi-Toilette am Parkplatz hinter einer Holzwand aufgestellt. Die Nutzung ist kostenfrei. Ansonsten gibt es natürlich auch in den Restaurants Toiletten, die du als Restaurant-Besucher entsprechend nutzen kannst.

Naturpark Učka Parkplatz Poklon WC
Am Parkplatz Poklon findest du Toiletten, die du gegen eine Gebühr von 2 Kuna nutzen kannst

Dürfen Hunde mit in den Naturpark?

Ja, Hunde sind im Naturpark Učka erlaubt, sofern du sie die ganze Zeit über an der Leine führst.

Fazit: Lohnt sich ein Ausflug in den Naturpark Učka?

Aus unserer Erfahrung ist der Naturpark Učka ein lohnenswertes Ausflugsziel für alle Naturliebhaber. Egal, ob du hier „nur“ die Aussicht genießen, lecker essen, wandern, Rad fahren, klettern oder Gleitschirm fliegen möchtest: Der Naturpark hält für jeden Geschmack ein passendes Angebot bereit. Besonders gut gefallen hat uns hier die Aussicht vom Vojak Gipfel.

Im Vergleich zu den bekannten Nationalparks in Kroatien (vor allem den Plitvicer Seen und dem Krka Nationalpark), ist der Učka Nature Park angenehm leer. Hier findest du viel Ruhe und unberührte Natur. Sofern du deinen Urlaub in Istrien oder an der Kvarner Bucht verbringst, ist der Weg zum Naturpark nicht allzu weit. Für den Badeurlaub ist ein Ausflug ins Učka Gebirge also eine schöne Abwechslung.

Kroatien Učka Gebirge
Das Učka Gebirge eignet sich gut für alle Natur- und Wanderliebhaber

Wie sind deine Eindrücke? Bist du auch schon einmal im Učka Naturpark gewesen und möchtest deine Erfahrungen teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir freuen uns hier besonders über weitere Tipps.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Kroatien wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.