Insel Krk (Kroatien): Top 10 Ausflüge & Sehenswürdigkeiten (inkl. Karte)

// Keine Kommentare

Anzeige

Die Insel Krk liegt im Adriatischen Meer und ist gemeinsam mit der Insel Cres die größte Insel Kroatiens. Beide Inseln messen exakt 405,78 Quadratkilometer. Krk ist zudem auch die einwohnerstärkste Insel des Landes. Ca. 17.860 Menschen finden hier ihr Zuhause. Überrascht hat uns vor allem, wie wunderschön grün die Insel ist. Denn vom Festland aus sieht Krk zunächst recht karg aus. Was für eine Täuschung!

Krk ist von vielen Bäumen bewachsen und die Insel ist ingesamt auch recht naturbelassen. Zudem gibt es hier schöne Strandbuchten, die wie üblich in Kroatien überwiegend steinig und mit Kies bedeckt sind. Dafür ist das Wasser hier sehr klar und sauber und das Meer erstrahlt in türkis-blauen Farben. Die Insel Krk eignet sich im Sommer daher auch gut für einen Badeurlaub.

Darüberhinaus ist Krk auch zum Campen sehr beliebt. Du findest über die Insel verteilt eine Vielzahl von Campingplätzen, die teilweise auch direkt am Meer liegen. Und auch für den Aktivurlaub eignet sich die Insel super. Auf Krk gibt es ein großes Wegenetz zum Wandern sowie viele ausgeschilderte Fahrrad-Routen. Egal, ob du mit dem „einfachen“ Fahrrad, einem E-Bike oder einem geländefähigen Mountainbike unterwegs bist: Krk bietet für jeden Geschmack die passende Route.

Da die Insel sogar über einen eigenen Flughafen (den Rijeka international Airport) verfügt, ist auch die Anreise aus Deutschland schnell möglich. Direktflüge werden im Sommer z.B. aus Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, München und Stuttgart angeboten. Alle Österreicher erreichen Krk gut mit dem Auto oder Wohnmobil. Und auch aus der Schweiz ist die Anreise mit dem Fahrzeug gut möglich.

Krk Stara Baška
Die Insel Krk ist grüner als man vom Festland aus vermutet. In Stara Baška erwarten dich neben einem tollen Ausblick z.B. auch viele Bäume.

Krk Top 10: Ausflüge und Sehenswürdigkeiten (inkl. Karte)

Um auf Krk eine schöne Zeit zu erleben, gehört es natürlich auch dazu, die Highlights der Insel zu kennen. Daher stellen wir dir nachfolgend unsere persönliche Top 10 vor. Da die nachfolgenden Sehenswürdigkeiten sehr verschieden sind, ist hier sicher auch für deinen Geschmack das passende Ausflugsziel dabei. Zur besseren Übersicht haben wir die nachfolgende Karte erstellt, auf der du die Lage aller 10 Highlights sehen kannst:

Krk Karte Ausflüge Sehenswürdigkeiten
Karte der Insel Krk mit unseren Top 10 Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen

#10: Haludovo Hotel (Lost Place)

Wenn du gerne verlassene Orte magst, bist du im Hotel Haludovo richtig. In diesem ehemaligen Hotel kannst du heute nur noch Spuren aus vergangenen Zeiten erkennen. Denn es wurde bereits im Jahr 2002 geschlossen. Die Geschichte des Haludovo Hotels startete bereits Ende der 1960-er Jahre. Damals fasste Bob Guccione den Entschluss, auf Krk ein Luxus-Hotel zu errichten, dass den Westen mit dem Osten verbindet. Für ihn war das Hotel weit mehr als nur ein Urlaubsort. Hier sollte ein Beitrag zur Völkerverständigung und zum Frieden geschaffen werden.

Als das Hotel dann im Jahr 1972 eröffnete, boomte hier der Tourismus. Vor allem wohlhabende Gäste kamen hier zum Entspannen und Feiern her. Es gab Hummer und Kaviar und auch der Champagner soll in Strömen geflossen sein. Gerüchten zu Folge soll es sogar einen Hotelpool gegeben haben, der mit Champagner gefüllt war 🙂 Damals war das Hotel zudem eines der modernsten Bauwerke in Europa. Es gab einen Spa-Bereich, eine Minigolf-Bahn und sogar eine Kegelbahn. Was heute in vielen Hotels wie selbstverständlich zur Ausstattung gehört, war damals tatsächlich die Ausnahme.

Ein weiteres Merkmal des Hotels waren die stets wenig bekleideten Kellnerinnen. Sie trugen trägerlose Korsetts und kurze Rüschen-Röcke. Ihre Haare waren lang und glänzten. Und natürlich trugen sie auch immer ein freundliches Lächeln auf dem Gesicht. Doch die rosigen Zeiten nahmen Anfang der 1990-er Jahre ein jähes Ende. Auf Krk war der Krieg eingezogen und ausländische Urlaubsgäste mieden Kroatien daher weitestgehend. Heute gehört das Hotel dem armenisch-russischen Geschäftsmann Ara Abramyan.

Natürlich ist Haludovo kein klassisches Sightseeing-Ziel. Und das Betreten der Ruinen erfolgt auf eigene Gefahr. Für alle, die Lost Places faszinieren, ist das verlassene Hotel aber sicher ein Highlight. Du findest hier viele Graffitis, bröckelnde Fassaden, beschädigte Pool-Anlagen und sogar die ehemalige Minigolf-Anlage lässt sich noch gut erkennen. Daher ist dieses Ruinen-Hotel auch ein ausgefallener Foto-Spot.

Standort bei Google Maps anzeigen »

#9: Die kleine Insel Košljun

Die kleine Insel Košljun liegt in der Bucht Puntarska Draga und ist ca. 800 Meter vom Ort Punat entfernt. Košljun ist insgesamt ca. 6,5 Hektar groß und überwiegend bewaldet. Trotz der nicht allzu großen Fläche sind hier ca. 540 Pflanzenarten beheimatet. Bekannt ist die Insel aber vor allem wegen dem Franziskaner-Kloster und dem ethnografischen Museum. Beide kannst du auch besichtigen. Darüberhinaus befindet sich auf der Insel auch die Franziskaner-Kirche Maria Verkündigung. Sie wurde zwischen den Jahren 1486 bis 1523 von der Familie Frankapan erbaut.

Um nach Košljun zu gelangen, kannst du von Punat aus ein Taxi-Boot nehmen. Stände, an denen Tickets für die Taxi-Boote verkauft werden, befinden sich entlang der Straße „Obala“ am Meer. Die Überfahrt dauert ca. 10 Minuten. Über den Anbieter „Plavnik Excursions“ kostet ein ca. 2-stündiger Ausflug z.B. 6 Euro pro Person (Stand November 2019). Weitere Informationen erhältst du auf der Webseite von Plavnik.

Das nachfolgende Video zeigt dir schöne Drohnen-Aufnahmen von Košljun:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Koordinaten der Insel bei Google Maps anschauen »

#8: Heilschlammbad „Plaža Meline“

Der Plaža Meline ist ein ganz besonderer Strand. Denn er ist quasi Spa und Bademöglichkeit in einem. Der Strand verfügt über einen speziellen Schlamm, den sich viele Badegäste auf die Haut reiben. Man sagt dem Schlamm nach, dass er eine heilende Wirkung haben soll. Der „Heilschlamm“ ist dunkelgrau bis schwarz, sodass du nach dem Auftragen etwas afrikanisch aussiehst 😉 Da sich der Schlamm aber nicht aus jeder Badekleidung wieder gut auswaschen lässt, solltest du ihn am besten nur auf die Haut auftragen.

Nachdem der „Wellness-Schlamm“ dann eingezogen ist, läufst du ca. 100 Meter ins Meer hinaus, um dich dort wieder abzuspülen. Alternativ gibt es auch kostenpflichtige Duschen am Strand. Da das Meerwasser zu Beginn sehr flach ist, eignet sich der Strand auch super für Kinder. Zumal sie meist auch viel Spaß dabei haben, im Schlamm zu spielen 😉

Im Gegensatz zu einigen anderen Strandbuchten ist der Plaža Meline zudem nicht allzu überlaufen. Du kannst vor Ort kostenfrei parken und im Sommer gibt es auch einen Strand-Kiosk. Im nahegelegenen Ort Čižići befinden sich zudem einige Restaurants, die teilweise auch einen schönen Blick aufs Meer bieten.

Koordinaten des Strands bei Google Maps aufrufen »

Plaža Meline Krk Kroatien
Der Plaža Meline bietet zunächst sehr flaches Wasser, was auch für Kinder gut geeignet ist

#7: Vrbnik

Vrbnik ist einer der schönen und ausgefallenen Orte auf Krk. Der Ort wurde auf einem Fels errichtet, der steil zum Meer hin abfällt. Wenn du gerne durch die Gassen eines typisch kroatischen Ortes schlenderst, bist du hier genau richtig. Es gibt viele Restaurants, Cafés und Eisdielen sowie auch mehrere Kirchen. Zum Essen sind beispielsweise die Restaurants „Konoba Nada“ sowie „Morska Vila“ empfehlenswert. Beide Restaurants liegen nah beieinander und bieten dir eine tolle Aussicht.

Vrbnik ist übrigens eine recht alte Stadt. Bereits im Jahr 1100 wurde sie erstmals in Schriften erwähnt. Typisch für Vrbnik ist auch der Weinanbau. Wenn du in den Ort fährst, durchquerst du vorher ein Weinanbaugebiet. Es ist von Hügeln umgeben und landschaftlich daher sehr schön. Auch für Spaziergänge oder Radtouren sind die Wege durch die Weinfelder gut geeignet. Angebaut wird hier übrigens die Rebsorte Žlahtina, die du in den Restaurants von Vrbnik natürlich auch probieren kannst. Kaufen kannst du den Wein z.B. in der Weinstube „Gospoja Bor üzlet„.

Innerhalb des Ortes besichtigen viele Gäste auch die Gasse „Klančić“. Sie ist besonders schmal und daher ausgefallener als die meisten anderen Gassen in Kroatien. Zudem bietet Vrbnik auch eine schöne (kleine) Badebucht, die du unterhalb der Altstadt findest. Der Strand nennt sich „Secret Beach“ und ist auch zum Tauchen gut geeignet. In Vrbnik gibt es passend dazu die Tauchschule „Dive Loft Krk“. Informationen über Tauchkurse und mögliche Tauchgänge erhältst du auf der Webseite der Tauchschule.

Kleines Manko: In Vrbnik kann sich die Parkplatzsuche leider etwas aufwendiger gestalten. Es gibt einige kostenpflichtige Parkplätze, die jedoch selbst in der Nebensaison schnell belegt sind. Daher solltest du etwas Geduld und Ausdauer bei der Parkplatzsuche mitbringen 😉

#6: Monument of the Glagolitic Letter A

Vor allem aufgrund der schönen Aussicht hat uns das „Monument of the Glagolitic Letter A“ gut gefallen. Von hier aus blickst du auf die südliche Spitze von Krk in Richtung Baška. Der Aussichtspunkt eignet sich super zum Verweilen. Es gibt zwar keine Bänke, dafür aber einige Felsen, auf die du dich setzen kannst. Das Denkmal befindet sich gleich am Wegesrand der Straße 102. Hier gibt es auch einige kostenfreie Parkplätze.

Zudem operiert hier auch der Zipline-Anbieter „Zip Line Edison“. Wenn du Lust hast, kannst du rechts neben dem Aussichtspunkt also auch durch die Lüfte gleiten 🙂

Standort des Denkmals bei Google Maps anschauen »

#5: Biserujka Špilja

Die „Biserujka Špilja“ ist eine kleine Tropfsteinhöhle, die sich im Nordosten von Krk befindet. Sie ist ca. 111 Meter lang und damit im Vergleich zu den übrigen Höhlen in Kroatien tatsächlich ein Zwerg 😉 Dennoch fanden wir den Besuch hier lohnenswert. Denn auf kleinem Raum erlebst du hier eine große Vielfalt. Sobald du die Höhle über einige Stufen betreten hast, stehst du auch schon mitten in den Tropfsteinen. Über dir sowie an den Seiten befinden sich zahlreiche Stalagmiten, Stalaktiten und Stalagnaten. Dies sind die drei möglichen Tropfstein-Arten, die die Wuchs-Richtung der Steine beschreiben.


Anzeige

Die Tropfsteinhöhle ist allerdings nur zwischen April und Oktober für Besucher zugänglich. In dieser Zeit finden alle 25 bis 30 Minuten Führungen durch die Höhle statt. Sie dauern jeweils ca. 20 Minuten. Hierbei wirst du über die Tropfsteine und die Entstehung der Biserujka Špilja informiert. Früher lebten in der Höhle sogar einmal Höhlen-Bären (Ursus spelaeus),  die vor ca. 20.000 Jahren ausgestorben sind. Am Eingang der Tropfsteinhöhle erinnert ein Höhlen-Bär Skelett an vergangene Zeiten.

Wenn du im Sommer zur Höhle kommst, solltest du an eine dünne Jacke denken. Denn die Temperatur unter der Erdoberfläche beträgt nur ca. 12 bis 18 Grad Celsius. Um die Höhle herum gibt es zudem auch einen kleinen Wanderpfad. Hier kannst du vor oder nach dem Besuch der Biserujka Špilja noch zum Meer hinunter laufen. Weitere Informationen, die genauen Öffnungszeiten und die Eintrittsgebühren kannst du in unserem Detailbeitrag zur Biserujka Špilja nachlesen.

Standort der Höhle bei Google Maps öffnen »

#4: Potovošće (Strand)

Einen besonders schönen Strand findest du an der Ostküste von Krk. Der „Potovošće“ ist von Vrbnik aus über eine einspurige Straße erreichbar. Sie endet in einer Sackgasse an der Strandbucht. Im Sommer wird es hier wohl teilweise recht voll und du musst dann auch Parkgebühren vor Ort zahlen. Als wir im Oktober dort waren, war die Bucht aber trotz tollem Badewetter nur wenig besucht. Auch das Parken war in der Nebensaison kostenlos.

Wie an vielen Stränden in Kroatien ist auch das Meerwasser in der Potovošće Bucht sehr klar und sauber. Der Strand besteht überwiegend aus Steinen und etwas Kies. Im Sommer ist es auch möglich, vor Ort Liegestühle zu mieten. Dann gibt es auch einen kleinen Strand-Kiosk. Wenn du auf Krk baden gehen möchtest, ist dieser Strand auf jeden Fall ein Highlight.

Noch schöner fanden wir ihn jedoch in der Nebensaison, wenn die Temperaturen nicht mehr ganz so hoch sind. Die Ruhe und der tolle Blick auf die fast leere Bucht lohnen sich allemal auch, wenn du nicht schwimmen gehen möchtest.

Koordinaten des Strands bei Google Maps aufrufen »

#3: Stara Baška

Die Region Stara Baška hat uns vor allem aufgrund ihrer schönen Zufahrtsstraße zur Küste gut gefallen. Du erhältst dabei einen traumhaften Ausblick aufs Meer und fährst später dann auch teilweise an der Küste entlang. In der Region befinden sich zudem auch schöne Badebuchten wie beispielsweise die Oprna Bay oder der Plaža Zlatna Obala. Letzterer ist allerdings nur per Boot erreichbar.

Wenn du zur Oprna Bay möchtest, kannst du dein Fahrzeug am Straßenrand kostenfrei parken. Von hier führt dich ein recht steiler und teils auch rutschiger Weg den Hang hinunter. Du solltest hier besonders vorsichtig gehen. Für kleine Kinder ist diese Bucht aufgrund des Abstiegs leider nicht gut geeignet. Der daneben liegende Beach Stara Baška ist ebenfalls lohnenswert.

Aber auch wenn du nicht zum Strand bzw. baden nach Stara Baška kommen möchtest, lohnt sich der Weg hierher dennoch. Denn alleine die Fahrt entlang der Küstenstraße ist aus unserer Sicht ein Highlight. Wenn du dem Weg weiter folgst, kommst du an den Plaża w Starej Baśce, wo sich auch ein kleiner Hafen und Restaurants befinden.

Sofern du vorher abbiegst, erreichst du die ebenfalls sehr schöne Surbova-Bucht. Sowohl der Weg zum Plaża w Starej Baśce als auch zur Surbova-Bucht dürfen jedoch nicht mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen gefahren werden. Der Grund hierfür ist, dass die Straße zwischenzeitlich sehr eng wird.

#2: Krk Stadt

Krk Stadt ist mit ca. 3.700 Einwohnern der größte Ort auf der Insel Krk. Hier findest du nicht nur einen großen Hafen, sondern auch viele Restaurants, Geschäfte und Gassen, die zum Bummeln einladen. Vom Hafen werden im Sommer viele Ausflüge per Schiff angeboten. Zudem kannst du in den Cafés und Restaurants des Orts wunderbar verweilen. Natürlich gibt es hier auch Eisdielen, die vor allem an warmen Sommertagen sehr begehrt sind.

Am Hafen kannst du darüberhinaus mit dem U-Boot eine Sightseeing-Fahrt unter Wasser mitmachen. Der Anbieter Semi Submarine Krk betreibt zwei U-Boote: Den „Big Marlin“ und das kleinere „Classic Semi-Unterwasserboot“. Eine 45-minütige U-Boot Tour mit Big Marlin kostet dich beispielsweise 100 Kuna pro Person (ca. 13,46 Euro, Stand November 2019). Kinder zahlen 60 Kuna (ca. 8,08 Euro). Außerdem bietet Krk Stadt dir auch ein Aquarium. Das „Aquarium Terrarium Krk“ steht allerdings oft in der Kritik, da die Lebensbedingungen für die Meerestiere nicht optimal sind. Vor allem zu kleine Aquarien werden hierbei bemängelt.

Krk Stadt bietet mit dem Frankopan Castle zudem eine interessante Festung, die sich direkt am Meer befindet. Sie wurde zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert zum Schutz vor Piratenangriffen errichtet und kann auch besichtigt werden. Als wir im Oktober 2019 dort waren, hatte die Festung allerdings geschlossen. Da sich das Frankopan Castle ohnehin am Rand des Stadtzentrums befindet, lohnt sich ein Blick von außen aber dennoch. Sofern du das Castle auch von innen besichtigen kannst und möchtest, beträgt die Eintrittsgebühr 22 Kuna pro Person (ca. 2,96 Euro, Stand November 2019).

Neben dem Frankopan Castle befindet sich ein kleiner Park, der auch an warmen Sommertagen viel Schatten zum Ausruhen bietet. Von hier aus blickst du auch auf einen weiteren kleinen Hafen. Krk Stadt eignet sich zudem auch gut für Spaziergänge am Meer. Sobald du den Ortskern verlässt, erstreckt sich eine lange Promenade am Meer entlang.

#1: Kastel Baška

Am besten hat es uns persönlich am Kastel Baška gefallen. Hierbei handelt es sich um einen Aussichtspunkt, den du vom Parkplatz aus über einen kleinen Wander- und Radweg erreichst. Die Auffahrt auf den Hügel führt dich jedoch über eine einspurige Straße, die teilweise enge Kurven hat. Mit einem großen Wohnmobil empfehlen wir die Auffahrt daher nicht. Du kannst den Hügel aber auch hinauflaufen.

Oben angekommen erwartet dich ein wunderschöner Ausblick auf den Ort Baška und die kleinen Inseln Otok Prvić, Otok Sveti Grgur und Goli Otok. Bei klarer Sicht ist der Blick wirklich gigantisch! Neben dem Aussichtspunkt befindet sich zudem ein Friedhof mit der katholischen Kirche „Sveti Ivan“. Wenn du dem Weg nach oben folgt, erreichst du nach wenigen Minuten zudem die Ruinen der ehemaligen Kapelle „Crkva Svetog Duha“. Hier kannst du auch dem Wanderweg folgen, der dich durch die schöne Natur oberhalb von Baška führt.

Auch die Sicht auf das Meer und den Ort Baška lohnen sich. Nach dem Besuch des Aussichtspunktes kannst du zum Meer hinunter laufen oder fahren und dort noch eine Zeit lang verweilen. Es gibt einen kleinen Hafen, den Strand „Vela plaža Baška“ und viele Restaurants und Cafés zum Verweilen.

Standort des Aussichtspunkts bei Google Maps öffnen »

Anreise auf die Insel Krk

Um nach Krk zu kommen, hast du drei Möglichkeiten:

  1. Mit dem Flugzeug zum Flughafen Rijeka, der sich im Norden der Insel Krk befindet
  2. Mit dem Auto über die Krk Brücke
  3. Per Schiff von den Inseln Rab oder Cres zum Hafen Valbiska
Brücke Insel Krk Überfahrt
Über diese Brücke kannst du Krk auch mit dem Auto, Wohnmobil oder Motorrad schnell erreichen

Nach Krk fliegen

Auf der Insel Krk befindet sich der internationale Flughafen Rijeka, der vor allem in den Sommermonaten von vielen deutschen Flughäfen aus angeflogen wird. Zur warmen Jahreszeit bestehen folgende Flug-Verbindungen aus Deutschland (sortiert nach Alphabet):

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln/Bonn
  • München
  • Stuttgart

In der Nebensaison wird der Flughafen Rijeka noch jeweils zweimal pro Woche von München und Düsseldorf angeflogen. Von München aus erreichst du Krk auf dem Luftweg in ca. 1 Stunde und 5 Minuten Flugzeit. Von Düsseldorf aus beträgt die Flugdauer etwa 1 Stunde und 35 Minuten. Alle Flugverbindungen und Preise findest du z.B. auf dem AnzeigeFlugsuchportal von Skyscanner.

Der Flughafen befindet sich im Norden der Insel Krk in der Nähe der Brücke zum Festland. Die Lage kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anreise mit dem Auto oder Wohnmobil

Wenn du vom Festland Kroatiens mit dem Auto oder Wohnmobil nach Krk fahren möchtest, ist dies über die Brücke einfach möglich. Hierfür folgst du der Straße 102 im Ort Šmrika. Es besteht eine gute Anbindung an die Schnellstraße E65 sowie an die A7. Um die Brücke nutzen zu können, musst du zunächst eine Gebühr entrichten. Hierzu befindet sich eine Maut-Station vor der Brücke.

Die Gebühr beträgt 35 Kuna (ca. 4,75 Euro, Stand November 2019). Den Maut-Betrag musst du jedoch nur bei der Hinfahrt nach Krk zahlen. Auf dem Rückweg, wenn du die Insel wieder verlässt, hast du freie Durchfahrt. Zahlen kannst du die Gebühr übrigens bar in Kuna oder per Kreditkarte.

Die Straßen auf Krk sind gut ausgebaut und meistens zweispurig. Daher kannst du dich vor Ort gut mit dem Auto oder Wohnmobil fortbewegen. Zur Orientierung listen wir nachfolgend die ungefähren Fahrtzeiten auf, mit denen du bis zum Erreichen der Brücke nach Krk kalkulieren solltest:

  • Von Novi Vinodolski: Ca. 30 Minuten
  • Von Rijeka: Ca. 35 Minuten
  • Ab Opatija: Ca. 45 Minuten
  • Von Senj: Ca. 55 Minuten
  • Ab Poreč: Ca. 1 Stunde und 50 Minuten
  • Von Pula: Ca. 2 Stunden
  • Ab Zagreb: Ca. 2 Stunden und 5 Minuten

Die Entfernungen auf Krk selbst liegen dann in der Regel unter einer Stunde Fahrtzeit. Von der Brücke bis zur südlichen Spitze Baška benötigst du beispielsweise 55 Minuten.

Krk Brücke Mautgebühr
Hier siehst du die Maut-Station, an der die Gebühr zur Nutzung der Brücke entrichtet werden muss

Per Schiff auf die Insel Krk

Auch per Schiff ist die Anreise nach Krk möglich. Am Hafen von Valbiska gibt es hierzu zwei Verbindungen:

  1. Von / nach Merag (Insel Cres): Ca. 25 Minuten Fahrtzeit (Autofähre Nummer 332)
  2. Von / nach Lopar (Insel Rab): Ca. 80 Minuten Fahrtzeit (Autofähre Nummer 338)

Beide Fähren werden vom Anbieter Jadrolinija betrieben. Die Fahrtzeiten variieren je nach Saison. In den Sommermonaten verkehren die Fähren nämlich häufiger als im Winter. Die Fahrpläne kannst du unter folgenden Links auf der Webseite von Jadrolinija einsehen:

Auch die Fahrtpreise sind je nach Saison unterschiedlich. In der Hauptsaison 2019 (1. April bis 29. September) kostete die Überfahrt von Cres nach Krk z.B. 18 Kuna pro Person (ca. 2,42 Euro). Die Mitnahme eines Autos wurde mit 115 Kuna (ca. 15,47 Euro) pro Fahrzeug berechnet. Der Preis für die Überfahrt eines Wohnmobils bis 7 Meter Länge lag bei 245 Kuna (ca. 32,96 Euro). Die Preislisten für die Fähren kannst du ebenfalls auf der Webseite von Jadrolinija einsehen:

Der Hafen Valbiska liegt an der Westküste von Krk. Die Entfernung nach Krk Stadt beträgt ca. 20 Fahrminuten. In der Nähe des Hafens findest du ein Bistro, eine Pizzeria, einen Geldautomaten (ATM) sowie eine Tankstelle.

Koordinaten des Hafens bei Google Maps anzeigen »

Camping Insel Krk Kroatien
Vor allem Camper kommen mit dem eigenen Fahrzeug häufig per Schiff nach Krk und machen ein Insel-Hopping in der Kvarner Bucht

Unterkünfte und Camping

Da Krk sich zu einem beliebten Urlaubsort in Kroatien entwickelt hat, findest du hier auch zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Camping Möglichkeiten. Sofern du nach einem schönen Hotels suchst, kannst du dir die folgenden Unterkünfte einmal genauer anschauen:

Anzeige

Vor allem für Familien gut geeignet:

Anzeige

Ferienwohnungen auf Krk

Sofern du gerne eine Ferienwohnung mieten möchtest, können wir dir AirBnB empfehlen. Wir selbst haben in Kroatien ebenfalls in einem tollen AirBnB Apartment in Novi Vinodolski gewohnt und hiermit super positive Erfahrungen gemacht! Eine Übersicht der AirBnB Wohnungen auf Krk findest du unter diesem Link.

Falls du bei AirBnB einen neuen Account erstellst, kannst du für deine Buchung zudem unsere Anzeige25 Euro Startguthaben nutzen.

Opt In Image
25 Euro Startguthaben für AirBnB

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei AirBnB anlegst, kannst du unsere 25 Euro Startguthaben nutzen.

 

Camping auf Krk

Zum Camping fanden wir die Lage des Platzes „Škrila Camping“ besonders schön. Dieser Campingplatz befindet sich in Stara Baška direkt am Meer. Eine Übersicht aller Campingplätze auf Krk erhältst du auf der nachfolgenden Karte:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Aktivurlaub auf Krk

Wenn du dich gerne aktiv betätigst, wirst du auf Krk viel Freude haben. Denn die Insel eignet sich gut zum Wandern und Radfahren. Dazu bietet Krk dir ein Wanderwege-Netz von über 300 Kilometern. Hinzu kommen ca. 90 Kilometer mit markierten Fahrradwegen. Vor allem im Frühling und Herbst, wenn die Temperaturen nicht ganz so heiß sind, kannst du hier sehr gut wandern und Rad fahren.

Radwege

Zum Rad fahren findest du mögliche Routen auf den folgenden Karten:

Darüberhinaus kannst du dir auch die kostenlose App „Krk Bike“ für dein Smartphone herunterladen. Die App zeigt dir nicht nur mögliche Radwege an, sondern ermöglicht dir auch die GPS Navigation und hilft dir dabei, Auflade-Stationen für E-Bikes zu finden. Die App kannst du hier herunterladen:

Ebenfalls hilfreich ist die App „Croatia Bike Routes“, die für Android heruntergeladen werden kann. Beide Apps stehen dir auf Englisch zur Verfügung.

Wenn du lieber ein gedrucktes Werk dabei hast, ist das AnzeigeTaschenbuch „Mountainbiken auf Krk“ von Christian Walter ein geeigneter Begleiter.

Wanderwege

Auch zum Wandern bietet Krk dir sehr gute Bedingungen. Eine Übersicht der möglichen Wanderwege auf der Insel findest du auf den nachfolgenden Karten:

Ebenso wie fürs Rad fahren, gibt es auch zum Wandern auf Krk spezielle Apps. Die kostenfreie App „Krk Hike“ ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar:

In der App sind über 60 Wanderwege verzeichnet, die nach Schwierigkeitsgraden farblich markiert sind. Zudem kannst du innerhalb der App deine eigene Statistik für die Wanderung erstellen (z.B. benötigte Zeit, gelaufene Kilometer pro Stunde, Lauf-Geschwindigkeit, etc.) und dich per GPS navigieren lassen.

Wakeboard fahren

Wenn du dich mehr für sportliche Aktivitäten auf dem Wasser als an Land begeistern kannst, bist du am Plaža Galapagos gut aufgehoben. Hier befindet sich die Wakeboard-Anlage „Wakeboard Cable Krk„. In der Hauptsaison kannst du hier täglich mit dem Bord übers Meer cruisen. Die genauen Saisonzeiten variieren von Jahr zu Jahr geringfügig. Normalerweise ist die Wakeboard-Anlage aber von Ende April bis Ende September geöffnet.

Das Ticket kostet pro Stunde ca. 14 Euro (Stand November 2019). Du kannst hier übrigens nicht nur Wakeboard, sondern auch Wasserski fahren. Für erfahrene Wakeboarder sind auch Sprungrampen im Wasser vorhanden.

Standort der Wakeboard-Anlage bei Google Maps ansehen »

Einkaufen auf Krk

Falls du dich auf Krk selbst versorgen möchtest, gibt es hierfür eine Reihe von Lebensmittel-Geschäften. Alles für den täglichen Bedarf findest du z.B. bei folgenden Supermärkten:

  • Lidl (in Krk Stadt)
  • Plodine
  • Konzum
  • Tommy

Zahlen kannst du in den meisten Supermärkten übrigens bar in Kuna oder auch per Kreditkarte. Bei Lidl gibt es zudem auch eine Bäckerei, die z.B. verschiedene Brote, Brötchen, Pizzastücke und Süßwaren anbietet. Daher musst du auf gute Backwaren auch in Kroatien nicht verzichten 😉

Anders als in Deutschland, haben die Supermärkte in Kroatien übrigens auch Sonntags geöffnet. Selbst an Feiertagen konnten wir hier normal einkaufen gehen. Auf Krk sind die Supermärkte in der Regel täglich zwischen 8:00 und 21:00 Uhr zugänglich.

Felsen Meer Krk Island
Die schöne Fels-Landschaft auf Krk ist teilweise auch bewaldet

Klima und Wetter

Sofern du einen Badeurlaub planst, sind die Monate Juni bis September hierzu am besten geeignet. Dann ist es auf Krk mit Temperaturen zwischen 24 und 29 Grad Celsius angenehm warm. Vor allem der Juli und August sind zum Baden im Meer ideal geeignet. Dann sind in vielen Ländern jedoch auch Sommerferien und es kann an den Stränden besonders voll werden. Die höchste Wasser-Temperatur wird im August mit ca. 24 Grad Celsius erreicht.

Aber auch im April, Mai und Oktober lohnt sich eine Reise nach Krk allemal! Dann sind die Temperaturen mit ca. 17 bis 22 Grad Celsius vor allem zum Wandern und Rad fahren gut geeignet. Da es aus unserer Erfahrung aber auch immer wieder warme Badetage zwischendurch gibt, solltest du durchaus auch deine Badekleidung mit einpacken.

Die Übersicht der statistischen Klimawerte findest du nachfolgend:

MonatDurchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagRegentage (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar4 Stunden8 Tage9 °C12 °C
Februar4 Stunden12 Tage10 °C12 °C
März5 Stunden7 Tage13 °C12 °C
April7 Stunden9 Tage17 °C13 °C
Mai8 Stunden8 Tage22 °C17 °C
Juni8 Stunden8 Tage26 °C20 °C
Juli11 Stunden5 Tage29 °C22 °C
August10 Stunden7 Tage29 °C24 °C
September8 Stunden8 Tage24 °C22 °C
Oktober5 Stunden9 Tage19 °C19 °C
November4 Stunden9 Tage14 °C16 °C
Dezember2 Stunden8 Tage10 °C14 °C

Fragen und Antworten zur Insel Krk (FAQ)

Um deinen Aufenthalt auf Krk noch besser planen zu können, haben wir nachfolgend die häufig gestellten Fragen zur Insel beantwortet. Falls du zusätzlich noch weitere Fragen haben solltest, nehmen wir diese natürlich gerne auf. Hinterlasse uns hierzu bitte einen Kommentar unter dem Beitrag, in dem du deine Frage aufschreibst.

Wie ist die richtige Aussprache von Krk?

Krk wird gesprochen, wie es geschrieben ist. Die Kroaten rollen das r dabei noch, sodass du es quasi wie Krrrk aussprichst 😉

Wie groß ist die Insel Krk?

Die Insel misst 405,78 Quadratkilometer.

Wie viele Einwohner hat Krk?

Auf leben ca. 17.860 Menschen, die sich auf insgesamt 68 Ortschaften verteilen. In der Hochsaison sorgen die Touristen dafür, dass zeitweise knapp 100.000 Menschen die Insel bevölkern.

Kann man auf Krk auch ein Boot mieten?

Ja, die Insel bietet verschiedene Möglichkeiten, um Boote zu mieten. Boots-Vermietungen findest du z.B. in Punat, Krk Stadt und Njivice. Die meisten Boots-Vermietungen erhalten sehr gute Bewertungen. Daher eignet sich die Insel gut, um mit einem Mietboot in See zu stechen. Eine Übersicht möglicher Boots-Vermietungen findest du auf der nachfolgenden Karte:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gibt es auf Krk auch einen Hundestrand?

Auf Krk gibt es mehrere offizielle Hundestrände. Die wichtigsten verlinken wir nachfolgend zum Standort bei Google Maps:

Gibt es auf Krk auch einen Fahrradverleih?

Da Krk eine beliebte Insel zum Mountainbike, Rennrad und Fahrrad fahren ist, findest du vor Ort auch entsprechende Vermietungen. Viele gute Bewertungen erhalten z.B. der Bike Sport Shop Speed in Krk Stadt und Zen Adventures in Baška.

Eine Übersicht möglicher Fahrrad-Vermietungen bietet dir die nachfolgende Karte:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kann man auf der Insel auch schnorcheln?

Da das Meerwasser vor den Küsten von Krk sehr klar ist, eignen sich die Strände prinzipiell gut zum Schnorcheln. Ein beliebter Strand hierfür ist z.B. der Plaža Rajska in Malinska.

Wie empfehlenswert ist Krk im Oktober?

Wir waren selbst im Oktober auf Krk und hatten viel gutes Wetter. Die Sonne hat spürbar mehr Kraft, als die „deutsche Sonne“ im Oktober. Und auch die Temperaturen sind mit über 20 Grad Celsius sehr angenehm. Wenn du nicht ausschließlich zum Strandurlaub verreist, können wir die Insel vor allem im Oktober sehr empfehlen. Du wirst vermutlich noch viele sonnige Tage erleben und kannst die im Vergleich zum heißen Sommer schon etwas kühleren Temperaturen ideal zum Wandern und Rad fahren oder für Ausflüge nutzen.

Krk im Oktober
Mit Top und kurzer Hose unterwegs (zumindest Jenny) 😉 Wir haben im Oktober auf Krk sehr sonniges Wetter und milde Temperaturen erlebt

Wird auf Krk auch Glamping angeboten?

Glamping – die Luxus-Variante des Camping – wird auf Krk ebenfalls angeboten. Beliebte Glamping-Plätze findest du hier:

Anzeige

Gibt es auf Krk eine Disco bzw. einen Club?

Auf Krk gibt es mehrere Nachtclubs, in denen du bis in die Nachtstunden etwas trinken kannst. Die beliebtesten Clubs sind folgende (mit Verlinkung zu Google Maps):

Fazit: Für wen eignet sich eine Reise auf die Insel Krk?

Aus unserer Sicht ist Krk eine vielseitige Insel, die viele Urlaubswünsche abdeckt. Daher eignet sich die Insel sowohl für Familien, als auch für Paare und Aktivurlauber. Familien kommen vor allem im Sommer nach Krk, wenn die Strände zum Baden einladen. Wanderer und Radfahrer zieht es vor allem in der Vor- und Nachsaison auf die Insel. Wenn du die vollkommene Ruhe suchst, eignet sich aber auch der Winter für eine Reise.

Die Insel Krk bietet dir viel Natur und unberührte Landschaften. Dennoch gibt es hier auch interessante Orte wie Krk Stadt und Vrbnik. Durch die gute Erreichbarkeit per Flugzeug, Fähre und über die Krk Brücke ist die Anreise im Vergleich zu anderen Inseln einfach möglich. Nicht zuletzt deswegen ist Krk aus unserer Erfahrung eine lohnenswerte Insel. Du kannst hier gut deinen gesamten Urlaub verbringen oder auch einfach für einen Tagesausflug oder Kurzaufenthalt herkommen.

Krk Straße grüne Insel
Krk ist an vielen Stellen sehr grün. Wenn du über die Straßen der Insel fährst, durchquerst du daher häufig schöne Landschaften.

Wie sind deine Erfahrungen? Hast du auch schon einmal eine Zeit lang auf Krk verbracht? Dann teile deine Tipps und Erfahrungswerte gerne hier! Auch Fragen zur Insel kannst du natürlich gerne stellen. Für beide Zwecke eignet sich das Kommentarfeld unter dem Beitrag.

Wir hoffen, dieser Beitrag hat dir gefallen und bei deiner Reiseplanung weitergeholfen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Kroatien wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige
Unser Reiseführer-Tipp für Kroatien
Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch (aus dem KUNTH Verlag)


Anzeige
Wenn du nach Inspiration für deine Kroatien-Reise suchst, haben wir eine Empfehlung für dich. Der Reiseführer und kleine Bildatlas "Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch" zeigt dir die Highlights des Landes. Enthalten sind dabei nicht nur die Top-Sehenswürdigkeiten entlang der Küste, sondern auch einige Insider-Tipps abseits der populären Pfade.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.