// 2 Kommentare
Anzeige

Der Sommer steht an, die Pandemie wird langsam gebändigt und es wird, Zeit an einen Urlaub zu denken. Viele Orte werden in dieser Sommersaison langsam ihre Türen öffnen und eine davon ist Kroatien. Das Land an der Adria, mit einer Küstenlänge von tausenden Kilometer, eignet sich perfekt für einen Strand- und Badeurlaub. Hier hast du die Möglichkeit traumhafte Stunden zu verbringen in der Sonne mit deinen Liebsten.

Wir wollen dir zeigen, worauf es beim Boot mieten in Kroatien ankommt und dir von Tipps und Tricks zu ein paar schönen Orten berichten. Worauf du besonders achten solltest und worauf es ankommt, bei einem Boot mieten in Kroatien, erklären dir wir in diesem Artikel. Informiere dich in Ruhe Zuhause, bevor du deine Tage in Kroatien buchst, und dann kannst du ganz entspannt in den Süden fahren.

Obwohl die europäischen Länder die Corona-Pandemie mehrheitlich unter Kontrolle haben, macht es sicherlich Sinn auch in diesem Jahr nicht zwischen Menschenmassen Urlaub zu verbringen. Viele wollen doch etwas für sich sein während ihrer Ferientage und auch gerne Mal ab vom Schuss. Trotzdem möchte niemand die schönsten Strände verpassen, denn das wäre eine Schande.

Du kannst hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn du ein Boot mietest und deinen Urlaub ganz individuell gestaltest. Mit einem Boot fährst du genau die Orte an, die du möchtest und umgehst die typischen „Touristen-Massen“ gänzlich. Außerdem macht es unglaublich Spaß, als Kapitän des eigenen Bootes über das Meer zu fahren und unbekannte Küstenabschnitte zu erkunden.

Wir wollen dir die Möglichkeiten aufzeigen, damit du etwas Inspiration für deine kommenden Sonnentage holen kannst.

#1 Boot mieten in Kroatien mit und ohne Führerschein

In Kroatien kannst du Boote nur mit einem gültigen Bootsführerschein mieten. Welchen Führerschein du genau brauchst, fragst du am besten direkt bei deinem Vermieter nach. Je nach Führerschein bist du dann eingeschränkt welche Größe das Boot haben darf und wie weit du dich von der Küste entfernen kannst.

Solltest du keinen Bootsführerschein haben und doch ein Boot mieten wollen, kannst du in wenigen Tagen eine Lizenz in einem Schnellkurs erhalten.

Krk Stadt U-Boot Hafen
Hier kannst du das rote U-Boot sehen, dass vom Hafen in Krk City abtaucht

Die Schnellkurse sind geteilt in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil und dauern circa 3 Tage. Selbstverständlich kannst du Boote auch mit einem Skipper mieten. Dann brauchst du keinen Führerschein und kannst auch voll und ganz die Fahrt genießen! Mehr Infos findest du bei nautal.de.

#2 Motorboot mieten in Kroatien – hierauf ist besonders zu achten

Ein Motorboot mieten in Kroatien ist die perfekte Möglichkeit, um rasch von A nach B zu gelangen. Wenn du ein Motorboot mietest, hast du außerdem ideale Voraussetzungen, um wirklich viel von der Küstenregion zu entdecken. Motorboote kannst du für einen Tag mieten, und so zum Beispiel deine Insel nach Wunsch anfahren und dort ein paar Stunden verbringen.

Du kannst aber auch ein Motorboot für mehrere Tage mieten und sogar auf dem Boot schlafen, sollte es mit einer Kabine ausgestattet sein. Bist du für eine längere Zeit unterwegs, solltest du definitiv deine Route gut planen und diese potenziell mit deinem Vermieter besprechen. So kannst du sicherstellen, dass das Boot auch für ein solches Abenteuer geeignet ist.

Dazu ist es wichtig, dass du dein Budget von Anfang an im Griff hast.

Bei der Miete eines Motorbootes ist der Treibstoff oft nicht inbegriffen und es besteht eine “Full-to-Full”-Regelung. Du bekommst also das Boot vollgetankt und gibst es auch vollgetankt wieder ab. Es fallen also potenziell noch wenige Kosten an, nachdem du das Boot schon abgegeben hast.

Schlussendlich ist es noch wichtig, dass du vor der Miete sicherstellst, dass dein Motorboot die nötigen zusätzlichen Ausstattungen hat, wie zum Beispiel Schnorchelausrüstung oder Borddusche, damit du deine Fahrt auch bestens genießen kannst.

#3 Voraussetzungen für einen erfolgreichen Ausflug

Damit dein Bootsurlaub ein voller Erfolg wird, solltest du an ein paar Sachen denken beim Packen. Dazu gehört Sonnenschutz, in Form von Kopfbedeckung und Sonnencreme. Kroatien wird im Sommer sehr heiß und vor allem auf dem offenen Wasser hast du oft nicht so viel Schutz wie an Land.

Plane deine Ausflüge nicht um die heißesten Stunden des Tages herum, also bestreite nicht um die Mittagszeit eine große Wanderung. Besser ist es zu dieser Zeit am Strand zu liegen oder unter einem Baum etwas Kühles zu trinken. Deine Ausflüge werden am besten gelingen am Morgen oder am späteren Nachmittag.

Sonst gibt es jedoch keine großen Voraussetzungen, die du beachten musst vor deiner Reise. Kroatien gilt als sicheres Land (aktuelle Informationen findest du beim Auswertigen Amt) und die Bevölkerung ist extrem freundlich. Es sollte jedoch noch gesagt werden, dass obwohl das Land zur EU gehört, der kroatische Kuna noch immer die offizielle Währung ist. Solltest du mit dem Auto durch Kroatien fahren, kannst du jedoch an den Mautstellen stets mit Euro bezahlen!

Große Supermärkte wie Lidl akzeptieren auch Kreditkarten um zu bezahlen. Gute Erfahrung haben wir bspw. mit diesen Kreditkarten für das Ausland (ohne Auslandsgebühren) gemacht. Alternativ gibt es im Inland auch Wechselstuben. Direkt an der Grenze sind die Kurse meistens teurer.

#4 Segelboot mieten in Kroatien mit Skipper

Vor allem das Segeln in Kroatien ist besonders beliebt, da die stetigen Winde und tollen Landschaften sich perfekt eignen für einen kurzen oder langen Törn. Egal ob du zum ersten Mal segelst oder schon seit Jahren im Sport bist, Kroatien sollte definitiv zu deinen Segelzielen gehören.

Krk Stadt Ausflugsziel
Auch Krk Stadt hat uns als Ausflugsziel super gefallen

Die Mietpreise eines Segelbootes sind günstig in Kroatien. Schon ab 600 Euro kannst du für eine Woche unterwegs sein. Oftmals werden Segelboote jedoch nur mit einem Skipper angeboten, also musst du für diesen noch ein paar Euro mehr einrechnen pro Tag. Außerdem ist es gut zu wissen, dass du fast überall in Kroatien große und kleine Segelboot mieten kannst.

Du kannst also deine Crew zusammenstellen und dann von wo auch immer ins Meer stechen. Besonders schön ist es einige Inseln anzufahren (dazu später mehr), diese zu umrunden oder in einer passenden Bucht zu ankern. Mit deiner Begleitung stilvoll übers Wasser gleiten und die malerischen Küstenstädte vom Wasser aus bestaunen ist eine Sicht, die sicherlich nicht sehr viele von sich behaupten können!

Anzeige

#5 Die schönste Orte um in See zu stechen

Kroatien hat über 1.700 Kilometer Küstenlänge, wenn man nur das Festland in Betracht zieht. Nimmt man all die Inseln noch hinzu, wird die Küstenlänge praktisch dreimal so lang. Zahlreiche Orte also, um in See zu stechen und deine Reise zu beginnen. Um dir etwas Inspiration zu geben, zeigen wir dir nachfolgend zehn tolle Küsten- oder Inselstädte, die es zu entdecken gilt! Sie sind von Nord nach Süd aufgelistet und haben alle ihren eigenen Charme. Such dir eine oder mehrere aus und das Abenteuer kann beginnen!

Umag – der Norden von Istrien

Die istrische Halbinsel macht den nördlichsten Punkt von Kroatien, welcher ans Meer angrenzt. Die nördlichste und gleichzeitig westlichste Provinz der Halbinsel heisst Umag, dessen Namen Sie mit der größten Stadt der Region teilt.

Kroatien Umag Boot mieten
Auch in Umag kannst du Boote mieten

Umag lockt mit einer wunderschönen Promenade am Meer und bietet einen idealen Ausgangspunkt um den Norden der Adria zu befahren. Du kannst von hier aus nicht nur Kroatien, sondern auch slowenische Küstenstädte und die gesamte Bucht von Triest erkunden. Die kleine Stadt ist aber auch an sich schön und es lässt sich wunderbar hier die Urlaubszeit genießen.

Weit ab von den Sommertouristen wirst du Umag bestimmt lieben und deine Stunden hier genüsslich verbringen!

Rovinj – die venezianische Schönheit

Ursprünglich errichtet auf einer Insel, und erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden, ist Rovinj einer der beliebtesten Orte Kroatiens. Die Stadt, welche aussieht wie aus einem Märchen, bietet dir neben tollen Sehenswürdigkeiten auch eine große Auswahl an Ausflugszielen in der Nähe sowie ein lebendiges Nachtleben.

Rovinj ist besonders schön vom Wasser aus, denn die Kirchenspitze zeichnet sich malerisch von den tieferen Häusern ab und bietet einen wahnsinnigen Blick. Anhalten und die Stadt erkunden lohnt sich, solltest du nicht sowieso von hier ins Meer gestochen sein.

Boot mieten in Kroatien Rovinj
Rovinj ist bekannt für deine Altstadt

Von hier lässt sich auch wunderbar die restliche Küstenregion von Istrien entdecken, mit Städten wie zum Beispiel Poreč.

Poreč liegt nur etwa 10 nautische Meilen (18 km) nördlich von Rovinj. Bist du Mal in Rovinj, dann solltest du Poreč nicht verpassen. Auch wenn du nur für einen Abstecher in die 2.000-Jahre alte Stadt fährst, du wirst es nicht bereuen. Mit einer süßen Altstadt kannst du hier nach Herzenslust flanieren. Die größte Attraktion in Poreč ist ganz klar die Euphrasius-Basilika, welche vor über 20 Jahren zu einem UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Der Bischof Euphrasius hat die Kathedrale im 6. Jahrhundert erbauen lassen und noch heute sind zahlreiche Mosaike und Fresken erhalten, welche du dir anschauen kannst. Den im 16. Jahrhundert erbaute Glockenturm kannst du übrigens hinaufsteigen. Dann bietet sich dir ein Panorama über ganz Poreč und das Meer. Schau, ob du dein Boot im Hafen entdecken kannst!

Pula – erbaut von den Römern

Die größte Stadt Istriens heißt Pula und befindet sich in Richtung Südspitze der Halbinsel. Pula lockt jährlich sehr viele Besucher zu sich, denn mit kulturellen Merkmalen und tollen Stränden gleich in der Umgebung ist die Stadt perfekt um Urlaubstage zu verbringen. In Pula findest du gleich mehrere gut erhaltene römische Bauten, darunter ein Amphitheater, ein Triumphbogen und ein Tempel an den ersten römischen Kaiser Augustus.

Pula Kroatien
Pula ist ebenfalls bekannt dafür ein Boot zu mieten

Die historischen Bauten sind  in Pula hervorragend erhalten. Schon nur deswegen lohnt es sich hier ein paar Tage zu verbringen. Da die Stadt jedoch auch geografisch super gelegen ist und du von hier ruckzuck an alle Ecken Kroatiens kommst, schlagen wir Pula als Ausgangsort deines Bootsurlaubs vor.

Der geschützte Hafen bedeutet, dass die Stadt seit Jahren sich der Seefahrt erfreut. Mit einem Nationalpark, welcher auf einer Insel unweit des Festlandes ist, hast du auch gleich ein erstes Ziel, dass du anfahren kannst, wenn du von Pula ins Meer stichst.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun

Insel Krk – die größte Insel des Landes

Eine Insel, welche du auf deinem Bootsurlaub in Kroatien nicht verpassen solltest, ist “Krk”, die größte Insel der Adria. Vom Festland erreichst du die Insel über eine Brücke, solltest du hier mit deinem Boot ins Meer stechen. Sonst kannst du die Insel natürlich einfach anfahren und auch ganz praktisch umschiffen. Vor allem im Süden der Insel, in Baška oder in Vela Luka, sind die Strände besonders schön.

Krk Stadt Hafen
Der Hafen von Krk Stadt ist auch zum Flanieren sehr beliebt

Im Süden gibt es auch tolle Aussichtspunkte, von denen du einen wunderbaren Blick aufs kroatische Festland und die Küsten der Insel hast. Was du dir definitiv nicht entgehen lassen solltest ist die kleine Insel “Otocic Kosljun”, welche in der Bucht von Punat liegt. Auf dieser Insel gibt es ein wundervolles Kloster, dass du dir anschauen kannst. Die Insel und das Kloster erreichst du am besten mit deinem eigenen Boot.

Eine weitere Sehenswürdigkeit auf Krk ist die Höhle von Biserujka Špilja in der du dir Stalagmiten und Stalaktiten anschauen kannst auf Krk in Kroatien. Krk gilt als ein Zentrum der kroatischen Kultur und bietet als solches sehr viel Geschichte, die du bei einem Ausflug hierhin erleben kannst. Schon seit der Neusteinzeit leben auf Krk Menschen und da die Insel oft die Herrschaft gewechselt hat, gibt es hier auch sehr viele verschiedene Einflüsse, welche die Insel prägen.

Insel Rab – kleines Paradies im Wasser

Etwas südlich von Krk liegt die Insel Rab, welche bedeutend kleiner ist als ihr Nachbar, jedoch trotzdem viel zu bieten hat. Auf Rab kannst du malerische Strände und kleine Ortschaften besuchen. Der Hauptort der Insel heißt gleich wie die Insel selbst, also Rab, und liegt in einer tollen Bucht in der Mitte der Insel. Das Städtchen Rab liegt auf einer Halbinsel, mit Häusern, welche bis an die Wasserfront gebaut sind.

Anzeige
Insel Rab Kroatien
Auch auf der Halbinsel Rab kannst du Boote mieten

Die vier Kirchtürme der Stadt sehen vom Wasser aus wie die Masten eines Schiffs und bieten einen unglaublichen Blick. Ein Ausflug auf die Insel lohnt sich also schon wegen des Städtchens, aber auch für Naturfreunde ist die Insel toll. So kannst du hier im Südwesten der Insel einen der letzten, bestehenden Eichenwälder der Mittelmeerregion besuchen. Seit 1949 ist der Eichenwald von Rab ein nationaler biologischer Garten und somit auch geschützt. Das führt dazu, dass der Wald fast unberührt erscheint und sich hervorragend eignet zum Wandern oder Fahrradfahren.

Ein Boot mieten in Kroatien ist perfekt in der Gegend um Rab, da du von hier zügig die beiden großen Inseln der Adria, Krk und Cres, angefahren bist, sowie die kleineren Inseln weiter südlich. So siehst du am meisten der Gegend und kannst dir auch eine komplett individuelle Route zusammenstellen. Vor allem die kleineren Inseln von Kroatien bieten unentdeckte Buchten und Strände, die du ganz für dich alleine haben kannst!

Vir – die kleine historische

Die kleinste Insel, über die wir heute berichten wollen, ist die Insel Vir. Wie Krk ist sie auch mit einer Brücke mit dem Festland verbunden, eignet sich jedoch wunderbar für einen Bootsausflug. Obwohl die Insel klein ist, hat Sie viel zu bieten, wie zum Beispiel Sandstrände und romantische Sonnenuntergänge. Weiter hat die Insel tolle Bauten, welche es anzuschauen gibt. Die Berühmteste ist die Festung Kaštelina im Süden, welche von den Venezianern erbaut wurde, um die Insel gegen die Ottomanen zu beschützen. Die Festung steht bereits seit dem 16. Jahrhundert und zeigt noch heute Wappen der Führungsfamilien von Venedig!

Vir Kroatien
Ruinen von Vir

Bist du Mal in Vir unterwegs mit deinem Boot und hast genug von der Insel gesehen, dann solltest du Richtung Westen fahren und weitere kroatische Inseln besuchen. Unweit von Vir, nur wenige nautische Meilen entfernt, liegen gleich mehrere bewohnte und unbewohnte Inseln, die du entdecken kannst.

Vor allem die unbewohnten Inseln sind perfekt, um mit deinem Boot anzufahren. Nicht nur würdest du diese ohne ein Boot nicht entdecken können, du kannst aber auch mit dem Boot gleich dort ankern und eine Nacht in völliger Ruhe verbringen. Es ist ein verrücktes Gefühl auf schwankenden Wellen zu schlafen in einer Bucht in der nur dein Boot und deine Begleitung ist!

Zadar – die römische Stadt

Gelegen in der Mitte Kroatiens ist Zadar der ideale Ort um ein Boot zu mieten in Kroatien und in See zu stechen. Du kannst von hier entweder in den Norden oder Süden fahren und hast deine ausgewählten Orte schnell erreicht. Zadar eignet sich perfekt als Ausgangshafen, da es in der Stadt selber auch sehr viel zu entdecken gibt. So kannst du bevor oder nach deinem Bootsurlaub noch einige Nächte hier verbleiben und die Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Zadar Kroatien Boot mieten
Zadar hat einen kleinen Ausgangshafen

Die antiken Sehenswürdigkeiten sind erhalten aus römischen Zeiten, so das römische Forum, von dem du dir noch heute die Ruinen anschauen kannst. Des Weiteren gibt es in Zadar den Palast des Erzbischofs anzuschauen und die sogenannten “Fünf Brunnen”, welche die Stadt in den alten Zeiten mit Wasser versorgt haben. Zu den modernen Sehenswürdigkeiten gehört die Meeresorgel, welche mit den Wellen Musik spielt und der “Gruss an die Sonne”.

Letzteres ist ein Platz voller gläsernen Platten, der zum Sonnenuntergang in tolle Farben getaucht wird. Für Fans der Flora und Fauna gibt es in der unmittelbaren Nähe von Zadar fünf Nationalparks, die alle anderes zu bieten haben. Du siehst, ein Abstecher nach Zadar lohnt sich allemal, wenn es nicht sogar ein längerer Aufenthalt sein soll!

Šibenik – die versteckte Stadt

Vom Meer aus nach Šibenik zu fahren ist ein ganz besonderes Erlebnis, denn du durchfährst einen natürlichen Kanal, der über zwei Kilometer lang ist. Gleich eingangs des Kanals kommst du an einer Festung vorbei, welche von den Venezianern erbaut wurde, um die Stadt vor Angriffen zu schützen. Erreichbar ist die Festung nur per Boot, was dich aber nicht weiter stören soll!

Šibenik Kroatien Boot mieten
Šibenik ist auch optimal um ein Boot zu mieten

Fährst du dann nach Šibenik hinein, bietet sich dir vom Hafen aus ein toller Blick auf mittelalterliche Bauten. Du solltest in Šibenik definitiv an Land gehen und die Altstadt besuchen. Die Kathedrale von Šibenik ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und ein stolzer Anblick.

Von Šibenik ist auch der Ausflug zum Skradin Nationalpark unkompliziert, denn du kannst mit deinem Boot bis zum Eingang fahren und das restliche Stück laufen. Der Nationalpark ist ein genialer Ausflug, in dem es tolle Wasserfälle (ähnlich wie bei den Plitvicer Seen) zu bestaunen gibt und sehr viel Grünfläche zu entdecken!

Split & Hvar – touristisch aber wunderschön

Gelegen im Süden von Kroatien findest du Split, die zweitgrößte Stadt des Landes. Hier hast du zahlreiche Sehenswürdigkeiten oder Aktivitäten, die du unternehmen kannst und die dir und deiner Begleitung bestimmt gefallen werden. In Split selber findest du neben einer malerischen Altstadt auch noch ein Palast erbaut von Diokletian, dem römischen Kaiser der Epoche. Der Palast ist bis heute hervorragend erhalten und wurde auch ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Ein Besuch lohnt sich allemal, auch wenn du dir die verschiedenen Gebäude nicht genauer anschaust.

Split vorgelagert befindet sich die Insel Hvar, welche besonders im Sommer bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt ist. Das ist klar, denn neben schönen Stränden mit türkisem Wasser hat es hier Feste und Partys, bei denen du die ganze Nacht durchtanzen kannst. Noch besser ist es, von Hvar aus die Gegend um Südkroatien zu entdecken. Die Insel ist geografisch perfekt dafür gelegen.

Kroatien Hvar Boot mieten
Der kleine Hafen von Hvar

So kannst du zum Beispiel einen Ausflug nach Vis unternehmen, die Insel Kroatiens, welche am weitesten entfernt vom Festland ist. Oder aber du gehst tauchen und schaust dir die Fisch-Vielfalt der Adria von nahem an. Mit deinem eigenen Boot geht das besonders gut und Brač, die Nachbarinsel von Hvar, ist der ideale Ort um ins Wasser zu steigen. Auf Hvar oder Brač kannst du auch Tauchausrüstung mieten, sollte die bei deinem Boot nicht inkludiert sein.

Dubrovnik – die Weltbekannte

Wir sind am südlichsten Punkt von Kroatien angekommen und zugleich bei einem der absolut märchenhaftesten Orten von ganz Europa. Dubrovnik, umgeben von seiner ursprünglichen Stadtmauer und direkt ans Meer gebaut, ist eine echte Schönheit. Hier solltest du auf jeden Fall mit einem Boot einen Halt einlegen, um die Altstadt zu erkunden. Wenn du Zeit hast, lohnt sich auch der kurze Marsch auf die umliegenden Hügel, um schon fast aus einer Vogelperspektive auf die Stadt zu schauen. Dubrovnik ist selbstverständlich auch wundervoll vom Meer aus anzusehen, wir können uns nicht entscheiden, was uns besser gefällt.

Dubrovnik Kroatien
Das wunderchöne Dubrovnik

Seit vierzig Jahren ist die mittelalterliche Stadt Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und es ist klar begreiflich warum. Die nach dem jugoslawischen Krieg wieder hergerichtete Stadt ist wegen ihrer Schönheit eine beliebte Destination für Touristen, aber auch als Filmset wird sie häufig gebraucht. So wurde zum Beispiel die Serie “Game of Thrones” in Dubrovnik gefilmt und die Stadt war das Modell für “Kings Landing”, eine der wichtigsten Städte der Serie.

Die Stadtmauern weisen eine Länge von fast 2 Kilometern auf, welche zum Teil seit dem 12. Jahrhundert bestehen. Die Stadt ist wirklich ein Teil lebendiger Geschichte und jede Reise wert!

Und noch viele weitere Orte…

… kannst du in Kroatien entdecken. Novi Vinodolski  ist zum Beispiel auch einer. Wir haben dir unsere Lieblingsorte nähre gebracht, aber das Land bietet so viel Küstenregionen, dass es praktisch überall unglaublich viel zu sehen gibt! Am besten steigst du in ein Boot und fährst los, lässt dich von der lokalen Bevölkerung beraten, und lernst Kroatien ganz neu kennen. Die Bilder vom Wasser aus werden deine Freunde Zuhause bestimmt noch ein bisschen mehr neidisch machen!

Fazit Boot mieten in Kroatien

Boot fahren in Kroatien ist definitiv möglich. Was hast du für Erfahrungen gemacht? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Anzeige
Anzeige
Unser Reiseführer-Tipp für Kroatien
Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch (272 Seiten)

Unterwegs in Kroatien: Das große Reisebuch
Anzeige
Wenn du gerne verschiedene Facetten und auch Geheimtipps in Kroatien entdecken möchtest, empfehlen wir dir diesen Reiseführer aus dem Kunth Verlag. Er ist perfekt für eine Rundreise durch Kroatien geeignet. Oder auch als Entscheidungshilfe, um dein Traumziel in Kroatien zu finden.

 

2 Responses

  1. Alena
    | Antworten

    Hallo Jenny u. Christian! Danke für den Artikel! Ich muss 100% zustimmen, das Kroatien ein Segelparadies ist. Wir haben schon mehrmals eine Yacht gechartert und alles war toll. Genau wie ihr schreibt – Urlaub ganz individuell gestalten. Mein persönlicher Tipp – die Umgebung von Šibenik + Krka Wasserfälle.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Alena,
      vielen Dank für dein Feedback und die Tipps! Und viel Spaß schon mal bei der nächsten Yacht Reise nach Kroatien 🙂
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.