// Keine Kommentare
Anzeige

Auf Teneriffa macht der Sommer seinem Namen im September noch alle Ehren. Während das Wetter in der Heimat nicht mehr allzu beständig ist, herrscht auf Teneriffa Sommer pur. Der Atlantik erreicht mit einer Wassertemperatur von 23 Grad Celsius seinen Höchststand. Dazu erlebst du mild-warme Sommertemperaturen, die speziell im Süden der Insel auch sommerlich-heiß sein können. Viel blauer Himmel und Sonnenschein runden das Urlaubswetter ab. Daher eignet sich Teneriffa im September gut für einen Badeurlaub.

Nachdem im Juli und August absolute Hochsaison auf der Insel geherrscht hat, nimmt die Touristenzahl im September wieder ab. Zwar haben die Einheimischen zu Monatsbeginn nach wie vor Sommerferien. Doch die Haupturlaubszeit ist für den Sommer bereits vorüber. Daher ist der September auf Teneriffa ein beliebter Urlaubsmonat für alle, die keine schulpflichtigen Kinder haben. Dies gilt speziell für die zweite Monatshälfte des Septembers.

Teneriffa im September baden Santa Cruz
Die Insel-Hauptstadt von Teneriffa im September: Speziell innerhalb der Woche genießt du hier im Meerwasser-Schwimmbad meist angenehme Ruhe

Aus unserer Erfahrung ist der September im Süden der Insel meist beständig. Hier scheint häufig die Sonne und Regen fällt normalerweise keiner. Im Norden der Insel können häufiger Wolken aufziehen. Dies ist auch der Grund dafür, warum der Inselnorden im Vergleich deutlich grüner und vegetationsreicher ist als der südliche Teil. Je nach Region kannst du also selbst entscheiden, welches Klima deinen Reisewünschen mehr entspricht.

Unsere Empfehlung: Teneriffa hat landschaftlich viel zu bieten und ist abwechslungsreich. Auch das Wetter kann sich von Küste zu Küste unterscheiden. Daher ist es sinnvoll, auf der Insel flexibel und mobil zu sein. Wir raten dir zu einem Mietwagen, den du z.B. Anzeigeüber DiscoverCars zu günstigen Konditionen buchen kannst.

Mietwagen Teneriffa September
Um Teneriffa von seiner ganzen Schönheit zu entdecken, ist ein Mietwagen unserer Erfahrung nach die beste Option (Foto aus San Miguel de Tajao)
Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern
  • + hilfreiche Urlaubsvorschläge mit unschlagbarem Preisleistungsverhältnis

Klima und Wetter auf Teneriffa im September

Wie in vielen Regionen der Welt befindet sich das Klima auch auf Teneriffa im Wandel. Tage mit hohen Temperaturen nehmen zu und auch Calima zieht immer häufiger über die Kanaren hinweg. Gleichzeitig ist das Wetter etwas weniger planbar als noch vor ein paar Jahren. So kann es auch im September mehr Wolken geben als üblich. Daher solltest du die nachfolgende Klima-Statistik nur als Anhaltspunkt sehen. Das tatsächliche Wetter im aktuellen Jahr kann ggf. abweichen.

Anzeige

Grundsätzlich bringt der September auf Teneriffa aber meist gutes und sommerlich-warmes Wetter. Die Statistik sagt hierzu Folgendes:

  • Durchschnittliche Tagestemperatur auf Teneriffa im September: Ca. 25 Grad Celsius im Norden / ca. 27 Grad Celsius im Süden
  • Nachttemperatur: Ca. 19 bis 22 Grad Celsius
  • Durchschnittliche Sonnenstunden: Ca. 7 bis 9 Sonnenstunden pro Tag
  • Regentage im September: Meist kein Regen im Süden / 2 bis 3 Regentage im Norden
  • Wassertemperatur des Atlantiks im September: 23 Grad Celsius
Teneriffa im September Wetter
Üblicherweise kannst du dich auf Teneriffa im September über viel Sonne und blauen Himmel freuen

Bei den Regentagen solltest du wissen, dass es auf Teneriffa meist keinen Dauerregen gibt. Sofern es an einem Tag regnet, bringt derselbe Tag vor- oder nachher meist auch Sonnenschein.

Da die Temperaturen in den typischen Urlaubsorten wie Los Cristianos, Playa de las Américas, der Costa Adeje oder Puerto de la Cruz auch nachts mild bleiben, kannst du dich auf lange Sommerabende freuen. Nach Sonnenuntergang kannst du weiterhin im T-Shirt oder ggf. mit einem Pullover draußen sitzen. Der Sonnenuntergang erfolgt im September etwa zwischen 20:25 und 19:50 Uhr. Sonnenaufgang ist je nach Kalendertag zwischen 7:45 und ca. 8:00 Uhr.

September Teneriffa Klima
Sommerlich-heißes Badewetter auf Teneriffa im September

Whale Watching auf Teneriffa im September

Auch wenn es sich um eine Aktivität handelt, die auf Teneriffa das ganze Jahr über möglich ist, bringt der September doch besonders gute Bedingungen für eine Wal- und Delfinbeobachtung. Vor der Küste von Los Gigantes kannst du dich darauf freuen, vor allem Grindwale und Große Tümmler in ihrem natürlichen Lebensraum anzutreffen. Die Boots-Anbieter wissen, wo sich die Tiere aktuell aufhalten und geben daher eine 100%-ige Sichtungsgarantie. Falls es doch einmal vorkommen sollte, dass keine Wale oder Delfine gesichtet werden, erhältst du einen Gutschein für eine kostenfreie zweite Fahrt.

Anzeige

Bei den meisten Bootstouren ist zudem ein Badestopp vorgesehen. Hierbei ankern die Boote vor den eindrucksvollen Steilklippen von Los Gigantes. Vom Boot aus kannst du ins Meer hinabsteigen und im Atlantik schwimmen und schnorcheln. Da die Temperaturen im Südwesten von Teneriffa im September besonders warm sind, ist eine Bootstour mit Fahrtwind und Badestopp genau das Richtige. Wir selbst waren ebenfalls zum Whale Watching im September unterwegs und haben mehrfach Grindwale und Delfine gesehen. Unsere Eindrücke der Wal- und Delfinbeobachtung kannst du bei YouTube anschauen.

Whale-Watching-Touren werden auf Teneriffa von verschiedenen Anbietern durchgeführt. Sofern du dabei möglichst umweltfreundlich unterwegs sein möchtest, eignet sich z.B. der AnzeigeEco-Katamaran “White Tenerife”. Er nutzt kraftstoffsparende Technologien, die den ökologischen Fußabdruck reduzieren.

Küste Los Gigantes Grindwal
Einer der zahlreichen Grindwale vor der Küste von Los Gigantes

Baden und Wasserspaß

Da die Temperaturen auf Teneriffa im September sommerlich sind, ist Baden gut möglich. Hierbei hast du die Wahl aus diversen Stränden, Naturpools oder Wasserparks. Bei Touristen sind insbesondere die hellen Sandstrände im Süden beliebt. Besonders schön sind z.B. die Playa de las Vistas in Los Cristianos und die Playa del Duque. Bei Einheimischen erfreut sich der helle Sand an der Playa de las Teresitas großer Beliebtheit. Die hellen Badestrände von Teneriffa bieten meist eine gute Infrastruktur mit Versorgungsmöglichkeiten, Liegestühlen, Sonnenschirmen, Toiletten, Duschen und Rettungsschwimmern. Oft werden auch Wassersportaktivitäten angeboten.

Durch den vulkanischen Ursprung bietet Teneriffa zudem auch dunkle Sandstrände. Sie befinden sich schwerpunktmäßig im Norden der Insel. In den Wintermonaten kann der Wellengang hier stärker ausfallen. Im September erlebst du den Atlantik aber meist ruhiger, sodass das Schwimmen im Meer in der Regel gut möglich ist. Wir raten allgemein jedoch vom Schwimmen an unbewachten Stränden im Norden ab, da die Strömungen hier tückisch sein können. Jedes Jahr fordert der Atlantik vor Teneriffa leider Todesopfer. Ihre Zahl ist meist zweistellig.

Anzeige

Bewachte Badestrände im Norden sind z.B. die Playa Jardín in Puerto de la Cruz oder die Playa del Socorro. Letzterer Strand ist auch bei Surfern beliebt. An einigen Tagen sind die Wellen so hoch, dass die rote Fahne weht und schwimmen im Meer untersagt.

September Teneriffa Fotospot Playa de las Teresitas Anaga
Blick auf die Playa de las Teresitas, einen der schönsten hellen Sandstrände der Insel

Steinstrände und Naturpools

Neben Sandstränden bietet Teneriffa zudem Steinstrände und Naturpools. Durch den üblicherweise geringen Wellengang im September ist das Meerwasser hier besonders klar. Es eignet sich daher auch zum Schnorcheln. Steinstrände verteilen sich über alle Inselküsten. Sie sind meist weniger beliebt als die Sandstrände und oft entsprechend leerer.

Die Naturpools der Insel sind durch Lava-Ausbrüche entstanden. Die ehemals heiße Lava floss ins Meer, wo sie erkaltete. Zurückgeblieben sind an einigen Stellen natürliche Pools, die teilweise noch durch Menschenhand vervollständigt wurden. Heutzutage kannst du hier wie in einem Infinity-Pool schwimmen. Gute geeignete Orte hierfür sind z.B. Garachico, San Juan de la Rambla mit dem Charco de la Laja, der Charco del Viento oder Los Abrigos mit seinem Naturpool.

Steinstrand Tuffstein San Miguel de Tajao
Einen besonderen Steinstrand findest du auf Teneriffa z.B. in San Miguel de Tajao. Er bietet große Tuffsteinfelsen.

Wasserparks im Süden

Ebenfalls eine gute Ausflugsmöglichkeit für Teneriffa im September sind die Wasserparks. Im Süden der Insel findest du den Siam Park sowie das Aqualand Costa Adeje. Da die Temperaturen im September auf Teneriffa in der südlichen Inselhälfte sommerlich-heiß sind, ist dies der ideale Monat für einen der Wasserparks. Während die Outdoor-Spaßbäder im Juli und August teils sehr voll sind, ist es im September angenehm. Längere Wartezeiten an den Rutschen gibt es meist nur in Maßen. Falls du nahezu ohne Wartezeit rutschen möchtest, kannst du vor Ort auch einen Fast Pass erwerben.

Anzeige

Sofern du mit Kindern auf Teneriffa bist, bietet das Aqualand viele Rutschbereiche für die Kleinen. Etwas ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben aus unserer Erfahrung im Siam Park mehr Spaß.

Teneriffa im September Siam Park Reifenbahn
Hier siehst du die Reifenrundbahn des Siam Parks

Wusstest du schon? Der Siam Park wurde bereits mehrfach zum weltweit besten Wasserpark gewählt. Diese Auszeichnung vergibt TripAdvisor auf Basis von Nutzerbewertungen.

Um vor Ort nicht in den Kassenschlangen stehen und warten zu müssen, empfehlen wir die Wasserparks-Tickets vorab online zu erwerben. Damit kannst du direkt zum jeweiligen Eingang durchgehen. Die Links findest du nachfolgend:

Anzeige

Tickets für den Siam Park

Anzeige

Tickets fürs Aqualand

Teneriffa September Aqualand Rutsche
Weniger teuer und ebenfalls lohnenswert: Das Aqualand Costa Adeje

Wandern im September auf Teneriffa

Auch wenn der September oft noch hohe Temperaturen mit sich bringt, kannst du aus unserer Erfahrung wieder angenehmer wandern als noch im Juli oder August. Dennoch ist die Sonneneinstrahlung auch im September mittags stark. Daher empfehlen wir dir, entweder auf Wanderungen in der Mittagszeit zu verzichten oder schattige Wanderregionen aufzusuchen. Wanderwege, die teilweise oder nahezu vollständig im Schatten verlaufen, findest du z.B. im Anaga Gebirge. Auch der Esperanza Wald bietet normalerweise etwas kühlere Temperaturen und viel Schatten.

September Teneriffa Esperanza Wald Höhlen
Im September eignet sich z.B. der Esperanza Wald zum Wandern. Hier gibt es u.a. kleine Höhlen entlang des Sendero Agua García.

Allgemein eignet sich der Norden von Teneriffa speziell im Sommer besser zum Wandern als der Süden. Obwohl es auf 1.500 Höhenmetern und mehr im Teide Nationalpark meist etwas kühler ist als am Meer, ist die Sonneneinstrahlung auch hier besonders stark. Im September raten wir daher dazu, Wanderungen im Teide Nationalpark frühmorgens oder ab dem späteren Nachmittag durchzuführen. Du solltest hierbei auf ausreichend Sonnenschutz achten und viel Trinkwasser mitnehmen.

Sofern du auf den Teide hinauf wandern möchtest, ist der September ein guter Monat hierzu. Während im Winter und Frühling auch Schnee am Teide liegen kann, ist der September auch in dieser Höhenlage vergleichsweise mild. Der Aufstieg zum Teide erfolgt meist nachts in der Dunkelheit. Hier profitierst du von den nicht allzu kühlen Nachttemperaturen im September. Der Sonnenaufgang erfolgt Anfang September um ca. 7:45 Uhr. Ende des Monats geht die Sonne um kurz vor 8:00 Uhr auf. Beginn des Wanderwegs ist der Pfad zur Montaña Blanca (Google Maps).

Anzeige

Sofern du bis zum Gipfel hinauf wandern möchtest, solltest du den Abstieg so planen, dass du vor 9:00 Uhr am Kontrollhäuschen vorbeigelaufen bist. Denn ab 9:00 Uhr ist der Zugang zum Teide-Gipfel mit einer Genehmigung verbunden, die dort kontrolliert wird. Für den Abstieg nutzen die meisten Wanderer die Seilbahn. Weitere Informationen findest du in unserem Blogbeitrag zur Teide Wanderung.

Teneriffa im September Teide Nationalpark
Im Teide Nationalpark gibt es wenig Schatten. Daher solltest du hier Wanderungen im September um die Mittagszeit möglichst vermeiden.

Unsere Erfahrung: Lohnt sich Teneriffa im September?

Als wir im Jahr 2018 zum ersten Mal auf Teneriffa waren, haben wir den ganzen September auf der Insel verbracht. Schon damals hat uns die Abwechslung der Insel fasziniert, die im September gut sichtbar wird. Während sich der Süden im September landschaftlich karg und heiß zeigt, ist der Norden pflanzenreich grün und im Vergleich öfter bewölkt. Damit bietet Teneriffa zu dieser Jahreszeit speziell in der südlichen Hälfte beste Bedingungen für einen Badeurlaub. Im Norden sind die Werte auch an bewölkten Tagen angenehm mild.

Besonders faszinierend ist die Fahrt von La Orotava hinauf zum Teide Nationalpark. Oftmals erlebst du das Tal von La Orotava im September mit Wolken. Ab einer gewissen Höhe fährst du dann durch die Wolken hindurch und der strahlend blaue Himmel kommt zum Vorschein. Ein tolles Erlebnis, das wir im September auf Teneriffa bereits mehrfach genießen durften.

Sofern du dir einen abwechslungsreichen Urlaub mit viel Sonne und mild-warmen Temperaturen wünschst, ist Teneriffa im September eine gute Wahl. Für einen reinen Wanderurlaub würden wir dir hingegen einen anderen Monat empfehlen. Hier sind die Herbst- und Wintermonate besser geeignet.

Anzeige
Urlaub Teneriffa September
Im September eignet sich Teneriffa aus unserer Erfahrung besonders gut für einen Badeurlaub

Wie sind deine Erfahrungen zu Teneriffa im September? Hast du besondere Tipps, die du teilen möchtest? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Kennst du schon unseren E-Book Reiseführer zu Teneriffa? Auf 122 Seiten erwarten dich hier die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 Teneriffa Highlights

Im "Teneriffa Newsletter" kostenlos für dich:


9 Highlights als PDF
Mit Standorten zum Klicken
E-Book sofort downloaden
+ hilfreiche Urlaubsvorschläge