// Keine Kommentare
Anzeige

Zu Weihnachten denken die meisten Menschen wohl eher an Schnee als an Sonne und Palmen. Doch die Weihnachts- und Adventszeit muss nicht zwingend mit kühlen Temperaturen einhergehen. Falls du einen Urlaub auf Teneriffa im Dezember planst, kannst du dich auf milde Temperaturen und oft sonniges Wetter freuen. Am Meer zeigt das Thermometer meist 20 Grad und mehr an. Zudem hat die Sonne auch im Dezember noch viel Kraft. Daher ist sogar ein Badeurlaub in der Weihnachtszeit möglich.

Während die Bäume in der Heimat zumeist karg geworden sind, grünt Teneriffa im Dezember immer mehr auf. Der ganzjährig grüne Norden zeigt sich mit üppiger Vegetation. Und auch der vergleichsweise kargere Süden wird üblicherweise etwas grüner. Ausschlaggebend hierfür ist das Wetter, das zum Ende des Herbsts mehr Wolken bringt. Die Sommerhitze ist angenehm milden Temperaturen gewichen und an einigen Tagen fällt ggf. auch etwas Regen.

Teneriffa im Dezember Teide
Blick auf den Teide im Dezember

Was den Pflanzen der Insel guttut, ist für Urlauber aber kein Grund zur Sorge. Denn Tage ohne Sonne gibt es auf Teneriffa fast nie. Der Dezember bringt speziell im Süden der Insel viele Tage mit zahlreichen Sonnenstunden und blauem Himmel. Sofern Wolken aufziehen, kannst du das milde Wetter für Wanderungen oder Sightseeing-Ausflüge nutzen.

Unser Tipp für Teneriffa im Dezember: Buche einen Mietwagen. Teneriffa ist vielfältig und landschaftlich abwechslungsreich. Der Dezember ist ein idealer Monat, um die Insel zu erkunden. Und der Sonne hinterherzufahren. Denn an mindestens einer Küste der Insel scheint normalerweise immer die Sonne. Günstige Mietwagen-Angebote findest du z.B. Anzeigeüber DiscoverCars.

Dezember Teneriffa Auto Teide
Wenn du den Dezember auf Teneriffa verbringst, ist ein Mietwagen ideal
Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern
  • + hilfreiche Urlaubsvorschläge mit unschlagbarem Preisleistungsverhältnis

Klima und Wetter auf Teneriffa im Dezember

Im Dezember beginnt auch auf Teneriffa offiziell der Winter. Die Temperaturen bleiben aber weit über dem, was der Winter auf dem europäischen Festland bedeutet. Am Meer kannst du dich tagsüber in der Regel über 20 bis 22 Grad Celsius freuen. In den Bergen wird es hingegen kühler. So kann das Thermometer auf 500 bis 700 Höhenmetern etwa fünf Grad weniger anzeigen. Je höher du kommst, desto kühler wird es in der Regel. Am Teide-Gipfel, der sich auf über 3.700 Metern befindet, kann im Dezember auch Schnee liegen.

Anzeige
Teneriffa im Dezember Berge grillen
In den Bergen von Teneriffa ist es im Dezember spürbar kühler. Ein Pullover ist daher auch tagsüber empfehlenswert.

Zudem bringt das Wetter meist Unterschiede im Norden und Süden der Insel. Ausnahmen bestätigen hier die Regel. Oftmals ist es aber so, dass die nördliche Inselhälfte etwas kühler und wolkenreicher ist als die südliche Hälfte. Der Temperaturunterschied beträgt meist um die 2 Grad Celsius. Es ist zwar nicht so, dass der Norden immer bewölkt und der Süden immer sonnig ist. Dennoch gibt es im Norden oft ein paar Sonnenstunden weniger. Dies ist u.a. der Grund dafür, warum viele Urlauber ein Hotel im Insel-Süden auswählen.

Statistisch betrachtet ist auf Teneriffa im Dezember folgendes Wetter zu erwarten:

  • Durchschnittliche Tagestemperatur auf Teneriffa im Dezember: Ca. 19 Grad Celsius im Norden / ca. 21 Grad Celsius im Süden
  • Nachttemperatur: Ca. 16 bis 18 Grad Celsius
  • Durchschnittliche Sonnenstunden: Ca. 4 bis 6 Sonnenstunden pro Tag
  • Regentage im Dezember: Ca. 4 bis 9 Tage mit Regenschauern
  • Wassertemperatur des Atlantiks im Dezember: 20 Grad Celsius
Sonnenuntergang Wolken rosa
Bei bewölktem Wetter kann der Sonnenuntergang auf Teneriffa ein schönes Farbenspiel erzeugen

Zunehmende Abwechslung und Wetter-Wandel

Der Klimawandel macht sich in den vergangenen Jahren aber auch auf Teneriffa zunehmend bemerkbar. Der Dezember 2023 war beispielsweise ein außergewöhnlich warmer und sonnenreicher Monat. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurden hier mehrfach Tagestemperaturen von 26 bis 27 Grad Celsius erreicht. Zudem waren Wolken speziell in der südlichen Inselhälfte eher die Ausnahme, während es keinen einzigen Regentag gab. Ein Jahr zuvor, im Dezember 2022 hat es hingegen kräftige Regenfälle gegeben.

Zuverlässig planen lässt sich das Wetter im Dezember daher nicht. Es ist abwechslungsreicher als im Sommer, aber dennoch mild und meist sonnig. Innerhalb einer Urlaubswoche wirst du aus unserer Erfahrung mit hoher Wahrscheinlichkeit einige Tage mit Sonnenschein erleben.

Anzeige
Teneriffa im Dezember Regenbogen
Ein Bild, das im Dezember auf Teneriffa vorkommen kann: Regenbogen über dem Meer

Tageslänge im Dezember

Der 22. Dezember ist auch auf Teneriffa der kürzeste Tag des Jahres. Bei der sogenannten Wintersonnenwende liegen zwischen dem Sonnenaufgang und dem Sonnenuntergang nur 10 Stunden und 18 Minuten. Dies ist die kürzeste Tageslänge, die du auf Teneriffa im Dezember erlebst. Mit mehr als 10 Stunden genießt du jedoch deutlich mehr Tageslicht als zur selben Jahreszeit beispielsweise in Deutschland.

Der Sonnenaufgang erfolgt im Dezember auf Teneriffa je nach Kalendertag zwischen 7:41 und 7:58 Uhr. Zu Beginn des Monats geht die Sonne um 18:07 Uhr unter. Am Monatsende erfolgt der Sonnenuntergang dann um 18:18 Uhr. Anders als in der Heimat sind die Tage auf Teneriffa im Dezember nicht nur länger, sondern auch heller. Denn der Sonnenaufgang bringt tatsächlich viel Licht auf die Insel. Tage, an denen es gefühlt gar nicht richtig hell wird, gibt es auf Teneriffa unserer Erfahrung nach nicht. Weder im Dezember noch in einem anderen Monat.

Palm-Mar Sonnenuntergang Teneriffa
Auch wenn die Tage im Dezember vergleichsweise kurz sind, kannst du dich auf traumhafte Sonnenuntergänge freuen (Foto aus Palm-Mar)

Wandern im Dezember auf Teneriffa

Der Dezember auf Teneriffa eignet sich ideal zum Wandern. Im Vergleich zum Sommer sind die Temperaturen deutlich angenehmer und die Sonne brennt nicht mehr allzu stark. Daher sind Wanderungen den ganzen Tag über gut möglich. Sofern du die Sonne beim Wandern genießen möchtest, eignen sich speziell die Wege im Teide Nationalpark. Schöne Routen sind hier z.B. der Rundweg um den Chinyero (Google Maps) oder die Tour von den Roques de García zum Pico Viejo (Google Maps).

Alle vier Wege führen dich durch die eindrucksvolle Lava-Landschaft von Teneriffa. Der Chinyero brach im Jahr 1909 letztmals aus und ist damit der bis heute jüngste Vulkanausbruch auf Teneriffa. Bei der Wanderung überquerst du das Lava-Feld, das beim Ausbruch hinterlassen wurde. Zudem läufst du durch den schönen Pinienwald des Nationalparks. Der Zeitbedarf für diese Tour liegt bei ca. 2,5 bis 3 Stunden. Es gibt nicht viele Höhenmeter, sodass die Route vergleichsweise einfach zu gehen ist.

Anzeige
Teneriffa Wanderung Chinyero
Blick auf den Chinyero, um den ein lohnenswerter Wanderweg verläuft

Der Pico Viejo ist nach dem Teide der zweitgrößte Vulkan der Insel. Am Zielpunkt der Wanderung erhältst du einen guten Ausblick in seinen Krater. Auch der Beginn dieser Wanderung ist eindrucksvoll. Hier läufst du an den Felsen “Roques de García” vorbei, die vor der Kulisse des Teide emporragen. Der Weg verläuft zunächst entlang der Route 3 und geht dann auf die Route 9 über. Die Wanderung verläuft stellenweise auf über 3.000 Höhenmetern, was aufgrund der dünneren Luft anspruchsvoll ist. Die Strecke ist ca. 11 Kilometer lang und dauert etwa 6 Stunden.

Aufgrund der Höhe solltest du bei Wanderungen im Teide Nationalpark stets einen Pullover dabeihaben. Sofern du die Wanderung zum Teide anstrebst, ist je nach Wetterlage auch eine dicke Jacke empfehlenswert. Zudem solltest du an einen Sonnenschutz denken, da die Wege kaum Schatten bieten. Wir empfehlen Sonnencreme und eine Kopfbedeckung. Auch genügend Trinkwasser ist wichtig.

Nationalpark Teide wandern sonnig
Hier siehst du einen typischen Wanderweg im Teide Nationalpark, der überwiegend sonnig ist

Weitere Wanderungen

Ebenfalls schöne Wanderwege findest du im Anaga und Teno Gebirge. Da diese Gebirge oft einige Grad kühler und schattiger sind, kann es hier im Dezember frisch werden. Speziell im Anaga Gebirge ziehen häufiger Wolken durch. Die Wolken hüllen den Lorbeerwald in eine Art mystischen Nebel. Diese Wetterlage lässt die Natur besonders eindrucksvoll wirken, sodass Wanderungen bei “schlechtem” Wetter sogar empfehlenswert sind.

Eine besonders beliebte Wanderung im Anaga Gebirge ist der genehmigungspflichtige Weg Bosque Encantado / El Pijaral (Google Maps). Aus Gründen des Naturschutzes dürfen hier maximal 45 Personen pro Tag wandern. Die Genehmigung wird vor Ort kontrolliert und kann kostenfrei beim Cabildo de Tenerife beantragt werden. Die Plätze sind jedoch begehrt und meist innerhalb weniger Minuten ausgebucht, sobald sie um 7:00 Uhr kanarischer Zeit online gestellt werden. Verfügbar sind Termine immer 16 Tage vorab.

Anzeige

Schöne Alternativ-Routen im Anaga Gebirge sind z.B. Bosque de Los Enigmas (Google Maps) oder Las Hiedras (Google Maps). Diese Wege sind ohne Genehmigung frei zugänglich.

Wanderung Anaga
Die Wanderwege im Anaga Gebirge verlaufen vielfach schattig

Im Teno Gebirge gibt es vor allem zwei Wanderwege, die du im Dezember auf Teneriffa gut laufen kannst. Zum einen die beliebte Masca Schlucht Wanderung, für die du online eine Genehmigung anfordern musst. Zum anderen bietet die Route von El Palmar (Google Maps) nach Teno Alto viel Abwechslung und gute Ausblicke, sofern das Wetter mitspielt.

Tipp: Sofern du nicht allzu lange wandern möchtest, bietet unser Blogbeitrag “Wandern auf Teneriffa – 8 einfache, lohnenswerte Routen” passende Wege.

Teneriffa im Dezember Masca
Blick auf die Masca Schlucht, wo eine der beliebtesten Wanderungen von Teneriffa startet

Badeurlaub auf Teneriffa im Dezember

Die Hauptsaison für einen Badeurlaub liegt auf Teneriffa in den Sommermonaten. Dennoch ist ein Badeurlaub auch im Dezember möglich. Da der Süden der Insel tendenziell wärmer und sonniger ist, empfiehlt sich eine Unterkunft an der Süd- oder Südwestküste. Hier bieten bekannte Urlaubsregionen wie die Costa Adeje oder Playa de las Américas meist gutes Badewetter und schöne Sandstrände. Auch Palm-Mar, Los Cristianos oder Alcalá sind meist sonnenreich und punkten mit milden Winter-Temperaturen.

Der Atlantik ist mit einer Wassertemperatur von 20 Grad Celsius im Dezember eine merkliche Abkühlung. Da die Sonne jedoch viel Kraft mitbringt, ist das Baden im Meer meist ohne großen Kälteschock möglich. Empfehlenswert ist dabei die warme Mittagszeit. Alternativ ist eine Unterkunft mit beheiztem Pool ideal für einen Badeurlaub auf Teneriffa im Dezember.

Anzeige

Aufpassen solltest du bei unbewachten Badestränden speziell im Norden der Insel. Der Atlantik bringt im Dezember oft hohe Wellen. Hinzukommen nicht sichtbare Strömungen, die lebensgefährlich sein können. Leider stirbt jedes Jahr eine zweistellige Zahl an Menschen bei Badeunfällen auf Teneriffa. Sofern die Polizei einen Naturpool absperrt oder ein Strand nicht durch Rettungsschwimmer bewacht ist, solltest du daher aufs Baden verzichten.

Teneriffa im Dezember Playa San Marcos Wellen
Im Dezember sind speziell die Strände an der Nordküste häufig welliger (Bild aus Playa San Marcos)

Eine spaßige und sichere Alternative bieten die Wasserparks auf Teneriffa. Auch im Dezember ist das Wetter an der Costa Adeje meist sonnig und warm genug, um das Wasservergnügen zu genießen. Unsere Empfehlung ist der Siam Park, der von TripAdvisor-Nutzern bereits mehrfach zum weltbesten Wasserpark gewählt wurde. Für 5 Euro pro Person (zzgl. 20 Euro Pfand) kannst du hier einen Neoprenanzug ausleihen, um auch im Dezember nicht zu frieren.

Tickets für den Siam Park erhältst du Anzeigeonline über Get Your Guide und sparst dir damit das Anstehen in der Kassenschlange.

Teneriffa im Dezember Siam Park
Der Siam Park ist im Dezember – mit Ausnahme der Weihnachtsferien – angenehm leer

Surfen im Dezember auf Teneriffa

Im Dezember herrschen auf Teneriffa üblicherweise gute Bedingungen zum Wellenreiten. Mit dem Surfbrett oder Bodyboard kannst du dich auf teils hohe Wellen freuen. Sie schlagen im Dezember z.B. an der Playa del Socorro oder in Punta del Hidalgo ein. Diese Spots eignen sich für erfahrene Surfer.

Anzeige

Sofern du das Surfen auf Teneriffa lernen möchtest, gibt es gute Bedingungen und viele Surfschulen in Playa de las Américas. Weniger touristisch ist die Surfschule an der Playa Grande in El Porís de Abona.

Zum Wind- und Kitesurfen ist die Hauptsaison bereits vorüber. Dennoch bietet der Dezember auf Teneriffa auch einige Tage mit viel Wind. Normalerweise können sich Kite- und Windsurfer in El Médano also ebenfalls auf Wasserspaß freuen. Da der Wind variiert, solltest du im Dezember jedoch auch einen Alternativplan haben.

Teneriffa im Dezember Bodyboard
Der Dezember auf Teneriffa eignet sich gut zum Surfen und Bodyboarding (Bild von der Playa del Socorro)

Weihnachten auf Teneriffa

Der Dezember ist auch auf Teneriffa der Weihnachtsmonat. Während sich die Menschen beispielsweise in Deutschland in der Adventszeit mit Weihnachtsmärkten und Adventskränzen einstimmen, ist dies auf Teneriffa eher unüblich. Dass Weihnachten bevorsteht, merkst du hier hauptsächlich an der Weihnachtsbeleuchtung. Die Straßen und Plätze in den Ortskernen sind in der Regel mit Weihnachtsschmuck beleuchtet. Hier hängen Lichterketten an Palmen, die Straßenlaternen werden geschmückt und es gibt große Geschenke zum Hindurchlaufen. Zudem werden im Ortskern zumeist größere Weihnachtskrippen errichtet.

Auch die Hotels sind zumeist weihnachtlich dekoriert und einige Privathäuser und -wohnungen sind ebenfalls beleuchtet. Weihnachtsmärkte sind selten und vergleichsweise klein. In touristischen Gebieten wie beispielsweise Los Cristianos findest du ggf. ein paar Stände, die jedoch kein Vergleich zu einem deutschen Weihnachtsmarkt darstellen. Die typische Weihnachtsstimmung kommt aus unserer Erfahrung in der Heimat stärker auf.

Anzeige

Die Weihnachtszeit geht auf Teneriffa vom 24. Dezember bis zum 6. Januar. Weihnachts-Feiertage sind dabei der 25. Dezember sowie der 6. Januar. Anders als du es vermutlich kennst, gibt es am 24. Dezember jedoch keine Geschenke. Diese werden auf Teneriffa von den Heiligen Drei Königen und ihren Kamelen gebracht. Sie reiten in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar zu den Häusern, sodass sich die Kinder am Morgen des 6. Januar über ihre Geschenke freuen.

Auf Teneriffa ist Weihnachten vorwiegend ein Familienfest. Es wird mit Weihnachtsessen und familiären Zusammenkünften begangen. Am 6. Januar gibt es dann auch Umzüge anlässlich der Heiligen Drei Könige zu sehen. Touristen können die Weihnachtstage auf Teneriffa beispielsweise im Restaurant verbringen. Auch in den Hotels werden teils besondere Weihnachtsmenüs angeboten.

Teneriffa im Dezember Weihnachten Beleuchtung
Eine typische Weihnachtsbeleuchtung auf Teneriffa

Whale Watching im Dezember

Ein weiterer Tipp für den Dezember auf Teneriffa ist eine Whale-Watching-Tour. Vor der Westküste der Insel leben ganzjährig vor allem Grindwale und Große Tümmler (Delfine). Wenn du an einer Bootstour teilnimmst, kannst du die Meerestiere in ihrem natürlichen Lebensraum im Atlantik schwimmen sehen.

Unser Tipp: Buche eine Tour mit dem Anzeigeumweltfreundlichen Eco-Katamaran “White Tenerife”. Diese Tour beinhaltet auch einen Stopp zum Schwimmen und Schnorcheln im Meer. Zudem erhältst du eine Sichtungsgarantie. Für den Fall, dass keine Wale oder Delfine gesichtet werden, kannst du kostenlos an einer zweiten Tour teilnehmen.

Whale Watching Dezember Teneriffa
Wenn du Teneriffa im Dezember bereist, ist dies eine gute Jahreszeit zum Whale Watching

Fazit: Lohnt sich ein Urlaub auf Teneriffa im Dezember?

Aus unserer Erfahrung ist der Dezember eine schöne Jahreszeit, um Teneriffa zu bereisen. Du erlebst hier den restlichen Herbst sowie den Winteranfang besonders mild und sonnenreich. Mit Tagestemperaturen von 20 Grad plus herrscht im Dezember meist T-Shirt-Wetter. Du kannst ebenso einen Badeurlaub verbringen, wie auf der Insel wandern gehen. Besonders lohnenswert ist im Dezember eine Kombination aus beidem.

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Anzeige

Durch die Weihnachtsbeleuchtung erlebst du Teneriffa besonders stimmungsvoll. In den Ortskernen sorgen die Beleuchtung und die Krippen für eine weihnachtliche Atmosphäre unter Palmen. Morgens am Strand liegen und abends Weihnachten feiern: So erlebst du das Weihnachtsfest einmal anders.

Wie sind deine Erfahrungen zu Teneriffa in der Weihnachtszeit? Warst du schon einmal im Dezember auf der Insel und möchtest deine Erfahrungen teilen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar mit deinen Eindrücken unter dem Beitrag.

Alles Liebe und einen schönen Dezember auf Teneriffa wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
Anzeige
99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Kennst du schon unseren E-Book Reiseführer zu Teneriffa? Auf 122 Seiten erwarten dich hier die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 Teneriffa Highlights

Im "Teneriffa Newsletter" kostenlos für dich:


9 Highlights als PDF
Mit Standorten zum Klicken
E-Book sofort downloaden
+ hilfreiche Urlaubsvorschläge