Roque Nublo auf Gran Canaria: 8 Tipps für deine Wanderung + alle Infos zur Anfahrt

// 4 Kommentare

Anzeige

Der Roque Nublo ist eines der Wahrzeichen auf Gran Canaria. Den ca. 80 Meter hohen Gesteinsblock kannst du im Rahmen einer kurzen, aber durchaus etwas anspruchsvollen Wanderung erreichen. Vom kostenfreien Parkplatz aus führt dich diese Wanderung etwa 40 bis 50 Minuten lang (ca. 2 Kilometer pro Strecke) durch die schöne Natur bis hinauf zum Monolith. Oben angekommen befindest du dich dann auf einer Höhe von 1.813 Metern über dem Meeresspiegel.

Damit ist der Roque Nublo die dritthöchste Erhebung auf Gran Canaria. Von hier aus hast du einen schönen Blick auf die umliegende Berglandschaft und kannst bei klarer Sicht z.B. auch den Pico de las Nieves (Gipfel des Schnees) und den Roque Bentayga sehen. Je nach Wetterlage kommt es aber auch häufig vor, dass der Roque Nublo von Wolken verhangen ist. Dann ist zwar die Sicht auf die Umgebung getrübt, aber der Gesteinsblock wirkt umso mystischer.

Das Areal um den Monolith herum ist mittlerweile auch Naturschutzgebiet und als Landschaftspark ausgewiesen. Zudem wurde die Region am 29. Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Der Roque Nublo ist dabei ein gutes Beispiel für die stark vulkanische Vergangenheit der Insel. Der Gesteinsblock galt bereits für die Ureinwohner Gran Canarias als wichtiger Wallfahrtsort. Sein Gipfel wurde dann im Jahr 1932 erstmals von einer deutschen Seilschaft erreicht. Seitdem ist der Roque Nublo auch ein beliebtes Ziel für Wanderer und Bergsteiger.

Der Beginn des geführten Wanderwegs liegt am Rand der GC-600 in Tejeda. Die zweispurige Straße führt dich zu einem kostenfreien Parkplatz, von dem aus die Wanderung startet. Nachdem der Weg zunächst recht gut ausgebaut ist, musst du später auch etwas unebenes Gestein überwinden. Für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen ist diese Wanderung leider nicht ausgelegt.

Frühling Gran Canaria Wanderung Roque Nublo
Aussicht vom Wanderweg zum Roque Nublo im Frühling

8 Tipps für deine Wanderung zum Roque Nublo

Damit die Wanderung zum Roque Nublo ein möglichst positives Erlebnis für dich wird, haben wir nachfolgend die 8 wichtigsten Tipps zusammengestellt. Wir selbst sind den Weg im April 2019 gegangen und haben dafür insgesamt ca. 2,5 Stunden Zeit benötigt. Christian konnte die Wanderung trotz seiner Fußlähmung absolvieren und Jenny war währenddessen im 6. Monat schwanger. Insgesamt würden wir also sagen, dass die Wanderung auch mit körperlichen Einschränkungen und nicht ganz idealer Kondition gut möglich ist 😉

Für die Anfahrt empfehlen wir dir übrigens einen Mietwagen. Auf Gran Canaria sind Mietautos nicht allzu teuer und sowohl in den Touristen-Zentren wie auch am Flughafen einfach zu bekommen. Um das beste Angebot zu finden, solltest du vorab einen Online-Preisvergleich durchführen. Hierfür empfehlen wir dir das AnzeigePortal von Billiger Mietwagen. Auf diese Weise haben wir für unseren Leihwagen auf Gran Canaria beispielsweise nur 7,72 Euro pro Tag inklusive Vollkasko-Versicherung bezahlt (Mietdauer: 4 Wochen).

Roque Nublo Anfahrt Mietwagen
Die Anfahrt zum Roque Nublo ist am schnellsten und einfachsten mit einem Mietauto möglich

Tipp Nr. 1: Früh morgens ist es noch leerer

Wenn du früh aufstehst, hast du tendenziell die besten Chancen auf eine wolkenfreie Sicht vom Roque Nublo. Denn wie fast überall in Berglandschaften, ist auch das Wetter auf Gran Canaria früh morgens häufig sehr sonnig. Sofern du die Wanderung vor allem aufgrund der schönen Aussicht unternehmen möchtest, bist du als Frühaufsteher also im Vorteil.

Zudem ist es morgens meist auch leerer auf dem Wanderweg. Die meisten Besucher kommen nach dem Frühstück ab ca. 11 Uhr zum Roque Nublo. In der Mittagszeit und am frühen Nachmittag ist es dann tendenziell am vollsten auf dem Berg. Ab dem späteren Nachmittag und am frühen Abend sind meist ebenfalls nicht mehr viele Menschen vor Ort. Dann kommt es jedoch auch häufiger vor, dass die Sicht von Wolken verdeckt wird.

Ein besonderes Highlight ist auch der Sonnenaufgang am Roque Nublo. Er findet je nach Jahreszeit zu unterschiedlichen Uhrzeiten statt. Falls du eine Wanderung zum Sonnenaufgang planst, findest du nachfolgend die entsprechenden Uhrzeiten je nach Monat:

DatumUhrzeit des SonnenaufgangsDatumUhrzeit des Sonnenaufgangs
1. Januar07:53 Uhr1. Februar07:49 Uhr
1. März07:26 Uhr1. April07:52 Uhr
1. Mai07:22 Uhr1. Juni07:05 Uhr
1. Juli07:08 Uhr1. August07:23 Uhr
1. September07:40 Uhr1. Oktober07:54 Uhr
1. November07:12 Uhr1. Dezember07:35 Uhr

Wie du in der Übersicht sehen kannst, variiert die Uhrzeit des Sonnenaufgangs auf Gran Canaria nicht allzu stark. Die Sonne geht quasi immer zwischen 7 und 8 Uhr morgens auf. Um den Sonnenaufgang nicht zu verpassen, solltest du die Wanderung mindestens eine Stunde vorab am Parkplatz starten.

Roque Nublo Sonnenaufgang Gran Canaria
Wenn am Morgen die Sonne am Roque Nublo aufgeht, ist ein Ausflug besonders lohnenswert

Tipp Nr. 2: Ausreichend Wasser mitnehmen

Bevor du die Wanderung startest, kannst du am Parkplatz noch Trinkwasser kaufen. Hier gibt es einen kleinen Verkaufswagen. Nachdem du die Wanderung begonnen hast, gibt es dann unterwegs jedoch keine Möglichkeit mehr, um etwas zu trinken zu erwerben. Daher solltest du vor dem Start deiner Wanderung sicherstellen, dass du ausreichend Wasser dabei hast. Wir empfehlen dir, mindestens einen Liter Wasser pro Person einzuplanen.

Vor allem wenn du tagsüber in der Sonne unterwegs bist, kann die Wanderung durchaus schweißtreibend werden. Zudem wird der Aufstieg von den meisten Menschen auch als etwas anstrengend empfunden. Ausreichend Trinkwasser ist hier entsprechend wichtig, um deine Gesundheit nicht zu gefährden.

Roque Nublo Wetter wolkenfrei
Hier siehst du den Roque Nublo bei blauem Himmel und Sonnenschein

Tipp Nr. 3: Festes Schuhwerk ist Pflicht

Da der Weg teilweise sehr uneben und nicht immer befestigt ist, solltest du auf jeden Fall feste Schuhe tragen. Wir empfehlen dir hierzu Turn- oder Wanderschuhe. Auch Wanderstöcke können zum Aufstieg hilfreich sein. Wir selbst sind den Weg mit Turnschuhen und ohne Wanderstöcke gegangen. An der ein oder anderen Stelle hätten wir Wanderstöcke aber durchaus nicht schlecht gefunden.

Bei der Auswahl der Schuhe solltest du darauf achten, dass diese geschlossen sind und eine möglichst gute Sohle haben. Sandalen oder Schuhe mit glatter Sohle bringen eher ein Verletzungsrisiko mit sich. Mit Flip Flops ist die Verletzungsgefahr dabei am größten.

Roque Nublo Wanderung Weg uneben
Hier siehst du einen Teil des Wanderwegs, der dich über unebenes Gestein führt

Tipp Nr. 4: Höhlen am Wegesrand

Wenn du den Weg zum Roque Nublo hinaufläufst, lohnt sich durchaus auch ein Blick zu den Seiten. Denn hier findest du etwa auf halbem Weg auch einige Höhlen innerhalb der Felsen. Beim Aufstieg führt zur linken Seite z.B. ein kleiner Trampelpfad in eine der Höhlen hinauf. Der Weg ist allerdings sehr rutschig und vor allem beim späteren Wiederabstieg eine kleine Herausforderung. Gehe hier also besonders vorsichtig, sofern du dich für den kurzen Höhlenbesuch entscheidest.

Von unten sehen die Höhlen dabei sogar noch spektakulärer aus. Aber auch von nahem lohnt sich ein Blick definitiv. In der großen Höhle sind mehrere kleine Höhlen vorhanden. Hierbei handelt es sich überwiegend um Löcher innerhalb der Felsen. In einigen der Höhlen leben auch Tauben, die hin und wieder aus den Höhleneingängen hinausfliegen. Bei Google Maps sind die Höhlen unter dem Namen „Cueva Nubla“ zu finden.

Höhlen Wanderweg Roque Nublo
Entlang des Wanderwegs kannst du auch kleine Höhlen aus der Nähe anschauen

Tipp Nr. 5: Der schönste Foto-Spot

Wenn du oben am Roque Nublo angekommen bist, gibt es hier einen besonders ausgefallenen Foto-Spot. Wenn du gerade auf die Gesteinsblöcke zuläufst, teilt sich der Weg zur rechten und linken Seite. Links gibt es dann ein Fels-Loch, von dem aus du eine schöne Foto-Perspektive erzeugen kannst. Denn hier ist es möglich, durch das Fels-Loch hindurch zu fotografieren. Du kannst dabei entweder nur die Landschaft oder auch Personen gut fotografieren.

Schau am besten selbst, welch cooles Foto-Motiv hier trotz Wolken entstehen kann:

Foto-Spot Felsloch Roque Nublo
Das Fels-Loch am kleineren Gesteinsblock bietet dir ein schönes Fotomotiv

Das Fels-Loch befindet sich am kleineren, linken Felsen. Wenn du oben ankommst, wirst du den Felsen neben dem großen Roque Nublo garantiert wahrnehmen. Um das Foto aufzunehmen, haben wir den Weg links am kleinen Felsen genommen. Nach wenigen Schritten befindet sich dann schon das Fels-Loch. Die Position kannst du auf den nachfolgenden Bildern anhand der Pfeile erkennen:

Position Felsloch Roque Nublo Gran Canaria
Das Fels-Loch findest du am kleineren Felsen, der links neben dem großen Roque Nublo liegt
Hier siehst du das Fels-Loch von unten

Tipp Nr. 6: Pullover oder Jacke nicht vergessen

Je nach Jahreszeit kann es oben am Roque Nublo durchaus etwas kühler sein. Als wir im April hinaufgelaufen sind, war der Himmel oben größtenteils wolkenbedeckt. Zudem gab es einen leichten Wind, der die Temperaturen etwas kühler hat erscheinen lassen. Da du beim Start der Wanderung häufig nicht absehen kannst, wie kalt es oben wird, solltest du am besten immer eine dünne Jacke oder einen Pullover zum Aufstieg mitnehmen.

Während du hochläufst, reicht in der Regel jedoch ein T-Shirt aus. Denn durch die Anstrengung wird dir auch ohne Sonne meist ausreichend warm. Sofern du keine Jacke dabei hast und oben frierst, kannst du dich aber auch nah an die Gesteinsblöcke heran setzen. Hier gibt es mehrere Auswölbungen, die wie natürliche Sitzflächen sind. Da du hier windgeschützt sitzt, ist die gefühlte Temperatur dann gleich spürbar wärmer.

Dennoch solltest du bedenken, dass es auf über 1.800 Metern Höhe deutlich kühler ist als am Strand. In der Regel liegen die Temperaturen hier je nach Jahreszeit nur zwischen 12 und 20 Grad Celsius. Daher ist in den Wintermonaten auch eine lange Hose empfehlenswert. Bei Sonnenschein ist die gefühlte Temperatur jedoch häufig auch höher, da die Sonne viel Kraft besitzt.

Roque Nublo Kleidung Windschutz
Um windgeschützt zu sitzen, bieten die Gesteinsblöcke einige Wölbungen, in denen die gefühlte Temperatur dann wärmer ist

Tipp Nr. 7: Toiletten in der Nähe

Weder am Parkplatz noch auf dem Roque Nublo selbst hast du die Möglichkeit, auf die Toilette zu gehen. Daher solltest du am besten vor der Wanderung noch einmal sanitäre Anlagen aufsuchen. Wenn du vor der Wanderung noch etwas essen gehst, kannst du natürlich die Toiletten im Restaurant nutzen. Falls nicht, gibt es ca. 5 Fahrminuten vom Parkplatz entfernt einen Picknick-Platz an der GC-600, der kostenlose Toiletten bietet.

Für öffentliche Toiletten inmitten der Natur sind die Anlagen überraschend sauber und gepflegt. Du findest hier auch fließendes Wasser. Nur (Toiletten-)Papier und Seife musst du gegebenenfalls selbst mitnehmen, da diese vor Ort nicht vorhanden sind.

Koordinaten des Picknick-Platzes bei Google Maps aufrufen »


Anzeige
Gran Canaria Tejeda Picknick-Platz
Der Picknick-Platz in Tejeda bietet dir auch kostenfreie Toiletten

Tipp Nr. 8: Stärkung vor oder nach der Wanderung

Da die Wanderung durchaus etwas kräftezehrend ist, wirst du vor oder nach dem Weg vermutlich Hunger haben. Am Parkplatz, wo der Wanderweg startet, kannst du noch einige Snacks für den Weg erwerben. Unterwegs kannst du dann jedoch nichts mehr kaufen. Dafür gibt es entlang der GC-600 einige Restaurants, die du vor oder nach deiner Wanderung aufsuchen kannst. Darüberhinaus kannst du natürlich auch selbst etwas zu essen mitnehmen.

Falls du ein Restaurant besuchen möchtest, hast du hierfür z.B. die folgenden Möglichkeiten:

  • Restaurante Grill La Cumbre: Täglich außer Donnerstags zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet (ca. 8 Fahrminuten vom Wander-Parkplatz entfernt)
  • Bar Casa Melo: Täglich zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet (ca. 6 Fahrminuten vom Wander-Parkplatz entfernt)
  • Bar La Candelilla: Täglich zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet (ca. 9 Fahrminuten vom Wander-Parkplatz entfernt)

Alle Restaurants bieten sowohl Sitz-Möglichkeiten im Freien wie auch drinnen an. Bei gutem Wetter kannst du dein Essen also auf einer der sonnigen Terrassen genießen.

Am Picknick-Platz, wo du auch sanitäre Anlagen findest (siehe unseren Tipp Nr. 7), gibt es zudem auch Grill-Möglichkeiten. Wenn du deine eigenen Grill-Utensilien mitbringst, kannst du hier die kostenlosen Grillplätze nutzen. Bedenke dabei, dass du neben den Speisen auch Holzkohle und nach Möglichkeit Grillanzünder benötigst. Vom Wander-Parkplatz des Roque Nublo bis zum Picknick-Platz fährst du ca. 5 Minuten.

Ausblick Landschaft Roque Nublo Wanderung
Auch unterwegs erwarten dich auf dem Wanderweg schöne Ausblicke

Anfahrt zum Roque Nublo

Am einfachsten kannst du den Roque Nublo mit einem Mietwagen erreichen. Die Anfahrt erfolgt dabei über die GC-600. Hierbei handelt es sich um eine asphaltierte, gut ausgebaute Straße, die zweispurig ist. Es gibt auf dem Weg zwar einige Kurven, aber insgesamt ist der Weg recht einfach zu fahren. Für die Anreise kannst du ungefähr mit folgenden Fahrtzeiten rechnen:

  • Von Maspalomas / Meloneras / Playa del Inglés: Ca. 1 Stunde und 5 Minuten (hierbei fährst du größtenteils über die GC-60)
  • Aus Las Palmas: Ca. 1 Stunde
  • Aus Puerto de Mogán: Ca. 1 Stunde und 10 Minuten (über die GC-200 und die GC-605)

Wenn du mehrere Tage auf Gran Canaria unterwegs sein möchtest, lohnt es sich aus unserer Erfahrung, den Mietwagen am Flughafen zu buchen. Denn hier erhältst du oft bessere Angebote als in den Touristen-Orten. Vergleiche die unterschiedlichen Mietwagen-Anbieter am besten Anzeigeonline über Billiger Mietwagen. Dann erhältst du ein gutes Gefühl dafür, welcher Preis zu deiner Reisezeit angemessen ist.

Je früher du buchst und je länger du das Leihauto mietest, desto günstiger wird in der Regel der Tages-Mietpreis. Um unbesorgt auf Gran Canaria unterwegs zu sein, empfehlen wir dir zudem, eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen. Wir haben hierbei schon mehrfach sehr gute Erfahrungen mit Autoreisen gemacht.

Um auf Gran Canaria fahren zu dürfen, benötigst du übrigens nur deine nationale Fahrerlaubnis. Ein internationaler Führerschein ist nicht notwendig. Auf den Straßen herrscht Rechtsverkehr wie auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Mietwagen Gran Canaria Anfahrt Roque Nublo
Um die Berglandschaft Gran Canarias zu erkunden, empfehlen wir dir, einen Mietwagen zu buchen

Anfahrt mit dem Bus zum Roque Nublo

Wenn du mit dem Bus anreisen möchtest, ist dies ebenfalls möglich. Die nächstgelegene Haltestelle heißt „Ayacata“ und ist ca. 3,3 Kilometer vom Beginn des Wanderwegs entfernt. Daher musst du hier zusätzlich noch ca. 50 Minuten Fußweg bis zum Wanderpfad einplanen. Auf dem Hinweg läufst du dabei bergauf, sodass der Weg recht anstrengend ist. Es gibt zudem keinen Bürgersteig am Fahrbahnrand.

Zur Haltestelle Ayacata fährt die Bus-Linie 18. Diese startet in Maspalomas an der Haltestelle „Estación Faro de Maspalomas (andén 5)“ und endet in Tejeda. Von Montags bis Freitags fährt der Bus dreimal täglich. Samstags und Feiertags gibt es nur je zwei Fahrten pro Tag. Am Sonntag fährt die Bus-Linie gar nicht. Den Fahrplan der Linie 18 kannst du unter diesem Link auf der Webseite von Guaguas Global (Aussprache „Wuawuas Global“) einsehen. Der Name Guaguas bedeutet im Spanischen übrigens „Busse“.

Die Busfahrt kostet pro Strecke 4,70 Euro pro Person (Stand April 2019). Zahlen kannst du in bar direkt beim Fahrer, wenn du einsteigst.

Roque Nublo Anfahrt Bus
Wenn du mit dem Bus anreisen möchtest, liegt die nächste Haltestelle ca. 3,3 Kilometer vom Wanderweg entfernt

Weitere Möglichkeiten zur Anreise ohne Auto

Wenn du ganz sportlich unterwegs bist, kannst du auch mit dem Fahrrad zum Roque Nublo fahren. Gesonderte Fahrradwege gibt es hierbei jedoch nicht. Daher fährst du denselben Weg wie auch mit dem Auto. Durch den zu überwindenden Höhenunterschied ist die Anfahrt mit dem Fahrrad recht anstrengend und wird vor allem von trainierten Radfahrern gerne absolviert.

Darüberhinaus wird über GetYourGuide auch eine Anzeigeorganisierte Tour mit Führung angeboten. Hierbei steht dir ein ortskundiger Guide zur Verfügung, der dir neben dem Roque Nublo noch weitere schöne Orte und Aussichtspunkte in der Nähe zeigt.

Alternativ kannst du natürlich auch ein Taxi nehmen. Dies ist vergleichsweise jedoch recht teuer und lohnt sich daher – wenn überhaupt – meist nur mit mehreren Personen.

Weitere Eindrücke der Wanderung zum Monolith

Fragen und Antworten zum Roque Nublo (FAQ)

Um deinen Ausflug zum Roque Nublo bestmöglich planen zu können, gehen wir nachfolgend noch auf die meist gestellten Fragen hierzu ein. Sofern du darüberhinaus noch weitere Fragen zur Wanderung, der Anfahrt oder sonstigem hast, kannst du gerne einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen.

Was bedeutet Roque Nublo eigentlich übersetzt?

Aus dem Spanischen kannst du den Namen Roque Nublo etwa mit „Fels der Wolken“ ins Deutsche übersetzen. Dieser Name verrät bereits, dass der Roque Nublo oftmals auch von Wolken verhangen ist.

Wolken Roque Nublo Gran Canaria
Hier siehst du den Roque Nublo, wie er von Wolken umgeben ist

Wann ist das beste Wetter für die Wanderung?

Leider kann man nie genau sagen, wann das Wetter klar oder wolkig am Roque Nublo ist. Es kann also jederzeit sein, dass die Aussicht von Wolken getrübt wird. Auch wenn du z.B. in Maspalomas oder Playa del Inglés im strahlenden Sonnenschein losfährst. Tendenziell ist das Wetter aber früh morgens häufig am besten. Daher solltest du die Wanderung nach Möglichkeit morgens bzw. vormittags planen.

Roque Nublo Wetter beste Besuchszeit
Um eine möglichst wolkenfreie Sicht auf die Umgebung zu haben, ist tendenziell der frühe Morgen besser geeignet als der Nachmittag

Wo kann man parken und kostet das etwas?

Auf der gegenüberliegenden Seite des Wanderwegs gibt es einen kostenfreien Parkplatz. Er befindet sich direkt am Rand der GC-600. Hier gibt es zwar recht viele Parkbuchten, aber dennoch sind die Parkplätze vor allem am Vormittag und frühen Nachmittag oftmals belegt. Daher parken einige Autos auch am Straßenrand. Falls alle Park-Möglichkeiten ausgeschöpft sind, kannst du auch ein Stück weiter die Straße hinauffahren und am Mirador Presa de Los Hornos parken. Hier befinden sich ebenfalls kostenlose Park-Möglichkeiten.

Da die Parkplätze nicht bewacht sind, solltest du nach Möglichkeit keine Wertsachen im Auto lassen. Vor allem ist es wichtig, dass nichts im Innenraum des Fahrzeugs liegt, wo man es von außen sehen kann. Denn dies bietet potentiellen Dieben den besten Anlass. Lege daher am besten alle Gegenstände in den Kofferraum, bevor du die Wanderung startest. Wertvolle Dinge solltest du besser gar nicht im Auto lassen.

Gran Canaria Berglandschaft GC-600
Sofern der Parkplatz direkt am Wanderweg voll ist, kannst du auch ein Stück weiter die Straße hinauf am Mirador Presa de Los Hornos parken

Welche Ausflugsziele befinden sich noch in der Nähe?

Nur wenige Minuten vom Parkplatz des Roque Nublo entfernt, findest du den Aussichtspunkt „Mirador Presa de Los Hornos„. Hier kannst du auch direkt parken und musst keinen Wanderweg zurücklegen. Vom Aussichtspunkt aus blickst du auf den Stausee „Los Hornos“. Hier führt auch ein Weg hinunter, sofern du gerne noch eine weitere Wanderung unternehmen möchtest.

Ca. 15 Minuten mit dem Auto entfernt befindet sich zudem der höchste Punkt Gran Canarias: Der Pico de las Nieves. Hier gibt es ebenfalls einen kostenlosen Parkplatz, von dem aus du eine schöne Sicht auf die Berglandschaft und den Roque Nublo hast. Bei klarer Sicht kannst du von hieraus auch El Teide auf Teneriffa gut sehen.

Noch ein Stück weiter erreichst du dann mit dem Auto einen weiteren lohnenswerten Aussichtspunkt: Den Mirador Caldera Los Marteles.

Wenn du vom Roque Nublo in die andere Richtung fährst, erreichst du nach ca. 25 Minuten das malerische Bergdorf Tejeda. Hier hast du ebenfalls einen schönen Blick auf die Berglandschaft der Insel. Zudem bietet Tejeda auch einige Restaurants und Cafés, in denen du verweilen kannst. Unterwegs lohnt sich auch ein kurzer Stopp am Aussichtspunkt „Mirador de Degollada Becerra„.

Ein Stück weiter befindet sich dann der Roque Bentayga, zu dem es ebenfalls einen kleinen Wanderweg auf den Gipfel gibt.

Los Hornos Stausee Gran Canaria
Hier siehst du den Stausee Los Hornos, der sich nah am Roque Nublo befindet

Ist die Wanderung auch mit Kindern gut möglich?

Auch wenn wir selbst ohne Kinder hinaufgelaufen sind, würden wir sagen, dass der Weg für Kinder gut machbar ist. Ab einem Alter von ca. 4 bis 5 Jahren sollte dies kein Problem sein. Denn wir haben unterwegs auch viele Kinder gesehen, die in diesem Alter oder älter den Weg gut gemeistert haben. Auch mit jüngeren Kindern ist die Wanderung machbar, wenn du die Kleinen dann eventuell trägst. Für einen Kinderwagen ist die Wanderung jedoch nicht ausgelegt. Daher empfehlen wir dir stattdessen ein Tragetuch.

Unebener Weg Wanderung Roque Nublo
Teilweise sieht der Wanderweg auch so aus, sodass du hier mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen leider nicht gut entlang kommst

Wie lang ist die Wanderung zum Roque Nublo?

Der Weg ist hin und zurück ca. 4 Kilometer lang. Dabei solltest du für den Hinweg etwa 40 bis 50 Minuten Zeit einplanen. Auf dem Rückweg bist du dann bergab eventuell auch etwas schneller.

Roque Nublo Wanderweg Beginn
Bereits zu Beginn der Wanderung kannst du den Monolith von unten gut sehen

Welche Übernachtungs-Möglichkeiten gibt es in der Nähe des Roque Nublo?

Nicht weit vom Picknick-Platz nahe des Roque Nublo entfernt, gibt es auch einen Camping-Platz. Hier kannst du inmitten des Pinienwaldes mit dem Zelt übernachten. Die Koordinaten des Camping-Platzes findest du unter diesem Link. Am Camping-Platz stehen dir auch Bänke, Grillplätze, Toiletten und Duschen zur Verfügung. Es gibt jedoch nur kaltes Wasser.

Alternativ kannst du eine Unterkunft in Tejeda buchen. Hier wohnst du im schönen Bergland von Gran Canaria und bist weit weg vom klassischen Tourismus. In Tejeda werden vor allem Ferienwohnungen und Ferienhäuser angeboten. Über Booking kannst du z.B. die folgenden Unterkünfte mit Blick auf den Roque Nublo mieten:

Anzeige

Zudem gibt es mit dem AnzeigeParador de Cruz de Tejeda (4 Sterne) und dem AnzeigeHotel Rural El Refugio (ohne Sterne-Einstufung) auch zwei Hotels in Tejeda.

Opt In Image
10% Rückerstattung bei Booking

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, erhältst du 10% von deiner ersten Buchung zurückerstattet. Der Mindest-Buchungswert liegt bei 40 Euro.

 

Fazit – Lohnt sich ein Ausflug zum Roque Nublo?

Wenn du auf Gran Canaria bist, solltest du aus unserer Sicht mindestens einmal auch die Berglandschaft kennenlernen. Denn hier ist es landschaftlich wirklich sehr schön. Vor allem im Frühling, wenn viele Blumen im Bergland blühen, erlebst du traumhafte Panoramen. Dabei solltest du deinen Ausflug am besten bei gutem Wetter planen, da dann die Aussichten am besten sind.

Frühling Blumen Wolken Gran Canaria
Vor allem im Frühling ist eine Wanderung zum Monolith besonders schön

Auf deiner Fahrt durch die Berglandschaften der Insel ist der Roque Nublo dann definitiv ein lohnenswerter Stopp. Die Wanderung hat eine gute Länge und ist nicht zu anstrengend oder anspruchsvoll. Sie ist aber auch kein gemütlicher Spaziergang, sodass du hier schon etwas mehr gefordert wirst. Oben am Ziel wirst du dann mit schönen Aussichten und der einzigartigen Kulisse des Roque Nublo belohnt.

Auch wenn die Aussichten dann nicht so gut sind, ist die Wanderung sogar bei bewölktem Wetter lohnenswert. Denn dann wirken die Gesteinsblöcke sogar noch mystischer und interessanter.

Wie sind deine Erfahrungen zum Roque Nublo? Wenn du selbst schon einmal hier warst, freuen wir uns über deinen Kommentar unter dem Beitrag. Teile deine Erfahrungen und Tipps hier gerne mit uns.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Gran Canaria wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige

4 Responses

  1. Lena
    | Antworten

    Hey! Ich würde gerne wissen wo genau dieses Felsloch aus dem Tipp Nr. 5 in diesem Beitrag befindet. Wäre es möglich es auf der Karte zu markieren oder genauere Koordinaten zu geben?

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Lena,
      auf der Karte kann man da leider nichts erkennen und Koordinaten sind auch schwierig. Aber wir beschreiben es gerne noch genauer:
      Du gehst den Weg komplett rauf bis zum Roque Nublo. Oben angekommen gibt es zwei Felsen, auf die du geradewegs zuläufst. Den großen Roque Nublo rechts und daneben auf der linken Seite noch einen kleineren Felsen. Das Felsloch von unserem Tipp Nr. 5 befindet sich am kleinen linken Felsen vorne auf der linken Seite. Wenn du zum kleineren Felsen hinaufgehst, teilt sich dort der Weg. Der rechte Weg führt zum großen Felsen. Du nimmst den linken Weg und und siehst dann nach ein paar Schritten schon das Felsloch (du blickst dann zur rechten Seite). Vom Weg rechts am Felsen entlang siehst du das Loch auch, aber dort ist es weniger auffällig 😉 Wir haben im Beitrag unter Tipp 5 nun noch zwei Fotos ergänzt, auf denen wir die Stelle mit Pfeilen markiert haben. Wir hoffen, das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße und viel Spaß auf Gran Canaria
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.