Playa Blanca – Top 10 Reisetipps für Lanzarotes Süden

// 2 Kommentare





Anzeige

Nach Puerto del Carmen und der Costa Teguise ist Playa Blanca der dritt beliebteste Urlaubsort auf Lanzarote. Vor allem Familien und Paare sieht es zu einem entspannten Badeurlaub hierher. Playa Blanca liegt im sonnigen Süden von Lanzarote und bietet dir einen schönen Ausblick auf die Nachbarinsel Fuerteventura. Durch den Fähr-Hafen und den Jacht-Hafen „Marina Rubicón“ ist die Seefahrer-Tradition des ehemaligen Fischerdorfs zudem noch gut erhalten geblieben.

Rund um Playa Blanca findest du zudem einige der schönsten Strände der Insel. Der Name der Stadt bedeutet auf Deutsch übersetzt übrigens „weißer Strand„. Denn die meisten Strände der Region bieten dir tatsächlich feinen, hellen Sandstrand. Auch bis zum Timanfaya Nationalpark mit seinen berühmten Feuerbergen ist es nicht weit. Daher eignet sich Playa Blanca auch gut als Ausgangspunkt für einige Ausflüge auf Lanzarote.

Opt In Image
Kostenloses E-Book: Unsere Top 6 Geheimtipps für Lanzarote + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Informations-Newsletter zu Lanzarote ein und erhalte als Dankeschön sofort ein kostenloses E-Book mit unseren 6 besten Geheimtipps für Lanzarote:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Lanzarote per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose E-Book. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Playa Blanca ist ca. 30 Fahrminuten vom internationalen Flughafen Lanzarote (ACE) entfernt. Sofern du keine Pauschalreise mit Hotel-Transfer gebucht hast, empfehlen wir dir direkt am Flughafen ein Auto zu mieten. Die günstigsten Angebote findest du aus unserer Erfahrung durch Preisvergleiche im Internet. Für die Mietwagen-Suche empfehlen wir dir das AnzeigeVergleichsportal von Billiger Mietwagen.

Lanzarote Playa Blanca
Playa Blanca ist das südliche Urlaubs-Domizil auf Lanzarote und liegt direkt am Meer

Top 10 Reisetipps für Playa Blanca

Die meisten Urlauber kommen zum Baden und Entspannen nach Playa Blanca. Hierfür bietet dir Lanzarotes Süden eine gute Infrastruktur. Du kannst aus mehreren, hellen Sandstränden auswählen oder wahlweise natürlich auch am Pool entspannen. Zudem gibt es an den Häfen und im Stadtzentrum auch viele Restaurants und Cafés, in denen du es dir gut gehen lassen kannst. Mit unseren Top 10 Reisetipps und Sehenswürdigkeiten zeigen wir dir, welche Aktivitäten vor Ort auf dich warten.

Top 1: Ausflug zu den Papagayo Stränden

Die wohl schönsten Strände auf Lanzarote liegen an der Costa de Papagayo. Hier befindet sich der Naturpark „Los Ajaches“, der dir insgesamt 7 Strandbuchten bietet. Alle Strände bestehen aus feinem, hellen Sand und sind landschaftlich besonders schön gelegen. Die Papagayo Strände befinden sich ebenso wie Playa Blanca in der Gemeinde Yaiza. Daher erreichst du sie in wenigen Fahrminuten.

Sofern du am Ende der Rubicón-Region wohnst, kannst du sogar zu Fuß zu den Papagayo Stränden laufen. Wenn du mit dem Auto anreist, fährst du zunächst ein Stück über sandige Schotterwege, bis du eine Schranke erreichst. Hier musst du eine Gebühr von 3 Euro pro Auto zahlen. Anschließend führen dich verschiedene Sandwege weiter zu den Badebuchten, wo du auch problemlos und kostenfrei parken kannst.

Aktivitäten an der Costa de Papagayo

Die Papagayo Strände eignen sich sehr gut zum Baden. Der Einstieg ins Meer ist einfach möglich und normalerweise gibt es auch keine hohen Wellen am Strand. Da die Playas de Papagayo naturbelassen sind, findest du hier jedoch keine Liegestühle. Daher solltest du eine Stranddecke bzw. Handtücher und gegebenenfalls auch einen Sonnenschirm mitnehmen.

Wenn du möchtest, kannst du auch etwas für deine Fitness tun und entlang der Papagayo Strände wandern. Über die Sandfelsen führen dich verschiedene Wanderwege von Bucht zu Bucht. Auch Mountainbike-Fahrer nutzen die Wege entlang der Papagayo Strände gerne für Ausflüge. Zudem hast du auch die Möglichkeit, eine Bootstour zur Costa de Papagayo zu machen. Vom Hafen in Playa Blanca starten täglich verschiedene Ausflugsboote.

Am günstigsten ist die AnzeigeFahrt mit dem Sightseeing-Wasserbus. Dieser kostet 15 Euro pro Person (Stand Dezember 2018) und fährt dich einmal an der Küste entlang. Durch den Glasboden des Boots kannst du während der Fahrt zudem die Unterwasserwelt beobachten.
Anzeige

Top 2: Badeurlaub am Meer

Neben den Papagayo Stränden findest du auch in Playa Blanca selbst viele schöne Strände. Die wichtigsten Strände haben wir in der nachfolgenden Übersicht aufgeführt:

Name des Strandes in Playa Blanca mit Koordinaten(Google Maps)Länge und Breite des StrandesDurchschnittliches Besucher-AufkommenNahegelegene Hotels
Playa de Montaña RojaLänge: Ca. 150 Meter
Breite: Ca. 10 Meter
Niedrig bis mittelH10 Rubicón Palace (5 Sterne)
Playa FlamingoLänge: Ca. 200 Meter
Breite: Bis zu 40 Meter
Mittel bis hochIberostar Lanzarote Park (5 Sterne)
City Beach (Playa de Playa Blanca)Länge: Ca. 85 Meter
Breite: Ca. 15 Meter
Mittel bis hochH10 Lanzarote Princess (4 Sterne)
Playa Dorada (Playa Blanca Beach)Länge: Ca. 350 Meter
Breite: Bis zu 50 Meter
Mittel bis hochBoutique Hotel H10 White Suites (Adults Only, 4 Sterne)
Hipotels Natura Palace (Adults Only, 4 Sterne)
Princesa Yaiza Suite Hotel Resort (5 Sterne)
Playa de las Coloradas (grauer Sand)Länge: Ca. 380 Meter
Breite: Ca. 25 Meter
NiedrigIberostar La Bocayna Village (4 Sterne)

An den Stränden führt übrigens eine lange Promenade entlang. Die Promenade ist für Fußgänger und Radfahrer freigegeben und ca. 10 Kilometer lang. Hier kannst du am Meer entlang alle Strände vom Leuchtturm „Faro de Punta Pechiguera“ (siehe unsere Nr. 5) bis hin zum Playa de las Coloradas erreichen. Vom Playa de las Coloradas kannst du dann auch weiter die Felsen zu den Papagayo Stränden hinaufgehen.

Playa Blanca Lanzarote Promenade
Die lange Strandpromenade führt dich zu allen Stränden in Playa Blanca

Top 3: Miete eine Villa mit eigenem Pool

Besonders schön wird dein Urlaub, wenn du dir eine Villa mit einem Pool gönnst. Denn hierfür findest du in Playa Blanca eine große Auswahl. Die Villen mit Privatpool befinden sich in der Regel etwa 10 bis 15 Minuten vom Strand entfernt. Dafür liegen sie oftmals in erhöhter Hanglage, die dir einen schönen Blick aufs Meer bietet.

Eine Villa mit Privatpool kannst du in der Nebensaison ab ca. 600 Euro pro Woche mieten. Nach oben hin sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die Villen sind im typischen Lanzarote-Stil gebaut und daher weiß mit Flachdach. Da sich Playa Blanca erst in den letzten Jahren zum Touristen-Ort gewandelt hat, sind viele Villen modern und noch recht neu. Eine Auswahl schöner Villen mit Privatpool findest du nachfolgend:

Opt In Image
10% Rückerstattung bei Booking

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, erhältst du 10% von deiner ersten Buchung zurückerstattet. Der Mindest-Buchungswert liegt bei 40 Euro.

 

Top 4: Der Jachthafen Marina Rubicón

Der Jachthafen Marina Rubicón ist der ideale Ort zum Flanieren und Verweilen. Hier findest du viele Restaurants, Bars und Cafés, in denen du den Blick aufs Meer genießen kannst. Jeden Mittwoch und Samstag findet am Marina Rubicón von 9 bis 14 Uhr zudem ein Markt statt. Dann werden zahlreiche Markt-Stände entlang der Küste aufgebaut. Hier findest du viele handwerkliche Arbeiten, aber auch Kleidung, Souvenirs und natürlich Essens-Stände.

Der Marina Rubicón ist in der Regel angenehm ruhig. Du findest hier zwar viele Leute in den Bars, Cafés und Restaurants, aber der kleine Ort ist dennoch nicht überlaufen. Die meisten Gäste kommen gerne hierher, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und die vielen unterschiedlichen Boote anzusehen. Im Jachthafen ankern dabei überwiegend Segelboote.


Anzeige

Etwas weiter oberhalb gibt es zudem das überdachte Shopping-Center „Rubicon Shop and Fun„. Es ist täglich (auch Sonn- und Feiertags) von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Daher kannst du hier fast rund um die Uhr einkaufen und bummeln. Das Einkaufszentrum wurde 2007 eröffnet und im Jahr 2016 nochmals komplett renoviert. Daher ist alles noch recht neu und gut gepflegt.

Es gibt hier 37 Geschäfte, die sich auf 2 Etagen verteilen. In der Tiefgarage kannst du zudem kostenfrei parken. Auch einige Restaurants und Cafés sind im Shopping-Center vorhanden. Ein lustiges Highlight ist zudem die Minigolf-Anlage, die sich im Außenbereich des Einkaufszentrums befindet.

AnzeigeStandort des Jachthafens anzeigen (Google Maps) »

Top 5: Playa Blancas Leuchtturm „Faro de Punta Pechiguera“

Etwas außerhalb vom Ortskern findest du den Leuchtturm von Playa Blanca. Der Faro de Punta Pechiguera wurde ursprünglich bereits im Jahr 1866 errichtet. Dieser kleine, 10 Meter hohe Leuchtturm steht heute noch am Meer. Gleich daneben wurde im Jahr 1986 allerdings ein neuer, höherer Leuchtturm gebaut. Er ist 50 Meter hoch und überragt den alten Leuchtturm daher erheblich. Der neue Leuchtturm wurde im 2009 nochmals renoviert und weiß angestrichen. Seine Tragweite beträgt 17 Seemeilen.

Am Leuchtturm befinden sich zudem mehrere Graffitis. Du kannst das Gelände sowohl mit dem Auto oder Fahrrad als auch zu Fuß gut erreichen. Besonders schön ist der Faro de Punta Pechiguera übrigens zum Sonnenuntergang. Da er nach Westen hin ausgerichtet ist, kannst du hier am Abend die Sonne über dem Meer untergehen sehen.

Doch auch tagsüber lohnt sich ein Besuch. Der Leuchtturm selbst ist einen kurzen Blick wert. Aber auch die Landschaft um den Leuchtturm herum ist durchaus schön. In der Regel sind hier nicht viele Menschen vor Ort, sodass du am Leuchtturm viel Ruhe erlebst und einfach den Blick aufs Meer genießen kannst.

AnzeigeStandort des Leuchtturms bei Google Maps anzeigen »

Top 6: Wanderung auf den Montaña Roja

Wenn du gerne aktiv unterwegs bist, ist die kleine Wanderung auf den Montaña Roja gut für dich geeignet. Der Montaña Roja ist ein 194 Meter hoher Vulkanhügel in Playa Blanca. Es gibt einen Wanderweg, der dich in ca. 30 Minuten auf den Krater hinaufführt. Von oben hast du einen schönen Blick auf Playa Blanca sowie auf weitere Teile Lanzarotes. Der Weg ist ingesamt ca. 4 Kilometer lang.

Wenn du oben angekommen bist, kannst du einmal um den Krater herumlaufen. Vor allem im Herbst und Winter kann es oben jedoch windig sein, sodass du gegebenenfalls eine Jacke mitnehmen solltest. Zudem sind feste Schuhe wichtig, um den Weg sicher gehen zu können. Für den gesamten Weg solltest du ca. 90 Minuten Zeit einplanen.

Der Wanderweg ist auf der AnzeigeSatelliten-Ansicht bei Google Maps gut erkennbar. Wenn du mit dem Auto anreist, kannst du die Straße „Montaña Baja“ zur Navigation nutzen.

Montaña Roja Playa Blanca Lanzarote
Der Montaña Roja ist von allen Orten in Playa Blanca gut sichtbar

Top 7: Tagesausflug nach Fuerteventura

Vom Hafen in Playa Blanca fahren mehrmals täglich Boote auf die Nachbarinsel Fuerteventura. Die Fahrt dauert nur ca. 45 Minuten und du kannst die Nordküste von Fuerteventura von Playa Blanca aus auch gut sehen. Die Boote fahren zum Hafen in Corralejo auf Fuerteventura. Hier bist du schnell im Landschaftsschutzgebiet „Corralejo Natural Park“, wo sich große Sanddünen befinden. Dort erlebst du große, helle Sandstrände und türkis-blaues Meer.

Sofern dir die Papagayo Strände (siehe unsere Nr. 1) gut gefallen, wirst du die Strände auf Fuerteventura garantiert auch mögen. Einen Tagesausflug kannst du entweder selbst organisieren oder du schließt dich einer organisierten Tour an. Sofern du auf eigene Faust reisen möchtest, kannst du am Hafen von Playa Blanca ein Ticket für die Überfahrt kaufen. Die Hin- und Rückfahrt kostet mit Lineas Romero dann 30 Euro pro Person (Stand Dezember 2018).

AnzeigeStandort des Hafens aufrufen (Google Maps) »

Organisierter Transfer

Wenn du etwas weiter vom Hafen entfernt wohnst, gibt es auch kombinierte Angebote mit Bus-Transfer. Hierbei wirst du in deiner Unterkunft abgeholt und zum Hafen gebracht. Auch die Überfahrt ist bereits im Preis inklusive. Der Anzeigekombinierte Bus- und Boot-Transfer kostet dich dabei sogar nur 28 Euro pro Person (15 Euro für Kinder unter 12 Jahren). Du startest dabei morgens mit dem ersten Boot und nimmst um 17:30 Uhr das letzte Boot zurück nach Playa Blanca.

Am Hafen von Corralejo kannst du dann z.B. einen Mietwagen buchen oder Fuerteventura mit dem Linien-Bus entdecken. Auch Taxis sind vor Ort natürlich vorhanden. Um zu den Sanddünen zu kommen, kannst du am einfachsten mit der Bus-Linie 06 fahren. Steige hier am besten an der Haltestelle „Los Hoteles“ auf der Höhe des RIU Hotels aus. Die Fahrtzeiten der Bus-Linie 06 findest du hier.

Alternativ kannst du auch die Bus-Linien 07 oder 08 nach El Cotillo nehmen. Hier erwartet dich ein schöner Strand zum Surfen an der Steilküste von Fuerteventura. Auch ein Walskelett kannst du hier anschauen.
Anzeige

Top 8: Der Aqualava Water Park

Vor allem wenn du mit Kindern reist, ist der Aqualava Water Park interessant. Er befindet sich nahe des Ortskerns von Playa Blanca. Der Wasserpark bietet dir mit dem Timan Fire einen großen Rutschturm, der ab einer Körpergröße von 1,20 Metern genutzt werden kann. Für kleinere Kinder gibt es den Corsario Bay Rutschturm mit einem großen Oktopus als Maskottchen. Zudem gibt es mit dem Magma River auch eine Wasserbahn, auf der du mit dem Reifen entlang schwimmen kannst.

Der große Rutschturm bietet dir darüberhinaus auch eine Reifenrutsche. Zudem gibt es im Aqualava Water Park natürlich auch ein Restaurant. Der Wasserpark ist 365 Tage im Jahr geöffnet und täglich von 10 bis 18 Uhr zugänglich. Der Eintritt liegt bei 21 Euro für Erwachsene und 14,50 Euro für Kinder (Stand Dezember 2018). Wenn du den einen Dauerpass für 1 oder 2 Wochen erwerben möchtest, ist dies zum vergünstigten Preis ebenfalls möglich.

AnzeigeStandort des Wasserparks bei Google Maps anzeigen »

Aqualava Water Park Playa Blanca Lanzarote
Der Aqualava Water Park ist vor allem für Kinder eine schöne Abwechslung

Top 9: Tauche zu den Unterwasser-Skulpturen des Museo Atlántico

Ganz ausgefallen wird es im Museo Atlántico. Denn hier befindet sich der Startpunkt für ein Tauch-Erlebnis der besonderen Art. Es handelt sich hierbei um ein Unterwasser-Museum, das du nur als Taucher erkunden kannst. Vor der Küste von Playa Blanca wurde hierzu ein künstliches Riff geschaffen, das Staturen des britischen Künstlers Jason deCaires Taylor zeigt. Die Unterwasser-Skulpturen sollen darauf aufmerksam machen, wie wichtig der Schutz der Ozeane ist.

Das Unterwasser-Museum befindet sich neben dem Marina Rubicón (siehe unsere Nr. 4) in der Bucht Las Coloradas. Die Skulpturen liegen in 12 Metern Tiefe. Insgesamt umfasst das Museo Atlántico eine Fläche von 2.500 Quadratmetern unter dem Wasser. Die ersten Skulpturen wurden im Jahr 2016 ins Meer hinab gelassen. Dazu wurde das künstliche Riff aus pH-neutralen, umweltschonenden Materialien erstellt. Seither kommen bereits deutlich mehr Fische in diese Unterwasser-Region.

Als Taucher kannst du hier vor allem folgende Fische sehen:

  • Engelhaie
  • Barrakudas
  • Sardinen
  • Kraken
  • Schmetterlingsrochen

Wenn du nicht tauchen kannst, ist es auch möglich, im Museo Atlántico zu schnorcheln. Da die Skulpturen dann jedoch 12 Meter von der Wasser-Oberfläche entfernt sind, ist es deutlich besser, wenn du hier tauchst. Um tauchen zu dürfen, benötigst du einen Tauchschein, der mindestens zu einer Tiefe von 16 Metern berechtigt. Zudem wirst du sowohl beim Schnorcheln wie auch beim Tauchen von einem Tauchführer begleitet. Alle weiteren Informationen findest du nachfolgend:

ÖffnungszeitenMontags bis Samstags von 9:30 bis 17:30 Uhr (letzte Tauchmöglichkeit um 16:30 Uhr)
DauerDu darfst vor Ort maximal 1 Stunde schnorcheln oder tauchen.
Eintrittspreise ohne Equipment und Transfer
(Stand Dezember 2018)
8 Euro pro Person zum Schnorcheln
12 Euro pro Person zum Tauchen
Koordinaten
(Google Maps)
Standort des Unterwasser-Museums aufrufen »

Um das Unterwasser-Museum anschauen zu können, musst du vor Ort oder telefonisch eine Reservierung vornehmen (Telefon: 0034 901 200 300). Kinder ab 8 Jahren dürfen mit schriftlicher Erlaubnis ihrer Eltern und unter Vorlage eines gültigen Tauchscheins ebenfalls im Unterwasser-Museum tauchen. Es gelten jedoch folgende Tiefen-Einschränkungen gemäß PADI:

  • 8- bis 10-Jährige: Maximal 2,5 Meter tief
  • 10- bis 15-Jährige: Maximal 12 Meter tief
Museo Atlántico Playa Blanca Lanzarote Unterwasser Skulpturen
Das Museo Atlántico zeigt dir ebenso wie hier auf Bali einige Unterwasser-Skulpturen

Top 10: Quad-Tour im Süden Lanzarotes

Sofern du gerne eine Action reiche Tour auf Lanzarote machen möchtest, kannst du ab Playa Blanca auch an einer Quad-Tour teilnehmen. Der Anbieter heißt „Rent a Quad Lanzarote“ und befindet sich auf der Avenida de las Canarias. Die geführten Quad-Touren ermöglichen es dir, auch über nicht-asphaltierte Wege zu fahren. Es werden folgende Touren angeboten:

  • 1-stündige Quad-Tour für 55 Euro pro Quad (30 Kilometer)
  • 2-stündige Quad-Tour für 85 Euro pro Quad (75 Kilometer)
  • 3-stündige Quad-Tour für 110 Euro pro Quad (95 Kilometer)

Auf einem Quad können maximal 2 Personen fahren. Auch Kinder ab 5 Jahren dürfen in Begleitung ihrer Eltern an der Quad-Tour teilnehmen. Von Playa Blanca aus führt dich die Tour dann nach Machot und Las Brenas. Übrigens sind auch Segway-Touren entlang der Promenade von Playa Blanca möglich.

AnzeigeStandort des Quad-Anbieters anzeigen (Google Maps) »

Quad Tour Lanzarote Playa Blanca
Bei einer Quad-Tour durch Lanzarote kannst du auch viele Off-Road Strecken fahren

Die besten Restaurants in Playa Blanca

Da Playa Blanca eines der touristischen Zentren auf Lanzarote ist, findest du hier natürlich auch eine große Auswahl an Restaurants und Cafés. Viele davon befinden sich direkt an der Promenade und bieten dir daher auch Meerblick. Eine Übersicht der besten Restaurants in Playa Blanca findest du nachfolgend:

Name des Restaurants inkl. Koordinaten (Google Maps)Kulinarische RichtungÖffnungszeiten
NinenItalienischMontags bis Samstags von 11 bis 22:30 Uhr (Sonntags geschlossen)
La KatedralSpanischFreitags bis Mittwochs von 10:30 bis 24 Uhr
(Donnerstags geschlossen)
La ChalanitaSpanischTäglich von 13 bis 23 Uhr
New Oriental AsiaticoChinesischTäglich von 12 bis 24 Uhr
L'ArtistaPizzeriaTäglich von 12:30 bis 23:30 Uhr
Restaurante Casale FrancoItalienischMittwochs bis Montags von 18 bis 22:30 Uhr (Dienstags geschlossen)
Restaurante El MiradorMediterranTäglich von 12 bis 22 Uhr
Casa CarlosSpanischMittwochs bis Montags von 17 bis 23 Uhr (Samstags und Sonntags schon ab 13 Uhr, Dienstags geschlossen)

Sofern du selber noch ein Lieblings-Restaurant in Playa Blanca hast, das in dieser Übersicht fehlt, ergänze es gerne in den Kommentarfeldern unter dem Beitrag :-)

Nachtleben und Bars

Das Nachtleben in Playa Blanca spielt sich überwiegend entlang der Promenade und in der Nähe der beiden Häfen ab. Hier gibt es viele Bars, die bis in die Nachtstunden geöffnet haben. Beliebt ist z.B. das AnzeigeBarney´s, das täglich bis 2 Uhr nachts geöffnet hat. Da es sich hierbei nicht nur um eine Bar, sondern auch um ein Grill-Restaurant handelt, kannst du hier auch gut essen.

In der Nähe des Fährhafens von Playa Blanca findest du zudem die AnzeigeThe Irish Anvil Bar. Die irische Bar hat täglich von 9 bis 1 Uhr nachts geöffnet und bietet mehrere irische Biere vom Fass. Auch Cocktails kannst du hier gut trinken. Ab 22 Uhr gibt es zudem Live-Musik in der Bar. Auf der Terrasse kannst du zudem verschiedene Sport-Sendungen im Fernsehen anschauen. Wenn du ein klassisches Pub suchst, bist du hier also genau richtig.

Sofern du in der Nähe des Marina Rubicón wohnst, gibt es natürlich auch hier mehrere Bars und Ausgehmöglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist hier die AnzeigeBlue Note Bar. Von der Bar hast du einen schönen Blick aufs Meer und kannst am Abend häufig auch Live-Musik genießen. Die Bar ist täglich von 10 bis 24 Uhr geöffnet.

Nachtleben Bars Playa Blanca Lanzarote
Das Nachtleben spielt sich in Playa Blanca vor allem in den Bars rund um die Häfen ab

Fortbewegung und Ausflugsmöglichkeiten

Wenn du dich innerhalb von Playa Blanca fortbewegen möchtest, geht dies am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Da sich fast alle Sehenswürdigkeiten am Meer befinden, ist die Strandpromenade quasi der Ortskern. Hier kannst du entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang fahren.

Es gibt zudem auch Linien-Busse in Playa Blanca, die allerdings nicht allzu viele Haltestellen anfahren. Es gibt eine Haltestelle am Fährhafen, die den Namen „Muelle de Playa Blanca“ trägt. Zudem halten die Busse noch am nahegelegenen Hauptbahnhof „Estación de Playa Blanca“. Daher sind die Linien-Busse zwar gut für Ausflüge geeignet, aber bringen dich innerhalb des Ortes nicht allzu sehr weiter. Mit dem Bus kannst du z.B. gut nach Yaiza, Puerto del Carmen, Arrecife oder Teguise fahren.

Daher ist es am einfachsten, wenn du mit dem Mietwagen nach Playa Blanca kommst. Innerhalb des Ortes sind die Mietwagen-Preise meistens etwas höher. Daher empfehlen wir dir, schon vor deiner Reise einen Mietwagen über das Internet zu buchen. Diesen nimmst du am besten gleich am Flughafen in Empfang, da du hier unserer Erfahrung nach die günstigsten Angebote erhältst. Wir empfehlen dir hierzu den AnzeigePreisvergleich über Billiger Mietwagen.

Mit dem Auto oder Linien-Bus kannst du von Playa Blanca vor allem folgende Sehenswürdigkeiten gut erreichen:

AusflugszielFahrtzeit mit dem Auto ab Playa BlancaBus-Verbindung
Timanfaya Nationalpark (Feuerberge)Ca. 20 MinutenKeine
Los Hervideros (Lava-Felsen und hohe Wellen)Ca. 20 MinutenKeine
El Golfo (Fischerdorf mit grüner Lagune)Ca. 20 MinutenKeine
Puerto del Carmen (Touristen-Zentrum am Meer u.a. mit Stränden, Promenade, Hafen und Zoo)Ca. 30 MinutenBus-Linien 06, 161 und 261 (Fahrtpreis: 2,75 Euro pro Person und Strecke)
Arrecife (Lanzarotes Hauptstadt)Ca. 40 MinutenBus-Linien 06, 13 und 60 (Fahrtpreis: 3,60 Euro pro Person und Strecke)
Fundación César Manrique (Lava-Haus und Museum)Ca. 40 MinutenKeine Direktverbindung (du musst in Arrecife in die Bus-Linie 07, 09, 10, 14, 26, 52 oder 53 umsteigen)
Teguise (die ehemalige Hauptstadt mit historischem Zentrum)Ca. 40 MinutenBus-Linie 13 (Fahrtpreis: 5,05 Euro pro Person und Strecke)
Jardín de Cactus (Kakteengarten)Ca. 50 MinutenKeine Direktverbindung (du musst in Arrecife in die Bus-Linie 07, 09 oder 26 umsteigen)
Jameos del Agua und Cueva de los Verdes (Lavaröhren)Ca. 1 StundeKeine Direktverbindung (du musst in Teguise in die Bus-Linie 07 oder 09 umsteigen)
Mirador del Río (Aussichtspunkt)Ca. 1 Stunde und 10 MinutenKeine

Die schönsten Hotels in Playa Blanca

Das mit Abstand beliebteste Hotel in Playa Blanca ist das Anzeige5 Sterne Strandhotel Iberostar Lanzarote Park. Hier stehen erwachsenen Gästen 4 verschiedene Außenpools zur Verfügung. Um allen Interessengruppen bestmöglich gerecht zu werden, gibt es zudem getrennte Pool-Anlagen für Familien. Hier warten 3 Pools mit Spielgeräten auf die Kleinen.

Auch ein kostenloser Fitnesstraum, Sonnenterrassen und ein kostenpflichtiges Spa mit Sauna, Hamam und Whirlpool gehören zur Ausstattung des Hotels. Besonders hervorzuheben sind zudem das erstklassige Essen sowie das freundliche Personal des Iberostar. Der Durchschnittspreis für dieses Luxus-Hotel liegt bei ca. 140 Euro pro Nacht im Doppelzimmer.

Ebenfalls sehr beliebt ist das Anzeige5 Sterne Hotel THe Volcán, das sich in der Nähe des Jachthafens Marina Rubicón befindet. Im Hotel erwarten dich 4 Restaurants, 5 Pool-Anlagen, ein Fitnessstudio und ein Spa mit Whirlpool, Wassersprudelbett und türkischem Bad. Auch Tennisplätze gehören zum Angebot des Hotels hinzu. Viele Bereiche bieten dir zudem einen schönen Ausblick aufs Meer und den Jachthafen. Der Durchschnittspreis pro Nacht liegt bei ca. 125 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Wenn du weniger Geld ausgeben, aber dennoch exklusiv wohnen möchtest, ist das AnzeigeHotel-Boot Yaku & Wayra eine gute Wahl. Hier wohnst du auf einem angedockten Boot direkt im Jachthafen Marina Rubicón. Zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars befinden sich direkt vor deiner Tür. Dennoch wohnst du auf dem Boot sehr ruhig und genießt viel Privatsphäre. Der Durchschnittspreis pro Nacht liegt hier bei ca. 95 Euro.

Alle Unterkünfte sind z.B. über Booking.com verfügbar. Sofern du hier einen neuen Account anlegst, kannst du übrigens auch unsere Anzeige15 Euro Startguthaben für deine Reise nutzen.

Hotels Playa Blanca Lanzarote
Die Hotels in Playa Blanca bieten dir alle einen Pool, an dem du das überwiegend schöne Wetter im Süden von Lanzarote genießen kannst

Klima und Wetter in Playa Blanca

Da Playa Blanca im sonnigen Süden von Lanzarote liegt, kannst du hier mit besonders viel Sonne und gutem Wetter rechnen. Das ganze Jahr über ist es hier angenehm mild. Daher sind die Temperaturen sogar im Winter noch zum Baden geeignet. Da die Sonne viel Kraft hat, erwärmt sie die Luft selbst im Winter noch auf bis zu 21 Grad Celsius. Zudem ist die gefühlte Temperatur in der Sonne noch deutlich höher.

Wenn du im Sommer nach Playa Blanca reist, erlebst du hier alle Voraussetzungen für einen gelungenen Badeaufenthalt. Mit bis zu 29 Grad Celsius und durchschnittlich 11 Sonnenstunden pro Tag steht dem Badevergnügen nichts im Weg. Eine Übersicht der Klimadaten gemäß der Statistiken aus den letzten Jahren findest du nachfolgend:

MonatRegentage in Playa Blanca (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar3 Tage6 Stunden20 °C18 °C
Februar3 Tage7 Stunden21 °C18 °C
März2 Tage7 Stunden22 °C17 °C
April2 Tage8 Stunden23 °C17 °C
Mai0 Tage9 Stunden24 °C18 °C
Juni0 Tage10 Stunden26 °C20 °C
Juli0 Tage11 Stunden28 °C20 °C
August0 Tage11 Stunden29 °C21 °C
September1 Tag8 Stunden29 °C22 °C
Oktober2 Tage7 Stunden26 °C22 °C
November4 Tage6 Stunden23 °C20 °C
Dezember5 Tage6 Stunden20 °C19 °C

Zusatz-Tipp: Unser Top 15 Video zu Lanzarote

Playa Blanca ist ohne Frage ein schöner und lohnenswerter Ort. Doch Lanzarote hat darüberhinaus noch viel mehr zu bieten! Daher empfehlen wir dir, deinen Urlaubsort auch einmal zu verlassen und die Insel z.B. mit dem Mietwagen zu erkunden. Welche Highlights dich hier erwarten, zeigen wir dir in unserem Top 15 Video. Schaue hier gleich mal rein, um einen noch besseren Eindruck von Lanzarote zu gewinnen:

Haben dir die Filmaufnahmen gefallen? Das würde uns sehr freuen, denn es steckt wirklich viel Arbeit in diesem Video. Daher würden wir uns besonders darüber freuen, wenn du das Video mit einem Daumen hoch bei YouTube bewertest. Auch über Kommentare zum Video freuen wir uns sehr!

Fazit – Für wen ist ein Urlaub in Playa Blanca geeignet?

Wenn du einen klassischen Badeurlaub machen möchtest, bei dem du viel Zeit am Strand oder Pool verbringst, ist Playa Blanca der ideale Ort auf Lanzarote. Durch die Lage im Süden von Lanzarote erlebst du hier besonders viel Sonne. Zudem gibt es vor Ort schöne Strände und auch tolle Villen mit Privatpool. Daher eignet sich ein Urlaub in Playa Blanca vor allem zum Baden und Entspannen.

Die vielen Restaurants, Cafés und Bars machen das Urlaubs-Ambiente zudem komplett. Wenn du auch ein paar Ausflüge machen möchtest, bist du in Lanzarotes Süden ebenfalls gut aufgehoben. Der Timanfaya Nationalpark, Lanzarotes wichtigste Sehenswürdigkeit, erreichst du mit dem Mietwagen schon nach 20 Minuten.

Die ideale Lage zur Erkundung der Insel hat Playa Blanca jedoch nicht. Da du hier ganz im Süden wohnst, musst du zu einigen Sehenswürdigkeiten der Insel vergleichsweise recht weit fahren. Da die Fahrtzeit selbst zu den entferntesten Punkten der Insel nur ca. 1 Stunde und 10 Minuten beträgt, kannst du dennoch alle Ziele problemlos an einem Tag erreichen.

Was hast du für Erfahrungen mit Playa Blanca gemacht? Warst du auch schon einmal hier oder bist sogar Dauer-Urlaubsgast? Dann schreibe gerne einen Kommentar unter den Beitrag und teile deine Tipps und Eindrücke mit uns. Auch Fragen sind hier gerne willkommen.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag weitergeholfen hat und wünschen dir eine schöne Zeit auf Lanzarote.

Alles Liebe

Jenny & Christian

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]
MARCO POLO Reiseführer Lanzarote
Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event & News

AnzeigeDu willst bald nach Lanzarote reisen? Dann ist der nachfolgender Reiseführer von MARCO POLO vielleicht genau der richtige für dich. Er ist nicht ohne Grund einer der meistverkauften Reiseführer auf Amazon:

 




Anzeige

2 Responses

  1. Kristina
    | Antworten

    Hallo ihr Zwei,

    lustigerweise bin ich auf euren Blog gestoßen, weil ich mich vor meinem ersten Thailandtrip über Thailand informieren wollte (konnte ich dank euch auch wunderbar), dann habe ich ein bißchen weitergestöbert und festgestellt, dass ihr meine/bzw. unsere absolute Lieblingsinsel Lanzarote auch schon intensiv bereist habt und sofort hab ich noch mehr das Gefühl, dass mir Thailand hoffentlich gefallen wird.

    Macht weiter so und natürlich weiterhin gute Besserung für Christian.

    Liebe Grüße,
    Kristina

    • Hallo liebe Kristina,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die lieben Worte. Das freut uns natürlich total! :-)
      Lanzarote ist wirklich eine tolle Insel und wir waren bestimmt auch nicht zum letzten Mal dort. In Thailand gibt es ganz viele traumhafte Ecken. Es ist zwar mit Lanzarote überhaupt nicht vergleichbar, aber es wird dir bestimmt gefallen. Vor allem wenn du gerne tolle Strände und buddhistische Tempel magst :-)
      Liebe Grüße und schon mal eine tolle Reise
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.