Palmetum Santa Cruz – Europas größte Palmen-Sammlung

// Keine Kommentare

Das Palmetum Santa Cruz ist gleich aus zwei Gründen ein ganz besonderer Ort. Zum einen findest du hier die größte Palmen-Sammlung Europas mit über 400 verschiedenen Palmen-Arten und über 2.000 Pflanzen. Zum anderen befindet sich der botanische Garten auf einer außergewöhnlichen Fläche. Denn das Palmetum Santa Cruz wurde auf einer ehemaligen Müllhalde aus den 70-er Jahren errichtet. Diese wurde 1983 geschlossen und blieb zunächst ungenutzt.

Seit 1996 wurde die ehemalige Mülldeponie dann schrittweise bepflanzt und zu einem botanischen Garten umgewandelt. Ende Januar 2014 fand dann schließlich die feierliche Eröffnung des Palmengartens statt. Die Umgestaltung zum botanischen Garten dauerte also ganze 18 Jahre. Die Eröffnungszeremonie des Palmetum Santa Cruz wurde vom heutigen spanischen Königspaar Felipe und Letizia durchgeführt.

Von der ehemaligen Mülldeponie ist heute nichts mehr zu sehen. Stattdessen findest du hier nun eine grüne Ruheoase mit Blick auf den Ozean. Inmitten des Stadtzentrums reiht sich das Palmetum Santa Cruz neben das Auditorio de Tenerife und das Schwimmbad Parque Marítimo ein. Das Palmetum ist ca. 40 Meter hoch, sodass du hier einen tollen Ausblick auf Santa Cruz hast. Vor allem der Aussichtspunkt „Mirador del Caribe“ bietet dir einen schönen Blick auf das Auditorio und den Parque Marítimo.

Meerblick Palmetum Santa Cruz Teneriffa
Der südliche und östliche Bereich des Palmetums bieten dir einen schönen Blick aufs Meer

Das Palmetum Santa Cruz in Bildern

Den besten Eindruck des Palmetum Santa Cruz erhältst du durch Bilder. Daher haben wir nachfolgend zunächst eine Bilder-Galerie für dich vorbereitet:

Top 5 Highlights im botanischen Garten

Aus unserer Sicht gibt es neben den vielen verschiedenen Palmen-Arten vor allem 5 Highlights, die du im botanischen Garten nicht verpassen solltest:

  1. Die weiße Brücke, die dich am Eingang vom Aufzug in den botanischen Garten führt
  2. Den Aussichtspunkt „Mirador del Caribe„, von dem aus du einen tollen Blick auf das Meer, das Auditorio, den Parque Marítimo und die Skyline von Santa Cruz hast
  3. Das Octógono (den aus unserer Sicht schönsten Bereich im botanischen Garten): Hier findest du viele grüne Pflanzen und auch die 3 künstlich angelegten Wasserfälle des Parks
  4. Den See im Bereich Madagaskar, an dem du neben Vögeln und Hühnern auch den exotischen Baum findest, an dem die Früchte direkt am Stamm wachsen
  5. Die verschiedenen Aussichtspunkte auf den Atlantischen Ozean (z.B. in den Regionen Afrika und Asien)

Wenn du einen Spaziergang durch den botanischen Garten machst, solltest du auf jeden Fall auch die Wege ins Innere des Parks nehmen. Hier befindet sich zu Beginn gleich das Octógono, das du ansonsten leicht übersehen kannst, wenn du nur entlang der äußeren Wege gehst.

Brücke Palmetum Santa Cruz Teneriffa
Die kunstvolle Brücke führt dich vom Aufzug zum Beginn des botanischen Gartens

Fragen und Antworten zum Palmengarten Santa Cruz

Nachfolgend geben wir dir Antworten auf die meist gestellten Fragen zum Palmetum Santa Cruz. Sofern du darüberhinaus noch Fragen haben solltest, kannst du diese gerne in die Kommentarfelder unter dem Beitrag schreiben. Wir antworten in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Wann ist das Palmetum Santa Cruz geöffnet?

Das Palmetum Santa Cruz ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten gelten auch für Sonntage und Feiertage, sodass du keine speziellen Besuchstage beachten musst. Der letzte Einlass erfolgt eine Stunde vor der Schließung um 17 Uhr.

Wann ist die beste Besuchszeit?

Aus unserer Erfahrung ist der botanische Garten nicht allzu stark besucht. An den Wochenenden und Feiertagen kann es jedoch etwas voller werden, da dann auch viele Einheimische frei haben. Daher ist es am besten, wenn du das Palmetum innerhalb der Woche besuchst.

Vor allem in den Sommermonaten können die Temperaturen in Santa Cruz auf bis zu 29 Grad Celsius steigen. Da in der Region häufig auch die Sonne scheint, kann es ab dem Mittag recht warm werden. Daher ist es am besten, wenn du das Palmetum vormittags besuchst. Bei gutem Wetter kannst du im Anschluss dann gut ins benachbarte Schwimmbad „Parque Marítimo“ gehen. Zudem gibt es unterhalb des botanischen Gartens einen kleinen Strandabschnitt, der kostenfrei zugänglich ist.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Octogono Palmetum Santa Cruz Weg
Das Palmetum Santa Cruz ist in der Regel nicht stark besucht

Wie viel Zeit sollte man für den Besuch im botanischen Garten einplanen?

Um alle Bereiche des botanischen Gartens zu sehen, benötigst du ca. 1 Stunde Zeit. Die verschiedenen Wege im Palmetum führen dich durch unterschiedliche Regionen der Welt. Am Wegesrand sind hierfür Schilder angebracht, die dir zeigen, aus welcher Region die Pflanzen in diesem Bereich kommen. So gibt es z.B. die Regionen Afrika, Asien, Hawaii, Madagaskar und Karibik.

Wenn du die Pflanzen genauer anschauen möchtest und auch einige Zeit auf einer Bank verweilst, kannst du für deinen Besuch insgesamt ca. 1,5 bis 2 Stunden Zeit einplanen.

Was kostet der Palmengarten Santa Cruz?

Wenn du nicht auf den kanarischen Inseln lebst, gelten folgende Eintrittspreise für Besucher:

ErwachseneKinderKinder unter 2 JahrenBroschüre
6 Euro2,80 EuroFrei50 Cent

Stand: Oktober 2018 (Ermäßigungen sind für Bewohner der kanarischen Inseln verfügbar)

Die Broschüre, die du für einen Preis von 50 Cent erwerben kannst, ist auch auf Deutsch verfügbar und bietet dir Informationen über den botanischen Garten und seine verschiedenen Pflanzen. Alternativ kannst du auch die kostenfreie App des botanischen Gartens nutzen.

Wenn du an einer Führung durch das Palmetum interessiert bist, ist dies ebenfalls möglich. Du musst die Führung allerdings mindestens 6 Tage vorab per E-Mail anmelden (info@palmetumsantacruz.com). Der Mindestpreis für eine Führung beträgt zudem 30 Euro. Normalerweise zahlst du für die Teilnahme an einer deutsch- oder englischsprachigen Führung 3 Euro pro Person. Sofern du jedoch keine Gruppe von mindestens 10 Personen zusammen bekommst, erhöht sich der Preis entsprechend.

Palmengarten Santa Cruz Hinweisschild
Wenn du keine Führung durch den Palmengarten buchst, kannst du dich mithilfe der Hinweisschilder sowie der kostenlosen App über den botanischen Garten informieren

Lohnt sich der Eintrittspreis für das, was geboten wird?

Da es sich um die größte Palmen-Sammlung Europas handelt, ist der Preis von 6 Euro für Erwachsene aus unserer Sicht angemessen. Wenn du dich für die Vielfalt der verschiedenen Palmen-Arten begeistern kannst, ist ein Besuch auf jeden Fall lohnenswert. Du solltest jedoch wissen, dass der Fokus im Palmetum tatsächlich auf Palmen liegt.

Es gibt im botanischen Garten zwar auch einige andere Pflanzen und schöne Aussichtspunkte, aber die Bepflanzung konzentriert sich überwiegend auf Palmen. Die Anlage ist sehr gepflegt und du hast von oben einen schönen Weitblick auf Santa Cruz und den Atlantischen Ozean. Dennoch solltest du dich für Pflanzen und vor allem Palmen interessieren, damit sich die 6 Euro Eintrittsgebühr für dich wirklich lohnen.

Auf der Webseite des botanischen Gartens gibt es eine 3D Ansicht, die dir einen guten Eindruck des Parks vermittelt. Wenn du dir noch unsicher bist, ob ein Besuch für dich das richtige ist, schaue hier am besten mal rein.

Wo kann man am besten parken?

Direkt vor dem botanischen Garten gibt es einen großen Parkplatz. Dieser ist eigentlich kostenfrei. Es kann jedoch passieren, dass du ab mittags auf einen Parkplatzwächter triffst, der ca. 3 Euro Gebühr von dir erbittet. Aus unserer Erfahrung ist die Gebühr recht willkürlich und einheimische Autos parken ohnehin kostenlos. Wir sind uns auch nicht sicher, ob es sich um einen offiziellen Parkplatzwächter handelt ;-)

Wir sind gegen 11 Uhr am Palmetum eingetroffen und konnten kostenlos parken. Als wir gegen 13 Uhr zurück zum Auto kamen, sahen wir den Parkplatzwächter, der die ankommenden Autos teilweise zur Zahlung einer Gebühr aufforderte. Wir wurden vom Parkplatzwächter jedoch nicht angesprochen und konnten auch weiterhin kostenfrei auf dem Parkplatz stehen bleiben.

Sofern du um die Zahlung einer Gebühr gebeten wirst, kannst du alternativ auch auf der Hauptstraße parken. Vor der Veranstaltungshalle Institución Ferial de Tenerife auf der gegenüberliegenden Seite des botanischen Gartens gibt es viele, kostenlose Parkbuchten. Du parkst hier am Straßenrand der TF-4, die etwa auf dieser Höhe auf die Avenida la Constitución übergeht. Von den Parkbuchten aus läufst du ca. 3 Minuten bis zum Eingang des Palmetums.

Zu den Parkplatz-Koordinaten (Google Maps) »

Palmetum Santa Cruz Eingang Parkplatz
Hier kannst du den Parkplatz vor dem Palmetum sowie den Aufgang mit der weißen Brücke sehen

Kann man auch mit dem Bus anreisen?

Je nachdem, wo sich deine Ferien-Unterkunft befindet, ist die Anreise mit dem Bus einfach möglich. Zwischen dem Palmetum Santa Cruz und dem Parque Marítimo hält der City View Bus. Dies ist ein typischer „Touristen-Bus“ mit 2 Etagen, wo du vor allem oben eine gute Sicht auf die Highlights der Stadt erhältst. Der City View Bus hält an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Santa Cruz. Die Haltestelle nahe des Palmetums heißt Palmetum / Auditorio.

Die Linien-Busse der Gesellschaft TITSA halten in ca. 600 Metern Entfernung am Busbahnhof José Emilio García Gómez. Von hier aus läufst du ca. 6 bis 8 Minuten bergab zum Palmetum. Der Rückweg ist dann etwas anstrengender, da du hier bergauf laufen musst. Ein kleines Stück weiter aufwärts gibt es zudem die Haltestelle Meridiano, an der ganze 32 verschiedene Bus-Linien halten. Auch von hier beträgt der Fußweg zum Palmetum maximal 10 Minuten.

Eine Übersicht der Bus-Verbindungen zum botanischen Garten erhältst du z.B. auf der englischsprachigen Webseite von TITSA.

Ist der botanische Garten auch für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet?

Nahezu alle Wege im botanischen Garten sind eben, sodass du hier auch mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen gut entlang kommst. Vom Eingang des botanischen Gartens führt ein Aufzug hinauf bis auf die 2. Etage. Hier befindet sich zunächst ein Übergang, der künstlerisch mit weißen Streben gestaltet ist. Anschließend steigt der Weg etwas an und du musst ca. 4 bis 5 Minuten bergauf gehen bzw. mit dem Rollstuhl fahren.

Der Anstieg ist jedoch nicht allzu steil, sodass der Weg mit etwas Anstrengung gut zu bewältigen ist. Oben angekommen sind die Wege dann größtenteils flach und einfach zu passieren. Um später wieder aus dem Palmetum hinaus zu kommen, führt dich ein breiter, leicht abschüssiger Weg wieder hinab zum Eingangsbereich, der gleichzeitig auch als Ausgang dient.

Palmetum Santa Cruz Weg Rollstuhl
Wie du sehen kannst, sind die Wege im Palmetum Santa Cruz auch sehr gut für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet

Welche Pflanzen erwarten dich im botanischen Garten?

Das Palmetum Santa Cruz besteht überwiegend aus verschiedenen Palmen-Arten. Auf einer Fläche von insgesamt 12 Hektar findest du über 400 verschiedene Palmen-Arten und über 2.000 Pflanzen. Die Pflanzen stammen aus den tropischen und subtropischen Klimazonen aus der ganzen Welt. Daher erhältst du im Palmetum eine hohe Vielzahl verschiedener Pflanzen. Der Fokus liegt hier eindeutig auf Palmen.

Ein großer Teil der Fläche ist dabei Pflanzen aus den Regionen Madagaskar, der Karibik und Polynesien gewidmet. Der botanische Garten in Santa Cruz hat dabei auch eine wichtige Bedeutung für den Artenschutz der Pflanzen. So findest du hier ca. 100 verschiedene Pflanzen, die auf der roten Liste der vom Aussterben bedrohten Pflanzen stehen. Die Liste wird von der Weltnaturschutzunion IUCN geführt.

Neben vielen grünen Pflanzen gibt es im botanischen Garten auch einige Blumen. Diese blühen je nach Jahreszeit. Darüberhinaus bietet das Palmetum 3 kleine Wasserfälle und auch verschiedene Tiere.

Welche Tiere gibt es im Palmetum Santa Cruz?

Das Palmetum lockt nicht nur Menschen, sondern auch Tiere an. Daher kannst du bei deinem Besuch mit etwas Glück auch einige Tiere beobachten. Wir haben vor Ort z.B. exotische Vögel, Frösche, Geckos und Hühner gesehen. In der Parkregion Madagaskar gibt es einen kleinen See, an dem du besonders gute Chancen hast, einige Vögel zu sehen. Hier nisten z.B. regelmäßig Teichhühner.

Die Tiere wurden nach Angaben des botanischen Gartens nicht ausgesetzt, sondern kommen eigenständig in den Park. Vor allem Vögel wissen die guten Lebensbedingungen hier zunehmend zu schätzen. So gibt es z.B. auch mehrere Turmfalken-Paare, die regelmäßig in den botanischen Garten kommen, wenn sie Nachwuchs erwarten.

Gibt es im Palmetum auch ein Café oder Restaurant?

Ein Café oder Restaurant gibt es im Palmetum Santa Cruz bisher nicht. Wenn du einmal oben angekommen bist, findest du dort ausschließlich Pflanzen und Gehwege. Daher ist es ratsam, dass du eine Flasche Wasser mit in den botanischen Garten nimmst. Am Eingang gibt es auch einen Getränkeautomaten, an dem du dir verschiedene Kalt-Getränke kaufen kannst.

Nach deinem Besuch im Palmetum kannst du im benachbarten Restaurant „La Ruta Grill“ essen. Hier gibt es vor allem amerikanisches Essen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Restaurant hat Dienstags bis Samstags von 12 bis 24 Uhr geöffnet. Sonntags öffnet es von 12 bis 17:30 Uhr und Montags ist Ruhetag.

Alternativ gibt es viele Fast Food Restaurants im nicht weit entfernten Einkaufszentrum Centro Comercial Meridiano. Hier findest du z.B. KFC und Subway. Darüberhinaus bietet auch das Bistro des Auditorio Tenerife einige Speisen an. Das Bistro ist vor allem dann gut geeignet, wenn du gerne Kaffee und Kuchen zu dir nehmen möchtest. Während der Schulferien (z.B. im August) ist das Bistro jedoch geschlossen.

Gibt es im botanischen Garten Toiletten?

Gepflegte Toiletten nach europäischen Standard sind im Palmetum Santa Cruz an zwei Stellen vorhanden. Zum einen gibt es Toiletten im Eingangsbereich zwischen der Kasse und dem Ausstellungsraum. Zum anderen findest du oben im botanischen Garten Toiletten am Anfangsbereich, nachdem die Steigung hinauf endet.

Fazit – Lohnt sich ein Besuch im Palmengarten Santa Cruz?

Sofern du gerne Pflanzen magst und dich vor allem für Palmen interessierst, ist das Palmetum Santa Cruz definitiv einen Besuch wert. Faszinierend ist insbesondere, wie unterschiedlich Palmen aussehen können. Inmitten der trubeligen Hauptstadt Santa Cruz bietet dir der botanische Garten zudem einen Ort der Ruhe. 40 Meter über dem Meer hörst du so gut wie keine Autogeräusche mehr.

Palmengarten Santa Cruz Meer
Der Palmengarten Santa Cruz bietet dir eine schöne Aussicht aufs Meer

Die Wege im Palmengarten sind hübsch angelegt und gepflegt. Daher kannst du hier gut einen Spaziergang machen. Auch mehrere Bänke sind im botanischen Garten vorhanden, auf denen du ausruhen, beobachten und entspannen kannst. Da es im Palmetum vor allem in den Sommermonaten recht warm sein kann, solltest du an eine Flasche Wasser und gegebenenfalls auch einen Sonnenschutz denken.

Wie ist deine Meinung zum Palmengarten Santa Cruz? Warst du selber schon einmal hier und möchtest deine Erfahrungswerte gerne teilen? Dann kannst du dies gerne über die Kommentarfelder unter diesem Beitrag tun. Auch Fragen sind hier gerne willkommen.

Wir danken dir für deine Aufmerksamkeit und wünschen dir eine schöne Zeit auf Teneriffa.

Alles Liebe

Jenny & Christian

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Unser neuer E-Book Reiseführer zu Teneriffa ist da :-)

Auf 122 Seiten erwarten dich die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps. Hiermit kommt in deinem Urlaub garantiert keine Langeweile auf.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.