// Keine Kommentare
Anzeige

Der Wasserfall Los Tilos (auf Spanisch “Cascada De Los Tilos”) ist eine der Sehenswürdigkeiten auf La Palma, die uns besonders gut gefallen hat. Denn beeindruckend ist hier nicht nur der Wasserfall selbst. Auch der Weg dorthin und die außergewöhnliche Natur haben uns in ihren Bann gezogen. Und das Schönste daran: Du musst nicht erst zwei Stunden bergauf und bergab laufen, bis du Los Tilos erreichst. Schon nach ca. 10 bis 15 Minuten stehst du vor dem ca. 22 Meter hohen Wasserfall.

Auf dem Weg dorthin läufst du an einem nach oben offenen Wasserkanal (ähnlich der Levadas auf Madeira) vorbei. Zudem durchquerst du zwei Tunnel. Die Tunnel sind jedoch hoch genug, um aufrecht hindurch zu gehen. Selbst Christian mit seinen knapp 2 Meter Körpergröße musste sich kein einziges Mal bücken. Im Internet liest man manchmal, dass hier Taschenlampen ratsam wären. Wir finden jedoch, dass man auch ohne Taschenlampe problemlos durch die Tunnel durchlaufen kann. Zwischendurch gibt es sogar eine Lampe, die eine besonders dunkle Stelle erhellt.

Schon dieser Weg ist aus unserer Sicht eindrucksvoll. Fern von Städten und Straßenlärm tauchst du hier in eine Natur ein, die deine Gedanken schell frei macht. Zumindest geht es uns immer so, wenn wir uns in einer so schönen Landschaft befinden. Der Wasserfall selbst ist wohl vor allem im Winter und Frühling eindrucksvoll. Denn je mehr es vorher geregnet hat, desto imposanter ist der hinabfallende Wasserstrahl natürlich.

Während vor einigen Millionen Jahren Lorbeerwälder in Europa noch recht verbreitet waren, gibt es diese mittlerweile nur noch auf einigen Kanaren-Inseln, Madeira und den Azoren. Bei Los Tilos kannst du ein Gebiet des Lorbeerwalds erkunden. Umgangssprachlich bezeichnen viele Besucher die Region auch als Dschungel oder Urwald, da das viele Grün, die Moose und Farne diesen Charakter erzeugen.

Größe Wasserfall Los Tilos
Im Vergleich zu Christian kannst du gut sehen, dass der Wasserfall wirklich hoch ist

Los Tilos – 8 wichtige Infos für deinen Besuch

Um deinen Besuch möglichst positiv und unproblematisch zu gestalten, haben wir nachfolgend die 8 wichtigsten Informationen zusammen getragen. Falls du noch Fragen oder Tipps zu Los Tilos hast, kannst du uns gerne schreiben. Hinterlasse hierzu am besten einen Kommentar unter dem Beitrag.

Sofern du auf der Insel gerne mehr wandern möchtest, können wir dir übrigens den AnzeigeRother Wanderführer für La Palma empfehlen. Hier findest du 69 Küsten- und Bergwanderungen, die mithilfe von GPS-Daten einfach zu finden sind.

Nr. 1: Öffnungszeiten, beste Besuchszeit & Eintritt

Normalerweise kannst du Los Tilos rund um die Uhr besichtigen. Es gibt also keine festen Öffnungszeiten. Allerdings wird der Wasserfall nicht beleuchtet, sodass ein Besuch nur bei Tageslicht Sinn macht. Nach starken Regenfällen oder Sturm kann es aber auch vorkommen, dass der Zugang zum Wasserfall kurzfristig geschlossen wird. Dies dient zur Sicherheit der Besucher. Sobald das Betreten der Wege wieder gefahrlos möglich ist, wird der Zugang entsprechend wieder geöffnet.

Wie bei fast allen Sehenswürdigkeiten auf La Palma, ist es auch bei Los Tilos tendenziell zwischen 11:00 und 15:00 Uhr am vollsten. Sofern du den Wasserfall also lieber für dich alleine haben möchtest, solltest du am besten in den frühen Morgenstunden oder nachmittags ab ca. 16:00 Uhr hierher kommen.

Wir selbst waren an einem Samstag Ende November in der “Hauptzeit” zwischen 13:00 und 15:00 Uhr vor Ort. Selbst zu dieser Zeit gab es Momente, in denen wir den Wasserfall komplett für uns alleine hatten. Auch das Parken war kein Problem und wir haben schnell eine freie Lücke gefunden. Insgesamt fanden wir es daher überraschend leer. Wir wissen allerdings nicht, ob es zu anderen Jahreszeiten eventuell voller wird.

Im Internet liest man teilweise, dass der Wasserfall in den Sommermonaten auch ausgetrocknet sein kann. Zudem soll es an Feiertagen besonders voll werden.

Eine Eintrittsgebühr für Los Tilos gibt es übrigens nicht. Weder das Parken noch der Zugang zum Wasserfall sind kostenpflichtig (Stand November 2019).

Wasserstrahl Los Tilos
Der Wasserfall fließt aus ca. 22 Metern Höhe den begrünten Fels hinunter

Nr. 2: Anreise und Parken

Die Anreise zu Los Tilos ist am einfachsten mit dem Auto bzw. Mietwagen möglich. Wir selbst waren ebenfalls mit dem Mietwagen auf La Palma unterwegs und haben für “unser” Auto mit Vollkasko-Versicherung ca. 19,77 Euro pro Tag gezahlt (Mietdauer: 17 Tage). Der Wagen war von Cabrera Medina (in Kooperation mit Cicar). Hier gibt es sogar Baby- und Kindersitze kostenfrei dazu und du kannst auch kostenlos einen zweiten Fahrer registrieren.

Aufgrund der integrierten Vollkasko-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung) ist Cicar / Cabrera Medina aber nicht der kostengünstigste Anbieter. Um einen besseren Preis zu finden, empfehlen wir dir einen Preisvergleich über AnzeigeAuto Europe und/oder AnzeigeBilliger Mietwagen.

Der Wasserfall gehört zur Region San Andrés y Sauces und liegt im Nordosten von La Palma. Der Weg hierher führt dich zunächst über die LP-1, von der aus du dann auf die LP-31 wechselt. Die LP-31 ist eine Einbahnstraße, die auch einen breiten Fußgänger- und Radfahrer-Streifen hat. Von hier aus kannst du die Brücke der LP-1 gut sehen.

Brücke LP-1 Los Sauces
Hier siehst du die Brücke der LP-1

Von der LP-31 biegst du dann auf die teils einspurige Zufahrtsstraße LP-105 ab. Es gibt einige Stellen, die für zwei Fahrzeuge zu eng sind. Daher solltest du möglichst vorausschauend fahren und bei Gegenverkehr frühzeitig in einer der Haltebuchten stoppen. Der Weg ist teilweise auch beschildert.

Wir haben zur Navigation Google Maps genutzt, was wunderbar funktioniert hat. Gib als Adresse entweder “Wasserfall von Los Tilos” (hier gibts die verlinkten Koordinaten) oder das Besucherzentrum “Area Recreativa y Centro de Visitantes Los Tilos” ein (die Koordinaten hierzu öffnen sich über diesen Link).

Parkmöglichkeiten

Am Ende der Straße (es ist eine Sackgasse) befinden sich mehrere Parkmöglichkeiten. Vom ersten Parkplatz aus läufst du ca. 4 bis 5 Minuten bergab zur zweiten Parkfläche, wo es auch Halte- und Wendemöglichkeiten für Busse gibt. Der kurze Wanderweg zum Wasserfall beginnt zwischen der zweiten Parkfläche und dem Besucherzentrum. Daher empfehlen wir dir, je nach Verfügbarkeit lieber auf der zweiten Parkfläche als auf der ersten zu parken.

Das Besucherzentrum liegt ganz am Ende der Straße, wo du ebenfalls noch Parkplätze findest. Diese befinden sich kurz vorher, gehören jedoch offiziell zum Restaurant. Das Parken ist auf allen Flächen kostenlos.

Straße LP-105 La Palma
Die Straße LP-105 ist mehr oder weniger einspurig. Zwischendurch gibt es aber immer wieder Haltebuchten, die breit genug sind.

Anreise per Bus

Unseres Wissens nach gibt es leider keinen öffentlichen Bus, der bis zum Los Tilos Wasserfall fährt. Die Bus-Verbindungen enden im Ort Los Sauces. Diesen erreichst du von Santa Cruz de la Palma mit der Bus-Linie 100. Die Fahrt von Santa Cruz de la Palma dauert ca. 35 Minuten. Die Fahrzeiten der Linie 100 kannst du unter diesem Link nachschauen (Seite 14 des PDF-Dokuments). Von San Andrés und Puerto Espíndola fährt die Bus-Linie 4 nach Los Sauces (siehe Seite 2 des verlinkten PDF-Dokuments).

Die nächst gelegene Bus-Haltestelle heißt “Bar Las Tejas A” (hier kommst du zu den Koordinaten bei Google Maps). Von hier beträgt der Weg bis zum Wasserfall ca. 1 Stunde (3,8 Kilometer). Wie auf La Palma üblich, gibt es unterwegs einige Steigungen, sodass die 3,8 Kilometer Wegstrecke etwas länger dauern. Du läufst dabei parallel zu den Straßen LP-31 und LP-105, die auch mit dem Auto genutzt werden. Die Strecke ist aus unserer Erfahrung aber nicht allzu stark befahren. Entlang der LP-31 gibt es zudem einen durch Leitplanken (Steinblöcke) geschützten Fußweg.

Den Weg, den du von der Bus-Haltestelle (Linie 100) aus läufst, kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Auf dem Rückweg kannst du dann auch zur Bus-Haltestelle “Rest Los Nacientes B” gehen (hier gelangst du zum Standort). Die Entfernung beträgt ebenfalls 3,8 Kilometer, sodass die Länge des Wegs identisch ist.

Nr. 3: Schwierigkeitsgrad der Wanderung zum Wasserfall

Wenn du “nur” vom Parkplatz aus zum Wasserfall läufst, ist die Wanderung kurz und recht einfach. Der Weg führt dich zunächst hinauf. Falls du die wenigen Parkplätze nutzt, die zum Restaurant gehören, läufst du zunächst kurz bergab. Der Wasserfall ist nicht ausgeschildert, aber aus unserer Erfahrung dennoch gut zu finden. Du folgst dem kleinen Weg, der nach links abzweigt (sofern du vorher bergauf gegangen bist). Am Weg endet die Leitplanke. Zur einen Seite gibt es eine kleine Steinmauer, zur anderen Seite einen Holzzaun.

Beginn Wanderweg Cascada De Los Tilos
Hier siehst du den Eingang zum Wanderweg

Der kleine Weg führt dich dann ohne große Steigungen am Wasserkanal entlang. Du läufst durch zwei Tunnel, die aber ebenfalls leicht zu durchqueren sind. Über einige Steine und einen kleinen Bachlauf geht es dann weiter zum Wasserfall. Bei uns war der Bachlauf harmlos, da nicht allzu viel Wasser vorhanden war. Wir konnten ihn gut überqueren ohne nasse Füße zu bekommen 😉 Je nachdem, wie viel es vorher geregnet hat, könnte hier aber ggf. auch etwas mehr Wasser vorhanden sein.

Vom Beginn des kurzen Wanderwegs bis zum Wasserfall läufst du nur ca. 10 Minuten. Da die Wanderung kurz ist und keine “Bergsteiger-Fähigkeiten” benötigt werden, würden wir den Schwierigkeitsgrad als leicht einstufen. An der Seite des Wasserfalls führen noch ein paar Stufen hinauf. Von hier hast du nochmals eine andere Perspektive auf den Wasserfall, sodass sich der kurze Aufstieg von vielleicht 2 Minuten aus unserer Sicht auch lohnt.

Nr. 4: Empfohlene Besuchsdauer

Wenn du “nur” den kurzen Weg zum Wasserfall absolvieren möchtest, reichen 30 Minuten Besuchsdauer theoretisch schon aus. Wir empfehlen dir jedoch, noch etwas länger bei Los Tilos zu verweilen. Denn die Natur hier ist wirklich toll. Du siehst hier vor allem Lorbeerwald (Laurisilva), Farne und Moose. Der Lorbeerwald ist besonders einzigartig, der er in dieser Form nur noch auf den Kanaren, Madeira und den Azoren existiert. Er konnte sich auf La Palma ausbreiten, da die Passatwolken hier für ausreichend Niederschlag sorgen.

Anzeige

Wenn du gerne etwas abenteuerlicher unterwegs bist, kannst du dem Weg hinter dem Wasserfall weiter folgen. Recht schnell musst du hier etwas klettern, um die großen Steine weiter hinaufzukommen. Wenn du weiterläufst, kannst du noch ca. 15 bis 20 Minuten lang durch die schöne Natur laufen, bis du am Ende der Schlucht landest. Ab hier geht das Trekking dann mehr ins Bergsteigen über, sodass wir an dieser Stelle wieder umgedreht sind.

Wenn du mehr über Los Tilos erfahren möchtest, lohnt sich zudem auch ein Blick ins Besucherzentrum. Das Besucherzentrum ist täglich von 9:00 bis 17:30 Uhr geöffnet. Es informiert über die Entstehungsgeschichte von Los Tilos und bietet hierzu eine kleine Ausstellung. In einem ca. 10-minütigen Film kannst du beispielsweise auch auf Deutsch etwas zur Entstehung des Lorbeerwalds lernen.

Ohne eine der größeren Wanderungen zu absolvieren (mehr dazu unter Nr. 8), raten wir dir daher ca. 2 Stunden für den Besuch von Los Tilos einzuplanen.

Nr. 5: Sanitäranlagen und Gastronomie vor Ort

Öffentliche Toiletten findest du im Besucherzentrum am Ende der Straße (LP-105). Hier gibt es auch ein Restaurants namens “Casa Demetrio“. Das Restaurant ist täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr geöffnet. Wir waren dort selbst nicht essen, allerdings wird das Restaurant von Besuchern nicht allzu gut bewertet. Du solltest also evtl. nicht mit den höchsten kulinarischen Anforderungen hierher kommen 😉

Nachfolgend findest du einen Auszug aus der Speisekarte des Casa Demetrio (Stand November 2019):

  • Kanarische Kartoffeln: 3 Euro
  • Kichererbsen-Eintopf: 3,50 Euro
  • Suppe des Tages: 3.50 Euro
  • Süßkartoffeln mit Honig: 4 Euro
  • Gegrillter Käse mit Honig oder Pfeffersauce: 5 Euro
  • Salatschüssel: 6 Euro
  • Schweine-Steak vom Grill mit Beilage: 7,50 Euro
  • Kaninchen: 8,50 Euro
  • Fischfilet mit Beilage: 9 Euro
  • Schweinebraten: 15 Euro

Nr. 6: Barrierefreiheit

Für Menschen im Rollstuhl ist Los Tilos leider nicht gut geeignet. Du kannst dich zwar auf der Straße LP-105 barrierefrei bewegen. Aber sobald es dann Richtung Wasserfall oder zu den Aussichtspunkten hinaufgeht, endet die Barrierefreiheit leider. Auch für Menschen mit Gehbehinderung sind die Wege herausfordernd. Christian hat den Weg zum Wasserfall aber trotz Fußlähmung gut schaffen können.

Für Kinderwagen oder Buggys sind die Wege ebenfalls nicht geeignet. Wir hatten unseren kleinen Sohn (zum Zeitpunkt der Wanderung ca. 3,5 Monate alt) in der Babytrage dabei. Das hat super funktioniert, sodass wir es empfehlen können. Wir nutzen die AnzeigeBabytrage von Marsupi, die sich bis zu einem Gewicht von 15 Kilogramm eignet.

Nr. 7: Empfohlene Kleidung und Proviant

Da es bei Los Tilos häufiger zu Niederschlägen kommen kann, ist es immer gut, hier eine leichte Regenjacke dabei zu haben. Vor allem dann, wenn du die längeren Wanderungen absolvieren möchtest (mehr dazu unter Punkt 8). Das Wetter kann hier auch schnell umschlagen, sodass du auf längeren Wegen auf einen Wetterwechsel vorbereitet sein solltest. Uns hat bei gutem Wetter Ende November ein T-Shirt kombiniert mit langer bzw. kurzer Hose aber vollkommen ausgereicht.

Zudem sind Wanderschuhe oder mindestens Turnschuhe ratsam. Sandalen oder Flip Flops eignen sich aus unserer Sicht nicht für die Wege, da diese zu wenig Halt und eine zu hohe Verletzungsgefahr an den Steinen bieten. Da es unterwegs keinen Kiosk gibt, solltest du auch ausreichend Trinkwasser und ggf. Proviant mitnehmen. Das Wasser, das durch die offenen Kanäle fließt, ist übrigens kein Trinkwasser.

Übrigens: Es gab sogar einige Besucher, die spontan im Wasserfall gebadet haben. Komplett nackt oder auch in Unterwäsche. Die Spanier scheinen da recht locker zu sein 😉 Wenn du auch eine Erfrischung unter dem Wasserstrahl genießen möchtest, kannst du auch Badesachen, ein Handtuch und trockene Unterwäsche zum Wechseln mitnehmen. Umkleide-Möglichkeiten gibt es allerdings nicht, sodass du evtl. noch ein Tuch zum Vorhalten mitnehmen solltest.

Wasserfall Los Tilos La Palma
Dort, wo der Wasserfall auf den Boden trifft, kannst du theoretisch auch eine “Natur-Dusche” nehmen

Nr. 8: Weitere Wanderungen in der Umgebung

Da die Landschaft rund um Los Tilos besonders grün ist, lohnen sich hier noch weitere Wanderungen. Im Besucherzentrum erhältst du nähere Informationen hierzu. Wir haben die Wanderungen nicht selbst absolviert, aber listen nachfolgend gerne die Wander-Möglichkeiten auf.

Wanderung zum Mirador Espigón Atravesado

Start: Am Besucherzentrum

Länge: Ca. 3 Kilometer pro Strecke mit etwa 270 Höhenmetern Unterschied

Dauer: Ca. 2,5 bis 3 Stunden

Hinweise: Das letzte Stück des Wanderwegs ist schmal, sodass du hier besonders vorsichtig laufen solltest. Es gibt jedoch Holzgeländer zur Sicherheit. Die Aussichtsplattform selbst ist klein und bietet nur wenigen Personen Platz. Dafür genießt du oben viel Ruhe und kannst bei klarer Sicht über die grünen Wälder von Los Tilos schauen. Der Aussichtspunkt befindet sich auf 754 Metern Höhe.

Eindrücke der Wanderung sowie des Aussichtspunktes erhältst du im nachfolgenden (Foto-)Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wanderung zum Mirador de las Barandas

Start: Am Besucherzentrum

Länge: Ca. 1,3 Kilometer pro Strecke mit teils steilen Anstiegen auf dem Hinweg (du passierst ca. 700 Stufen)

Dauer: Ca. 45 bis 60 Minuten für den Aufstieg, ca. 30 Minuten für den Abstieg (insgesamt solltest du ca. 1,5 bis 2 Stunden Zeit einplanen)

Hinweise: Der Weg kann bei regnerischem Wetter teilweise rutschig und glitschig sein. Daher solltest du vorsichtig laufen und ggf. für zusätzliche Stabilität durch Wanderstöcke sorgen. Am Aussichtspunkt gibt es auch Bänke und Tische zum Verweilen (teilweise auch überdacht). Hier kannst du gut ein kleines Picknick machen, bevor du später wieder hinab wanderst. Am besten absolvierst du die Wanderung bei gutem Wetter, da die Aussicht ansonsten evtl. durch Wolken verhangen sein kann. Der Weg verläuft durch schattige, grüne Wälder.

Das nachfolgende (Foto-)Video zeigt dir schöne Eindrücke des Wanderwegs sowie der Aussicht. Zu Beginn siehst du zudem noch Bilder vom Los Tilos Wasserfall, die sicher auch interessant sind 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wanderung zu den Quellen “Nacientes de Marcos y Cordero”

Von Los Tilos aus kannst du auch die beliebte Wanderung zu den Quellen “Nacientes de Marcos y Cordero” starten. Sie führt durch 13 Tunnel hindurch und gilt oft als schönste Wanderung auf ganz La Palma. Viele kennen sich auch als “Kanalwanderung auf La Palma”. Die Tunnel wurden mühsam in die Felsen geschlagen, um das Quellwasser hinab transportieren zu können. Es wird bis heute überwiegend zur Bewässerung der Bananen-Plantagen genutzt.

Die Tunnel kannst du teilweise nur gebückt passieren. Unterwegs kannst du zudem einige Wasserfälle anschauen. Da die Tunnel nicht beleuchtet sind, benötigst du hier eine Taschenlampe bzw. Stirnleuchte. Eine Anzeigewasserdichte Stirnleuchte ist dabei noch besser, damit du die Hände zum Abstützen frei hast. Da es in den Tunneln teilweise auch nass werden kann (vor allem in Tunnel Nr. 12) ist eine Regenjacke zudem wichtig. In Tunnel 12 wirst du sonst wirklich pitschnass 😉

Von Los Tilos aus kannst du ein Allrad-Taxi nehmen. Die Fahrt bis zum Ausgangspunkt der Wanderung kostet 15 Euro pro Person. Damit die Taxis fahren, müssen mindestens 4 Personen zusammenkommen. Die Fahrt beginnt am Holzhäuschen, das sich am ersten Parkplatz von Los Tilos befindet. Die Telefonnummer zur Reservierung des Taxis lautet +34 616 418 847. Die Fahrt mit dem Allrad-Taxi dauert ca. 45 Minuten und führt dich über steiles, holpriges Gelände.

Du startest den Weg dann auf ca. 1.400 Höhenmetern. Durch die 13 Tunnel führt der Weg bis zu den Cordero-Quellen. Hier kannst du entweder umdrehen und zurück zum Casa del Monte laufen oder den steilen und anstrengenden Abstieg nach Los Tilos wagen. Hierfür sind AnzeigeWanderstöcke hilfreich. Für die gesamte Wanderung solltest du trittsicher sein und eine gute Kondition aufweisen. Manche Tunnel sind sehr eng, rutschig und niedrig.

Weiterführende Informationen zur Kanalwanderung

Start: Casa del Monte

Hierher solltest du dich mit dem Allrad-Taxi bringen lassen. Die Allrad-Taxis fahren ab ca. 9:00 Uhr von Los Tilos. Das letzte Taxi, das sich vom Casa del Monte zurückbringt, fährt gegen 15:00 Uhr. Du solltest die Rückfahrt mit dem Taxifahrer absprechen.

Dauer: Ca. 3 bis 3,5 Stunden ab und zurück zum Casa del Monte (oder ca. 6 bis 6,5 Stunden, wenn du den Weg nach Los Tilos hinunterlaufen möchtest, statt wieder mit dem Taxi zu fahren)

Länge: Ca. 4,5 Kilometer bis zu den Cordero-Quellen (wenn du denselben Weg zurück läufst, sind es ingesamt also ca. 9 Kilometer)

Einen guten Eindruck der Kanalwanderung erhältst du im nachfolgenden Video. Dort siehst du auch gut, wie eng und nass es in den Tunneln teilweise ist 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit: Wie lohnenswert ist Los Tilos und für wen eignet sich der Ausflug?

Los Tilos ist zusammen mit dem Roque de los Muchachos wohl der Ort, der uns auf La Palma am meisten gefallen hat. Obwohl wir hier “nur” den vergleichsweise kurzen Weg zum Wasserfall und etwas dahinter gegangen sind, fanden wir die üppig-grüne Natur mehr als eindrucksvoll. Die Farne, Moose und der Lorbeerwald lohnen aus unserer Sicht auf jeden Fall einen Besuch. Auch der ca. 22 Meter hohe Wasserfall, der die Felsschlucht hinabstürzt, hat uns gut gefallen.

Den Videos nach sind auch die Wanderwege zu den Aussichtspunkten bzw. zu den Quellen “Nacientes de Marcos y Cordero” sehr lohnenswert. Hierbei solltest du möglichst einen Tag mit gutem Wetter (klarer Sicht) abpassen. Zudem benötigst du dann deutlich mehr Zeit und eine gute Kondition.

Ein Ausflug nach Los Tilos eignet sich prinzipiell erst mal für viele Personen. Familien mit (kleinen) Kindern oder Babys können den kurzen Weg zum Wasserfall gut absolvieren. Auch für Menschen, die schon älter sind oder nicht mehr allzu gut zu Fuß ist die kurze Strecke mit etwas Trittsicherheit passierbar. Barrierefrei ist der Weg allerdings nicht, sodass Rollstuhlfahrer hier leider keine Chance haben.

Schlucht Barranco del Agua La Palma
Die Schlucht hinter dem Wasserfall eignet sich noch gut für ein kurzes Trekking

Für alle, die gerne längere und anspruchsvollere Wanderungen mögen, eignen sich die Wege zu den Aussichtspunkten und den Quellen von Marcos y Cordero. Hierbei ist Los Tilos jeweils der Ausgangspunkt.

Wir hoffen, dass dieser Beitrag dir bei der Planung deiner Reise nach La Palma weiterhilft. Falls du noch Fragen hast, Tipps teilen oder ein Feedback hinterlassen möchtest, schreibe uns gerne einen Kommentar. Hierfür gibt es das Kommentarfeld unterhalb des Beitrags. Wir würden uns freuen von dir zu lesen 🙂

Alles Liebe und eine tolle Zeit auf La Palma wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
Unser Lieblings-Reiseführer für La Palma
111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss

111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss: Reiseführer
Anzeige
Wir selbst mögen Reiseführer, in denen man nicht mit Textwüsten erschlagen wird ;-) Kurz, prägnant und mit aussagekräftigen Bildern. So lieben wir Reiseführer! Wenn es dir auch so geht, ist der Reiseführer "111 Orte auf La Palma, die man gesehen haben muss" unser Tipp für dich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.