10 interessante Orte auf Lanzarote, die du sehen solltest

// 2 Kommentare

Anzeige

Man kann sich wohl darüber streiten, ob Lanzarote eine „schöne“ Insel im klassischen Sinne ist. Aber über eine Frage sind sich eigentlich alle Besucher einig: Die Insel ist außergewöhnlich. Denn Lanzarote beherbergt viele einzigartige und bizarre Landschaften, die manchmal fast schon so wirken, als wärst du auf einem anderen Planeten. In diesem Beitrag stellen wir dir 7 interessante Orte auf Lanzarote vor, deren Landschaft besonders außergewöhnlich ist.

Lanzarote ist die nördlichste Insel der Kanaren und gehört zum EU-Land Spanien. Ihre Entstehungsgeschichte hängt mit zahlreichen Vulkanausbrüchen zusammen. Alles begann dabei vor etwa 36 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit sorgten Vulkanausbrüche dafür, dass der Sockel der Kanaren-Insel entstand. Die ersten Landschaften oberhalb der Meeresoberfläche entstanden dann vor ca. 15,5 Millionen Jahren.

Neben der faszinierenden Vulkan-Landschaft wird das Bild von Lanzarote heute auch durch den interessanten Bebauungsstil geprägt. Denn fast alle Häuser und Bauwerke auf der Insel sind weiß. Hinzu kommen häufig grüne Türen und Fensterrahmen. Am einheitlichen Baustil auf Lanzarote hatte vor allem der kanarische Künstler César Manrique einen entscheidenden Anteil. Durch seinen Einfluss hebt sich Lanzarote heute deutlich vom Erscheinungsbild der übrigen Kanaren-Inseln ab.

Spannende Orte auf Lanzarote Volcán El Cuervo
Unsere Liste über interessante Orte auf Lanzarote enthält auch einige Vulkan-Landschaften wie hier den Volcán El Cuervo

10 interessante Orte auf Lanzarote, die du sehen solltest

Obwohl Lanzarote auch schöne Städte beherbergt, möchten wir uns in diesem Beitrag auf die ausgefallenen Landschaften der Insel konzentrieren. Unsere 10 interessanten Orte auf Lanzarote sind also vor allem etwas für Naturliebhaber. Sofern du eher an Städten interessiert bist, empfehlen wir dir die folgenden Orte auf der Insel:

  • Teguise: Lanzarotes ehemalige Hauptstadt im Landesinneren
  • Arrecife: Die heutige Insel-Hauptstadt
  • El Golfo: Lanzarotes schönstes Fischerdorf
  • Haría: Das sogenannte „Tal der 1.000 Palmen“
  • Yaiza: Wo die ersten Siedlungen auf Lanzarote entstanden

Um alle Orte auf Lanzarote einfach erreichen zu können, ist ein Mietwagen die beste Wahl. Wir empfehlen dir dabei, bereits am Flughafen ein Mietauto zu holen. Denn hier erhältst du in der Regel günstigere Preise als innerhalb der Touristen-Orte. Mache vor der Mietwagen-Buchung am besten einen Preis-Vergleich im Internet. Wir raten dir hierbei zum AnzeigeVergleichsportal von Billiger Mietwagen. Auf diese Weise haben wir für unseren Mietwagen auf Lanzarote beispielsweise nur 9 Euro pro Tag inklusive Vollkasko-Versicherung gezahlt.

El Golfo Fischerort Küste Lanzarote
Der Fischerdorf El Golfo ist einer der Orte auf Lanzarote, die aus unserer Sicht besonders sehenswert sind

Nr. 1: Timanfaya Nationalpark

Der wohl interessanteste Ort auf Lanzarote ist der Timanfaya Nationalpark. Wenn du nach Lanzarote reist, solltest du hier mindestens einmal gewesen sein. Denn hier befindet sich quasi das Zentrum der sogenannten Mond-Landschaft. Im Nationalpark vereinen sich ingesamt 32 Vulkan-Krater, die überwiegend nach dem letzten Vulkanausbruch im Jahr 1824 auf der Insel entstanden sind.

Um das Herzstück des Nationalparks sehen zu können, musst du in den kostenpflichtigen Teil fahren. Gegen eine Eintrittsgebühr von 10 Euro pro Person (5 Euro für Kinder) kannst du hier an einer Bus-Tour teilnehmen. Der Bus fährt dich dann etwa 40 Minuten lang durch die außergewöhnliche Landschaft hindurch. Unterwegs erhältst du zudem zahlreiche Informationen über den Nationalpark durch Tonband-Ansagen. Diese werden auch auf Deutsch durchgesagt.

Die Krater-Landschaft, die du während der 14 Kilometer langen Bus-Fahrt sehen kannst, erleuchtet je nach Lichteinstrahlung in verschiedenen Farben. Sofern Sonnenlicht auf die Krater trifft, sehen diese häufig besonders rot aus. Daher werden die Krater des Nationalparks auch als Feuerberge bezeichnet. Dabei ist die vulkanische Aktivität der Feuerberge bis heute vorhanden.

Feuerberge Timanfaya Nationalpark Lanzarote interessante Orte
Auf Lanzarote gibt es unserer Meinung nach keinen interessanteren Ort als den Timanfaya Nationalpark

Interessant zu sehen

Einen guten Eindruck der vulkanischen Kräfte erhältst du bei der Vorführung vor dem Restaurant El Diabolo. Hier befindet sich auch der Parkplatz für Autos, an dem du dann in den Bus umsteigst. Vor dem Restaurant wird alle paar Minuten ein Eimer mit Wasser in einen Schacht gegossen. Da die Erdwärme der Vulkan-Landschaft bis heute bei ca. 600 Grad Celsius liegt, verdampft das hineingegossene Wasser sofort und schießt als eindrucksvolle Wasserfontäne in die Luft empor.

Zudem kannst du auch einige Lava-Kiesel in die Hand nehmen und dabei die immer noch vorhandene Erdwärme selbst spüren. Bei einer anderen Vorführung wird zudem etwas Stroh auf den Boden gelegt. Durch die Wärme der Erdoberfläche entzündet sich dieses von alleine.

Weitere Informationen zu diesem interessanten Ort auf Lanzarote erhältst du auch in unserem Beitrag Timanfaya Nationalpark – 10 Tipps für deinen Besuch.

Standort des Nationalparks (El Diabolo Restaurant) bei Google Maps aufrufen »

Lanzarote interessante Orte Feuerberge Timanfaya Kamelreiten
Ein Teil der Feuerberge ist auch im Rahmen einer kurzen Kamel-Safari erschlossen

Nr. 2: Volcán El Cuervo

Der Vulkan-Krater „Volcán El Cuervo“ gehört ebenfalls zum Timanfaya Nationalpark. Er befindet sich am östlichen Rand des Nationalparks nahe der LZ-56. Hier gibt es an der Seite einen kostenfreien Parkplatz, von dem aus du eine Wanderung starten kannst. Der Weg führt dich in ca. 15 Minuten zum Krater. Das besondere dabei ist, dass du diesen Krater dann auch von innen betreten kannst. Ein einfacher Wanderweg führt dich mitten in den Krater hinein.

Zudem kannst du den Volcán El Cuervo auch einmal umrunden und dabei die ausgefallene Landschaft des Nationalparks aus verschiedenen Perspektiven sehen. Da der Vulkan-Krater mittlerweile kein Geheimtipp mehr ist, empfehlen wir dir eine Wanderung am frühen Morgen oder am späteren Nachmittag. Dann hast du sogar die Chance, dass dir der Vulkan-Krater ganz alleine gehört.

Koordinaten des Volcán El Cuervo bei Google Maps öffnen »

Lanzarote interessante Orte Volcán El Cuervo
Zum Volcán El Cuervo führt ein Wanderweg, der dich ins Innere des Vulkan-Kraters bringt

Nr. 3: Gesteinsformationen in El Mojón

Ein besonders interessanter Ort auf Lanzarote erwartet dich zudem in El Mojón. Hier befindet sich die sogenannte „Stratified City“ entlang der LZ-404. Die Stratified City zeigt dir außergewöhnliche Gesteinsformationen, die die unterschiedlichsten Formen aufweisen. Da hier von Jahr zu Jahr auch Abtragungen der Gesteinsschichten erfolgen, verändern die Gesteinsformationen zudem auch regelmäßig ihr Erscheinungsbild. Sie schimmern überwiegend in grauen Farben, die je nach Sonneneinstrahlung heller oder dunkler wirken.

Vor Ort kannst du durch die Gesteinsformationen teilweise auch hindurchlaufen oder auf einige der Felsen hinaufsteigen. Manche erreichen eine Höhe von bis zu 5 Metern. Da die Stratified City bisher nicht allzu bekannt ist, triffst du hier meist nicht viele Menschen an. Man kann also durchaus noch von einem Geheimtipp sprechen. Der Eintritt sowie der Parkplatz vor den Gesteinsformationen sind kostenfrei.

Standort der Stratified City bei Google Maps anzeigen »

Interessante Orte auf Lanzarote Gesteinsformationen
Interessante Orte auf Lanzarote, die nicht allzu bekannt sind: Die Gesteinsformationen gehören definitiv in diese Kategorie

Nr. 4: Die Lava-Röhre der Cueva de los Verdes

Ein weiterer interessanter Ort auf Lanzarote befindet sich an der Ostküste der Insel. Hier kannst du während einer 45-minütigen Führung die Cueva de los Verdes besichtigen. Es handelt sich hierbei um eine insgesamt 7 Kilometer lange Lava-Röhre, von der etwa 1 Kilometer begehbar ist. Die Lava-Röhre ist durch einen Ausbruch des Corona Vulkans entstanden, der ca. 3.000 Jahre zurückliegt. Früher nutzen die Bewohner Lanzarotes die Lava-Röhre einmal dazu, um sich vor Piratenangriffen zu verstecken.

Seit dem Jahr 1964 ist die Cueva de los Verdes nun auch für den Tourismus erschlossen. Die kanarischen Künstler Jesús Soto und César Manrique gestalteten die Lava-Röhre durch Licht-Installationen zu einer Art Kunstobjekt um. Während der Führung werden die verschiedenen Lava-Schichten hierbei durch gezielte Belichtungen in Szene gesetzt. Auch ein Konzertsaal ist in der Cueva de los Verdes entstanden. Hier werden bis heute regelmäßig Musik-Veranstaltungen durchgeführt.

Die Cueva de los Verdes ist täglich von 10 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. Während der Sommer-Saison zwischen dem 15. Juli und 15. September gelten zudem verlängerte Öffnungszeiten bis 18 Uhr. Die Eintrittsgebühr beträgt 9,50 Euro für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren. Kinder zwischen 7 und 12 Jahren zahlen mit 4,75 Euro den halten Eintrittspreis. Ab 15 Uhr gilt zudem eine 20%-ige Ermäßigung auf alle Tickets. Der Parkplatz kann kostenfrei genutzt werden.

Wenn du an weiteren Informationen zur Lava-Röhre interessiert bist, empfehlen wir dir unseren Detailbeitrag zur Cueva de los Verdes.

Lage der Cueva de los Verdes bei Google Maps aufrufen »

Interessante Orte auf Lanzarote Cueva de los Verdes
Die Licht-Installationen sorgen dafür, dass du die Lava-Schichten in der Cueva de los Verdes gut sehen kannst

Nr. 5: Die grüne Lagune in El Golfo

Landschaftlich besonders ausgefallen ist zudem auch die grüne Lagune in El Golfo. Hierbei handelt es sich um einen kleinen See, dessen Salzgehalt außergewöhnlich hoch ist. Die Lagune befindet sich an einem Strand und liegt somit nah am Meer. Die Algen, die in der Lagune wachsen, wirken durch den hohen Salzgehalt besonders grün. Daher wird die Lagune auch grüner See oder „Lago Verde“ (spanisch für grüner See) genannt. Auch der Name Charco de los Clicos ist im Spanischen geläufig.

Besonders grün wirkt der See, wenn der Himmel etwas bewölkt ist. Dann ist das Erscheinungsbild der Lagune fast schon ein wenig surreal. Es gibt am Ortseingang von El Golfo einen kostenlosen Parkplatz vor dem Restaurant „El Siroco“. Von hieraus führt dich ein kurzer Weg hinauf zur Lagune. Der Weg dauert zu Fuß maximal 10 Minuten. Am Ende erreichst du dann eine Aussichtsplattform, die dir den besten Blick auf den grünen See bietet. Zudem hast du auch die Möglichkeit, zum Strand hinunter zu gehen und die Lagune aus der Nähe anzuschauen.


Anzeige

Standort der Lagune bei Google Maps anzeigen »

Lanzarote interessante Orte Lago Verde
Wenn man über interessante Orte auf Lanzarote spricht, darf die fast surreal wirkende grüne Lagune in El Golfo nicht fehlen

Nr. 6: Die Lava-Küste von Los Hervideros

Nicht weit vom Lago Verde entfernt befindet sich ein weiteres Natur-Highlight auf Lanzarote: Los Hervideros. Hier kannst du die Lava-Ströme, die nach den Vulkanausbrüchen zum Meer geflossen sind, noch gut erkennen. Die Lava ist im Meer erkaltet und hat hier einige Lava-Felsen gebildet. Da der Wellengang vor Los Hervideros meist stark ist, haben die Naturgewalten über die Jahrhunderte zudem einige Löcher und Tunnel in die Lava-Felsen geschlagen.

Besonders eindrucksvoll ist es daher, wenn du den aufprallenden Wellen von der Küste aus zusiehst. Das Meerwasser schießt dann durch die Tunnel der Lava-Felsen hindurch und prallt teils meterhoch empor. Durch einige Löcher kannst du zudem in den Wassersprudel innerhalb der Tunnel schauen. Besonders bei Flut ist dies ein wahres Naturspektakel. Los Hervideros befindet sich darüberhinaus vor der beeindruckenden Kulisse der Feuerberge im Timanfaya Nationalpark.

An der Küste findest du einen kostenfreien Parkplatz. Der Zugang zu Los Hervideros ist dann ebenfalls kostenlos. Vor Ort kannst du die kleinen Wege durch die Lava-Ströme zu Fuß entlang laufen. Mehr zu den Lava-Felsen erfährst du auch in unserem Detailbeitrag zu Los Hervideros.

Koordinaten von Los Hervideros bei Google Maps öffnen »

Interessante Orte auf Lanzarote Los Hervideros
Vor allem bei Flut schlagen die Wellen mit hoher Wucht auf die Lava-Felsen bei Los Hervideros auf

Nr. 7: Das Famara Massiv

Auch an der nördlichen Westküste von Lanzarote findest du interessante Orte. Hier ist allen voran das Famara Massiv prägend. Die über 400 Meter hohe Gebirgskette ist eine der ältesten Landschaften auf Lanzarote. Sie erstreckt sich von Caleta de Famara bis hinauf zum Mirador del Río (siehe unsere Nr. 8 der interessanten Orte auf Lanzarote). Am Playa de Famara kannst du die Gebirgs-Landschaft dabei besonders gut sehen. Auch wenn du nach Haría fährst, durchquerst du die hügelige Landschaft, die immer wieder tolle Ausblicke bereit hält.

Einen ganz besonderen Eindruck des Famara Massivs erhältst du übrigens bei einem Gleitschirmflug (Paragliding) über die Gebirgskette. Je nach Wetterbedingungen kannst du hier oberhalb von Caleta de Famara an einem Tandemflug teilnehmen. Angeboten werden diese Gleitschirmflüge z.B. von Volcano Fly Lanzarote und Famaraiso. Weitere Informationen hierzu findest du in unserem ausführlichen Beitrag zu Caleta de Famara.

Am Playa de Famara kannst du übrigens auch gut surfen. Hier werden u.a. auch Surfkurse für Anfänger angeboten. Um die Gebirgskette dieses besonderen Ortes zu sehen, eignen sich zudem auch Spaziergänge am Strand von Famara.

Lage des Playa de Famara bei Google Maps anzeigen »

Famara Massiv Caleta de Famara Lanzarote
Das Famara Massiv erhebt sich an der Nordwest-Küste von Lanzarote

Nr. 8: Den Ausblick vom Mirador del Río

Wenn man über interessante Orte auf Lanzarote spricht, darf der Mirador del Río auf keinen Fall fehlen. Denn dieser Aussichtspunkt ist zweifelsohne ein ganz besonderer Ort. Es handelt sich hierbei um einen ca. 400 Meter hohen Aussichtspunkt, der im Jahr 1974 eröffnet wurde. Der offizielle Aussichtspunkt wurde künstlerisch von César Manrique gestaltet. Bereits in den 70-er Jahren war er ein absolutes Highlight und ist dies bis heute auch geblieben.

Du kannst die schöne Aussicht hier entweder vom offiziellen Aussichtspunkt genießen oder auch die kostenfreien Aussichtsflächen entlang der Straße nutzen. Hier stehen jedoch Warnschilder, die vor dem Betreten aus Sicherheitsgründen warnen. Dies liegt vor allem daran, dass es entlang der Felsen keine Zäune gibt. Der 400 Meter tiefe Abgrund ist hier also nicht gesichert.

Die Eintrittsgebühr zum offiziellen Aussichtspunkt Mirador del Río liegt bei 4,75 Euro pro Person. Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren werden 2,40 Euro Eintrittsgeld berechnet. Nach dem Ticketkauf kannst du den Mirador del Río dann täglich zwischen 10:00 und 17:45 Uhr besuchen. Zwischen dem 15. Juli und 15. September verlängert sich die Öffnungszeit zudem bis 18:45 Uhr.

Der Innenbereich des Aussichtspunktes bietet dir auch ein schönes Café mit Panorama-Fenstern. Hier kannst du den tollen Ausblick bei Speisen und Getränken in vollen Zügen genießen. Du blickst am Aussichtspunkt übrigens auf Lanzarotes Nachbarinsel La Graciosa. Die Insel ist von Lanzarote aus auch mit der Fähre erreichbar. Hierbei startest du dann am Hafen von Órzola.

Alles weitere zum Aussichtspunkt erfährst du in unserem Beitrag Mirador del Río – 5 Tipps für deinen Besuch.

Koordinaten des Mirador del Río bei Google Maps aufrufen »

Interessante Orte auf Lanzarote Mirador del Río
Der Ausblick vom Mirador del Río ist nicht nur interessant, sondern auch sehr lohnenswert

Nr. 9: Die Lava-Küste in El Golfo

Vor allem wenn du gerne wanderst, wird dich unsere Nr. 9 der interessanten Orte auf Lanzarote begeistern. Wir sprechen hierbei von der Lava-Küste im Fischerdorf El Golfo. Ähnlich wie bei Los Hervideros (siehe die Nr. 6 dieser Liste) sind auch in El Golfo verschiedene Lava-Ströme ins Meer geflossen und dort erkaltet. Die Formen und Flussrichtungen der Lava lassen sich hier bis heute gut erkennen.

Im Vergleich zu vielen anderen Orten auf Lanzarote, hat es die Natur hier zudem auch geschafft, sich ihren Weg zurück durch die Lava zu bannen. So wachsen zwischen den Lava-Feldern nun wieder einige Pflanzen. Die grüne Farbe dieser Pflanzen bildet auch optisch einen schönen Kontrast zu den dunklen Tönen der Lava-Decke. Der Wanderweg durch die Lava-Felder beginnt am Orts-Ende von El Golfo. Hier gibt es einen kostenlosen Parkplatz in einer Sackgasse.

Der Wanderweg ist insgesamt 12 Kilometer lang. Er führt dich durch die Lava-Landschaft am Meer entlang bis zum Strand „AnzeigePlaya de La Madera„. Wenn du die Wanderung hin und zurück komplett absolvieren möchtest, läufst du also insgesamt 24 Kilometer. Da dies den meisten Besuchern etwas zu lang ist, gehen viele nur eine Teilstrecke des Wanderwegs und kehren dann wieder um.

Startpunkt der Wanderung bei Google Maps anzeigen »

Lanzarote interessante Orte Lava-Landschaft Kueste El Golfo
Inmitten der Lava-Landschaft in El Golfo befindet sich mittlerweile viel grüne Vegetation

Nr. 10: Die César Manrique Foundation

Last but not least möchten wir dir in unserer Hitliste der interessanten Orte auf Lanzarote die César Manrique Foundation vorstellen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um ein Landschafts-Highlight im eigentlichen Sinne. Aber zumindest ist diese Sehenswürdigkeit eng mit einer außergewöhnlichen Natur-Erscheinung verbunden. Der kanarische Künstler César Manrique hat hier ein Wohnhaus und Atelier in insgesamt 5 Lava-Blasen hinein gebaut. Die Lava-Blasen sind dadurch entstanden, dass die Lava-Ströme nach Vulkanausbrüchen unterschiedlich schnell erkalteten.

In den Lava-Blasen befinden sich heute stilvolle Ausstellungsräume. Teilweise findest du hier z.B. Sitzecken und Wohnräume. Die einzelnen Lava-Blasen sind zudem durch künstlich erschaffene Gänge miteinander verbunden. Hierbei sind die Farbkontraste, die César Manrique mit weißen Akzenten über den dunklen Lava-Strömen geschaffen hat, besonders eindrucksvoll. Im Garten des Hauses befindet sich zudem ein aquarell-farbener Pool. Auch hier sorgt der Farbkontrast für ein besonders kunstvolles Erscheinungsbild.

Die César Manrique Stiftung ist außer am 1. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Eintrittsgebühr liegt hier bei 8 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder bis zu 12 Jahren. Weitere Informationen erhältst du auch in unserem Detailbeitrag zur Fundación César Manrique.

Standort der Stiftung bei Google Maps aufrufen »

Interessante Orte auf Lanzarote César Manrique Foundation Tunnel
Hier siehst du Christian, wie er durch einen der Tunnel in der César Manrique Stiftung läuft. Die Tunnel verbinden die einzelnen Lava-Blasen miteinander.

Die interessantesten Orte als Video

Einige unserer 10 interessanten Orte auf Lanzarote findest du auch in unserem Video zu den Top 15 Sehenswürdigkeiten der Insel. In den Filmaufnahmen erhältst du einen sehr guten Eindruck dazu, was dich vor Ort erwartet. Wir empfehlen dir daher, das nachfolgende Video zu deiner Reisevorbereitung nun anzuschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie du dir sicher vorstellen kannst, steckt in dem Video eine ganze Menge Arbeit. Daher freuen wir uns besonders, wenn du dem Video einen Daumen hoch gibst und uns einen Kommentar zum Video hinterlässt 🙂

Noch mehr interessante Orte auf Lanzarote: Unsere Geheimtipps

Wir hoffen, dass dir unsere Liste der interessanten Orte auf Lanzarote bis hierin gefallen hat. Wenn du weitere interessante Orte auf Lanzarote kennenlernen möchtest, können wir dir auch unseren kostenlosen E-Book Guide mit 6 Geheimtipps ans Herz legen. Hier zeigen wir dir weitere spannende Orte auf Lanzarote. Trage dich hierzu einfach in unseren kostenlosen Informations-Newsletter ein:

Opt In Image
Kostenloses E-Book: Unsere Top 6 Geheimtipps für Lanzarote + Info-Newsletter

Trage dich in unseren Informations-Newsletter zu Lanzarote ein und erhalte als Dankeschön sofort ein kostenloses E-Book mit unseren 6 besten Geheimtipps für Lanzarote:

✓ Kostenlos und zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Lanzarote per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose E-Book. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Als Dankeschön für die Eintragung in unseren Informations-Newsletter erhältst du dann nicht nur weitere interessante Orte auf Lanzarote, sondern auch viele Tipps für deinen Urlaub. So zeigen wir dir in der E-Mail Serie beispielsweise auch, wie du Geld auf Lanzarote sparen kannst und welche Sehenswürdigkeiten dich sonst noch auf der Insel erwarten.

Welche Orte auf Lanzarote findest du besonders interessant? Und hast du vielleicht auch noch spezielle Tipps, die du hier gerne teilen möchtest? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag. Auch Fragen kannst du über die Kommentarfelder jederzeit gerne stellen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Lanzarote wünschen dir

Jenny & Christian

MARCO POLO Reiseführer Lanzarote
Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event & News

AnzeigeDu willst bald nach Lanzarote reisen? Dann ist der nachfolgender Reiseführer von MARCO POLO vielleicht genau der richtige für dich. Er ist nicht ohne Grund einer der meistverkauften Reiseführer auf Amazon:

 


Anzeige

2 Responses

  1. Siggi
    | Antworten

    Ja ich probiere es jetzt hier, ob das Formular hier geht

    Dann bin ich gespannt auf die Geheimtipps von Lanzarote im Ebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.