// 44 Kommentare
Anzeige

Die Einreise auf die Kanaren ist seit dem 21. Juni 2020 wieder für Europäer möglich. Zuvor waren die Einreisebedingungen aufgrund von Corona stark verschärft. Während des spanischen Alarmzustands galten teils strenge Ausgangssperren auf den Kanaren und einreisen durften zwischenzeitlich nur noch spanische Staatsbürger sowie Menschen mit Erstwohnsitz auf den Kanaren (Residenten).

Seit dem 21. Juni 2020 befinden sich die Kanaren nun aber in der neuen Normalität und Reisen sind trotz Corona auch aus touristischem Anlass wieder möglich. Zur Kanaren Einreise ist seit dem 1. Juli 2020 jedoch die vorherige Beantragung eines QR Codes (FCS) zur Erfassung deiner Kontaktdaten und des Aufenthaltsorts auf den Kanaren notwendig.

Den QR Code kannst du ab 48 Stunden vor der Einreise über diesen Link online beantragen. Er kann zudem auch über die Android-App “SpTH” generiert werden. Die spanische Regierung bittet darum, den QR Code nach Möglichkeit online bzw. über die App zu beantragen. Falls dir dies nicht möglich ist, kannst du das Formular aber auch ausdrucken und handschriftlich ausfüllen. Das Einreise Formular kannst du über diesen Link öffnen. Mit den neuen Kanaren Einreisebestimmungen und dem QR Code sind keine Kosten verbunden.

Darüberhinaus erfolgt bei der Ankunft am Flughafen die Messung deiner Körpertemperatur. Hierzu werden Wärmebildkameras genutzt, die im Vorbeilaufen prüfen, ob du Fieber oder erhöhte Temperatur hast (über 37,5 Grad Celsius). Sofern eine erhöhte Körpertemperatur gemessen wird, sollen eine ärztliche Sichtung und ggf. ein Corona Test folgen.

Neu seit dem 5. August 2020: Wenn du Urlaub auf den Kanaren machst, bist du von der kanarischen Regierung gegen Corona versichert. Falls du dich auf einer kanarischen Insel mit Corona infizierst, sind die Kosten für die medizinische Behandlung (falls nötig), die Kosten für eine Quarantäne-Unterkunft und auch die Kosten für den Rückflug versichert, sofern dieser wegen Corona nicht planmäßig wahrgenommen werden kann. Die Versicherung gilt automatisch, wenn du als Tourist auf die Kanaren reist. (Quelle: Tagesschau)

Update 2. September 2020:

Die Kanaren wurden vom Robert Koch Institut (RKI) am 2. September um 19:00 Uhr auf die Liste der Corona Risikogebiete aufgenommen. Dadurch gelten nun verschärfte Regeln für Reisende, die von den Kanaren zurück nach Deutschland reisen. U.a. muss ein Corona Test erfolgen. Weitere Informationen findest du in unserem Beitrag Corona Risikogebiet Kanaren – alles, was du nun wissen musst.

Flug Corona Maskenpflicht
Einreise Kanaren: Die Maskenpflicht besteht während des gesamten Flugs, außer wenn du zwischendurch etwas isst oder trinkst. Tatsächlich ist das lange Tragen der Maske jedoch deutlich weniger anstrengend als wir zuerst dachten.

Einreise Kanaren – unsere Erfahrungen mit dem Flug und dem QR Code in Corona Zeiten

Als wir Mitte Juli 2020 nach Gran Canaria geflogen sind, waren wir überrascht davon, wie problemlos die Einreise und auch der Flug verliefen. Denn den Medienberichten nach hatten wir uns vieles schlimmer vorgestellt. Zur Vorbereitung der Reise hatten wir einen Tag vor dem Abflug zwei Dinge vorzubereiten:

  1. Die Beantragung der QR Codes (in unserem Fall drei Stück, da wir auch für unser Baby einen eigenen QR Code brauchten)
  2. Die Abgabe der Gesundheitserklärung bei der Airline (in unserem Fall TUI Fly)

Beides konnten wir vor der Reise online erledigen. Die Abgabe der Gesundheitserklärung zum Flug wäre aber auch am Flughafen beim Check-in möglich gewesen. Welche Daten du genau angeben musst, zeigen wir dir weiter unten in diesem Beitrag.

Vom Betreten des Flughafens in Deutschland bis zum Verlassen des Flughafengebäudes auf Gran Canaria bestand Maskenpflicht. Allerdings durfte die Maske sowohl im Flughafengebäude als auch im Flugzeug jeweils zum Essen und Trinken abgenommen werden. Da die Flughäfen und das Flugzeug zudem klimatisiert sind, haben wir das lange Tragen der Maske nicht als schlimm oder stark störend empfunden. Eigentlich hatten wir nach kurzer Zeit sogar schon fast vergessen, dass wir überhaupt eine Maske aufhaben.

Das Tragen der Maske während des Flugs hatten wir uns vorab also deutlich anstrengender vorgestellt. Am Flughafen in Deutschland gab es außer der Maskenpflicht nur kleine Änderungen. Am Check-in sitzen die Airline-Mitarbeiter hinter Plexiglas-Scheiben. Bei der Sicherheitskontrolle und beim Check-in muss der Mindestabstand von 1,50 Metern entsprechend beachtet werden. Auf dem Boden gab es hierzu jeweils Markierungen.

Am Flughafen waren noch einige Restaurants, Cafés und Geschäfte zur Mittagszeit geschlossen. Es gab aber ausreichend Möglichkeiten, um am Flughafen Verpflegung zu kaufen. Auch das Sitzen im Restaurant war wie gewohnt möglich. Je nach Größe des Restaurants waren nur einige Tische gesperrt, um den Mindestabstand wahren zu können.

Corona Flughafen Check-in
Beim Check-in am Flughafen Düsseldorf tragen nun alle Masken und auf dem Boden ist der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern markiert.

Sicherheitskontrolle, Boarding und Flug in Corona Zeiten

An der Sicherheitskontrolle haben wir dann ca. 15 Minuten gewartet, bis wir an der Reihe waren. Dies war etwas länger, als wir es dort sonst gewohnt sind. Bei der Sicherheitskontrolle erfolgt mehr Abstand und die gemeinsam fliegenden Personen (z.B. eine Familie) gehen dann einzeln zum Kontrollbereich. Dies fanden wir sehr angenehm, da dadurch niemand gleich hinter dir steht und mit der Box in der Hand schon drängelt 😉

Die Sicherheitskontrolle verlief sonst wie gewohnt. Eine kleine Besonderheit gab es jedoch noch. Wir mussten unsere Maske einmal kurz abziehen um zu zeigen, dass wir darunter nichts verstecken.

Zum Boarding wurden zunächst die Sitzreihen 15 bis 32 aufgerufen. Dies wurde dieses Mal streng kontrolliert. Es gab zwei Personen, die Tickets für die vorderen Sitzreihen hatten und trotzdem schon zum Boarding gingen. Sie wurden wieder zurückgeschickt. Nachdem zunächst die hinteren Sitzreihen gefüllt waren, durften dann die vorderen Sitzreihen besetzt werden.

Das Flugzeug war bis auf den letzten Platz ausgefüllt und es gab keine freien Plätze. Während des Flugs ist uns außer der Maskenpflicht nur ein Unterschied aufgefallen. Es wurden keine warmen Mahlzeiten angeboten. Getränke und Snacks (z.B. Laugenbrezeln und Knabbereien) konnten aber wie gewohnt im Flieger gekauft werden.

Beim Flug gab es zwischendurch eine Durchsage, dass der Mund-/Nasen-Schutz auch wirklich über Mund und Nase getragen werden soll. Die Toiletten im Flugzeug konnten wie gewohnt genutzt werden. Beim Aussteigen wiesen die Airline-Mitarbeiter nochmals darauf hin, den Mindestabstand einzuhalten. Allerdings ist dies in einem engen Flugzeug in der Praxis schwer möglich gewesen.

Flug Corona Getränke Desinfektion
Während des Flugs werden auch in Corona Zeiten Getränke angeboten. Dazu erhältst du dann noch ein Desinfektionsmittel für die Hände.

Ankunft und Einreise auf die Kanaren

Beim ersten Blick aus dem parkenden Flugzeug am Flughafen von Gran Canaria fiel uns dann auf, dass die Flughafen-Mitarbeiter auch im Freien Masken trugen. Dies war in Deutschland beim Abflug noch anders gewesen. Bei der Ankunft im Flughafengebäude waren wir dann zum ersten Mal überrascht. Denn die erwarteten scharfen Regeln blieben aus. Einige Meter nach dem Betreten des Flughafengebäudes standen zwei Mitarbeiter, die die QR Codes kontrollierten.

Diejenigen, die noch keinen QR Code hatten, konnten noch Formulare vor Ort ausfüllen. Diese Regelung soll aber nur übergangsweise bis zum 31. Juli 2020 gelten. Danach sollte jeder den QR Code schon vorab beantragt haben. Da es auf dem Boden keine Markierungen oder sichtbare Warteschlangen-Bereiche gab, tummelten sich alle Fluggäste in einer Traube um die QR Code Kontrolleure. Der Mindestabstand konnte in dieser Traube nicht mehr eingehalten werden. Zu unserer Überraschung störte dies am Flughafen aber niemanden. Es gab also keine Aufforderungen dazu, den Mindestabstand zu beachten.

Flughafen Gran Canaria Corona Personenbegrenzung
Am Flughafen auf Gran Canaria durften maximal 5 Personen gleichzeitig die WC-Anlagen nutzen. Aufgrund des ohnehin geringen Passagieraufkommens gab es keine Warteschlangen.

Einreise Kanaren: Temperaturmessung und Scann der QR Codes

Als wir an der Reihe waren, zeigten wir unsere QR Codes auf dem Smartphone kurz vor. Wir sollten dann einzeln einen kleinen Gang entlang gehen. Der Mitarbeiter sagte extra, dass wir langsam gehen sollten. Hier erfolgte die Temperaturmessung mittels der Wärmebildkamera. An der Seite des Gangs stand also eine Kamera, die optisch an eine Filmkamera erinnerte. Jenny hatte unseren kleinen Sohn in der Babytrage und musste ihn zur Temperaturmessung nicht herausnehmen.

Wir hatten eigentlich erwartet, dass bei unserem Kleinen eine separate Fieberkontrolle erfolgt. Dies war vor der Reise auf die Kanaren unsere größte Sorge, da Babys ja schnell und unerwartet Fieber bekommen können (z.B. wenn sie zahnen). Die Temperaturmessung stellte sich jedoch als einfaches Vorbeilaufen an der Wärmebildkamera heraus. Am Ende des kurzen Ganges saßen dann Flughafen-Mitarbeiter an Tischen, die die QR Codes einscannten.

Einreise Kanaren Corona QR Code Kontrolle
Hier siehst du, wie die Kanaren Einreise nun abläuft. Zunächst gehst du an einer Wärmebildkamera vorbei. Danach wird der Corona QR Code eingescannt. Linien auf dem Boden zum Einhalten des Mindestabstands gab es nicht.

Das war es auch schon. Ab diesem Punkt konnten wir wie gewohnt zum Kofferband durchgehen. Der gesamte Prozess der Temperaturmessung und QR Code Kontrolle inklusive Wartezeit dauerte für uns ca. 7 bis 8 Minuten. Am Kofferband war unser Gepäck schon eingetroffen, sodass wir ca. 15 Minuten nach der Landung schon zur Mietwagen-Ausgabe gehen konnten. Zu dieser Zeit schien unser Flug der einzige zu sein, der gelandet war. Zumindest war kein weiteres Kofferband in Betrieb.

Mietwagen auf den Kanaren in Corona Zeiten

Anders als wir es sonst gewohnt waren, waren die Schalter der Mietwagen-Anbieter nur zu einer Seite hin geöffnet. Bei den Schaltern, die vom Bereich der Kofferbänder aus zugänglich sind, waren die Rollländen hinuntergezogen. Wir mussten also zunächst den Bereich der Gepäckausgabe verlassen und konnten dort dann an die Mietwagen-Schalter gehen.

Von sonst vier Plätzen war aufgrund der geringeren Corona Nachfrage nur ein Platz besetzt. Es gab also pro Mietwagen-Anbieter “nur” einen Mitarbeiter, der die Kunden bediente. Das reichte allerdings auch aus, da der Andrang wirklich nicht groß war. Unseren Mietwagen konnten wir wie gewohnt in Empfang nehmen.

Beim Verlassen des Flughafengebäudes waren wir dann noch etwas unsicher und ließen unsere Masken vorsichtshalber noch auf. Wie sich herausstellte, war dies jedoch nicht nötig. Denn im Parkhaus der Mietwagen-Anbieter war das Tragen der Maske dann schon nicht mehr erforderlich. Mittlerweile (seit dem 14. August 2020) musst du jedoch im Freien eine Maske tragen, sofern du dich innerhalb von Ortschaften befindest.

Anzeige
Gran Canaria Strand Corona neue Normalität
Neue Normalität auf den Kanaren: Am Strand tragen die Menschen keine Maske (Juli 2020)

Beantragung des QR Codes zur Kanaren Einreise

Der QR Code ist auch unter den Begriffen FCS oder gesundheitsbehördliches Kontrollformular bekannt. Wir haben für die Beantragung des ersten QR Codes ca. 10 Minuten gebraucht. Die weiteren beiden QR Codes waren dann schneller erledigt, da wir die Daten (z.B. Flugnummer, Sitzplatznummer, Adresse auf den Kanaren, etc.) nun schon herausgesucht hatten. Insgesamt haben wir für den Antrag aller drei QR Codes ca. 20 Minuten Zeit benötigt.

Im Nachfolgenden zeigen wir dir die insgesamt fünf Schritte, die zur Beantragung des QR Codes über die Webseite von Spain Travel Health (SpTH) nötig sind.

Schritt 1: Ausfüllen deiner Daten (Passagierdaten)

Im ersten Schritt musst du folgende Daten angeben:

  • Vorname
  • Nachname
  • Pass-Nummer (Reisepass oder Personalausweis)
  • Flugnummer
  • Ankunftsdatum
  • E-Mail Adresse (Wichtig, da hierher im Anschluss ein Sicherheits-Code gesendet wird, den du zur weiteren Beantragung brauchst. Zudem wird an diese E-Mail Adresse später auch der QR Code gesendet.)
Einreise Kanaren QR Code Schritt 1
Einreise Kanaren in Corona Zeiten: Hier siehst du den ersten Schritt der Dateneingabe zur Beantragung des QR Codes

Sofern du den QR Code für ein Kind anfragst, musst du den Haken bei “Ich fülle das Formular für eine minderjährige oder unterhaltsberechtigte Person aus” setzen und zusätzlich folgende Felder ausfüllen:

  • Vorname des Erziehungsberechtigten
  • Nachname des Erziehungsberechtigten
  • Pass-Nummer des Erziehungsberechtigten (Reisepass oder Personalausweis)
Kanaren QR Code Felder minderjährige Person
Sofern du den QR Code für eine Person unter 18 Jahren anfragst, musst du zusätzlich auch deine Daten als Erziehungsberechtigte(r) angeben

Bestätigung der E-Mail Adresse per Sicherheits-Code

Nachdem du die Daten ausgefüllt und den Antrag ausgeführt hast, erhältst du per E-Mail einen Sicherheits-Code. Der Code wird an die E-Mail Adresse gesendet, die du im Antrag angegeben hast. Bei uns kam die E-Mail mit dem Sicherheits-Code binnen weniger Minuten im Postfach an. Sofern du nichts erhältst, kannst du ggf. einmal deinen Spam-Ordner prüfen.

Einreisebestimmungen Kanaren Sicherheits-Code für gesundheitsbehördliches Kontrollformular
Die E-Mail mit dem Sicherheits-Code sieht dann so aus

Den Sicherheits-Code musst du auf der nächsten Seite des Antrags dann angeben, um den Antragsprozess fortsetzen zu können. Es handelt sich also um eine Verifizierung deiner E-Mail Adresse. Zudem musst du hier nochmals deine Pass-Nummer angeben und bestätigen, dass du kein Roboter bist.

QR Code Beantragung Spanien Sicherheits-Code
Den Sicherheits-Code, den du per E-Mail erhältst, gibst du zusammen mit deiner Pass-Nummer zur Verifizierung an

Nachdem du beide Nummern korrekt eingegeben hast, wirst du zur ersten Antragsseite weitergeleitet. Hier ist ein Teil deiner Angaben nun schon vorausgefüllt (Vorname, Nachname, Pass-Nummer und E-Mail). Zusätzlich werden hier folgende Angaben benötigt:

  • Geschlecht (“Sex”): Männlich oder weiblich (kein Pflichtfeld)
  • Persönliche Mobilfunknummer (hier kannst du im Auswahlmenü “DE” eintippen, um direkt bei der Vorwahl +49 für Deutschland zu landen)
  • Andere Telefonnummer (kein Pflichtfeld)
  • Straße und Hausnummer deiner Heimatanschrift (hier dürfen die Umlaute ä, ü und ö nicht verwendet werden und müssen durch ae, ue oder oe kompensiert werden)
  • Land deiner Heimatanschrift
  • Bundesstaat / Provinz (Bundesland)
  • Ort
  • Postleitzahl (kein Pflichtfeld)
Einreise Kanaren QR Code Dateneingabe
Nach der Eingabe des Sicherheits-Codes gelangst du auf dieses Formular, um weitere Angaben zu deinen Kontaktdaten zu machen

Schritt 2: Angaben zu deiner Kanaren Reise

Im zweiten Schritt musst du dann Angaben zu deiner Kanaren Reise machen. Da du hier auch bereits die Sitzplatznummer im Flugzeug angeben musst, solltest du die Check-in Daten deines Fluges parat haben. Normalerweise erhältst du von der Airline eine E-Mail mit dem Link zum Online Check-in. Hier kannst du einen Sitzplatz entweder noch frei auswählen oder siehst den Sitzplatz, der dir zugeteilt wurde. Im Einzelnen sind bei Schritt 2 folgende Daten einzutragen:

  • Fluggesellschaft (für TUI Fly konnten wir nur “TUIFly Belgium” auswählen)
  • Flugnummer (bereits vorausgefüllt gem. deiner vorherigen Angaben)
  • Sitzplatznummer
  • Ankunftsdatum (bereits vorausgefüllt gem. deiner vorherigen Angaben)
  • Adresse auf den Kanaren (nur der Ort, wo du dich zuerst aufhältst):
    • Hotelname (falls zutreffend, kein Pflichtfeld)
    • Straße und Hausnummer (kein Pflichtfeld)
    • Stockwerk / Wohnungsnummer (kein Pflichtfeld)
    • Ort
    • Autonome Gemeinschaft / Stadt (hier wählst du “Canarias” aus)
    • Postleitzahl (kein Pflichtfeld)

Zudem kannst du hier noch ankreuzen, ob dies deine ständige Anschrift während deines Aufenthalts auf den Kanaren bzw. in Spanien ist. Auch wenn du dies nicht ankreuzt, erfolgt keine Abfrage zu deinen weiteren Aufenthaltsorten. Falls du also z.B. mit dem Camper unterwegs sein möchtest, reicht es aus, den ersten Ort (Stadt) deiner Kanaren Reise anzugeben.

Kanaren Einreise Formular Schritt 2
Hier siehst du die Angaben zu Schritt 2, die du zur Kanaren Einreise in der neuen Corona Normalität machen musst

Schritt 3: Reisevorgeschichte

Nach Schritt 2 wirst du weiter zum dritten Schritt “Reisevorgeschichte” geleitet. Hier musst du das Startland deiner Reise angeben. Falls du dich in den letzten 14 Tagen (2 Wochen) vor deiner Kanaren Reise in einem weiteren Land aufgehalten hast, musst du zudem dieses Land (Länder) zusätzlich angeben. Falls du also beispielsweise in Deutschland wohnst, aber von den Niederlanden aus fliegst, musst du als Startland die Niederlande und als weiteres Land Deutschland auswählen.

Darüberhinaus wird in diesem Schritt nach deinem Reisegrund gefragt. Auswählbar sind folgende Reisegründe:

  • Tourismus
  • Arbeit / Geschäftlich
  • Familienbesuch
  • Besonderer Grund
  • Zusammenarbeit
  • Sonstige

Es kann nur ein Reisegrund ausgewählt werden.

Schritt 3 Einreise Kanaren Formular
Im 3. Schritt sind Angaben zu deinem Start-Reiseland sowie zum Reisegrund gefragt

Schritt 4: Gesundheitsfragebogen

Im vierten Schritt folgen nun Fragen zu Corona und möglichen Symptomen. Du wirst hier nach folgenden Dingen gefragt:

  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer nachweislich am neuen Coronavirus (COVID-19) erkrankten Person?
  • Haben Sie Fieber, Husten oder Atemschwierigkeiten? (Falls ja, musst du die entsprechenden Symptome ankreuzen)
  • Waren Sie in den vergangenen 14 Tagen in einem Krankenhaus zur Behandlung oder zu Besuch?
  • Haben Sie in den vergangenen 14 Tagen einen Markt besucht, wo lebende Tiere verkauft werden?

Während die ersten beiden Fragen in Corona Zeiten ja schon bekannt vorkommen, hatten uns die letzten beiden Fragen etwas überrascht. Wenn möglich, empfehlen wir dir, Krankenhausbesuche vor deiner Kanaren Reise zu vermeiden.

Schritt 4 Gesundheitsfragebogen Corona Kanaren Einreise
Bei der Antragsstellung für den QR Code wird auch danach gefragt, ob du in den letzten 2 Wochen ein Krankenhaus besucht hast

Schritt 5: Verantwortlichkeitserklärung

Im letzten Schritt musst du nun noch bestätigen, dass du dich verantwortungsbewusst auf den Kanaren verhalten wirst. Dies bedeutet, dass du im Falle von Corona Symptomen (Fieber, Husten oder Atembeschwerden) in den ersten 14 Tagen nach deiner Ankunft auf den Kanaren folgendes tun musst:

  • Selbst-Isolation (Quarantäne) im Falle von Corona Symptomen
  • Selbst-Überwachung der Corona Symptome
  • Telefonische Information über deine Corona Symptome bei der Gesundheitsbehörde (Tel: +34 900 112 061)
  • Verpflichtung dazu, die von der Gesundheitsbehörde im Falle von Corona Symptomen gegebenen Anweisungen umzusetzen und einzuhalten

An dieser Stelle musst du noch einmal aktiv einen Bestätigungs-Haken machen, bevor du den Antrag abschließen kannst.

Schritt 5 Formular Kanaren Einreise Corona Verantwortlichkeitserklärung
Im fünften Schritt musst du deine Verantwortlichkeitserklärung im Falle von Corona Symptomen nach der Einreise auf die Kanaren abgeben

Danach erhältst du eine Bestätigung über den abgeschlossenen Antrag für den Corona QR Code. Hier steht nochmals, dass du den QR Code zur Einreise auf die Kanaren auf dem Smartphone oder als Ausdruck auf Papier vorzeigen musst.

Formular korrekt ausgefüllt Corona QR Code Kanaren
Am Ende des Prozesses erhältst du dann die Meldung, dass das Formular für den Corona QR Code korrekt ausgefüllt wurde

Der QR Code ist bei uns dann kurze Zeit später per E-Mail im Posteingang angekommen. Er wird dir als PDF-Datei zugesendet. Das PDF kannst du lokal speichern und z.B. auch per WhatsApp versenden. Bei der Ankunft auf den Kanaren musst du aber eigentlich nur die E-Mail öffnen und das PDF Dokument daraus öffnen. Prüfe vorab am besten einmal, ob sich der PDF QR Code auch wirklich auf deinem Smartphone öffnen lässt.

E-Mail QR Code Einreise Kanaren
Hier siehst du die E-Mail mit dem QR Code als PDF, den du nach erfolgreicher Fertigstellung des Antragsprozesses erhältst

Vor dem Abflug beim Check-in: Abgabe der Gesundheitserklärung zur Kanaren Einreise

In Corona Zeiten sind die Fluggesellschaften dazu verpflichtet, von den Passagieren eine Gesundheitserklärung zu erhalten. Bei unserem Flug mit TUI Fly konnten wir diese Corona Gesundheitserklärung ab 24 Stunden vor dem geplanten Abflug abgeben. Dabei hatten wir die Wahl:

  • entweder online über den Link zum Check-in, den wir per E-Mail erhalten hatten
  • oder vor Ort am Flughafen beim Check-in

Wir entschieden uns dazu, die Erklärung online einzureichen und klickten also auf den Link. Gleich oben im Check-in Fenster kam dann die Meldung, dass die Gesundheitserklärung zunächst abgegeben werden muss:

TUI Fly Corona Hinweis Gesundheitserklärung
Beim Aufruf des Links zum TUI Fly Online Check-in erhielten wir diese Meldung bzgl. der Gesundheitserklärung zu Corona

Beim Klicken auf “Zur Erklärung” öffnete sich an der Seite dann die Gesundheitserklärung. Zur Abgabe dieser Gesundheitserklärung mussten wir nur den nachfolgenden Text bestätigen. Es mussten also keine Daten eingegeben oder Haken gesetzt werden.

Einreise Kanaren TUI Fly Corona Gesundheitserklärung
Hier siehst du die Corona Gesundheitserklärung, die wir vor unserem Flug mit TUI Fly auf die Kanaren bestätigen mussten

Video: Kanaren Einreise während Corona

Falls du noch mehr zu den neuen Einreisebestimmungen für die Kanaren sehen möchtest, kannst du nachfolgend auch unser Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einreise Kanaren: Unser Fazit zu den neuen Corona Einreisebestimmungen

Es gibt ja diesen Spruch: “Nichts wird so heiß gegessen wie gekocht”. Ein wenig trifft dies rückblickend auch auf die Einreise auf die Kanaren zu. Denn vor der Reise hatten wir uns viel mehr Sorgen gemacht als nötig. Unsere größte Sorge, dass unser kleiner Sohn während des Flugs unerwartet Fieber bekommen könnte und wir dann unter Corona Verdacht gerieten, blieb zum Glück unbegründet. Das Vorbeilaufen an der Wärmebildkamera am Flughafen war schnell erledigt. Es war so unspektakulär, dass wir zuerst dachten, dass die Temperaturmessung erst noch kommen wird. Wir hatten sie also im ersten Moment gar nicht so wahrgenommen.

Auch die Beantragung und der Scann des QR Codes war problemlos und kostete uns kaum Zeit. Insgesamt haben wir mit 3 Personen ca. 30 Minuten länger für den Antrag und die Kanaren Einreise aufgewendet also sonst.

Das Tragen der Maske über mehrere Stunden in den Flughafengebäuden und im Flieger war tatsächlich nicht so störend wie in unserer Vorstellung. Zum einen, da die Maske zwischendurch ja auch zum Essen und Trinken abgenommen werden darf. Zum anderen, weil wir zwischenzeitlich gar nicht mehr wahrgenommen hatten, dass wir überhaupt eine Maske tragen.

Lage am Strand und im Hotel

Mittlerweile haben wir nun schon zwei Wochen in Corona Zeiten auf den Kanaren verbracht. Um dir zu zeigen, wie es tatsächlich vor Ort aussieht, empfehlen wir dir, die nachfolgenden Videos von uns anzuschauen. Sie zeigen die Situation am Beispiel von Gran Canaria im Juli und August 2020.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fragen oder Anmerkungen?

Wir hoffen, dass dir dieser Erfahrungsbericht zur Kanaren Einreise in Corona Zeiten weitergeholfen hat. Falls du noch Fragen hast oder deine eigenen Erfahrungswerte teilen möchtest, nutze hierfür gerne das Kommentarfeld unter dem Beitrag.

Alles Liebe, eine gute Reise und eine schöne Zeit auf den Kanaren wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige

44 Responses

  1. Peter
    | Antworten

    Hallo zusammen,

    wir fliegen morgen auch, aber haben keine Moglichkeit online einzuchecken. Dadurch haben wir unsere Sitzplatznummer erst morgen am Flughafen.
    Ich habe ein bisschen Sorge, dass es nachher noch zu technischen Problemen kommt. Können wir einfach eine Sitzplatznummer erfinden heute? Oder droht mir Ärger?
    VG

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Peter,
      bei uns wurde die Sitzplatznummer nicht kontrolliert. Auch andere Reisende berichten dasselbe.
      Liebe Grüße und einen guten Flug
      Jenny & Christian

  2. Daniel
    | Antworten

    Hi,
    wir fliegen im September nach Fuerteventura und der Artikel hat viel Klarheit geschafft, vielen Dank!

  3. gaby
    | Antworten

    Hallo Ihr Beiden
    Wir hoffen, dass wir am 5. September nach Teneriffa fliegen können (in diesen Zeiten weiss man ja nie…). In derselben Woche ist eine Untersuchung im Krankenhausgeplant, die ich nun verschieben werde. Danke für den Hinweis zu diesem Punkt bei der Beantragung des QR-Codes, ohne den es möglicherweise Schwierigkeiten hätte geben können!
    Liebe Grüsse
    Gaby

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Gaby,
      gerne. Danke für dein Feedback!
      Wir drücken die Daumen, dass du Anfang September wie geplant nach Teneriffa reisen kannst. Falls es bis dahin eine Corona Reisewarnung geben sollte, wäre das ja kein Reiseverbot. Wenn es so läuft wie auf Mallorca, würde der Flugverkehr wohl auch nicht einbrechen.
      Aber wir müssen wohl einfach abwarten was kommt und das Beste hoffen!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  4. Carmen Schneider
    | Antworten

    Bei der heutigen QR-Code Registrierung ist mir ein Fehler unterlaufen.
    Durch eine Vorbesetzung im Laptop Ist mir ein falscher Vorname in die Registrierung gerutscht. Dies ist mir bei der finalen Prüfung nicht aufgefallen und die Registrierung ist nun mit falschem Vornamen abgeschlossen. Es steht nur der Name meines Vaters neben dem QR-Code. Als seine Tochter wird dies, so befürchte ich, Probleme bei der Einreise geben können.
    Was kann ich tun?
    Eine neue Registrierung geht nicht, da meine Ausweisnummer hinterlegt ist und das System dies erkennt und die Meldung erscheint, dass mir diesen Daten bereits eine Registrierung vorliegt.
    Wie kann ich die Registrierung korrigieren/ändern.
    Ich bitte um eine schnelle Antwort, da mein Flug bereits morgen Mittag startet.
    Vielen Dank im Voraus.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Carmen,
      leider wissen wir es auch nicht zu 100%. Aber wir würden dir empfehlen, das Formular handschriftlich noch mal auszufüllen. Das Formular kannst du über diesen Link öffnen und ausdrucken.
      Du kannst vor Ort ja erklären, dass du dich mit dem Namen vertan hast. Ob die Mitarbeiter am Flughafen die zum QR Code hinterlegten Daten dann ändern können, wissen wir leider nicht. Aber dann hast du alternativ noch das handschriftlich ausgefüllte Formular dabei und kannst es ggf. abgeben.
      Eine andere Möglichkeit wäre, dass du einen anderen Pass nutzt. Die Beantragung ist ja mit der Reisepass- oder Personalausweisnummer möglich. Falls du beide Pässe hast, kannst du den Antrag ja noch mal mit der anderen Passnummer ausfüllen.
      Wir drücken die Daumen, dass alles gut läuft!
      Liebe Grüße und einen guten Flug!
      Jenny & Christian

  5. Thomas
    | Antworten

    Hallo ihr zwei 🙂
    Als erstes mal, Danke für eure tollen Berichte…Macht weiter so!!!
    Wir fliegen nächste Woche (28.8.) nach Gran Canaria.Vorab sind wir natürlich etwas verunsichert,ob alles funktioniert, zwecks QR Code, Wärmebildkamera, etc…Euer Beitrag hat uns erst mal wieder völlig “beruhigt” sag ich mal. Wahrscheinlich macht man sich im Vorfeld immer mehr Gedanken als nötig, wir werden es dann ja (hoffentlich )
    erleben nächste Woche.Etwas misstrauisch ist man ja dennoch, jetzt da das ganze restliche Land als Risikogebiet zählt…
    Naja uns zieht’s ins schöne Meloneras, von dort werden wir. bzw. wollen wir mit dem Mietwagen, den Norden der Insel Erkunden, wisst ihr wie die Las Palmas und die “Einheimischen” Orte zurzeit besuchbar sind ?

    Liebe Grüße
    Angie & Thomas

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo ihr beiden,
      erst mal vielen Dank für euer Feedback! 🙂
      Wir haben uns im Vorfeld auch viele Gedanken gemacht. Zu 100% planen kann man in Corona Zeiten wohl leider nicht. Aber wenn ihr ohne Fieber ins Flugzeug steigt, ist die Gefahr, dass ihr während des Flugs Fieber bekommt und dies dann entsprechend durch die Wärmebildkamera festgestellt wird, ja sehr gering.
      Ein Mietwagen ist eine super Entscheidung! Die einheimisch geprägten Orte im Norden der Insel könnt ihr problemlos besuchen. Es gilt dort – wie überall auf den Kanaren – die Maskenpflicht innerhalb von Ortschaften. Die meisten Menschen halten sich hieran auch sehr gewissenhaft. Im Norden sind ein paar Sachen noch geschlossen. Z.B. Cenobio de Valerón oder das archäologische Museum in Agaete (Necrópolis del Maipez). Auch einige botanische Gärten im Norden sind leider noch geschlossen. Die Cueva Pintada ist aktuell z.B. nur im Rahmen einer Führung (90 Minuten) zugänglich. In den Ortschaften haben die meisten Restaurants und Cafés aber geöffnet. Und auch die Strände sind natürlich zugänglich.
      Liebe Grüße und eine schöne Zeit auf Gran Canaria! 🙂
      Jenny & Christian

  6. Kevin Rübberdt
    | Antworten

    HILFE! Da unser griechland Urlaub kurzfristig vom Veranstalter storniert wurde , mussten wir kurzfristig mit unserem letzten Geld etwas anderes buchen und haben uns für die Kanaren entschieden.

    Unser Problem ist die Sitzplatznummer, die bekommen wir erst am Flughafen, ohne Sitzplatznummer aber kein QR Code.
    Was machen wir denn jetzt ? Kurzfristig unter Zeitdruck am Flughafen alles ausfüllen und hoffen das alles glatt geht, oder eine Sitzplatznummer erfinden ? Meine Nerven sind echt am Ende.
    Vielen Dank !!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Kevin,
      das mit eurem stornierten Griechenland Urlaub tut uns sehr leid! Aber die Kanaren sind ganz sicher eine tolle Alternative für euch! 🙂
      Ehrlich gesagt hat die Sitzplatznummer ja keiner kontrolliert. Und manchmal kommt es am Flughafen ja auch vor, dass man doch umgesetzt wird. Uns ist das zumindest schon häufiger passiert. Wenn euch das Ausfüllen am Flughafen zu stressig ist, würden wir an eurer Stelle also einfach eine beliebige Sitzplatznummer eintragen. Am Flughafen habt ihr aber normalerweise auch noch ausreichend Zeit, um den QR Code Antrag auszufüllen.
      Lasst euch nicht zu sehr stressen. Alles wird gut und ihr werdet sicher einen schönen Urlaub haben!
      Liebe Grüße und einen guten Flug
      Jenny & Christian

    • Wache
      | Antworten

      Hallo,
      Wir sind seit 4 Tagen wieder zurück von Gran Canaria. Alles hat super problemlos geklappt, wie hier schon beschrieben. Selbst die Stewardess auf dem Hinflug sagte, dass die Sitzplatznummer nicht kontrolliert wird und man von daher irgendwas angeben kann. Alles Gute!

  7. Ingrid Haber
    | Antworten

    Hallo,
    vielen Dank für eure nützlichen Hinweise.
    Ich hab ab 19.9. 2 Wochen Fuerteventura gebucht,
    Flug und Appartement ohne Verpflegung in Jandia Playa.
    Ich geh davon aus, dass Restaurants und Tapas Bars dort, und auch im Dorf Morro geöffnet sind.
    Kann mir jemand dazu etwas berichten?
    Vielen Dank und sonnige Grüße an alle Kanarenfans.
    Ingrid

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Ingrid,
      aus unserer Erfahrung haben noch nicht alle Restaurants und Bars wieder geöffnet. Aber über die Hälfte sind schon wieder offen, sodass du gar kein Problem haben solltest, vor Ort etwas zum Einkehren zu finden.
      Liebe Grüße und schon mal eine schöne Reise
      Jenny & Christian

  8. Dana
    | Antworten

    Liebe Jenny & Christian,

    Wenn man keinen Direktflug hat, gibt man dann für den QR-Code nur den Anschlussflug an?

    Vielen Dank.
    Lg Dana

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Dana,
      so würden wir es machen. Ihr steigt dann wahrscheinlich am Flughafen nur um und verlasst den Flughafen nicht, oder? Falls doch, würden wir die Daten vom ersten Flug angeben. Ansonsten würden wir auch die Daten des Anschlussfluges nutzen, mit dem ihr dann auf den Kanaren ankommt.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  9. Brigitta Braun
    | Antworten

    Kann man auf Gran Ganaria vor Ort einen Mietwagen mieten?? Fliegen erst am 06.09.2020 dort hin.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Brigitta,
      ja, das ist wieder problemlos möglich. Am Flughafen auf Gran Canaria hatten alle Mietwagen-Anbieter ihren Schalter geöffnet. Wir können auch sicher sagen, dass es klappt, da wir hier aktuell selbst mit einem Mietwagen unterwegs sind.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  10. Ronny
    | Antworten

    Hallo Jenny und Christian,
    Toll Eure aktuellen und präzisen Informationen zum Urlaub auf den kanarischen Inseln.
    Wir sind nun bereits mehr als 10 Tage in Lajares im Norden von Fuerteventura, wo wir seit Jahren unsere Sommerferien verbringen. Wir können Eure Infos zur An- und Einreise und zum Alltag hier voll bestätigen. Auch bei der « neuen Normalität » sind Ferien hier sehr gut möglich. An die Maskenpflicht in Geschäften und beim Eintritt in Cafés und Restaurants hat man sich schnell gewöhnt, wie auch die Speisekarte via QR-Code zu öffnen. Ansonsten fällt auf, dass wesentlich mehr Spanier und Kanaren hier sind und deutlich weniger Nordeuropäer, was alles etwas authentischer macht.😀.
    Das Meer ist deutlich wärmer als in anderen Jahren,, hat aber wohl nichts mit Corona zu tun …
    Weiterhin viel Erfolg mit Eurem blog und alles Gute
    Ronny

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Ronny,
      erst mal sorry für die späte Antwort. Wir danken dir herzlich für dein Feedback und das Teilen eurer Erfahrungswerte!
      Lajares mögen wir auch sehr gerne und haben Anfang des Jahres noch in der Nähe gewohnt 🙂
      Es freut uns sehr, dass ihr den Urlaub auch in Corona Zeiten positiv erlebt und genießen könnt!
      Alles Liebe und sonnige Grüße von Gran Canaria
      Jenny & Christian

  11. Klaus Trenz
    | Antworten

    Hallo Jenny und Christian

    Besten Dank für die ausführlichen Infos und den positiven Input! Klasse gemacht!

    Gruß
    Klaus Trenz

    • Lieber Klaus,
      ganz herzlichen Dank für dein Feedback! Das freut uns sehr! 🙏😊
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  12. excte
    | Antworten

    Hallo,
    schönes Vidio. Danke für diese entspannte Erklärung.

    MfG
    Excte Barria aus NRW

    • Hallo Excte,
      vielen lieben Dank für dein Feedback! Das freut uns sehr! 🙏😊
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  13. Jürgen
    | Antworten

    Hallo,
    wir Fliegen anfang September nach Fuerteventura,in unserer Reisebuchung (Bigxtra) ist auch pro Person eine Massage enthalten könnt ihr mir sagen ob Wellness anwendungen in den Hotels überhaupt möglich sind und unter welchen Vorraussetzungen diese durchgeführt werden.
    Gruß Jürgen

    • Hallo Jürgen,
      um ganz sicher zu sein, solltet ihr auf jeden Fall bei eurem Hotel anfragen, wie sie es handhaben. Denn die Regeln zu Corona bzw. der neuen Normalität lassen den Hotels auch Gestaltungsspielraum.
      Wir können dir sagen, dass die Massage Studios in den Straßen (z.B. entlang der Promenade) wieder geöffnet sind. Das haben wir nun schon mehrfach gesehen.
      Bisher haben wir selbst keine Massage ausprobiert. Aber den Regeln nach muss in einem geschlossenen Raum ja eine Maske getragen werden. Bei einer Massage kann zudem ja auch der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden. Daher müsste es den Regeln nach so sein, dass sowohl ihr als auch der Masseur eine Maske tragen müsst.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  14. Sarah
    | Antworten

    Hallo, wir fliegen am Sonntag nach Gran Canaria. Nebst der Einreise, wie ist die aktuelle Lage? Fühlt ihr euch wohl / sicher? Bzw. könnt ihr die Ferien geniessen? 🙂 Sind die Strände wirklich fast leer?
    Danke für eure Antwort.
    liebe grüsse Sarah

    • Liebe Sarah,
      wir fühlen uns sehr wohl und sicher auf Gran Canaria. An den Stränden ist es ehrlich gesagt gar nicht so leer wie gedacht. Zumindest an den Hotspots (z.B. Playa del Ingles oder Puerto Rico) ist doch einiges los. Das Wetter ist absolut spitze momentan. Der Himmel ist blau und es gibt den ganzen Tag Sonnenschein. Dazu knappe 30 Grad Celsius. Für den Badeurlaub ist es also ideal!
      Liegestühle und Sonnenschirme können auch wie gewohnt gemietet werden (z.B. in Puerto Rico oder Puerto de Mogán). Die Restaurants und Geschäfte haben je nach Ort zu ca. 50 bis 75% geöffnet. Es gibt zwischendurch also immer mal wieder geschlossene Läden. Aber um einzukaufen oder etwas essen zu gehen gibt es mehr als genug Auswahl.
      Gestern waren wir in Puerto Rico im Restaurant direkt am Strand essen. Es war sehr entspannt und angenehm. Auf der Außenterrasse galt auch keine Maskenpflicht. Wir hatten die Maske bisher nur in geschlossenen Räumen (z.B. im Supermarkt) an. Ansonsten laufen die allermeisten Menschen ohne Maske herum. Und vor allem in den touristischen Orten freut man sich wirklich über Touristen.
      Ihr werdet sicher eine schöne Zeit hier haben.
      Liebe Grüße und einen guten Flug
      Jenny & Christian

      • Funck
        | Antworten

        Mein Mann und ich haben kein Smartphone wie kommen wir an den QR code, oder können wir den auf das Smartphone meiner Tochter ea tragen, die auch mitfliegt

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Das könnt ihr machen. Wenn ihr den QR Code beantragt habt, bekommt ihr ein PDF Dokument per E-Mail, wo der QR Code entsprechend darauf ist. Das PDF Dokument könnt ihr dann z.B. per E-Mail an eure Tochter senden. Sie hat es dann auf dem Smartphone und kann eure QR Codes vorzeigen.
          Wir haben dies bei unserem Sohn auch so gemacht. Mit 11 Monaten hat er natürlich noch kein eigenes Handy 😉 Daher war sein QR Code auf unseren Smartphones mit dabei.
          Eine andere Option ist, dass ihr das PDF Dokument mit dem QR Code ausdruckt.
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

  15. Elisabeth
    | Antworten

    Wie kann ich ein- bzw. ausreisen, wenn ich keine in Spanien gültige E-Mail-Adresse habe?

    • Hallo Elisabeth,
      eine spanische E-Mail Adresse benötigst du nicht. Es kann jede E-Mail Adresse auf der Welt sein. Wichtig ist nur, dass du für die Beantragung Zugang zu einer E-Mail Adresse hast. Du kannst dich z.B. bei googlemail kostenlos registrieren und dort eine E-Mail Adresse erhalten.
      Alternativ könntest du es mit der App SpTH ausprobieren. Da wir keine Android Handys haben, können wir hierzu leider keine Erfahrungswerte teilen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  16. Olaf Steffens
    | Antworten

    Hallo,
    wir sind ab 16.08. auf Lanzarote (Playa de los Pocillos).
    Neben Ausflügen mit dem Mietwagen wollen wir auch ein paar Tage am Strand verbringen. Nun sehe ich auf diversen Webcams, dass noch keine Liegen/Sonnenchirme vermietet werden. Auch auf Webcams von Teneriffa(Los Cristianos) ist dies so.
    Gibt es zur Zeit auf den Kanaren für die Vermietung von Liegen und Sonnenschirmen an Stränden ein Verbot ? Wenn ja, weiß jemand wann dies aufgehoben wird
    Es wäre nett, wenn jemand antworten würde.
    Viele Grüße
    Olaf

    • Hallo Olaf,
      wir sind derzeit auf Gran Canaria und können sicher sagen, dass Liegestühle und Sonnenschirme hier an den Stränden wie üblich vermietet werden. Wir waren sogar etwas überrascht, wie viele Liegestühle nach wie vor an den Stränden verfügbar sind. Ein Verbot für Miet-Liegestühle und Sonnenschirme gibt es auf den Kanaren also nicht. Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Naglic Judith
      | Antworten

      hallo wir fliegen am 14 August nach Lanzarote bin total unsicher wie da die Lage ist vielleicht ist jemand gerade da und könnte mir Info geben wäre super danke lg Judith

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hallo Judith,
        wir sind selbst leider gerade nicht auf Lanzarote. Aber schaue gerne mal in unseren Beitrag zu Corona auf Lanzarote. Unten in den Kommentaren gibt es einige Urlauber, die ihre Erfahrungen schon geteilt haben. Z.B. Niklas (Kommentar vom 4. Juli) oder Stefan (Kommentar vom 29. Juni).
        Liebe Grüße und schon mal eine schöne Reise!
        Jenny & Christian

  17. Jonas
    | Antworten

    Hey Beiden,

    Ich fand euren Artikel wirklich super und hat uns selbst nochmal besser auf unsere bevorstehende Gran Canaria Reise vorbereitet und etwas weiter aufgeklärt.
    Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Jonas

    • Hey Jonas,
      das freut uns sehr! Ganz lieben Dank für dein Feedback 🙂
      Und natürlich eine schöne Zeit auf Gran Canaria!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  18. Franz
    | Antworten

    Ich habe für Anfang August einen Flug nach Fuerteventura gebucht. Ich hätte geren gewusst, ob der Flughafenbus, wie üblich nach Morro Jable fährt, oder ob ich mir eine andere Transportmöglichkeit vom Flughafen nach Morro Jable suchen muss.

    • Hallo Franz,
      der Flughafen-Bus (Linie 10) fährt wieder wie gewöhnlich. Im Bus gilt dann wegen Corona die Maskenpflicht.
      Liebe Grüße und schon mal eine schöne Zeit in Morro Jable
      Jenny & Christian

  19. Chantal
    | Antworten

    Hallo,

    ich hätte noch eine Frage bezüglich des Hotels. Wie regeln die Mitarbeiter es im Buffet Saal?

    Liebe Grüße
    Chantal

    • Hallo Chantal,
      wir sind selbst nicht im Hotel und können daher keine eigenen Erfahrungswerte weitergeben. Aber so wie wir es bislang in den Medien gesehen haben, wird das Hotel-Buffet wie folgt gehandhabt:
      Die Mitarbeiter und auch das Essen stehen hinter Glasscheiben. Als Hotelgast sagst du den Mitarbeitern dann, was du gerne haben möchtest und sie füllen es aus den Buffet-Schüsseln für dich auf den Teller. Wenn alles aufgefüllt ist, wird dir der Teller entsprechend ausgehändigt.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.