Costa del Silencio – Teneriffas ruhiger Ferienort am Playa Amarilla

// Keine Kommentare

Anzeige

Dass es an der Costa del Silencio („Küste der Stille“) eher ruhig zugeht, lässt der Name bereits vermuten. Dennoch waren wir überrascht, wie ruhig der Ferienort tatsächlich ist. Denn an Teneriffas südlichstem Zipfel erwartet dich wirklich viel Ruhe. Fernab der oft trubeligen Touristen-Zentren in Los Cristianos oder Playa de las Américas kannst du hier einen entspannten Urlaub genießen.

Du solltest jedoch wissen, dass die Costa del Silencio keine langen Sandstrände bietet. Vielmehr befindest du dich hier an der Fels-Küste, wo sich auch viel Lava findet. Das Lavagestein, das nach Vulkan-Ausbrüchen im Meer erkaltete, hat sich hier teilweise zu interessanten Felsen geformt. Dadurch sind auch einige Naturpools entstanden, die bei Ebbe zum Vorschein kommen.

Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Darüberhinaus bietet der Ort jedoch eine noch schönere Bade-Möglichkeit. Und zwar den Playa Amarilla. Hierbei handelt es sich um eine mit Steinen versehene Bucht, die von den ausgefallenen Fels-Formationen des Montaña Amarilla umgeben ist. Die Wellen des Atlantiks haben den gold-gelbenen Berg zu einem außergewöhnlichen Erscheinungsbild geformt. Daher wurden die Fels-Formationen sogar zum Naturdenkmal erklärt.

Playa Amarilla Steinstrand
Der Playa Amarilla bietet dir einen Steinstrand mit klarem Wasser und den gelben Fels-Formationen des Montaña Amarilla

5 Dinge, die die Costa del Silencio bietet

Auch wenn es an der Costa del Silencio eher ruhig zugeht, hast du vor Ort einige Beschäftigungs-Möglichkeiten. Das Bild des Ortes ist überwiegend von Ferien-Apartments und mehrstöckigen Wohnhäusern geprägt. Viele davon bieten Balkone oder Terrassen mit Meerblick. Neben schönen, stilvollen Gebäuden reihen sich hier auch einige Gebäude-Komplexe ein, deren Erscheinungsbild nicht allzu schön ist. Die Ortschaft ist aus unserer Sicht also mittelmäßig schön.

Dennoch bieten die vielen Apartments eine gute Möglichkeit, um deinen Urlaub auf Teneriffa zu genießen. Denn fast alle Ferien-Apartments liegen nah oder sogar direkt am Meer. Zudem bieten viele Ferienwohnungen auch den Zugang zu einem Pool. Besonders beliebt sind hier z.B. die AnzeigeApartments „Los Moxaicos“ oder die AnzeigeFerienwohnungen von „Leicht & Freunde“. Auch über AirBnB findest du mehrere Wohnungen und Häuser, die an der Costa del Silencio vermietet werden.

Übrigens: Sofern du dich für eine Buchung bei Booking oder AirBnB interessierst, kannst du gerne auch unsere Guthaben-Geschenke nutzen:

Anzeige

Diese Guthaben kannst du natürlich auch für Buchungen in anderen Orten auf Teneriffa oder außerhalb der Kanaren einlösen. Sofern du dich für eine Unterkunft an der Costa del Silencio entscheidest, stellen wir dir nachfolgend 5 Dinge vor, die dich vor Ort erwarten.

Costa del Silencio Ferienwohnungen
Neben großen Wohn-Komplexen gibt es an der Küste auch stilvolle Ferienwohnungen und -häuser

Nr. 1: Der Playa Amarilla

Das besondere Highlight an der Costa del Silencio ist aus unserer Sicht der Playa Amarilla (übersetzt „gelber Strand“). Denn dies ist wirklich ein ausgefallener Strand mit einzigartigem Ambiente. Obwohl der Strand keinen Sand bietet, ist es wohl einer der schönsten Strände auf Teneriffa. Dies liegt vor allem an den goldfarbenen Fels-Formationen, die von den Wellen geformt wurden.

Vor der Kulisse der Felsen bilden die grau-schwarzen Steine und das türkisfarbene Meer dann einen schönen Farbkontrast. Vor allem bei Sonnenschein kommen die Farben besonders gut zur Geltung. Um hier im Meer zu schwimmen, führen Treppen hinunter zum Wasser. Zudem gibt es auch einige Liegeflächen aus Stein, auf denen du dein Handtuch ausbreiten oder einen mitgebrachten Liegestuhl aufstellen kannst.

Vor allem innerhalb der Woche ist es am Playa Amarilla meistens recht leer. Daher teilst du dir den kleinen Strand oft nur mit einer Hand voll anderer Besucher. Einige kommen auch zum Meditieren und Yoga machen hierher. Am Wochenende kann es jedoch auch vorkommen, dass der Playa Amarilla etwas voller wird. Denn dann haben die Einheimischen frei und kommen gerne auch zum Schwimmen und Sonnenbaden hierher.

Vor dem Strand gibt es einige kostenfreie Parkplätze, sodass du auch gut mit dem Auto bzw. Mietwagen anreisen kannst. Sanitäre Anlagen oder Duschen sind am Strand jedoch nicht vorhanden. Daher verbringen die meisten Badegäste hier „nur“ 2 bis 3 Stunden. Auch Speisen und Getränke solltest du am besten selbst mitnehmen. Es gibt am Strand zwar einen kleinen Kiosk, aber dieser ist innerhalb der Woche meist geschlossen.

Besonders schön ist ein Besuch am Playa Amarilla zudem zum Sonnenaufgang. Wenn du Lust hast, kannst du hierzu den kleinen Berg „Montaña Amarilla“ hinaufgehen. Von hier aus bietet sich der beste Blick über die Küste und bis hin nach El Médano. Den kleinen Berg kannst du einfach vom Strand aus hinauflaufen.

Playa Amarilla Felsen Teneriffa
Hier siehst du die ausgefallenen Felsen, die das Markzeichen des Playa Amarilla sind

Nr. 2: Tauchen und schnorcheln

Da das Wasser am Playa Amarilla besonders klar ist, kannst du hier auch gut schnorcheln oder tauchen. Zum Schnorcheln bringst du am besten dein eigenes Equipment mit, da es am Strand leider keinen Verleih gibt. Kaufen kannst du eine Taucherbrille mit Schnorchel entweder vor Ort auf Teneriffa oder z.B. auch Anzeigeonline über Amazon.

Sofern du tauchen möchtest, bietet die Costa del Silencio auch zwei Tauchschulen. Sie befinden sich etwas oberhalb des Playa Amarilla. Die Kontaktinformationen findest du nachfolgend:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentKontakt-InformationenAdresse
Atlantic Divers TenerifeTel: +34 922 784 480
Webseite: www.atlantic-divers.com
Edificio Las Gaviotas, Calle Minerva, 16, 38630 Costa del Silencio
Standort bei Google Maps aufrufen »
Wet Monster (polnische Tauchschule)Tel: +48 669 392 699
Webseite: www.wetmonster.com
Calle Chasna 2, Costa Sol no 1, 38630 Costa del Silencio
Standort bei Google Maps aufrufen »

Beim Tauchen vor der Costa del Silencio hast du z.B. die Möglichkeit Schildkröten unter Wasser zu sehen. Die Tauchschulen bieten sowohl PADI wie auch BSAC Tauchkurse an. Auf Wunsch kannst du auch an einem nächtlichen Tauchgang teilnehmen.

Playa Amarilla tauchen schnorcheln
Dass du am Playa Amarilla gut tauchen und schnorcheln kannst, zeigen auch die Fisch-Mosaike, die sich am Strand befinden

Nr. 3: Spaziergänge an der Promenade

An der Costa del Silencio führt auch eine Promenade entlang. Du kannst hierbei z.B. am Playa Amarilla starten und dem Weg entlang am Meer folgen. Zwischendurch gibt es jedoch auch kürzere Abschnitte, an denen du unebenes Gelände überwinden und über Felsen laufen musst. Daher sind einige Abschnitte für Rollstühle oder Kinderwagen leider nicht geeignet. Du kannst diese Bereiche aber umgehen, in dem du auf die Seitenstraßen ausweichst.

Zudem liegt die Costa del Silencio nah am Nachbarort Las Galletas. Wenn du etwas länger laufen möchtest, erreichst du den Ort nach ca. 30 Minuten. Einige Abschnitte kannst du dabei auch am Meer entlang laufen. In Las Galletas erwarten dich dann ebenfalls eine Promenade, ein schöner Fischer- und Jachthafen sowie auch Strände zum Baden. Zudem gibt es entlang der Promenade mehrere Restaurants und Cafés, in denen du beispielsweise ein gutes Mittagessen oder einen Cocktail mit Meerblick genießen kannst.

Zur anderen Richtung kannst du vom Playa Amarilla über die Fels-Küste in den Ort Golf del Sur laufen. Hier gibt es neben einem Golfplatz auch einen Hafen. Der Weg zu Fuß dauert ca. 1 Stunde. Am Hafen „Marina San Miguel“ hast du dann z.B. auch die Möglichkeit, mit einem U-Boot die Unterwasser-Welt des Atlantiks zu entdecken. Das gelbe U-Boot „Sub Fun Cinco“ bringt dich auf eine Tiefe von ca. 30 Metern. Während der ca. 1-stündigen U-Boot Fahrt kannst du dann verschiedene Fische und mit etwas Glück auch Stachelrochen sehen.

Tickets für die U-Boot Fahrt kannst du z.B. Anzeigeüber GetYourGuide erwerben.

Nr. 4: Schwimmen im Pool

Da es an der Costa del Silencio keine typischen Strände gibt, bieten viele Unterkünfte hier einen Pool. Einige der Pool-Anlagen befinden sich sogar nah an der Küste, sodass du hier mit Meerblick schwimmen kannst. Sofern du gerne einen Badeaufenthalt auf Teneriffa verbringen möchtest, solltest du bei der Buchung deiner Unterkunft am besten darauf achten, dass die Anlage auch einen Pool bietet.

Alternativ ist es aber auch möglich im Meer zu schwimmen. Dies geht zum einen am Playa Amarilla (siehe unsere Nr. 1) und zum anderen auch am kleinen Badebereich „Piscina Natural Goreti„. Hier läufst du die Felsen hinunter und findest dann einen naturbelassenen Badebereich an der Küste vor. Auch öffentliche Toiletten sind hier vorhanden. Diese sind allerdings schon sehr in die Jahre gekommen.

Nr. 5: Restaurants und Cafés

Last but not least bietet die Costa del Silencio auch einige Restaurants und Cafés für die kulinarischen Ferien. Leider befinden sich die Lokale jedoch nicht an der Küste, sondern ein Stück im Landesinneren. Du musst hier also auf den Meerblick beim Speisen verzichten. Entlang der Avenida Jose Antonio Tavio findest du z.B. Pizzerien, eine Bäckerei, ein indisches Restaurant, zwei chinesische Lokale und natürlich auch spanische Küche.

Sofern du nach einem Restaurant mit Meerblick suchst, empfehlen wir dir in den Nachbarort Las Galletas zu gehen oder zu fahren. Wenn du in deiner Ferienwohnung selbst kochen möchtest, kannst du im Ort z.B. bei SuperDino, HiperDino, Coviran oder Hermusa einkaufen.

Hafen Las Galletas Teneriffa
Der Nachbarort Las Galletas bietet dir z.B. einen Hafen

Klima und Wetter

Insgesamt ist der Süden von Teneriffa sehr sonnig. Daher eignet sich die Costa del Silencio gut für einen Badeaufenthalt. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über mild und im Sommer wird es mit bis zu 29 Grad Celsius auch richtig warm. Vor allem bei Sonnenschein wirken die Temperaturen dabei oftmals noch etwas höher. Dauerregen und bewölkten Himmel gibt es eher selten.


Anzeige

Wir selber haben die Costa del Silencio im Mai besucht und können aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es dann häufig sonnig ist. Die Temperaturen lagen meist zwischen 24 und 25 Grad Celsius. Je nach Wetterlage gab es an der Küste zudem auch einen leichten bis mittelstarken Wind. In der nachfolgenden Übersicht kannst du die statistischen Klimawerte für die Region sehen:

MonatRegentage im Monat
Regentage pro Monat
Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-TemperaturDurchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar5 Tage6 Stunden21 °C19 °C
Februar5 Tage7 Stunden21 °C18 °C
März3 Tage7 Stunden22 °C18 °C
April2 Tage8 Stunden23 °C18 °C
Mai1 Tag9 Stunden24 °C19 °C
Juni0 Tage10 Stunden26 °C20 °C
Juli0 Tage11 Stunden28 °C21 °C
August0 Tage11 Stunden29 °C22 °C
September0 Tage9 Stunden28 °C23 °C
Oktober3 Tage8 Stunden26 °C23 °C
November4 Tage6 Stunden24 °C21 °C
Dezember5 Tage6 Stunden21 °C20 °C

Gibt es Fluglärm an der Costa del Silencio?

Da die Costa del Silencio nur ca. 15 Auto-Minuten vom Süd-Flughafen auf Teneriffa entfernt liegt, kommt hier häufig die Frage nach möglichem Fluglärm auf. Obwohl die Flugzeuge teilweise auch über den Ort fliegen, hält sich die Lärmbelästigung aus unserer Erfahrung in Grenzen. Je nach Wetterlage hörst du entweder gar nichts oder nur ein bisschen von den vorbei fliegenden Maschinen.

Allgemein ist das Flugaufkommen auf Teneriffa mittelmäßig hoch. Der Süd-Flughafen befördert jährlich ca. 10 Millionen Passagiere. Im Winter ist das Flugaufkommen dabei meist geringer als im Sommer. Zudem existiert ein Nachtflugverbot, sodass nach 24 Uhr keine Flugzeuge mehr starten oder landen. Die ersten Maschinen verlassen Teneriffa dann wieder ab 6 Uhr morgens.

Fortbewegungs-Möglichkeiten

Um etwas flexibel zu sein und mehr von Teneriffa zu sehen, ist ein Mietwagen hilfreich. Wir empfehlen dir, den Mietwagen bereits am Flughafen entgegen zu nehmen, da du hier in der Regel die besten Angebote erhältst. Schaue am besten vor deiner Reise online nach günstigen Anbietern. Diese findest du aus unserer Erfahrung am einfachsten über Vergleichsportale wie AnzeigeBilliger Mietwagen oder AnzeigeAuto Europe. Die Fahrtzeit vom Flughafen beträgt dann lediglich 15 Minuten.

Für die Fortbewegung mit dem Bus ist der Ort an die Linie 467 angeschlossen. Diese verbindet die Costa del Silencio z.B. mit Las Galletas, Palm-Mar, Los Cristianos, der Costa Adeje, dem Playa del Duque und La Caleta de Adeje. Den vollständigen Fahrplan findest du unter diesem Link.

Ansonsten kannst du innerhalb des Orts viel zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad erledigen. Auch ein Spaziergang in die nahegelegenen Nachbarorte ist möglich.

Was auf der Insel sehenswert ist, verraten wir dir übrigens in unserem Beitrag zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa. Zudem kannst du dir gerne auch unser Video ansehen, in dem wir dir die schönsten Orte als Filmaufnahmen zeigen:

Fazit: Ist die Costa del Silencio für deinen Urlaub empfehlenswert?

Wenn du nach einem ruhigen Urlaubsort abseits großer Hotels suchst, bietet die Costa del Silencio hierfür gute Bedingungen. Denn der Ferienort ist tatsächlich sehr ruhig und wirkt fast schon etwas verschlafen. Dafür ist das Angebot an Ferienwohnungen und Apartments recht groß, sodass du hier gute Chancen hast, auch kurzfristig noch eine Unterkunft zu finden.

Sofern du nicht ausschließlich am Pool liegen möchtest, kannst du zudem am Playa Amarilla vor der ausgefallenen Kulisse der gelben Felsen schwimmen. Auch zum Tauchen und Schnorcheln eignet sich dieses Gebiet sehr gut. Du solltest jedoch wissen, dass du an der Costa del Silencio keinen Sandstrand findest. Hierzu musst du dann in die Nachbarorte gehen bzw. fahren.

Teneriffa Küste der Stille
Teneriffas Küste der Stille macht ihrem Namen alle Ehre

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen und weitergeholfen hat. Zum Abschluss freuen wir uns, wenn du uns dein Feedback in die Kommentarfelder schreibst. Wie hat dir die Costa del Silencio gefallen? Kannst du den Ferienort anderen Reisenden empfehlen? Oder hast du vielleicht noch Fragen? Dann ab damit in die Kommentarfelder unter dem Beitrag ;-)

Alles Liebe und eine schöne Zeit auf Teneriffa

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Unser neuer E-Book Reiseführer zu Teneriffa ist da :-)

Auf 122 Seiten erwarten dich die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps. Hiermit kommt in deinem Urlaub garantiert keine Langeweile auf.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.