// 45 Kommentare

Wichtiger Hinweis: Aktuell gilt auf allen kanarischen Inseln (wie in ganz Spanien) eine temporäre Ausgangssperre bis zum 11. April 2020. Das heißt, dass du das Hotel bzw. deine Ferienunterkunft nur noch in Ausnahmefällen (vor allem Lebensmitteleinkauf, Apothekengänge und Arztbesuche) verlassen darfst. Sightseeing und Besuche am Strand sind derzeit leider nicht möglich. Grund ist das Coronavirus.


Anzeige

Auch auf Gran Canaria ist der Corona Virus angekommen. In diesem Beitrag erfährst du den aktuellen Stand sowie die aktuelle Lage. Wenn du weitere Informationen oder Fragen hast, kannst du uns dafür gerne einen Kommentar hinterlassen.

Die Kommentarfunktion dient dabei auch als Austausch für alle, die sich bereits auf Gran Canaria befinden und nun ausreisen möchten.

Wichtig für Touristen auf Gran Canaria: Die spanische Regierung hat beschlossen, dass alle Hotels und Pensionen bis zum Abend des 26.03.2020 übergangsweise schließen müssen. Die Regelung betrifft auch Aparthotels und Campingplätze. Die Schließungen müssen in ganz Spanien, also auch auf Gran Canaria erfolgen. (Quellen: boe.es / ZDF)

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Artikel jetzt aktualisieren.

Aktueller Stand zu Corona auf Gran Canaria

Gran Canaria verzeichnet derzeit 288 Corona Fälle sowie 13 Todesfälle aufgrund des Corona Virus (Stand 31.03.2020).

Aufgrund der Ausgangssperre sind die Aufgänge zum Strand in Playa del Inglés abgesperrt. Restaurants und Cafés bleiben außerdem vorerst geschlossen. Auch Touristen-Touren sind abgesagt worden.

Darüber hinaus soll das Angebot von öffentlichen Verkehrsmitteln halbiert werden. Auch Kreuzfahrtschiffe können nach Las Palmas nicht mehr einlaufen.

Ausgangssperre auf Gran Canaria

Seit dem 14.03.2020 gibt es eine Ausgangssperre auf Gran Canaria. Diese ist bis zum 11.04.2020 erstmal angesetzt. Dadurch gibt es erhebliche Bewegungseinschränkungen für Einheimische und Touristen.

Das heißt, dass du angehalten bist, erstmal zuhause zu bleiben. Alternativ in deiner Ferienunterkunft bzw. deinem Hotel. Polizeiliche Kontrollen und die Sperrung von Straßen sind denkbar. Folgendes ist aber dennoch, trotz Ausgangssperre möglich:

  • Einkaufen und der Erwerb von Lebensmitteln
  • Kauf von pharmazeutischen Produkten
  • Besuche von Ärzten und Krankenhäusern
  • Fahrten zur Arbeit & Rückkehr zum Wohnsitz
  • Fahrten zur Unterstützung von Senioren, Minderjährigen, Abhängigen, Behinderten und besonders gefährdeten Personen
  • Wege zu Banken und Versicherungen
  • Gassi gehen

Die vorgenannten Tätigkeiten sollen alleine ausgeübt werden. Sofern du also derzeit auf Gran Canaria bist, musst du mit starken Einschränkungen rechnen.

Corona Virus Covid-19 Ausgangssperre Gran Canaria Kanarische Inseln
Die Ausgangssperre sorgt für viele Einheimische und Touristen für Unbehagen in der Krisen-Zeit

Darüber hinaus sind fast alle Läden geschlossen. Hierzu zählen Bildungs-, Kultur- und sämtliche Freizeit- + Sporteinrichtungen sowie Gaststätten. Apotheken und Lebensmittelgeschäfte bleiben weiterhin geöffnet.

Quelle: Auswaertiges Amt

Einreise & Ausreise nach & von Gran Canaria

Generell wird vom Auswärtigen Amt von allen nicht notwendigen touristischen Reisen in das Ausland abgeraten.

Aufgrund vom Corona Virus bzw. der Atemwegserkrankung COVID-19 musst du außerdem mit verstärkten Einreisekontrollen an Grenzen rechnen (gem. des spanischen Innenministers Fernando Grande-Marlask). Diese dienen zur Identifizierung von erkrankten Einreisenden.

Darüber hinaus musst du auch mit Quarantäne­maßnahmen rechnen, sollte eine Virus-Infektion bei dir festgestellt werden. (Quelle: Auswaertiges Amt).

Ohnehin setzt TUI Reisen nach Spanien bis zum 30. April 2020 erst einmal aus. Rückflüge von Spanien nach Deutschland sollen aber weiterhin stattfinden (Quellen: TUI / Airliners).

Wir raten von einer Reise nach Gran Canaria derzeit ab. Denn selbst, wenn du eine Airline findest, die Gran Canaria anfliegt kannst du, aufgrund der derzeitigen Ausgangssperre, auf normalem Wege dein Hotel bzw. deine Unterkunft nicht verlassen.

Ein normaler bzw. typischer Strandaufenthalt bspw. am Playa del Inglés oder am Playa de las Canteras ist dadurch ohnehin nicht möglich.

Achtung: Rückholaktion geplant

Für die kanarischen Inseln sind Rückholaktionen geplant (Stand 26.03.2020). Nachfolgend die wichtigsten Link dazu:

Condor gibt an, dass vom 23. März bis 30. April 2020 Flüge von und nach Gran Canaria immer Sonntags stattfinden. Die Flüge gehen von bzw. nach Frankfurt. Weitere Informationen findest du auf der Webseite von Condor.

Wir wünschen euch eine gute Heimreise!


Anzeige

45 Responses

  1. Ina Riedel
    | Antworten

    Ehrlich, wenn nicht dringende familiäre Probleme gewesen wären, hätte ich absolut den weiteren privaten Aufenthalt auf Gran Canaria vorgezogen! Trotz Einschränkungen 100x sicherere als in.Deutschland!
    Beklemmend fand ich die Enge im.Flugzeug !
    Habe 5 Std. mit Schutzmaske,Brille und Handschuhe gesessen! Auch auf dem Flughafen waren nicht alle Fluggäste diszipliniert!
    Mein Fazit: wer es kann , sollte bleiben !
    Es wird auf den Kanaren schneller eingedämmt sein,als in Deutschland!

    • Danke für die Schilderung deiner Erfahrungen und Eindrücke!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Ralf Benkard
      | Antworten

      Das sehe ich anders. Wir haben hier ebenfalls rasch ansteigende Zahlen. Und ebenfalls Leute die sich nicht an die Regeln halten. Zwar haben wir nicht Zahlen wie in Europa aber die muss man natürlich im Verhältnis zur Einwohnerzahl sehen. 100 mal sicherer ist es hier ganz sicher nicht.

  2. Ralf Benkard
    | Antworten

    Info zur Ausgangssperre GC….seit gestern darf man alle Fahrten, die bisher nur alleine ausgeführt werden durften, auch zu zweit machen. Es muss aber beachtet werden das der Beifahrer versetzt um Fahrer auf dem Rücksitz Platz nehmen muss.

    Gruss aus GC
    Ralf

  3. Klara
    | Antworten

    Hallo,
    ich hatte eigentlich mein erasmus semester auf gran canaria geplant, und würde mitte August 2020 losfliegen und für ca 4 Monate dort bleiben. Meine Sorge ist jetzt, dass sich SPanien bis dahin nicht vom Corona Virus erholt und ich nicht einreisen darf, oder wenn ich einreise, dass mein Leben dort sehr eingeschränkt ist..
    Hat diesbezüglich jemand mehr Information, oder wie schätzt ihr die Situation im August ein?
    Liebe Grüße
    Klara

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Klara,
      aus unserer Sicht kann aktuell leider niemand sicher sagen, wie die Lage im August sein wird. Auch wenn es blöd ist, aktuell hilft wohl leider nur abwarten.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • feil, bernd
      | Antworten

      Hallo KLara, wollte August bis Dezember als Rentner nach San Augustin. Mein Freund und Bundestagsabgeordneter meinte, bleib hier, wir wissen gar nichts. Jeden Tag treiben Wichtigtuer eine neue Sau durch die Medlen. In Wirklichkeit kann es sein, dass die Situation in DEUTSCHLAND. bis Jan. oder Febr. so bleiben wird. Es sei denn, es wird ganz schnell ein Gegenmittel gefunden.

  4. Marie-Luise Scholl
    | Antworten

    Ich war vom 09.03.20 bis 23.03.20 bei Freunden in Mogan auf Gran Canaria. Mit Eurowings erreichte ich im vollbesetzten Flugzeug am 09.03. Las Palmas. Der Rückflug fand ohne Probleme am 23.03. – 15:40 Uhr – von Las Palmas nach Düsseldorf in einem nur halbbesetzten Flugzeug statt. Warum ???, diese Frage konnte oder wollte mir die Crew auch nicht beantworten.
    Vielleicht aber ist Eurowings eine gute Adresse, um die Insel wieder oder noch verlassen zu können.
    Marie-Luise

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Marie-Luise,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen! Gut, dass dein Rückflug reibungslos stattfinden konnte.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  5. Karl
    | Antworten

    hallo, mein Name ist Karl.
    Meine Frage : darf ich mich auf meinem großen Privatgrundstück „alleine“ frei bewegen ?
    Währe hilfreich wenn jemand das sicher beantworten würde. Vielen Dank !!

  6. Julia Schlingmann
    | Antworten

    Ich bin gestern aus Gran Canaria zurückgekommen.Muss ich nun 14 Tage in Quarantäne?

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Julia,
      in Deutschland gibt es hierzu momentan keine Pflicht. Sonst hätten sie dich wahrscheinlich am Flughafen auch direkt in eine Quarantäne-Einrichtung gebracht. Aber es wird zu einer freiwilligen Quarantäne zuhause geraten, wenn man sich im Ausland in einem Corona-Gebiet aufgehalten hat.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Morrc vell
      | Antworten

      Hey Julia,
      wie hast du es aus Gran Canaria rausgeschafft? Wir sitzen zu 2. in einem Ferienhaus fest. Das auswärtige Amt sagt, es sei nicht zuständig, Condor für die Notflüge auch nicht. Die Internetportale, auf denen wir uns registriert haben, melden sich für eine Notabholung nicht zurück. Langsam aber sicher verzweifeln wir.
      Ist es sinnvoll, einfach zum Flughaben zu fahren und zu hoffen, das wir i-wie nach Deutschland kommen?

      Gruß

      • Sabine
        | Antworten

        Hallo Morrc vell,

        wir hätten es ohne diesen Link auch nicht am 21.3. herausgeschafft:
        https://www.condor.com/tca/de/fly-home

        War eine Seite mit unseren Daten auszufüllen, hat geklappt (im Gegensatz zu Elefand).

        Allerdings erhielt ich auch erst nach 3 Tagen Antwort-Mail von Condor mit Kunsulatsformular.
        Wenn man das online ausgefüllt hat, kommt kein Bestätigungsmail.
        Im Antwortmail nach 3 Tagen stand dann für uns ein Flugangebot nach D für den 21.3.

        Allerdings mit Zusatz, dass mehr Leute diese Email erhielten als Plätze in diesem Flieger sind. Haben wir dennoch riskiert, Hotel verlassen und sind zum Flughafen. War unsere einzige Chance, dort noch von der Insel wegzukommen.
        In Las Palmas standen mit uns in der stundenlangen Warteschlange beim Check-In auch etliche Leute, die auf Gran Canaria auch Wohnung oder Haus hatten, einfach nur noch schnell weg wollten bevor nix mehr geht.

        • Helmut
          | Antworten

          Moin, ich hatte am 29.03. bei Eurowings Flüge für den 31.03. nach Köln gebucht die auch bestätigt worden sind. Auf der Fahrt zum Flughafen wurden diese geändert mit Ziel Düsseldorf. Auf dem Flughafen ging es human zu da etliche Polizisten vor Ort waren. Die Maschine nach Köln war gut besetzt dagegen nach Düsseldorf waren neben sechs Rollstuhl-Fluggästen nur noch 50 Leute an Bord. Wer jetzt noch von der Insel möchte, der hat am 04.04. mit Eurowings noch die Möglichkeit da die ihren Flugbetrieb erst am 02.05. wieder aufnehmen. Condor fliegt jeden Sonntag und möchte ab dem 22.04. den Flugbetrieb wieder aufnehmen.

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo Helmut,
            Danke fürs Teilen deiner Erfahrungen und Infos!
            Liebe Grüße
            Jenny & Christian

      • Ina Riedel
        | Antworten

        Schön, ich war auch in Puerto de Mogan..bei Familie…
        Freu mich schon jetzt auf November…mit.einem. Vielleicht…

    • Ina Riedel
      | Antworten

      Nein ,musst nicht!
      Gran Canaria zählt.lt
      .aktueller INFO NICHT. Zu.den Risikogebieten!
      Ich bin mit Eurowings am 21.3.nach Berlin geflogen. (Für einen astronomischen Preis!)
      Am Berliner Flughafen mur Passkontrolle!
      Gute Heimreise…

  7. Sabine
    | Antworten

    Diejenigen, die dort noch auf der Insel sind, sollten sich ganz schnell hier unten im Link zum Ausfliegen registrieren. Hat bei uns funktioniert und wir kamen am 21.3. mit Condor Rettungsflieger nach Deutschland zurück.
    Unser Reiseveranstalter hat uns dort komplett im Stich gelassen. Das hier war unsere einzige reelle Chance dort wegzukommen, denn bei Elefand konnte man sich nicht registrieren, wegen Überlastung…hatte das stundenlang versucht.
    https://www.condor.com/tca/de/fly-home

    Wir kamen am 13.3. in Gran Canaria an, hatten 1 Tag Strandspaziergang und dann saßen wir im Hotel fest.
    Seitdem versuchten wir unseren Reiseveranstalter zu bewegen umzubuchen, damit wir da wegkommen. War nie telefonisch erreichbar…auch unser Reisebüro in Deutschland teilte bis zum Abflug mit, dass sie niemanden ans Telefon bekommen. Die 24h Notfall-Nr. vorort war nicht zu erreichen. Nicht besetzt sondern es nahm keiner ab.
    Unsere Reiseleiterin kam auch nicht ins Hotel (die Dame von TUI schon). Einziger funktionierender Kontakt war von dessen „Social Media Team“ über WhatsApp. Und Antwort per Email.
    Standardantwort war „alles planmäßig“…also bei uns 3.4. (!) …sie wollten uns wohl so lange wie möglich dort festhalten, denn Gäste von anderern Veranstaltern erhielten frühere Rückflüge. Wir sind Rentner, schon älter und lebten 1 Woche in Angst wie und ob wir da noch wegkommen. Vor allem als wir hörten, dass diese Woche alle Hotels für 4-5 Monate dicht machen. Der absolute Ausnahmezustand dort.
    Jeden Tag fragte ich nach wann unser Rückflug ist…sie wurden nicht tätig.

    Dann kam das CondorFlyHome Email mit Konsulatsformular zum Ausdrucken. Das machten wir im Hotel, mieteten mit Hilfe der sehr hilfsbereiten Hotelmanagerin einen Kleinbus für 61 Euro (2 Taxis hätten 2x 37 Euro gekostet) und sind zum Flughafen. Das war die einzige Rettung, die ich noch sah!
    Auf dem Flughafen war die Hölle los, jeder will nur noch weg, bevor nix mehr geht. Wir waren ganz früh dort, stellten uns stundenlang zum Check-in des „Rettungsfluges“ an. Hatten echt Angst, dass wir nicht mehr mitkommen. Denn kein Hotel nimmt dich dort zurück, wenn du mal weg bist! Auch da sagte unser Veranstalter die Unwahrheit.
    Wir hatten Glück, dass wir gerade noch so mitkamen. War ganz eng, weil so viele den Flieger kriegen wollten. Hatte echt Angst (mein Partner ist über 80…aber auch das hat den Veranstalter nicht zur Flugumbuchung für uns bewegt). War noch nie so froh im Flugzeug zu sitzen wie am 21.3.!
    Vielen Dank an Condor und das Auswärtige Amt!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Vielen Dank, liebe Sabine, fürs Teilen deiner Erfahrungen! Super, dass mit Condor alles noch gut geklappt hat!

  8. Manfred Schumann
    | Antworten

    Hallo,
    wir haben gestern von unseren Nachbarn gehört, dass jetzt nur noch eine Person im Taxi mitgenommen wird. Wir haben morgen früh ein Taxi für zwei Personen zum Flughafen gebucht. Könnt Ihr dazu etwas sagen ?

    Vielen Dank. Manfred

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Manfred,
      wir haben hierzu nun leider auch unterschiedliche Dinge gelesen. Die einen sagen, dass bei einer Flughafen-Fahrt auch 2 Personen auf der Rückbank mitgenommen werden durften. Die anderen berichten aber, dass nur eine Person im Taxi mitfahren durfte.
      Wichtig ist, dass ihr die Flugtickets / Buchungsunterlagen vorzeigen könnt. Eigentlich müsstet ihr dann auch zu zweit ein Taxi nutzen dürfen. Aber in der Praxis kommt es wahrscheinlich auf den Fahrer an. Wenn ihr das Taxi schon gebucht habt, könnt ihr doch dort mal fragen / anrufen, oder? Das bringt euch gerade wahrscheinlich die größte Klarheit.
      Liebe Grüße und eine gute Reise morgen
      Jenny & Christian

      • Manfred Schumann
        | Antworten

        vielen Dank. Ich werde morgen ja sehen und ich werde dann berichten.

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Danke! Das wäre super 🙂

          • Ungläubiger
            |

            Tja. Nun ja. Wenn die Spanier mal reagieren, dann gewaltig. So ne Insel, so schön die Kanaren sind, es ist ein Gefängnis. Und die Deutschen. Mhmm, nie hilfreich

          • unaufschiebbar.de
            |

            Wie meinst du das? Was wäre denn aus deiner Sicht momentan hilfreich?

      • Sabine
        | Antworten

        Taxi nur 1 Person.
        Wer Mietwagen zum Flughafen nehmen wollte, braucht Mundschutz für 2 Reisende. War ein Problem für ein Paar im Hotel, denn es gab dort keine zu kaufen.
        Wir haben mit Hilfe des Hotels einen Kleinbus für 10 Personen für uns 2 bestellt, der billiger ist als 2 Taxis. Kam auch pünktlich vors Hotel.

      • Sabine
        | Antworten

        Hallo,
        zum Taxi bzw. Kleinbus-Taxi, dass man hierfür Buchungsunterlagen vorweisen muss, um zum Flughafen zu kommen… das brauchten wir nicht für die Fahrt zum Flughafen.
        Der Kleinbus wurde vom Hotel einfach vorbestellt.
        Wir hatten ja auch keinen fest gebuchten Flug am 21.3., hätten also da gar nix vorweisen können…wir hatten uns mit auszufüllenden Konsulatsdokument und Ausweis in Las Palmas eingecheckt.

        LG

    • Helga Schmitz
      | Antworten

      Hallo Manfred,
      bin gestern, 20. März 2020, mit meiner 88-jährigen Begleitung vom Hotel zum Flughafen. Wir mussten 2 Taxis nehmen. Auch ein Großraumtaxi nimmt nur eine Person mit. Die Polizei hat kontrolliert. War ärgerlich, da jetzt doppelt gezahlt werden musste.

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hallo Helga,
        vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrung!
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  9. Frank Gassan
    | Antworten

    Meine Eltern sitzen auf der Insel fest.Die ganzen Hotels sollen ab Sonntag geschlossen werden und die Touristen sollen die Kanarischen Inseln verlassen.Leider wissen die Reiseleiter auch irgendwie nicht so richtig wie.Die Reiseleiterin hat nur schon mal von der TUI erfahren das sie ab Montag keinen Job mehr hat und gekündigt wurde.So geht man also mit seinen Mitarbeitern um.Ich hoffe die Urlauber sitzen ab Sonntag nicht alle am Flughafen rum.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Frank,
      Danke fürs Teilen deiner Infos. Die momentane Unsicherheit ist für alle Beteiligten wirklich eine Herausforderung. Die Hotelschließungen und Kündigungen sind für die Einheimischen auch ein harter Schlag. Die Arbeitslosigkeit auf den Kanaren ist eh schon hoch und wird nun, durch den quasi wegfallenden Tourismus, noch mal deutlich schlimmer. Sie lag vor Corona schon bei ca. 25% …
      Wir drücken die Daumen, dass deine Eltern bald eine Rückreise-Möglichkeit finden.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Roland Widmer
      | Antworten

      Darf mich meine Frau am Flughafen mit dem Auto abholen? Ich fliege ab zürich.
      Wir haben ein Haus und eine N.I.E Nummer
      Danke für eine Info

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hallo Roland,
        unserer Kenntnis nach ist es nach der Verschärfung der spanischen Ausgangssperre leider nicht mehr erlaubt. Unsere (Schwieger-)Eltern berichten aus Teneriffa nun auch, dass nur noch eine Person im Auto sitzen darf. Ausnahmen gibt es wohl nur bei Minderjährigen und hilfsbedürftigen Menschen.
        Da die Polizei mittlerweile Verstöße gegen die Ausgangssperre auch mit Strafen ahndet, ist es wohl sicherer, wenn du ein Taxi nimmst. Auch Busse fahren wohl noch eingeschränkt, falls es eine Verbindung zu deinem Haus gibt.
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  10. Frank
    | Antworten

    Hallo zusammen

    Wenn noch jemand einen Rückflug nach München sucht. Ich habe einen zu bieten am Sonntag ab 11:10 mit Eurowings. Den Namen kann man umbuchen. Einfach Mail an fzef@yahoo.com.

    Grüsse Frank

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Lieber Frank,
      ein tolles Angebot!! Ganz lieben Dank fürs Teilen!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  11. Carina
    | Antworten

    Ich kann allen nur empfehlen, in die Berge (Fataga etc.) zu fahren. Wir haben uns dort bewegen können und schöne Wandertouren gemacht. Es gibt ein SelbstversorgerDorf, EcoTara. Nur zu empfehlen!
    Wer Lust hat, hinter einer Glasscheibe im Chlorwasser zu verweilen, ist aber natürlich im Süden ganz toll aufgehoben.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Carina,

      derzeit (stand 22.03.2020) gibt es eine Ausgangssperre in Spanien. Dadurch gibt es nur noch wenige Möglichkeiten die offiziell seitens der Regierung erlaubt sind (zum Beispiel einkaufen). Wandertouren gehören nicht dazu. Bei Verstoß muss mit empfindlichen Strafen gerechnet werden.

      LG

      Jenny & Christian

  12. Sylvia Pölloth
    | Antworten

    Hallo,

    Sorry, das Datum war nicht richtig. Die Anfrsge ob ich Risikoperson wäre, nei Aufenthalt in GC mit Abflug am 9.03. Da ich im Gesundheutswesen arbeite.

    Vielen Dank

  13. Sylvia Pölloth
    | Antworten

    Gehöre ich einer Risokogruppe an, wenn ich im Hotel Beverly Park gewesen bin und am 14.03 abends angeflogen bin mit dem Flug nach Nürnberg 18:45

    Danke

  14. Helmut Witti
    | Antworten

    Bin noch Samstag 14.3. von Wien angekommen mit 7 Passagieren war die Maschine besetzt.
    Mein Rückflug sollte erst am 11.4. sein,ob er stattfindet bringt die Zeit,wenn nicht bleib ich halt
    hier und warte bis es wieder eine Flugverbindung nach Wien gibt.Ob ich hier in Quarantäne sitze
    oder in Wien ist ja egal. Durchaus einhalten sollte man die Anordnungen der Behörden,die machen
    sich das Leben auch nicht leicht, also, Disziplin und keine Panik.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Lieber Helmut,
      Danke für deinen Kommentar und die Einschätzung. Wir hoffen, dass auf Gran Canaria zumindest die Sonne lacht und dir deinen Aufenthalt damit schöner macht.
      Wir drücken die Daumen, dass der Flug im April wieder planmäßig stattfinden kann.
      Liebe Grüße und bleib weiter so positiv 🙂
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.