// 67 Kommentare
Anzeige

Im Vergleich zu den anderen Kanaren-Inseln ist Teneriffa bereits früh durch Corona in den Medien präsent gewesen. Ein ganzes Hotel an der Costa Adeje musste hier vorübergehend unter Quarantäne gestellt werden, da ein italienischer Gast positiv auf Corona getestet worden war. Seit dem 14.03.2020 gelten vorübergehende Ausgangsbeschränkungen aufgrund von Corona.

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez hat am 28. April 2020 einen 4-Phasen-Plan zur Corona Situation vorgestellt. Hiernach soll bis Ende Juni 2020 eine „neue Normalität“ in Spanien und damit auch auf Teneriffa erreicht werden. Details dazu kannst du weiter unten in diesem Beitrag lesen.

Anzeige
Opt In Image
Newsletter mit 9 Teneriffa Highlights

Trage dich in unseren Teneriffa Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 9 Teneriffa Highlights:

  • Als liebevolle PDF
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Mit Standort-Angaben zum Klicken
  • Sofort downloaden und stöbern

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Teneriffa per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Letzte News (31. Mai 2020):

  • Touristen aus Deutschland, Frankreich und Skandinavien sollen nun doch schon ab dem 22. Juni 2020 wieder nach Teneriffa reisen dürfen. Dies gab das spanische Tourismusministerium am 30. Mai 2020 in Madrid bekannt. Für ausländische Touristen aus anderen Nationen (u.a. Österreich und Schweiz) gilt weiter der Juli 2020 als Termin. Mehr dazu kannst du in unserem Beitrag „Corona auf den Kanaren: Wann ist Urlaub wieder möglich?“ lesen.
  • Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez plant, den Alarmzustand um weitere 2 Wochen zu verlängern. Beschlossen ist, dass er bis zum 7. Juni 2020 andauert. Nun wird eine weitere (und vermutlich letzte) Verlängerung bis zum 21. Juni 2020 angestrebt.
  • Teneriffa konnte am 25. Mai 2020 mit Phase 2 beginnen. Erlaubt sind u.a. wieder Aufenthalte am Strand zum Baden und Sonnen (unter Wahrung der 2 Meter Abstandsregel). Zudem entfallen die Zeitfenster bis auf eine Ausnahme: Die Zeiten zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 19 und 20 Uhr bleiben weiterhin exklusiv für Menschen ab 70 Jahren reserviert.
  • Wegen Corona gilt auf Teneriffa ab dem 21. Mai 2020 eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Die Regel besagt, dass sie überall dort getragen werden muss, wo der Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann (z.B. in Supermärkten und Geschäften, aber auch im Freien). Die Maskenpflicht gilt für alle Personen ab 6 Jahren. Ausgenommen sind Menschen mit Atemproblemen. Als Maske ist alles erlaubt, was Mund und Nase bedeckt.
  • Ab dem 15. Mai 2020 gilt für kanarische Residenten sowie spanische Staatsbürger, die nach Teneriffa reisen, eine 2-wöchige Quarantäne-Pflicht. Einkäufe von Lebensmitteln und Medikamenten sowie Arztbesuche sind mit Maskenpflicht aber auch während der Quarantäne erlaubt. Ab dem 1. Juli 2020 soll die Quarantäne-Pflicht aber wieder aufgehoben werden.

(Quellen: Tagesschau / Canarias7Auswärtiges Amt / Canarias 7 / FAZ / Calpino / RND / Deutschlandfunk / Deutsche Welle)

Condor gibt auf seiner Webseite an, weiterhin zwischen Frankfurt und Teneriffa Süd zu fliegen. Einreisen dürfen u.a. spanische Staatsbürger und Menschen mit Wohnsitz in Spanien (= Residenten auf Teneriffa).

Zusätzlich gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts bis zum 14. Juni 2020 für alle Reisen ins Ausland. (Quelle: Auswärtiges Amt) Ab dem 15. Juni 2020 soll die Reisewarnung voraussichtlich aufgehoben werden. Dann soll es „nur noch“ landesspezifische Reisehinweise geben. (Quelle: Focus Online)

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Artikel jetzt aktualisieren.

Corona auf Teneriffa – aktueller Stand

Von den kanarischen Inseln ist Teneriffa am stärksten vom Coronavirus betroffen.

Aktueller Stand (31.05.2020, 14:00 Uhr):

  • 1.489 Menschen sind auf Teneriffa am Coronavirus (COVID-19) erkrankt
  • dies entspricht 0,162% der Bevölkerung (917.841 Menschen)
  • 109 Todesfälle aufgrund von Corona auf Teneriffa
  • 1.247 Menschen gelten auf Teneriffa als wieder genesen von Corona, sodass 133 Corona Fälle auf Teneriffa derzeit noch aktiv sind
  • auf Teneriffa wurde auf dem Messegelände ein provisorisches Krankenhaus mit 220 Betten eingerichtet, um weitere Kapazitäten für Corona Patienten vorzuhalten

Quelle: COVID-19 Canarias

Erfreulicherweise ist die Zahl der Corona Neuinfektionen auf Teneriffa seit Mitte April 2020 deutlich zurückgegangen. Den Verlauf kannst du in der nachfolgenden Grafik sehen:

Corona Virus Teneriffa Neuerkrankungen
Corona auf Teneriffa: Die Anzahl der Neuerkrankungen pro Tag ist deutlich gesunken

Falls du auf Teneriffa bist, wurde eine Corona Notfall-Hotline eingerichtet: +34 900 112 061

Sofern du dich auf Teneriffa befindest, kannst du dort ab sofort den öffentlichen Nahverkehr (Busse) kostenfrei nutzen. Im Rahmen der Ausgangssperre gilt dies jedoch nur für ausgewählte Tätigkeiten (siehe unten). Zudem gilt auf Teneriffa seit dem 4. Mai 2020 eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ausgangssperre und Lockerungen zu Corona auf Teneriffa

Die spanische Regierung hatte am 14. März 2020 aufgrund von Covid-19 eine nationale Ausgangssperre zur Bekämpfung des Corona Virus angeordnet. Diese galt und gilt auch für Teneriffa.

Seit dem 28. April 2020 sind nun die Pläne zur Lockerung der Ausgangssperre bekannt. Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez hat einen 4-Phasen-Plan vorgestellt, der Spanien und damit auch Teneriffa zur „neuen Normalität“ führen soll. Hierbei ist geplant, dass eine neue Phase alle 14 Tage starten kann.

Die Phasen von der Ausgangssperre bis hin zur neuen Normalität sehen den Plänen zufolge wie folgt aus:

Ausgangssperre (14. März bis 4. Mai 2020)

Landesweites Ausgangs- und Kontaktverbot mit folgenden Ausnahmen:

  • Erlaubt sind Fahrten zur Arbeit (wenn es keine Homeoffice-Möglichkeit gibt)
  • Fahrten zum Arzt
  • Käufe von Lebensmitteln und Medikamenten sind erlaubt
  • Aus dem Haus darf auch, wer Kinder, Ältere und Hilfsbedürftige betreuen muss
  • Hunde dürfen alleine (ohne Begleitung) Gassi geführt werden
  • Auch der Besuch von Banken ist erlaubt
  • Tanken von Fahrzeugen (für die o.g. Tätigkeiten) ist ebenfalls erlaubt
Corona Virus Covid-19 Ausgangssperre Teneriffa Kanarische Inseln
Die Ausgangssperre, die auf Teneriffa seit dem 14. März 2020 gilt, wird nun stufenweise gelockert

1. Lockerung der Ausgangssperre (ab dem 26. April 2020 gültig)

  • Kinder bis 14 Jahre dürfen wieder ins Freie
  • Dabei dürfen sie jedoch nur von einem Elternteil begleitet werden (also entweder Mutter oder Vater). Pro Elternteil dürfen bis zu drei Kinder ins Freie.
  • Der „Ausgang“ gilt zwischen 9 und 21 Uhr (ab dem 2. Mai 2020 gelten Änderungen der Uhrzeiten je nach Einwohnerzahl der Kommune). Bis zum 2. Mai 2020 dürfen die Kinder in diesem Zeitfenster maximal eine Stunde pro Tag ins Freie.
  • Die Kinder dürfen sich maximal in einem Umkreis von einem Kilometer um die Wohnung bzw. das Haus bewegen
  • Spielplätze, Strände und Parks bleiben jedoch weiterhin gesperrt

2. Lockerung der Ausgangssperre (ab dem 2. Mai 2020)

  • Individuell Sport zu treiben ist wieder erlaubt (z.B. joggen oder Fahrrad fahren, allerdings nur innerhalb der Wohnort Kommune (Municipio))
  • Man darf im Umkreis vom einem Kilometer um den Wohnraum wieder alleine oder zu zweit spazieren gehen (Menschen, die zu zweit spazieren gehen, müssen jedoch im selben Haushalt leben)
  • Das Arbeiten in Gemeinschafts- oder Schrebergärten, sofern dies alleine ausgeübt wird. Der Garten darf sich nur innerhalb der Wohnort Kommune oder einer angrenzenden Kommune befinden.
  • Zum Spazieren gehen und Surfen sind auch einige Strände wieder geöffnet worden

Sofern die Wohnort Kommune (Municipio) mehr als 5.000 Einwohner hat, gelten zeitliche Beschränkungen je nach Altersgruppe. Für diese größeren Kommunen gelten folgende Uhrzeit-Regeln:

  • 6:00 bis 10:00 Uhr sowie 20:00 bis 23:00 Uhr: „Ausgang“ für Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahren, um individuell Sport zu treiben oder alleine bzw. gemeinsam mit einer im selben Haushalt lebenden Person spazieren zu gehen
  • 10:00 bis 12:00 Uhr sowie 19:00 bis 20:00 Uhr: „Ausgang“ für Senioren ab 70 Jahren sowie hilfsbedürftige Personen, die jünger als 70 Jahre sind
  • 12:00 bis 19:00 Uhr: „Ausgang“ für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen

Diese Zeitfenster dürfen komplett genutzt werden. Es gibt also keine Zeitbegrenzung für die Dauer des Spaziergangs oder Sporttreibens. Auf Teneriffa gibt es folgende Municipios (sortiert nach der Einwohnerzahl):

Municipios auf Teneriffa mit über 5.000 Einwohnern (mit „Zeitfenster-Ausgang“)
  • Arona: 81.216 Einwohner
  • Granadilla de Abona: 50.146 Einwohner
  • Adeje: 47.869 Einwohner
  • Candelaria: 27.985 Einwohner
  • Icod de los Vinos: 23.254 Einwohner
  • Guía de Isora: 21.368 Einwohner
  • Güímar: 20.190 Einwohner
  • San Miguel de Abona: 20.886 Einwohner
  • Santa Úrsula: 14.679 Einwohner
  • Santiago del Teide: 11.111 Einwohner
  • La Victoria de Acentejo: 9.185 Einwohner
  • La Matanza de Acentejo: 9.061 Einwohner
  • El Sauzal: 8.934 Einwohner
  • Arico: 7.988 Einwohner
  • Arafo: 5.551 Einwohner
  • La Guancha: 5.520 Einwohner
Municipios auf Teneriffa mit weniger als 5.000 Einwohnern (ohne „Zeitfenster-Ausgang“)

(Quellen: Für die Einwohnerzahlen: COVID-19 Canarias / Zu den Regelungen: Canarias7 / Mallorca Zeitung)

Phase 0 (seit dem 4. Mai 2020)

In Phase 0 sind u.a. folgende Dinge in Spanien und auf Teneriffa unter Wahrung von Hygiene- und Abstandsregeln wieder möglich:

  • Essens-Lieferungen und Abholungen von Essen aus Restaurants (z.B. Pizza-Lieferungen)
  • Training in Fitness-Studios, sofern dieses individuell erfolgt
  • Friseur-Besuche

Aufgrund der niedrigen Corona Zahlen und der guten Entwicklung der letzten Wochen, wurde entschieden, dass die kanarischen Inseln La Gomera, El Hierro und La Graciosa bereits ab dem 4. Mai 2020 mit Phase 1 beginnen können. Diese Sonderregelung gilt auch für die Balearen-Insel Formentera.

Phase 1 (seit dem 11. Mai 2020)

Zwischen Phase 0 und Phase 1 kann der Abstand bei nur einer Woche liegen (abweichend von der 14-Tage-Regel). Teneriffa wird nach dem Regierungsbeschluss vom 8. Mai 2020 ebenso wie die übrigen Kanaren-Inseln ab dem 11. Mai 2020 in Phase 1 eintreten. (Quelle: Canarias7)

Die Phase 1 soll folgende Lockerungen für Teneriffa und den Rest von Spanien mit sich bringen: (Quelle: Canarias7)

  • Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von weniger als 400 Quadratmetern dürfen wieder öffnen (mit Ausnahme von Einkaufszentren, da hier zu viele Menschen zusammen kämen)
  • Restaurants, Cafés und Bars können wieder öffnen, allerdings nur auf Außenterrassen. Dort dürfen sich maximal 10 Personen aufhalten.
  • Märkte im Freien dürfen mit einer Kapazität von maximal 25% der Stände wieder öffnen
  • Versammlungen mit bis zu 10 Personen dürfen wieder stattfinden (sowohl zuhause als auch im Freien)
  • Personen, die im selben Haushalt leben, dürfen wieder gemeinsam im Auto fahren. Dies ist jedoch nur innerhalb der Wohnort Kommune erlaubt. Sofern die Auto-Insassen nicht im selben Haushalt leben (z.B. bei einer Taxi-Fahrt), muss der auch bislang geltende Mindestabstand im Auto weiter eingehalten werden. D.h. vorne der Fahrer und maximal ein Fahrgast versetzt auf der Rücksitzbank. Zudem müssen im Auto dann Masken getragen werden. (Quelle: Mallorca Magazin)
  • Bibliotheken und Museen dürfen mit eingeschränkten Kapazitäten wieder öffnen
  • Sportliche Aktivitäten in der Natur sind wieder zulässig
  • Hotels können wieder öffnen, allerdings nur für Insel-Bewohner und mit Kapazitätsbegrenzungen (Gemeinschaftsräume wie die Lobby müssen geschlossen bleiben. Für Hotel-Restaurants gilt ebenfalls eine Beschränkung auf 30 Prozent der Kapazität.)
  • 95 Prozent der Hotels auf den Kanaren werden voraussichtlich dennoch geschlossen bleiben (Prognose von José María Mañaricua, dem Präsidenten der Föderation der Unternehmer aus dem Gastgewerbe und des Tourismus (FEHT) von Las Palmas, Quelle: Canaris7)
  • Ab dem 18. Mai 2020 sind auch angeln und jagen wieder erlaubt

Phase 2 (seit dem 25. Mai 2020)

  • Keine Zeitfenster mehr für Spaziergänge und Sport im Freien, außer für über 70-jährige. Menschen über 70 Jahren können exklusiv zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 19 und 20 Uhr spazieren gehen. In diesen Zeiten dürfen jüngere Menschen dann nicht für Spaziergänge ins Freie.
  • Strand-Aufenthalte sind unter Wahrung der 2-Meter-Abstandsregel wieder vollumfänglich möglich (inkl. sonnen, baden und spazieren gehen)
  • Einzelhandelsgeschäfte dürfen wieder 40% ihrer Verkaufsfläche zugänglich machen
  • Restaurants können wieder 40% ihrer Kapazität nutzen
  • Kinos, Theater, Museen und andere Kulturangebote mit zugewiesenen Sitzplätzen dürfen mit maximal 33,3 Prozent Kapazität wieder öffnen
  • Schwimmbäder können wieder öffnen, allerdings mit einer maximalen Kapazität von 30 Prozent
  • Treffen in Gruppen bis zu maximal 15 Personen sind wieder erlaubt, sofern die Abstandsregel von 2 Metern eingehalten wird (diese gilt für Personen, die nicht im selben Haushalt leben)

Einen sehr ausführlichen Bericht dazu, was in Phase 2 auf Teneriffa gilt, findest du bei Canarias7. Der Beitrag ist auf Spanisch. Du kannst den Text aber mit einem Übersetzungsprogramm (z.B. Google Translate) gut ins Deutsche übersetzen lassen.

Anzeige

Phase 3 und neue Normalität (frühester Start ab dem 8. Juni 2020)

  • Die Kapazitäten im Handel und der Gastronomie dürfen auf 50 Prozent erhöht werden (u.a. in Restaurants)
  • Aktiv- und Naturtourismus sind wieder ohne Einschränkungen erlaubt, solange die Sicherheitsbedingungen erfüllt sind (Quelle: Canarias7, 30 Mai 2020)
  • In Hotels dürfen 50% der Kapazität von öffentlichen Bereichen wieder öffnen

Die „neue Normalität“ soll dann frühestens ab dem 22. Juni 2020 erreicht sein. Die spanischen Schulen bleiben bis September 2020 geschlossen.

(Quellen: Tagesschau / FAZ / Canarias7 / Mallorca Magazin / Costa Nachrichten)

Die Ausgangssperre auf Teneriffa in der Praxis

Wir sind derzeit selbst nicht auf Teneriffa. Unsere Eltern bzw. Schwiegereltern leben jedoch zeitweise dort und sind auch aktuell in ihrem Haus auf Teneriffa. Da wir derzeit keine eigenen Erfahrungswerte teilen können, geben wir ihre Erfahrungen hier gerne wieder.

Das Einkaufen von Lebensmitteln auf Teneriffa funktioniert derzeit gut. Je nachdem, wie viele Menschen in den Supermarkt hinein wollen, gibt es Warteschlangen im Außenbereich. Es darf sich nur eine begrenzte Anzahl von Menschen gleichzeitig im Supermarkt aufhalten. Hineingelassen wird dann nur jemand, wenn ein anderer herauskommt. Die Polizei weist Menschen in der Supermarkt-Warteschlange daraufhin, dass ein entsprechender Sicherheitsabstand eingehalten werden soll.

Nachfolgend ein Bild vom 15.03.2020 vor einem Lidl-Supermarkt auf Teneriffa:

Teneriffa Lidl Einkaufsschlange Corona
Schlange vor dem Lidl-Supermarkt aufgrund vom Virus

Zudem werden zum Einkauf Gummi-Handschuhe verteilt. Verkäufer tragen Mundschutz, wie hier in einem Supermarkt bei Mercadona (19.03.2020):

Mercadona Teneriffa Mundschutz
Supermarkt-Verkäufer tragen Mundschutz (Mercadona)

Die Supermarkt-Regale sind bisher voll und auch Toilettenpapier und Seife (die in Deutschland zurzeit ja schnell weggekauft sind) gibt es auf Teneriffa nach den bisherigen Erfahrungen ausreichend.

Wie es ein Supermarkt (Mercadona) am 19.03.2020 zeigt:

Corona Virus Covid-19 Teneriffa Regale gefüllt
Klopapier scheint auf Teneriffa, anders als in Deutschland , keine Mangelware zu sein

Dennoch muss stellenweise mit Engpässen gerechnet werden (Mercadona Supermarkt 19.03.2020):

Mercadona Engpässe Corona Covid-19
Die Regale sind teilweise auf Teneriffa wegen Corona licht

Alle Restaurants, Cafés, Bars, Schulen und Geschäfte, die nicht für den täglichen Bedarf notwendig sind, haben geschlossen. Die Menschen auf Teneriffa halten sich bisher wohl ordnungsgemäß an die Maßnahmen der Ausgangssperre.

Flüge von und nach Teneriffa trotz Corona

Condor hebt weiterhin für Flüge von und nach Teneriffa ab. Die Flüge gehen jedoch ausschließlich von bzw. nach Frankfurt. Da Christians Eltern Ende Mai 2020 erfolgreich von Teneriffa nach Frankfurt geflogen sind, können wir bestätigen, dass die Flüge auch stattfinden.

Die Flüge von TUI Fly, die für Anfang Mai 2020 wieder angeboten wurden, sind hingegen gestrichen worden. Der Flugbetrieb von TUI Fly ruht bis zum 14. Juni 2020. (Quelle: TUI Fly)

Die Lufthansa will ab dem 26. Juni 2020 den Flugbetrieb nach Teneriffa wieder aufnehmen. (Quelle: Lufthansa)

Spezielle Rückholflüge in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt haben bereits stattgefunden. Insgesamt 17 Sonderflüge wurden wir die kanarischen Inseln durchgeführt. Weitere Flüge im Rahmen der Rückholaktion sind nun nicht mehr geplant (Quelle: Deutsche Vertretungen in Spanien).

Corona Einreisebeschränkungen nach Spanien und Teneriffa

Nach Teneriffa reisen kannst du aufgrund von Corona derzeit nur in Ausnahmefällen. Touristische Reisen / Urlaub sind auf Teneriffa momentan leider nicht möglich. Es gelten folgende Einreisebeschränkungen:

  • Nur spanische Staatsbürger oder Menschen mit einem Wohnsitz auf Teneriffa (Residenten) dürfen einreisen
  • Menschen, die als Sanitär- oder Altenpfleger auf Teneriffa tätig werden dürfen ebenfalls noch einreisen
  • Auch Diplomaten wird die Einreise gestattet
  • Einreise aus Gründen höherer Gewalt (dies musst du dann hinreichend begründen und belegen können)

Die Beschränkungen gelten seit dem 23. März 2020 bis mindestens zum 7. Juni 2020. Eine Verlängerung kann jedoch erfolgen.

(Quellen: Deutsche Vertretungen in Spanien / Auswärtiges Amt)

Weiteres

Wenn du zu Flügen gerade eigene Erfahrungswerte sammelst, teile diese sehr gerne über die Kommentare. Ein Austausch mit anderen Urlaubern ist hier sicher gerade hilfreich.

Außerdem haben wir noch Beiträge zu den anderen Inseln veröffentlicht:

Wir hoffen sehr, dass sich die Corona-Krise bald entschärft und wir alle wieder in ein normales Alltagsleben zurückkehren können. Falls du gerade auf Teneriffa bist, wünschen wir dir trotz Ausgangssperre eine den Umständen entsprechend gute Zeit. Wir hoffen, du bleibst gesund! Bei allem Ärger, den man sicher hat, wenn der Urlaub ins Wasser fällt, ist und bleibt die Gesundheit sicher das wichtigste!!

Alles Liebe

Jenny & Christian

Anzeige
99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten
Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps

Cover 99 Teneriffa Sehenswürdigkeiten transparent Background

 

Kennst du schon unseren E-Book Reiseführer zu Teneriffa? Auf 122 Seiten erwarten dich hier die besten Ausflüge, Orte, Aktivitäten & Geheimtipps.

Wir haben die Insel selber über viele Monate erkundet und zeigen dir nur von uns persönlich ausgewählte Highlights. Schau ihn dir gleich an!

Anzeige

67 Responses

  1. Iwona Wieczorek
    | Antworten

    Hallo ,
    Ich bin Altenpflegerin und möchte von Teneriffa nach Deutschland für Arbeit im Juni fliegen. Schon zwei mal meine Flug Tickets am Anfang und Ende Juni storniert wurden. Jetzt ich will wieder am 18 Juni einen Ticket mit TUI buchen. Denken Sie, dass es möglich sein wird?
    Herzliche Grüsse
    Iwona Wieczorek

    • Hallo Iwona,
      TUI gibt auf der Webseite ja an, dass erst mal bis zum 14. Juni 2020 alle Flüge storniert werden. Nun ist es ja so, dass die spanische Regierung wohl frühestens am 1. Juli 2020 wieder ausländische Touristen nach Teneriffa reisen lassen will. Daher könnten wir uns vorstellen, dass TUI die Flüge weiterhin aussetzt, da bis zum 1. Juli keine Touristen fliegen dürfen. Aber wir wissen es leider nicht.
      Ist es für dich denn eine Option stattdessen mit Condor zu fliegen? Hier wissen wir von mehreren Leuten, dass die Condor-Flüge auch während der letzten Corona-Wochen stattgefunden haben (jeweils Montags und Freitags, von Teneriffa Süd nach Frankfurt).
      Liebe Grüße und viel Erfolg!
      Jenny & Christian

  2. Jessica
    | Antworten

    Hallo,

    wir haben eine Reise nach Teneriffa gebucht für 2 Wochen ab dem 27.06.2020 über TUI. Würdet ihr raten zu stornieren oder abwarten? LG

    • Hallo Jessica,
      wir persönlich würden vermutlich abwarten. Noch ist ja nicht zu 100% klar, ob man am 27. Juni als Tourist einreisen darf. Wenn nicht, wird TUI ja von sich aus stornieren bzw. eine Umbuchung anbieten müssen. Wir denken, dass Spanien bald auch einen Termin für die Tourismus-Lockerungen festlegt. Dann gibt es mehr Klarheit und ihr könnt entscheiden.
      Aber wir können auch gut verstehen, dass das Abwarten nervt…
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  3. Andreas
    | Antworten

    Hallo, unsere Tochter will ab Sommer 2020 für ein Jahr nach Spanien als Schülerin in die 11. Klasse, wird das wohl stattfinden können, die Austauschagentur hält sich sehr bedeckt. da sie ja auch die Vermittlungsgebühr nicht verlieren möchten
    Danke für eine Antwort
    Andreas

    • Hallo Andreas,
      die spanische Regierung hatte zuletzt verkündet, dass die Schulen erst wieder im September 2020 öffnen sollen. Also nach den Sommerferien. Da für die Kanaren bisher keine Sonderreglung gilt, würde das auch auf Teneriffa zutreffen.
      Nach den aktuellen Informationen spricht der kanarische Präsident davon, dass möglicherweise ab August 2020 wieder internationale Gäste einreisen dürfen. Zuvor wurde von Oktober 2020 gesprochen. Derzeit dürfte deine Tochter nicht einreisen, sofern sie keinen spanischen Pass oder den 1. Wohnsitz auf Teneriffa hat. Bis Sommer gibt es aber Hoffnung, dass der Austausch stattfinden kann.
      Es sind bisher jedoch alles nur Pläne. Festgelegt wurde es nicht. Daher hält sich die Austauschagentur vermutlich auch bedeckt. Es hilft leider nur, die Lage weiter zu verfolgen, bis eine Entscheidung getroffen wird.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  4. Pablo
    | Antworten

    Hallo – hab deutsche Staatsbürgerschaft und seit 40 Jahren Tenerife resident. Ich bin durch Corona bei einem Deutschlandbesuch überrascht worden und möchte demnächst zurückfliegen (denke die entsprechenden Dokumente hab ich) Ich müsste aber im Juli wieder nach Deutschland und dabei meine Freundin mitnehmen. Ich denke für mich ist das kein Problem ich habe auch einen Wohnsitz in Deutschland. Meine Freundin ist Argentinierin (resident Tenerife) hat aber auch die spanische Staatsbürgerschaft – ist eine Reise möglich für sie ? Saludos y gracias para informarme.

    • Hallo Pablo,
      nach jetzigem Stand darf jemand mit spanischen Pass, jedoch keinem Wohnsitz in Deutschland leider nicht einreisen. Eine Ausnahme gibt es aber, für „Passagiere, die aufgrund zwingender familiärer Gründe reisen“. (Quelle: Deutsche Vertretungen in Spanien)
      Wenn du und deine Freundin nicht verheiratet seid, gilt dies aber wohl leider nicht als Familie / familiär.
      Diese Bestimmungen gelten vorläufig erst mal bis zum 15. Mai 2020. Dann können sie entweder verlängert oder auch gelockert werden. Das wird sich in den nächsten Tagen vermutlich zeigen. Was dann bis Juli sein wird, ist aktuell leider noch nicht klar. Sofern sich die Corona Lage weiter gut entwickelt, gibt es bis Juli vielleicht wieder Einreisemöglichkeiten mit spanischem Pass. Das wird sich aber leider erst in Zukunft entscheiden. Tut uns leid!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  5. Astrid
    | Antworten

    Ich habe meinen Hauptwohnsitz in Deutschland, bin hier auf TF offiziell gemeldet als Bürgerin von La Orotava, habe eine N.I.E.-Nr., aber könnte derzeit von Deutschland aus nicht zurück nach TF einreisen.
    Hier auf Teneriffa lebe ich in „convivencia“ mit meinem Lebenspartner, der seit 35 hier auf Teneriffa lebt, offiziell Resident ist und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Aber er hat keinen Hauptwohnsitz in Deutschland.
    Darf er derzeit nach Deutschland einreisen – oder nicht?

    • Liebe Astrid,
      mit deutscher Staatsbürgerschaft kann dein Lebenspartner nach Deutschland einreisen. Das ist unabhängig davon, ob er in Deutschland seinen Hauptwohnsitz hat oder nicht. Wir zitieren hierzu die Aussage der Deutschen Vertretungen in Spanien:
      „Für deutsche Staatsangehörige bestehen keine Einreisebeschränkungen. Sie dürfen in jedem Fall nach Deutschland einreisen. Pass bzw. Personalausweis sind erforderlich.“ (Quelle: Deutschen Vertretungen in Spanien)
      Wenn dein Lebenspartner nach Deutschland kommt, muss er sich jedoch in Quarantäne begeben. Die Quarantäne gilt für 2 Wochen und kann zuhause erfolgen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  6. Walter Rüegg
    | Antworten

    Guten Morgen
    Ich bin RESIDENTE
    ab wann können wir GOLF auf Teneriffa spielen?
    Herzliche Grüsse. Walti

    • Hallo Walter,
      leider gibt es explizit fürs Golf spielen unserer Recherche nach bisher keine genaue Aussage. Schon ab Phase 0 (also auf Teneriffa ab dem 4. Mai 2020) soll Freizeitsport individuell wieder erlaubt werden. Jedoch nur, wenn kein Kontakt mit anderen Sportlern erfolgt (wie z.B. bei Ringkämpfen, Fußball, etc.). Wie genau dies fürs Golf spielen ausgelegt wird, wissen wir leider auch (noch) nicht. Aber eigentlich müsste es erlaubt sein, sofern man alleine Golf spielt und die Hygiene- und Abstandsregeln gewährleistet sind.
      Ab morgen soll ja Sport im Freien bereits wieder erlaubt sein, sofern er alleine erfolgt. Allerdings nur in der eigenen Wohnort Kommune. Dies wird dann vermutlich auch für die Phase 0 weiter gelten. Also müsste sich dein Golfplatz wohl in deiner Wohnort Kommune befinden, damit du überhaupt hinfahren darfst. So verstehen wir die Regelung zumindest.
      An deiner Stelle würden wir deinen Golfclub versuchen zu kontaktieren. Das bringt dir wahrscheinlich die verlässlichste Aussage. Falls du hier eine Antwort erhältst wäre es toll, wenn du sie hier teilen könntest. Dann können andere Golfer auch von deiner Info profitieren 🙂
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Ein Nachtrag noch: Heute morgen (1. Mai 2020) gab es nochmals einige Details für die Bewegung im Freien. Der Zugang zu Sportanlagen ist demnach weiterhin nicht erlaubt. (Quelle: Canarias7) Golfplätze werden vermutlich zu Sportanlagen gezählt. Daher denken wir, dass Golf spielen zunächst leider noch warten muss.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Julia
        | Antworten

        Hallo, Eure Seite ist so toll und immer aktuell! Danke schön! Uns ist nicht klar, ob man in Phase 2 auf den Kanaren als Familie ohne Guide wandern darf und mit dem Auto zum Startpunkt fahren kann. Auch die Zeiten sind uns nicht klar, weiter nur von 12-19h mit Kindern?
        Wäre toll, wenn Ihr uns helfen könnt. Das mit dem Schwimmen am Strand ist ja schonmal toll. Alles Liebe und weiter so, danke Euch Julia

        • Hallo liebe Julia,
          vielen Dank erst mal für dein Feedback 🙂
          In den Regeln wird wandern leider nicht explizit erwähnt. Daher wird es wahrscheinlich wie spazieren gehen gehandhabt. Das würde dann bedeuten, dass man auch in Phase 2 weiterhin nur im Umkreis von einem Kilometer um die Unterkunft herum wandern dürfte.
          Es gibt aber eine Regel für „actividades de turismo activo y de naturaleza“ (touristische Aktivitäten und Aktivitäten in der Natur). Sie dürfen leider nur als organisierte Tour mit maximal 20 Teilnehmern durchgeführt werden.
          Das Zeitfenster für Kinder gilt wohl auch in Phase 2 wie gehabt. Zumindest konnten wir hierzu noch keine Änderungsmeldung finden.
          Liebe Grüße und trotz aller Einschränkungen weiterhin eine schöne Zeit für euch!
          Jenny & Christian

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo Julia,
            es gibt nun ein Update und gute Nachrichten zu Phase 2 (ab morgen, 25. Mai 2020 auf Teneriffa). Die Zeitfenster für Spaziergänge fallen (fast) weg. Das heißt, ihr könnt nun unabhängig vom Aufenthaltsort (Gemeinde) den ganzen Tag über als Familie rausgehen. Bis auf zwei Ausnahmen. Denn es gelten noch exklusive Zeitfenster, die nur für Menschen über 70 Jahren gedacht sind. In dieser Zeit dürfen alle unter 70-jährigen dann nicht raus: 10 bis 12 Uhr sowie 19 bis 20 Uhr.
            Liebe Grüße
            Jenny & Christian

        • Sigrid Konz
          | Antworten

          Hallo
          Wir sollten jetzt am 30.5. nach teneriffa fliegen vor 5 Wochen hab ich meine Ferienwohnung storniert.Die Anzahlung der Wohnung von 160 gibt uns die Vermieterin nicht zurück. Eventuell gut schreiben. Bei den Stornbedingungen müssten wir 50 % der Miete bis 2 Monate vorher bezahlen. Corona ist für Sie kein Grund zum Stornieren so scheint es mir.Wie ist die Rechtslage in Spanien wo und kann ich überhaupt etwas unternehmen.
          Vielen Dank für eure Antwort.

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo Sigrid,
            erst mal tut es uns leid, dass du mit der Ferienwohnung nun so viel Ärger hast.
            Aber wir sind da leider auch überfragt. Hast du denn über ein Portal gebucht (z.B. AirBnB oder Booking)? Dann würdest du über das Portal Hilfe bekommen. Ansonsten könntest du vielleicht einen Anwalt hinzu ziehen und dort einmal fragen. Auf Teneriffa gibt es viele deutschsprachige Anwälte. Eine Liste der deutschsprachigen Anwälte findest du hier: https://spanien.diplo.de/blob/2195714/1df9758159f5ac3ace0f7a3c53bef4fe/dd-anwaltsliste-las-palmas-und-tenerife-data.pdf
            An deiner Stelle würden wir wohl versuchen, mit der Vermieterin eine kostenfreie Umbuchung zu vereinbaren. Von unserem Gefühl verursacht dies wahrscheinlich den wenigsten Ärger.
            Liebe Grüße und viel Erfolg
            Jenny & Christian

    • Klaus
      | Antworten

      Hallo, wir werden wohl erst am 1. Juli wieder zurück nach Deutschland fliegen können. Leider müssen wir die Ferienwohnung am 5. Juni verlassen. Könnt ihr uns einen Rat geben, wo wir die restliche Zeit preiswert wohnen können.
      Vielen Dank für die Mühe und herzliche Grüße Klaus

      • Hallo Klaus,
        wir haben dir eben eine E-Mail hierzu gesendet 🙂
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  7. Antonia
    | Antworten

    Hallo 🙂

    vielen Dank für diesen hilfreichen Blog!
    Ich bin Biologie Studentin in München und wollte gerne ein Praktikum auf Teneriffa absolvieren. Generell erst mal die Frage: brauche ich für einen drei monatigen Aufenthalt als Deutsche auf Teneriffa eine Art Visum oder ähnliches? Und zweitens, meint ihr ich kann damit rechnen, dass es stattfinden kann von Oktober bis Dezember in Anbetracht der Corona Umstände?

    Vielen Dank schon mal,

    Liebe Grüße,

    Antonia

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Antonia,
      vielen Dank erst mal für dein Feedback 🙂
      Mit deutschem Pass benötigst du für Teneriffa kein Visum. Wir zitieren aus dem Merkblatt über das Aufenthaltsrecht für Staatsangehörige eines EUMitgliedstaates in Spanien:
      „Bei einem Aufenthalt von unter drei Monaten reicht für den bloßen Aufenthalt und zur Aufnahme einer unbezahlten Arbeit (Praktikum) ein gültiger Pass bzw. Personalausweis. Es gibt weder eine Meldepflicht, noch bedarf es einer Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigung. Wenn Sie sich länger als drei Monate in Spanien aufhalten oder eine bezahlte unselbständige oder selbständige Arbeit aufnehmen wollen, sind Sie verpflichtet, sich bei dem spanischen Einwohnermeldeamt (Ayuntamiento) Ihres Wohnsitzes anzumelden (empadronamiento).“
      Um es einfach zu halten, wäre es also gut, wenn du die drei Monate nicht überschreitest.
      Nach aktuellem Stand stellt die kanarische Regierung den Oktober 2020 für touristische Reisen in Aussicht. Wenn du ein Praktikum auf Teneriffa machen möchtest, wirst du ja vermutlich eher in einer Wohnung als in einem Hotel wohnen. Wir persönlich denken, dass dies im Oktober 2020 wieder möglich sein wird. Sicher sagen können wir es aber leider nicht. Die Corona Situation war in den letzten Wochen sehr dynamisch. Es kann sich momentan alles schnell ändern.
      Viele Menschen auf den Kanaren leben aber vom Tourismus. Daher ist es aus wirtschaftlicher Sicht sehr wichtig für Teneriffa, dass Menschen aus dem (EU-)Ausland möglichst bald wieder kommen können. Normalerweise sollte es daher bis Oktober Hoffnung für dein Praktikum geben.
      Wir hoffen, das hilft dir etwas weiter.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  8. Kathi
    | Antworten

    hallo, ich habe auch eine Frage, wir fliegen im September für 2 Wochen nach Teneriffa.
    Es ist zwar noch ein paar Monate hin, jedoch hört man aus Zeitungs&Medienberichten
    immer wieder das eine Reise im Ausland heuer nicht möglich sein wird.
    Würdet Ihr abwarten oder schon stornieren?
    Hätte mich rießig auf die Reise gefreut.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Kathi,
      den Berichten nach klingt es momentan wirklich so, als könnte der September auf der Kippe stehen. Aber so richtig konkret ist eigentlich noch nichts. Daher würden wir an deiner Stelle erst mal noch nicht stornieren. Es sei denn, es gibt mehr Rückerstattung, wenn du jetzt stornierst?
      Die kanarische Insel-Regierung arbeitet wohl gerade an einem Plan für die nächsten Wochen und Monate. Bis zum Ende der Woche soll hier Näheres feststehen. Aber wie wir es in den letzten Wochen erlebt haben, ist die Corona Lage sehr dynamisch. Die Dinge haben sich teilweise so schnell geändert. Ob das in Zukunft so bleibt und wir immer wieder mit kurzfristigen Anpassungen rechnen müssen, wird sich wahrscheinlich erst noch zeigen.
      Daher ist abwarten aus unserer Sicht momentan am besten. Dass du dich riesig auf die Reise freust, glauben wir. Wenn sie im September nicht stattfinden kann, wirst du sie sicher irgendwann nachholen können. Vielleicht dann in 2021. Es wird eine Zeit nach Corona geben 🙂 Die Frage ist nur, wann genau sie beginnt. Also Kopf hoch 😉
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Lena
      | Antworten

      Moin, ich habe eine Frage: ist es auf Teneriffa erlaubt sich gegenseitig zu besuchen?
      Danke für Eure tolle Arbeit und bleibt schön gesund! Lena

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Liebe Lena,
        vielen Dank erst mal für dein Feedback 🙂
        Leider ist es momentan noch nicht wieder erlaubt, sich zu besuchen. Wir haben zwar noch nichts davon gehört, dass Hausbesuche zur Kontrolle durchgeführt werden. Aber wenn du auf der Straße bist, kann die Polizei kontrollieren, wo du hin möchtest. Du darfst nach jetzigem Stand hauptsächlich zum Einkaufen (nächst gelegener Supermarkt), zur Apotheke, zur Bank oder zum kurzen Gassi gehen raus.
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

      • Wagner
        | Antworten

        Ich bin auf Teneriffa gemeldet und habe die Residencia.Ich bin im März 2015 eigentlich für einige Monate beabsichtigt nach Deutschland gekommen und bin Opfer einer Straftat geworden deshalb nach Koma und 1 Jahr Rehabilitation und immer wieder neue Schmerztherapien gezwungen weiter hier zu bleiben und es wurde auch meine Pflegestufe erhöht das ist seit Anfang 2020 mir wieder möglich ist nach Teneriffa zurück zu kehren. Deshalb habe ich schon mehrfach wegen Corona flugstornos gehabt nun habe ich für den 22.6. erneut gebucht und hoffe das es klappt da ich zwangsläufig mich in Deutschland anmelden musste haben die in meinem Reisepass einfach Teneriffa durchgestrichen und mit der Hand Berlin runter geschrieben. Habe ich denn jetzt die Möglichkeit wieder nach Hause zu kommen?Habe meine Meldebescheinigung und Residencia natürlich dabei und ein Schreiben vom Arzt in spanisch.MfG Martina Wagner

        • Hallo Martina,
          erst mal tut es uns sehr leid für dich, was du alles durchmachen musstest! Wir hoffen, dass es dir den Umständen entsprechend wieder gut geht!
          Wenn du eine gültige Meldebescheinigung und Residencia hast, ist die Einreise aus unserer Sicht möglich. Du musst ja auch gar nicht den Reisepass vorzeigen. Nutze doch einfach deinen Personalausweis, da steht ja keine Adresse drauf (bei uns zumindest nicht). Dann gibt es auch keine Verwirrung mit dem Pass.
          Wenn du weiteren Rat einholen möchtest, empfehlen wir dir, Kontakt zur deutschen Botschaft in Las Palmas aufzunehmen (zuständig für die Kanaren). Hier der Link mit den Kontaktdaten: https://spanien.diplo.de/es-de/vertretungen/generalkonsulat2
          Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
          Jenny & Christian

  9. Philippe
    | Antworten

    Dank euch habe ich heute einen Flug am 1.Mai mit Condor von TFS nach Frankfurt gebucht.Ryanair und easyjet suisse hatten die Flüge storniert. Nun besteht das Problem da ich Franzoze bin wie komme ich in die BRD und werde ich nochmals in Quarantaine in Deutschland gesetzt. Meine Tochter wird mich am Flughafen abholen : Frage kommt Sie über die Grenze denn Frz können nicht nach D gehen aber D können nach FR gehen? Sie lebt direkt an der Grenze daher sieht Sie es.
    Bonne journée
    Philippe

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Bonjour Philippe,
      mit französischem Pass darfst du nach Deutschland einreisen. Die Einreise ist jedoch nicht zu touristischen Zwecken gestattet. Das heißt, du musst bei der Einreise direkt klarmachen, dass du nur zur Weiterreise nach Frankreich nach Deutschland kommst.
      Wir kennen uns aber offen gesagt mit den Regelungen, die Frankreich betreffen, nicht richtig aus. Es gibt viele Informationen auf der Webseite der französischen Botschaft in Berlin: https://de.ambafrance.org/Coronavirus-Covid19-FAQ#DEU-2-Ist-die-deutsch-franzosische-Landesgrenze-geschlossen-nbsp Hier ist vieles auch auf Französisch. Vielleicht kannst du dies als Franzose besser verstehen als wir 😉
      Falls noch Fragen offen sind, empfehlen wir dir, die französische Botschaft zu kontaktieren. Auf der Webseite wird folgende Telefonnummer angegeben: 030 590039100
      Liebe Grüße und viel Erfolg!
      Jenny & Christian

  10. Ulrike Best
    | Antworten

    Hallo, meine 81-jährige, kranke Schwester, die seit 20 Jahren auf Teneriffa lebt, beschwert sich eigentlich
    nicht!! Wenn Sie zum Arzt oder in’s Krankenhaus muss, kriegt sie jederzeit eine Sondergenehmigung und darf
    auch begleitet werden. Anders sieht es leider mit Ihrer Tochter (meine Nichte) aus, die auf Lanzarothe lebt und arbeitet. Die durfte überhaupt nicht mehr zu Ihr, was wirklich sehr, sehr schlimm und arg ist. Die kriegt einfach
    überhaupt keine Genehmigung, um zu Ihrer Mutter zu kommen. Wir alle hoffen, dass dieser Zustand bald ein
    Ende hat. Aber gesundheitlich geht es meiner Schwester dort besser als uns hier, durch den ganzen Tag
    an der frischen Luft sein und auf dem großen, eigenen Gelände sich fortzubewegen und jeden Tag zu schwimmen!
    Wir hoffen sehr, dass Sie bald zu uns, oder wir wieder zu Ihr können!

  11. Sunny
    | Antworten

    Hallo

    Kurze Frage; weiss jemand, ob die Autofähren von Cadiz oder Huelva, nach Teneriffa fahren, oder nur begrenzt fahren ?
    Und ab wann wieder ?
    Danke für jede Info !!!
    Sunny

    • Silke
      | Antworten

      Hallo ihr lieben,
      Danke für diese Seite und eure Unterstützung. SUPER!
      Wisst ihr wielange ich noch mit nach deutschland einreisen kann? Gibt es da eine Zeitbegrenzung? Ich habe diesbezüglich nichts gefunden. Da sich meine Wohnsituation jetzt drastisch verändert habe ich mich entschlossen, corona nicht auf teneriffa auszusitzen sondern doch nach deutschland zu fliegen. Soweit mir bekannt ist fliegt die condor nur von teneriffa süd nach Frankfurt 2 x die Woche. Ich muss auch keine medizinischen Papiere am Flughafen vorlegen, mich aber in deutschland 14 Tage in Quarantäne begeben und mich beim Gesundheitsamt melden. Habt ihr hierzu andere INFORMATIONEN? Auch bin ich mir nicht sicher, ob ich auch noch im Mai fliegen kann oder ob dies nur noch bis Ende April gilt. Vielen Dank für eure Unterstützung.
      Liebe grüsse, silke

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hallo Silke,
        Danke erst mal für dein Feedback! 🙂
        Als Deutsche oder EU-Bürgerin kannst du nach Deutschland einreisen. Allerdings ist mittlerweile eine 2-wöchige Quarantäne vorgeschrieben. Diese kann aber zuhause absolviert werden. Dies gilt vorerst bis zum 15. Mai 2020. Danach kann die Regelung aber verlängert werden. Dass du gar nicht mehr nach Deutschland einreisen darfst, ist derzeit unseres Wissens nach nicht im Gespräch.
        Flüge gibt es von Condor bis zum 15. Mai 2020 immer Montags und Freitags. Dies wurde nun verlängert. Zudem kannst du bei TUI Fly ab dem 4. Mai 2020 auch Flüge zu verschiedenen Flughäfen in Deutschland und Basel buchen. Das haben wir eben hier im Beitrag ergänzt. Dort kannst du die Details nun lesen.
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  12. Bernd
    | Antworten

    Hola wir sind zur Zeit in Berlin undhaben eine Wohnung in Puerto De la Cruz jetzt hätte. Wir gerne gewusst wann und wie wir wieder zurück Kommen Beru

    • Hallo Bernd,
      hierzu möchten wir gerne den Text der Webseite der Deutschen Vertretungen in Spanien zitieren:
      „Seit Montag 23/03/20 – 0.00h wird allen Ausländern die Einreise verweigert. Ausnahmen:
      – Ausländer, die in Spanien wohnen
      – Personen, die in einem EU-Land oder Schengen Assoziiertem Staat wohnen und sich auf der Reise zu ihrem Wohnsitz befinden
      – Grenzgänger
      – Beschäftigte im Gesundheitssektor oder in der Altenpflege, die ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen
      – Personen, die Güter befördern
      – Diplomaten, Konsularbeamte und Mitarbeiter Internationaler Organisationen in Ausübung ihrer Tätigkeit
      – Personen, die höhere Gewalt oder eine Notsituation nachweisen können
      Diese Maßnahme gilt zunächst bis zum 11. April 2020 – 24.00h.
      Eine Notsituation muss nachgewiesen werden. Ob diese anerkannt wird, hängt von der Entscheidung der zuständigen spanischen Behörden ab. Die deutsche Botschaft bzw. die Konsulate können eine solche Entscheidung NICHT für Sie einholen.“
      Wir vermuten (subjektive Spekulation), dass die Einreisebeschränkung erst mal bis zum 26. April 2020 verlängert wird. Bislang ist die Einreisebeschränkung bis zum 11. April vom Datum her identisch mit der Regelung zur Ausgangssperre. Der spanische Ministerpräsident hat aber am Samstag (04.04.2020) schon angekündigt, dass diese bis zum 26. April 2020 verlängert werden soll. Die Zustimmung des spanischen Parlaments muss Mitte der Woche noch erfolgen. Wir persönlich vermuten, dass die Verlängerung der Ausgangssperre kommt und damit auch die Einreisebeschränkungen verlängert werden.
      Wie es dann nach dem 26. April 2020 weitergeht, ist aktuell leider noch sehr ungewiss. Wie leider so vieles in Corona-Zeiten… Tut uns leid!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Elvira Grasmueck
      | Antworten

      Haben ab 20.05 Hotel in Puerto der la Cruz gebucht, stimmt es das alles noch geschlossen bis Ende Mai bleibt? Ist jetzt besser stornieren oder umbuchen?

      • Hallo Elvira,
        uns ist bisher kein Datum bekannt, bis wann die Hotels geschlossen bleiben sollen. Könnt ihr denn kostenfrei stornieren?
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  13. Andreas Schürmann
    | Antworten

    Habe am Freitag von Condor die Mitteilung erhalten, dass mein Flug am 29. April gecancelt ist. Dazu den Hinweis erhalten, dass ich kostenfrei umbuchen kann. Leider kann ich auf der Internetseite von Condor nur einen neuen Flug buchen aber keine Umbuchung. Die Seite mit dem gebuchten Flug vom 29.4. ist seit mindestens 2 Wochen nicht erreichbar/aufrufbar. Deshalb ist eine Umbuchung nicht möglich.
    Auch von Kostenerstattung/Gutschein ist in der E-Mail von Condor keine Rede.
    Alle von Condor angebotenen Rückholflüge gehen nur nach Frankfurt. Aber was soll ich in Frankfurt, wenn ich nach Hamburg muss? Auch bin ich schwerbehindert.
    Den Condor-Flugservice soll ich frühestens erst in 10 Tagen anrufen wegen eines neuen Fluges.
    Ich finde das Verhalten von Condor so nicht in Ordnung. Sie hätten gleich mit ihrer Mail einen Gutscheincode mitsenden sollen. Dann bräuchte ich nicht anrufen und mich über die anstehende Zeitverschwendung in der Warteschleife ärgern.
    Noch habe ich viel Zeit. Aber die Ungewissheit nagt doch.

    • Hallo Andreas,
      das tut uns leid. Dass die Ungewissheit an einem nagt, können wir gut nachvollziehen. Wir vermuten, dass Condor momentan einfach zu viel um die Ohren hat. Die Condor Maschinen fliegen ja weltweit die Menschen zurück in die Heimat und kooperieren mit dem Auswärtigen Amt. Da laufen gerade viele Sonderflüge, die sicher zu Ausnahmesituationen führen. Nichts desto trotz ist die Ungewissheit für dich natürlich nicht schön.
      Wenn du nach Frankfurt fliegst, kannst du nach aktuellem Stand kostenfrei die Deutsche Bahn nutzen, um dann nach Hamburg zu kommen. Das ist natürlich umständlicher, als direkt dorthin zu fliegen, aber immerhin verursacht es dann keine weiteren Kosten.
      Wir drücken die Daumen, dass es bald mehr Gewissheit gibt.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  14. Nina
    | Antworten

    Hallo, ich und mein Freund und unsere Tochter wollten unsere Elternzeit im Mai dort verbringen, 6. Mai würde unser Flug gehen (falls der Flieger geht). Wir würden bis 26 Mai bleiben. Wie seht ihr die Chancen, dass es bis dahin besser ist? Wir können noch bis 22. April unsere Ferienwohnung stornieren.
    Liebe Grüße und Danke im Voraus für konstruktive Antwortein

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Nina,
      erst mal drücken wir euch natürlich die Daumen, dass eure geplante Elternzeit auf Teneriffa stattfinden kann!
      Die Zahl der Neuinfizierten ist auf den Kanaren nun den vierten Tag in Folge gesunken (unter dem Wachstum des jeweiligen Vortages, Stand 31.03.2020). Die Kurve der Neuinfizierten flacht also zum Glück endlich wieder ab.
      Ein Blick auf China, wo die Ausgangsbegrenzungen und das Coronavirus ja am längsten verfolgt werden können, hilft vielleicht etwas weiter. In Wuhan wurde die Ausgangssperre im Januar verhängt. Die Experten raten dazu, sie bis April mehr oder weniger beizubehalten und soziale Kontakte weiter zu vermeiden (Quelle: n-tv). Falls Spanien sich an China orientiert (was eine Möglichkeit wäre), könnten die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und somit auch des Tourismus also bis Mai andauern.
      Eine Prognose bis Mai gibt es von Seiten der Regierung bisher aber nicht. An eurer Stelle würden wir auf jeden Fall bis zum 22. April abwarten und vorher noch nichts stornieren. Bis dahin sind es ja noch gute 3 Wochen und wir denken, dass dann schon etwas mehr Klarheit herrschen wird.
      Liebe Grüße und alles Gute für eure kleine Familie 🙂
      Jenny & Christian

      • Nina
        | Antworten

        Vielen Dank für diese ausführliche Nachricht! Und ihr habt eine tolle und hilfreiche Seite 👍

  15. Renate Wenig
    | Antworten

    Hallo ich bin seit Freitag den 13.03 in Teneriffa mit meinen zu 100 % behinderten Mann in einer Ferienwohnung !! Eigentlich wollten wir unser Haus etwas renovieren das wir schon 30 Jahre hier haben und ich denke das war unser Glückstag!! Den ich muss auf 2 Leben aufpassen wäre ich in der Schweiz Zürich geblieben hätte ich mich bestimmt schon angesteckt!! Die Menschen halten sich an die Ausgangssperre echt !! Jeden Abend 19 Uhr klatschen wir für Alle auf dem Balkon die in dieser schweren Zeit arbeiten Krankenhäuser Verkäufer Lieferanten Taxifahrer usw für uns war es das beste das wir hier sind auf der Insel !! Danke an Alle und bleibt gesund !!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Renate,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Das mit dem Klatschen jeden Abend klingt wirklich toll 🙂
      Alles Gute weiterhin für euch und bleibt gesund!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Eva
        | Antworten

        Hallo zusammen, wir habe Ende Mai bis Anfang Juni eine Reise mit Kleinkind nach Teneriffa geplant und wollen mit TuiFly fliegen. Wir werden es abwarten, wie sich die Situation in Deutschland (Saarland) und Teneriffa entwickelt. Vielen Dank für die Infos!
        Liebe Grüße
        Alex, Lias & Eva

        • Hallo ihr drei,
          wir drücken die Daumen, dass bis Ende Mai alles wieder halbwegs normal wird. Es wäre wirklich schön! Teneriffa ist eine tolle Insel. Wenn es dieses Mal nicht klappen sollte, dann hoffentlich ein anderes Mal in der Zukunft 🙂
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

    • Karin Brodtrager
      | Antworten

      Liebes Unaufschiebar-Team
      erst einmal herzlichen Dank für Eure sehr ausführliche Seite ;
      wir leben seid mehr als 20 Jahren auf Teneriffa und sind natürlich über die spanischen/ kanarischen Medien ausreichend informiert? deshalb können wir nur bestätigen, dass Eure Infos und Auskünfte sehr aktuell und zutreffend sind👍
      Allerdings hätte ich als Insider trotzdem eine Frage, zu der ich im Internet bisher keine Antwort gefunden habe:
      Österreichische Freinde, die hier hängengeblieben sind, möchten im Mai gerne heimfliegen,vorraussichtlich über Deutschland, weil direkt nach Wien fliegt ja nichts mehr; sie haben sich schlau gemacht und erfahren, dass wenn sie eine negativen Coronatest nachweisen können, dann müssten sie nicht in Quarantäne und können vermutlich direkt ohne Probleme von dem Ankunftsflughafen mit der Bahn nachhause fahren; die Frage ist nun, wo können sie freiwillig den Test machen und wie lange dauert die Auswertung (in Österreich kann man den Test mittlerweile in jeder Apotheke gegen Gebühr machen lassen und hat 2 Tage später das Ergebnis)-die Anwort darauf ist sicher auch für andere Hängengebliebende interessant;
      Viele Dank für Eure Hilfe
      herzliche Grüsse von der noch immer schönsten Insel der Welt
      Karin & Gerhard, die sich darauf freuen nach der Krise alle Inselfreunde wieder zu bewirten

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Liebe Karin,
        erst mal vielen Dank für dein Feedback, darüber freuen wir uns 🙂
        Zu deiner Frage für die österreichischen Freunde bietet die Webseite der Deutschen Vertretungen in Spanien eine passende Antwort:
        „Können EU-Bürger / Drittstaatsangehörige über Deutschland in ihre Heimatländer bzw. an ihren Wohnort aus Spanien ausreisen?
        EU-Bürger, Bürger des Vereinigten Königreichs und der Schengen Assoziierten Staaten, deren Familienangehörigen und Drittstaatsangehörige mit einem langfristigen Aufenthaltstitel in einem EU-Staat können über Deutschland in ihre Heimatländer bzw. an ihren Wohnort aus Spanien ausreisen.
        Sowohl Ihrer Fluggesellschaft als auch den deutschen Grenzbehörden sollten Sie den Reisezweck und die Einreisevoraussetzungen für die Ziel- und Transitstaaten zur Weiterreise an Ihren Wohnort nachweisen, z.B. mit Reisepass, Meldebescheinigung, Aufenthaltstitel, Flugschein oder Bahnfahrkarte. Unter diesen Voraussetzungen ist auch die Einreise auf dem Landweg möglich, um von einem Flughafen in Deutschland abzufliegen.“
        In unserer Nachbarschaft ist letzte Woche ein Nachbar mit Condor von Gran Canaria nach Frankfurt geflogen. Am Flughafen in Frankfurt wurde eine Fiebermessung durchgeführt. Da er kein Fieber hatte, konnte er den Flughafen normal verlassen. Er wurde am Flughafen darauf hingewiesen, dass er sich in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben muss. Kontrolliert wurde die häusliche Quarantäne bislang jedoch nicht (wir wohnen in NRW).
        Die Einreise nach Deutschland sollte also relativ normal möglich sein. Zur Weiterreise nach Österreich gibt das Auswärtige Amt folgende Auskunft:
        „Auch Personen, die von Deutschland nach Österreich einreisen wollen, müssen im Rahmen der Kontrolle ein ärztliches Zeugnis (molekularbiologischer Test – nicht älter als vier Tage) vorweisen. Abweichend davon können nur österreichische Staatsbürger sowie Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich einreisen, wenn sie unverzüglich eine 14-tägige Heimquarantäne antreten. Diese Auflage muss per Unterschrift bestätigt werden.“
        Demnach brauchen deine Freunde also keinen Test, wenn sie Österreicher sind.
        Unserer Kenntnis nach ist es aktuell eher schwierig einen Corona-Test auf Teneriffa zu bekommen, wenn man keine Symptome hat. Aber nach den oben genannten Informationen sollte die Einreise auch ohne Corona-Test möglich sein.
        Wir wünschen deinen Freunden eine hoffentlich gute und reibungslose Heimreise!
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian
        PS: Wie heißt denn euer Restaurant, wo ihr normalerweise bewirtet? 🙂

  16. Karolein
    | Antworten

    Was soll das ganze Gedoens??? Es ist doch fast egal wo man zur Zeit ist, es ist ueberall echt nervtötend…. Ich war selbst bis 23.3.2020 in Teneriffa und hab es nach einer Woche schon wieder satt hier in Deutschland vor allem wegen dem viel zu kaltem Wetter etc!!! Wäre ich besser dort geblieben, denn da ging es mir trotz allem gesundheitlich sehr viel besser… Die Leute werden hier alle verrückt gemacht, damit man schön brav in der Bude ( viele haben nämlich keinen Garten mit Haus) hocken bleibt und ja viel Online bestellt…

  17. Melanie
    | Antworten

    Hallo, meine Schwiegereltern verbringen Herbst/Winter auf Teneriffa in einer „Rentner-Bungalow-Anlage“. Geplante Rückreise war 9. April-aktuell wurde der Flug seitens Fluggesellschaft auf frühestens 1. mai verschoben. Mir stellt sich die Frage, ob es nicht besser ist, die „flugbrücke“ in Anspruch zu nehmen und schnellstmöglich nach Deutschland zu kommen oder lieber auf Teneriffa ausharren…?! Im Hinblick auf evtl benötigte ärztliche Versorgung ist man im Ernstfall evtl in dtl besser aufgehoben??

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Melanie,
      wir konnten bisher leider auch noch nicht herausfinden, wie viele Intensiv-Betten und Beatmungsgeräte es eigentlich auf Teneriffa gibt. Es ist wirklich eine schwierige Frage, wo deine Schwiegereltern nun besser aufgehoben sind. Als Rentner zählen sie ja leider auch zur Risikogruppe. Ein Flug bringt natürlich viel Menschenkontakt mit sich und erhöht damit erst mal das Ansteckungsrisiko.
      Sprechen sie denn Spanisch und könnten sich im Notfall auch gut mit den Ärzten bzw. dem Krankenhauspersonal verständigen?
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  18. Rolf
    | Antworten

    also wer momentan auf der Insel ist, dem kann ich nur raten: guckt dass ihr schnellstens weg kommt, egal wie, wohin und zu welchem Preis. Die Ausgangssperre soll noch mindestens bis 12. April verlängert werden und es wird alles immer mehr eingeschränkt.
    Ich denke wer jetzt nicht mehr raus kommt bleibt wahrscheinlich bis Mai hier, wenn nicht noch länger.

    Alle Hotels sind zu bis ca. Juni, also keine Gäste, keine Urlauber = keine Flüge nötig.

    Ich bin gerade auf TF und versuche noch hier weg zu kommen……

    bleibt Gesund.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Lieber Rolf, wir wünschen dir viel Erfolg und hoffen, dass du bald einen Flug findest!!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  19. Bruno
    | Antworten

    hallo zusammen
    ich möchte mit meinem Auto zurück in die Schweiz.
    weiss jemand wie es mit der Durchquerung von Frankreich aussieht?
    Spanien zu durchqueren wird kein Problem sein.
    Sollte jemand in der gleichen Situation sein und näheres vermitteln könnte wäre ich Dankbar

    Liebe Grüsse Bruno

  20. Petr Zvolsky
    | Antworten

    Hallo, wir sind 4 deutsche Touristen, die nun auf Teneriffa (Puerto de la Cruz) in einer AirBnB Wohnung gestrandet sind. UnserEN Rückflug (geplant am 22.3) hat RyanAir annulliert. Kontakt mit der Fluggesellschaft ist nicht möglich (weder per Telefon noch per Chat). Wir überlegen derzeit einen der teuren Flüge nach Düsseldorf zu buchen. Oder lohnt es sich doch auf die besagte Rückholaktion der Regierung zu warten? bg Petr

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Petr,
      leider eine schwierige Frage. Wenn es noch eine Flugmöglichkeit gibt, würden wir sie persönlich wahrscheinlich buchen. Wann und wie eine Rückholaktion der Regierung erfolgt ist unseres Wissens nach bislang nicht ganz klar. Tut uns sehr leid für euch!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  21. Walter Wild
    | Antworten

    Ich finde es sehr verantwortungslos, dass Condor nach wie vor Urlauber auf die Kanaren fliegt, die dann dort stranden. Wie z.B. gestern mit einem Flug nach Teneriffa. Warum setzt Condor nicht die Flüge aus wie auch andere Gesellschaften?

  22. Stefan
    | Antworten

    Hallo!
    Wir von HikingExperience.net wollten am 28.03. nach Teneriffa. Wie alle bereits geschildert haben, die Flüge sind storniert. Unsere Airline „EasyJet“ läßt über Email verlauten, dass es die Stornierung als Gutschein gibt – immerhin!
    Unsere sorgfältig geplante Inselwanderung ist somit hinfällig. Ein Hotel von Paradores am Teide hat uns frühzeitig mit Stornierung informiert. Von den kleineren Hostel und auch das Refuge oben am Teide haben wir noch nicht gehört.

    Alles sehr ärgerlich, zumal keiner weiß wie es im April weitergeht. Verständnis ist natürlich vorhanden, denn keiner kann wollen, dass es zu einer großen Erkrankungswelle kommt.
    Allen Reisenden wünschen wir Durchhaltevermögen!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Stefan,
      vielen Dank fürs Teilen eurer Erfahrungen. Ihr werdet sicher noch eine Rückmeldung vom Hostel erhalten. Und die Reise holt ihr dann einfach nach. Schade, aber es ist sicher besser, dass ihr aktuell nicht vor Ort seid.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Kati
      | Antworten

      Hallo,

      Condor will allen Ernstes weiter fliegen. Der Hinflug kommenden Freitag ist nicht storniert und es gibt keinerlei Sonderoption für eigenes Storno oder Umbuchungen. Ich finde das unverantwortlich und kundenunfreundlich. Werde ich nicht mehr buchen und kann es auch niemandem empfehlen! Wie kann man denn jetzt noch Leute hinfliegen?

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hallo Kati,
        vielleicht ändert sich bis Freitag noch etwas an der Situation. Wir drücken die Daumen!
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

      • Hallbauer
        | Antworten

        Es konnten ja deutsche sein die auf Teneriffa leben. Wir sitzen auch in Deutschland fest

        • Viola
          | Antworten

          Hallo Hallbauer, seid ihr inzwischen wieder nachTeneriffa geflogen? Oder kennst du jemanden, der in letzter Zeit eingereist ist und etwas über das Einreiseprozedere berichten kann? Gruß Viola

    • Gabi
      | Antworten

      Hallo …Hola ….
      Wir haben einen Flug am 1.4. mit Sundair nach Bremen .
      Wir wissen gerade nichts ….
      Ob sie fliegen oder nicht ….wir bekommen keine Info ….
      Lg

      • Gabi
        | Antworten

        Hola , seit ihr schon in Deutschland oder noch auf der Insel ? Den Flug hatten wir eigentlich auch .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.