Jumeirah Beach – 10 Highlights, die dich an Dubais Strand erwarten

// Keine Kommentare

In Dubai herrschen das ganze Jahr über sommerlich warme bis heiße Temperaturen. Zudem regnet es kaum und die Sonne scheint fast durchgängig. Daher ist Dubai ein perfektes Reiseziel für einen Strandurlaub. Der größte Strand Dubais ist der Jumeirah Beach. Er erstreckt sich über mehrere Abschnitte, sodass es gar nicht nur den einen Jumeirah Beach, sondern gleich mehrere gibt.

Die meisten Strandabschnitte sind dabei auch öffentlich zugänglich. Diese Bereiche werden häufig auch Jumeirah Public Beach genannt. Zudem gibt es jedoch auch einige Privatstrände in Dubai, zu denen Urlauber keinen Zutritt haben. Der beliebteste Strand, der auch am nächsten an Downtown Dubai (u.a. mit der Dubai Mall und dem Burj Khalifa) gelegen ist, teilt sich in zwei Abschnitte. Beide sind ca. 400 Meter lang und bieten dir viele Cafés, Bars und Restaurants. Die Strände befinden sich in der Nähe der Jumeirah Moschee und das Gebiet trägt auch den Namen La Mer.

Darüberhinaus ist vor allem der Strandabschnitt seitlich des Burj Al Arab beliebt. Dieser Strand trägt ebenfalls den Namen Jumeirah Public Beach, wird aber häufig auch Umm Suqeim Beach genannt. Von diesem Strand hast du eine sehr gute Sicht auf das Burj Al Arab Hotel. Zudem befindet sich hier auch das beliebte Schwester-Resort Jumeirah Beach Hotel. Beide Resorts haben 5 Sterne und gehören zu den Top Adressen in Dubai.

Jumeirah ist übrigens ein Stadtteil von Dubai. Er liegt direkt am Persischen Golf, sodass du hier auch eine schöne Küste findest. An den Stränden erwarten dich heller Sandstrand und türkis-blaues Meer. Der Jumeirah Beach eignet sich zudem auch gut zum Schwimmen, da es hier keine Wellen gibt.

Jumeirah Public Beach Meer
Hier kannst du den Jumeirah Public Beach vom Meer aus sehen

10 Dinge, die du am Jumeirah Beach tun kannst

Die Strandabschnitte des Jumeirah Beach weisen eine gute Infrastruktur auf. Mit kostenlosen Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten sowie mietbaren Liegestühlen und Sonnenschirmen, findest du hier die perfekte Infrastruktur für einen gelungenen Badeaufenthalt. Da der Zugang zum Meer flach und einfach ist, können auch Kinder hier gut ins Meer gehen. Die Badebereiche sind zudem durch künstliche Buchten vom Persischen Golf abgeschirmt, sodass es am Strand keine Wellen gibt.

Die Top 10 Aktivitäten, die dich am Jumeirah Beach erwarten, stellen wir dir nachfolgend vor.

Nr. 1: Im Meer schwimmen und sonnenbaden

Die meisten Besucher, die zum Jumeirah Beach kommen, möchten hier natürlich auch baden. Dubais Strand ist dabei vor allem in den kühleren Wintermonaten zum Schwimmen beliebt. Zwischen November und April ist daher die Haupt-Badesaison. Dann liegen die Temperaturen zwischen 24 Grad Celsius im Januar und ca. 33 Grad Celsius im April. Auch die Wasser-Temperaturen sind mit ca. 21 bis 25 Grad Celsius vergleichsweise erfrischend.

Im Sommer wird es hingegen richtig heiß am Jumeirah Beach. Dann liegen die Temperaturen häufig über 40 Grad Celsius und auch das Meer bietet mit bis zu 32 Grad Celsius Wasser-Temperatur keine wirkliche Abkühlung mehr. Daher ist es in den Wintermonaten in der Regel auch deutlich voller an Dubais Stränden.

Was dich am Jumeirah Public Beach erwartet

Wenn du in den Wintermonaten nach Dubai reist oder dir heiße Temperaturen nichts ausmachen, ist der Jumeirah Beach perfekt zum Baden und Entspannen geeignet. Am Strand findest du hellen, feinen Sand, der bis ins Meer hinein reicht. Steine oder Korallen liegen hier keine auf dem Boden. Daher kannst du einfach und ohne Verletzungsrisiko ins Meer gelangen. Auch eine Badeaufsicht ist an den Stränden vorhanden.

Am Strand warten zudem Liegestühle und Sonnenschirme auf die Badegäste. Für 180 AED-Dirham (ca. 43 Euro, Stand Januar 2019) kannst du hier 2 Liegen mit Sonnenschirm für den Tag mieten. Da es am Strand sonst kaum Schatten gibt, ist ein Sonnenschirm bei einem längeren Aufenthalt empfehlenswert. Alternativ sind ein guter Sonnenschutz mit Sonnencreme und einer Kopfbedeckung wichtig.

Opt In Image
Kostenloser E-Book Reiseführer mit 12 Highlights in Dubai + Newsletter

Trage dich in unseren Dubai Newsletter ein und erhalte als Dankeschön sofort unseren kostenlosen E-Book Guide (Reiseführer) mit den 12 besten Highlights in Dubai:

✓ Kostenlos

✓ Zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Dubai per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich den kostenlosen E-Book Reiseführer. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Am Jumeirah Beach kannst du übrigens normale Badekleidung tragen. Sobald du den Strand erreichst, sind Bikinis, Badeanzüge und Badehosen ganz selbstverständlich. Viele Frauen tragen sogar Tanga-Bikinihosen am Strand. Aus Respekt vor der arabischen Kultur solltest du nach Möglichkeit jedoch etwas mehr Haut bedecken. Frauen sollten zudem nicht oben ohne am Strand liegen.

Fotos von Dubais Jumeirah Strand

Nr. 2: Das Restaurant- und Shopping-Viertel La Mer besuchen

Zwischen den beiden Strandabschnitten des nördlich gelegenen Jumeirah Public Beach befindet sich das Restaurant- und Shopping-Viertel La Mer. Dieses noch recht neue Viertel ist ein wenig im Wild West Stil bzw. im industriellen Stil errichtet. Du findest hier neben vielen Restaurants und einigen Geschäften auch coole Street Art Bilder an den Hausfassaden. Daher eignet sich das La Mer Viertel auch ideal für Fotos.

Am Rand des Viertels findest du zudem einen kleinen Wasserpark mit Rutschen. Die Rutschen sind durchaus anspruchsvoller, sodass vor allem erwachsene Gäste und ältere Kinder hier auf ihre Kosten kommen. Auch am Abend kannst du La Mer übrigens gut besuchen. Dann herrscht besonders viel Leben im Viertel und die Restaurants sind in der Regel auch gut besucht.

Nr. 3: Die Strandpromenade entlang laufen (Jumeirah Beach Walk)

An mehreren Abschnitten des Jumeirah Beach findest du auch eine gepflasterte Strandpromenade. Hier kannst du schön am Meer entlang laufen oder auch mit dem Fahrrad fahren. Ein Spaziergang ist vor allem am Abend sowie in den Wintermonaten empfehlenswert, da es dann nicht allzu heiß ist. Denn auf der Promenade findest du ebenso wie am Strand selbst kaum Schatten.

Wenn du gerne Sport treibst, kannst du an einem Abschnitt des Jumeirah Beach übrigens auch gut joggen. Hier gibt es einen 7 Kilometer langen Jogging- und Leichtathletik-Pfad, der direkt am Meer liegt. Den Standort des Jogging-Pfads kannst du hier aufrufen (Google Maps).

Dubai Strand Promenade
Hier siehst du einen Teil der Strandpromenade im Viertel La Mer

Nr. 4: Jetski fahren

Ein besonderes Highlight ist auch eine Jetski-Fahrt auf dem Persischen Golf. Hierbei kannst du mit dem Jetski z.B. am Burj Al Arab vorbei fahren und das Luxus-Hotel aus nächster Nähe anschauen. Über getyourguide kannst du z.B. eine einstündige Jetski-Fahrt mit Guide für 157 Euro buchen (Stand Januar 2019). Dabei können auf einem Jetski 2 Personen fahren.

Um fahren zu können, musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Begleitpersonen dürfen bereits ab 5 Jahren mit auf dem Jetski sitzen. Wichtig ist, dass du auf jeden Fall deinen Reisepass mitnimmst, da du diesen vor der Jetski-Fahrt zur Identifizierung vorzeigen musst.

Nach einer Sicherheitseinweisung fährst du dann gemeinsam mit dem Guide die schönsten Sehenswürdigkeiten entlang der Küste ab. So siehst du neben dem Burj Al Arab z.B. auch die Palmen-Insel „The Palm Jumeirah“ und das Hafen-Gebiet Dubai Marina. Das Jetski-Abenteuer startet und endet am Hafen „Umm Suqeim 2“, der zwischen dem Burj Al Arab und dem Jumeirah Beach Hotel liegt.

Jumeirah Beach Dubai Jetski fahren
Bei einer Jetski-Fahrt vor der Küste Dubais hast du einen schönen Blick auf einige Wahrzeichen der Metropole

Nr. 5: Dubais Strand beim Parasailing von oben sehen

Wenn du den Jumeirah Beach und Dubais Skyline gerne aus der Luft erleben möchtest, kannst du am Strand auch ein Parasailing machen. Hierbei wirst du von einem Boot in die Luft gezogen und fliegst mit einem Gleitschirm über den Persischen Golf. Der Gleitschirm-Flug dauert ca. 15 Minuten und kostet etwa 71 Euro pro Person (Stand Januar 2019). Du startest hierbei an der Jumeirah Beach Residence vor dem Ritz-Carlton Hotel.

Das Boot zieht dich dann auf bis zu 150 Meter hinauf. Von dieser Höhe hast du eine gute Sicht auf die prunkvollen Gebäude der Dubai Marina und auch auf den Burj Al Arab. Auch den Jumeirah Beach kannst du von oben natürlich sehr gut sehen. Das Parasailing kannst du mit bis zu 3 Personen gleichzeitig durchführen. Daher eignet sich dieses Erlebnis perfekt für Paare, Freunde oder auch kleine Familien.

Weitere Informationen zum Parasailing erhältst du auf der Angebotsseite von getyourguide.

Dubai Strand Parasailing
Am Dubais Jumeirah Strand kannst du auch beim Parasailing in die Lüfte steigen

Nr. 6: Fotos vom Burj Al Arab schießen

Wenn du am Strandabschnitt Umm Suqeim Beach (Jumeirah Public Beach) bist, hast du eine sehr gute Sicht auf den Burj Al Arab. Daher eignet sich dieser Strand gut dazu, um Fotos des beeindruckenden Bauwerks zu machen. Du siehst den Burj Al Arab hierbei aus östlicher Richtung von der Seite. Auch am Abend, wenn der Burj Al Arab beleuchtet ist, lassen sich besonders schöne Fotos machen.

Der Burj Al Arab ist übrigens das größte Hotel in Dubai. Zudem ist es auch eins der teuersten Luxus-Hotels der Welt. Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet das Wort so viel wie „Turm der Araber“. Mit einer Höhe von 321 Metern ist der Burj Al Arab zudem das 4. höchste Hotelgebäude der Welt. Seine Form erinnert an ein Segel. Das Hotel befindet sich auf einer kleinen Insel vor dem Jumeirah Beach.

Im Burj Al Arab kannst du ausschließlich Suiten buchen, die zwischen 169 und 780 Quadratmetern groß sind. Selbst die kleinen Suiten erstrecken sich dabei über 2 Etagen und sind mit allem Luxus versehen, den ein Hotel nur bieten kann. Oftmals wird der Burj Al Arab daher auch als 7 Sterne Hotel bezeichnet. Offiziell besitzt das Hotel jedoch die maximal vorgesehenen 5 Sterne.

Übernachtungsmöglichkeiten im Burj Al Arab kannst du z.B. über Booking prüfen. Wenn dir eine Übernachtung hier zu teuer ist, kannst du den Burj Al Arab übrigens auch als Nicht-Hotelgast besichtigen. Eine Besichtigung ist jedoch nur mit einem Verzehr in einem der Restaurants oder in der SkyView Bar möglich. Aus über 200 Metern Höhe hast du von der Bar einen tollen Blick über Dubai. Der Zugang zur SkyView Bar kostet inklusive 2 Getränke ca. 90 Euro pro Person (Stand Januar 2019). Dies ist zugleich auch die günstigste Möglichkeit, um in den Burj Al Arab zu kommen.

Zum Angebot: Zugang zur SkyView Bar des Burj Al Arab mit 2 Getränken »

Nr. 7: Kitesurfen am Jumeirah Beach

Ein ganz anderes Erscheinungsbild des Jumeirah Beach erlebst du am Strandabschnitt „Kite Surfer’s Beach„. Hier findest du je nach Wetterlage viele bunte Kite-Segel über dem Meer, die vom Strand aus hübsch anzusehen sind. Wenn du möchtest, kannst du dich natürlich auch selbst mit dem Kite aufs Meer wagen. Aus Sicherheitsgründen ist dieser Strandabschnitt tatsächlich nur für Kitesurfer reserviert. Du darfst hier also nicht schwimmen gehen.

Am Strand findest du auch den Kitesurf-Shop Kite Surf Dubai. Hier werden auch 9-stündige Kitesurf-Kurse für Anfänger angeboten. 9 Stunden Kitesurf-Unterricht kosten dich hier jedoch 2.143 Euro (Stand Januar 2019). Dubai ist also definitiv nicht das günstigste Pflaster, um kitesurfen zu lernen ;-) Daher eignet sich der Strand vor allem für geübte Kitesurfer, die am besten auch ihr eigenes Equipment mitbringen.

Kitesurf Strand Dubai
Auch zum Kitesurfen gibt es entlang des Jumeirah Beach einen speziell gekennzeichneten Abschnitt

Nr. 8: Lerne das Gerätetauchen und erkunde Dubais Unterwasserwelt

Ebenfalls eine schöne Wassersport-Aktivität ist das Gerätetauchen am Jumeirah Beach. Das Gerätetauchen eignet sich vor allem für Anfänger, die ohne einen Zertifikats-Kurs einmal das Tauchen ausprobieren möchten. Die Tauchkurse finden am Jumeirah Public Beach in Höhe der Sunset Mall statt. Hierbei erlebst du Dubais Unterwasserwelt bei einem 2-stündigen Kurs. Du erhältst natürlich zunächst eine Einweisung ins Gerätetauchen und kannst dann im Meer abtauchen.

Beim Gerätetauchen erhältst du eine Luftversorgung über ein Atemgasgerät. Hiermit kannst du theoretisch sogar mehrere Stunden unter Wasser bleiben. Da es sich um einen Anfänger Tauchkurs handelt, steht dir natürlich ein professioneller Tauchlehrer zur Seite. An einem Tauchkurs können dabei maximal 4 Personen teilnehmen. Somit ist eine sehr individuelle und persönliche Betreuung durch den Tauchlehrer gewährleistet.

Unter Wasser erwarten dich dann verschiedene Korallen und Fische. Auch ein Unterwasser-Foto deines ersten Tauchgangs ist im Preis inklusive. Mit einem Preis von 89 Euro pro Person ist das Gerätetauchen für arabische Verhältnisse dabei gar nicht mal so teuer.

Zum Angebot: Gerätetauchen für Anfänger »

Gerätetauchen Dubai Jumeirah Public Beach
Wenn du noch nie zuvor getaucht bist, hast du am Jumeirah Public Beach nun die Gelegenheit dazu

Nr. 9: Besuche den Wild Wadi Waterpark

Vor der Kulisse des Burj Al Arab befindet sich einer von zwei großen Wasserparks in Dubai: Der Wild Wadi Waterpark. Hier erwarten dich mehr als 30 verschiedene Rutschen und Attraktionen für jede Altersklasse. Die Rutschen sind zwischen 12 und 128 Meter lang. Zudem erwartet dich auch die lange Reifen-Wasserbahn „Juha’s Journey“, die dich durch 13 verschiedene Rutschen führt. Auf der überwiegend langsamen Fahrt kannst du dich einfach auf dem Wasser treiben lassen und entspannen.

Das Gelände des Wasserparks ist insgesamt 49.000 Quadratmeter groß. Damit misst es eine Größe von knapp 7 Fußballfeldern. Zu den über 30 Rutschen kommen noch 23 Schwimmbecken sowie der 18 Meter hohe Wasserfall „Wadi“ hinzu. Der Wasserfall ist künstlich angelegt und bedeutet übersetzt soviel wie „Wüstenfluss“.

Mit der Jumeirah Sceirah erwartet dich zudem ein besonders spektakuläres Rutsch-Erlebnis. Dieser Rutschturm besteht aus zwei 120 Meter hohen Tandemrutschen, auf denen du bis zu 80 km/h schnell wirst. Wenn sich der Boden unter deinen Füßen öffnet, stürzt du ein 70 Grad steiles Gefälle hinab. Für Adrenalin-Kitzel ist hier also auf jeden Fall gesorgt. Alle Informationen zum Wasserpark findest du nachfolgend:

Öffnungszeiten Täglich von 10 bis 18 Uhr
Eintritt (Stand Januar 2019)64,93 Euro für Erwachsene und Kinder über 1,10 Meter Körpergröße
52,84 Euro für Kinder unter 1,10 Meter Körpergröße
Kinder unter 2 Jahren haben freien Eintritt
Ggf. zzgl. Schließfach-Miete: Ca. 11,50 Euro für ein kleines Schließfach
Ticketkauf Entweder vor Ort oder vorab online (mit Vorzugseinlass)
Koordinaten
(Google Maps)
Standort des Wasserparks aufrufen »

Nicht weit vom Wild Wadi Waterpark entfernt, findest du übrigens einen noch größeren Wasserpark: Das Aquaventure. Es befindet sich auf der Palmen-Insel neben dem Atlantis Hotel. Dieser Wasserpark ist sogar noch etwas größer als der Wild Wadi und bietet dir noch mehr spektakuläre Rutschen. Tickets für das Aquaventure kannst du hier reservieren.

Jumeirah Beach Dubai Wasserpark
Im Wild Wadi Waterpark warten viele Rutschen auf deinen Besuch

Nr. 10:  Erlebe 30 Minuten Adrenalin-Kitzel auf dem Flyboard

Noch mehr Adrenalin-Kitzel erwartet dich am Jumeirah Beach auf dem Flyboard. Das Flyboard wurde erst 2012 entwickelt und ermöglicht es dir, bis zu 6 Meter hoch über dem Meer zu schweben. Das Flyboard befindet sich dabei unter deinen Füßen und du stehst aufrecht auf dem Board. In der Mitte befindet sich ein breiter Schlauch, durch den Druckwasser hinauf gelangt. Durch den Rückstoß des Wasserstrahls wirst du dann in die Luft hinauf befördert.

In Dubai kannst du das Flyboarding nach einer professionellen Einweisung durch einen erfahrenen Instrukteur austesten. Bis zu 30 Minuten lang hast du dann die Möglichkeit, mit dem Flyboard über dem Wasser zu schweben. Dabei kannst du später auch Drehungen machen, wenn du etwas Übung gewonnen hast. Das Flyboarding findest am Hafen Umm Suqeim 2 nahe dem Burj Al Arab statt.

Weitere Informationen und Reservierung des Flyboardings »

Jumeirah Public Beach Dubai Flyboard
Das Flyboarding ist eine noch recht neue Wassersportart, die du am Jumeirah Public Beach ausprobieren kannst

Anreise zum Jumeirah Beach

Die Strandabschnitte des Jumeirah Beach sind leider nicht direkt an die Metro angebunden. Daher ist es am einfachsten, wenn du mit dem Taxi hierher fährst. Von der Dubai Mall ist der erste Strandabschnitt des Jumeirah Beach z.B. nur etwas mehr als 5 Kilometer entfernt. Mit dem Taxi dauert die Fahrt ca. 15 Minuten und kostet etwa 20 AED-Dirham (ca. 4,80 Euro, Stand Januar 2019). Der Jumeirah Public Beach am Burj Al Arab ist etwas weiter von Downtown Dubai entfernt. Von der Dubai Mall sind es ca. 15 Kilometer Entfernung (etwa 20 Fahrminuten).

Um den ersten Strandabschnitt des Jumeirah Public Beach rund um La Mer zu erreichen, kannst du mit der Metro bis zur Haltestelle „Emirates Towers“ fahren. Von hier aus sind es noch ca. 3 Kilometer bis zum Strand. Den Weg kannst du entweder zu Fuß laufen oder ein Taxi nehmen. Alternativ kannst du mit der Metro auch bis zur Haltestelle „Business Bay“ fahren. Hier verlässt du die Metro und steigst in die Bus-Linie 9 um. Mit der Linie 9 fährst du dann 12 Haltestellen bis zur Station „Century Plaza 2“. Die Fahrt dauert ca. 15 Minuten. Von Bushaltestelle läufst du noch ca. 5 Minuten bis zum Strand.

Um den Strandabschnitt nahe des Burj Al Arab zu erreichen (Umm Suqeim Beach / Jumeirah Public Beach), fährst du mit der Metro am besten bis zur Mall of the Emirates Metro Station. Hier kannst du in die Bus-Linie 81 umsteigen, die dich zum Jumeirah Beach bringt. Die Fahrt mit dem Bus dauert ca. 20 Minuten und kostet 3 AED-Dirham pro Person (ca. 72 Cent, Stand Januar 2019).

Wenn du von der Metro aus bis zum Strand laufen möchtest, steigst du am besten an der Haltestelle „First Abu Dhabi Bank“ aus. Von hier beträgt der Fußweg ca. 3,7 Kilometer. Alternativ kannst du von der Metro Station aus natürlich auch ein Taxi zum Strand nehmen.

Ausblick Jumeirah Beach La Mer Dubai Skyline
Wenn du vom La Mer Viertel auf den Strand blickst, kannst du auch die Skyline von Dubai mit dem Burj Khalifa sehen

Klima und Wetter am Jumeirah Beach

Der Jumeirah Beach wartet das ganze Jahr über mit viel Sonne und warmen Temperaturen auf deinen Besuch. Dabei ist es in den Sommermonaten jedoch fast schon zu heiß für einen Strandbesuch. Wenn das Thermometer auf über 40 Grad Celsius steigt, bietet auch das Meer keine wirkliche Abkühlung mehr. Daher solltest du im Sommer am besten nur dann an den Strand kommen, wenn du gut Hitze verträgst. Zudem ist ein Sonnenschutz dann besonders wichtig.

Die angenehmste Zeit für einen Strandurlaub in Dubai sind die Wintermonate. Dann erwarten dich angenehm milde Temperaturen und ebenfalls viel Sonnenschein. Allerdings solltest du die Sonneneinstrahlung auch im Winter nicht unterschätzen. Denn die Wüstensonne Dubais hat ordentlich Kraft. Eine Übersicht mit den statistischen Klimawerten für den Jumeirah Beach findest du nachfolgend:

MonatRegentage (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar1 Tag10 Stunden24 °C21 °C
Februar1 Tag11 Stunden26 °C21 °C
März1 Tag12 Stunden29 °C22 °C
April0 Tage12 Stunden33 °C25 °C
Mai0 Tage13 Stunden38 °C28 °C
Juni0 Tage13 Stunden40 °C30 °C
Juli0 Tage13 Stunden41 °C31 °C
August0 Tage13 Stunden42 °C32 °C
September0 Tage12 Stunden39 °C32 °C
Oktober0 Tage11 Stunden36 °C31 °C
November0 Tage11 Stunden31 °C28 °C
Dezember1 Tag10 Stunden26 °C24 °C

Die besten Hotels rund um den Jumeirah Public Beach

Wenn du nicht nur zum Baden, sondern auch zum Wohnen an den Jumeirah Beach kommen möchtest, gibt es hier eine Reihe von Luxus-Hotels. Hier kannst du einen entspannten Urlaub mit gehobenem Standard verbringen. Einige Hotels verfügen zudem über Privatstrände am Jumeirah Beach, zu denen ausschließlich Hotelgäste Zutritt haben. Eine Übersicht der beliebtesten Hotels findest du nachfolgend:

5 Sterne Hotels am Jumeirah Beach

4 Sterne Hotels in Strandnähe

Dubai Burj Al Arab Jumeirah Beach Hotel
Zwei der luxuriösesten Hotels in Dubai kannst du auf diesem Bild sehen: Den Burj Al Arab und das Jumeirah Beach Hotel

Fragen und Antworten zum Jumeirah Beach

Wenn du den Jumeirah Beach besuchen möchtest, hast du nun eventuell noch einige Fragen im Kopf. Daher möchten wir nachfolgend schon einmal Antworten auf die meist gestellten Fragen geben. Falls du zusätzlich zu diesen Fragen noch weitere Fragen haben solltest, kannst du gerne einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen. Wir lesen deine Frage dann und geben dir gerne die Antwort hierzu.

Gibt es für den Jumeirah Beach eine Eintrittsgebühr?

Die Bereiche, die als Jumeirah Public Beach (öffentlicher Strand) gekennzeichnet sind, sind ohne Eintrittsgebühr frei zugänglich. Vor dem Jumeirah Beach gibt es noch die Lebanon Islands / The World Islands. Es handelt sich hierbei um viele kleine Inseln, die besonders schöne Strände bieten. Wenn du hierher fahren möchtest, beträgt die Gebühr für das Wassertaxi sowie den Eintritt 200 AED-Dirham pro Person (ca. 47,80 Euro, Stand Januar 2019). Die Wassertaxis fahren täglich ab 11 Uhr vom Fishing Harbor 1 am Jumeirah Beach.

Ist der Jumeirah Beach barrierefrei zugänglich?

Die Strandpromenaden, die am Jumeirah Beach entlang führen, sind barrierefrei erreichbar. Mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen kannst du daher gut am Strand entlang fahren. Schwieriger wird es hingegen, wenn du auch runter zum Meer möchtest. An einigen Stellen gibt es jedoch auch Holzstege, die ein Stück über den Sand führen.

Strandpromenade Jumeirah Beach Dubai
Die Strandpromenade am Jumeirah Public Beach ist ebenerdig, sodass du hier auch gut mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen entlang kommst

Welche Kleidung ist an Dubais Stränden okay?

Auch wenn die Einheimischen am Strand niemals Badekleidung tragen würden, ist es durchaus akzeptiert, wenn Touristen im Bikini, Badeanzug oder der Badehose am Strand sind. Du kannst also deine normale Badekleidung am Strand tragen. Um die arabische Kultur zu respektieren, solltest du allerdings auf stark aufreizende Badekleidung verzichten. Auch das Sonnenbaden oben ohne sollten Frauen besser unterlassen. Je nach Strandabschnitt kann es sonst gegebenenfalls zu Problemen kommen.

Gibt es am Strand auch Toiletten, Duschen und Umkleidekabinen?

Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen stehen am Jumeirah Public Beach kostenfrei zur Verfügung. Die sanitären Anlagen befinden sich dabei in einem sehr guten Zustand und werden tagsüber auch stetig gereinigt. Im Bereich La Mer befinden sich die Toiletten und Duschen in bunten Holzhütten direkt am Zugang zum Strand. Die Ausstattung der Toiletten ist dabei für Strand-Toiletten sehr gehoben.

Welche Wassersport-Möglichkeiten gibt es am Strand?

In unserer Top 10 Liste haben wir bereits einige Wassersport-Arten aufgeführt, die am Jumeirah Public Beach auf dich warten. Neben schwimmen, Jetski fahren, Parasailing, Kitesurfen, Gerätetauchen und Flyboard fahren, kannst du am Strand zudem auch Kajaks ausleihen und Tretboot fahren.

Dubai Strand Wassersport
Im Bereich La Mer kannst du z.B. auch vor Ort verschiedene Wassersportarten buchen

Fazit – Lohnt sich ein Ausflug zum Jumeirah Beach?

Wenn du in Dubai gerne an den Strand möchtest, ist der Jumeirah Public Beach hierfür die erste Wahl. Denn hier stehen dir mehrere, kostenfreie Strandabschnitte zur Verfügung. Die Strände erwarten dich mit hellem, feinen Sand und seichtem, türkis-blauen Meer. Daher erfüllt der Jumeirah Beach viele Kriterien eines Traumstrands. Da auch Duschen, Umkleidekabinen, Toiletten, Liegestühle und gastronomische Angebote an den Stränden vorhanden sind, kannst du hier einen erholsamen Tag genießen.

Du solltest jedoch wissen, dass es während der Sommermonate sehr heiß am Strand werden kann. Die Temperaturen liegen dann regelmäßig über 40 Grad Celsius, sodass du es in der Sonne meist nicht lange aushältst. Da die Schattenplätze am Jumeirah Beach leider rar sind, solltest du am besten selbst einen Sonnenschutz mitnehmen. Auch das Meer erwärmt sich über den Sommer auf bis zu 32 Grad Celsius. Daher findest du im Wasser dann auch keine wirkliche Abkühlung mehr.

Vor allem in den kühleren Wintermonaten ist ein Strandbesuch bei etwa 24 bis 30 Grad Celsius aber sehr empfehlenswert. Wie ist deine Erfahrung zum Jumeirah Beach? Warst du hier auch schon einmal schwimmen und möchtest deine Erfahrungen gerne teilen? Dann hinterlasse doch gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Hier kannst du deine Eindrücke und Tipps gerne teilen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Dubai wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

UNSERE INTERNATIONALE KRANKENVERSICHERUNG

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

Unsere Reiseführer-Empfehlung für Dubai
Dubai Stadtreiseführer: Mit herausnehmbarer Faltkarte + Metroplan

Dubai StadtreiseführerFür deine Reise nach Dubai können wir dir den Stadtreiseführer des Miramar Verlags empfehlen. Auf 144 Seiten bietet er dir über 50 Sehenswürdigkeiten. Als Highlight gibt es zudem einen herausnehmbaren Stadtplan von Dubai inkl. Metroplan.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.