Dubai im Sommer (Juni / Juli / August / September): Eine gute Idee oder zu heiß?

// Keine Kommentare





Anzeige

Dubai im Sommer bedeutet Nebensaison. Denn anders als in den meisten Urlaubsländern versuchen viele Touristen den Sommer hier eher zu meiden. Der Grund hierfür liegt ganz klar auf dem Thermometer. Denn den meisten Urlaubern ist es einfach zu heiß! Doch genau deshalb hat Dubai im Sommer auch einige Vorteile. Die Hotelpreise sind beispielsweise geringer und auch einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen kosten dann weniger Eintritt. Zudem ist es leerer im Emirat und du umgehst z.B. die oftmals langen Warteschlangen am Burj Khalifa.

Doch können die Vorteile die große Hitze aufwiegen? Immerhin können die Klimawerte im Sommer auf bis zu 50 Grad Celsius steigen. Und zumindest 40 bis 45 Grad Celsius sind definitiv an der Tagesordnung. Macht es bei diesen Temperaturen also überhaupt Sinn nach Dubai zu reisen? Sind der Juni, Juli, August oder September hier erträglich? Wir haben es selbst getestet und im Sommer 2016 einige Tage in Dubai verbracht.

Opt In Image
Kostenloser E-Book Reiseführer mit 12 Highlights in Dubai + Newsletter

Trage dich in unseren Dubai Newsletter ein und erhalte als Dankeschön sofort unseren kostenlosen E-Book Guide (Reiseführer) mit den 12 besten Highlights in Dubai:

✓ Kostenlos

✓ Zum Sofort-Download

✓ Auf dem Smartphone, Tablet und PC/Laptop aufrufbar

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zu Dubai per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich den kostenlosen E-Book Reiseführer. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Dass es dann sehr heiß ist, lässt sich definitiv nicht leugnen. In Dubai herrscht allgemein aber eine trockene Hitze mit einer recht geringen Luftfeuchtigkeit von ca. 40 bis 60 Prozent. Daher sind 40 Grad in Dubai oft besser auszuhalten als 30 Grad in Thailand, wenn die Luftfeuchtigkeit hier bei 80 Prozent liegt. So haben wir es zumindest empfunden. Dennoch sorgen die heißen Temperaturen und die quasi immer scheinende Sonne tagsüber dafür, dass du nicht allzu viel im Freien unternehmen kannst.

Außer eins: Nämlich schwimmen. Sofern du einen Badeurlaub in Dubai planst, ist der Sommer aus unserer Sicht sogar eine gute Reisezeit. Denn dann wird dir nie kalt und du kannst gleichzeitig von geringeren Preisen im Vergleich zur Wintersaison profitieren. Und auch zum Sightseeing ist Dubai im Sommer geeignet. Denn viele Sehenswürdigkeiten befinden sich ohnehin in klimatisierten Malls oder Gebäuden. Klimatisiertes Sightseeing ist z.B. in der Dubai Mall, dem Dubai Aquarium, dem Burj Khalifa, der Mall of the Emirates oder dem Burj al Arab möglich.

Dubai im Sommer Ausblick Burj Khalifa
Der Burj Khalifa ist klimatisiert und somit auch im Sommer gut zum Sightseeing geeignet

Zusatz-Tipp: Sofern du in Dubai Geld sparen möchtest, ist der AnzeigeTurbopass® hierfür eine gute Möglichkeit. Hierbei kannst du an einem Tag bis zu 66,48 Euro pro Person sparen. In unserem Erfahrungsbericht zeigen wir dir, wann sich der Citypass für dich lohnt.

Dubai im Sommer – wie heiß ist es wirklich?

Damit du einen Eindruck der Temperaturen im Sommer bekommst, haben wir nachfolgend zunächst eine Klimaübersicht erstellt. Hier siehst du die statistischen Wetterwerte, die aus der Vergangenheit ermittelt wurden. Das tatsächliche Wetter kann von Tag zu Tag natürlich etwas abweichen. Allgemein sind die statistischen Klimawerte für Dubai im Sommer aber schon recht zuverlässig.

MonatRegentage (pro Monat)
Regentage pro Monat
Durchschnittliche Sonnenstunden pro TagSonnenstunden pro TagDurchschnittliche Tages-Temperatur Durchschnitts-TemperaturDurchschnittliche Wasser-TemperaturWasser-Temperatur
Januar1 Tag10 Stunden24 °C21 °C
Februar1 Tag11 Stunden26 °C21 °C
März1 Tag12 Stunden29 °C22 °C
April0 Tage12 Stunden33 °C25 °C
Mai0 Tage13 Stunden38 °C28 °C
Juni0 Tage13 Stunden40 °C30 °C
Juli0 Tage13 Stunden41 °C31 °C
August0 Tage13 Stunden42 °C32 °C
September0 Tage12 Stunden39 °C32 °C
Oktober0 Tage11 Stunden36 °C31 °C
November0 Tage11 Stunden31 °C28 °C
Dezember1 Tag10 Stunden26 °C24 °C

Wie du siehst, sind die Sommer-Temperaturen in Dubai tatsächlich sehr heiß. Zudem regnet es gewöhnlich nicht und die Sonne scheint quasi permanent. Dies lässt die gefühlte Temperatur meist sogar noch höher wirken. Daher eignet sich Dubai im Sommer vor allem für einen Badeurlaub. Wir empfehlen dir deshalb, eine Unterkunft mit Pool oder direktem Meer-Zugang zu buchen. Denn du wirst mit Sicherheit das ein oder andere Mal das Verlangen verspüren, dich etwas abzukühlen ;-)

Besonders empfehlen können wir dir hierzu Hotels mit Rooftop-Pool. Wir fanden es vor allem toll, die lauen Sommerabende im Pool zu genießen und dabei auf die Skyline der Stadt zu schauen. Einen solchen Rooftop-Pool findest du beispielsweise im AnzeigeMarriott Al Jaddaf (5 Sterne), wo wir selbst im Sommer 2016 einige Nächte verbracht haben. Das Hotel liegt etwas außerhalb des Zentrums, bietet dafür aber mehrfach täglich einen kostenlosen Shuttle-Bus zur Dubai Mall an. Zudem gibt es auch einen kostenlosen Flughafen-Transfer.

Weitere beliebte Hotels, die sogar einen direkten Strandzugang bieten, sind z.B. das AnzeigePark Hyatt Dubai (5 Sterne) oder das AnzeigeFour Seasons Resort Dubai at Jumeirah Beach (5 Sterne).

Für ein geringeres Reisebudget oder junge bzw. junggebliebene Reisende eignen sich beispielsweise das AnzeigeZabeel House MINI Al Seef (3 Sterne), das AnzeigeRove City Centre (3 Sterne) oder das AnzeigeCalifornia Hostel Dubai Beach. Beide Unterkünfte verfügen jeweils über einen Pool.

Opt In Image
10% Rückerstattung bei Booking

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, erhältst du 10% von deiner ersten Buchung zurückerstattet. Der Mindest-Buchungswert liegt bei 40 Euro.

 

Dubai im Juni

Wenn du Dubai im Juni besuchen möchtest, ist dies vor allem zu Monatsbeginn empfehlenswert. Denn dann ist es noch nicht ganz so warm wie gegen Monatsende. Dennoch solltest du dich auf heiße Temperaturen einstellen. Denn im Juni klettert das Thermometer im Durchschnitt bereits auf 40 Grad Celsius. Das heißt, es kann an einzelnen Tagen sogar noch heißer werden. Daher eignet sich Dubai im Juni vor allem für einen Badeaufenthalt oder Sightseeing in klimatisierten Gebäuden.

Dubai im Juni bedeutet zudem auch besonders lange Tage. Denn in keinem anderen Monat erlebst du mehr Tageslicht als im Juni. Die längsten Tage des Jahres finden vom 15. bis 28. Juni statt. Dann beträgt die Tageslänge jeweils 13 Stunden und 42 Minuten. Die Sonne geht in Dubai im Juni dann schon zwischen 5:27 und 5:31 Uhr auf. Der Sonnenuntergang findet zwischen 19:08 und 19:13 Uhr statt. Im Vergleich dazu: Während des Winters erfolgt der Sonnenuntergang teilweise bereits um 17:28 Uhr (Ende November / Anfang Dezember). Daher stehen dir im Juni also gut 1,5 Stunden mehr Tageslicht zur Verfügung.

Dubai im Sommer Wüsten-Safari Sonnenuntergang
Im Juni geht die Sonne etwas später unter als im restlichen Sommer. Den Sonnenuntergang kannst du z.B. in der Wüste genießen.

Dubai im Juli

Der Juli ist der zweit wärmste Monat des Jahres. Das Thermometer klettert nun im Durchschnitt auf 41 Grad Celsius. Zudem erlebst du auch im Juli normalerweise keinen Regen in Dubai. An den immer noch langen Sommertagen scheint in der Regel pausenlos die Sonne. Auch Wolken erreichen Dubai im Juli eher selten. Dafür kann der Himmel – wie in allen Sommermonaten – eventuell etwas diesig sein. Dies ist vor allem für die Aussicht vom Burj Khalifa ein relevanter Faktor. In der Regel wird der Weitblick dadurch aber nur geringfügig beeinflusst.

Dubai im Juli bedeutet aber auch gutes Badewetter. Denn du kannst hier wirklich von einer Schön-Wetter-Garantie ausgehen. Sofern dein Sommerurlaub also möglichst sonnenreich werden soll und du Hitze gut verträgst, ist Dubai im Juli ein gutes Reiseziel für dich.

Dubai im Juli Boot Marina
Dubai im Juli: Der Fahrtwind während einer Boots-Fahrt sorgt bei 40 Grad für eine gute Abkühlung

Dubai im August

Wenn du Dubai im August besuchen möchtest, solltest du dich tatsächlich auf den heißesten Monat des Jahres einstellen. Nun liegen die Durchschnitts-Temperaturen bei 42 Grad Celsius und es ist auch keine Seltenheit, dass das Thermometer bis zu 50 Grad Celsius anzeigt. Nun gilt also wirklich: Heiß, heißer, Dubai! Allerdings ist der Temperatur-Unterschied von 40 Grad im Juni zu 42 Grad im August auch nicht mehr so gravierend ;-)

Dubai im Sommer ist und bleibt also in allen Monaten einfach heiß. Dennoch kommen im August statistisch gesehen besonders heiße Tage vor. Obwohl in vielen Bundesländern im August auch Sommerferien sind, ist nun aber trotzdem kein Haupt-Reisemonat in Dubai. Denn auch im August gilt hier nach wie vor Nebensaison. Wenn du also die oft überfüllten Sommerferien-Regionen in Spanien, Italien oder Portugal meiden möchtest, kann Dubai durchaus eine gute Option sein.


Anzeige
Dubai im August Strand
Wenn du Dubai im August besuchst, erwartet dich definitiv warmes Badewetter

Dubai im September

Als letzter Sommermonat kommt der September für eine Dubai-Reise in Frage. Während es im September in Deutschland, Österreich oder der Schweiz auch schon mal kühlere Tage geben kann, bleibt Dubai im September nach wie vor heiß und sonnig. Die Durchschnittswerte liegen nun immer noch bei 39 Grad Celsius und auch die Wasser-Temperatur spiegelt den heißen Sommer wider. Ebenso wie auch schon im August liegt die Wasser-Temperatur im Meer nun bei 32 Grad Celsius. Eine echte Abkühlung erhältst du im Meer also nicht mehr.

Wenn du die ganz heißen Temperaturen meiden möchtest, solltest du möglich zu Monatsende nach Dubai reisen. Denn Ende September tendieren die Klimawerte dann bereits Richtung 36 bis 37 Grad Celsius. Heiß bleibt es also so oder so, aber immerhin werden besonders heiße Tage mit Temperaturen über 40 Grad Celsius nun seltener. Da es immer noch keinen Regen, dafür aber viel Sonne gibt, eignet sich Dubai im September ebenfalls noch bestens für einen Badeurlaub.

Dubai im Sommer Burj Khalifa Ausblick
Dubai im September: Hier siehst du die Aussicht vom Burj Khalifa

Welche Aktivitäten können wir für den Sommer in Dubai empfehlen?

Um deine Reise trotz der heißen Temperaturen genießen zu können, gibt es vor allem zwei Wege:

  1. Du verbringst viel Zeit im Wasser (z.B. im Meer, Pool oder in Wasserparks)
  2. Du begibst dich häufig in klimatisierte Gebäude wie Malls

Hierzu bietet dir Dubai im Sommer vor allem die folgenden Möglichkeiten:

Aquaventure Wasserpark

Wenn du Dubai im Sommer besuchst, gibt es eindeutig nichts Besseres, als die Abkühlung im Wasser. Neben schwimmen im Meer oder Pool sind hier vor allem Wasserparks einen Ausflug wert. Wir haben 2016 z.B. einen Tag im Aquaventure Wasserpark verbracht, der zum 5-Sterne Resort AnzeigeAtlantis The Palm gehört. Als Hotelgast erhältst du kostenfreien Eintritt in den Wasserpark. Alle anderen Gäste können Tages-Tickets erwerben.

Hier profitierst du im Sommer z.B. von reduzierten Eintrittspreisen. Denn während eine Tageskarte in den Wintermonaten ca. 78 Euro kostet, kannst du im Sommer teilweise bis zu 20 Prozent sparen (Stand Juli 2019). Tickets kannst du z.B. online Anzeigeüber GetYourGuide erwerben.

Tipp: Wenn du über deinen Geburtstag nach Dubai reist, erhältst du sogar freien Eintritt ins Aquaventure! Hierzu musst du dich vorab jedoch auf der Webseite des Wasserparks registrieren. Das kostenlose Ticket kannst du in der Woche deines Geburtstags dann an einem beliebigen Tag einlösen. Du musst den Besuch des Wasserparks also nicht exakt an deinem Geburtstag durchführen (Stand Juli 2019).

Anzeige

Zudem haben wir den Besuch im Wasserpark bei 40 Grad Celsius als sehr angenehm empfunden. Denn du frierst hier wirklich nicht. Wenn wir bei 30 Grad Celsius einen Wasserpark besuchen, kühlen wir im Laufe des Tages meist doch etwas aus. Bei 40 Grad haben wir den Aufenthalt im Wasserpark aber wirklich ganztägig genießen können, ohne es dabei einmal kalt zu finden.

Das Aquaventure ist zudem ein richtig lohnenswerter Wasserpark! Für uns war es mit Abstand der beste Wasserpark, den wir bislang besucht haben. Es erwarten dich hier über 30 Rutschen, die teilweise sehr ausgefallen und spektakulär sind. Bei „Shark Attack“ rutscht du z.B. mitten durch ein Aquarium, in dem auch Haie leben. Einen Eindruck des Aquaventure erhältst du z.B. in unserem YouTube Video:

Eine Alternative zum Aquaventure Wasserpark bietet dir zudem der Wild Wadi Waterpark.

Besuch des höchsten Gebäudes der Welt: Burj Khalifa

Bei einer Reise nach Dubai im Sommer kannst du zudem auch gut das höchste Gebäude der Welt entdecken: Den Burj Khalifa. Da dieser Turm der Superlative ohnehin klimatisiert ist, kannst du hier auch im Sommer hinauffahren, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten. Im Gegenteil: Aufgrund der Klimaanlage solltest du eher noch an eine Jacke oder einen Pullover zum Drüberziehen denken ;-) Denn die Klimaanlagen in Dubai sind häufig nur auf 18 bis 20 Grad Celsius eingestellt, sodass es mit der Zeit durchaus frisch werden kann.

Der Zugang zum Burj Khalifa erfolgt dabei über die klimatisierte Dubai Mall. In den Sommermonaten ist es hier in der Regel nicht allzu voll, sodass sich die Wartezeiten in Grenzen halten. Wir empfehlen dir dennoch, dein Ticket bereits vorab zu kaufen. So sparst du vor Ort Zeit und sicherst dir mit dem Ticket ein garantiertes Zeitfenster für die Auffahrt. Vor allem zur begehrten Sonnenuntergangs-Zeit ist ein vorheriger Ticketkauf auch im Sommer ratsam. Die Tickets kannst du vorab z.B. Anzeigeonline über GetYourGuide erwerben.

Anzeige

Der Burj Khalifa ist stolze 829,8 Meter hoch und beherbergt insgesamt 160 Stockwerke. Die meisten davon sind an Privatpersonen, Unternehmen oder Hotels vermietet. In den Etagen 124, 125 und 148 gibt es zudem Aussichtsplattformen, die du besichtigen kannst. Du kannst dabei entweder ein Ticket für die 124. und 125. Etage erwerben oder ein teureres Kombi-Ticket nehmen, mit dem du dann auch die Sky Lounge in der 148. Etage besuchen kannst.

Ein Teil der 124. Etage befindet sich dabei im Freien. Zumindest soweit, dass es hier keine Klimaanlage mehr gibt. Der Großteil der 124. und 125. Etage liegt aber im geschlossenen, klimatisierten Bereich. Hier genießt du die 360 Grad Aussicht durch große Panorama-Fenster. Auch die 148. Etage ist komplett klimatisiert. Sofern du dich für alle Etagen interessierst, kannst du Anzeigehier dein Kombi-Ticket online erwerben.

Einen Eindruck vom Burj Khalifa Besuch zeigen wir dir im nachfolgenden Video:

Die Wasserspiele (Dubai Fountain), die mehrmals täglich vor dem Burj Khalifa stattfinden, schaust du dir am besten abends nach Sonnenuntergang an. Dann ist es nicht mehr ganz so heiß, da sich die Wasserspiele komplett im Freien befinden.

Dubai Aquarium

Den Besuch des Burj Khalifas kannst du gut mit dem Dubai Aquarium kombinieren. Denn der Zugang zu beiden Attraktionen befindet sich in der Dubai Mall. Sofern du dich dazu entscheidest, beide Sehenswürdigkeiten an einem Tag anzuschauen, solltest du unbedingt ein Kombi-Ticket nehmen. Denn hierbei sparst du im Vergleich zu den Einzelpreisen ca. 13 Euro pro Person (Stand Juli 2019). Die vergünstigten Kombi-Tickets kannst du ebenfalls Anzeigeüber GetYourGuide kaufen.

Tipp: Ebenfalls sparen kannst du, wenn du erst nach 22 Uhr ins Dubai Aquarium gehst. Dann reduziert sich der Eintrittspreis nämlich um 25 Prozent. Das Aquarium ist täglich bis 24 Uhr geöffnet, sodass dir dann noch 2 Stunden Zeit für den Besuch bleiben. Aus unserer Sicht sind diese 2 Stunden genug Zeit, um alle Highlights zu sehen.

Dubai im Sommer Sightseeing Aquarium Haie
Das Dubai Aquarium befindet sich in der klimatisierten Mall und ist daher auch bei 40 Grad Außen-Temperatur immer ein gutes Ausflugsziel

Im Dubai Aquarium kannst du ca. 33.000 Meerestiere anschauen. Das Highlight ist dabei der große Unterwasser-Tunnel, der mehr als 10 Millionen Liter Wasser fasst. Hier leben u.a. Haie, Mantarochen und diverse Fischarten. Der Tunnel ist 48 Meter lang und du kannst ihn vom kostenfreien Bereich der Dubai Mall bereits gut sehen. Um dann auch hindurchlaufen zu können und die weiteren Bereiche des großen Aquariums zu sehen, benötigst du dann aber ein Eintritts-Ticket.

Weitere Eindrücke und Informationen erhältst du auch in unserem Detail-Beitrag zum Dubai Aquarium.

Anzeige

Dubai Mall und Mall of the Emirates

Ein Besuch von Dubai im Sommer ist perfekt zum Shopping in den großen Malls des Emirats. Denn diese sind vollumfänglich klimatisiert, sodass du von den heißen Temperaturen draußen gar nichts merkst. Die beiden größten und bekanntesten Malls sind die Dubai Mall und die Mall of the Emirates. Beide Shopping-Center sind definitiv einen Besuch wert. Hier findest du viele große Markengeschäfte, zahlreiche Restaurants und auch diverse Unterhaltungsangebote.

In der Dubai Mall gibt es neben dem Zugang zum Burj Khalifa und dem Dubai Aquarium z.B. auch eine Eislaufbahn. Wenn du im Sommer also die Schlittschuhe anziehen möchtest, ist dies hier trotz heißer Außen-Temperaturen ganzjährig möglich. Zudem kannst du dir den großen Wasserfall in der Mall ansehen oder dich als Pilot in einen Flug-Simulator des A380 begeben.

Die Mall of the Emirates beherbergt u.a. auch eine Ski-Halle mit Piste und Rodelbahn. Hier kannst du auf Skiern oder mit dem Snowboard den Kunstschnee hinunterfahren. Und zwar an einer Stelle, wo früher einmal nur Wüste war. Hier kommen die Superlative Dubais und die Kuriosität des Emirats also voll zur Geltung ;-) Tickets für Dubai Ski kannst du sowohl vor Ort wie auch Anzeigevorab online erwerben.

Weitere Informationen zu den Erlebnissen innerhalb der Mall erhältst du auch in unseren Detail-Beiträgen:

Anzeige

Besuch im Burj Al Arab

Auch Dubais größtes Luxus-Hotel, den Burj Al Arab, kannst du im Sommer gut besuchen. Denn auch hier ist alles klimatisiert. Wenn du es dir leisten kannst bzw. möchtest, kannst du im Burj al Arab natürlich auch übernachten. Die Preise und Verfügbarkeiten für das Luxus-Hotel findest du z.B. Anzeigeüber Booking.

Alternativ ist es auch möglich, die SkyView Bar in der 27. Etage des Hotels zu besuchen. Auf diese Weise erhältst du auch als Nicht-Hotelgast einen Innenblick ins Luxus-Gebäude. Allerdings kannst du die SkyView Bar nicht einfach so besuchen. Du musst dich hierfür vorab anmelden und ein Ticket für den Besuch erwerben. Ein Angebot hierzu, bei dem du auch 2 Getränke in der Bar erhältst, findest du z.B. Anzeigeüber GetYourGuide. Du darfst dich im Hotel jedoch nicht frei bewegen und wirst ohne große Umwege direkt in die SkyView Bar geführt.

Dubai im Sommer Burj Al Arab
Dubai im Sommer: Auch den Burj Al Arab kannst du trotz Hitze problemlos besuchen

Jumeirah Beach

Auch wenn die Außen-Temperaturen im Sommer wirklich heiß sind, eignet sich Dubai für einen Strandtag. Der große Jumeirah Beach erstreckt sich über mehrere Bereiche. Da es am Strand jedoch kaum natürlichen Schatten gibt, solltest du auf jeden Fall einen Sonnenschirm mieten. Ansonsten sind die Sonneneinstrahlung und die Wüsten-Hitze im Sommer einfach zu heftig. Zudem solltest du wissen, dass dir das Meer eher wie eine Badewanne vorkommt. Eine echte Erfrischung erhältst du bei bis zu 32 Grad Wasser-Temperatur also nicht.

Wenn du dennoch Lust hast, einen Tag am Strand zu verbringen, empfehlen wir dir unseren ausführlichen Beitrag zum Jumeirah Beach zu lesen. Hier verraten wir dir 10 Highlights, die du vor Ort am Strand unternehmen kannst. Kleiner Spoiler: Es geht viel um Wassersport. Also genau passend für Dubai im Sommer ;-)

Dubai im September Strand
Im Sommer findest du kaum Schatten am Strand, sodass du hier eventuell einen Sonnenschirm mieten solltest

Rundfahrten auf dem Wasser

Wenn du auf einem Schiff unterwegs bist, kommen dir die warmen Temperaturen durch den Fahrtwind gleich viel angenehmer vor. Daher ist Dubai im Sommer auch für Rundfahrten auf dem Wasser geeignet. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass du zunächst zu den Ablegestellen kommen musst und dir die Wartezeit bis zum Losfahren des Schiffes eventuell sehr heiß vorkommt. Sobald du dann aber unterwegs bist, wird es tatsächlich sehr angenehm.

Beliebte Rundfahrten mit dem Schiff finden z.B. auf dem Dubai Creek oder bei Dubai Marina statt. Besonders im Sommer sind hierbei z.B. die folgenden Schiffsfahrten beliebt:

Anzeige

Boot Dubai im Sommer
Der kühle Fahrtwind auf dem Boot ist im Sommer besonders angenehm

Dubai Museum

Wenn du Dubai mal von einer anderen Seite erleben möchtest, solltest du das alte Stadtviertel besuchen. Hier zeigt sich das Emirat noch sehr ursprünglich und vom Prunk und der Extravaganz der neuen Stadt ist nicht viel zu spüren. Da ein Spaziergang durch das alte Stadtviertel im Sommer jedoch zu heiß ist, eignet sich alternativ das Dubai Museum. Hier gibt es zwar auch einen kleinen Außenbereich, aber der Großteil des Museums ist klimatisiert.

Das Museum zeigt dir, wie das Leben in Dubai früher einmal war. Hierfür findest du vor Ort viele bildhafte Darstellungen, die mit Hilfe von Schaupuppen und nachgebauten Szenarien dargestellt werden. Zudem gibt es viele Informationstafeln, die dich über frühere Zeiten informieren. Mit einer Eintrittsgebühr von gerade einmal 3 AED-Dirham (ca. 75 Cent, Stand Juli 2019) ist das Dubai Museum zudem sehr preiswert.

Weitere Informationen kannst du in unserem Detail-Beitrag zum Dubai Museum nachlesen.

Sommer in Dubai Museum
Hier siehst du den kleinen Teil des Dubai Museums, der sich im Freien befindet

Wofür Dubai im Sommer eher zu heiß ist

Aus unserer Erfahrung eignet sich Dubai im Sommer also für viele Aktivitäten. Es gibt jedoch auch einige Dinge, von denen wir dir aufgrund der Hitze abraten. Hierzu zählen z.B. die folgenden Ausflüge:

  • Spaziergänge im Freien (z.B. entlang des Hafens „Dubai Marina“ oder durch die alten Stadtteile von Dubai)
  • Outdoor-Parkanlagen wie der Blumengarten „Miracle Garden“ oder der Schmetterlingspark „Butterfly Garden“ (der Miracle Garden ist zwischen Mitte Mai und Mitte November aufgrund zu hoher Temperaturen ohnehin geschlossen)

Etwas im Zwiespalt sind wir beim Thema Wüsten-Safari. Auch wir haben diese damals im Sommer mitgemacht. Da sie erst nachmittags startet und du zunächst im klimatisierten Jeep über die Dünen fährst, sind die heißen Sommer-Temperaturen eigentlich gut auszuhalten. Wenn du dann im Wüsten-Camp ankommst, wo in der Regel ein Barbecue mit Tanzaufführungen stattfindet, ist es schon fast dunkel. Daher kannst du die Wüsten-Safari auch im Sommer mitmachen.

Angenehmer ist es aber offen gesagt, wenn du die Wintermonate hierfür auswählst. Denn selbst nach Sonnenuntergang haben wir in der Wüste noch mit der Hitze zu kämpfen gehabt. Falls du etwas hitzeempfindlich bist, raten wir dir daher eher ab. Sofern du die Wärme jedoch gut verträgst, ist eine Wüsten-Safari auch im Sommer ein tolles Erlebnis. Wir haben damals z.B. an Anzeigedieser Wüsten-Safari teilgenommen. Eindrücke hiervon kannst du in unserem Video anschauen:

Die passende Kleidung für Dubai im Sommer

Trotz der hohen Temperaturen solltest du auf angemessene Kleidung in Dubai achten. Denn du befindest dich hier in einem recht konservativen, muslimischen Emirat, in dem eine gewisse Kleidungsordnung gilt. Diese kannst du z.B. auch auf Hinweis-Schildern am Eingang der Malls finden. Um Dubai im Sommer mit angemessener Kleidung zu besuchen, sind folgende Dinge wichtig:

  • Bedeckte Knie
  • Bedeckte Schultern
  • Keine bauch- oder rückenfreien Oberteile
  • Keine durchsichtige Kleidung

Du kannst in Dubai also problemlos kurze Kleidung tragen, solange sie deine Schultern und Knie bedeckt. Wir haben in Dubai zwar auch immer wieder Touristen gesehen, die dennoch Hotpants oder schulterfreie Oberteile getragen haben. Meistens wird hier auch nichts gesagt. Aber um dich angemessen und respektvoll zu kleiden, empfehlen wir dir, dich an die gewünschte Kleiderordnung im Emirat zu halten.

Wenn du im Wasserpark, am Pool oder am Meer bist, gelten jedoch Ausnahmen. Dann ist auch in Dubai herkömmliche Badekleidung normal. Zumindest bei Touristen. Denn die einheimischen Frauen legen auch am Strand ihre Burka bzw. Niqab nicht ab. Zum Schwimmen nutzen sie dann teilweise auch einen Burkini. Nackte Haut oder unbedeckte Haare wirst du bei den einheimischen Frauen daher auch am Strand oder Wasserpark nicht sehen.

Als Tourist kannst du in Dubai aber eine normale Badehose bzw. Badeshorts, einen Bikini oder Badeanzug tragen. Wir raten dir jedoch dazu, nach Möglichkeit nicht mehr Haut zu zeigen als nötig. Ein Tanga-Bikinihöschen solltest du beispielsweise eher vermeiden. Aus unserer Erfahrung fühlst du dich selbst auch wohler, wenn du etwas bedeckter bist. Denn durch die doch starke Verhüllung der Einheimischen kommst du dir sonst schnell etwas unpassend vor.

Sobald du den Strand verlässt, solltest du dich zudem wieder mehr bekleiden. Auf der Strand-Promenade läuft beispielsweise niemand nur in Badekleidung herum. Hier solltest du dann wieder ein T-Shirt und eine (mindestens knielange) Hose tragen.

Dubai im Sommer Kleidungsordnung Jumeirah Beach
Am Jumeirah Beach wirst du z.B. darum gebeten, dich respektvoll zu kleiden

Fortbewegung in Dubai im Sommer

Die Fortbewegung unterscheidet sich im Sommer nicht allzu stark von den übrigen Jahreszeiten. Denn in Dubai bewegen sich sowohl die Einheimischen wie auch die Touristen größtenteils mit Taxis oder der Metro fort. Beide Verkehrsmittel sind klimatisiert, sodass du hier auch im Sommer nicht ins Schwitzen gerätst. Mit dem Taxi wirst du natürlich ohnehin direkt an deinen Wunschort gefahren und musst dich somit nicht lange im Freien aufhalten.

Aber auch die Metro-Stationen sind durchgängig klimatisiert. Sobald du hier den Metro-Bereich betrittst, wird es also schön kühl. Du kaufst die Tickets bereits im klimatisierten Bereich und musst auch beim Warten auf den nächsten Zug nicht draußen stehen. Selbst viele Bus-Haltestellen sind in Dubai so konzipiert, dass sie einen geschlossenen, klimatisierten Wartebereich haben.

Der wesentliche Unterschied ist aus unserer Sicht nur, dass du in Dubai im Sommer weniger zu Fuß unternimmst. Während du im Winter auch einmal längere Wege zu Fuß laufen kannst, wird dies im Sommer doch zu heiß. Daher nutzen die meisten auch für kürzere Wege von 10 oder 15 Minuten lieber ein Taxi, als zu Fuß zu gehen. Da die Taxi-Preise in Dubai vergleichsweise gering sind, reisst dies auch kein allzu großes Loch in die Reisekasse.

Metro Dubai Fortbewegung
Zur Fortbewegung kannst du auch im Sommer gut die Metro nutzen. Sie ist nämlich klimatisiert.

Fazit: Lohnt sich eine Reise nach Dubai im Sommer?

Auch wenn Dubai im Sommer eigentlich nicht die beste Reisezeit für das Emirat ist, kann sich eine Reise dennoch lohnen. Denn im Vergleich zu den Wintermonaten bieten die Hotels oftmals deutlich geringe Preise an. Dies macht das an sich recht teure Reiseziel im Sommer zu einer echten Überlegung. Da sich die meisten Attraktionen ohnehin in klimatisierten Gebäuden befinden, musst du beim Sightseeing im Sommer auch kaum Abstriche machen.

Zudem sorgt das warme Sommer-Wetter dafür, dass dir am Strand, Pool oder im Wasserpark niemals kalt wird. Sofern du also nicht allzu hitzeempfindlich bist, ist Dubai im Sommer durchaus ein lohnenswertes Reiseziel. Nachdem wir im Sommer 2016 selbst einige Tage in Dubai verbracht haben, können wir dies aus eigener Erfahrung so sagen. Für eine Kombinations-Reise aus Sightseeing und Baden fanden wir die Vereinigten Emirate hier auch im Sommer optimal.

Wie sind deine Erfahrungen zu Dubai im Sommer? Hast du Lust deine Erfahrungswerte hier zu teilen? Dann hinterlasse doch gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Die anderen Leser werden sich garantiert freuen, auch deine Eindrücke lesen zu können. Falls du noch Fragen zu deiner Reise nach Dubai im Sommer hast, kannst du diese ebenfalls gerne ins Kommentarfeld unter dem Beitrag schreiben.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Dubai wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Unsere Reiseführer-Empfehlung für Dubai
Dubai Stadtreiseführer: Mit herausnehmbarer Faltkarte + Metroplan

AnzeigeDubai StadtreiseführerFür deine Reise nach Dubai können wir dir den Stadtreiseführer des Miramar Verlags empfehlen. Auf 144 Seiten bietet er dir über 50 Sehenswürdigkeiten. Als Highlight gibt es zudem einen herausnehmbaren Stadtplan von Dubai inkl. Metroplan.

 




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.