Sukhothai Historical Park in Thailand – Top 3 Sehenswürdigkeiten

// 2 Kommentare

Der Sukhothai Historical Park ist eins der wichtigsten Kultur-Highlights in Thailand. Seit Dezember 1991 zählt der Sukhothai Historical Park daher auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Geschichtspark hat eine bedeutsame Vergangenheit. Denn hier war von 1238 bis 1351 das erste Königreich von Siam, dem heutigen Thailand. Zu Siam gehörten damals auch Teile des heutigen Myanmar und Laos sowie später auch Gebiete von Vietnam und Malaysia.

Die ehrwürdigen Mauern längst vergangener Tage kannst du heute im Historical Park Sukhothai anschauen. Rund 200 Tempelruinen sind hier noch erhalten. Einige davon wurden bereits restauriert, doch die meisten befinden sich noch in ihrem ursprünglichen Zustand. Durch die verwitterten und altertümlich erscheinenden Ruinen erlebst du im Geschichtspark Sukhothai eine besonders mystische Atmosphäre.

Historical Park Sukhothai Verwilderung
Die Natur holt sich ihren Raum zwischen den Ruinen mehr und mehr zurück

Der Sukhothai Historical Park ist insgesamt ca. 70 Quadratkilometer groß und schafft es damit auf eine Fläche von knapp 9.804 Fußballfeldern. Das Gelände ist also groß und weitläufig. Neben Tempelruinen findest du dort auch Wassergräben, Schreine, Festungswälle und Zierteiche. Auch die Natur hat sich ihren Raum mittlerweile zurückgeholt, sodass du überall Verwitterungen und Pflanzenbewuchs entdecken kannst.

Nachdem der Geschichtspark Sukhothai ca. 10 Jahre lang restauriert wurde, fand seine Eröffnung im Jahr 1987 statt. In den Tempelruinen findest du viele Buddha Staturen, die unterschiedliche Größen und Positionen einnehmen. Außergewöhnlich sind zudem die Stupas (meist halbförmige Bauwerke, die zu Ehren von Buddha und seiner Dharma-Lehre errichtet wurden). Sie weisen die Form von Lotusblüten auf und kennzeichnen damit den typischen Baustil der damaligen Zeit.

Historicial Park Sukhothai Wat Sri Chum
Der Sukhothai Historical Park gehört seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe

Übrigens können wir dir für deinen Aufenthalt in Thailand das E-Book
Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand
empfehlen.

Top 3 Sehenswürdigkeiten im Sukhothai Historical Park

Da der Geschichtspark Sukhothai enorm groß ist, solltest du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor deinem Besuch kennen. So kannst du diese gezielt ansteuern und verlierst dich nicht zwischen der Vielzahl an Ruinen. Der Historical Park Sukhothai ist in 5 Bereiche aufgeteilt. Am wichtigsten und meist besuchten ist die zentrale Zone, die damals für die königliche Familie vorgesehen war.

In der zentralen Zone befinden sich ingesamt 21 Tempelruinen. Sie ist 3 Quadratkilometer groß, sodass sie im Vergleich zum Gesamtareal eher klein ist. Von den Thailändern wird die zentrale Zone auch „Mueang Khao“ genannt, was alte Stadt bedeutet.

Die übrigen 4 Zonen sind in die Bereich Nord, Ost, Süd und West unterteilt. Hier ist es meist deutlich ruhiger und weniger touristisch. Am sehenswertesten sind die zentrale Zone, die Nordzone und die Ostzone. Auch die Westzone hat einige Highlights zu bieten. Die Südzone hingegen ist im Vergleich weniger spektakulär, sodass du diese gegebenenfalls auslassen kannst.

Die wichtigsten 3 Sehenswürdigkeiten des Historical Park Sukhothai stellen wir daher nachfolgend vor.

Sukhothai Historical Park Wassergräben
Der Sukhothai Historical Park ist in 5 Zonen unterteilt und von mehreren Wassergräben umgeben

Top 1: Wat Mahathat

Der Wat Mahathat war der spirituelle Mittelpunkt des Königsreichs sowie der Stadt Sukhothai. Daher ist dieser königliche Tempel das wohl wichtigste Bauwerk im gesamtem Geschichtspark. Der Wat Mahathat befindet sich im Herzen der zentralen Zone und wurde von Sri Indraditya, dem 1. König des Sukhothai-Königsreichs erbaut.

Im Jahr seiner Errichtung erhielt der Wat Mahathat seine Chedi und wurde in den Folgejahren von mehreren Königen noch erweitert. König Loe Thai (der 4. König von Sukhothai) fügte im Jahr 1345 die wichtigsten Elemente hinzu. Heutzutage ist er von einem Lotusblüten-Teich umgeben und umfasst neben der großen Chedi noch folgende weitere Elemente: 8 Mondops, 10 Vihans, 1 Ubosot und 200 kleine Chedis.

Opt In Image
Thailand Newsletter + Die besten Reisetipps für Thailand & Reiseapotheken Checkliste

Trage dich in unseren Thailand Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den besten Reisetipps für Thailand und unsere gratis Thailand-Reiseapotheken Checkliste.

  • Die besten Reisetipps mit den besten Orten in Thailand
  • Sofort startklar - keine Kopfschmerzen bzgl. der Planung
  • Reisepaotheken-Checkliste: Alles, was du für den Ernstfall benötigst
  • Zum Abhaken / Ankreuzen
  • Plane deine nächste Reise noch besser und sicherer
  • Als PDF perfekt für dein Smartphone geeignet (perfekt zum Reisen)
  • Sofort erhalten

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema Thailand per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Das wichtigste Element des Wat Mahathat ist die große Chedi. In ihr werden der Legende zufolge Überreste (Reliquien) des Buddhas aufbewahrt. Daher trägt der Wat Mahathat auch seinen Namen, der übersetzt „Tempel der großen Reliquie“ bedeutet. Die Überreste sollen von Mönch Sisatta aus Sri Lanka mitgebracht worden sein. Die große Chedi wurde in Form einer Lotusknospe gebaut.

Das zweit wichtigste Element des Tempels sind die Mondops (würfelförmige Gebäude), die u.a. die stehenden Attharot-Buddhas beherbergen. Die Holz-Dächer, die ehemals auf den Mondops angebracht waren, sind mittlerweile jedoch verfallen.  Zudem umfasst der Wat Mahathat 10 Verhandlungshallen (Vihans) und einen ostwärts ausgerichteten Ubosot. Im Ubosot hielten die Mönche des Sukhothai-Königreichs ihre Zeremonien ab. Hierzu zählen z.B. die Mönchsweihe und das regelmäßige Bekenntnis zu den 227 Ordens-Regel.

Eindrücke des Wat Mahathat

Top 2: Wat Sri Chum

Der Wat Sri Chum ist unser persönlicher Lieblingsort im Sukhothai Historical Park. Er befindet sich ca. 1 Kilometer nordwestlich von der zentralen Zone im Nordbereich des Parks. Das Highlight im Wat Sri Chum ist die große Buddha Figur, die in der Mara-Haltung sitzt. Der Buddha ist stolze 15 Meter hoch und 11 Meter breit.

Die Mara-Haltung symbolisiert den Widerstand des Buddha gegen die Teufelsfigur Mara. Diese wollte den Buddha zum Bösen verführen und ihn in einen Hinterhalt locken. Doch der Buddha erkannte die Gefahr und schaffte es, der Versuchung durch Ruhe und Meditation zu widerstehen. Die Mara-Haltung, der der eine Hand auf dem Schoß liegt, steht symbolisch für die Meditation. Darüberhinaus liegt die andere Hand auf dem Knie. Sie ist vergoldet und zugespitzt, was sie besonders elegant wirken lässt.

Der Wat Sri Chum wurde Ende des 14. Jahrhunderts erbaut. Damals hielt der König die Bevölkerung durch die Buddha Figur zum Narren und nutzt sie, um Einfluss auf die Bevölkerung auszuüben. Hierzu baute er einen schmalen Gang, der hinter die Buddha Figur führt. Während die Menschen vor der Buddha Figur beteten und ihr Fragen stellten, befand sich ein Mensch hinter der Buddha Figur, der den Betenden Antworten gab. Die Aussagen wurden vom König vorgegeben, sodass er sein Volk beeinflussen konnte.

Aus diesem Grund ist die Buddha Figur auch als sprechender Buddha bekannt. Sie trägt den Namen Phra Achana und ist in einem Mondop beherbergt. Zur südlichen Seite gibt es eine schmale Treppe, die dich aufs Dach hinaufführt. Dort erwarten dich über 50 gravierte Schieferplatten, die Ereignisse aus dem Leben des Buddha zeigen.

Eindrücke des Phra Achana

Top 3: Wat Si Sawai

Der Wat Si Sawai befindet sich in der zentralen Zone und ist nur 300 Meter vom Wat Wahathat (siehe Top 1) entfernt. Das Areal besteht aus drei großen Tempeltürmen (Prangs), die von einem Wassergraben umgeben sind. Die Tempeltürme sind aus Ziegeln erbaut und weisen jeweils zu allen vier Seiten schmalen Nischen auf. In den Nischen wurden Buddha Staturen aufbewahrt.

Der Ursprung der Tempeltürme geht auf den Hinduismus zurück, sodass auch die Tempeltürme im Wat Si Sawai noch Elemente des hinduistischen Glaubens aufweisen. Für Besucher sind die Tempeltürme zumeist einfach ein exotisches Bauwerk, das hübsch anzusehen ist.

Eindrücke des Wat Si Sawai

Weitere Sehenswürdigkeiten im Sukhothai Historcial Park

Darüberhinaus bietet der Geschichtspark Sukhothai natürlich noch weitere Sehenswürdigkeiten. Bei einem Spaziergang oder einer Fahrradtour durch den Park wirst du viele Tempel, Ruinen und Denkmäler sehen. Hier eine kleine Übersicht der weiteren Attraktionen des Parks:

In der zentralen Zone

  • Ramkhamhaeng Nationalmuseum mit über 2.000 Kunstwerken und Fundstücken aus Sukhothai
  • Denkmal für König Ramkhamhaeng (den 3. König des Sukhothai-Königreichs)
  • Das buddhistische Kloster „Wat Traphang Ngoen
  • Den Fußabdruck des Buddha im „Wat Traphang Thong“ Kloster
  • San Ta Pha Daeng Hindu-Schrein
  • Die mit steinernen Elefanten geschmückte Chedi „Wat Sorasak

Außerhalb der zentralen Zone

  • Die große Chedi „Wat Chang Lom„, die von insgesamt 36 Elefanten Staturen umgeben ist
  • Wat Chedi Sung Kloster, das ebenfalls eine kunstvolle Chedi beherbergt
  • Wat Phra Phai Luang mit einem Tempelturm (Prang)
  • Die historischen Brennöfen „Turiang Kilns
  • Wat Kon Laeng Stufenpyramide, die ursprünglich zum Schutz der Stadt Sukhothai diente
  • Die Wat Chedi Ngam, eine große Chedi im singhalesisches Stil
  • Das Wat Phra Yuen Kloster mit seiner stehenden Buddha Statur
  • Der Saritphong-Damm, der als Staudamm für die Wasserversorgung von Sukhothai diente

Weitere Eindrücke des Sukhothai Historical Park

Die Geschichte des Königreichs Sukhothai

Die Zeit der Sukhothai Herrschaft spielt in Thailand eine wichtige Rolle. Denn der Geschichte nach war Sukhothai das erste Königreich des heutigen Thailands. Während dieser Zeit entstanden viele gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Bräuche, die bis heute andauern. Daher ist Sukhothai ein wichtiges Element der Kultur des Landes.

Bis zum Jahr 1238 war die Region Teil des Khmer-Reiches, einer Bevölkerungsgruppe, die heute überwiegend in Kambodscha lebt. Damals spalteten sich die zwei Gouverneure Khun Bang Klang Thao und Khun Pha Mueang vom Khmer-Reich und erklärten ihre Unabhängigkeit. Die Herrscher des Khmer-Reichs waren durch Bauaktivitäten mit anderweitigen Prioritäten befasst und ließen die Gouverneure ziehen. Kurze Zeit später erfolgte die Gründung des Siam-Reichs, das seinen Mittelpunkt in Sukhothai hatte.

Die Bevölkerung hatte großen Respekt vor der mutigen und erfolgreichen Abspaltung und verehrte den ersten König von Sukhothai, König Sri Indraditya (den ehemaligen Gouverneur Khun Bang Klang Thao) bedingungslos. Sie nannten ihn „Phra Ruang„, was ruhmvoller Fürst bedeutet. Auf ihn folgten noch 8 weitere Könige, die größtenteils die Söhne des vorherigen Königs waren.

Im Laufe der Zeit entstand mit Ayutthaya ein weiteres Machtzentrum, das schließlich zum neuen Mittelpunkt des Siam-Reiches wurde. Nachdem sich zunächst mehrere Fürstentümer von Sukhothai zu Ayutthaya bekannten, schloss sich schließlich auch Sukhothai selbst dem neuen Zentrum der Macht in Ayutthaya an. Damit endete die ruhmvolle Herrschaft des Sukhothai-Königreichs im Jahr 1351.

Geschichtspark Sukhothai in Thailand
Der Geschichtspark Sukhothai in Thailand fasziniert seine Besucher durch die altertümliche Stimmung

Besucherinformationen und FAQ zum Geschichtspark Sukhothai

Um dir den Besuch im Geschichtspark Sukhothai so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, haben wir die wichtigsten Informationen nachfolgend für dich zusammengefasst.

Öffnungszeiten

Der Historical Park Sukhothai ist täglich von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends geöffnet. Das Ramkhamhaeng Nationalmuseum kannst du täglich zwischen 9 Uhr und 16 Uhr besichtigen.

Geschichtspark Sukhothai stehender Buddha
Einer der stehenden Buddhas im Geschichtspark Sukhothai

Beste Besuchszeit

Die beste Besuchszeit im Geschichtspark Sukhothai ist der frühe Morgen. Von der Öffnung des Parks um 6 Uhr morgens bis ca. 10 Uhr ist es größtenteils leer im Park. Dann kannst du vor allem die wesentlichen Sehenswürdigkeiten in der zentralen Zone ohne Touristenandrang besichtigen.

Am vollsten ist es in der Regel um die Mittagszeit zwischen 12 und 13 Uhr. Aber auch am Nachmittag bis zur Schließung des Parks um 18 Uhr sind deutlich mehr Besucher vor Ort als Vormittags. Da der Geschichtspark jedoch weitläufig ist, verteilen sich die Besucher sehr gut. Nur in der zentralen Zone wirst du das erhöhte Besucheraufkommen dann wahrnehmen.

Sukhothai Historical Park Besuchszeit
Die beste Besuchszeit im Sukhothai Historical Park ist der frühe Morgen

Wenn du gerne viel Sonne und wenig Regen bei deinem Besuch des Historical Park Sukhothai haben möchtest, solltest du in der Trockenzeit hierher kommen. Diese ist ca. von November bis Anfang Mai. Vor allem die Monate April und Mai können jedoch sehr heiß sein. Sofern du in der Regenzeit nach Sukhothai kommst, profitierst du in der Regel von einem geringeren Besucheraufkommen. Von Juni bis Oktober kann es jedoch häufiger zu Regenfällen kommen.

Geschichtspark Sukhothai Ambiente
Das Ambiente im Geschichtspark Sukhothai ist bei Sonnenschein am schönsten

Aufenthaltsdauer

Um die wesentlichen Sehenswürdigkeiten des Geschichtspark zu sehen, empfehlen wir dir eine Aufenthaltsdauer von 1,5 bis 2 Stunden. Je nachdem, wie interessiert du am historischen Park und seiner Geschichte bist, kannst du auch einen halben Tag oder Tag für deinen Besuch einplanen. Das weitläufige Gelände bietet dir ausreichend Gelegenheit, um den ganzen Tag über den Park zu schlendern und die ca. 200 Ruinen zu erkunden.

Eintrittsgebühren

Die Eintrittsgebühren für den Geschichtspark Sukhothai hängen davon ab, was du alles sehen möchtest. Für die zentrale Zone zahlst du 100 Baht pro Person (ca. 2,60 Euro). Je weitere Zone kostet erneut 100 Baht. Wenn du alle 5 Zonen besichtigen möchtest, zahlst du in Summe also 500 Baht pro Person (ca. 13 Euro).

Sofern du auch das Ramkhamhaeng Nationalmuseum anschauen möchtest, kostet dies nochmals 150 Baht Eintritt pro Person (ca. 3,90 Euro).

Feste in Sukhothai

Das schönste Fest im Geschichtspark Sukhothai ist das Lichterfest „Loy Krathong“, das meist im November stattfindet. Während der drei Tage, an denen das Fest gefeiert wird, schwimmen Hunderte Kerzen in den Wassergräben und Teichen und die Ruinen sind mit Lichtern versehen. Im Wat Mahathat gibt es zudem eine Lichtershow und am Wat Trapang Ngoen wird ein Feuerwerk in die Luft geschossen. Zudem finden viele Paraden und Konzerte in der Stadt statt.

Phra Achana Historical Park Sukhothai
Der Phra Achana Buddha ist unser Lieblingsort im Historical Park Sukhothai

Anreise nach Sukhothai

Sukhothai liegt im Vergleich zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Thailand eher abseits. Der Geschichtspark zählt zu Nordthailand, liegt jedoch im unteren Bereich des Nordens, der an Zentralthailand grenzt. Zur Anreise stehen dir folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Von Bangkok nach Sukhothai

Die meisten Besucher kommen von Bangkok nach Sukhothai. Wenn auch du deinen Ausflug von Bangkok aus starten möchtest, hast du hierzu folgende Optionen:

Anreise mit dem Bus

Von Bangkok aus fahren mehrmals täglich klimatisierte Reisebusse zum Sukhothai Historical Park. Die Busse fahren größtenteils am Chatuchak Bus Terminal (Monchit) nordöstlich des Stadtzentrums ab. Die Busse werden von Phitsanulok Tour betrieben und kosten ca. 9 bis 10 Euro pro Person für die einfache Fahrt. Darüberhinaus gibt es auch Reisebusse, die an der Khaosan Road starten. Wenn du von Bangkok aus mit dem Bus nach Sukhothai fährst, bist du ca. 8 Stunden unterwegs.

Die Busse halten am Bus Terminal in New Sukhothai, sodass du nicht direkt am Geschichtspark ankommst. Mit dem Taxi benötigst du vom Bus Terminal zum Geschichtspark ca. 20 Minuten. Alternativ kannst du auch einen Roller leihen oder dich mit dem Tuk Tuk fahren lassen. Beides kostet ca. 5 Euro.

Geschichtspark Sukhothai
Der Geschichtspark Sukhothai ist von Bangkok aus auf mehreren Wegen erreichbar

Anreise per Flug

Der schnellste Weg führt dich per Flugzeug nach Sukhothai. Von Bangkok (BKK) starten täglich zwei Flugzeuge nach Sukhothai (THS). Bangkok Airways bietet um 7 Uhr und 16 Uhr je einen Flug an. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 20 Minuten und du kannst hierfür mit Kosten zwischen 40 und 50 Euro pro Person rechnen. Je nach Auslastungsgrad kann es auch teurer werden. Um günstige Flüge zu finden, empfehlen wir dir Skyscanner.

Anreise mit dem Zug

Leider gibt es nach Sukhothai keine direkte Zugverbindung. Du kannst von Bangkok aus aber mit dem Zug nach Phitsanulok fahren und dort ein Taxi oder einen Bus nach Sukhothai nehmen.

Taxi nach Sukhothai

Die Taxifahrt von Bangkok nach Sukhothai ist vergleichsweise teuer. Die Angebote liegen meist bei 170 Euro für ein Taxi für 4 Personen (plus Fahrer). Mini-Vans für mehr als 4 Personen sind ab ca. 180 Euro verfügbar. Sofern du in einer Gruppe oder mit einer größeren Familie reist, kann sich das Taxi jedoch bezahlt machen. Die Fahrtzeit liegt bei ca. 6 Stunden.

Rundreise-Stopp

Der einfachste Weg ist die Teilnahme an einer organisierten Rundreise. Viele Reiseveranstalter bieten Rundreisen in den Norden an, bei denen auch Sukhothai auf dem Programm steht. Hierbei wirst du in der Regel mit dem Reisebus zum Geschichtspark gebracht. Wir können dir hierfür z.B. die Nord-Süd-Rundreise von TravelBird empfehlen.

Opt In Image
30 Euro Startguthaben für Travelbird

Sofern du einen neuen Account bei Travelbird anlegst, kannst du für deine erste Buchung unsere 30 Euro Startguthaben nutzen. Das Startguthaben ist allerdings nur gültig, wenn der Buchungswert über 200 Euro liegt.

 

Von Ayutthaya nach Sukhothai

Viele Reisende besuchen zunächst den Geschichtspark in Ayutthaya, bevor sie dann weiter nach Sukhothai reisen. Wenn du dies auch vor hast, kannst du von Ayutthaya entweder den Zug oder den Bus nehmen.

Reisebusse

Der einfachste Weg führt dich per Bus von Ayutthaya nach Sukhothai. Hierzu kannst du einen klimatisierten Reisebus nutzen, der zwischen 7 Uhr und 19 Uhr insgesamt 10 Mal täglich fährt. Die Fahrtzeit beträgt 6 Stunden und die Fahrt kostet 310 Baht (ca. 8,10 Euro) pro Person. Die Busse fahren jedoch nicht direkt zum Geschichtspark, sondern halten am Bus Terminal in New Sukhothai. Von hier aus kannst du ein Taxi zum Historical Park nehmen. Die Fahrtzeit beträgt ca. 20 Minuten.

Zugverbindung bis Phitsanulok

Mit dem Zug musst du zunächst nach Phitsanulok reisen. Von Ayutthaya aus gibt es täglich 12 Zugverbindungen nach Phitsanulok. Am schnellsten bist du mit den Zuglinien 3 und 7, die um 09:48 Uhr bzw. 12:16 Uhr in Ayutthaya starten. Die Fahrtzeit beträgt ca. 3,5 bis 4 Stunden. Am Bahnhof Phitsanulok nimmst du dann am besten ein Taxi nach Sukhothai.

Sukhothai Historical Park Anreise Zug
Um mit dem Zug nach Sukhothai zu kommen, musst du nach Phitsanulok fahren und von dort aus ein Taxi oder den Bus nehmen

Privater Mini-Van

Alternativ kannst du von Ayutthaya einen privaten Mini-Van für bis zu 9 Personen buchen. Dieser kostet ca. 170 Euro und benötigt etwa 4,5 Stunden bis zum Geschichtspark Sukhothai. Wenn du 9 Personen zusammen bekommst, kostet die Fahrt pro Person entsprechend ca. 18,90 Euro.

Unterkunftsempfehlungen nahe des Historical Park Sukhothai

Sukhothai bietet dir viele Unterkünfte, mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Daher wirst du nach einer schöne und gleichzeitig erschwinglichen Unterkunft nicht lange suchen müssen. Unsere Favoriten haben wir nachfolgend für dich vorbereitet:

KategorieName der Unterkunft und Lage Kosten pro NachtLink
Low Budget (Hostel)Dorm of Happiness (1,2 Kilometer vom Sukhothai Historical Park entfernt)ab 9 Euro (Bett im Schlafsaal mit Gemeinschaftsbad)Dorm of Happiness
GuesthouseVieng Tawan Sukhothai Guesthouse (1,4 Kilometer vom Sukhothai Historical Park entfernt)ab 18 Euro (Doppelzimmer mit privatem Bad)Vieng Tawan Sukhothai Guesthouse
Günstiges PrivatzimmerSukhothai Garden (700 Meter vom Sukhothai Historical Park entfernt)ab 26 Euro (Doppelzimmer mit privatem Bad)Sukhothai Garden
Resort mit PoolSawasdee Sukhothai Resort (1,5 Kilometer vom Sukhothai Historical Park entfernt)ab 34 Euro (Bungalow mit Doppelbett und privatem Bad)Sawasdee Sukhothai Resort

Zur Unterkunftsbuchung können wir dir Booking empfehlen. Hier findest du viele schöne Unterkünfte und bleibst trotz fester Buchung immer noch flexibel. Denn die meisten Unterkünfte kannst du bis zum Anreisetag kostenfrei wieder stornieren. Falls du einen neuen Account bei Booking erstellst, kannst du zudem unsere 15 Euro Startguthaben nutzen.

Opt In Image
15 Euro Startguthaben für Booking

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, kannst du unsere 15 Euro Startguthaben nutzen.

 

Fazit – Lohnt sich ein Ausflug nach Sukhothai in Thailand?

Wir finden ja! Denn der Sukhothai Historical Park versetzt dich in eine längst vergangene Zeit zurück und versprüht durch die vielen Ruinen einen besonders mystischen Charme. Da die Anreise jedoch etwas länger dauert, empfehlen wir dir, den Geschichtspark Sukhothai im Rahmen einer Nordthailand Rundreise zu besuchen. Starte hierzu am besten ab Bangkok und besuche zunächst Ayutthaya. Oder fliege auf direktem Weg nach Sukhothai.

Sukhothai in Thailand Geschichtspark
Sukhothai in Thailand: Der Geschichtspark ist das Highlight der Stadt

Der Geschichtspark bietet dir für einen Tag auf jeden Fall ausreichend viele Sehenswürdigkeiten. Da du darüberhinaus jedoch nicht allzu viel in der Stadt findest, bleiben die meisten Besucher nur für ein oder zwei Nächte in Sukhothai. Dies würden wir dir ebenfalls so empfehlen.

Bist du denn vielleicht selbst schon einmal im Geschichtspark Sukhothai gewesen und kannst daher aus eigener Erfahrung sprechen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar unter dem Beitrag und teile deine Eindrücke mit uns. Wir freuen uns sehr auf deine Meinung! Auch Fragen kannst du über die Kommentarfelder gerne an uns richten.

Alles Liebe und viel Spaß in Thailand wünschen dir

Jenny & Christian

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

Opt In Image



Unsere Empfehlung
Thailand eBook

Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand.

Worauf wartest du noch? Beginne jetzt dein Thailand-Abenteuer!

Traumhafte Strände, kulinarische Highlights, faszinierende Tempel. Das alles bietet Thailand! Hier erfährst du, wie du deine perfekte Reiseroute planst.

 

 

2 Responses

  1. Antonia
    | Antworten

    Hallo Jenny
    ich habe da noch eine Farge. Wir würden gerne von Chiang Mai aus in den Geschichtspark fahren. Geht das? Wie machen wir das am besten?
    Danke schon mal im Voraus.
    Liebe Grüße
    Antonia

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Antonia,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Um von Chiang Mai nach Sukhothai zu kommen, empfehlen wir euch den Reisebus. Win Tour bietet Reisebusse vom Arcade Bus Terminal in Chiang Mai an. Die Fahrt dauert ca. 5,5 Stunden und kostet euch 210 Baht pro Person. Zu zweit also gerade mal knapp 11 Euro. Nach unserem Kenntnisstand fahren die Busse täglich zu folgenden Uhrzeiten: 07:00 Uhr, 8:45 Uhr, 10:15 Uhr, 12:40 Uhr, 15:00 Uhr und 17:30 Uhr. Prüft die Abfahrtszeiten aber bitte noch mal vor Ort, um sicher zu gehen. Das schöne ist, dass die Busse in Sukhothai direkt am Historical Park halten.
      Alternativ könnt ihr von Chiang Mai aus mit dem Zug nach Phitsanulok fahren und von dort aus den Bus oder ein Taxi nach Sukhothai nehmen. Falls ihr fliegen möchtet, müsstet ihr von Chiang Mai leider erst nach Bangkok (BKK) und von dort aus weiter nach Sukhothai. Daher ist der einfachste Weg der Reisebus.
      Liebe Grüße und viel Spaß
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.