// Keine Kommentare

Thailand ist ein tropisches Land, in dem Regen zu jeder Jahreszeit dazugehört. Anders als zu Regenzeiten in Deutschland, gibt es jedoch nur selten Dauerregen. Kurze, aber dafür kräftige Regenschauer sind die Regel. Daher ist die Regenzeit in Thailand nicht unbedingt ein Grund, um nicht zu reisen. Im Gegenteil. Denn die thailändischen Regenzeiten haben auch Vorteile. Aus unserer Erfahrung profitierst du von günstigeren Preisen in der Nebensaison sowie eindrucksvolleren Wasserfällen. Daher ist die Regenzeit durchaus eine gute Reisezeit für Thailand.

Anzeige

Allgemein findet die Regenzeit in Thailand zwischen Mai und November statt. Auf Phuket und in Khao Lak startet sie bereits im April, während sie auf Koh Samui bis in den Dezember hineinreicht. In Bangkok fällt der meiste Regen zwischen Juni und Oktober. Die Regenzeiten sind je nach Region und Inseln also unterschiedlich. Die wenigsten Regentage in allen Regionen gibt es zwischen Januar und März. In diesen Monaten herrscht die vermeintlich beste Reisezeit für Thailand.

Thailands Klima wird aber nicht nur in Regen- und Trockenzeit unterschieden. Stattdessen gibt es drei klimatische Jahreszeiten:

  • Trockenzeit (regenärmere Monate mit maximal 10 Regentagen pro Monat)
  • Regenzeit (meist 15 bis 20 Regentage und mehr pro Monat)
  • Heiße Jahreszeit (etwa zwischen 10 und 15 Tage mit Regen)

Die Anzahl der Regentage kann dabei je nach Region variieren. In Südthailand fällt üblicherweise mehr Regen als im Norden. Die Temperaturen werden von der Regensaison übrigens kaum beeinflusst. Sie liegen je nach Region ganzjährig zwischen etwa 26 und 32 Grad Celsius. In Bangkok klettert das Thermometer in den heißesten Monaten April und Mai auch bis auf 35 Grad Celsius.

Regenzeit Thailand Koh Samui Südthailand
Die Regenzeit in Thailand bringt meist ein- bis zweimal täglich einen kräftigen Regenschauer. Er dauert meist zwischen einer und zwei Stunden.
Anzeige

Übrigens können wir dir für deinen Aufenthalt in Thailand das AnzeigeE-Book
Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand
empfehlen.

Wann ist wo in Thailand Regenzeit?

Die nachfolgende Übersicht zeigt dir, in welchen Regionen Thailands es wann am häufigsten regnet:

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentRegenzeit
Meiste Regentage
Phuket / Khao LakMai bis NovemberSeptember und Oktober
Koh Samui / Koh Phangan / Koh TaoAugust bis DezemberOktober und November
BangkokMai bis OktoberAugust und September
PattayaMai bis OktoberSeptember und Oktober
Koh ChangMai bis OktoberJuli, August und September
Hua HinMai bis OktoberOktober
KrabiApril bis NovemberMai, Juni, September und Oktober
Nordthailand (z.B. Chiang Mai)Mai bis SeptemberJuli, August und September

Allgemein findet die Regenzeit in Thailand also vorwiegend im Sommer und Herbst statt. Der August und September sind dabei die Monate mit dem meisten Regen in Thailand. Sofern du eine Rundreise planst, erwartet dich von August bis September also der meiste Regen im Land. Im Winter fällt hingegen der wenigste Regen.

Regenzeit in Phuket und Khao Lak

Auf Phuket und in Khao Lak dauert die Regensaison ein wenig länger, als in anderen Landesteilen. Sie reicht hier bis in den November hinein. Der September und Oktober gelten dabei statistisch betrachtet als besonders regenreiche Monate. Hier regnet es an durchschnittlich 19 bis 20 Tagen pro Monat. Zwischen Mai und August fällt an durchschnittlich 17 bis 18 Tagen pro Monat Regen. Der November gilt auf Phuket und in Khao Lak als Ausläufer der Regenzeit. Hier erwarten dich statistisch gesehen noch etwa 14 Regentage.

Im Vergleich dazu bietet die vermeintlich beste Reisezeit zwischen Januar und März etwa zwei bis sechs Regentage pro Monat.

Regenzeit Thailand Phuket
Selbst zur vermeintlich besten Reisezeit ist der Himmel über Phuket nicht nur sonnig. In der Regenzeit nehmen die Wolken jedoch zu und die Regenfälle häufen sich.

Regenzeit auf Koh Samui

Die beliebte Insel Koh Samui sticht bei der Regensaison besonders empor. Denn hier beginnt die regenreichere Phase vergleichsweise spät. Dafür dauert sie bis in den Dezember hinein an. Den meisten Regen kannst du hier im Oktober und November erwarten. Dann fällt an durchschnittlich 19 bis 20 Tagen pro Monat Niederschlag. Auch der September und Dezember sind mit etwa 14 bis 15 Regentagen noch stärker von Regenfällen geprägt.

Als beste Reisezeit für Koh Samui gelten der Januar, Februar und März. In diesen Monaten kommt es an durchschnittlich fünf bis neun Tagen zu Regenschauern.

Übrigens: Sofern du dich speziell für eine Reise nach Koh Samui interessierst, schaue gerne auch in diesen Beitrag von uns: Regenzeit Koh Samui – lohnt sich ein Urlaub trotzdem? Unser Erfahrungsbericht. Wir waren damals im Haupt-Regenmonat November sowie im Dezember auf Samui.

Thailand Regenzeit Monsun überflutete Straße
Nach einem kräftigen Regenfall stehen die Straßen auf Koh Samui auch schon mal unter Wasser. So haben wir es Ende November einmal erlebt.

Regenzeit in Bangkok

Da Bangkok ohnehin keinen Strandurlaub bietet, ist die Regensaison für viele Urlauber hier zweitrangig. Dennoch macht es natürlich einen Unterschied, ob du im Trockenen von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten laufen kannst. Die stärksten Regenmonate in Bangkok sind der August und September. Sie bringen der Statistik zufolge ca. 16 bis 18 Regentage pro Monat. Ebenfalls regenreich sind Mai, Juni, Juli und Oktober. Sie bewässern die thailändische Hauptstadt an etwa 14 bis 15 Tagen pro Monat mit Regen.

Wir selbst sind einmal Ende Oktober in Bangkok gewesen und haben sehr gutes Wetter erlebt. Regen gab es nur einmal in der Nacht. Im Vergleich zu Südthailand sind die Wintermonate in Bangkok übrigens noch regenarmer. Zwischen Dezember und März gibt es meist nur an einem oder zwei Tagen pro Monat einen Regenschauer. Der April und November gelten mit durchschnittlich fünf bis sechs Regentagen pro Monat ebenfalls als gute Reisezeit für Bangkok.

Anzeige
Regenzeit Thailand Bangkok
Auch in Bangkok fällt der meiste Regen im Sommer (Foto von Mirco Bazzani über unsplash)

Regenzeit in Pattaya

Da Bangkok und Pattaya nur etwa 150 Kilometer voneinander entfernt sind, unterscheiden sich die Regenzeiten hier nicht allzu stark. Die Regenzeit in Pattaya findet ebenfalls zwischen Mai und Oktober statt. Am meisten Regen fällt jedoch in leichter Abweichung zu Bangkok im September und Oktober.  Hier fallen die Haupt-Regenmonate mit 14 bis 15 Regentagen auch vergleichsweise geringer aus. Auch zwischen Mai und August regnet es “nur” an ca. zehn bis elf Tagen pro Monat und damit verhältnismäßig wenig.

Pattaya gilt damit als eine der Regionen in Thailand, die auch während der Regenzeit besonders gut zu bereisen ist.

Sonnenuntergang Pattaya Regensaison
Auch in der Regensaison warten oft wunderschöne Sonnenuntergänge auf dich. Wolken machen den Himmel meist erst besonders interessant.
Opt In Image
Thailand Newsletter + Die besten Reisetipps für Thailand & Reiseapotheken Checkliste

Trage dich in unseren Thailand Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den besten Reisetipps für Thailand und unsere gratis Thailand-Reiseapotheken Checkliste.

  • Die besten Reisetipps mit den besten Orten in Thailand
  • Sofort startklar - keine Kopfschmerzen bzgl. der Planung
  • Reisepaotheken-Checkliste: Alles, was du für den Ernstfall benötigst
  • Zum Abhaken / Ankreuzen
  • Plane deine nächste Reise noch besser und sicherer
  • Als PDF perfekt für dein Smartphone geeignet (perfekt zum Reisen)
  • Sofort erhalten

Was bedeutet Regenzeit in Thailand?

Die Regenzeit in Thailand bedeutet aus unserer Erfahrung, dass es entweder täglich oder alle zwei Tage zu kräftigen Regenfällen kommt. Oft regnet es  abends und nachts. Ein oder zwei kräftige Regenschauer pro Tag sind dann normal. In seltenen Fällen regnet es auch häufiger über den Tag verteilt. Einen stundenlangen Dauerregen haben wir in Thailand selbst zur Regenzeit noch nicht erlebt. Ein Regenschauer dauert in Thailand meist ein bis zwei Stunden (plus / minus).

Vor und nach dem Regen ist der Himmel oft bewölkt. Das heißt aber nicht, dass du während der Regenzeit keine Sonne zu Gesicht bekommst. Aus unserer Erfahrung gibt es auch während der Regenzeiten immer wieder Phasen mit Sonnenschein.

Anzeige

Sofern du vorwiegend einen Bade- bzw. Strandurlaub planst, eignen sich die Wintermonate hierfür tatsächlich besser. Während der Regenzeit gibt es weniger Sonnenstunden und definitiv keine Sonnengarantie. Ausflüge sind während der regenreicheren Zeit jedoch gut möglich. Auch wenn du öfter mit Regenschauern rechnen musst, gibt es tagsüber viele trockene Phasen.

Pool Regen Thailand
Regenzeit in Thailand bedeutet meist, dass es ein- oder zweimal täglich zu kürzeren, aber dafür kräftigen Regenfällen kommt (Foto von Roxxie Blackham über unsplash)

Der thailändische Monsun

Eine besondere Phase während der Regenzeit in Thailand ist der Monsun. Hierbei handelt es sich um Starkregen. In Thailand hat der Monsun im Jahr 2018 für weltweite Aufmerksamkeit in den Medien gesorgt. Am 23. Juni 2018 waren zwölf Jungen einer Fußballmannschaft sowie ihr Trainer in der Höhle “Tham Luang” von starken Regenfällen überrascht worden. Die Höhle liegt im Norden Thailands an der Grenze zu Myanmar. Der Monsun war in diesem Jahr früher als üblich eingetroffen und hat die Höhle überflutet.

Alle eingeschlossenen Mitglieder der Fußballmannschaft sowie ihr Trainer konnten schließlich aus der Höhle befreit werden. Die Rettung wurde am 10. Juli 2018 abgeschlossen. Bei der Rettungsaktion verstarben jedoch zwei Taucher. Das durch den Monsun entstandene Unglück ist mittlerweile auch verfilmt worden. Im Film “The Rescue” kannst du die Geschichte sowie die starken Regenfälle in Nordthailand anschauen.

In der Regel dauert der Monsun wenige Tage. Aber auch hier kommt es selten zu Dauerregen. Vielmehr gibt es sehr kräftige Regenschauer, die binnen weniger Minuten alles unter Wasser setzen.

Thailändischer Monsun
Während des Monsuns regnet es besonders kräftig. Auf den Straßen siehst du dennoch viele Roller. Meist fahren die Locals mit Regencape. (Foto von Andre Mouton über unsplash)

Welche Vorteile bietet die Regensaison in Thailand?

Zur Regenzeit bietet Thailand aus unserer Erfahrung primär drei Vorteile:

  1. Es ist leerer bei Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.
  2. Die Preise für Unterkünfte und Flüge sind meistens etwas niedriger.
  3. Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite! Die Landschaft ist üppig grün und die Wasserfälle sind besonders eindrucksvoll.

Sofern es dir nicht so wichtig ist, den ganzen Tag in der Sonne zu liegen, ist die thailändische Regensaison durchaus eine gute Reisezeit. Bei tropischem Klima einem starken Regenfall von einem Restaurant aus zuzusehen, hat definitiv etwas Schönes. Wir fanden es jedenfalls sehr eindrucksvoll!

Anzeige

Zudem bieten die Regenphasen eine gute Möglichkeit, um dich verwöhnen zu lassen. Ein leckeres Essen im Restaurant oder eine traditionelle Thai Massage sind beispielsweise zwei Aktivitäten, die sich super bei Regen eignen. In Thailand sind die Preise für ein solches Verwöhnprogramm vergleichsweise niedrig. Je öfter es regnet, desto häufiger kannst du dich kulinarisch verwöhnen und massieren lassen. Klingt doch eigentlich gar nicht so schlecht, oder? 😉

Regenzeit Thailand Erfahrungen
Wann hat man einen Hotel-Pool schon mal ganz für sich allein? Während der Regensaison in Thailand ist dies gar nicht so unwahrscheinlich.

In der Regenzeit nach Thailand: Welche Nachteile gibt es?

Neben den aufgeführten Vorteilen bringt die Regensaison aber auch Nachteile. Diese hängen von deinen individuellen Reisewünschen ab. Nachteilig ist der vermehrte Regen definitiv dann, wenn du gerne am Strand oder Pool in der Sonne liegen möchtest. Auch wenn es selbst zur Regenzeit einige Sonnenstunden pro Tag gibt, sind diese weniger konstant. Warm genug zum Baden ist es dennoch allemal.

Auch die typischen Urlaubsfotos mit blauem Himmel und türkis schimmerndem Meerwasser sehen in der Regenzeit oft anders aus. Sofern du zwei Wochen am selben Ort verweilst, wirst du sicher auch Zeiten erleben, in denen der Himmel tatsächlich blau ist. Falls du jedoch eine Rundreise machst oder einige Orte als Ausflugsziele nur für kurze Zeit besuchst, können die Fotos gegebenenfalls durch bewölkten Himmel oder Regen beeinträchtigt werden. Dies ist aus fotografischer Sicht übrigens gar nicht so schlecht. Dennoch fotografieren viele Urlauber eben am liebsten bei Sonnenschein.

Lese-Tipp: Reise Fotografie – 12 fatale Fehler, die du vermeiden kannst

Und der wohl größte Nachteil liegt während der Regenzeit darin, dass du gegebenenfalls nicht alle Ausflüge durchführen kannst. Oder zumindest nicht so, wie geplant. Denn wenn starke Regenfälle kommen, zwingt dich dies meist zu einer Unterbrechung. Das Rollerfahren wird im Regen nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlicher. Und ein Trekking im Dschungel lässt dich nicht nur pitschnass, sondern auch matschig werden.

Falls du deine Reise nach Bangkok planst, ist dies vermutlich weniger problematisch. Innerhalb der Stadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die überdacht sind. Auf den Inseln hingegen steht die Natur oft mehr im Fokus. Hier sind Regenfälle dann gegebenenfalls störender.

Chiang Mai Wasserfall Natur
In der Regenzeit ist die Natur besonders eindrucksvoll. Allerdings können deine Ausflüge durch starke Regenfälle auch buchstäblich ins Wasser fallen.

Was sind gute Alternativen zu Thailand in der Regenzeit?

Sofern du die Regenzeit vermeiden möchtest, bieten sich andere Reiseziele im Sommer und Herbst besser an. Ebenfalls tropisch, mit traumhaften Stränden und interessanter Kultur erwarten dich z.B. Bali und Sri Lanka. Auf Bali gilt der Sommer als beste Reisezeit. Bei Sri Lanka ist die Regenzeit abhängig von der Region. Für den Sommer und Herbst bieten dort vorwiegend die Nord- und Ostküste gutes Reisewetter.

Unser Fazit: Lohnt sich Thailand in der Regenzeit?

Wir waren bereits selbst während der Regenzeit in Thailand. Und haben diese Reise in sehr guter Erinnerung! Wir wissen noch genau, wie wir auf dem überdachten Hotel-Balkon saßen und gemütlich ein Buch gelesen haben, während der Regen auf die Palmblätter prasselte. Es ist eine richtig schöne Erinnerung, die wir nicht mehr missen wollen. Sofern du tropischen Regenfällen ebenfalls etwas Schönes abgewinnen kannst, ist die Regenzeit fast schon ein Grund mehr, um nach Thailand zu reisen!

Den Badeurlaub, bei dem du zwei Wochen lang jeden Tag am Strand liegst und dich bräunst, bietet die thailändische Regensaison sicher nicht. Um das Land zu bereisen, Sehenswürdigkeiten zu erkunden und die Menschen und Kultur kennenzulernen, ist die Regenzeit hingegen gut geeignet. Denn die Regenzeit bedeutet auch, dass Nebensaison ist. Du kannst von geringeren Preisen und weniger Menschenandrang profitieren. Zudem kommen auch Naturliebhaber voll auf ihre Kosten! Denn zu keiner Jahreszeit ist die Natur schöner und paradiesischer als jetzt!

Anzeige

Kaffeekasse: Du findest unsere Arbeit toll und möchtest uns gerne auf einen virtuellen Kaffee einladen?
Dann kannst du das hier machen

Kaffeekasse unaufschiebbar
Wir freuen uns über jeden, der unsere Arbeit unterstützt

Was Gutes tun
Regenzeiten Thailand Erfahrungen
Die Regenzeiten in Thailand sind aus unserer Erfahrung dennoch gut für eine Reise geeignet. Die Strände sind dann angenehm leer und die Natur erstrahlt in ihrer vollen Pracht!

Aus unseren Erfahrungen können wir eine Reise nach Thailand zur Regenzeit also empfehlen. Du solltest dir nur bewusst darüber sein, dass es ein- bis zweimal am Tag einen kräftigen Regenschauer geben kann.

Wie sind deine Erfahrungen zur Regenzeit in Thailand? Teile sie gerne mit uns und hinterlasse einen Kommentar unter dem Beitrag. Sofern du noch Fragen zur thailändischen Regensaison hast, kannst du diese ebenfalls gerne ins Kommentarfeld schreiben.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Thailand wünschen dir

Jenny & Christian

Anzeige
Anzeige
Opt In Image



Unsere Empfehlung
Thailand eBook

Anzeige

Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand.

Worauf wartest du noch? Beginne jetzt dein Thailand-Abenteuer!

Traumhafte Strände, kulinarische Highlights, faszinierende Tempel. Das alles bietet Thailand! Hier erfährst du, wie du deine perfekte Reiseroute planst.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die besten Reisetipps für Thailand

Im "Thailand Newsletter" kostenlos für dich:



Die besten Reisetipps
E-Book sofort downloaden 
+ Reiseapotheken-Check
Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

2 Std. Online Seminar
E-Book für Einsteiger
7-tlg. E-Mail Kurs