Chiang Mai Tempel – diese 4 Heiligtümer musst du gesehen haben!

// 2 Kommentare

In Chiang Mai gibt es buddhistische Tempel wie Sand am Meer. Auf deiner Reise hierher wirst du die vielen schönen Tempel also kaum übersehen können. Doch welche Chiang Mai Tempel sind die schönsten, die du unbedingt anschauen solltest? Und wie viele Tempel in Chiang Mai gibt es eigentlich? Die Antwort auf die zweite Frage nehmen wir schon einmal vorweg. Es sind mehr als 200 Tempel, die zum Stadtgebiet zählen!

Da du selbst bei einer längeren Reise kaum alle 20 Tempel ansehen kannst, hilft es dir, wenn du dir eine Prioritäten-Liste machst. Daher haben wir unsere vier Lieblings Tempel in Chiang Mai für dich zusammengestellt. Darüber hinaus wirst du beim Durchqueren der Stadt mit Sicherheit auf weitere Tempel treffen, die du je nach Lust und Zeit ebenfalls besichtigen kannst.

Du kannst die Tempel entweder auf eigene Faust oder auch mit einer organisierten Best of Tempel-Tour anschauen. Bei einer Tour hast du den Vorteil, dass du Informationen und Erklärungen von einem ortskundigen Guide erhältst und dich um den Transfer von Tempel zu Tempel nicht selbst kümmern musst. Wenn du noch keine Vorkenntnisse hast, sind die Rituale und Symbole innerhalb der Tempel nur schwer zu erkennen und verstehen. Hier wirst du von den Erklärungen eines Guides ganz sicher profitieren.

Chiang Mai Tempel Naga
Viele Chiang Mai Tempel enthalten auch kleine oder große Naga-Treppen

Wenn du die Chiang Mai Tempel auf eigene Faust erkunden möchtest, ist dies ebenfalls problemlos möglich. Der Vorteil hierbei ist, dass du sehr flexibel und zeitlich ungebunden bist. Welche vier Tempel in Chiang Mai du auf jeden Fall anschauen solltest und wo diese Tempel genau liegen, zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Übrigens können wir dir für deinen Aufenthalt in Thailand das E-Book
Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand
empfehlen.

Chiang Mai Tempel Top 4 – unsere Auswahlkriterien

Bevor wir dir unsere Top 4 Chiang Mai Tempel verraten, wollen wir dich zunächst in unsere Auswahlkriterien einweihen. Denn nicht jeder Besucher stellt dieselben Anforderungen an einen Tempel. Unsere Auswahl ist daher natürlich subjektiv und soll für dich als Vorschlag und Anregung dienen.

Bei der Auswahl der Chiang Mai Tempel haben wir vor allem auf drei Aspekte wert gelegt:

  1. Der Tempel ist besonders schön, prunkvoll oder bedeutungsvoll
  2. Er befindet sich in einer außergewöhnlich schönen Umgebung
  3. Der Tempel ist ein wahrer Geheimtipp, in dem du viele Einheimische und Mönche triffst
Aussicht Wat Phra That Doi Kham Chiang Mai Tempel
Einige Chiang Mai Tempel bieten dir eine schöne Aussicht wie hier der Wat Phra That Doi Kham

Am besten ist es natürlich, wenn alle drei Kriterien gemeinsam erfüllt sind. Doch wie so oft ist es auch bei den schönsten Tempeln in Chiang Mai so, dass die besonders bedeutungsvollen und außergewöhnlichen Tempel auch viel besucht sind.

Prunkvoll sind hingegen auch viele der unbekannteren Buddha Tempel. Daher sind die weniger bekannten Tempel in Chiang Mai durchaus ein Geheimtipp und aus unserer Sicht sogar noch lohnenswerter als die Tempel, die du in jedem Thailand Reiseführer findest. Auf unseren ersten Platz hat es daher ein wahrer Geheimtipp geschafft.

Platz Nr. 1 und unser Top Geheimtipp: Wat Pa Dara Phirom

Den Wat Pa Dara Phirom haben wir durch Zufall entdeckt, als wir auf dem Weg zu den Mae Sa Waterfalls waren. Er ist ein absoluter Geheimtipp, da dort wirklich gar keine Touristen zu finden sind! Wir waren am späten Nachmittag dort und haben nicht einen Touristen getroffen. Stattdessen haben wir uns das Tempelgelände mit einigen Mönchen geteilt, die auf dem Gelände wohnen und stetig an weiteren Tempel-Elementen arbeiten.

Auf dem Gelände findest du vier große, prunkvolle Tempel und zudem viele kleine Elemente des buddhistischen Glaubens. Alle Tempel sind sehr detailliert erbaut und mit zahlreichen Staturen, Gold und Verzierungen geschmückt. Auch wenn du die Tempel je nach Tageszeit nicht von innen besichtigen kannst, ist der Wat Pa Dara Phirom auf jeden Fall einen Besuch wert. Denn alleine bei der Besichtigung von außen wirst du aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

Opt In Image
Thailand Newsletter + Die besten Reisetipps für Thailand & Reiseapotheken Checkliste

Trage dich in unseren Thailand Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den besten Reisetipps für Thailand und unsere gratis Thailand-Reiseapotheken Checkliste.

  • Die besten Reisetipps mit den besten Orten in Thailand
  • Sofort startklar - keine Kopfschmerzen bzgl. der Planung
  • Reisepaotheken-Checkliste: Alles, was du für den Ernstfall benötigst
  • Zum Abhaken / Ankreuzen
  • Plane deine nächste Reise noch besser und sicherer
  • Als PDF perfekt für dein Smartphone geeignet (perfekt zum Reisen)
  • Sofort erhalten

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema Thailand per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Eindrücke des Tempels

Nachfolgend findest du einige Fotos, die wir vom Wat Pa Dara Phirom erstellt haben:

Lage und Anfahrt

Der Wat Pa Dara Phirom befindet sich ein wenig außerhalb der Stadt, sodass du zur Anreise ein Mietauto, einen Roller oder ein Taxi nutzen solltest. Von der Altstadt Chiang Mais fährst du ca. 25 Minuten bis zum Wat Pa Dara Phirom.

Hierzu fährst du ein längeres Stück über die Route 107, bevor du dann in eine schöne, ländliche Region einbiegst. Am Wegesrand kannst du den Pferden und Kühen auf der Weide zusehen, was die Fahrt sehr idyllisch macht. Im Hintergrund siehst du das Panorama des Doi Suthep. Den Weg zum Tempel vom Three Kings Monuments, das sich im Herzen der Altstadt von Chiang Mai befindet, findest du auf der nachfolgenden Karte:

Eintrittsgebühr in diesen Chiang Mai Tempel: Keine

Öffnungszeiten: Das Gelände ist durchgängig geöffnet

Platz Nr. 2: Wat Phra That Doi Kham

Der Wat Phra That Doi Kham ist im Vergleich zum Wat Pa Dara Phirom zwar deutlich mehr besucht, aber du findest dort dennoch viele Einheimische vor. Die gesunde Mischung aus Einheimischen und Touristen gefällt uns dort besonders gut. Der Wat Phra That Doi Kham ist einer der Chiang Mai Tempel mit der schönsten Lage.

Er befindet sich auf einem Hügel am Fuß des Doi Suthep. Du erreichst den Tempel entweder über die Zufahrtsstraße, die den Hügel hinaufführt, oder über eine lange Naga-Treppe vom Tal aus. Oben an der Naga-Treppe angekommen, findest du eine schöne Aussichtsplattform, die mehrere Buddha-Figuren beherbergt.

Von hier aus hast du eine wunderschöne Aussicht auf Chiang Mai. Es gibt einige Bänke und Hollywood-Schaukeln, auf denen du entspannen kannst. Am Nachmittag kannst du hier die Sonne genießen und später zuschauen, wie sie seitlich hinter den Gebirgsketten verschwindet.

Das Highlight des Wat Phra That Doi Kham ist die große Buddha-Figur, die du in Richtung des Parkplatzes findest. Im Inneren des Tempels findest du eine Chedi in der Mitte, um die ein Rundweg führt. Zur linken Seite entzünden die Einheimischen so viele Räucherstäbchen, dass darüber eine große Abzugshaube angebracht wurde. Tausende Blumen werden dahinter als Opfergaben dargebracht.

Eindrücke des Tempels

Unsere schönsten Fotos des Wat Phra That Doi Kham haben wir nachfolgend für dich zusammengestellt:

Lage und Anfahrt

Um den Wat Phra That Doi Kham zu erreichen, fährst du von der Altstadt Chiang Mais in südwestliche Richtung. Der Tempel befindet sich auf dem Weg zum Grand Canyon Chiang Mai, sodass du hier einen Kombinationsausflug planen kannst. Der Weg führt dich je nach Ausgangslage entweder über die Route 108 oder über die Route 121, bevor du dann nach rechts zum Tempel abbiegst.

Je nach Verkehrslage benötigst du eine gute halbe Stunde. Für die Anfahrt kannst du entweder ein Mietauto, einen Roller oder ein Taxi nutzen. Die Lage des Tempels kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Eintrittsgebühr in diesen Chiang Mai Tempel: Keine

Öffnungszeiten: Täglich von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends

Platz Nr. 3: Der Wat Phra That Doi Suthep

Der Wat Phra That Doi Suthep ist ein besonders schöner und gleichzeitig viel besuchter Tempel in Chiang Mai. Er befindet sich auf über 1.200 Metern Höhe inmitten des Doi Suthep Nationalparks. Daher ist dieser Chiang Mai Tempel von der Aussicht her der eindeutige Gewinner! Bereits auf der Fahrt hinauf zum Wat Phra That Doi Suthep wirst du immer wieder mit grandiosen Aussichten belohnt.

Und auch der Tempel selbst bietet eine hübsche Aussichtsplattform auf Chiang Mai und Umgebung. Da es auf über 1.200 Metern Höhe deutlich kühler ist als in Chiang Mai Stadt, solltest du für den Tempel-Besuch am besten einen Pullover oder eine Jacke mitnehmen. Vor allem wenn du mit dem Roller oder Motorrad hinauffährst, wird der Fahrtwind zwischendurch sehr kühl.

In der Chedi des Wat Phra That Doi Suthep verbirgt sich ein ganz besonderes Heiligtum. Der Legende zufolge werden hier einige Überreste des Buddhas aufbewahrt. Eine entsprechend wichtige und heilige Bedeutung besitzt dieser Chiang Mai Thailand für die Region und den Buddhismus.

Da tendenziell recht viele Besucher zum Wat Phra That Doi Suthep kommen, solltest du deinen Besuch am besten früh morgens vor 10 Uhr einplanen. Alternativ ist der Tempel auch am frühen Abend sehr schön anzusehen. Mit Einbruch der Dunkelheit wird der Tempel angeleuchtet und bietet dadurch eine besonders schöne Atmosphäre.

Mehr zum Wat Phra That Doi Suthep erfährst du in unserem Detail-Beitrag.

Eindrücke des Tempels

Wir waren am frühen Abend am Wat Phra That Doi Suthep und haben uns den Tempel zur goldenen Sonnenuntergangsstunde angesehen. Die schönsten Eindrücke findest du nachfolgend:

Lage und Anfahrt

Den Wat Phra That Doi Suthep zu erreichen, ist von der Altstadt Chiang Mais problemlos möglich. Nehme hier am besten ein Sammeltaxi (Songthaew) zum Chiang Mai Zoo. Von dort aus steigst du in ein weiteres Sammeltaxi um, das dich direkt hinauf zum Tempel bringt.

Die Sammeltaxis sind gut frequentiert und fahren daher sehr regelmäßig. Für die Rückfahrt musst du dir also keine Sorgen darum machen, dass du ein Sammeltaxi bekommst. Die Hin- und Rückfahrt kosten dich 120 Baht pro Person (ca. 3,08 Euro, Stand Januar 2018).

Wenn du die Besichtigung des Wat Phra That Doi Suthep mit weiteren Highlights im Doi Suthep Nationalpark kombinieren möchtest, kannst du eine organisierte Tour mitmachen. Dabei unternimmst du eine geführte Wanderung durch die schöne Natur des Doi Suthep Nationalparks und erreichst als krönenden Abschluss den Doi Suthep Tempel. Weitere Informationen erhältst du direkt bei getyourguide.

Alternativ kannst du natürlich auch ein privates Taxi nehmen oder auf eigene Faust mit dem Roller oder Miet-Auto hinauf fahren. Parkplätze stehen vor dem Gelände des Wat Phra That Doi Suthep in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Von der Altstadt Chiang Mais solltest du je nach Verkehrslage 40 bis 55 Minuten Fahrtzeit bis zum Tempel einplanen. Mit dem Sammeltaxi dauert die Fahrt aufgrund des Umsteigens ein wenig länger. Die Lage des Tempels kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Eintrittsgebühr in diesen Chiang Mai Tempel: 30 Baht pro Person (ca. 77 Cent, Stand Januar 2018) und ggf. weitere 50 Baht (ca. 1.39 Euro) für die Nutzung des Aufzugs

Öffnungszeiten: Keine festen Öffnungszeiten

Platz Nr. 4: Der Wat Chedi Luang

Der Wat Chedi Luang hat im Vergleich zu den übrigen Tempeln, die wir dir vorgestellt haben, einen großen Vorteil: Er liegt zentral in der Altstadt von Chiang Mai. Da die meisten Besucher eine Unterkunft in der Altstadt buchen, kannst du den Wat Chedi Luang vermutlich sogar zu Fuß besuchen. Sofern du noch auf der Suche nach einer hübschen Unterkunft in der Altstadt bist, können wir dir das 18 in Town Homestay oder das Baan Heart Thai Hostel empfehlen.

Der Wat Chedi Luang ist einer der ältesten und gleichzeitig bedeutendsten Tempel in Chiang Mai. Er wurde bereits im 14. Jahrhundert erbaut und seither mehrfach erweitert und restauriert. Von 1468 bis 1551 war der Tempel die Herberge des Smaragd-Buddhas, der heute im Wat Phra Kaeo im Königspalast Bangkok aufbewahrt wird. Der Smaragd-Buddha gilt als National-Heiligtum Thailands und ist für die Buddhisten somit besonders wertvoll.

Auch wenn der Smaragd-Buddha heutzutage nicht mehr im Wat Chedi Luang zu sehen ist, hat der Tempel dennoch eine wichtige Bedeutung in der Geschichte Thailands. Im Jahr 1995 wurde anlässlich des 600. Geburtstags des Tempels ein nachgemachter Smaragd-Buddha aus schwarzer Jade im Tempel platziert. Zudem beherbergt der Wat Chedi Luang seit dem Jahr 1800 die Stadtsäule von Chiang Mai.

Besonders sehenswert ist die antike Chedi, die sich im hinteren Teil des Tempelgeländes befindet. Die Chedi wird ab Einbruch der Dunkelheit angeleuchtet und unterstreicht das altertümliche Erscheinungsbild des Tempels damit besonders. Auch wenn die Besichtigung des Inneren des Tempels nur bis 17 Uhr möglich ist, lohnt sich ein Besuch am Abend daher sehr.

Weitere Informationen zum Tempel und seiner Geschichte findest du in unserem Detail-Beitrag zum Wat Chedi Luang.

Eindrücke des Tempels

Schöne Eindrücke von der abendlichen Atmosphäre am Wat Chedi Luang findest du nachfolgend:

Lage und Anfahrt

Der Wat Chedi Luang liegt mitten im Herzen von Chiang Mais Altstadt. Vom Three Kings Monument ist der Tempel gerade einmal 350 Meter entfernt. Somit wirst du den Wat Chedi Luang vermutlich fußläufig erreichen können. Sofern du außerhalb der Altstadt wohnst, kannst du entweder ein Sammeltaxi, ein privates Taxi oder einen Miet-Roller bzw. ein Miet-Auto zur Anreise nutzen.

Innerhalb der Altstadt kannst du dich dann zu Fuß zu weiteren Sehenswürdigkeiten bewegen. Die Lage des Wat Chedi Luangs findest du auf der nachfolgenden Karte dargestellt:

Eintrittsgebühr in diesen Chiang Mai Tempel: 20 Baht (ca. 51 Cent, Stand Januar 2018), nach 17 Uhr kostenlos

Öffnungszeiten: Täglich zwischen 6 Uhr morgens und 17 Uhr abends (das Gelände kannst du durchgängig betreten)

Nützliche Informationen für Tempel in Chiang Mai

Egal, für welchen der vorgestellten Chiang Mai Tempel du dich entscheidest. Es gibt einige Bräuche, Traditionen und Rituale, die in allen Buddha Tempeln in Thailand gleich sind. Zunächst einmal erkennst du am Namen „Wat“, dass es sich um einen Tempel handelt. Wat bedeutet auf Thailändisch nämlich Tempel.

Kleidungsordnung

Wenn du einen buddhistischen Tempel besuchst, solltest du aus Respekt vor den Gläubigen auf angemessene Kleidung achten. Aus unserer Erfahrung kannst du die Tempel zwar auch besichtigen, wenn du weniger bekleidet bist. Aber um dich angemessen und respektvoll zu verhalten, solltest du die Knie und Schultern bedeckt haben.

Auch rückenfreie Oberteile solltest du vermeiden. Zudem wird darum gebeten, dass du geschlossene Schuhe und keine Flip Flops trägst. Ein Spaghetti-Top, eine Hot Pants und Flip Flops wären für den Besuch eines Buddha-Tempels also die schlecht möglichste Kleidungskombination. Trage daher am besten ein T-Shirt, eine mindestens knielange Hose und geschlossene Schuhe. Vor allem wenn du auch Roller fährst, ist es ohnehin besser, wenn du mehr bekleidet bist.

Übrigens sind Buddha-Figuren zur Dekoration, wie sie in Deutschland häufig verkauft werden, nach dem buddhistischen Glauben fehl am Platz. Auch Tattoos, die einen Buddha zeigen, sind für gläubige Buddhisten ein No Go. In den Augen der Buddhisten bedeutet ein Tattoo oder eine Dekoration mit Buddha-Figuren eher, dass du der Religion keinen Respekt zollst.

Auf dem nachfolgenden Foto findest du eine schöne Übersicht der Dinge, die nach dem buddhistischen Glauben beachtet werden sollten. Wir haben diese Tafel vor dem Eingang zum Wat Pa Dara Phirom gefunden und finden sie für Nicht-Buddhisten sehr hilfreich.

Buddha Tempel Kleidungsordnung
Für die Chiang Mai Tempel gilt ebenso wie für die übrigen Buddha Tempel des Landes eine angemessene Kleidungsordnung

Wichtige Tempel-Elemente

Damit du die Elemente innerhalb eines buddhistischen Tempels besser verstehst, haben wir nachfolgend einige wichtige Elemente für dich zusammengetragen. Diese findest du in nahezu jedem Chiang Mai Tempel.

Die Chedi

Eine besonders wichtige Rolle spielen die Chedis in den thailändischen Tempeln. Eine Chedi erkennst du daran, dass sie wie ein Kegel spitz nach oben hin zusammenläuft. In der Regel erscheint die Chedi in goldfarben und befindet sich in der Mitte einer Tempelanlage. Im Inneren einer Chedi werden Heiligtümer aufbewahrt, die im Zusammenhang mit dem Buddha stehen. Hierbei gibt es vier verschiedene Chedi Arten:

  1. Die That Chedi beherbergt Überreste des Buddhas und kommt vergleichsweise selten vor
  2. In einer Boriphok Chedi werden ehemalige Besitztümer des Buddhas aufbewahrt
  3. Die Utthesik Chedi beschützt Nachbildungen oder Erinnerungsstücke an den Buddha (z.B. einen Fußabdruck des Buddhas)
  4. Und in einer Thamma Chedi werden Abschriften von heiligen, buddhistischen Texten aufbewahrt
Wat Phra That Doi Suthep Chiang Mai Tempel Chedi
Der Chiang Mai Tempel „Wat Phra That Doi Suthep“ verfügt über eine besonders heilige Chedi, in der Überreste des Buddhas aufbewahrt werden

Da in einer Chedi immer wichtige Elemente beherbergt sind, die im direkten oder engen Zusammenhang mit dem Buddha stehen, ist die Chedi eines buddhistischen Tempels besonders wertvoll. Sie wird von den Gläubigen verehrt, in dem sie einen Rundgang um die Chedi vollziehen.

Die sieben Buddha-Figuren

Im Buddhismus spielt der Wochentag deiner Geburt eine wichtige Rolle. Es gibt sieben verschiedene Buddha-Figuren, die jeweils für einen der sieben Wochentage stehen. Je nachdem, an welchem Wochentag ein gläubiger Buddhist geboren wurde, gibt es eine bestimmte Buddha-Figur, die er im Laufe seines Lebens besonders anbetet und verehrt.

Wat Phra That Doi Kham liegender Buddha
Der liegende Buddha steht z.B. für den Wochentag Dienstag

Oftmals stehen alle sieben Buddha-Figuren recht nah beieinander oder sind sogar in einer Reihe aufgestellt. An welchem Wochentag du geboren wurdest, kannst du z.B. auf dieser Webseite anhand deines Geburtsdatums nachvollziehen.

Buddhistische Mönche

Auch wenn Mönche kein Element eines Buddha-Tempels sind, gehören sie dennoch oftmals zum Erscheinungsbild hinzu. Buddhistische Mönche findest du in fast jedem Tempel in Chiang Mai. Die Tempelanlagen dienen häufig zugleich als Kloster für die Mönche. Sie leben und arbeiten somit auf dem Tempelgelände.

Chiang Mai Tempel Mönche
Wenn du einen Chiang Mai Tempel besuchst, wirst du häufig auch Mönche sehen

Du erkennst die Mönche an ihren orangefarbenen Gewändern. Mönche dürfen nur wenige persönliche Dinge besitzen und leben bewusst sehr besitzarm. Das einfache Leben ermöglicht es ihnen, sich besser auf den Glauben zu konzentrieren. Ihre Mahlzeiten erhalten buddhistische Mönche von der Bevölkerung. Durch die Gabe von Speisen erfahren die Einheimischen eine ehrbare Handlung, die zur Stärkung ihres Karmas beiträgt.

Unser Fazit – lohnen sich die Tempel in Chiang Mai?

Es gibt wohl kaum einen besseren Ort in Thailand, der dir mehr prunkvolle Tempel in einer Region bietet. Wir würden Chiang Mai als die Tempel-Hauptstadt Thailands bezeichnen. Selbst unbekannte Tempel, an denen du durch Zufall vorbei läufst, sind unwahrscheinlich schön und prunkvoll gestaltet. Wenn du durch die Straßen Chiang Mais gehst, wirst du an jeder zweiten Ecke mit einem hübschen Tempel belohnt.

Wenn du also Tempel-Liebhaber bist, lohnt sich ein Besuch in Chiang Mai allemal! Doch auch, wenn du bisher keine Berührungspunkte mit buddhistischen Tempeln hattest, solltest du dir aus unserer Sicht mindestens einen Tempel in Chiang Mai ansehen. Wir sind uns sicher, dass dich die Schönheit und besondere Atmosphäre der Tempel schnell in ihren Bann ziehen werden. Dies gilt vor allem für die wenig besuchten Tempel wie den Wat Pa Dara Phirom.

Zum Schluss interessiert uns nun deine Meinung. Warst du selber schon mal in Nordthailand und hast einige Chiang Mai Tempel besucht? Welcher Tempel hat dir am besten gefallen? Welchen Chiang Mai Tempel kannst du weiterempfehlen? Schreibe uns deine Meinung und Erfahrungswerte gerne in die Kommentarfelder unterhalb dieses Beitrags. Auch Fragen sind hier gerne willkommen.

Vielen Dank fürs Lesen und eine schöne Zeit in Chiang Mai wünschen dir

Jenny & Christian

[Gesamt:19    Durchschnitt: 5/5]

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

Opt In Image



Unsere Empfehlung
Thailand eBook

Same Way But Different – der Routenguide für deine Reise nach Thailand.

Worauf wartest du noch? Beginne jetzt dein Thailand-Abenteuer!

Traumhafte Strände, kulinarische Highlights, faszinierende Tempel. Das alles bietet Thailand! Hier erfährst du, wie du deine perfekte Reiseroute planst.

 

 

2 Responses

  1. Tine
    | Antworten

    Hallo zusammen, ich war im September in Chiang Mai und habe mir viele Tempel angesehen. Fand den Doi Suthep sehr beeindruckend. Der Phra Singh war auch sehr schön.
    Lg Tine

    • Jenny
      | Antworten

      Hi Tine,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Beide Tempel sind auf jeden Fall super schön! Da können wir dir nur zustimmen :-)
      Liebe Grüße
      Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.