Sri Lanka Kosten & Preise: Wie teuer sind 2 bis 3 Wochen Backpacking?

// Keine Kommentare

Anzeige

Wenn du vorhast, bald zum Backpacking nach Sri Lanka zu reisen, stellt sich natürlich auch die Frage nach den Kosten. Schließlich ist es für die Reiseplanung wichtig zu wissen, welche Preise vor Ort üblich sind und welche Reisekosten du erwarten kannst. Wir selbst waren bereits zweimal in Sri Lanka und möchten in diesem Beitrag unsere Erfahrungen zu den Sri Lanka Kosten mit dir teilen. Zuletzt haben wir das Land im März 2019 besucht und dabei eine 17-tägige Backpacking Rundreise gemacht. Daher können wir die Kosten für 2 bis 3 Wochen in Sri Lanka aus unserer Erfahrung weitergeben.

Zunächst einmal müssen wir offen zugeben, dass Sri Lanka für uns etwas teurer gewesen ist, also ursprünglich gedacht. Das lag vor allem an den etwas höheren Flugkosten, da wir recht kurzfristig gebucht hatten. Zudem haben wir beim Transport häufig auf Taxis und Tuk Tuks zurückgegriffen, statt den günstigen, öffentlichen Bus zu nehmen. Etwas „Luxus“ haben wir uns trotz Backpacking also gegönnt 😉

Da uns auch häufig die Frage nach dem besten Weg zum Bezahlen im Ausland erreicht, nehmen wir dies schon einmal vorweg. Wir selbst nutzen auf unseren Reisen seit 2017 die AnzeigeKreditkarte der DKB und heben hiermit gebührenfrei Geld in der Landeswährung am Automaten (ATM) ab. Je nach Land kann es jedoch auch vorkommen, dass die lokalen Banken eine Gebühr erheben. Dies war in Sri Lanka tatsächlich auch der Fall.

Daher würden wir dir mittlerweile noch eher zur Anzeige1plus Visa Card der Santander Bank raten. Denn hier kannst du die Belege für die lokalen Bankautomaten sogar einreichen und bekommst das Geld zurückerstattet. Wenn du häufig im Ausland bist oder z.B. eine Weltreise planst, kannst du auf diese Weise schon spürbar Geld sparen. Beide Kreditkarten sind gebührenfrei (bei der DKB Kreditkarte benötigst du dafür ab dem 2. Jahr jedoch einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro).

Zudem haben wir immer auch Euro in bar dabei, um für den Notfall eine Reserve zu haben. Normalerweise tauschen wir vor Ort jedoch kein Geld um, sondern sichern uns durchs Abheben am ATM direkt den besten Wechselkurs. Auf Sri Lanka heißt die Landeswährung übrigens Sri Lanka Rupie (LKR bzw. Rs). 100 Rupien entsprechen derzeit ungefähr 50 Cent (Stand September 2019).

Sandwich Meerblick Strand Sri Lanka
Wenn du am Strand mit Meerblick essen möchtest, zahlst du das Ambiente meistens etwas mit. Dennoch sind auch die Restaurants am Meer verglichen mit dem deutschen Preisniveau günstig.

Unsere Reisekosten für 17 Tage in Sri Lanka

Um dich gar nicht lange auf die Folter zu spannen, öffnen wir jetzt auch gleich mal unser Reisekosten Tagebuch für dich. Unsere Sri Lanka Kosten lagen zu zweit ohne Flüge bei 967,98 Euro (483,99 Euro pro Person). Da die Flüge uns ingesamt 1.068,80 Euro gekostet haben, lagen wir dann letztendlich bei 2.036,78 Euro (1.018,39 Euro pro Person). Für 17 Tage in Asien ist dies für uns tatsächlich ein etwas höherer Betrag gewesen. Denn in Thailand oder auf Bali sind wir mit dieser Summe einen ganzen Monat (30 Tage) ausgekommen.

Übrigens: Falls du zurzeit noch unentschlossen bist, wo deine Asien-Reise genau hingehen soll, findest du hier zum Vergleich unsere Kosten-Beiträge zu Bali und Thailand:

Sri Lanka Kosten im Einzelnen

Wie sich die insgesamt 2.036,78 Euro für uns zusammengesetzt haben, zeigen wir dir in der nachfolgenden Übersicht. Zudem gehen wir danach noch detailliert auf die jeweiligen Kostenblöcke ein.

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentSri Lanka Kosten für 2 PersonenSri Lanka Kosten pro Person
Flüge1.068,80 Euro534,40 Euro
Unterkünfte inkl. Frühstück386,88 Euro (Ø 22,76 Euro pro Nacht)193,44 Euro (Ø 11,38 Euro pro Nacht)
Essen im Restaurant227,37 Euro (Ø 13,37 Euro pro Tag)113,69 Euro (Ø 6,69 Euro pro Tag)
Verpflegung im Supermarkt (vor allem Wasser)13,24 Euro (Ø 0,78 Euro pro Tag)6,62 Euro (Ø 0,39 Euro pro Tag)
Transport162,68 Euro (Ø 9,57 Euro pro Tag)84,34 Euro (Ø 4,96 Euro pro Tag)
Aktivitäten, Ausflüge und sonstiges (z.B. SIM-Karten)113,74 Euro (Ø 6,69 Euro pro Tag)56,87 Euro (Ø 3,35 Euro pro Tag)
Visum64,06 Euro32,03 Euro
Gesamte Sri Lanka Kosten2.036,78 Euro (Ø 119,81 Euro pro Tag bzw. 56,94 Euro pro Tag ohne Flüge)1.018,39 Euro (Ø 59,91 Euro pro Tag bzw. 28,47 Euro pro Tag ohne Flüge)

Preise fürs Essen

Wir müssen offen zugeben, dass das Essen auf Sri Lanka uns geschmacklich nicht so überzeugt hat. Obwohl wir viele lokale Gerichte probiert haben, hat uns das Essen bis zum Schluss nicht richtig in den Bann ziehen können. Daher haben wir während der Backpacking Reise etwas gemischter gegessen als sonst auf Reisen in Südostasien. Da westliche Gerichte wie Pizza oder Nudeln auf Sri Lanka natürlich mehr kosten als die lokalen Speisen, hat sich dies auch leicht in unserer Reisekasse bemerkbar gemacht.

Mit durchschnittlich 13,37 Euro pro Tag für 2 Personen waren die Kosten dennoch nicht allzu hoch. In den Kosten berücksichtigt sind dabei jeweils ein Mittag- und ein Abendessen pro Tag im Restaurant. Teilweise sind wir auch in unseren Homestays für vergleichsweise wenig Geld bekocht worden. Das Frühstück war auf unserer Rundreise stets im Übernachtungspreis enthalten, sodass dies hier nicht in die Kostenrechnung hineinfällt.

Kosten für Unterkünfte

Bei den Übernachtungen auf Sri Lanka haben wir uns für niedrig- bis mittelpreisige Unterkünfte entschieden. Dabei hatten wir in 17 Tagen fünf verschiedene Unterkünfte. Bei unserer Unterkunft in Negombo, die ca. 10 Minuten vom Flughafen entfernt liegt, haben wir gleich zweimal übernachtet (nach der Ankunft und vor der Abreise aus Sri Lanka). Die einzelnen Unterkünfte mit den jeweiligen Preisen listen wir nachfolgend zur Orientierung auf:

Anzeige

  • LagoonPark Residence in Negombo (flughafennah, mit Blick auf die Lagune und mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis): 18 Euro pro Nacht zu zweit inkl. Frühstück
  • Imperial Villa in Kandy (sehr günstig mit Zimmern in einem schönen Kolonialhaus): 11,50 Euro pro Nacht zu zweit inkl. Frühstück
  • Tea Queens Bungalow in Hatton (fantastische Lage mitten in den Teeplantagen und ein toller Koch vor Ort): 22,84 Euro pro Nacht zu zweit inkl. Frühstück
  • Wins Heaven in Ella (ein Homestay im Grünen mit einer sehr herzlichen Gastgeber-Familie): 20,27 Euro pro Nacht zu zweit inkl. Frühstück
  • Grand Residence in Tangalle (ca. 5 Minuten fußläufig bis zum Meer): 29,20 Euro pro Nacht zu zweit inkl. Frühstück
Opt In Image
10% Rückerstattung bei Booking

Anzeige

Sofern du einen neuen Account bei Booking anlegst, erhältst du 10% von deiner ersten Buchung zurückerstattet. Der Mindest-Buchungswert liegt bei 40 Euro.

 

Besonders empfehlen können wir die LagoonPark Residence, das Tea Queens Bungalow und das Wins Heaven Homestay. Am günstigsten sind die Übernachtungen in der Regel, wenn du dich für ein Mehrbettzimmer (Schlafsaal) entscheidest. Zudem sind nicht klimatisierte Zimmer meistens preiswerter als Unterkünfte mit Klimaanlage. Da es vor allem im Süden von Sri Lanka sowie rund um Colombo auch nachts sehr heiß ist, empfehlen wir persönlich lieber ein paar Euro mehr für ein klimatisiertes Zimmer auszugeben.

Frühstück Sri Lanka
Bei den Unterkünften in Sri Lanka ist das Frühstück in aller Regel im Preis inbegriffen

Die Einrichtung und Gestaltung der Zimmer in Sri Lanka ist meist recht einfach und offen gestanden oft nicht allzu schön. Zumindest erhältst du aus unserer Erfahrung für den selben Preis z.B. in Thailand oder auf Bali deutlich schönere Unterkünfte. Schönere Zimmer gibt es aber natürlich auch. Nur sind diese dann entsprechend teurer. Ein schönes Ambiente erwartet dich beispielsweise in der AnzeigeVilla Kubura in Hikkaduwa.

Wenn du dich für eine günstigere Unterkunft entscheidest, kann es aus unserer Erfahrung auch sein, dass du nur kalt duschen kannst. Angesichts der heißen Temperaturen ist dies jedoch auch nicht allzu schlimm.

Preise für den Transport im Land

Beim Transport gibt es zwei Fortbewegungsmittel, die besonders preiswert sind:

  1. Der Zug
  2. Der öffentliche Bus

Züge in Sri Lanka

Zugfahrten sind vor allem zwischen Kandy und Ella sowie zwischen Colombo und Kandy beliebt. Da die Züge staatlich betrieben werden, sind die Fahrten super preiswert. Wir haben für die 2-stündige Zugfahrt von Kandy nach Hatton z.B. nur 75 Sri-Lanka-Rupien (ca. 37 Cent) pro Person in der 2. Klasse bezahlt. Einen ausführlichen Bericht, in dem du alle Informationen zum Zug fahren findest, gibt es hier auf unserem Blog: Zug von Kandy nach Ella – 5 Tipps, um einen Sitzplatz zu bekommen.

Hier siehst du einen öffentlichen Bus, der in Sri Lanka das wohl üblichste Fortbewegungsmittel ist
Die Zugfahrt zwischen Kandy und Ella ist nicht nur sehr beliebt, sondern auch günstig

Busfahrten

Ebenfalls sehr günstig sind die öffentlichen Busse in Sri Lanka. Sie werden sowohl von Einheimischen wie auch von Backpackern viel genutzt. Dabei fahren die Busse nicht nur innerorts, sondern sind auch stundenlang zwischen mehreren Orten unterwegs. Diese Busse sind jedoch nicht klimatisiert, bieten keine Möglichkeit zur Sitzplatz-Reservierung und haben auch keine Toiletten. Zudem ist auch die Beinfreiheit nicht allzu groß (zumindest für größere Menschen ab ca. 1,85 Metern). Dafür kosten selbst stundenlange Fahrten oft nur 2 bis 3 Euro.

Auf einigen Strecken werden zudem auch Reisebusse angeboten. Diese sind zwar etwas teurer, dafür aber auch klimatisiert und bieten reservierbare, verstellbare und bequeme Sitze. Wir sind mit einem solchen „Luxus-Bus“ von Tangalle nach Colombo gefahren. Für die ca. 4-stündige Fahrt haben wir 1.180 Sri-Lanka-Rupien (ca. 5,92 Euro) pro Person bezahlt.

Backpacking Sri Lanka Kosten 2 Wochen Reisebus
Hier siehst du den Reisebus, der uns von Tangalle nach Colombo gebracht hat. Der Komfort dieses Busses ist dabei deutlich höher als in einem öffentlichen Bus.

Taxis und Tuk Tuks

Der teuerste, aber dafür auch der komfortabelste und einfachste Weg zur Fortbewegung sind Tuk Tuks und Taxis. Die drei-rädrigen Tuk Tuks sind dabei immer etwas günstiger als (Auto-)Taxis. Dafür bieten sie jedoch auch nur Platz für maximal 3 Personen (besser 2) und sind vergleichsweise weniger sicher. Denn hier bist du nicht angeschnallt und das Tuk Tuk ist zu den Seiten hin geöffnet. Im Falle eines Unfalls hast du hier also deutlich weniger Schutz als in einem Bus oder Auto.

Dennoch sind Tuk Tuks gerade für kürzere Fahrten innerhalb der Orte ein gängiges Transportmittel. Taxis werden meist eher für längere Strecken gebucht. Wenn du vor Ort ein Taxi oder Tuk Tuk rufen möchtest, empfehlen wir dir hierzu die App Pick Me. Sie bietet Taxi- und Tuk Tuk Fahrten mit Taxameter und du wirst hier aus unserer Erfahrung nicht übers Ohr gehauen. Anders hat sich dies leider für uns mehrfach bei Fahrten gestaltet, die wir einfach so auf der Straße arrangiert hatten. Denn hier wollten die Fahrer am Ende in ca. 80% der Fälle dann mehr Geld haben als den vorab ausgehandelten Fahrpreis.

Nachfolgend findest du einige Kostenbeispiele für Tuk Tuk Fahrten:

  • 10 Minuten Tuk Tuk Fahrt im Ort: 140 Sri-Lanka-Rupien (ca. 70 Cent)
  • Tagesausflug mit dem Tuk Tuk von Kandy nach Dambulla und zurück: 6.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 32,62 Euro)
  • Ca. 4-stündige Fahrt mit dem Tuk Tuk von Colombo nach Kandy: 8.000 Sri-Lanka-Rupien (ca. 40,16 Euro)
Sri Lanka Kosten Tuk Tuk Transport
Tuk Tuks sind auf Sri Lanka eines der gängigsten Fortbewegungsmittel

Kosten für Ausflüge, Eintritte und Aktivitäten

Bei den Ausflügen und Aktivitäten kommt es natürlich stark darauf an, was und wie viel du unternehmen möchtest. Den ganzen Tag am Strand zu liegen ist natürlich immer günstiger als viel unterwegs zu sein. Daher ist dieser Kosten-Punkt aus unserer Sicht besonders variabel. Insgesamt fanden wir einige Eintrittsgebühren auf Sri Lanka aber im Vergleich zu anderen Ländern in Südostasien recht hoch. Vor allem die Eintrittsgebühren für Tempel, die uns zu zweit meist 15 Euro gekostet haben, fanden wir nicht gerade günstig.

Zudem solltest du wissen, dass die Eintrittsgelder für Touristen („Foreigner“) oft deutlich höher liegen als für Einheimische. Die Bewohner Sri Lankas zahlen oftmals auch gar keinen Eintritt, während Touristen eben eine Eintrittsgebühr entrichten müssen. Um dir ein Gefühl dafür zu geben, welche Ausflugskosten dich auf Sri Lanka erwarten, listen wir nachfolgend einige Beispiele auf:

  • 3-stündige Boot-Tour in Negombo: 1.000 Sri-Lanka-Rupien (ca. 5,02 Euro) pro Person (bzw. 4.000 Rupien pro Boot, wenn weniger als 4 Leute mitfahren)
  • Eintritt zum botanischen Garten in Kandy: 1.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 7,53 Euro) pro Person
  • Eintritt zum Zahntempel in Kandy oder zum Höhlentempel in Dambulla: Jeweils 1.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 7,53 Euro) pro Person
  • 3-stündiger Tuk Tuk Ausflug in Hatton: 1.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 7,53 Euro) für zwei Personen
  • Teilnahme an einer Teefabrik-Führung (ca. 20 Minuten) in Hatton: 500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 2,51 Euro) pro Person
  • Halbtägige Tuk Tuk Tour in Ella: 2.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 12,55 Euro) für zwei Personen
  • Bodyboard ausleihen am Strand in Tangalle: 300 Sri-Lanka-Rupien (ca. 1,51 Euro) für 1 Stunde
Backpacking Sri Lanka Kosten Bodyboard
Ein Bodybord konnten wir am Strand in Tangalle z.B. für ca. 1,50 Euro ausleihen

Wenn du am Strand Liegestühle mieten möchtest, lohnt es sich oft mehr, dies mit dem Verzehr in einem Restaurant zu kombinieren. Die kleinen Restaurants am Strand bieten nämlich oft an, dass du den ganzen Tag lang umsonst die Liegestühle inklusive Sonnenschirm nutzen kannst, wenn du mittags dafür etwas im Restaurant verzehrst. Hier gibt es aus unserer Erfahrung meist einen Mindestverzehr von 1.500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 7,50 Euro) für zwei Personen. Wenn du die Liegen ohne Restaurant-Verzehr mieten möchtest, kostet dies 1.200 Sri-Lanka-Rupien (ca. 6 Euro). Dies haben wir z.B. am Goyambokka Beach in Tangalle so erlebt.


Anzeige

Anzeige

SIM-Karte und mobiles Internet

Viele Backpacker, die wir auf unserer Sri Lanka Rundreise getroffen haben, hatten uns empfohlen, direkt am Flughafen eine SIM-Karte zu kaufen. Das ist auch sicherlich ein guter Tipp, sofern du am Flughafen kurz Zeit hast. Da wir selbst sehr spät abends in Colombo gelandet sind, hatten wir den SIM-Karten Kauf leider etwas verschlafen 😉

Dafür haben wir dann einige Tage nach der Ankunft in einem kleinen Shop auf dem Weg nach Kandy zwei SIM-Karten geholt. Den Shop hätten wir alleine wahrscheinlich nie gefunden. Aber unser Tuk Tuk Fahrer hatte uns auf Nachfrage netterweise dort vorbei gebracht und dort auch ohne Aufpreis ca. 30 Minuten auf uns gewartet. Sofern du am Flughafen also keine SIM-Karte erworben hast, empfehlen wir dir ebenfalls, einen Tuk Tuk Fahrer für den Kauf einzuspannen.

Pro SIM-Karte haben wir in dem kleinen Shop dann 500 Sri-Lanka-Rupien (ca. 2,50 Euro) für insgesamt 5 GB mobiles Internet bezahlt. Von den 5 GB Datenvolumen waren 2,5 GB Tagesvolumen und 2,5 GB Nachtvolumen. Damit hatten wir dann fast überall 4G und waren super zufrieden. Die 5 GB pro Smartphone haben uns für die verbleibenden ca. 14 Tage auch mehr als ausgereicht.

Wenn du ebenfalls eine SIM-Karte kaufst, empfehlen wir dir, die Karte gleich vom Verkäufer in dein Smartphone einlegen und einrichten zu lassen. Ansonsten verstehst du von der Menüführung aufgrund der Sprache vermutlich kein Wort 😉 Mobiles Internet ist aus unserer Sicht sehr praktisch, um beispielsweise unterwegs etwas nachzuschauen oder über eine App ein Taxi zu rufen. WhatsApp kannst du übrigens weiterhin mit der Sri Lanka SIM-Karte über deine deutsche Nummer nutzen. Sobald du deine Handynummer eingibst, wird alles synchronisiert.

SIM-Karte Sri Lanka
Wenn du eine SIM-Karte für mobiles Internet auf Sri Lanka kaufst, solltest du diese am besten gleich vom Verkäufer einsetzen und einrichten lassen

SIM-Karten Anbieter

Auf Sri Lanka gibt es zwei große SIM-Karten Anbieter: Dialog und Mobitel. Bei beiden Anbietern ist die SIM-Karte an sich kostenlos. Du zahlst dann nur für das entsprechende Datenvolumen, das du auf die SIM-Karte aufladen lässt. Dialog ist der größere der beiden Anbieter und hat landesweit eine sehr gute Abdeckung. Unsere SIM-Karten waren ebenfalls von Dialog und wir haben hiermit sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Empfang war immer gut und das mobile Internet hat zuverlässig und schnell funktioniert.

Das Datenvolumen auf den SIM-Karten ist in der Regel für 30 Tage gültig. Falls du vorher dein Datenvolumen aufbrauchst, kannst du an fast jedem kleinen Shop neues Datenvolumen kaufen. Nur die SIM-Karte, die du für den Anfang brauchst, gibt es eben nur an ausgewählten Verkaufsstellen. Aus unserer Erfahrung passen die SIM-Karten auch problemlos ins Handy (wir haben beide iPhones). Die Karten sind u.a. als Micro-SIM oder Nano-SIM verfügbar.

Um die SIM-Karte registrieren zu können, benötigen die Verkäufer übrigens deinen Reisepass. Diesen solltest du beim Kauf also dabei haben. Bei uns war es so, dass die Verkäuferin im Shop dann auch eine Kopie der Reisepässe gemacht hat.

Goyambokka Beach Tangalle Liegen
Eine lokale SIM-Karte ist z.B. praktisch, um auch am Strand mobiles Internet zu haben (hier siehst du den Goyambokka Beach in Tangalle)

Telefonguthaben

Da in Sri Lanka gerne telefoniert wird, finden wie persönlich auch Telefonguthaben hilfreich. Denn bei fast jeder Bestellung oder Buchung über eine App (z.B. Taxi oder Pizza) wurden wir danach erst einmal angerufen. Obwohl eigentlich alle Daten über die App schon übermittelt wurden, möchten die meisten Sri Lankaner gerne noch eine Bestätigung per Telefon. Falls du dann einmal zurückrufen möchtest, ist Telefonguthaben sehr praktisch.

Kosten für Flüge nach Sri Lanka

Hinsichtlich der Flüge haben wir keine klassische Buchung getätigt. In der Regel buchst du deine Flüge ja als Komplett-Packet mit Hin- und Rückflug in einer Buchung. Da wir als Reiseblogger oft nicht ab Deutschland in ein Land fliegen, war dies auch hier der Fall. Dieses Mal sind wir ab Myanmar mit Air Asia nach Sri Lanka geflogen. Einen mehrstündigen Zwischenstopp hatten wir dabei in Bangkok. Der Hinflug aus Myanmar hat uns zusammen 340,80 Euro gekostet (170,40 Euro pro Person). Die Flugdauer betrug dabei insgesamt ca. 6 Stunden.

Den Rückflug haben wir dann separat und recht kurzfristig gebucht. Hierbei sind wir von Colombo über Kiew (Ukraine) nach Düsseldorf geflogen. In Kiew hatten wir dann einen Aufenthalt über Nacht. Obwohl wir hier dann noch eine Hotelübernachtung gebucht hatten, waren die Flugpreise insgesamt dennoch die günstigste Option. Für den Rückflug haben wir zusammen 728 Euro bezahlt (364 Euro pro Person).

Dabei sind wir mit UIA (Ukraine International Airlines)zunächst ca. 10 Stunden von Colombo nach Kiew geflogen. Und das tagsüber und leider komplett ohne Bord-Entertainment. Sofern du dich ebenfalls für einen Flug mit UIA entscheidest, solltest du also daran denken, dir selbst etwas Beschäftigung mitzunehmen (ein Buch, Filme auf dem Tablet oder Smartphone, Podcasts vorher herunterladen, etc.). Die Verpflegung war auf dem Flug jedoch inbegriffen (2 Mahlzeiten plus Getränke).

Nach einer Nacht in Kiew sind wir am nächsten Morgen dann nochmals ca. 3 Stunden nach Düsseldorf geflogen. In Kiew hatten wir ein flughafennahes Hotel mit kostenlosem Shuttle gebucht. Der Shuttle hat sehr gut funktioniert und das Hotel war für den Preis absolut okay. Für ein Doppelzimmer mit Frühstück haben wir hier 38 Euro bezahlt. Das Frühstück war dabei reichhaltig und deftig, was wohl üblich in der Ukraine ist 😉 Das Hotel heißt AnzeigeLigena Econom Hotel, falls du es dir anschauen möchtest.

Gefunden und gebucht haben wir alle Flüge übrigens Anzeigebei Skyscanner. Wenn wir dort Flüge finden, prüfen wir immer noch einmal bei der Airline selbst, ob es dort vielleicht sogar noch günstiger ist. Meistens entsprechen die Preise bei Skyscanner dann aber den Preisen auf den Airline Webseiten oder liegen aufgrund von Sonderdeals (z.B. Bezahlung über Sofort Überweisung) sogar noch etwas darunter.

Wenn du von Deutschland aus eine klassische Flugbuchung tätigst, bei der du Hin- und Rückflug gemeinsam buchst, kannst du etwa mit Flugkosten zwischen 600 und 800 Euro pro Person rechnen. Je nach Saison und Flughafen können die Kosten aber auch darüber liegen. Falls du einen Flug findest, der günstiger als 600 Euro pro Person ist, solltest du also schnell zuschlagen 😉

Kosten Flug Sri Lanka UIA Beinfreiheit
Trotz eines 10 Stunden Flugs war die Beinfreiheit in der UIA Maschine leider nicht allzu groß. Zumindest nicht, wenn du wie Christian 1,96 Meter groß bist 😉

Visum Sri Lanka Kosten

Das Touristen-Visum für Sri Lanka kostet normalerweise 35 US-Dollar (ca. 31,83 Euro, Stand September 2019) pro Person. Es hat eine Gültigkeit von 30 Tagen und kann auch online beantragt werden. Du benötigst zur Zahlung eine Kreditkarte und musst eine E-Mail Adresse angeben, an die die Visa-Bestätigung später gesendet wird. Alternativ kannst du das Visum auch per Post (mindestens 5 Wochen vor der Einreise) oder persönlich (mindestens 2 Wochen vorher) bei der sri-lankischen Botschaft in Berlin beantragen.

Nach den Terroranschlägen, die sich Ostern 2019 ereignet haben, hat die Regierung zur Förderung des Tourismus übergangsweise ein kostenloses Visum für deutsche Staatsbürger genehmigt. Vom 1. August 2019 bis zum 31. Januar 2020 erhältst du das Visum für Sri Lanka daher kostenfrei. Du musst das Visum aber dennoch beantragen.

Visum Sri Lanka Kosten
Die üblichen Kosten für das Sri Lanka Visum für Touristen betragen 35 US-Dollar pro Person

Sofern du dich länger als 30 Tage in Sri Lanka aufhalten möchtest, kannst du das Visum vorab bei der sri-lankischen Botschaft beantragen. Dies ist entweder persönlich vor Ort oder per Post möglich. Der Online-Antrag geht hierbei jedoch nicht. Dieses Visum hat dann eine Gültigkeit zwischen 31 und 90 Tagen. Für die einmalige Einreise kostet es 57 Euro pro Person. Falls du im Visa-Zeitraum zweimal einreisen möchtest, belaufen sich die Gebühren auf 82 Euro pro Person.

Für Kinder unter 12 Jahren ist das Visum übrigens immer kostenlos. Weitere Informationen erhältst du auch in unserem Beitrag zum Sri Lanka Visum.

Visum für Sri Lanka Kosten
Auch wenn du das Sri Lanka Visum online beantragst, musst du am Flughafen zunächst zur Immigration, um deinen Stempel zur Einreise zu erhalten

Backpacking Kosten für 2 Wochen (Rundreise)

Wenn du unsere Sri Lanka Kosten auf eine Reisedauer von 2 Wochen (14 Tagen) runter rechnest, kommst du auf einen Wert von 941,01 Euro pro Person. Diese Backpacking Kosten beziehen sich dabei auf die Übernachtung in einem Doppelzimmer und eine Rundreise mit insgesamt 6 Stopps. Die Kostenberechnung ergibt sich dabei wie folgt:

  • Flüge: 534,40 Euro (Fixkosten, unabhängig von der Reisedauer)
  • Unterkünfte inkl. Frühstück: 11,38 Euro pro Nacht * 14 Nächte = 159,32 Euro
  • Mittag- und Abendessen im Restaurant: 6,69 Euro * 14 Tage = 93,66 Euro
  • Supermarkt-Verpflegung: 39 Cent * 14 Tage = 5,46 Euro
  • Transport: 4,96 Euro * 14 Tage = 69,44 Euro
  • Aktivitäten, Ausflüge und sonstiges: 3,35 Euro * 14 Tage = 46,90 Euro
  • Visum: 35 US-Dollar (ca. 31,83 Euro)

Diese Kosten dienen jedoch nur zur groben Orientierung. Denn natürlich sind deine genauen Sri Lanka Kosten von vielen Faktoren abhängig. Hier spielen u.a. der Wechselkurs, deine Reisepräferenzen, die Auswahl der Unterkünfte, deine Ansprüche ans Essen, die Flugkosten und nicht zuletzt der Reisezeitraum eine wichtige Rolle. Denn einige Unterkünfte kosten in der Nebensaison möglicherweise weniger als zur besten Reisezeit. Wann in welcher Region Regenzeit und somit Nebensaison ist, erfährst du in unserem Beitrag Sri Lanka Regenzeit – Wann regnet es und lohnt sich die Reise trotzdem?

Bus fahren Kandy Sri Lanka
Hier siehst du einen öffentlichen Bus, der in Sri Lanka das wohl üblichste Fortbewegungsmittel ist

Backpacking Kosten für 3 Wochen (Rundreise)

Die gleiche Berechnung lässt sich natürlich auch für eine 3-wöchige Sri Lanka Backpacking Rundreise anstellen. Auf Basis unserer durchschnittlichen Sri Lanka Kosten ergibt sich hier ein Betrag von 1.128,40 Euro pro Person. Die Kosten teilen sich dabei wie folgt auf:

  • Flüge: 534,40 Euro (Fixkosten, unabhängig von der Reisedauer)
  • Unterkünfte inkl. Frühstück: 11,38 Euro pro Nacht * 21 Nächte =  238,98 Euro
  • Mittag- und Abendessen im Restaurant: 6,69 Euro * 21 Tage = 140,49 Euro
  • Supermarkt-Verpflegung: 39 Cent * 21 Tage = 8,19 Euro
  • Transport: 4,96 Euro * 21 Tage = 104,16 Euro
  • Aktivitäten, Ausflüge und sonstiges: 3,35 Euro * 21 Tage = 70,35 Euro
  • Visum: 35 US-Dollar (ca. 31,83 Euro)

Da vor allem der Flug nach Sri Lanka einen großen Kostenanteil hat, ist eine 3-wöchige Rundreise also gar nicht viel teurer als eine 2-wöchige Reise. Die eine Woche mehr kostet dich lediglich 187,39 Euro zusätzlich. Gemessen an den Gesamtkosten ist dies aus unserer Sicht nicht viel. Daher lohnt es sich durchaus, lieber 3 als 2 Wochen in Sri Lanka zu bleiben, sofern deine Zeit es zulässt.

Sri Lanka Kosten Flug
Wir sind mit UIA über Kiew zurück nach Deutschland geflogen

Durchschnittliche Preise in Sri Lanka

Damit du einen noch besseren Eindruck davon bekommst, was in Sri Lanka wie viel kostet, haben wir nachfolgend einige Preise für dich zusammengestellt. Die Preise beruhen dabei auf unseren eigenen Erfahrungswerten und können je nach Region und Saison auch abweichen.

Unaufschiebbar Logo Final klein transparentPreis in der Landes-WährungPreis in Euro
Laundry (Wäsche-Service)1.000 LKR pro MaschineCa. 5,03 Euro
1 große Flasche Wasser100 LKRCa. 50 Cent
Glas Orangensaft im Restaurant200 LKRCa. 1 Euro
Lokales Bier300 LKR pro FlascheCa. 1,51 Euro pro Flasche
Rotti (typisch lokales Kokosnuss-Gebäck) im Restaurant400 LKRCa. 2,01 Euro
Hausgemachtes Abendessen im Homestay (Sri Lanka Curry)500 LKR pro PersonCa. 2,51 Euro pro Person
2 Liegestühle am Strand inkl. Schirm1.200 LKR pro TagCa. 6,03 Euro pro Tag
SIM-Karte mit 5 GB Datenvolumen500 LKRCa. 2,50 Euro
Visum für 30 Tage35 US-DollarCa. 31,82 Euro

Fazit: Ist Sri Lanka ein teures Reiseziel?

Obwohl unsere Sri Lanka Kosten – wie eingangs schon erwähnt – etwas höher lagen als wir zunächst dachten, ist Sri Lanka insgesamt ein günstiges Reiseziel. Die Insel bietet dir auf vergleichsweise engem Raum auch viel Abwechslung. Du erlebst hier nicht nur Bilderbuch-Strände, sondern beispielsweise auch sattgrüne Teeplantagen, Wasserfälle, Trekking-Berge, ausgefallene Tempel und britische Kolonial-Städte. Auch eine Safari kannst du in einem der Nationalparks Sri Lankas mitmachen. Angesichts der Vielfalt, die die Insel bietet, sind die Kosten aus unserer Sicht doch eher gering.

Da die Flugkosten nach Sri Lanka den mit Abstand größten Kostenblock ausmachen, lohnt es sich mehr, wenn du längere Zeit auf der Insel bleibst. Denn der Kostenunterschied zwischen 2, 3 oder 4 Wochen auf Sri Lanka ist nur minimal. Sofern es deine Zeit zulässt, empfehlen wir dir daher, die 30-Tage Visums-Dauer nach Möglichkeit voll auszuschöpfen. Genug Abwechslung und Vielfalt bietet Sri Lanka für 4 Wochen auf jeden Fall.

Wie sind deine Erfahrungen zu den Kosten auf Sri Lanka? Wenn du auch schon einmal als Backpacker oder Pauschal-Tourist hier warst, freuen wir uns, wenn du deine Kosten mit uns teilst. Hinterlasse hierzu gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Auch Fragen kannst du hier gerne stellen.

Alles Liebe und eine schöne Zeit in Sri Lanka wünschen dir

Jenny & Christian


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.