// Keine Kommentare
Anzeige

In Myanmar hat Corona wie überall auf der Welt starke Auswirkungen. Um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen, wurden frühzeitig Einreisebeschränkungen und Ausgangssperren in Kraft gesetzt. Die Corona bedingten Ausgangssperren wurden mittlerweile jedoch wieder aufgehoben. Touristische Reisen sind noch nicht wieder möglich.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Artikel jetzt aktualisieren.

Die Zahl der Corona Infizierten in Myanmar steigt aktuell deutlich an. Die aktuellen Corona Zahlen werden vom Ministerium für Gesundheit und Sport in Myanmar bekannt gegeben. Hier die aktuellen Zahlen vom 04.03.2021, 20:00 Uhr Ortszeit:

  • Auf Corona getestete Personen: 2.499.105
  • Infizierte Personen: 142.017
  • Tote: 3.200
  • Wieder von Corona genesen: 131.600

(Quelle: Ministry of Health and Sports)

In Myanmar galt zunächst eine ganztägige Ausgangssperre, die später dann zu einer nächtlichen Ausgangssperre umgewandelt wurde. Aktuell gilt im ganzen Land eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 20:00 und 4:00 Uhr. Darüber hinaus dürfen sich maximal 5 Personen versammeln. Überall im Land muss in der Öffentlichkeit eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) getragen werden.

Der inländische Reiseverkehr mit Langstreckenbussen ist derzeit nicht möglich. Inlandsflüge dürfen seit Januar 2021 wieder operieren. Allerdings musst du einen Corona Test (PCR) vorlegen, um mitfliegen zu dürfen. Je nach Provinz ist nach der Ankunft ggf. eine Quarantäne erforderlich. (Quelle: Auswärtiges Amt)

Die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amts ist zum 30. September 2020 ausgelaufen. Seit dem 1. Oktober 2020 gilt daher offiziell keine Reisewarnung mehr für Myanmar. Das Auswärtige Amt rät „aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen“ jedoch weiterhin davon ab, nach Myanmar zu reisen. Wenn du aus Myanmar nach Deutschland zurückkehrst, musst du in Deutschland keinen Corona Test machen und keine Quarantäne absolvieren. Denn Myanmar steht derzeit nicht auf der RKI-Liste der Corona Risikogebiete.

Opt In Image
Reiseschnäppchen Newsletter + 35 Euro AirBnB Reiseguthaben

Trage dich in unseren Reiseschnäppchen Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort von uns 35 Euro AirBnB Reiseguthaben für deine nächste Reise.

  • Sofortiger Zugang zum Reiseguthaben
  • Für alle Reiseländer nutzbar (Deutschland, Kroatien, Spanien, Indonesien, Thailand, etc.)
  • Erhalte einen 25 Euro Zuschuss für die erste Übernachtung, die du über AirBnB buchst
  • Das Reiseguthaben kann auch später eingesetzt werden

Aufgrund von Corona in Myanmar: Einreise für Touristen übergangsweise nicht möglich

Die Einreise für touristische Zwecke ist derzeit in Myanmar nicht möglich. Einreise-Visa werden nur noch in Ausnahmefällen erteilt, zu denen touristische Reisen nicht dazugehören. Myanmarische Staatsangehörige dürfen aktuell weiterhin einreisen. Ansonsten ist die Einreise bis mindestens zum 31. März 2021 nicht möglich.

Falls du Staatsangehöriger von Myanmar bist oder aus unvermeidlichen Gründen nach Myanmar einreisen musst, ist dies jedoch möglich. Du benötigst dann einen negativen Corona Test für die Einreise, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Zudem musst du nach der Einreise nach Myanmar eine mindestens 14-tägige Quarantäne absolvieren.

Corona Virus Covid-19 Myanmar Quarantäne Deutsche
Für Deutsche gibt es bei der Einreise Quarantäne-Maßnahmen

Visa für Myanmar während Corona

Sofern du dich aktuell in Myanmar befindest und dein Visum ausläuft, musst du nicht mit Strafen rechnen. Die Deutsche Botschaft Rangun informiert darüber, dass unvermeidbare Visa-Überziehungen aufgrund von Corona nicht geahndet werden sollen. Die Hotels wurden von den Behörden vor Ort dazu angewiesen, Touristen mit abgelaufenen Visa dennoch zu beherbergen.

Die Deutsche Botschaft in Rangun gibt an, dass ab dem 1. Juli 2020 wieder Visa-Anträge zu folgenden Zwecken bearbeitet werden:

  • Familienzusammenführungen
  • Aufnahme einer qualifizierten Beschäftigung (Arbeitsstelle in Myanmar)
  • Hochschulstudium in Myanmar

Corona bedingt werden Visa für touristische Zwecke in Myanmar vorerst weiterhin nicht erteilt. (Quelle: Deutsche Botschaft Rangun)

Ausreisen aus Myanmar + Rückholaktion für Deutsche

Da der internationale Flugverkehr eingestellt wurde, ist die Ausreise aus Myanmar derzeit schwierig. Es gab einen Rückholflug der Bundesregierung, der am 3. April 2020 von Condor durchgeführt wurde. Weitere Flüge sind nicht in Planung (Quelle: Deutsche Botschaft Rangun).

Wenn du dich derzeit noch in Myanmar befindest, solltest du nach Angaben des Auswärtigen Amts schnellst möglich ausreisen. Dafür solltest du zunächst Kontakt zu deinem Reiseveranstalter aufnehmen, um die derzeitigen Möglichkeiten zu evaluieren. Außerdem solltest du dich in die Krisenvorsorgeliste (www.diplo.de/elefand) eintragen.

Quellen: Auswärtige Amt sowie das FAQ zur weltweiten Reisewarnung

Anzeige
Anzeige
Opt In Image
Unser E-Book, um ortsunabhängig Geld zu verdienen

Unser E-Book hilft dir ein erfolgreiches, ortsunabhängiges Online Business aufzubauen und regelmäßig Geld zu verdienen. Es eignet sich für dich, wenn du:

  • nach Wegen suchst, um ortsunabhängig Geld zu verdienen
  • mehr von der Welt sehen willst, aber trotzdem ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften möchtest
  • selber bestimmen willst, wo du Geld verdienst & wo du deinen Job ausübst
  • mehr Zeit mit Familie & deinen Kindern verbringen willst, statt im Büro
  • selber bestimmen möchtest, wie viel Geld am Ende des Monats auf dein Konto fließt
  • dein eigenes außergewöhnliches Leben gestalten willst
  • selbstbestimmt, unabhängig und frei sein willst

Wir verraten dir unsere besten Tipps, die wir seit 2014 mit unserem ortsunabhängigen Online Business gesammelt haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.