Impfungen Bali

with 2 Kommentare

Wer bei Google nach Impfungen Bali sucht, der plant höchstwahrscheinlich in der nächsten Zeit eine ausgiebige Reise dorthin zu machen. Wir waren selber schon auf Bali und können dir daher von unseren eigenen persönlichen Erfahrungen berichten. Ein ausgiebiger Schutz ist nicht unwichtig, denn auch auf der Trauminsel lauern so manche Gefahren.

Daher solltest du dir vor deiner Reise die nachfolgenden Fragen stellen:

  • Wie ist die gesundheitliche Versorgung vor Ort?
  • Welchen Ansprechpartner gibt es in einem Notfall?
  • Welche Bali Impfungen empfohlen werden und erforderlich sind
  • Welchen Gesundheitsrisiken kann man durch eine Impfung bzw. eine Prophylaxe vorbeugen?
  • Wo lässt man die Bali Impfungen am besten durchführen?
  • Wie hoch sind die Kosten einer Impfung für Bali?

All diesen Fragen versuchen wir hier nachzugehen und diese zu beantworten.

Wichtiger Hinweis:

Bedenke, dass wir keine Ärzte sind und du immer einen Arzt bzw. einen Tropenmediziner vor einer solchen Reise aufsuchen solltest, denn letztendlich bleibst du für deine Gesundheit selber verantwortlich.

Die Informationen sind für medizinisch vorgebildete Personen bestimmt. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes. Außerdem sind sie für die direkte Einreise aus Deutschland zugeschnitten. Die Einreise aus anderen Ländern bzw. anderen Gebieten können zu Abweichungen führen.

Eine Gewähr für die Aktualität, die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen und eine Haftung für eventuell eintretende Schäden können wir nicht übernehmen.

Übrigens können wir dir für deinen Aufenthalt auf Bali den Reiseführer 122 Things to Do in Bali empfehlen.

Wie ist die gesundheitliche Versorgung vor Ort?

Die medizinische Versorgung ist auf Bali bzw. Indonesien nicht mit der europäischen Versorgung zu vergleichen. Das Auswärtige Amt schriebt bspw., dass die medizinische Versorgung „technisch, apparativ und / oder hygienisch“ problematisch ist.

In vielen Einrichtungen wie Krankenhäuser fehlen europäisch ausgebildete und englischsprechende Ärzte.

Dadurch ist es unabdinglich, dass du nach Bali mit einem weltweit gültigen Krankenversicherungsschutz wie bspw. von der Hanse Merkur sowie einer Reiserückholversicherung (bekommst du auch bei der Hanse Merkur) in das Land startest. Speziell für digitale Nomaden können wir übrigens die World Nomads Krankenversicherung empfehlen.

Opt In Image
Die besten Reisetipps für Bali & Lombok
...die du bestimmt noch nicht kennst

 

Trage dich ein & erhalte unser kostenloses E-Book zu den besten Reisetipps für Bali & Lombok.

  • 67 Seiten Seiten randvoll mit Insider Tipps
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt was dich erwartet
  • Plane deine nächste Reise noch besser
  • Als PDF perfekt für dein Smartphone geeignet
  • Sofort downloaden

Außerdem empfehlen wir eine gut sortierte Reiseapotheke mit nach Bali zu nehmen. Diese gibt dir einen ersten Schutz bei kleineren Krankheiten.

Wichtige Ansprechpartner mit hinreichenden Erfahrungen in den Tropenregionen (wie bspw. Bali) sind die tropenmedizinischen Beratungsstellen (mehr Informationen bekommst du auf dtg.org).

Welchen Ansprechpartner gibt es in einem Notfall?

Wie schon geschrieben, entsprechen die öffentlichen Krankenhäuser (rumah sakit umum) nicht dem europäischen Standard.

Wenn du auf Bali erkrankst, solltest du nach Möglichkeit eine Privatklinik aufsuchen. In wirklich schweren Fällen, kannst du nach Singapur oder nach Bangkok fliegen bzw. dich fliegen lassen. Viele Reisekrankenversicherungen bieten aber auch einen umfangreichen Rücktransport (sofern du transportfähig bist) in das Heimatland an.

Nachfolgend eine Liste von englisch sprechenden ärztlichen Einrichtungen die du vor allem im Süden der Insel Bali findest:

Bali International Medical Centre

Jl. Bypass Ngurah Rai 100 X

Kuta

Tel: 0361 76 12 63

 

International SOS

Jl. Bypass Ngurah Rai 505 X

Kuta

Tel.: 0361 76 12 63

 

Bali 911 Dental Clinic

Bali Galleria Mall

2nd Floor Np. 2C-58/59

Jl. Bypass Ngurah Rai

Kuta

Tel. 0361 76 62 54

Apotheken werden auf Bali übrigens als „aptoik“ oder „toko obat“ (Drogerie) bezeichnet. Hier bekommst du in der Regel auch Medikamente die es auch in Europa gibt.

Diese sind häufig rezeptfrei und wesentlich günstiger als bspw. in Deutschland. Dadurch kannst du deine Reiseapotheke außerdem vor Ort sinnvoll ergänzen.

Impfempfehlung Bali

Einen Überblick über empfohlene Standardimpfungen findest du im aktuellen Impfkalender vom Robert Koch Institut mit der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). Diesen solltest vor deiner Bali Reise überprüfen und ggfs. ärztlich vervollständigen lassen.

Folgende Standardimpfungen sind auch für Erwachsene empfehlenswert (egal ob du nach Bali, Dubai oder Russland reisst):

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggfs. Polio (Kinderlähmung)
  • Mumps Masern Röteln (MMR)
  • Influenza (Grippe)
  • Pneumokokken

Als Reiseimpfungen sowie bei Langzeitaufenthalten werden generell die Impfstoffe gegen nachfolgende Krankheiten empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Encephalitis

Frage dazu aber am besten nochmal deinen Arzt und nehme direkt deinen Impfpass mit. Dieser kann dir sagen was noch fehlt und wo du ggfs. Ergänzungen benötigst.

Eine grafische Übersicht findest du auch in dem nachfolgenden Bild:

Impfungen BALI Infografik
Unsere grafische Übersicht

Nachfolgend findest du einige Krankheiten die vor allem auf Bali auftreten können. Wir zeigen dir welche Komplikationen im Falle einer Infektion auftreten können und ob es entsprechende Impfungen gibt. Auch zeigen wir dir wie du dich weitestgehend schützen kannst.

Chikungunya-Fieber

Beim Chikungunya-Fieber handelt es sich um eine tropische Infektionskrankheit.

Wie bei Dengue-Fieber wird das Chikungunya-Fieber durch einen Stich von infizierten Mücken (Stechmücken) übertragen.

Impfungen Bali Impfempfehlung Tigermücke Moskito
Hier sieht du eine Tigermücke welche auf Bali verschiedene Krankheiten übertragen kann

Die Folgen vom Chikungunya-Fieber sind nicht nur Fieber, sondern auch langanhaltende Gelenkschmerzen.

Leider gibt es derzeit keine Impfung die vor dem Chikungunya-Fieber ausreichend schützt und einen Schutz bietet.

Schützen kannst du dich aber am besten nachts mit einem imprägnierten Moskitonetz sowie einem ausreichenden Mückenschutz wie Antibrumm Forte. Gerade Nachts solltest du freie Stellen wie Hände und Gesicht damit einsprühen.

Denguefieber

Auch das Denguefieber kann auf Bali bzw. in Indonesien immer wieder auftreten und ist in tropischen und subtropischen Gebieten stark verbreitet. Das Dengue Fieber wird in der Regel von Mücken übertragen die tagsüber aktiv sind.

Vor allem während der Regenzeit ist das Übertragungsrisiko besonders hoch. Aber auch außerhalb der Regenzeit kann es zu Infektionen kommen. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 3 und 14 Tagen. Symptome können Fieber, Schüttelfrost und starke Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen sein.

In der Regel klingt die Krankheit nach 3 bis 7 Tagen wieder. Theoretisch kann der Krankheitsverlauf tödlich enden. Dies ist aber eher selten der Fall.

Leider ist auch gegen das Dengue Fieber derzeit keine Impfung möglich.

Die beste Möglichkeit dich gegen das Dengue Fieber zu schützen ist vor allem dich gegen Mückenstiche zu schützen (siehe weiter unten).

Durchfallerkrankungen

Auch auf Bali kann es z.B. durch verunreinigtes Trinkwasser immer wieder zu Durchfallerkrankungen kommen. Um dies zu vermeiden empfiehlt sich immer Wasser aus industriell produzierten und verschlossenen Wasserflaschen zu trinken. Vermeide unbedingt Leitungswasser.

Wenn kein Flaschenwasser zur Verfügung steht, kann auch gefiltertes, desinfiziertes oder abgekochtes Wasser benutzt werden.

Auch das Zähneputzen sowie das spülen von Geschirr solltest du mit Trinkwasser durchführen. Sogar Nahrungsmitteln solltest du während der Zubereitung entweder kochen, selber schälen oder ausreichend desinfizieren.

Auch ein regelmäßiges Waschen der Hände mit seife kann dich vor Durchfallerkrankungen schützen. Auch solltest du Fliegen von deinen Nahrungsmitteln fernhalten damit Bakterien und Fliegen nicht übertragen werden.

Durch die genannten Maßnahmen kann häufig schon eine Durchfallerkrankung vermieden werden.

Gelbfieber

Gem. der Welt Gesundheitsorganisation wird eine gültige Impfung gegen Gelbfieber nur aus Gelbfieber-Endemiegebieten gefordert. Wenn du aus Deutschland einreist, benötigst du für Bali keine Gelbfieberimpfung. Allerdings empfehlen wir dir eine Gelbfieberimpfung, wenn du ohnehin sehr viel reist. Denn eine Gelbfieberimpfung hält ein Leben lang und ist vor allem für den afrikanischen Gürtel interessant.

Japanische Enzephalitis

Auch die Japanische Enzephalitis wird durch nachtaktive Stechmücken übertragen. Dabei entzündet sich ein Teil deines Gehirns, hervorgerufen durch eine Virusinfektion.

Häufig sind Schweine und Wasservögel infiziert ohne dabei selber zu erkranken. Normalerweise erkranken Menschen eher selten an der Japanische Enzephalitis. Wenn sie aber erkranken, dann meistens tödlich oder hinterlassen bleibende Schäden. Die Inkubationszeit beträgt ca. 5 bis 15 Tage.

Bei Kleinkindern und älteren Menschen kann es zu hohem Fieber, stärkeren Kopfschmerzen sowie einer Hirnhautentzündung kommen.

Eine Therapie der Erkrankung kann nur symptomatisch erfolgen. Eine Schutzimpfung wird vor allem für Personen empfohlen die sich in ländlichen Endemiegebieten aufhalten möchten. Der Impfstoff muss außerdem importiert werden (z.B. aus Japan). Denn derzeit ist in Deutschland noch kein Impfstoff offiziell zugelassen worden.

Um dich ausreichend davor zu schützen solltest du vor allem Mückenschutz verwenden. Bei Dämmerung solltest du lange Kleidung tragen und dich nachts in geschlossenen Räumen aufhalten.

Malaria Bali

Eine Malaria Infektion ist in Indonesien ganzjährig möglich. Auch auf Bali bzw. Lombok besteht die Möglichkeit, dass du dich mit Malaria infizieren kannst.

Die Übertragung erfolgt auch hier über nachtaktive Stechmücken (Anopheles-Mücke). Sofern die die Malaria Infektion auf Bali unbehandelt bleibt, verläuft diese meistens tödlich sofern du nicht immun bist.

Innerhalb von wenigen Minuten nisten sich die Parasiten in der Leber ein. Dieser wird nach tagen bzw. Wochen wieder verlassen, um die roten Blutkörperchen zu befallen.

Sie vermehren sich dort solange bis sie platzen. Dadurch kommt es zu den typischen Symptomen.

Das tückische ist, dass Malaria noch nach Wochen bzw. Monaten nach dem Aufenthalt ausbrechen kann. Häufig macht sich die Malaria-Infektion aufgrund von grippeähnlichen Symptomenwie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Schüttelfrost bemerkbar.

Wenn du Fieber bekommst, solltest du ohnehin schnell einen Arzt aufsuchen. Sofern Malaria rechtzeitig behandelt wird kann Malaria tropica in der Regel ohne weitere Schäden behandelt werden.

Einen offiziell zugelassenen Impfstoff gibt es derzeit noch nicht. Es kann daher Sinn machen, wenn du dich vor deiner Bali Reise für eine Malariaprophylaxe entscheidest. Diese ist verschreibungspflichtig und bekommst du bei deinem Arzt des Vertrauens. Wir haben sie vom Gesundheitsamt verschrieben bekommen (mehr dazu weiter unten).

Die Medikamente müssen regelmäßig vor und nach der Reise eingenommen werden.

Bespreche die Unverträglichkeit der Medikamente sowie die Anwendungsdauer gem. deinem Reiseprofil unbedingt mit deinem Tropenmediziner bzw. einem Reisemediziner.

Um die weitestgehend zu schützen solltest du körperbedeckende helle Kleidung sowie Insektenschutzmittel an allem freien Körperstellen auftragen. Auch ein imprägniertes Moskitonetz kann helfen. Hier solltest du unbedingt darauf achten, dass das Moskitonetz keine Löcher hat.

Auch Räume in denen Klimaanlagen aktiv sind vermindern das Risiko einer Malaria-Übertragung.

Tollwut

Bevor du nach Bali reist solltest du dich unbedingt gegen Tollwut impfen lassen. Denn Tollwut kann bspw. nicht nur durch infizierte Hunde, sondern mittlerweile auch Affen übertragen werden und endet fast immer tödlich. Die Inkubationszeit beträgt in der Regel zwischen 10 Tagen und 3 Monaten. Sie kann aber sogar bis zu 7 Jahren betragen.

Übertragen wird Tollwut bspw. durch Bisse, Zwicken und Belecken von ausgewachsenen und auch sehr jungen Tieren. Auch Speichertropfen können zu einer Infektion führen.

Die ersten Symptome sind in der Regel Brennen und Rötungen an der Bissstelle. Danach folgenden in der Regel Kopfschmerzen, Fieber, Übelkeit und Unwohlsein.

Im weiteren Krankheitsverlauf zeigen sich Symptome wie Reizbarkeit, Empfindlichkeit gegenüber Licht, Luftzüge und Geräusche sowie steigende Aggression und Verwirrtheit.

Außerdem wird die Schluck- und Atemmuskulatur von Krämpfen befallen. In der Regel tritt der Tod nach mehreren Tagen durch Herz- und Atemlähmung ein.

Daher solltest du dich vor deiner Reise ausreichend impfen lassen. Ein vorbeugender Schutz besteht aus 3 Impfungen.

Sofern du gebissen wurdest und ungeimpft bist, solltest du sofort den Impfstoff mit 5 Injektionen sowie Immunglobolin bekommen. Dabei handelt es sich um die letzte Chance, um die tödliche Krankheit zu verhindern.

Am besten schützt du dich allerdings wenn du den Kontakt zu wilden Tieren generell vermeidest.

Zika-Virus-Infektion

Bekannt ist eine Zika-Virus Infektion auf Bali bzw. in Südostasien seit ca. 40 Jahren. immer wieder ist von Einzelfällen der Erkrankung die Rede. Bislang ist es aber noch nicht zu größeren Ausbrüchen gekommen.

Die Infektionsgefahr ist daher etwas geringer. Sobald du das Zika-Virus bekommst, verläuft die Infektion ähnlich ab wie einer Dengue-Fieber Infektion. Vor allem für ein ungeborenes Kind stellt dieses eine besonders große Gefahr dar.

Das Virus wird in der Regel durch infizierte Mücken übertragen. Die Symptome zeigen sich durch Hautausschlag, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen, Bindehautentzündung und Fieber.

Bali Impfungen gegen die Zika-Virus-Infektion stehen derzeit nicht zur Verfügung. Die Krankheit wird symptomatisch behandelt: Das heißt durch die Einnahme von schmerz- und fiebersenkenden Medikamenten, viel Ruhe und genug Flüssigkeit.

Wo lässt man die Bali Impfungen am besten durchführen?

Vor unserer Bali Reise haben wir uns natürlich überlegt wo wir uns impfen lassen. Die Optionen sind vielfältig da mittlerweile sehr viele Hausärzte die Option für Bali Impfungen mit anbieten.

Doch das Problem dabei liegt vor allem darin, dass die normalen Hausärzte sehr teuer sind was Bali Impfungen angeht. Denn natürlich will der Arzt auch etwas daran verdienen.

Vor allem dann, wenn dieser Arzt nur Privatpatienten akzeptiert.

Wir haben uns daher für einen eher unkonventionellen Weg entschieden. Und zwar haben wir uns beim Gesundheitsamt in Düsseldorf impfen lassen.

Impfungen Bali Gesundheitsamt Düsseldorf
Wir haben unsere Impfungen beim Gesundheitsamt in Düsseldorf machen lassen

Hier sind die Kosten für eine Impfung wesentlich günstiger als bei einem normalen Hausarzt. Vor allem hat das Gesundheitsamt in der Regel alle wichtigen Impfstoffe direkt vor Ort vorliegen und muss diese nicht erst „bestellen“.

Impfungen Bali Gesundheitsamt Düsseldorf Gebäude
Das einladende Gebäude von außen

Allerdings muss man häufig immer etwas Zeit mitbringen. Mehrere Stunden Wartezeit sind keine Seltenheit sofern du keinen Termin hast. Wir empfehlen daher vorher einen Termin zu vereinbaren (für Düsseldorf hier).

Bali Impfungen Gesundheitsamt Düsseldorf Anzeigentafel
So sehen die Anzeigentafeln beim Gesundheitsamt in Düsseldorf aus

Die Impfstelle selber ist sehr modern. Der behandelnde Arzt hat außerdem in der Regel sehr viel Erfahrung was das Thema Bali Impfungen angeht. Fragen können normalerweise sofort beantwortet werden.

Impfungen Bali Gesundheitsamt Düsseldorf Impfstelle
Die Impfstelle ist nur zu bestimmten Zeiten geöffnet

Wir können die Durchführung der Impfungen beim Gesundheitsamt daher auf jeden Fall empfehlen.

Impfungen Bali Kosten

Die Kosten für einen ausreichenden Impfschutz können sehr hoch sein und hängen immer vom Umfang des Impfschutzes und des zu behandelnden Arztes ab.

Aufgrund der sich ständig ändernden Impfstoffpreise können wir hier keine exakten Preise angeben. Allerdings solltest du bei einem umfangreichen Schutz mit mehreren hundert Euro rechnen.

Das schöne ist aber, dass die meisten Krankenversicherungen die Kosten weitestgehend erstatten, sofern man die Originalbelege einreicht. Daher bitte immer nach der Impfung und der Bezahlung um eine entsprechende Rechnung.

Wie kann man sich noch schützen?

Wichtig ist, dass du dich auf Bali umfangreich gegen Stechücken schützt. Hier kann dir auch das Merkblatt vom Auswärtigen Amt helfen.

Eine Schutzmaßnahme die wir immer treffen und die auch vom auswärtigen Amt empfohlen wird ist die Nutzung von Antibrumm Forte. Dieses hält Mücken davon ab auf deiner Haut zu landen und dich zu stechen. Eine regelmäiges Einsprühen aller freien Körperstellen ist hier unabdingbar. Wenn du Sonnencreme benutzt, sprühe dich erst mit dem Mückenspray ein, nachdem die Sonnencreme aufgetragen wurde.

Eine weitere Empfehlung ist auch ein imprägniertes Mückennetz. Dieses tötet die Mücken sobald diese sich auf das Netz setzen und schützt in Tropengebieten, wenn man nachts schläft. Achte unbedingt darauf, dass das Moskitonetz keine Löcher enthält.

Ohnehin ist langärmelige Kleidung vor allem abends und nachts auf Bali empfehlenswert. Freie Stellen wie das Gesicht und die Hände sollten mit dem genannten Mückenspray benetzt werden.

Zudem vermeiden Stechmücken gerne Räume in denen Klimaanlagen benutzt werden. Daher solltest du beim Buchen deiner Unterkunft auf Bali immer darauf achten, dass eine Klimaanlage dabei ist.

Impfungen Bali Fazit

Ein umfangreicher Impfschutz ist auch für paradiesische Inseln wie Bali Pflicht. Vor deiner Bali Reise solltest du am besten zusammen mit deinem Impfpass einen Tropen- bzw. Reise-Arzt  aufsuchen.

Dieser informiert dich nochmal ausführlich über die Art und den Umfang den du für einen weitreichenden Schutz auf Bali benötigst. Er kann dich auch nochmal genauer über die Risiken der Bali Impfungen informieren die mit einer solchen Reise in Zusammenhang stehen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Opt In Image



Unsere Empfehlung
Reiseführer für Bali: 122 Things to Do in Bali (Buch)

In dem Reiseführer “122 Things to Do in Bali” werden dir 122 abwechslungsreiche Aktivitäten auf Bali vorgestellt, die du auf deiner Reise nach Bali nicht verpassen solltest. Du wirst einen Haufen Tipps vorfinden, die es so in keinem anderen Bali Reiseführer gibt. Wir nutzen ihn selber für unsere Reisen auf Bali.

  • die faszinierendsten Sonnenuntergänge
  • die schönsten Strände
  • das leckerste Strand-BBQ
  • die magischsten Tempel
  • die besten Massagen
  • die abenteuerlichste Vulkan-Besteigung
  • u.v.m.

Schau dir den unserer Meinung nach besten Reiseführer jetzt an:

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

2 Antworten

  1. Anna
    | Antworten

    Hallo,

    vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Hat mir wirklich sehr gehilfen. Habt ihr die Malariaprophylaxe schonmal genommen?

    VG

    Anna

    • Christian
      Christian
      | Antworten

      Hi Anna,

      danke für die Frage. Wir haben sie selber vorher noch nicht genommen da wir zu dem Zeitpunkt leicht angeschlagen waren und dadurch eine Verschlimmerung der Symptome vermeiden wollten.

      Hoffe, dass ich helfen konnte.

      LG

      Christian

Deine Gedanken zu diesem Thema