// 170 Kommentare
Anzeige

Das Coronavirus (COVID-19) hat sich zur weltweiten Pandemie entwickelt und macht leider auch vor Indonesien nicht Halt. Bali und viele weitere indonesische Inseln haben mittlerweile Fälle von Corona gemeldet. In diesem Beitrag stellen wir Informationen zur aktuellen Lage hinsichtlich Corona auf Bali zusammen.

Die Einreise nach Bali und andere Teile Indonesiens ist für Ausländer übergangsweise nicht mehr möglich (außer du besitzt eine temporäre oder dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Indonesien (KITAS bzw. KITAP)). Weitere Ausnahmen gibt es für Diplomaten sowie medizinische bzw. humanitäre Helfer. Visa-on-arrival werden für alle Staatsbürger übergangsweise nicht mehr ausgestellt.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Artikel jetzt aktualisieren.

Letzte Updates:

Auf Bali ist es nun offiziell illegal, wenn du außerhalb der häuslichen Umgebung keine Maske trägst. Es gilt also eine Maskenpflicht an allen öffentlichen Orten. Wenn du keine Maske trägst, ist eine Strafe von 100.000 IDR (ca. 5,74 Euro) vorgesehen. (Quelle: The Bali Sun)

Nachdem es zuerst so aussah, als dürften internationale Touristen ab dem 11. September 2020 wieder nach Bali reisen, ist die Öffnung der Grenzen nun doch verschoben worden. Aufgrund von Corona werden bis Jahresende 2020 doch keine internationalen Touristen nach Bali einreisen können. Dies gab der balinesische Gouverneur Wayan Koster am 23. August 2020 auf einer Pressekonferenz bekannt. (Quelle: The Bali Sun)

Seit dem 31. Juli 2020 dürfen Indonesier bereits wieder nach Bali reisen. Für die Einreise brauchen indonesische Touristen einen negativen Corona Test (PCR Test). Daher werden voraussichtlich auch ausländische Touristen – wenn sie denn dann wieder einreisen dürfen – einen Corona Test benötigen.

Diejenigen, die seit dem 5. Februar 2020 nach Indonesien (z.B. Bali) eingereist sind, haben eine kostenlose Visa-Verlängerung erhalten. Die sogenannte Notfall-Aufenthaltsgenehmigung (Emergency Stay Permit) sollte am 9. August 2020 eigentlich enden. Nun hat die indonesische Regierung aber bekannt gegeben, dass das Corona Notfall-Visum doch verlängert werden kann. Du musst hierfür zur Immigrasi gehen und dort ein sogenanntes Telex Visa beantragen. Damit kannst du dann weiterhin auf Bali bleiben. Um das Visum erneut zu verlängern, musst du bis spätestens zum 20. September 2020 zum Immigration Office gehen.

(Quellen: Botschaft der Republik Indonesien in BerlinDeutsche Botschaft Jakarta / The Bali Sun)

Seit dem 17. März 2020 gibt es zudem eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigem Amts. Für alle nicht-europäischen Staaten wie Indonesien (inkl. Bali) gilt die Reisewarnung bis zum 30. September 2020. Ab dem 1. Oktober 2020 soll die weltweite Reisewarnung dann durch landesspezifische Reisehinweise ersetzt werden. (Quelle: Auswärtiges Amt)

Lese-Tipp: Diese 7 Auslandskrankenversicherungen decken auch Corona ab

Opt In Image
Bali / Lombok Newsletter + Die 22 besten Reisetipps für Bali & Lombok

Trage dich in unseren Bali / Lombok Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den 22 besten Reisetipps für Bali & Lombok.

  • 50 Seiten randvoll mit Insider-Tipps
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Sofort downloaden

Corona auf Bali und in Indonesien

Die aktuellen Zahlen zu Corona auf Bali und in Indonesien findest du nachfolgend.

Corona Stand in Indonesien und auf Bali (13. September 2020):

  • 218.382 bestätigte Fälle des Coronavirus in Indonesien (plus 3.636 im Vergleich zum Vortag, schwerpunktmäßig aufgetreten auf Java, insbesondere in Jakarta)
  • davon 7.113 Corona Fälle auf Bali (1.352 derzeit aktiv, 5.593 wieder genesen und 168 verstorben)
  • bisher wurden 8.723 Todesfälle durch das Coronavirus in Indonesien gemeldet (168 davon auf Bali)
  • 155.010 Menschen sind vom Coronavirus in Indonesien wieder genesen
  • der nationale Notstand wurde offiziell ausgerufen
Corona Bali Fälle 13.09.2020
Corona auf Bali: Am 13. September 2020 wurden 7.113 Fälle gemeldet, wovon noch 1.352 aktiv waren

Quellen: Sehat Negeriku / Covid19.go.id

Warum gibt es auf Bali so wenig Corona Fälle?

Im weltweiten Vergleich hat Bali eine geringe Zahl von Corona Fällen und Toten. Viele wundert dies, da Bali vor der Corona Krise von ca. 450.000 internationalen Touristen pro Monat besucht wurde. Chinesische Touristen bildeten dabei den größten Anteil. Im Januar und Februar 2019 kamen beispielsweise 238.124 Chinesen nach Bali. Dies machte 26,66% aller ausländischen Bali-Touristen aus. (Quelle: Bali Discovery)

Corona brach in China aus und verbreitete sich seit Ende Dezember 2019. Die Einreise nach Bali / Indonesien für chinesische Staatsbürger wurde am 5. Februar 2020 vorübergehend untersagt. Daher kamen im Januar und Anfang Februar vermutlich noch zwischen 200.000 und 250.000 Chinesen nach Bali (Schätzung aufgrund der Zahlen von 2019).

Die Annahme, dass sich Corona auf Bali schnell und in hoher Zahl hätte verbreiten müssen, ist daher naheliegend. Doch warum zeigen die Corona Zahlen für Bali dies nicht? Hier gibt es verschiedene Theorien, die von Al Jazeera aufbereitet wurden. Eine konkrete Antwort gibt es nicht. Wir stellen dir die Theorien nachfolgend dennoch kurz vor. (Quelle: Al Jazeera, 02.05.2020)

Theorie 1: Zu wenig Tests, daher falsche Zahlen

Die erste Theorie besagt, dass auf Bali zu wenig auf Corona getestet wurde. Folglich müsste es dann eine hohe Dunkelziffer an Corona Fällen geben. Diese Theorie wird auch in den sozialen Medien häufig geäußert. Dem Bericht von Al Jazeera zufolge, geben die Totengräber der größten Grabstätten auf Bali (dem muslimischen Friedhof “Kampung Jawa” und dem Krematorium “Taman Mumbul”) aber an, dass sie seit Beginn der Corona Pandemie nicht mehr Tote verzeichnen, als sonst üblich.

Auf Bali ist die Zahl der Corona Todesfälle immer noch gering. Es gibt den offiziellen Zahlen zufolge “nur” 4 Todesfälle (Stand 07.05.2020). Im Verhältnis dazu erscheint die geringe Anzahl an Corona Fällen schlüssig.

Theorie 2: Corona wird fälschlicherweise als Dengue Fieber diagnostiziert

Der zweiten Theorie zufolge könnten die eigentlichen Corona Fälle als Dengue Fieber erfasst worden sein. In Indonesien gab es Anfang 2020 mehr Dengue Fieber Fälle als üblich. Vom 1. Januar 2020 bis zum 4. April 2020 wurden in ganz Indonesien 39.876 Fälle von Dengue Fieber erfasst. Davon waren 254 tödlich (ca. 0,64%). Auf Bali entfallen dabei im selben Zeitraum 2.173 Fälle von Dengue Fieber. (Quelle: Tribun Bali)

Dengue Fieber wird durch Mücken übertragen. Es gibt leider keine Impfung. Der Epidemiologe Dr. Dicky Budiman äußerte diese Vermutung. Er wird wie folgt zitiert (ins Deutsche übersetzt): “Derzeit gibt es auf Bali eine außerordentlich hohe Anzahl von Dengue Fällen – mehr als 2.100 Fälle – und ich glaube, das liegt daran, dass das Testen auf Dengue Fieber einfacher, billiger und schneller ist als das Testen auf COVID-19.”

Theorie 3: Corona verläuft auf Bali häufiger ohne Symptome (asymptomatisch), da der Altersdurchschnitt gering ist

Möglicherweise hängen die geringen Corona Fallzahlen auf Bali auch mit der jungen Altersstruktur auf der Insel zusammen. Bei jungen Menschen verläuft Corona den bisherigen Erkenntnissen zufolge wohl häufiger im Stillen, also ohne Symptome. Epidemiologe Dr. Dicky Budiman wird hierzu wie folgt zitiert (ins Deutsche übersetzt):

“Wir wissen, dass 80 Prozent aller Fälle auf der ganzen Welt asymptomatisch sind, weil sie mit jungen Erwachsenen zusammenhängen. Ich glaube, dass dies auf Bali geschieht – die meisten Fälle sind aufgrund der jungen Bevölkerungsgruppe asymptomatisch.

Balis ältester Virologe, Professor Gusti Ngurah Mahardika (Universität Udayana) wird dazu wie folgt zitiert (ins Deutsche übersetzt): “Wenn man sich die Altersstruktur in Bali ansieht, beträgt das Durchschnittsalter nur 30 Jahre. Wenn man es jedoch mit Amerika vergleicht, wo 16 Prozent der Bevölkerung älter als 70 Jahre sind, und in Italien, wo es 20 Prozent sind, liefert es eine vernünftige Erklärung in Bezug auf die geringe Anzahl gemeldeter Fälle und die niedrige Sterblichkeitsrate in Bali.”

Theorie 4: Das tropische Klima Balis verlangsamt die Corona Ausbreitung

Der indonesische Staatspräsident Joko Widodo (kurz Jokowi) äußerte eine Theorie, nach der möglicherweise das feucht-warme Klima auf Bali die Ausbreitung des Virus hemmen könnte. Er wird wie folgt zitiert (ins Deutsche übersetzt): “Je höher die Temperatur, desto höher die Luftfeuchtigkeit und die direkte Sonneneinstrahlung verkürzt die Lebensdauer des COVID-19 in der Luft und auf nicht porösen Oberflächen weiter. Dies sind gute Nachrichten für Indonesien.”

Anzeige

Allerdings sprechen die deutlich höheren Corona Zahlen in Regionen mit vergleichbarem Klima bisher gegen diese Theorie. Al Jazeera nennt hierfür z.B. Singapur und die brasilianische Stadt Manaus.

Theorie 5: Balis gutes Karma, Gebete und gesunde Kräuter haben für die geringen Corona Fälle gesorgt

Dass die Religion, Gebete und tägliche Opfergaben auf Bali eine große Rolle spielen, merkt jeder Bali Tourist schnell. Gede Wanasari, der Oberpriester der “Indonesia Hinduism Society”, sieht im guten Karma und den vielen Gebeten des balinesischen Volkes die Erklärung für die geringen Corona Zahlen.

Zusätzlich sei die Ernährung ein möglicher Faktor. Hierzu sagte er, dass die vielen Kräuter der balinesischen Küche die Immunität des Menschen stärken könnten.

Unsere Corona Hilfsaktion für Bali

Aufgrund von Corona haben auch auf Bali viele Menschen ihren Job verloren. Dies betrifft z.B. Restaurant- und Hotelbetreiber bzw. Mitarbeiter und Guides, die normalerweise Touren auf Bali anbieten. Um zu helfen, haben wir mit 7 deutschsprachigen Guides einen Film erstellt: Inside Bali – ein Film über das Leben und die Kultur auf Bali.

Der Film ist kostenpflichtig. Die Einnahmen aus dem Verkauf gehen an die 7 Guides und ihre Familien (vor allem Kinder und Ehefrauen, insgesamt über 30 Menschen). Wir würden uns sehr freuen, wenn du dieses Corona Hilfsprojekt mit dem Kauf des Films unterstützt! Den Trailer dazu zeigen wir nachfolgend:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rückholprogramm des Auswärtigen Amts

Die Rückhol-Aktion für auf Bali gestrandete Urlauber / Backpacker ist nun abgeschlossen. Folgende Flüge von Bali (Ngurah Rai in Denpasar) nach Frankfurt sind erfolgt:

  • Samstag, 28. März 2020 um 17:50 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8711)
  • Sonntag, 29. März 2020 um 18:55 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8711)
  • Montag, 30. März 2020 um 17:05 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8711)
  • Montag, 30. März 2020 um 18:05 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8723)
  • Dienstag, 31. März 2020 um 17:05 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8711)
  • Dienstag, 31. März 2020 um 18:05 Uhr Ortszeit (Flug-Nr.: DE8723)

Weitere Rückholflüge von Bali sind nicht mehr geplant (gem. der Deutschen Botschaft Jakarta).

(Quelle: Deutsche Botschaft Jakarta)

Historie: Reiseeinschränkungen auf Bali vom 24.04.-08.06.2020

Zwischen dem 24. April 2020 (Start um Mitternacht) und dem 1. bzw. 8. Juni 2020 hat es in Indonesien und damit auch auf Bali Reisebeschränkungen gegeben. Grund für die Maßnahmen waren die üblichen Reiseaktivitäten, die muslimische Bürger hinsichtlich des Fastenmonats Ramadan sonst tätigen.

Es ging hierbei vor allem um das muslimische Fest “Idul Fitri”, das im unmittelbaren Anschluss an den Ramadan stattfindet (dieses Jahr vom 23. bis 24. Mai 2020). In Zeiten von Corona wollte die indonesische Regierung diese Reisen unterbinden, um die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Die Reisebeschränkungen sahen folgende Regelungen vor:

  • Teilweises Flugverbot: Es gab zwischen dem 24. April 2020 um Mitternacht und dem 1. Juni 2020 keine Passagiertransporte zu Inlands- und Auslandszielen. Diese Regelung galt sowohl für gewerbliche als auch für gecharterte Flüge. Ausgenommen waren Flüge, die speziell für Rückholungsaktionen gedacht waren sowie Luftfrachttransporte. Die indonesischen Flughäfen blieben daher im verringerten Betrieb geöffnet.
  • Verbot von Schifffahrten: Vom 24. April um Mitternacht bis zum 8. Juni 2020 durften keine Schiffe mehr auf dem Seeweg fahren. Dies galt für alle Passagier-Schiffe. Nur für Warentransporte durften Schiffe noch fahren.

Einige Teile Indonesiens wurden zudem zu Gebieten mit großen sozialen Einschränkungen (PSBB) erklärt. Bali gehört bislang nicht dazu. Zu PSBB wurden ernannt: Jakarta, West Sumatra, Depok, Bogor, Bekasi, Süd Tangerang, Bandung und Cimahi in West Java, Pekanbaru in Riau, Tegal in Zentral Java und Makassar in Süd Sulawesi. Für diese PSBB-Zonen gelten erweiterte Reiseeinschränkungen.

Dort waren alle Arten von öffentlichen und privaten Transporten auf dem Luft-, See-, Land- und Eisenbahnweg vom 24. April bis 1. Juni 2020 verboten. Ausgenommen waren Fahrzeuge, die Leiter staatlicher Institutionen befördern, Polizei- und Militärfahrzeuge, Krankenwagen, Feuerwehrautos, Leichenwagen und Fahrzeuge, die logistische Güter, Grundnahrungsmittel oder Medikamente transportieren.

Verstöße gegen die Regelungen wurden mit Sanktionen geahndet. Es waren hierbei auch Geldstrafen möglich.

(Quelle: Jakarta Post, 23. April 2020)

Quarantäne-Gefahr und Einschätzung des Auswärtigen Amts

Durch die weltweit entstandene Panik und Einschränkungs-Bemühungen, ist derzeit fast überall auf der Welt die Gefahr gegeben, dass du in Quarantäne bleiben musst. Das Auswärtige Amt informiert auf seiner Seite zu den Reise- und Sicherheitshinweisen für Indonesien darüber, dass es jederzeit – auch ohne konkreten Verdacht – zu Quarantäne-Maßnahmen kommen kann. Nach Auffassung des Auswärtigen Amts entsprechen die Quarantäne-Einrichtungen “nicht europäischem Standard“. Genauere Informationen hierzu gibt es leider nicht.

Zudem sei es schon dazu gekommen, dass Krankenhäuser Patienten abgewiesen haben. Hieraus leitet das Auswärtige Amt ab, dass “eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Indonesien daher nicht gewährleistet” ist. Auch hierzu gibt es jedoch keine genaueren Informationen.

Zudem gibt es keinerlei Informationen darüber, wie sich die Situation auf Bali im Vergleich zu anderen Teilen Indonesiens darstellt. Da wir selbst zurzeit nicht vor Ort sind, können wir uns nur auf Berichte der Reisenden verlassen, die aktuell auf Bali sind. Hier wird die Lage vor Ort bisher durchgängig als ruhig beschrieben. Wir laden dich gerne dazu ein, ebenfalls unserer kostenlosen Facebook-Gruppe zu Bali & Lombok beizutreten, um aktuelle Informationen von Reisenden vor Ort zu erhalten.

Alle Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu Indonesien findest du unter diesem Link.

Quarantäne Corona Indonesien
Das Risiko einer Quarantäne aufgrund eines Corona-Verdachts ist sowohl zuhause als auch auf Reisen nun verstärkt gegeben.

Wie ist die Lage derzeit auf Bali?

Bereits seit dem 5. Februar 2020 dürfen keine chinesischen Staatsbürger mehr nach Indonesien einreisen. Daher lag die Stornierungsquote schon Anfang März 2020 bei Hotelbuchungen auf Bali bei ca. 40 Prozent (Quelle: Deutsche Welle). Seit dem 20. März 2020 wurde nun die Vergabe von Visa-on-arrival für alle Nationen ausgesetzt. Das heißt, dass momentan fast niemand mehr nach Indonesien einreisen kann.

Der wegbleibende Tourismus trifft viele Menschen auf Bali deutlich. In den Touristen-Zentren sind die Restaurants überwiegend geschlossen und auch Homestays, Hostels und Hotels werden immer leerer. Zudem werden die sonst viel besuchten Sehenswürdigkeiten kaum mehr frequentiert. Teilweise sind auch Strände abgesperrt. In einigen Regionen wurde der Tag der Stille, an dem auf Bali traditionell alles geschlossen ist, noch verlängert. Eine Ausgangssperre gibt es auf Bali aber nicht.

Für die Menschen auf Bali bedeutet die momentane Lage vor allem geringere Einnahmen. Zudem ruft die Regierung zu Distanz auf, um die Ansteckungsgefahr zu verringern.

Seit Ende Juni 2020 sind die meisten Strände nun wieder geöffnet. Zugänglich sind z.B. wieder die Strände in Kuta, Jimbaran und rund um Canggu. Bei den Besuchern der Strände wird die Körpertemperatur gemessen. Zudem müssen am Strand Masken getragen werden. (Quelle: The Bali Sun)

Am 21. August 2020 wird das Waterbom Bali wieder öffnen.

Tanah Lot Tempel Bali leer
Vor allem Sehenswürdigkeiten, an denen sich sonst auch viele Touristen aufhalten, sind derzeit weniger besucht. Dies trifft z.B. auf den Tanah Lot Tempel zu.

Musst du Bedenken bzgl. der Gesundheitsversorgung haben?

Da Bali mittlerweile gut auf Touristen aus aller Welt eingestellt ist, gibt es auf der Insel auch mehrere internationale Kliniken. Die Gesundheitsversorgung durch internationale Kliniken ist vor allem im Süden von Bali daher besser als in vielen anderen Teilen Indonesiens. Sofern du eine Auslandskrankenversicherung hast (wozu wir dir dringend raten), kannst du dich in einer Privat-Klinik behandeln lassen.

Doch Achtung! Erste Auslandskrankenversicherungen haben Corona nun aktiv von den Versicherungsleistungen ausgenommen. Wir haben hierzu beispielsweise eine Mitteilung unserer Auslandskrankenversicherung (aktuell die Safety Wing) bekommen.

Als Krankenversicherung für das Ausland bietet sich übrigens auch die Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur an. Im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus bist du hier grundsätzlich versichert. Dafür gibt es je nach Urlaubs- oder Reiselänge unterschiedliche Möglichkeiten:
Anzeige

Wir kennen solche Privat-Kliniken aus Thailand, wo wir nach unserem schweren Rollerunfall Ende 2017 mehrere Wochen behandelt und auch operiert wurden. Die Versorgung dort war wirklich super und aus unserer Erfahrung sogar besser als in Deutschland. Mit einer Auslandskrankenversicherung (und geltendem Versicherungsschutz) im Rücken bist du aus unserer Erfahrung also erst mal gut aufgestellt. Eine Knappheit an Beatmungsgeräten (im Falle eines schweren Verlaufs von Corona) ist derzeit leider überall auf der Welt möglich.

Um schnell eine internationale Klink erreichen zu können, solltest du dich nach Möglichkeit im Süden von Bali aufhalten. Orte wie Kuta, Seminyak, Nusa Dua, Denpasar, Canggu, Jimbaran oder Sanur sind beispielsweise medizinisch gut angebunden. Auch von Ubud aus erreichst du schnell internationale Kliniken. Sofern du in weniger touristische Gebiete im Westen oder Norden von Bali reist, ist der Anfahrtsweg zu internationalen Kliniken länger.

Privat Krankenhaus Asien
Private (internationale) Krankenhäuser in Südostasien sind in der Regel sehr gut und komfortabel. Hier siehst du z.B. ein Bild unseres Krankenhauszimmers in Thailand (Einzelzimmer).

Was solltest du im Falle von Symptomen machen?

Falls du auf Bali oder in anderen Teilen Indonesiens bist und Symptome des Coronavirus feststellst, solltest du eine der folgenden Telefonnummern anrufen:

  • 24-Stunden Hotline: 119 (Durchwahl 9) oder
  • 0062 (0)215210411 oder
  • 0062 (0)81212123119

In der Regel wirst du dann abgeholt und ins Krankenhaus gefahren. Zu den typischen Corona Symptomen gehören die folgenden Anzeichen:

  • (trockener) Husten
  • Nasenlaufen
  • Halsentzündung
  • Fieber
  • Ggf. auch Durchfall
  • Ggf. Atemprobleme bis hin zu einer Lungeninfektion

Leider sind dies auch Symptome, die im Zusammenhang mit anderen Krankheiten auftreten können. Solltest du beispielsweise “nur” Durchfall, aber keinen Husten, Schnupfen, Halsweh oder Fieber haben, handelt es sich vermutlich eher um den bekannten “Bali Belly”. Um im Falle einer Corona Erkrankung richtig behandelt zu werden und die weitere Verbreitung des Virus zu stoppen, ist es aber momentan besonders ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Sofern du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast, werden die Kosten für den Arztbesuch vermutlich übernommen. Prüfe hierzu am besten vorab nochmals deine Versicherungsbedingungen und stelle sicher, dass du medizinisch auch im Ausland einen vollständigen Versicherungsschutz hast.

Corona Kliniken auf Bali

Die indonesische Regierung hat auf Bali fünf Kliniken zur Behandlung von Corona Fällen benannt. Da diese Kliniken auf die Behandlung von Corona spezialisiert werden, solltest du eine dieser Kliniken im Ernstfall aufsuchen. Die fünf Kliniken sind:

  • Rumah Sakit Universitas Udayana in Kuta / Jimbaran
  • RS Bali Mandara in Sanur
  • Sanglah General Hospital in Denpasar
  • RSUD Sanjiwani Gianyar (nächste Klinik von Ubud aus)
  • Tabanan General Hospital (30 Minuten von Canggu entfernt)

Die Lage dieser fünf “Corona Kliniken” kannst du auf der nachfolgenden Karte sehen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Einreiseverbote nach Indonesien

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, dürfen Staatsbürger aus folgenden Ländern derzeit nicht mehr nach Bali / Indonesien einreisen:

  • China (seit dem 5. Februar 2020)
  • Iran (Bürger aus den Regionen Tehran, Qom und Gilan)
  • Italien (Bürger aus den Regionen Lombardi, Venetto, Emilia-Romagna, Marche und Piedmont)
  • Süd-Korea (Bürger aus den Regionen Daegu und Gyeongsangbuk-do)
  • Ab dem 20. März 2020: Es werden übergangsweise keine weiteren Kurzzeit-Visa oder Visa-on-arrival mehr ausgestellt (gültig für alle Staatsbürger, die ein Visum benötigen)
Corona Indonesien Einreiseverbote
Es gibt mittlerweile viele Länder und Regionen, für die ein temporäres Einreiseverbot nach Indonesien besteht. Wie genau sich die Lage weiter entwickelt, ist leider nur schwer vorhersagbar.

Fazit: Welche Rolle spielt Corona derzeit in Indonesien und auf Bali im Speziellen?

Im Vergleich zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat Indonesien bislang weniger Corona Fälle. Auf Bali ist die gemeldete Zahl der Corona Infizierten bisher noch im unteren vierstelligen Bereich. Es weiß jedoch niemand sicher, wie sich die Lage weiter entwickeln wird.

Zudem gibt es in vermutlich jedem Land eine Dunkelziffer. In Indonesien finden im Vergleich zu Deutschland weniger Corona Tests statt. Die Zahl der durchgeführten Corona Tests lag in Indonesien am 21. April 2020 bei 46.173 Tests (Einwohnerzahl Indonesien: Ca. 267,7 Millionen). Auf Bali wurden bis zum 19. April 2020 über 18.000 Corona Schnelltests sowie 1.638 PCR-Tests durchgeführt.

In Deutschland wurden im Vergleich dazu alleine in einer Woche (KW 13) 354.521 Corona Tests durchgeführt. Unter den vielen Testergebnissen sind jedoch auch viele negative Testergebnisse (= kein Corona). Die Quote derjenigen, die negativ getestet wurden, lag in Deutschland in KW 13 z.B. bei 91,3% (Quelle: RKI Report vom 9. April 2020).

In Indonesien ist die Quote der Negativ-Testergebnisse im Vergleich geringer. Von den 46.173 Tests wurden ca. 7.100 Corona Fälle identifiziert (Stand 21.04.2020). Damit liegt die Quote der Negativ-Testergebnisse bei ca. 84,6%.

Die indonesische Regierung hat die Gefahr erkannt und gibt regelmäßig Updates zum Thema Corona heraus. Zuletzt wurde nun die Einreise für Ausländer fast vollständig gestoppt.

Das Auswärtige Amt und auch die deutsche Bundesregierung haben eine Reisewarnung für nicht europäische Staaten herausgegeben. Daher solltest du von nicht notwendigen Reisen aktuell absehen.

Was denkst du aktuell über Corona? Bist du derzeit vielleicht auf Bali und hast Lust deine aktuellen Eindrücke zu schildern? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Beitrag. Wir freuen uns auf deine Meinung und Erfahrungswerte!

Alles Liebe

Jenny & Christian

170 Responses

  1. Oliver Emmrich
    | Antworten

    Hallo Jenny und Christian,

    Mein Name ist Oliver. Vielen Dank für euren tollen Blog und Beitrag zum Thema Corona auf Bali.
    Vielleicht möchtet ihr folgendes mit eurer Community teilen, es würde mich sehr freuen.

    Wie ihr berichtet ist Bali aufgrund der COV-19 / Corona Situation für den Tourismus sehr schwierig, was bedeutet, dass nahezu alle Balinesen, die im Tourismus Geschäft arbeiten, von heute auf morgen mittellos geworden sind. Die indonesische Regierung unterstützt ihre Bevölkerung leider gar nicht.

    So auch meinen Freund Denis Dewata, ein sehr liebenswerter Balinese, der Touristen über die Insel führt und dabei sehr kleines Geld verdient und dessen größter Traum es ist, ein eigenes kleines Auto zu besitzen, um seine eigenen Touren zu fahren.

    Leider ist sein komplettes Erspartes nun für die Versorgung seiner Familie aufgebraucht, so dass ich und meine Frau ihn nun finanziell unterstützen.

    Auch bauen wir ihm derzeit eine kleine Firmenwebsite auf https://www.balidriver.io , damit er, wenn die Insel wieder öffnet, sich selbst wieder um ein Einkommen kümmern kann. Ebenso haben wir einen Go Fund Me Petition gestartet, um ihm seinen Wagen zu finanzieren.

    Go Fund Me: https://www.gofundme.com/f/a-car-for-denis-ein-auto-fur-denis

    Bei Fragen wendet euch bitte an mich.

    Solltet ihr meine Nachricht als unangebracht empfinden, bitte ich vielmals um Entschuldigung, das war nicht meine Absicht.

    Im Voraus – Vielen Dank für die Hilfe.
    Grüße
    Oliver

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Oliver,
      wir finden es toll, dass du dich so für Denis engagierst! Wir sind uns sicher, er wird dir dafür sehr viel Dankbarkeit entgegenbringen und sich riesig über die Webseite und die Go Fund Me Kampagne freuen! 🙂
      Wir wünschen euch ganz viel Erfolg damit!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  2. Katrin
    | Antworten

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin momentan hier und habe mein Visum bis jetzt 2 mal verlängert . Ich lese zum ersten Mal, dass man das Emergency durch en telex ersetzen kann. Meint ihr damit den Application Proress für das Social Visa? Oder ist damit eine kostenlose stay permit gemeint? Danke schonmal 🙂
    liebe Grüße

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Katrin,
      wir hatten diese Info aus der Bali Sun. Allerdings ist der ursprüngliche Artikel dazu scheinbar nicht mehr aufrufbar. Es gibt aber noch einen Beitrag der Bali Sun, wo es entsprechend so steht:
      “10 days later, the government announced changes that would allow visitors to stay if they applied for a special ‘telex’ visa that would allow them to apply for other temporary stay permits.” (Link zum Beitrag)
      Wir haben es bislang als Verlängerung des Stay Permits verstanden.
      Liebe Grüße nach Bali
      Jenny & Christian

  3. Markus Stehr
    | Antworten

    Hallo Jenny & Christian,
    vielen lieben Dank für euren sehr informativen und hilfreichen Blog. Ich habe mit meiner Familie eine Reise nach Bali für Mitte Oktober gebucht (Pauschalreise Anfang Februar gebucht). Als Allergiker würde ich schon den langen Flug von Hamburg aus mit Maske nicht überstehen. Leider können wir aktuell die Reise bei FTI nur mit 40% Verlust stornieren, da es noch keine offizielle Meldung gibt. Auch die Indonesische Botschaft in Berlin konnte mir heute nicht weiterhelfen, weil auch hier noch nichts offizielles vorliegt. Gibt es schon eine Zeitschiene oder ein Datum, wann das Einreiseverbot für ausländische Touristen bis Ende 2020 offiziell publik und verabschiedet wird?
    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße aus Deutschland
    Markus

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Markus,
      vielen Dank für dein Feedback! 🙂
      Dass euch selbst die indonesische Botschaft nichts Konkretes sagen konnte, ist ja komisch. Der balinesische Gouverneur hatte es offiziell bekannt gegeben. Jedoch – soweit wir wissen – “nur” mündlich.
      Wenn man auf der Webseite der indonesischen Regierung schaut, wird dort weiterhin dieses Dokument zur Einreise für ausländische Touristen verlinkt. Dort steht, dass die Einreise für alle Ausländer seit dem 2. April 2020 bis auf weiteres nicht möglich ist. Bis zur Bekanntgabe anderer Einreisebestimmungen gilt also weiter der Einreisestopp.
      Vielleicht könnt ihr damit noch etwas erreichen. Denn das ist ja offiziell publik seitens der Regierung.
      Wir drücken euch die Daumen, dass die Stornierung zügig und ohne weiteren Aufwand erfolgt.
      Bali ist und bleibt ein großartiges Reiseziel. In Zukunft, wenn die Einreise wieder möglich ist, werdet ihr eure Reise sicher nachholen können.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  4. Dirk
    | Antworten

    Hallo Jenny und Christian,

    erstmal ein Riesenkompliment Und Dankeschön für Euren informativen Blog. Ich lese ihn nun seit März mit. Leider bekomme ich dabei immer Fernweh😔 Wir sind nun schon öfter auf Bali unterwegs gewesen und wollten eigentlich am 21.3. wieder nach Hause, also nach Lembongan gefahren sein, was ja aus bekannten Gründen kurz vorher gecancelt wurde. Geplant ist nun der 3. Oktober, wobei wir eher pessimistisch sind, dass das vernünftig klappt.
    Wir haben uns mit einigen Locals auf Lembongan angefreundet, so bekommen wir von dort auch immer aktuelle Nachrichten, was dort so los ist. Übrigens soll es dort überhaupt keine Fälle gegeben haben, was sicher mit der frühen Abriegelung und Einstellung der Speedboat-Verbindungen zutun haben wird. Andersherum leben recht viele Leute dort vom Tourismus und haben jetzt natürlich riesige finanzielle Probleme. Glücklicherweise haben viele Familien den Seegrasanbau in den letzten Jahren wieder aufgebaut, so dass hier wenigstens ein wenig Geld hereinkommt. Allerdings sind das wirklich nur ein paar Familien. der Rest schlägt sich halt irgendwie mit Fischen u.ä. halbwegs durch.
    Eure Idee mit dem Film ist eine wirklich gute Sache und ich hoffe, dass diesen sich viele Leute herunterladen, so dass Ihr da ein wenig helfen könnt. Auch der Film an sich ist sehr schön gemacht und beschreibt vieles vom „normalen Leben“.

    Macht weiter so und wir wünschen Euch eine gute Zeit und natürlich Gesundheit.

    Viele Grüße leider aus Deutschland von

    Andrea und Dirk

    • Liebe Andrea,
      lieber Dirk,
      wir danken euch von Herzen für die lieben Worte, über die wir uns sehr gefreut haben! 🙏🙏
      Und vielen Dank auch für euren Bericht von Nusa Lembongan. Schön zu lesen, dass die Menschen dort zumindest vom Virus selbst bislang verschont geblieben sind! Auf einer kleinen Insel wie Lembongan ist die medizinische Versorgung ja etwas schwieriger. Daher war die frühzeitige Abriegelung sicher eine gute Maßnahme zum Schutz der Einwohner. Dennoch ist die finanzielle Not dort nun sicher groß… Leider ist auch unsere Corona Hilfe durch den Film letztlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Es gibt einfach zu viele Menschen, die durch Corona nun in finanzielle Not geraten sind. Dank vieler Käufer konnten wir bisher zumindest einem kleinen Teil von ihnen etwas unter die Arme greifen und hoffen, dass die finanziellen Sorgen bald ein Ende haben können!
      Wir wünschen euch trotz allem einen schönen Sommer in Deutschland (wo es ja auch schön ist) 😉 und drücken die Daumen, dass eure Reise nach Bali im Oktober stattfinden kann!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Sebastian Pfeiffer
      | Antworten

      “Sofern du eine Auslandskrankenversicherung hast (wozu wir dir dringend raten), kannst du dich in einer Privat-Klinik behandeln lassen.”

      Das ist falsch. JEDER Mensch kann sich in jeder Klinik auf Bali behandeln lassen. Mit einer Versicherung hat das nichts zu tun.

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hi Sebastian,
        falsch ist es dann aber nicht. Du schreibst es ja selber 😉 Man kann sich mit einer Auslandskrankenversicherung in einer Privatklinik behandeln lassen. Aus unserer Erfahrung ist es schon ein Vorteil, wenn man eine Auslandskrankenversicherung hat. Denn das erste, was die Privatklinik prüft, ist aus unserer Erfahrung die Kostendeckung. Das war selbst nach unserem schweren Verkehrsunfall in Thailand so. Bevor die Kostenübernahme nicht geklärt war, konnten auch keine Operationen starten. Bei Corona und einer eventuell nötigen Behandlung auf der Intensivstation kommen ja auch einige Kosten zusammen. Das Geld dafür hat sicher nicht jeder einfach so auf dem Konto. Daher raten wir dringend zu einer Auslandskrankenversicherung.

  5. Satya
    | Antworten

    Danke für die gute Idee den sieben guides eine Aufgabe in Coronazeiten zu geben, und dadurch etwas “dana” für sie zu generieren. Ich habe den ‘Film’ gerne gekauft.
    Ihr sagt: “Einreise mit KITAS und KITAP” sei jetzt schon möglich. Seid Ihr da sicher? Ich höre von meinem visa Agenten (der gerade mein KITAS macht), dass es schwierig sei am Flughafen Ngurah Rai.
    Bitte um eine Richtigstellung. Was wisst Ihr darüber ?
    Noch eine Frage: Komme ich in Kuala Lumpur (KLIA airport) weiter -nach Bali ? denn ich habe einen transit mit einer anderen airline in KLIA>. ?!
    Mein Flug geht von D. mit Etihad nach Kuala Lumpur. von dort mit Airasia nach Denpasar. (Ich fliege meistens nur bis Singapore oder K.L>, mit der Langstrecke statt ‘all the way” nach Bali. so geniesst man ein paar Tage die ‘Stadt’ und es ist billiger.)

    • Hallo Satya,
      vielen Dank für dein Feedback und den Kauf des Films!
      Dass die Einreise mit KITAS möglich ist, steht auf der Seite des Auswärtigen Amts zu Indonesien:
      “Seit dem 2. April 2020 besteht eine Einreisesperre für ausländische Staatsangehörige nach Indonesien. Diese umfasst auch die Einreise zur Transitzwecken. Ausnahmen bestehen lediglich für Inhaber von Diplomaten- und Dienstpässen mit den entsprechenden Visa und für ausländische Staatsangehörige mit KITAS/KITAP, sofern die medizinischen Voraussetzungen für eine Einreise erfüllt werden. So müssen sie ein maximal sieben Tage altes Gesundheitszeugnis des Ausreisestaates in englischer Sprache vorlegen, in dem ein negativer Covid19-PCR-Test sowie das Nichtvorliegen von Krankheitssymptomen bescheinigt wird und sich anschließend in eine 14 tägige Heimquarantäne begeben.”
      Aber der Visa-Agent kennt sich sicher gut mit der aktuellen Umsetzung der Einreise in der Praxis aus. Daher wäre es gut zu wissen, warum genau er die Einreise für schwierig hält. Wenn du den genauen Grund kennst, kannst du es sicher besser einschätzen.
      In Kuala Lumpur ist Transit wieder erlaubt. Allerdings nur, wenn die Flüge am selben Terminal landen bzw. starten. Genaue Informationen dazu findest du auf der Webseite des Flughafens Kuala Lumpur unter Punkt 4.
      Wir hoffen das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße und eine hoffentlich gute Reise
      Jenny & Christian

  6. Dirk Poetzsch
    | Antworten

    Hallo Jenny, hallo Christian,
    wir sind seit 2013 auf Weltreise mit unserem 4×4 WoMo (www.poetzsch-schwann.de). Seit Januar 2020 sind wir in Indonesien unterwegs (gewesen). Als sich die Bedingungen zum Reisen in Indonesien im April verschlechtert hatten, haben wir das Auto in der Nähe von Ciamis (Java) abgestellt und sind vorübergehend nach D zurückgekehrt. Wir wollen so schnell wie möglich wieder nach Indonesien und unsere Reise fortsetzen. Voraussetzung für die Fortsetzung sind eigentlich drei Bedingungen:

    1) Einreise nach Indonesien als Tourist wieder möglich
    2) Weitgehend ungehindertes Reisen innerhalb Indonesiens (wichtig: Fährverbindungen)
    3) Öffnung der Landgrenzen zu den Nachbarländern Malaysia (Borneo) und Ost-Timor.

    Optimistisch wie wir sind, haben wir für September unseren Flug nach Jakarta gebucht und hoffen das sich die Lage bis etwas normalisiert hat.
    Wie ist eure Einschätzung, wann die oben beschriebenen Bedingungen wieder erfüllt sein werden?

    VG aus D
    Gaby und Dirk

    • Hallo ihr beiden,
      wie schade, dass ihr die Weltreise wegen Corona unterbrechen musstest. Aber seit 2013 habt ihr immerhin sicher schon einiges gesehen 🙂
      Die Fährverbindungen innerhalb von Indonesien sind wieder aktiv. An Punkt 2 könnt ihr also schon mal einen Haken machen. Die Landgrenzen zu Nachbarstaaten sollen vermutlich schneller wieder geöffnet werden als die Einreise für Touristen aus ferneren Ländern. Daher sieht es für Punkt 3 wohl auch gut aus.
      Allerdings ist leider weiter unklar, ob im September schon wieder Touristen aus Deutschland einreisen können. Die letzten Meldung klingen leider nicht allzu optimistisch (hier noch ein Link zum Nachlesen). Von den europäischen Grenzöffnungen scheint Indonesien sich aber nicht “anstecken” zu lassen. Bis September ist aber noch viel Zeit, daher kann sich bis dahin noch viel entwickeln.
      Zum jetzigen Zeitpunkt können wir wohl leider nur abwarten.
      Liebe Grüße und alles Gute weiterhin für euch
      Jenny & Christian

  7. Tammy
    | Antworten

    Wie ist das denn jetzt?
    Mein Freund ist aus Gili Trawangan und ist seit dem 14. Februar bei mir in der Schweiz, voraussichtlich bis ende Juni.
    Kann es also sein, das er zurück muss und ich aber nicht mehr einreisen kann bis Oktober 2020 oder das ganze Jahr?
    Und so wie ich das gelesen hab, weiss man noch nicht, wann wieder Flüge nach Bali gehen werden, nur Jakarta?
    Tut mir leid für die vielen Fragen.. aber mir geht’s bei dem Gedanken gar nicht gut – dass er nach Hause muss und ich hier bleiben muss in der Schweiz… =(

    • Hallo Tammy,
      leider gibt es von der indonesischen Regierung noch kein konkretes Datum dafür, ab wann ausländische Touristen wieder einreisen können. Wenn die Einreise für internationale Gäste wieder erlaubt wird, soll aber erst mal mit näher gelegenen Ländern wie z.B. Thailand, Vietnam und Myanmar begonnen werden (hier ein Link zum Nachlesen). Aktuell sieht es also leider tatsächlich so aus, als würden bis Oktober 2020 keine Schweizer, Deutsche oder Österreicher zu touristischen Zwecken einreisen können.
      Es gibt zwar bald wieder Flüge nach Jakarta und du könntest theoretisch auch von Jakarta weiter nach Bali fliegen. Aber solange du nicht einreisen darfst, bringt das leider nichts. Denn sie lassen dich am Flughafen nicht durch die Kontrolle. Ausnahmen gibt es nur für Menschen, die ein Langfrist-Visum für Indonesien besitzen.
      Tut uns leid! Wir drücken die Daumen, dass sich schneller etwas ändert und du bald wieder deinen Freund auf Gili T besuchen kannst.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Alexander Drewes
      | Antworten

      Hallo!
      Wir haben bereits unseren Bali Urlaub letztes Jahr gebucht und soll Mitte Oktober losgehen. Flug von Frankfurt über Singapur mit Privater Unterkunft In seminyak. Hoffentlich ist die Einreise bzw. der Transit in Singapur möglich und private Unterkünfte dürfen Gäste aufnehmen 🙏🏻
      Für Informationen bin ich dankbar
      Gruß Alex

      • Hallo Alexander,
        wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass es klappt! Transit in Singapur ist wieder möglich. Daran sollte es also vermutlich nicht scheitern.
        Wie die Regelungen zu Übernachtungen auf Bali aussehen werden, ist derzeit leider noch nicht klar. Hier müssen wir alle auf weitere Infos warten. Wir hoffen darauf, dass bald mehr Klarheit besteht.
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  8. Ramon
    | Antworten

    Um die Attitüde, alles locker, flockig und easy hier, ein bisschen zu relativieren, folgende Anmerkungen.

    Die einzelnen Provinzen entscheiden, wie sie vorgehen. Denpasar hat seine Stadtgrenzen „abgeriegelt“. Das heißt, an allen Einfallstraßen stehen irgendwelche Kontrolleure. Sie achten auf die Einhaltung der dort jetzt verordneten Maskenpflicht und fragen, was der Zweck der „Einreise“ ist. Da passiert es schon einmal, dass fünf in Abendgarderobe aufgetakelte Leute zurückgewiesen werden, wenn sie behaupten, Bananen kaufen zu wollen.

    Ich wohne in der Provinz Badung, zu der auch Canggu, Kuta, Legian, Nusa Dua, Seminyak und Dörfer bis hoch auf die Höhe von Bedugul gehören. Solange ich mich nur innerhalb dieser Provinz bewege, passiert nicht viel, da Badung weiter ohne Verschärfungen von irgendwas reagiert. Allerdings ist auch hier ab abends um neun nichts mehr auf.

  9. Ramon
    | Antworten

    Kleine Anekdote, irgendwo zwischen Kopfschütteln und Weitermachen anzusiedeln:

    In Amlapura, zur östlichsten Provinz Karangasem in Bali gehörend, wurden einige LKW-Fahrer ohne Masken angetroffen. Nach dem Anhalten, Aussteigen lassen und Kontrollieren wurde ihnen erklärt, dass das so nicht geht. Die Sicherheitsbeamten, wiederum irgendetwas zwischen Banjar, Polizei und Militär, erklärten Liegestützen vor dem Gefährt als geeignete Erinnerungs- und Überzeugungsmaßnahme. Von der örtlichen Presse darauf angesprochen, teilten sie mit: “… hier geht es nicht um Sanktionen, sondern um die Bereitstellung von Bildung, damit die Menschen dem Reiz der sozialen Distanzierung und der Verwendung von Masken nachkommen.” (Jawa Pos Radar Bali 16.05.20)

    Corona-Stand heute: 343 Infizierte, 4 Tote

  10. Ramon
    | Antworten

    Artikel in der indonesischsprachigen Jawa Pos Radar Bali 10.05.20
    (Übersetzung von Google mit wenigen Korrekturen zu Verständlichkeit)

    Der Gouverneur von Bali, Wayan Koster, ist stolz darauf, die Sterblichkeitsrate und den hohen Prozentsatz der Genesung von Covid-19-Patienten auf Bali unterdrücken zu können. Daher schätzt insbesondere der Gouverneur von Bali die harte Arbeit des medizinischen Personals als Frontgarde im Umgang mit Covid-19 in Bali. Der Gouverneur von Bali würdigte das medizinische Personal in der Provinz Bali als Frontgarde sehr, da Bali derzeit die beste Provinz im Umgang mit Covid-19 ist.

    Dies wird durch die hohe Genesung von Covid-19-Patienten in Bali angezeigt. “Bis jetzt liegt die Heilungsrate bei 65 Prozent oder 195 Personen. Während diejenigen, die hier starben, vier oder 1,31 Prozent von insgesamt dreihundert positiven Patienten waren”, sagte Gouverneur Koster gestern bei einer Telefonkonferenz mit medizinischem Personal in ganz Bali von Jaya Sabha, Denpasar.

    Diese Zahlen sind weitaus besser als nationale und internationale Zahlen. Der nationale Durchschnitt für Heilungsraten liegt bei 19,2 Prozent und die Todesfälle bei 7,19 Prozent. Während international die Heilungsrate 33,41 Prozent und 6,99 Prozent Tod beträgt. Der Gouverneur von Buleleng fügte hinzu, dass die Dauer der Covid-19-Patientenversorgung in Bali ebenfalls relativ kurz sei.

    “Im Durchschnitt dreizehn Tage. Der schnellste ist drei Tage und das Maximum ist 39 Tage. Es gibt eine, die schon lange nicht mehr geheilt ist. Wir werden weiterhin nach Möglichkeiten suchen, sie zu heilen “, sagte er. Laut Gouverneur Koster zeigen diese Zahlen die Leistung der Provinz Bali bei der Überwindung der Covid-19-Pandemie sehr gut. Sogar die besten in Indonesien.

    “Dies ist eine Einschätzung der Zentralregierung und auch der Nationalen Task Force, die mir direkt als Vorsitzender der Task Force der Provinz Bali übergeben wurde”, sagte der PDIP-Politiker. Er fügte hinzu, dass medizinisches Personal maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen habe. Neben seiner harten Arbeit bestehe für medizinisches Personal ein hohes Risiko, an der Krankheit zu erkranken. In Bali waren fünf medizinische Mitarbeiter infiziert und drei von ihnen für geheilt erklärt worden. “Diese Zahl ist klein und wir hoffen, dass es keine weiteren Ergänzungen gibt”, sagte der Gouverneur. Ihm zufolge war die Task Force der Provinz Bali sehr besorgt über die Bedürfnisse des medizinischen Personals im Umgang mit Covid-19. “Die Provinzregierung von Bali und die Unterstützung der Zentralregierung haben Ausrüstung bereitgestellt, um medizinisches Personal sowohl mit persönlicher Schutzausrüstung als auch mit Hotels und Transportmitteln zu schützen”, sagte er.

  11. Ramon
    | Antworten

    Hallo, aufgrund der hier gerade entstehenden Dynamik melde ich mich schneller, als ich vorhatte. Bali hat heute (09.05.20) 300 Infizierte ohne weitere Tote (4) gemeldet.
    Heute bin ich mit meinem Auto in meinen Nachbarstadtteil Padangsambian rumgefahren. Der gehört bereits zum Stadtgebiet von Denpasar und ist nur einige hundert Meter von meinem Wohnort entfernt. Während wir hier in Kerobokan den freiwilligen Standards ohne Einflussnahme folgen, stand in Padangsambian an jeder größeren Kreuzung eine Abordnung von Banjar-Leuten. Sie stoppten jeden aus dem fließenden Verkehr, der keine Maske trug und forderten auf, diese jetzt anzulegen.
    Ich wollte einen Freund treffen, der aber nicht zuhause war. Also ging ich zu einem nahem Friseur, was ich sowieso schon seit ein paar Tagen vorhatte. Während ich maskenlos vom maskierten Friseur “bearbeitet” wurde, stand auf einmal ein Mann mit Smartphone im Raum, sagte Maaf (Entschuldigung) und fotografierte mich. Bevor ich fragen konnte, was das soll, war er schon wieder weg. Auf Nachfrage beim Friseur erfuhr ich, dass das Bild nur gemacht wurde, weil wir so gut aussehen;-)
    Ist schon alles etwas anders hier. Ist mir aber tatsächlich egal. Ich wüsste im Moment nicht , wo ich lieber wäre. Zu den fünf Theorien, die mich beim Lesen sehr gut unterhalten haben, sind für mich 2, 4 und 5 relevant. Drei ist für mich so lala und eins und zwei zu mathematisch und statistisch.
    Die Leute hier fangen mich verstärkt an zu fragen, wann die Europäer wiederkommen. Ansonsten bleibt die Lage in Kerebokan und Denpasar übersichtlich. Was in Canggu, Kuta, Ubud und Co passiert, weiß ich nicht.

    • Hi Ramon,
      vielen Dank für dein Update und den Bericht zur Lage vor Ort! Lustig mit dem Foto 🙂 Das ist uns auf Bali auch schon häufiger mal passiert. Allerdings noch nie beim Friseur 😉
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  12. Ramon
    | Antworten

    Interessanter Bericht über sogenannte Reis-ATM in Jakarta, die das Militär eingerichtet hat

    https://jakartaglobe.id/vision/indonesian-military-opens-rice-atm-for-poor-families-in-jakarta

    • Tolle Aktion! Danke fürs Teilen des Links! Aber auch schade, dass Corona eine solche Aktion überhaupt hat nötig werden lassen…
      Liebe Grüße nach Bali
      Jenny & Christian

  13. Ramon
    | Antworten

    Hallo, mal wieder eine Momentaufnahme

    ich sitze gerne in meiner Stammkneipe im Ort Kerobokan, in dem ich wohne. Es handelt sich dabei um einen Steintisch mit drei Steinhockern vor einem Supermarkt. Immer mal wieder treffe ich dort David (4 Kinder mit seiner koreanischen Ehefrau) aus der Bretagne und Shine (3 Kinder mit seiner indonesischen Ehefrau) aus Canberra. Gestern saßen wir mal wieder mal wieder so vergnügt vor uns hin und beobachteten die Roller, die auf der Straße an uns vorbeischossen. Wie auf dem Tennisplatz:-).
    Um 21:15 Uhr fuhr ein Fahrzeug vor, dass irgendeine paramilitärische Beschriftung trug. Sechs/sieben nicht wirklich nett wirkende Leute in Uniformen, natürlich maskiert, sprangen raus und redeten auf den Supermarktbesitzer Wayan ein. Wir Bules setzten unsere Masken auf und machten uns aus dem Staub. Die seltsam gekleideten Leute, irgendwas zwischen Polizei und Militär, machten ein paar Fotos und verschwanden mit der Ankündigung, in zehn Minuten wiederzukommen und nach dem Rechten zu sehen.
    Tja, nach Stand heute hat Bali 235 Infizierte und weiterhin vier Tote gemeldet. Ist schon alles komisch. Es sieht wohl so aus, das tagsüber alles entspannt weiterläuft, aber abends dann eher der Hammer ausgepackt wird.

    • Hi Ramon,
      oh krass! Das klingt wirklich so, als würde es nun “ernster” auf Bali. Wir freuen uns schon auf den Tag, wo die Berichte mal wieder in die andere Richtung gehen und alles wieder hoffnungsvoller wird.
      Danke für deinen aktuellen Bericht!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  14. Andreas
    | Antworten

    Hallo ihr beiden
    Besten Dank für die Infos aus Indonesien, ich habe auf Bali und Lombok mehrere Monate gelebt und fast ein Jahr in Südostasien verbracht. Allerdings wird mit folgender Textpassage Falschinformation gestreut:

    “Im Vergleich zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat Indonesien bislang weniger Corona Fälle. Auf Bali ist die gemeldete Zahl der Corona Infizierten bisher noch im unteren dreistelligen Bereich. Gemäß dieser offiziellen Zahlen ist es derzeit hinsichtlich der Corona Ansteckungsgefahr sogar sicherer sich auf Bali aufzuhalten als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.”

    In Indonesien wird weniger getestet und aus diesem Grund sind die Corona-Statistiken Indonesiens keinesfalls mit Fallzahlen aus Ländern mit den weltweit höchsten Tests/1000 Einwohner vergleichbar. Ein solcher Vergleich, und noch schlimmer – eure Schlussfolgerungen, sind nicht nur statistisch völliger Humbug sie suggerieren vor allem eine falsche Sicherheit. Bitte entfernt diesen Teil, es sind Falschinformationen, wie sie derzeit leider vielfach verbreitet werden.
    Beste Grüsse & weiterhin alles Gute,
    Andreas

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Andreas,
      Danke für dein Feedback. Kannst du uns eine Quelle dafür nennen, dass Indonesien weniger testet? Wir arbeiten bislang auf Basis der Zahlen, die auch von der WHO in ihren Corona Reports genutzt werden. Dass es in jedem Land eine Dunkelziffer gibt, ist sehr wahrscheinlich. Aber über die Höhe der Dunkelziffern lassen sich schwer Angaben finden. Daher nutzen wir die offiziellen Regierungszahlen. Wenn du weitere Quellen hast, teile sie gerne mit uns.
      Danke und liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Ramon
      | Antworten

      Zum Thema Testaufkommen in Indonesien folgender Artikel vom 21. April 2020

      https://jakartaglobe.id/news/indonesia-reports-375-new-coronavirus-cases-as-infection-rate-continues-to-fluctuate

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Hi Ramon,
        vielen Dank für den Link. Die Zahl der Tests bauen wir gerne in den Beitrag mit ein.
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

    • Andreas
      | Antworten

      High Ihr Beiden

      Sehr schön, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, um über die katastrophalen Auswirkungen der Pandemie zu informieren.
      🙏
      Ich muss mich aber den Posting vom Andreas anschliessen… Es ist sehr bedenklich, da ich vermute, das ihr nicht über fundierte Ausbildung und oder Erfahrung im medizinischen wissenschaftlichen Sektor verfügt, diverse Statements abzuliefern… Besser wäre es nur auf das RKI oder John Hopkins University zu verweisen und sich jeglicher Statements zu ersparen, auch wenn Ihr davon lebt, zu bloggen.
      Ferner wäre es besser, auf die Gesamtsituation der Balinese Community deutlich mehr aufmerksam zu machen, anstatt für EUREN Film Werbung zu machen… Es geht so ziemlich allen schlecht auf Bali, nicht nur 8 Familien…
      Ich beziehe mich bei meinen Statement auf RKI, John Hopkins University, fundierte psychologische Erfahrung und sehr tiefen Einblick in der Community, wo ich über viele Freunde verfüge und Diesen mit persönlichen Transfer Leistungen aus eigener Tasche über dieser Zeit helfe…

      Ich gehe davon aus, dass auch Ihr dieses macht. Das solltet Ihr uns für Eure Glaubwürdigkeit ersichtlich machen..

      MfG

      Andreas aus Ch

      • Hallo Andreas,
        wir haben auf Anregung von Andreas (1) 😉 ja bereits Informationen zur Anzahl der Corona Tests in Indonesien ergänzt. Aber wie hoch Dunkelziffern sind, ist derzeit einfach noch nicht richtig klar. Gestern (4. Mai 2020) wurde z.B. in der Tagesschau berichtet, dass die Zahl der Corona Infizierten in Deutschland vielleicht 10 Mal höher sein könnte, als bislang gedacht. Dies wird aus den Ergebnissen einer Studie im Kreis Heinsberg abgeleitet. Da hier so große Unklarheiten bestehen, nutzen wir lieber die Zahlen der WHO. Wir haben auch deshalb keine so große Skepsis an den Zahlen, da aus unserer Sicht die Anzahl der Toten zu den Zahlen passt. Im Vergleich hat Indonesien eben bisher weniger Corona Tote als z.B. Deutschland. Man kann die Zahlen sicher aus allen möglichen Perspektiven drehen und wenden und seine Schlüsse daraus ziehen. Wir möchten aber nicht mehr Panik verbreiten, als die WHO-Zahlen zeigen.
        Unser Hilfsprojekt (den Film) stellen wir in unserem eigenen Blog-Beitrag natürlich vor. Ansonsten wäre unsere Hilfe wohl auch nur halbherzig, wenn wir selber nicht dafür eintreten würden. Bei unserem eigenen Projekt können wir unsere Hand dafür ins Feuer legen, dass wir die Einnahmen nach Bali weiterleiten. Kein anderes Hilfsprojekt ist für uns so transparent, wie unser eigenes. Daher stehen wir natürlich zu 110% dahinter.
        Wir finden es toll, dass du Freunde auf Bali mit eigenem Geld unterstützt. Wie wir die Balinesen kennen, werden sie es dir sicher 1000-fach danken 🙂
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

      • Ramon
        | Antworten

        Hallo Andreas,

        mach einfach mit Deiner direkten Hilfe weiter und glaube nur den Statistiken, die Du selber gefälscht hast. Hier (auf Bali) ist alles kein Stück schlimmer als überall, vielleicht sogar besser. Was helfen US-amerikanische Erhebungen, die pünktlich zum beginnenden heimischen Problem die publizierten Daten auf (wir berichten nur von unseren Bundesstaaten) umgestellt haben? Das RKI bedient sich dieser Zahlen. Es ist nicht schwer, zu verstehen, dass natürlich alle, die von Besuchern und Touristen leben, existentielle Probleme haben – weltweit.
        Jeder Mensch in einer freien Gesellschaft darf Statements abgeben. Ob Du es glaubst, ist Deine Sache. Aber bitte verschone Menschen, die etwas tun, mit Deinen Totschlagargumenten. Alternativlos gibt es nicht.

      • Diana&Matthias
        | Antworten

        Hallo Andreas aus CH
        Es ist immer sehr einfach mit dem Finger auf Menschen zu zeigen und zu sagen das und dieses ist bedenklich. Jenny & Cristian sind mit die einzigen deutschsprachigen Blogger die über die
        Zustände und derzeitigen Auswirkungen der Corona – Krise auf Bali berichten und die Beiden machen das fundiert und mit den entsprechenden verweisen auf ihre Quellen. Dazu ihre persönliche Anmerkung zu investieren sollte doch erlaubt sein. Oder? Wir finden es ja gut das du deine Freunde auf der Insel unterstützt. Aber auch damit bist du nicht allein. Und wenn sie die Einnahmen ihres Films an die 8 Guide-Familien weiterleiten so ist das nur lobenswert. Hast du dir diesen Film angeschaut. Der ist wirklich gut geworden und es lohnt sich. Hast du selber auch eine solche Idee gehabt um Menschen zu helfen die in Not sind. Also. Erst überlegen dann posten.

        Liebe Grüsse
        Diana&Matthias

        • Vielen lieben Dank ihr beiden!!! Wir freuen uns sehr über euer positives und unterstützendes Feedback! DANKE!
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

  15. Bahar
    | Antworten

    Liebe Jenny und lieber Christian

    Herzlichen Dank für diesen ausführlichen Beitrag. Mein Freund und ich haben eine 3-Wöchige Reise nach Bali und Lombok bereits gebucht. Die Reise sollte Anfangs Juli stattfinden. Nun wissen wir nicht so recht, ob man bis dahin überhaupt einreisen kann oder nicht. Ist euch eventuell noch bekannt, wie lange das Einreiseverbot gilt? Ich befürchte, dass der Peak in Indonesien erst noch kommen wird.

    Ich wünsche Euch eine gesunde und gute Zeit.

    LG Bahar

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Bahar,
      unseren Informationen nach ist leider noch nicht bekannt, bis wann der Einreisestopp gilt. Prognosen hierzu sind auch sehr schwierig. Ebenso schwierig ist es aus unserer Sicht zu sagen, ob der Peak erst noch kommt. Die Zahlen, die es offiziell gibt, lassen eigentlich etwas hoffen. Demnach gab es die meisten Neuerkrankungen von Corona in Indonesien bisher am 17.04.2020. An diesem Tag wurden 407 Neuerkrankungen registriert. Am 21.04.2020 wurden 375 neue Fälle gemeldet. Am 22.04.2020 waren es “nur” noch 283 Neuerkrankungen. Die Zahlen schwanken jedoch von Tag zu Tag, sodass die Kurve nicht konstant abflacht. Welche Dunkelziffer noch existiert, ist wie in jedem Land natürlich auch eine Frage.
      Aktuell hilft wohl leider nur abwarten… So blöd es auch ist.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  16. Ramon
    | Antworten

    Kurze Zwischenbetrachtung, was hier so passiert:

    Langsam steigt die Anspannung hier merklich. Die Fallzahlen sind immer noch relativ gering (ca. 130 heute), aber die Leute werden nervöser, was auch oder vorrangig an der ökonomischen Situation liegt. Gestern hat einer der größten touristischen Arbeitgeber 1.400 Leute entlassen, bei sofortigen Wegfall aller Löhne.

    Letzte Woche haben vier Touris in einem Luxusresort in der Nähe von Tanah Lot eine große Party mit 30 Gästen ohne Maske gefeiert, obwohl fast alle hier freiwillig Social Distancing einhalten. Das gab richtig Ärger mit Balinesen, die diese Ignoranz heftigst beschimpften. Einer der Veranstalter ist ein Mann aus Freiburg. Hat die Stimmung gegenüber Bules (Hellhäutige) nicht verbessert.

    Nachts sind in jedem Banyar, das sind Nachbarschaftbezirke von jeweils etwa 3000 Haushalten, Task Forces unterwegs. Das sind 15-20 Männer, die nach 21 Uhr jeden fragen, wo er herkommt, wo er hinwill und wo er wohnt. Ab 21 Uhr hat alles zu. Tagsüber läuft alles relativ normal, abgesehen von leeren Straßen und geschlossenen Geschäften. Vielen Leuten geht das Geld jetzt aus. Wer, wie in anderen Posts hier erwähnt, irgendwelche direkten Kontakte hierher hat, sollte vielleicht bei Möglichkeit ein paar Euros schicken. Ein 25kg-Sack Reis kostet hier 250.000 Rupiah, etwa 18 Euro und bringt eine vierköpfige Familie über den Monat.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Ramon,
      vielen lieben Dank für deine Berichterstattung! Wirklich super wertvoll diese Eindrücke und Schilderungen aus erster Hand.
      Wir hoffen sehr, dass sich die Lage bald wieder entspannt. Die wirtschaftlichen Sorgen und Zukunftsängste werden wirklich immer größer 🙁 Ein Problem ist wahrscheinlich auch, dass es keine wirkliche Zukunftsprognose gibt. Also wie lange müssen die Menschen durchhalten, bis sie wieder mit dem vorherigen Einkommen rechnen können. Wirklich schwierig momentan…
      Wir hoffen, dir geht es dennoch gut auf Bali! Danke für deine Berichte!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Lina
        | Antworten

        Hey hey,
        Meine Freunde und ich stecken momentan auf bali fest und haben die rückholaktion verpeilt.
        Jetzt wissen wir nicht so ganz ob wir einen normalen Flug nach Deutschland buchen sollen oder nicht, da diese oftmals gecancelt werden oder über 1.000€ kosten und so langsam packt uns auch das Heimweh:(
        Habt ihr irgendwelche Ratschläge, was wir tun sollten? Wir fühlen uns hier ein wenig hilflos

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Hallo Lina,
          das Heimweh können wir natürlich gut nachvollziehen. Auch dass ihr euch hilflos fühlt, ist in der aktuellen Situation mehr als verständlich. Aus unserer Sicht ist es aktuell aber leider schwierig einen Rückflug zu finden, der dann auch wirklich stattfindet. Durch den Ramadan wurden die Reisebestimmungen nun verschärft. Bis zum 1. Juni 2020 sind die Flüge daher deutlich reduziert worden. Es sind in dieser Zeit z.B. keine Inlandsflüge möglich, sodass sonst übliche Routen über Jakarta leider wegfallen.
          An eurer Stelle würden wir wahrscheinlich erst mal weiter auf Bali bleiben. Die Reisebeschränkungen werden ab dem 1. Juni 2020 vermutlich wieder gelockert (zumindest hat die indonesische Regierung sie bis dahin angesetzt).
          Wir drücken euch die Daumen, dass ihr eine gute Lösung findet!
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

    • Diana&Matthias
      | Antworten

      Hallo Jenny & Cristian, Hallo Ramon

      Dein Post Ramon hat uns sehr erschüttert. Es klingt nahezu unglaublich was momentan bei euch abgeht.
      Es ist auch wirklich unbeschreiblich ignorant und dumm das es Leute gibt die jetzt dort immer noch Partys feiern.
      Was sind das nur für Typen und wo kommen die noch her. Wir dachten das auf Bali zur Zeit keine Touris mehr sind.

      Dein Vorschlag Geld auf die Insel zu schicken ist sehr gut Wir haben mit unseren balinesischen Freunden vor Ort gesprochen und auch gebeten uns ne Bankverbindung zu schicken. Wahrscheinlich ist es die Bescheidenheit und der Glaube warum niemand von uns Bules Geld nehmen will. Wir wollen gezielt helfen können jedoch nix tun.

      Liebe Jenny, lieber Christian. Eine Zukunftsprognose ist nicht möglich. Richtig. Aber zu wissen das die negativen Zahlen nun in vielen Teilen der Welt langsam rückläufig sind macht Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität welche wir uns alle wünschen. Obwohl diese gewohnte “Normalität” bestimmt kein Idealzustand ist.

      Liebe Grüsse und bleibt gesund!!
      Diana&Matthias

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Liebe Diana, lieber Matthias,
        Danke für euren Kommentar und das Teilen eurer Gedanken. Geld an balinesische Freunde zu senden, finden wir wirklich super!
        Wir hoffen auch, dass möglichst bald so etwas wie Normalität zurückkehren kann. Für Bali wären die Sommermonate, wenn normalerweise Hauptsaison ist, wirklich wichtig aus finanzieller Sicht. Dass auch der Mai für den Tourismus ausfällt, steht mittlerweile wohl fest. Denn bis zum 1. Juni 2020 gelten seit gestern auch Reisebeschränkungen. Vielleicht gibt es danach eine Chance. Die Hoffnung stirbt immer zuletzt 🙂
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

      • Ramon
        | Antworten

        Hallo Diana und Mattias,,

        ja, leider gibt es unglaublich ignorante Leute, die den “Schuss nicht gehört” haben. Ich habe eine amerikanische Nachbarin, die wortwörtlich ein “I give a shít on it” geäußert hat. 20 Leute, Party, saufen, ….

        Langsam werden auch die Balinesen nervös und das sprichwörtliche Lächeln wird weniger. Könnte auch daran liegen, dass die Leute Hunger bekommen.

        Ich versuche, mit ein paar klugen Einkäufen, Leuten in meiner Umgebung zu helfen. Ich finanziere das bisher aus eigener Tasche. Wenn Du willst, schau Dir http://essen-auf-spanisch.de/bali-beyond–galerie.html an.

  17. Diana&Matthias
    | Antworten

    Hallo Jenny & Christian

    Wir, meine Frau und ich, möchten euch sehr für die veröffentlichten Infos zur Situation auf Bali
    danken. Es gibt sonst kaum ausreichende Informationen im Web.
    Wir sind seit 15 Jahren immer wieder zu Gast auf Bali und sollten eigentlich zur Zeit auch in Sanur sein.
    Leider hat uns das Virus, so wie tausenden Anderen mit gleichen Ambitionen da einen Strich durch die Urlaubspläne gemacht. Da wir immer wieder im gleichen Hotel logieren, kennen wir mittlerweile auch einen Teil der Angestellten des Hauses und haben mit ihnen Kontakt via WhatsApp. So haben wir erfahren das sich die Situation der Menschen auf Bali in den letzten Tagen immer weiter verschlechtert. Durch die fehlenden Touristen bleiben natürlich auch die Einnahmen weg und das führt dazu das viele Angestellte kaum oder garkeinen Lohn mehr bekommen. Wir haben uns daher entschlossen unsere Anzahlung welche wir immer vor Ort auf die nächste Reise leisten, nicht zurück zu fordern. Wir hoffen sehr das alle Leute vor Ort gut durch diese Krise kommen und wir spätestens im nächsten Jahr zurück kehren dürfen. Wir haben auf Bali einige der schönsten Augenblicke unseres Lebens verbracht und sind sehr dankbar dafür. Unsere Freundin Diva aus Sanur hat uns folgenden Text gesendet. Zitat: We must keep praying that this pandemic will quickly disappear from the face of the earth… Zitat Ende. Dem können wir uns nur anschliessen.

    Danke nochmals für eure tolle Seite und macht weiter so.
    Diana&Matthias

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo ihr beiden,
      ganz lieben Dank für euer tolles Feedback! Darüber freuen wir uns sehr! 🙂
      Eine tolle Geste von euch, dass ihr eurem Stammhotel in dieser Krisenzeit so beisteht und ihnen trotzdem das Geld überweist! Wirklich super! Das ist toll und sehr ehrenwert von euch.
      Alles Liebe und weiterhin viel Gesundheit
      Jenny & Christian

  18. Ramon
    | Antworten

    Hallo Anke,

    ja, war wohl nicht die beste Entscheidung in Deinem Leben. Hast Du Angst gehabt? Ich wohne weiter hier und habe alle Angebote für “good old Europe” ausgeschlagen. Es bleibt entspannt hier.

    Sieh zu , das Du wieder hier herkommst. Was Du erzählst, ist ja unerträglich. Meine Katze ist der gleichen Meinung.

  19. Marco Lavagnolo
    | Antworten

    Lebe und arbeite seit 10 Jahren auf Bali, mit eigenem Tauchresort im Nordosten. Stand heute 10.4.20 hat es 63 Fälle mit 2 Toten. Es läuft alles relaxt ab. Einkaufen im Süden ist ok, alles vorhanden. Masken Pflicht sobald ausser Haus. Sanur Strand offen, Kuta, Seminiak, Canggu usw gesperrt. Alle Touristenplätze zu. Keine Menschenansammlungen erlaubt(zeremonien). Restaurants hat es noch ein paar die offen haben. Einfach Sozial distancing einhalten und alles gut. Sehr wenig Verkehr, die Leute sind disipliniert und halten sich daran.
    Werde in einer Woche ein update schicken.
    Bis dann, bleibt gesund
    Marco

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Marco,
      vielen Dank für deine Informationen!
      Liebe Grüße nach Bali 🙂
      Jenny & Christian

    • Ramon
      | Antworten

      Hallo.

      kann ich vollkommen bestätigen. Wenn ich hier in größeren Läden einkaufe, wird am Eingang Fieber gemessen. Die Leute sind sehr diszipliniert und nutzen alle Masken, wo immer viele Menschen aufeinandertreffen. Ich auch. Meistens kannste Hände waschen, oft musste sie auch mit irgend so einem klebrigen Desinfektionsmittel einsprühen.
      Regelung an Stränden und son Kram sind mir nicht bekannt. Ich halte mich woanders auf.

      Ich lese auch balinesische Medien. Im Moment sind ein paar Wanderarbeiter an diversen Orten (Flughafen, Häfen) angekommen. Sie werden häufiger nicht wirklich nett empfangen. Daher mein Tipp an Reisende : schiebst auf.

  20. Jenna
    | Antworten

    Hi, ich wollte mich auch für die tolle Seite bedanken, kurz unsere Situation schildern und eure Meinung hören.

    Mein Freund und ich sind aktuell im Sabbatical offiziell bis Ende Juni also noch gut 3 Monate. Gestartet sind wir im Januar auf Sri Lanka, dann ging es über Thailand, Vietnam, Lombok nach Bali (bis dahin alles easy). Geblieben sind wir bis Ende März und im Grunde wollte wir noch länger bleiben aber unser Indo-Visum neigte sich dem Ende zu und die Länder fingen an die Grenzen zu schließen, insbesondere für deutsche Staatsbürger. Von einer automatischen Verlängerung bzw. Duldung des Touristen-Visums war zu dem Zeitpunkt nicht die Rede, die Infos und Ereignissen haben sich überschlagen also sind weiter nach Japan geflogen, was ohnehin auf unserer Liste stand und unkompliziert zu dem Zeitpunkt ablief. Seit fast zwei Wochen sind wir nun in Japan unterwegs. In Anbetracht der Lage hätten wir es schlimmer erwischen können, dennoch würden wir am liebsten wieder zurück nach Bali. Wir besuchen die Insel seit 5 Jahren regelmäßig und wissen auch auf was wir uns einlassen und nehmen auch Quarantäne und übergangsmässige Schließungen der Strände in Kauf. Es stellt sich aber die Frage bis wann die Grenzen geschlossen sind!!!! Eine Deadline ist bisher nirgends genannt. Sollen wir in Japan die Zeit überbrücken oder doch Heim fliegen denn die Schließung ist längerfristig? Ich musste auch feststellen, dass das auswärtige Amt die Infos oft korrigiert, mal steht nichts von der grundsätzlichen Einreisesperre nur von Selbstquarantäne, dann doch wieder. Kann ich mich irgendwo eintragen um die Infos schneller zu bekommen? Wie heißt denn eure FB Gruppe? Wir hängen in der Luft und versuchen uns jeden Tag neu zu informieren und motivieren. Durchhalten in Japan mit Aussicht auf Lockerung oder doch der harte Cut des sabbaticals und Rückreise in das Quarantäne-München?! Was denkt ihr?

    LG aus Osaka
    Jenna

    • Hallo liebe Jenna,
      entschuldige bitte erst mal die verspätete Antwort.
      Die indonesische Regierung hatte ursprünglich bekannt gegeben, dass die Einreisebeschränkungen ab dem 20. März 2020 für die Dauer von einem Monat gelten sollen. Wie die Erfahrung aus anderen Ländern momentan zeigt, kann sowas aber auch verlängert werden. Daher kann man sich aus unserer Sicht momentan leider nicht sicher sein, ob die Einreise nach Indonesien dann schon wieder möglich sein wird. Es gibt aktuell fast täglich neue Informationen aus den verschiedenen Ländern und die Situation ist ganz schwer einzuschätzen.
      Wir kennen uns selbst mit Japan bislang überhaupt nicht aus. Aber wenn ihr dort eine befristete Aufenthaltsgenehmigung / Visum habt und somit in ein paar Tagen / Wochen ausreisen müsst, würden wir an eurer Stelle vermutlich schnellst möglich zurück nach Deutschland fliegen. Nicht weil es hier unbedingt “besser” ist. Aber hier seid ihr zumindest sicher, dass ihr keine Visa-Probleme bekommt.
      Wir können aber gut nachvollziehen, dass eine Unterbrechung eures Sabbaticals schmerzt. Wahrscheinlich habt ihr euch lange darauf gefreut und es euch natürlich ganz anders vorgestellt. Tut uns leid für euch!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian
      PS: Hier noch der Link zu unserer Facebook-Gruppe für Bali und Lombok: https://www.facebook.com/groups/201994997193477/

  21. Steph
    | Antworten

    Wow, tolle Seite mit aktuellen Informationen!

    Kann jemand sagen, wie es gegenwärtig tatsächlich mit der einreise aussieht?
    Auf der Seite der deutschen Botschaft kann man nichts mehr über eine einreisesperre lesen, auf der österreichischen hingegen wird über eine generelle einreisesperre ab 2.4. gesprochen.
    Würde gerne nach Bali fliegen und die nächsten Monate beim surfen dort verbringen.
    Meint ihr, es kommen noch allgemeine ausgangssperren wie sie sonst ja derzeit leider fast überall auf der Welt vollzogen werden?

    • Hi Steph,
      es sieht so aus, als könntest du als Tourist momentan nicht nach Indonesien einreisen. Es gibt nur wenige Ausnahmen z.B. für Diplomaten oder zur medizinischen / humanitären Hilfe. Die Botschaft der Republik Indonesien in Berlin hat hierzu auf Englisch die offiziellen Regeln veröffentlicht (Stand 01.04.2020). Du findest sie unter: https://kemlu.go.id/berlin/lc/news/5987/einreiseeinschrnkungen-fr-auslndische-besucher
      In unserer Facebook-Gruppe zu Bali und Lombok gab es in den letzten Tagen auch einen Austausch darüber, welche Strände momentan noch zugänglich sind. Viele Strände sind schon gesperrt worden und die Tendenz ist steigend. Zudem haben wohl auch viele Restaurants geschlossen. Eine komplette Ausgangssperre ist es momentan aber nicht.
      Liebe Grüße und Danke auch für dein Feedback!
      Jenny & Christian

  22. Toni Krund
    | Antworten

    Ich habe 10 Jahre in Bali gelebt, und damals war es mit privater Versicherung schon Katastrophal, in egal welchem Spital auch immer auf der Insel. Kann mir nicht vorstellen das es genug Beatmungsmaschinen gibt. Ich würde es als gefährlich Bezeichnen wenn man Leuten mitteilt das es sicherer ist als anderswo!

    • Hallo Toni,
      Danke für dein Feedback. Wie lange ist es denn her, dass du auf Bali gelebt hast? Wir haben schon von vielen Reisenden wirklich Gutes über die privaten Kliniken auf Bali gehört. Inklusive einer Erfahrung von meinem Cousin vor 10 Jahren nach einem Rollerunfall. Daher ist unser Eindruck tatsächlich ein anderer.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Thomas
      | Antworten

      Hey:) toller Beitrag! Was meint ihr ab wann man wieder einreisen kann? Wir haben schon Flüge für Ende Juni über Abu Dhabi und kuala lumpur . Im Notfall würde wir auch neu buchen um über andere Länder zu fliegen, Hauptsache es geht nach lombok
      Danke für die Hilfe!

      • Hi Thomas,
        wir würden dir gerne weiterhelfen, aber ehrlich gesagt ist es momentan reine Spekulation. Gefühlt könnte der Einreisestopp aber noch länger dauern. Wenn man etwas ableiten will, dann vielleicht durch China. Für chinesische Touristen gilt der Einreisestopp für Indonesien seit dem 5. Februar 2020. Obwohl dort die Zahlen der Neu-Infizierten “nur” noch bei 86 Menschen liegt (Stand 08.04.2020 gem. WHO Situations-Report), gilt das Einreiseverbot nach wie vor. Wenn wir uns die Zahlen aus Europa anschauen, sieht es gefühlt erst mal nicht gut aus…
        Andererseits leidet die Welt-Wirtschaft immer mehr und wir persönlich fragen uns schon, wie lange die Welt das durchhalten kann. Also vielleicht gibt es bis Ende Juni ja doch wieder Reisemöglichkeiten. Ganz schwierig zu sagen momentan 🙁
        Wir hoffen einfach das Beste!
        Liebe Grüße
        Jenny & Christian

  23. Ramon
    | Antworten

    Offizielle indonesische Regierungsseite zu Covid-19 beziehungsweise Corona in Indonesien: https://www.covid19.go.id/situasi-virus-corona/

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Danke für die Ergänzung!

      LG

      Jenny & Christian

  24. Detlef Gösmann
    | Antworten

    Hallo,
    gestern bin ich regulär mit Qatar Airways von Denpasar über Doha nach Berlin-Tegel geflogen. Der Transfer über Doha verlief ohne Probleme. Unser Flug von Doha nach Berlin wurde einige Tage vorher um knapp drei Stunden nach hinten verschoben, so dass wir in Doha drei Stunden länger warten mussten. Ansonsten war es auf allen Flughäfen sehr leer, so dass man durch alle Kontrollen überall schnell durch war. In Denpasar hatten die Shops und Restaurants im Airport noch auf, in Doha war bis auf einen Starbucks und ein kleines Restaurant alles zu, in Berlin war alles komplett geschlossen.
    Viele Grüße, Detlef Gösmann

    • Hallo Detlef,
      vielen lieben Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen! Wie gut, dass alles so reibungslos geklappt hat. Das freut uns!
      Liebe Grüße und gutes Wiedereinleben in Deutschland
      Jenny & Christian

  25. Rin
    | Antworten

    Fehlinformation über Gili! Die Inseln sind weiterhin mit Public boats erreichbar, nur fastboats fahren keine 🙂

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Rin,
      Danke für deine Info. Das heißt ja dann, dass die Gilis “nur” noch von Lombok aus erreichbar sind. Richtig?
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  26. Alex
    | Antworten

    Hallo zusammen.
    Ich hab mich bis heute ein paar Tage im Norden der Insel aufgehalten. Lovina Beach und weiter westlich. Die Küstenregion ist sehr ruhig, fast keine Touristen mehr dort. Jedoch hatte ich das Gefühl, dass auch dort immer mehr Unterkünfte schließen. Ich habe im Village BnB gewohnt, welches super ruhig war, jedoch längst nicht so komfortabel und schön wie das Baturiti Cottage Lovina, wo ich ein riesiges Cottage für mich hatte. Mit tollen Besitzern, günstigen Restaurantpreisen und schöner Umgebung. Diese Unterkünfte haben noch auf.
    Leider, aber auch verständlicherweise, habe ich viele abweisende Gesichter gesehen, teilweise Corona Corona-Rufe und einmal wurde ich sogar wie ein Hund weggescheucht. Es ist als weißer Bule also nicht mehr so ganz angenehm im Norden, aber wohl am sichersten gegen die kommende Corona-Flut (ein offizieller Fall, aber mit Sicherheit eine enorme Dunkelziffer).

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Alex,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Eindrücke und Erfahrungen. Wir hoffen, dass du keine weiteren Erlebnisse negativer Art haben wirst.
      Alles Liebe und Gute
      Jenny & Christian

  27. Anna
    | Antworten

    Neue Rückflüge nach Frankfurt über Condor buchbar!!

    Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Montag, 30.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18.05 Uhr Ortszeit
    Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17.05 Uhr Ortszeit
    Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Dienstag, 31.03.2020, mit Flug Nr. DE8723 um 18.05 Uhr Ortszeit

  28. Anna
    | Antworten

    Bezahlte Unterkunft bis 20.4.!!
    Hallo. Wir reisen nun leider schweren Herzens am Dienstag (31.3.) nach Deutschland zurück, haben unsere Unterkunft (Villa in Pererenan) aber bis 20.4. bezahlt… wer also ohne Hotel hier gestrandet ist… bitte schnell mit email Adresse auf diesen Post antworten!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Anna,
      tut uns leid für euch, dass ihr nun vorzeitig abbrechen müsst. Danke für dein Angebot hier! Wir hoffen, es meldet sich jemand.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Kathrin Boehnke
      | Antworten

      wir brauchen eventuell eine unterkunft auf bali aber wahrscheinlich erst wenn wir wissen wann wir heimkommen können … noch sind wir auf lombok… vll passt es ja noch irgendwie. voll lieb von euch das anzubieten! es gibt bestimmt menschen die es jetzt dringender brauchen, aber vll bleiben wir trotzdem in kontakt, im fall der falle wäre es hilfreich für uns!

      danke euch!!! kathrin ❤️
      [email protected]

    • katrin
      | Antworten

      Hallo 🙂
      Ich bin interessiert!
      bitte melden katring__ auf ig

      • Anke Schmidt
        | Antworten

        Hallo,
        bis zum 31. März habe ich selbst glücklich auf Bali gelebt. Leider habe ich mich dann doch von der großen Panikmache in Deutschland anstecken lassen und bin über das Rückholprogramm der Botschaft nach Deutschland gekommen.
        Was mich hier erwartet hat übertraf meine schlimmsten Befürchtungen. Alle lassen sich einsperren und gängeln, die Wirtschaft außer des Einzelhandels geht den Bach hinunter, Güter werden im Supermarkt rationiert wie zu Kriegszeiten…..
        Jedes Jahr hatte Deutschland alleine mehr als 20.000 Tote durch Influenza, also die stets im Winter grassierende Grippe. Da gab es keine Einschränkungen. Jetzt ist etwas ähnliches im Umlauf, aber nun steht plötzlich der Weltuntergang kurz bevor?
        Auch auf Bali wurde kurz vor meiner Abreise zu sozialer Distanz aufgerufen, aber dennoch fühlte ich mich frei und konnte täglich mit meinem Hund am Strand spazieren gehen. Hier ist es wie im Versuchslabor und ich fühle mich wie eine Ratte, an der getestet wird, wie lange man sie isoliert halten und kontrollieren kann.
        Wäre ich nur niemals aus meinem Paradies weggegangen, wo die Menschen trotz Armut und Sorgen um die Zukunft trotzdem eng zusammen halten und sich garantiert niemals um eine Packung Klopapier krankenhausreif prügeln würden. Dort bedeutet Not Zusammenhalt, in den Ortsgruppen, Banjars genannt, werden in schweren Zeiten von allen Lebensmittel gesammelt und jeder kann sich das holen, was er braucht. Keiner startet Hamsterkäufe und ist sich selbst der Nächste, sondern alle halten zusammen.
        Meine wirkliche Heimat, ich vermisse dich so sehr!!!

        • Liebe Anke,
          Danke fürs Teilen deiner Eindrücke und Erfahrungen. Etwas verschärft hat sich die Situation auf Bali unserer Kenntnis nach seit Ende März nun auch. Reisende berichten z.B., dass viele Strände mittlerweile abgesperrt wurden.
          In Deutschland herrscht momentan ganz sicher Ausnahmezustand. Wir leben hier in NRW relativ ländlich und erleben die Situation momentan tatsächlich noch halbwegs angenehm. Spaziergänge sind ja z.B. weiterhin erlaubt zu zweit bzw. als kleine Familie. Und bisher war im Supermarkt tatsächlich auch alles friedlich und harmonisch bei uns 😉
          Es ist auch wirklich spannend zu lesen, wie unterschiedlich die Menschen die Situationen wahrnehmen. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und bekommt Eindrücke aus seiner Region. Wir danken dir fürs Teilen deiner Erfahrungen!
          Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
          Jenny & Christian

        • Helena
          | Antworten

          Schäm dich als erwachsener Mensch eine Pandemie zu verharmlosen! Genau deswegen geht die Wirtschaft den Bach unter. Weil die Leute meinen sich nicht an Regeln halten zu müssen und alles in dir Länge ziehen. In so einer Zeit müssen alle zusammenhalten. Ich bin mir sicher niemand will mit 50/60 an so einer blöden Infektion sterben!

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo Helena,
            wir geben deinen Kommentar hier frei, weil wir möglichst keine Meinungen zensieren wollen (es sei denn, es wird zu beleidigend). Wir finden deinen Ton aber ehrlich gesagt nicht so gut.
            Schämen muss sich hier aus unserer Sicht niemand dafür, wenn man seine Erfahrungen und Sichtweisen teilt. Im Kern seid ihr ja ohnehin beieinander: Der Zusammenhalt. So ein absolutes Richtig oder Falsch gibt es bei Corona aus unserer Sicht momentan eh nicht. Jeder macht andere Erfahrungen und kommt daher auch zu einer anderen Sichtweise.
            Sterben möchte sicher niemand gerne, egal in welchem Alter. Manchmal fragen wir uns offen gesagt aber auch, warum bei den 25.000 Grippe-Toten in Deutschland in der Wintersaison 2017/2018 gefühlt niemand nach Zusammenhalt und Restriktionen gerufen hat. Denn durch ein Vorgehen wie aktuell hätte man sicher auch viele Tausend Todesfälle vermeiden können 🙁
            Liebe Grüße
            Jenny & Christian

          • Ramon
            |

            Aha

    • A.Holdmann
      | Antworten

      Hallo,
      mein Sohn ist als Student noch auf Bali. Ist das Angebot mit dem Quartier noch aktuell?
      Freundliche Grüße
      Andreas

  29. Tini
    | Antworten

    Vielen lieben Dank für Eure tolle Recherche, fühle mich schon deutlich entspannter. War heute bei einem tollen Heilpraktiker in Ubud und habe da auch nun vorgesorgt. Keep rocking!

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Tini,
      Danke für dein Feedback. Das freut uns! Wir wünschen dir alles Gute!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  30. Ramon
    | Antworten

    Kam gerade (26.03.20, 20 Uhr Bali Time) von der Botschaft in Jakarta:

    Die Botschaft Jakarta möchte Sie informieren, dass nunmehr die Rückholflüge ab Bali anlaufen.

    Folgende von der Bundesregierung gecharterte Sonderflüge von Condor werden in den folgenden Tagen stattfinden:

    Abflug von Denpasar/Bali nach Frankfurt am Samstag,28.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17.50 Uhr Ortszeit

    Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Sonntag, 29.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 18.55 Uhr Ortszeit

    Abflug von Denpasar Bali nach Frankfurt am Montag, 30.03.2020, mit Flug Nr. DE8711 um 17.05 Uhr Ortszeit

    Diese Flüge können Sie in Kürze auf http://www.condor.de buchen.

    Weitere Flüge sind in Planung.

    Bei der online-Buchung zahlen Sie zunächst 99,99 EUR. Weitere Voraussetzung für die Nutzung dieser Flüge ist die vorherige Unterzeichnung einer Einverständniserklärung (Erklärung nach §6 Konsulargesetz), dass Sie die anteiligen, über die 99,99 EUR hinausgehenden und noch zu bestimmenden Kosten für den Flug tragen. Die Kosten werden sich im Rahmen eines vergleichbar erworbenen Tickets der Economy-Klasse bewegen.
    Die Einverständniserklärung finden Sie in der Anlage zu dieser Mail. Bitte bringen Sie sie ausgefüllt zum Check-in mit.
    Erst nach Rückkehr in Deutschland wird man sich zwecks Kostenerstattung mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Wir wünschen Ihnen eine gute und reibungslose Rückreise nach Deutschland !
    Ihre Botschaft Jakarta

  31. Detlef Gösmann
    | Antworten

    Hallo, allerseits,
    heute am 26.03. wurde zumindest in Sanur, wahrscheinlich aber auf ganz Bali, der gestrige Nyepi-Day wegen Corona etwas verlängert, d.h. niemand durfte raus, TV und Internet gehen aber wieder und man darf auch Licht anmachen. Morgen soll dann alles wieder normal sein.
    Übrigens schein Qatar wohl als einzige Golf-Airline weiter zwischen Europa und Asien zu fliegen. Bis jetzt ist unser Rückflug nach Berlin am 31.03. auch immer noch bestätigt.
    Viele Grüße aus der Wärme,
    Detlef Gösmann

  32. Wende
    | Antworten

    Dem Corona-Virus wird von Politik und Medien große Beachtung geschenkt. Wo bleibt der Aufschrei, wenn wir lebensgefährliche Giftstoffe hinzunehmen haben? Dazu ein Bericht aus https://www.sueddeutsche.de/politik/implant-files-versagen-politik-kommentar-1.4225871: „Bei der Zulassung, Sicherheit und Kontrolle von Medizinprodukten liegt ein Multiorganversagen vor. Politik und Kontrollbehörden unternehmen nichts, für Patienten ist diese Lethargie lebensgefährlich.“ Ähnliche Berichte unter https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2015/02/06/pharmaindustrie-schlimmer-als-die-mafia, http://toxcenter.org/artikel/Autoimmunfax.php, https://filmsfortheearth.org/de/filme/unser-taglich-gift.

  33. Ramon
    | Antworten

    Hallo zusammen,

    “…lässt sich ein Rückgang der Besucherzahlen spüren” ist wohl nicht mehr ganz aktuell.
    Hier ist es wie leergefegt. Gestern war Nyepi (Balinisches Neujahr, Tag der Ruhe), der gerade mal auf heute verlängert wurde. Canggu ist leer, ungefähr 80 Prozent aller Läden hat zu.
    Die Leute fahren alle zurück in die Dörfer, von wo sie kommen, weil sie da wenigstens was zum Essen im Garten haben. Alle Balinesen, die ich kenne, haben ihre Jobs verloren.
    Das Alltagsleben geht soweit ruhig weiter, die ersten Hyänen suchen schon nach verfallenden Preisen…
    Der indonesische Präsident Jokowi versucht bist heute, mit Appellen den sogenannten Shutdown (abgesehen von Jakarta) zu umgehen.
    An Stelle der vielen, die hier um ihre Reise bangen: Ich würde mal Prioritäten sortieren. Ihr merkt schon, was in unserer Welt los ist?

    Grüße von einem Bali-Bewohner

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Ramon,
      Danke für deinen Kommentar und den Bericht zur aktuellen Lage.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  34. Julia
    | Antworten

    Hallo Leute,
    Ich habe eine dringende Frage.
    Ich bin noch auf Bali und möchte nächste Woche Donnerstag zuerst nach Bangkok fliegen und dann 12 Stunden später von dem anderen Flughafen zurück nach München.
    Darf ich mich in Bangkok aufhalten für einen Tag wenn ich einen Flug nach Deutschland habe oder brauche ich spezielle Papiere vom Ausländeramt und ein Gesundheitszeugnis für die paar Stunden?
    Oder darf ich gar nicht raus aus dem Flughafen? Was ich ja muss weil ich zu einem anderen Flughafen fahren muss.
    Ich finde im Internet nichts zu diesem genauen Fall 😰
    Danke schon mal für die Hilfe

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Julia,
      leider ändern sich die Einreise-Bedingungen momentan ja ganz schnell. Das heißt, bis nächste Woche Donnerstag kann sich leider noch viel tun.
      Aber nach aktuellem Stand (24.03.2020) ist es noch möglich nach Thailand einzureisen. Wir zitieren hierzu die Meldung des Auswärtigen Amts:
      “Ab 22. März 2020 müssen alle ausländische Reisende, die nach Thailand (auch aus Deutschland) einreisen, der Fluggesellschaft bereits vor Abreise eine gültige Krankenversicherung (Versicherungsschutz inkl. COVID-19- Erkrankung über mind. 100.000 USD) sowie einen Gesundheitsnachweis (nicht älter als 72 h, keine Anhaltspunkte für Covid-19 Erkrankung) vorlegen. Ansonsten darf die Fluggesellschaft sie nicht an Bord nehmen. Diese Voraussetzungen gelten grundsätzlich auch für Transitreisende.”
      Du darfst – wenn es so bleibt – also den Flughafen verlassen. Dazu musst du offiziell nach Thailand einreisen und benötigst zwei Dinge:
      1) Einen Beleg von deiner Auslandskrankenversicherung mit dem Vermerk, dass sie auch COVID-19 Erkrankungen übernehmen und die Deckungssumme bei mindestens 100.000 US-Dollar liegt
      2) Einen Gesundheitsnachweis, aus dem hervorgeht, dass du nicht an Corona erkrankt bist (er darf maximal 72 Stunden alt sein)
      Die Auflagen sind also leider nicht ohne. Tut uns sehr leid!
      Falls du noch kein Mitglied in unserer Facebook-Gruppe zu Bali & Lombok bist, empfehlen wir dir, dort rein zu kommen. Sie ist kostenlos und dort berichten gerade viele Reisende ganz aktuell über ihre Erfahrungen. Dort kannst du täglich reinschauen und auf dem Laufenden bleiben.
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Jenny & Christian

      • Julia
        | Antworten

        Vielen Dank für die Info.
        Woher bekomme ich diesen Gesunheitsnachweis?
        Die deutsche Botschaft geht nicht ans Telefon und ich weiß nicht ob ich diesen dort bekomme oder doch woanders.
        Liebe Grüße

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Liebe Julia,
          da wir selber zurzeit nicht auf Bali sind, haben wir uns etwas umgehört. Wir hören leider aus allen Richtungen, dass es aktuell auf Bali sehr schwierig ist, so ein Gesundheitszertifikat zu bekommen. Um auf Corona getestet zu werden, muss man wohl Symptome haben. Ansonsten werden die Tests für denjenigen “aufgehoben”, die mit Symptomen kommen und den Test daher noch dringender benötigen. Und ein Zertifikat ohne negatives Corona-Testergebnis mit Laborbefund reicht wohl leider nicht mehr aus.
          Die Rückreise über Thailand scheint also leider schwierig zu sein. In unserer Facebook-Gruppe kam noch der Tipp, dass an den Check-in Schaltern der Airlines am Flughafen Denpasar ein Beispiel ausliegt, wie genau so ein Gesundheitszertifikat aussehen muss (Danke dafür an Chris).
          Es hört sich für uns momentan leider so an, als wären die Rückholflüge über Condor (Rückholaktion des Auswärtigen Amts) die einzige Möglichkeit, um sicher zurück zu fliegen. Wir würden an deiner Stelle daher versuchen, einen der Rückholflüge zu buchen (Termine siehe oben im Beitrag).
          Wir drücken dir die Daumen, dass alles gut klappt!
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

          • Rin
            |

            Qatar fliegt auch zurück!

  35. Vio
    | Antworten

    Hallo zusammen,

    Also ich befinde mich derzeit auf Bali und habe mich jetzt dazu entschieden, das ganze hier auszusitzen. Mein Flug wurde eh storniert und die neuen sind unbezahlbar. Außerdem mit vielen Zwischenstopps.. ich will nicht in irgendeinem Land in die Quarantäne müssen auf dem Rückweg..
    Die Straßen auf Bali sind sehr leer. Viele Lokalitäten haben schon geschlossen und viele der Einheimischen schon ihren Job verloren. Ich fühle mich hier aber sicher und man kann auch vieles noch machen. Was ich nicht tue ist abends auszugehen (wobei das vermutlich auch eh nicht mehr lange geht, wenn gar nichts mehr offen hat)
    Deswegen mein Appel an alle, die gerade auf Bali sind und keine Verpflichtungen in Deutschland haben und die nicht der Risikogruppe angehören: Setzt es hier aus und gebt den Einheimischen ein klein wenig Verdienstmöglichkeiten. 🙂

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Vio,

      danke für den Zwischenstand auf Bali. In der Tat können bleibende Touristen dazu beitragen das Virus nicht weiter zu streuen und auch den Balinesen “unter die Arme” zu greifen. Denn viele Balinesen leben ausschließlich vom Tourismus. Halte uns gerne hier auf dem Laufenden wie die Lage vor Ort ist bzw. sich entwickelt.

      LG

      Jenny & Christian

      • Karl Heinz Straubinger
        | Antworten

        Kam von der Botschaft, hoffe ist hilfreic:
        Liebe Landsleute,

        die indonesischen Behörden haben am 23.03.2020 angekündigt, dass alle ab dem 5. Februar 2020 eingereisten Ausländer keine Visumverlängerung beantragen müssen und dass in diesen Fällen auch keine Overstay-Gebühr anfallen wird.

        Wir empfehlen bei Ausreise aus Indonesien das entsprechende Schreiben in Indonesischer Sprache mitzuführen, eine inoffizielle Übersetzung ins Englische finden Sie ebenfalls anbei.

        Bitte beachten Sie, dass ab 6.00 Uhr des 25. März 2020 bis 6.00 Uhr des 26. März 2020 der höchste hinduistische Feiertag auf Bali (auch bekannt als Nyepi oder Tag der Stille) begangen wird. Dieser ist auch ein allgemeiner Feiertag in ganz Indonesien.

        An diesem Tag herrschen strenge Regeln auf Bali, u.A. kein Radio- oder Fernsehen, der Flughafen ist für sämtlichen Flugverkehr unterbrochen, keine Fußgänger und Fahrzeug auf den Straßen (Rettungsfahrzeuge ausgenommen).

        Die Einhaltung der Regeln wird auch von den Touristen auf Bali erwartet. Einzelheiten erfahren Sie in Ihren Hotels und Unterkünften.

        Bitte verwechseln Sie diesen Feiertag nicht mit einem coronabedingten „Lockdown“, es gibt nach wie vor keine Schließung von Flughäfen in Indonesien.

        Bleiben Sie gesund!

        Mit freundlichen Grüßen,
        Ihre Botschaft Jakarta

    • Jonathan
      | Antworten

      Hallo Vio, ich bin auch in Indonesien (Lombok) und überlege hier zu bleiben. Ich bin mir aber unsicher. Kann ich dich irgendwie erreichen um evtl. ein paar Tipps von dir zu bekommen? Das wäre super jetzt gerade. Liebe Grüße, Jonathan

  36. Angela
    | Antworten

    Hi Leute,
    Wenn ihr aufgrund der kurzfristigen Stornierung von Emirates nun auch auf Bali festsitzen würdet hier ein Tipp. Unser Flug zurück wäre Freitag gegangen. Europa ist bei Emirates ja bis dahin dicht. Kurzfristige Alternativen kosten aktuell bis zu 4000 Euro. Ein einigermaßen günstiger Weg um schnell wieder zurück zu kommen ist mit Japan Airlines. War bisschen umständlich bei der Bezahlung. Aber nun kommen wir immerhin bereits Dienstag noch zurück nach Deutschland. Denpasar – Jakarta – Tokio – Frankfurt 30 Stunden

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Angela,

      danke für den Tipp. Drücken die Daumen da alles klappt!

      LG

      Jenny & Christian

  37. Jonny
    | Antworten

    Hallo,
    Vielen Dank für die ganzen Informationen.
    Ich hoffe Du hältst die Seite immer auf den neusten Stand und versorgst uns weiterhin mit Informationen.
    Wir werden ab Ende Juli nach Bali reisen, mit der Etihad von Frankfurt nach Abu Dhabi und weiter über Singapur nach Bali.
    Nach dem aktuellen Stand sieht das leider sehr schlecht für uns aus, was die Route betrifft. Umso intensiver verfolgen wir deine Seite.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Jonny,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Bis Ende Juli ist ja zum Glück noch etwas Zeit. Und da wir nach wie vor hoffnungslose Optimisten sind, möchten wir gerne daran glauben, dass die Welt bis dahin wieder “normal” wird. Hoffen wir einfach das Beste! 🙂
      Wir werden die Informationen hier weiter aktualisieren, sobald wir etwas wissen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  38. Kim
    | Antworten

    Hallo ihr lieben,
    wir sind am 14.03 in Bali über Dubai eingereist und hatten auch keine Probleme bei der Einreise. Wir befinden uns zur Zeit in seminyak und waren die Tage schon in uluwatu und Canggu. Im Gegensatz zu letztem Jahr in es deutlich ruhiger und auf den Straßen sieht man wenig Touristen, sonst merkt man allerdings kaum etwas von Corona. Lediglich in der mall und im beachclub wurde unsere Temperatur gemessen. Am 28.03 soll unserer Rückflug über Dubai nach Hamburg gehen, leider mit einem Transit Aufenthalt von 27h. Wir hoffen sehr das unser Urlaub nicht schon vorzeitig beendet wird, da es uns hier so gut gefällt und uns zusätzlich auch noch sicherer erscheint.

    Liebe Grüße aus Bali

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Kim,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut uns zu lesen, dass ihr euch auf Bali derzeit sicher und gut aufgehoben fühlt. Genießt weiterhin die Zeit! Wir drücken die Daumen, dass dann auch mit dem Rückflug alles klappt.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

    • Peter Kliem
      | Antworten

      Hallo zusammen, wir sind am 3.3. auf Bali entspannt gelandet. Außer das Ausfüllen mit Angabe unserer Herkunft und des derzeitigen Aufenthaltsortes auf Bali zur schnelleren Identifizierung bei einem Corona Vorfall, wurden keine weiteren Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
      Auf Grund des Einreiseverbotes ab dem 18.3. nach Singapur haben wir diesen Flug storniert und unsere Rückreise von Singapur nach Kula Lumpur umgebucht, die dann am 31.3. mit KLM ( Malaysian Airline ) stattfinden soll.
      Eine KLM Bestätigung haben wir gestern per Mail erhalten, dass unser Flug am 31.3. stattfindet.
      Stetig erreichen uns die neusten Mitteilungen
      dass div Fluglinien keine Rückreisen mehr ermöglichen.
      Von Bali über Kula Lumpur / Amsterdam mit KLM gibt es derzeit weder Einschränkungen noch Sperrungen. Zumindest ist das auf deren Webseiten zu lesen.
      Allerdings bekommt man weder telefonisch noch per WhatsApp oder Twitter eine Antwort, die Leitungen sind stetig besetzt.
      Nun hoffen wir, dass wir trotz ungewollter Verlängerung noch die „angenehmen“ Seiten genießen können. Gedanklich sind wir aber auch bei all den jenigen, die von Corona nicht verschont wurden und wünschen allen baldige Genesung, sowie dass uns das normale Alltagsleben bald wieder hat
      #stayhealty
      Peter

  39. Lizzy
    | Antworten

    Wir freuen uns seit November auf Bali und nun wollen wir beide in dieser jetzigen Zeit nicht mehr hinfliegen. Geplanter Urlaub vom 26.04.-14.05.20. Nun ist unsere Frage, kündigen wir bis zum 27ten März und müssen Stornogebühren von 25 % tragen oder warten wir das Ganze ab und kündigen danach und dann dafür eventuell kostenlos. Eine schwierige Poker-Frage..

    Was vermutest du? Wie lange würde evtl. die Warnung vom Auswärtigen Amt anhalten bzw. auch verlängert werden. Wenn man das mit China vergleicht gilt ja immer noch eine Reisewarnung.

    Wirklich schade, wir hatten viele schöne Ideen und Anregungen von eurer Seite bekommen, die wir auf Bali umsetzten wollten. Ganz liebe Grüße aus Norddeutschland

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Lizzy,
      erst mal tut es uns sehr leid, dass ihr die Reise nun vermutlich nicht antreten könnt. Wir verstehen, dass es nun erst mal enttäuschend ist und ihr euch schon lange darauf gefreut habt.
      Wie die Lage am 26. April sein wird, steht leider momentan noch in den Sternen. Aber nach den aktuellen Entwicklungen denken wir, dass die Reise eher storniert wird. Hattet ihr denn schon voll bezahlt? Momentan besteht natürlich auch ein wenig das Risiko, dass Reiseveranstalter Insolvenz anmelden müssen. Sehr schwierige Entscheidung…
      Falls ihr noch nicht voll bezahlt habt, würden wir vermutlich erst mal abwarten. Ansonsten ist es wirklich eine Risiko-Abwägung. Puh! Wir würden uns am Ende wahrscheinlich fürs Warten entscheiden, aber das soll kein Ratschlag sein. Hört auf euer Bauchgefühl.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  40. Anika
    | Antworten

    Hallo Zusammen,
    Vielen Dank für euren ausführlichen Beitrag.
    Seit dem 6. März bin ich gemeinsam mit meinem Freund in Nusa Dua, Bali. Die Lage hier ist wirklich sehr ruhig. Es werden jedoch von Tag zu Tag weniger Hotelgäste. Die Balinesen lassen sich trotz der ausbleibenden Einnahmen durch den Rückgang im Tourismus nichts anmerken.
    Am Samstag den 21. März geht unser Rückflug mit Emirates über Dubai. Bis jetzt gibt es keine Informationen, dass sich daran etwas ändert. Weder vom Reiseveranstalter noch von der Fluggesellschaft. Wir hoffen also nun einfach darauf, dass wir ohne Probleme wieder zurück kommen.
    Viele Grüße Anika

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Anika,
      vielen Dank fürs Teilen eurer Erfahrungen. Was wir bisher hören, scheint der Transit in Dubai noch gut zu funktionieren. Wir drücken euch die Daumen, dass mit der Heimreise dann alles gut klappt! Bis dahin genießt die Zeit in Nusa Dua. Von allen Berichten her scheint es momentan wirklich entspannter auf Bali zu sein als in Europa.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  41. Marisa
    | Antworten

    Hallo an alle,
    Ich bin seit ein paar Tagen auf Bali und hatte aus Australien kommend keine Probleme bei der Einreise. ABER ich habe heute Morgen eine Email vom Auswärtigen Amt (habe mich dort in der Elefand-Liste für Deutsche im Ausland eingetragen) bekommen. Darin stand eine Notfallnummer der deutschen Botschaft in Jakarta für Deutsche, die sich derzeit in Indonesien aufhalten. Ich habe dort angerufen und ausführlich mit der Botschaft telefoniert. Sie empfehlen derzeit eine schnelle Rückreise nach Deutschland. Ich wollte eigentlich ca. 2 Monate hier bleiben und bin sehr enttäuscht zu gehen, habe mir aber dennoch einen Rückflug für kommenden Samstag über Bangkok gebucht und hoffe, dass ich noch nach Deutschland komme.
    Ich wünsche allen einen kühlen Kopf in Bezug auf ihre Reiseentscheidungen.
    Alles Gute,
    Marisa

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Marisa,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen und Infos! Wirklich schade, dass du Bali nun vorzeitig verlassen musst. Wir können deine Enttäuschung gut nachempfinden. Wir drücken die Daumen, dass mit deinem Flug alles gut klappt.
      Versuch die letzten Tage auf Bali trotz allem noch zu genießen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  42. Sibylle Hardt
    | Antworten

    Hallo ihr Lieben,bin zur Zeit auf Bali,und mein Rückflug ist am 3.5.2020.Ichbin mit Turkish Airlines geflogen.Es ist eine onlinebuchung,und jetzt habe ich keinen Ansprechpartner—Fliegt die Airline überhaupt noch?Und wenn ja,ich habe gehört,dass ich dann von Istanbul nicht weiter nach Berlin fliegen kann.Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.Gibt es auf Bali ein Office der Fluglinie?Hier auf Bali ist es sehr ruhig,auch in meinem Hotel.Ich fühle mich eigentlich hier relativ sicher.Leider gibt es keine richtigen Aussagen über Erkrankungen in Bali.Jeden Morgen schaue ich in die Zeitung,aber die ist aus Jakarta.Übrigens habe ich hier nur gute und sehr gute Erfahrungen mit dem BIMC gemacht.Ich war 2 mal dort als Patient,man hat mir sogar einmal die gebrochene Kniescheibe operiert.Aussage der deutschen Ärzte: wir hätten es nicht besser machen können.Mein Mann wurde sehr gut und schnell behandelt.Er hatte Denguefieber.Also dieses Hospital kann ich nur empfehlen.Auf Nusa Dua gibt es noch eins.Ich hoffe so sehr auf eure Antwort,vielleicht erfahre ich dann mehr über meine Airline.Ich habe ja noch etwas Zeit und kann geduldig hier abwarten.Mein Visum geht bis zum 4.5.Vielen Dank euch. Sibylle

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Sibylle,
      erst mal vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen! Wir wünschen dir weiterhin eine gute und sichere Zeit auf Bali!
      Turkish Airlines informiert auf der Webseite über die aktuelle Lage unter diesem Link: https://www.turkishairlines.com/de-de/announcements/coronavirus-outbreak/
      Demnach sind nach heutigem Stand (17.03.2020) Flüge ab Bali nicht betroffen. Hinsichtlich Deutschland wird nur von Abflughäfen gesprochen. D.h. nach unserem Verständnis sollten Flüge nach Deutschland theoretisch noch gehen. Allerdings ist hier vermutlich momentan nichts sicher und Stornierungen können sicher auch kurzfristig noch vorkommen. Die Maßnahmen hinsichtlich Deutschland gelten aktuell bis zum 17. April 2020.
      Was bis Mai passiert, kann wohl leider aktuell niemand sicher sagen. Tut uns leid!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Alex
        | Antworten

        Hallo,
        Wir befinden uns nach Aufenthalt in Thailand und Kambodscha aktuell seit 2,5 Wochen auf Bali. Auch uns hat die Botschaft gesagt wir sollten nach Hause reisen. Wir haben für heute einen Flug, der allerdings über Kuala Lumpur geht. Bin gespannt ob das funktioniert. Nach eurem Beitrag habe ich noch mehr Zweifel, dass die Heimreise die richtige Entscheidung ist.

        Alex

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Hallo Alex,
          es sind momentan wirklich komische Zeiten mit ganz viel Verunsicherung. Wenn die Botschaft so ausdrücklich zur Heimreise geraten hat, würden wir an eurer Stelle vermutlich auch heimreisen. So richtig kann vermutlich niemand sagen, wie sich die Situation auf der Welt weiterentwickelt. Es gibt viele Spekulationen und täglich gibt es wieder neue Änderungen. Damit, in die Heimat zu fliegen, kann man aus unserer Sicht nichts falsch machen. Es ist natürlich super schade und wahrscheinlich wird sich erst im Nachhinein zeigen, ob dies wirklich besser war. Aber in der Heimat hat man zumindest den Vorteil, dass man die Sprache zu 100% versteht und genau weiß, wie im Ernstfall was funktioniert.
          Wir wünschen euch einen guten Flug und hoffen, dass alles reibungslos klappt.
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

  43. Vanessa
    | Antworten

    Hallo ihr zwei ,
    Danke für euren sehr informativen Artikel über den momentanen Zustand auf Bali. Unsere Reise würde am Sonntag starten, über Katar was aktuell noch möglich ist. Allerdings sind wir extrem verunsichert bezüglich des Fluges, speziell im Hinblick auf den Rückflug bzw das zurückkommen! Wir reisen mit unsren beiden Kindern und wir möchten die beiden natürlich keiner unnötig Gefahr aussetzen!Da das Umbuchen oder Stornieren aktuell noch sehr Kostenintensiv wäre, würden wir gerne eure Meinung dazu wissen…
    Liebe Grüße Vanessa und Christoph

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo ihr beiden,
      es ist momentan wirklich eine schwierige Frage. Heute würden wir an eurer Stelle erst mal gar nichts tun. Wenn überhaupt frühestens am Freitag oder Samstag. Wenn ihr “Glück” habt, werden die Flüge vielleicht bis dahin eh storniert.
      Nach unserem Gefühl bricht momentan mehr und mehr die Panik aus. Und es ist super schwierig zu sagen, was sich in den nächsten Tagen und Wochen noch alles tut. Eure Nachricht klingt, als würde euer Bauchgefühl eher zu nein tendieren. Darauf würden wir dann an eurer Stelle auch hören. Wir haben jetzt selbst ein Baby und sind dadurch auch noch mal vorsichtiger geworden. Wenn man noch die Verantwortung für Kinder mit trägt, überlegt man oft zweimal.
      Auch wenn es super schade ist, würden wir an eurer Stelle wahrscheinlich momentan eher versuchen, die Reise umzubuchen / zu verschieben. Falls einer von euch eine Erkältung / Fieber bekommt, würden wir auf keinen Fall in den Flieger steigen. Da ist die Gefahr in Quarantäne zu kommen vermutlich sehr hoch aktuell.
      Tut uns leid, dass eure Reise nun in eine so unsichere und schwer kalkulierbare Zeit fällt…
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  44. Lisa
    | Antworten

    Hallo Zusammen,
    unser Flug soll am Freitag (20.04.) über Dubai nach Bali gehen. Dubai gestattet aktuelle noch den Transfer.
    Auch die Airline Emirates hat den Flug bislang nicht abgesagt.
    Wir sind nun hin und her gerissen, weil wir keine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen haben. Wir möchten aber nur ungern irgendwo in Quarantäne sitzen und unseren Rückflug ggf. verpassen.
    Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen vor Ort der bereits Erfahrung der letzten Tage hat .
    Viele Grüße

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Lisa,
      wir können gerne mal die Erfahrungswerte der Bali-Reisenden aus den letzten beiden Tagen zusammen fassen, die wir über unsere Facebook-Gruppe bekommen. Die Reisenden berichten momentan durchgängig, dass sowohl die Ein- als auch die Ausreise nicht problematisch waren. Es gibt am Flughafen wohl eine Temperaturmessung und man muss einen Gesundheitszettel ausfüllen.
      Allerdings kann sich die Situation jederzeit ändern. Auf der ganzen Welt ist aktuell alles so schnell im Wandel bzgl. Corona, dass man eigentlich nichts mehr richtig voraussagen kann. Bis zum 20.04. ist ja noch etwas Zeit. Wir denken, dass bis dahin mehr Klarheit herrscht.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Lisa
        | Antworten

        Hallo ihr beiden,

        ich hatte mich verschrieben und meinte diesen Freitag (20.03) Wir hoffen nun, dass vom Reiseveranstalter die Reise storniert wird, nachdem Indonesien nun heute dieses Schreiben veröffentlicht hat.
        Danke euch für eure Mühen 🙂
        LG

  45. Peter
    | Antworten

    Hi.
    Super lieben Dank fuer eure Infos.

    Mein 60 Tage Visum endet in 2 Tagen. Hat jemand ein super Tipp wie ich nun ohne aus-und wieder ein-reisen aus Bali hier mein Aufenthalt verlängern kann?

    Liebe Gruesse. Peter.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Peter,
      wir empfehlen dir, schnellst möglich zur Immigrasi zu fahren. Ob sie es binnen 2 Tagen noch schaffen, dein Visum zu verlängern, wissen wir leider nicht sicher. Denn eigentlich dauert es länger. Aber vielleicht bieten sie vor Ort ein Eilverfahren an oder können aufgrund der geringeren Touristenzahl nun schneller agieren. Versuchen kannst du es auf jeden Fall mal.
      Hier die Adresse der Immigrasi in Jimbaran: Jalan Raya Taman Jimbaran No.1, Jimbaran.
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Jenny & Christian

  46. Louisa
    | Antworten

    Mein Flug nach Bali würde Morgen früh mit Transit-stop über den Taiwan gehen. Bis jetzt sieht die Lage für mich noch sehr gut aus, ich mache mir nur viele Gedanken um die Heimreise. Wie wahrscheinlich ist es das ich nicht mehr Nachhause komme ? bzw kann ich die Sicherheit haben das es noch Flüge aus bali nach Deutschland geben wird ? Ich würde meinen Rückflüg erst am 14.Mai antreten bin, mir aber sehr unsicher ob ich meinen flug morgen überhaupt antreten soll

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Louisa,
      wir würden gerne etwas Schöneres schreiben, aber leider gibt es wohl momentan keine Sicherheit, was Flüge betrifft. Die Corona Situation entwickelt sich so schnell und fast schon unkalkulierbar. Kannst du deinen Flug evtl. kostenfrei umbuchen? Zeit gewinnen ist momentan hilfreich, um die Lage besser einschätzen zu können. Vielleicht ist am 14. Mai alles wieder offen und wir reden (hoffentlich) nicht mehr nur noch über Corona. Vielleicht spitzt sich die Lage aber auch noch weiter zu. Leider kann das momentan niemand zuverlässig sagen. Echt schwierig momentan… Unser Rat: Höre am besten auf dein Bauchgefühl.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  47. Elke
    | Antworten

    Wir wären auch gestern mit Singapur Airlines nach Bali geflogen, aber leider nehmen sie keine Deutschen mehr mit. Unser Reiseveranstalter hatte uns angeboten über Bangkok zu fliegen, aber ganz ehrlich nach den ganzen Informationen der letzten Tage ist uns alles andere als mit Freude in den Urlaub fliegen. Wir hatten uns so sehr gefreut auf Bali. Aber wir haben eine gute Lösung gefunden. Wir können die Reise ohne jegliche Kosten verschieben. Wir sind sehr glücklich über diese Entscheidung. Wir waren die letzten Tage sehr angespannt. Wir wollten eine Woche Rundreise mit einem privaten Cheffeur machen und eine Woche Badehotel in Sanur. Es ist gut so wie es nun ist. Wir sind auch beide auch sogenannte Risikopersonen 61 und 62 Jahre. Wir verfolgen auch schon über längere Zeit eiern Blog. Super. Also ich denke für uns war es die beste Entscheidung. So können wir uns noch auf die Reise freuen. Liebe Grüße von Elke und Klaus

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Elke und lieber Klaus,
      vielen Dank für euren Kommentar! Das hört sich nach einer sehr guten Entscheidung an! Wir würden es an eurer Stelle wohl genauso machen. Es gibt momentan so viel Verunsicherung und wir selbst haben mittlerweile das Gefühl, dass keiner mehr Herr der Lage ist. Wird alles noch schlimmer oder ist die Panik vielleicht sogar übertrieben? Man weiß es einfach nicht mehr. Daher ist es sicher eine super Option die Reise ohne weitere Kosten zu verschieben.
      Wir hoffen sehr, dass sich die Lage bald überall auf der Welt wieder beruhigt.
      Macht euch bis dahin eine schöne Zeit zuhause!
      Liebe Grüße und Danke für euer Feedback
      Jenny & Christian

      • Sabine Harzem
        | Antworten

        Hallo zusammen.
        Ich wollte am 4.4.20 mit meiner jüngeren Tochter nach Bali. Unsere älteste Tochter ist zur Zeit auf Bali . Sie war bis zum 3.2.in Australien und wir wollen uns auf Bali treffen und dann nach 14 Tagen Urlaub zusammen zurück fliegen. Zit Zeit wissen wir nicht , ob unser Flug stattfindet, was ich persönlich nicht glaube. Ich sorge mich jetzt natürlich um meine älteste Tochter. Ist eine Rückkehr ab dem 16.4 ( eigentlicher Heimreisetermin ) möglich oder sollte sie besser sofort einen Heimflug organisieren?

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Liebe Sabine,
          deine Sorgen können wir gut nachvollziehen. Es ist momentan wirklich schwierig zu sagen, wie der Flugverkehr am 16.04. aussehen wird. Aktuell zeichnet sich ab, dass viele Flughäfen zumindest den Transit weiter erlauben. Andere Flughäfen wie z.B. Singapur erlauben aber auch Transit nicht mehr, was zu vielen Flugstornierungen führt. Da viele Flüge von und nach Bali über Singapur führen, beeinträchtigt dies aktuell schon spürbar.
          Aus unserer Sicht ist es momentan eigentlich unmöglich eine richtige Aussage zu treffen. Man weiß ja schon nicht mehr, was morgen überhaupt passiert. Wir würden daher momentan am ehesten aufs eigene Bauchgefühl vertrauen.
          Tut uns leid, dass wir hierzu keine bessere Hilfestellung geben können. Wir hoffen, ihr bekommt bald mehr Klarheit.
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

        • Jenny
          | Antworten

          Hallo ihr beiden,
          mein Freund und ich befinden uns seit 12.3. Auf Bali, unser Rückflug sollte am 26.3. Nach München sein, allerdings über Singapur, so dass unser Reiseveranstalter derzeit die Umbuchungsmöglichkeiten prüft. Wir hoffen, es findet sich was. Allerdings stellt sich uns die Frage, wie sich die Änderung der Einreisebestimmungen auf uns auswirkt. Wir konnten am 12.3. Noch ohne Visum einreisen, ab morgen wäre keine Einreise mehr möglich… Denkt ihr, dies führt zu Problemen?
          Vielen Dank und liebe Grüße
          Jenny&Bao

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo ihr beiden,
            Danke erst mal für euren Kommentar. Ihr seid ja schon eingereist und habt euer Visum. Da ihr nicht länger als 30 Tage bleibt, müsst ihr vor Ort auch nichts verlängern. Aus unserer Sicht sieht es also gut aus und eigentlich sollte es keine Probleme mit dem Visum geben. Aber zu 100% sicher ist in der aktuellen Zeit ja leider gefühlt gar nichts mehr…
            Tut uns leid, dass eure Reise nun durch Corona beeinträchtigt ist. Wir drücken die Daumen, dass der Reiseveranstalter bald eine gute Möglichkeit für euch findet!
            Liebe Grüße nach Bali
            Jenny & Christian

    • Anke Schmidt
      | Antworten

      Hallo Elke,
      Bali ist meine Wahlheimat und sobald der Virus im Griff ist werde ich sofort wieder zurück fliegen.
      Wenn ihr dann vor Ort Fragen oder Probleme haben solltet setzt euch gerne mit mir in Verbindung.
      Auch einen wirklich vertrauenswürdigen Chauffeur kann ich euch vermitteln.
      Wenn Interesse besteht, auch von anderer Seite, darf unaufschiebbar.de gerne meine E-Mail-Adresse weitergeben.
      Liebe Grüße Anke

  48. Margret Lüthge
    | Antworten

    Hallo, gestern wurde unser Flug nach Manado gecancelt. Am 16.4. sollte es losgehen. Wir hoffen immer noch, dass wir einen Flug finden. Ich halte das Risiko für gering sich dort anzustecken. Die Tauchbasis hat nur wenige Bungalows und somit ist auch nicht viel Ansteckungsgefahr. Auf Marktbesuche oder ähnliches würden wir halt verzichten.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Margret,
      Danke fürs Teilen deiner Erfahrungen. Bis zum 16.4. ist ja zum Glück noch etwas Zeit und es gibt Hoffnung, dass sich die Lage bis dahin vielleicht wieder etwas entspannt. Aber leider kann das momentan wohl niemand so wirklich einschätzen. Wir drücken euch die Daumen!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Can
        | Antworten

        Hallo ,freuen uns schon seid Oktober‘19 Auf unsere bali reise am 10.4.20 über holland und sind jetzt natürlich die ganze zeit auf heisser kohle weil wir nicht wissen was alles auf uns zukommt…solange keine einreise u ausreiseverbot kommt müssen wir ja die reise antreten (keine reiserücktrittversicherung) Und hätten angst in quarantäne zu kommen.und wer würde denn im fall der fälle die rückflüge bezahlen?

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Hi Can,
          das tut uns leid. Wir können gut verstehen, dass ihr euch schon lange auf die Reise gefreut habt.
          Wir müssen ehrlich sagen, dass wir die Lage mittlerweile schwer einschätzen können. Was in ein paar Wochen sein wird, ist momentan aus unserer Sicht nicht wirklich vorhersehbar. Wenn wir an eurer Stelle wären, würden wir aufgrund der vielen Unsicherheiten wahrscheinlich versuchen die Reise umzubuchen. Viele Airlines und Reiseveranstalter bieten ja aktuell kostenlose Umbuchungs-Möglichkeiten an. Noch habt ihr ja Zeit, bis der Reiseantritt bevorsteht. Daher solltet ihr aktuell vermutlich am besten noch abwarten, bevor ihr irgendetwas tut. Aber wenn sich die Lage bis einige Tage vor dem Abflug nicht ändert, wäre eine Umbuchung wohl die sicherste Lösung.
          Soweit wir wissen, müsstet ihr die Rückflüge selbst zahlen, wenn ihr euch zur vorzeitigen Rückreise entscheidet. Es sei denn, ihr könnt bei der Airline kostenlos (oder gegen eine geringe Gebühr) umbuchen. Das sollte in der aktuellen Zeit eigentlich möglich sein.
          Wir drücken euch die Daumen, dass es eine gute Lösung für euch gibt.
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

          • Detlef Gösmann
            |

            Hallo, allerseits,
            gestern habe ich von einem Einheimischen erfahren, dass der Fährverkehr zwischen den indonesischen Inseln ab heute eingestellt wird. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Der Flugverkehr scheint aber weiter zu gehen, wenn man den angezeigten Abflügen von Denpasar im Internet trauen darf.
            Viele Grüße,
            Detlef Gösmann

          • unaufschiebbar.de
            |

            Hallo Detlef,
            vielen Dank fürs Teilen deiner Infos!
            Liebe Grüße
            Jenny & Christian

  49. Malina
    | Antworten

    Hallo ihr beiden,
    Vielen lieben Dank für den ausführlichen Beitrag! Woher habt ihr denn die Information, dass die gesundheitliche Versorgung möglicherweise sogar besser sein als in der Heimat sein könnte? Ich habe bisher nur Gegenteiliges gelesen.. Wir waren vor 2 Jahren hier schon mal im Krankenhaus. Sind gerade auf Bali und wissen nicht so recht, ob es besser ist jetzt nach Hause zu fliegen, bevor wir nicht mehr nach Hause kommen.

    PS: ist das auf dem Bild das Krankenhaus in Krabi? Da waren wir im Januar ?

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Malina,
      vielen Dank für dein Feedback! Dass die Gesundheitsversorgung in Privatkliniken in Südostasien gut ist, ist unser eigener Erfahrungswert. Wir hatten Ende 2017 einen sehr schweren Unfall in Thailand. Wir lagen dort in zwei verschiedenen Privatkliniken in Chiang Mai (da ist auch das Bild her) 😉 und wurden mehrfach dort operiert. Die Ärzte in Deutschland sagten später durchgängig, dass die Operations-Ergebnisse richtig gut sind. Und es waren komplizierte OP’s von mehreren Stunden. Christian hatte in Chiang Mai z.B. auch eine Untersuchung des Kopfes bekommen, da er einen Schädelbruch hatte. Der Arzt stand mit Tablet bei uns am Bett und hat uns die Aufnahmen des Kopfes in 3D gezeigt. Auf dem Tablet waren auch alle Untersuchungen des ersten Krankenhauses in Thailand schon drauf. Zudem gab es sehr viele Krankenschwestern, die sich rund um die Uhr richtig gut und fürsorglich um uns gekümmert haben. Als wir dann später in Deutschland im Krankenhaus lagen, sah das alles doch etwas anders aus. Personalmangel, weniger moderne Geräte und schon gar kein Tablet mit 3D Aufnahmen. Daher waren unsere eigenen Erfahrungswerte zum Krankenhaus-Aufenthalt in Südostasien wirklich super!
      Auf Bali lagen wir selbst zum Glück noch nicht im Krankenhaus. Aber wir hören von anderen Reisenden immer wieder mal Erfahrungsberichte und die sind bisher immer sehr gut. Wie es im Falle einer Corona-Krise aussehen würde, wissen wir natürlich nicht sicher. Aber auch in Europa sind wir dafür ja nicht so gut aufgestellt, wie es wohl nötig wäre im Extremfall. Wir hoffen einfach sehr, dass es überall auf der Welt sehr bald zur Entwarnung kommt!
      Wir hoffen, ihr könnt eure Zeit auf Bali dennoch genießen! Habt weiterhin eine schöne Zeit dort.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian
      PS: Wir hoffen, euer Krankenhaus-Aufenthalt in Krabi war nicht allzu schlimm und ihr konntet hier auch gute Erfahrungen machen.

  50. Rosalie
    | Antworten

    Danke für diesen Artikel:)
    Ich bin bereits seit 2 Wochen auf Bali und hstte eigentlich geplant noch weitere 6 zu bleiben. Bisher ist die Lage hier recht entspannt. Alles hat noch auf und die meisten leite sind m.E. tatsächlich eher wegen des zusammenfallenden Tourismus besorgt als wegen des Virus selbst. Unser Taxifahrer gestern hat zwar auch geäußert dass er Angst hätte krank zu werden, aber er würde viel roten ingwer essen und halte das Gesundheitssystem hier für gut. Bin nicht sicher ob ich mich auf den ingwer verlassen würde, aber euer Artikel hat mich in Sachen Gesundheitssystem beruhigt!
    Unsicher bin ich dennoch wie die Reise jetzt weiter gehe soll. Ich wollte zu einem Festival und ein Yoga teacher training machen.. zögere die Buchung gerade Tag für Tag heraus.. jeden Tag gibt’s news und meine größte Sorge ist eher, dass ich im Notfall nicht nach Deutschland zurück komme. Gerade fühle ich mich hier sicherer als in DE aber wenn hier die Epidemie ausbricht, dann wäre ich doch lieber in meiner Heimat.
    Bis gestern habe ich mir eigentlich so gar keine Sorgen gemacht. Nun schleicht sie sich doch ein…

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Rosalie,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen und dein Feedback! Es ist toll zu lesen, dass die Lage auf Bali wirklich etwas entspannter zu sein scheint als momentan in Europa. Hier herrscht mehr und mehr Ausnahmezustand und die Panik nimmt gefühlt kein Ende mehr. Die Frage, ob man momentan lieber in der Heimat sein sollte, ist super schwer zu beantworten. Wahrscheinlich gibt es dazu auch kein richtig oder falsch, weil es niemand so 100%-ig einschätzen kann. Falls du zurückfliegen möchtest, solltest du es aber vermutlich bald tun. Denn immer mehr Länder erlassen ja gerade Einreise-Stopps, was die Zwischenlandungen der Flüge von Bali nach Deutschland betrifft.
      Auf ein Festival würden wir persönlich momentan wahrscheinlich lieber verzichten. Dort sind einfach so viele Menschen. Eine Yogalehrer-Ausbildung findet ja wahrscheinlich in einer kleinen Gruppe statt, oder? Das wäre sicher noch ungefährlicher als das Festival. Aber anstecken kann man sich leider aktuell überall… Hoffen wir, dass Corona möglichst bald bekämpft werden kann!
      Liebe Grüße und trotz allem weiter eine tolle Zeit auf Bali!
      Jenny & Christian

    • Anna Stromer
      | Antworten

      Mein Flug wäre am 26.03. über Moskau nach Bali. Wäre auch möglich.. Ich reise allerdings alleine und habe wirklich Angst vor Quarantäne.
      Aeroflot meinte auch ich kriege mein Geld zurück. Sehr kulant! Verlass mich mal drauf.
      Euer Artikel ist wirklich super hilfreich.

      Am besten ist in dieser Lager wirklich daheim bleiben, die Airlines sind sehr kulant und ein anderes Mal in vollen Zügen genießen.
      LG Anna

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Liebe Anna,
        Danke für deinen Kommentar! Wenn du dein Geld zurück bekommst, ist das super. Die Entscheidung ist sicher gut so.
        Und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben 😉
        Danke fürs Teilen deiner Erfahrungen und liebe Grüße
        Jenny & Christian

  51. Jens W.
    | Antworten

    Also wir sind heute Mittag 14.03.20 wieder aus Bali zurück. Waren nur 6 Nächte dort und hatten Glück das die Flüge alle wie geplant stattgefunden haben. Lej-Ist-Dps. Sind mit Turkish Airlines geflogen (Sehr gut). Leider ist ab heute ein Flug über Istanbul auch nicht mehr möglich. Bei der Einreise erfolgt eine Temperaturüberwachung und man muß seine Kontaktdaten angeben. Das war am Flughafen etwas improvisiert und kaotisch.
    In Bali selber (Nusa Dua)ist alles entspannt und ruhig. Hotel war nur zu 30% belegt (Laguna Resort).
    Bali Collection auch fast leer. Die Gaststätten überbieten sich mit Sparangeboten. Bier oder Cocktails 1 for 1free und 20% Rabatt auf Food.
    Aber es ist wirklich ein Riesenproblem für alle die mit Tourismus ihr Geld verdienen. Unser Reiseleiter bei einem Halbtagesausflug erzählte, das wir in dieser Woche sein einziger Auftrag wären. Den Rest arbeitet er bei seinem Bruder im Reisfeld. Taxifahrer genau so . Haben uns vom Hotel mal zu einem Markt fahren lassen gegen 17 Uhr . Wir waren seine ersten und einzigen Kunden (Hin und zurück 4 Euro.) Da hat er auch noch 1,5 Stunden am Markt gewartet.
    Aber nach meiner Einschätzung ist Bali sicher und man kann dort gut urlauben.
    Das größere Problem besteht wohl darin, noch einen Flug zu finden.
    Und man sollte wie schon geschrieben mehr Zeit für eine nicht termingerechte Rückreise einplanen.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Jens,
      ganz lieben Dank für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungswerte. Wirklich super wertvoll für alle! Danke, dass du dir die Zeit genommen hast.
      Ja, für die Locals ist der Tourismus-Einbruch wirklich eine Existenz-Bedrohung 🙁 Wir bekommen auch schon einige Nachrichten von Guides auf Bali, die nur noch Stornierungen bekommen. Momentan können wir alle nur hoffen, dass Corona schnellst möglich gestoppt werden kann.
      Liebe Grüße und gutes Wiederankommen zuhause!
      Jenny & Christian

  52. Jana
    | Antworten

    Wir haben uns auch sehr auf unsere Bali-Reise Anfang Mai gefreut, sollten unsere Flitterwochen werden.? Jetzt wurde uns gestern Abend auch der Flug nach Singapur, von wo aus es dann weiter nach Bali gehen sollte, gestrichen. Ich bin echt so enttäuscht.. das Geld werden wir wohl auch nicht wieder sehen und falls sich die Lage entschärft wird die Airline wohl kaum wieder auf uns zukommen.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Liebe Jana,
      das tut uns sehr leid! Bei den Flitterwochen ist es wirklich besonders bitter. Das können wir gut nachempfinden.
      Wenn die Airline den Flug storniert hat, solltet ihr das Geld aber wiederbekommen. Dann könnt ihr zumindest irgendwann eure Flitterwochen nachholen, wenn sich die Corona Lage (hoffentlich bald) wieder entschärft hat.
      Kopf hoch, die Hauptsache ist, dass es euch gesundheitlich gut geht!!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  53. Julie
    | Antworten

    Hallo Lissi,
    wir wollten auch am 21.3. über Zürich und Singapore nach Bali. Ich selbst komme aus Hamburg und habe noch am 20.3. einen Flug nach Zürich, der noch nicht annulliert ist.
    Jedenfalls dürfen wir als Deutsche nicht nach Singapore einreisen, auch nicht Transit.
    Damit steht es wohl fest, die Reise fällt uns Wasser. Der Flug ist noch nicht storniert und somit auch hier die Rückerstattung unklar. Die Unterkunft ist kulant und sagt, bis Ende Juni umbuchbar… nur was ist bis dahin?
    Ein Freund, der gerade auf Bali ist sagt, dass es vor Ort recht ruhig ist zu dem Thema. Aber was bringt‘s? Nun müssen wir alles umplanen ? Liebe Grüße

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Julie,
      das tut uns sehr leid für euch! Wir hoffen, dass ihr die Reise im Laufe des Jahres nachholen könnt. Wir drücken die Daumen, dass mit den Rückerstattungen alles gut klappt!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  54. Claudia Häußer
    | Antworten

    Ein ganz großes Danke für die wertvollen Informationen über die momentane Situation in Bali. Wir wollen am 10.4.2020 fliegen und sind derzeit sehr verunsichert. Die Statements haben uns sehr geholfen.
    Diese Seite ist die Beste im ganzen Internet um an wahrhaftige Informationen ran zukommen.

    Danke , liebe Jenny und Christian für die Anteilnahme der momentanen Situation und den so wertvollen Infos.

    Herzlichst
    Claudia

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Danke liebe Claudia!! Wir hoffen so sehr, dass sich die Corona Situation sehr bald wieder entspannt. Momentan wird es wirklich heftig. Für Christians Eltern, die auf den Kanaren leben, gilt ab morgen für 15 Tage eine Ausgangssperre. Sie dürfen das Haus dann nur noch verlassen, um Lebensmittel zu kaufen oder zum Arzt zu gehen. Im Vergleich dazu ist die Situation in Indonesien momentan noch entspannt. Aber leider ist es momentan unmöglich vorherzusagen, wie sich das Weltgeschehen weiter entwickelt. Wir hoffen das Beste!!
      Ganz liebe Grüße und Danke für deinen Kommentar!!
      Jenny & Christian

  55. Daniel Buchmann
    | Antworten

    Hey Leute, also wir sind bereits in der Elternzeit und auf Reisen. Im Moment befinden wir uns in Vietnam. Nöchste Woche Donnerstag solle es nach Bali gehen. Zuvor waren wir zwei Wochen in Thailand. Jetzt verfolgen wir jeden Tag die Nachrichten. Und hoffen das wir unsere Reise weiter führen können. Vor dem Virus direkt haben wir erstmal keine Angst. Eher davor mit unseren Kindern grundlos in Quarantäne zu müssen. Also heißt es bei uns wohl abwarten.

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Daniel,
      wir wünschen euch viel Erfolg und hoffen, dass alles glatt läuft! Genießt erst mal noch die Zeit in Vietnam 🙂
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  56. Lissi
    | Antworten

    Hallo wir haben eine Reise nach Bali gebucht ab dem 22.03.20 und können diese auch nicht stornieren, wir fliegen über Hongkong und können uns nun nicht entscheiden ob wir fliegen sollen oder besser nicht. Vor dem Virus haben wir nicht all zu viel Angst her davor in karantäne zu kommen… weis hier jemand wie es dann ist wenn man in karantäne kommt muss man sich dann selbst drum kümmern wieder nach Hause zu kommen wenn man seinen Rückflug verpasst?

    • Franzi
      | Antworten

      Hallo,
      Danke für die ausführlichen Informationen. Wir sind seit 10.März auf Bali, da hatte die Einreise über Singapur noch problemlos geklappt. In den Flughäfen und der Flug an sich war ruhig, wenige Menschen, daher war es auch kein Problem Abstand zu halten. Im Flug nach Bali musste man dann einen Gesundheitszettel ausfüllen und dann bei der Einreise abgeben. Meiner Meinung nach wurden diese etwas chaotisch und lasch eingesammelt und nicht genauer überprüft… so der Stand vor 5Tagen.

      Hier vorort bekommt man recht wenig mit, außer, dass es ruhiger an Touristen ist. Die Einheimischen jedoch trifft der Einbruch…
      Sind momentan etwas im Norden im Inland unterwegs. Hier ist es ruhig, Ansteckungsgefahr ist nicht gegeben. Man hat nur Angst, dass man vielleicht selbst der Böse sein könnte, der das Virus aus dem Heimatland mitgebracht hat ohne Symptome aufzuzeigen… Ist vielleicht etwas hypochondrisch, aber verschafft mir schlaflose Nächte… Außerdem die Ungewissheit über die Rückkehr…

      Alles in allem kann ich jedoch sagen, dass wir uns hier (soweit) sehr sicher fühlen, wahrscheinlich besser als in Deutschland.
      Drücken wir die Daumen, dass sich die Lage bald wieder verbessert!

      • unaufschiebbar.de
        | Antworten

        Liebe Franzi,
        vielen lieben Dank für deinen Kommentar und das Teilen deiner Eindrücke und Sorgen! Dass du dir momentan diese Gedanken machst, können wir sehr gut nachvollziehen. Dieses Virus ist einfach so unberechenbar und wir fragen uns auch täglich, ob wir es vielleicht nicht schon in uns tragen. Ein komisches Gefühl!
        Dass die Einreise bei dir so unproblematisch geklappt hat, freut uns. Wenn man ehrlich ist, hilft das Ausfüllen eines Gesundheitszettels ja auch nicht wirklich bei der Virus-Bekämpfung. Aber besser als nichts ist es wahrscheinlich.
        Wir hoffen einfach, dass sich die Lage ganz schnell wieder bessert. Und dass die Locals bis dahin ein paar Ersparnisse haben, mit der sie die wirtschaftlich schwierige Zeit auf Bali nun überbrücken können…
        Liebe Grüße und trotz allem eine tolle Zeit auf Bali
        Jenny & Christian

  57. Morten Lieber
    | Antworten

    Hallo,
    auf der Seite des Auswärtigen Amtes sollte man die Reise- und Sicherheitshinweise für Indonesien lesen. Aus Deutschland kommend ist mir dabei schon mulmig geworden.
    „Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 führt für alle nach Indonesien Einreisenden insbesondere an den internationalen Flughäfen zu verstärkten Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmesserungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren.
    Derzeit müssen Indonesien-Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts in Indonesien in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden. Die Entscheidungskriterien für die zum Teil drastischen Maßnahmen zur Quarantäne (u. a. Abriegelung des Aufenthaltsbereichs, kein Internetzugang, Sammelunterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten) bzw. zur weiteren Diagnostik und Therapie sind oft unklar. Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard. Es gibt Berichte von staatlichen und privaten Krankenhäusern, die Notfallpatienten aus Kapazitätsgründen oder Vorgabe des Infektionsschutzes nicht mehr behandeln. Eine angemessene notfallmedizinische Versorgung in Indonesien ist daher nicht gewährleistet.“ Stand – 14.03.2020

    Alles Liebe zurück
    Morten

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo Morton,
      vielen Dank für deine Ergänzung. Du hast absolut Recht, da wird einem beim Lesen wirklich mulmig. Leider sind die Informationen sehr pauschal zu Indonesien und wir können schwer sagen, was davon auf Bali zu trifft (die meisten Reisenden interessieren sich ja für Bali).
      Auf uns wirkt es derzeit so, als würden die Quarantänemaßnahmen, die vom Auswärtigen Amt ja als recht scharf dargestellt werden, zumindest gut wirken. Denn knapp 70 Coronavirus Fälle in Indonesien (Stand heute) sind ja im Vergleich zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz echt wenig. Trotzdem möchte natürlich niemand von uns in Quarantäne und auf einer Reise ja erst recht nicht… Wir hoffen sehr, dass sich die Situation bald entschärft.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  58. Julia
    | Antworten

    Wir haben uns so auf unsere Balireise gefreut. Die Elternzeit wollten wir nutzen und am Montag in den Flieger steigen. Der Flug wäre über Singapur gegangen und gestern wurde er storniert weil Deutsche nicht mehr einreisen dürfen und selbst der Transit gesperrt ist für uns.

    Und das Auswärtige Amt gibt die Info zu Bali:

    Derzeit müssen Indonesien-Reisende damit rechnen, während des Aufenthalts in Indonesien in Einzelfällen auch ohne Anzeichen einer möglichen Infektion mit dem Coronavirus zur Quarantäne in indonesischen Krankenhäusern bzw. Quarantänezentren verpflichtet zu werden. Die Entscheidungskriterien für die zum Teil drastischen Maßnahmen zur Quarantäne (u.a. Abriegelung des Aufenthaltsbereichs, kein Internetzugang, Sammelunterbringung von Verdachtsfällen mit infektiösen Patienten) bzw. zur weiteren Diagnostik und Therapie sind oft unklar. Die für die Quarantänemaßnahmen vorgesehenen medizinischen Einrichtungen entsprechen nicht europäischem Standard.
    ——

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hi Julia,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die Ergänzung. Wie schade, dass eure Balireise nun erst mal ausfallen muss. Hoffentlich könnt ihr sie in Zukunft irgendwann nachholen. Aber die Elternzeit lässt sich so kurzfristig ja vermutlich nicht verschieben… Wir hoffen, dass ihr trotzdem eine tolle Elternzeit genießen werdet!
      Die Informationen des Auswärtigen Amtes werden leider immer nur allgemein für Indonesien herausgegeben. Daher können wir daraus immer schwer ableiten, ob das alles auch auf Bali genauso zu trifft. Denn eigentlich ist Bali medizinisch gesehen ganz gut aufgestellt durch die vielen Touristen und die dadurch entstandenen Privatkliniken.
      Wir werden die Informationen des Auswärtigen Amts aber im Beitrag noch ergänzen. Danke für deinen Hinweis!
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

      • Denise
        | Antworten

        Wir sind aus Österreich und haben eine 13-tägige Reise nach Bali gebucht, mit Abflug 31. März von München Deutschland. Hätten unseren Zwischenstopp in Dubai, was momentan noch möglich wäre. Wir hoffen auf das Beste, aber erwarten durch die aktuellen Entwicklungen leider das Schlimmste. Haben uns so gefreut und hätten einen Urlaub dringend nötig! ?

        Ich drücke allen anderen Reisenden die Daumen!

        Liebe Grüße
        Denise

        • unaufschiebbar.de
          | Antworten

          Liebe Denise,
          wir hoffen sehr, dass sich die Lage bald wieder entspannt! Dubai hat gestern die Meldung veröffentlicht, dass Einreisen ab dem 17. März 2020 übergangsweise nicht mehr möglich sind. Bisher betrifft das aber wohl keine Transit-Passagiere.
          Momentan hilft wohl leider nur abwarten. Wir hoffen, dass ihr im Zweifel auch zuhause eine Möglichkeit findet, um euch gut zu erholen!
          Liebe Grüße
          Jenny & Christian

  59. ELISABETH SIKORSKI
    | Antworten

    Super Bericht! Vielen Dank! Wir kennen Bali bereits und haben eine 3-wöchige Rundreise (auch auf andere von euch beschriebene Inseln) ab dem 20. Mai 2020 geplant. Wir warten mal die Entwicklung ab und buchen ggfls. Unterkünfte erst kurz vorher. Sehr Schade für alle so um die Touristen bemühten! Bleibt gesund! Viele Grüsse aus dem kalten Deutschland! Eli

    • unaufschiebbar.de
      | Antworten

      Hallo liebe Eli,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Bis zum 20. Mai ist ja zum Glück noch etwas Zeit. In China gehen die neuen Corona Erkrankungen ja bereits ganz stark zurück. Daher scheinen die Maßnahmen ja zu wirken und wir sind momentan recht guter Dinge, dass Corona auch weltweit eingedämmt werden kann. Wir hoffen es zumindest sehr!
      Mit den Unterkunftsbuchungen derzeit abzuwarten, ist aber sicher gut.
      Wir drücken die Daumen, dass eure Reise im Mai stattfinden kann und ihr die ganze Schönheit Indonesiens erleben könnt. Es ist so toll dort 🙂
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 top Reisetipps für Bali & Lombok

Im "Bali / Lombok Newsletter" kostenlos für dich:

50 Seiten E-Book
22 top Bali Reisetipps 
+ top 8 Reisterrassen
+ Zahlreiche Bilder
Lerne ortsunabhängig Geld zu verdienen
Im "Digitalen Nomaden Newsletter" kostenlos für dich:

2 Std. Online Seminar
E-Book für Einsteiger
7-tlg. E-Mail Kurs