Ist ein Bali Urlaub gefährlich? Unsere Erfahrungen nach 3 Monaten

with 18 Kommentare

Du planst gerade deine nächste Reise, hast aber Sorgen davor, dass dein Bali Urlaub gefährlich werden könnte? Du fragst dich, ob es auf Bali gefährliche Tiere gibt? Und wie steht es generell mit der Sicherheit auf Bali? Ist Bali gefährlich?

All diese Fragen gehen vielen Reisenden durch den Kopf, wenn sie Medienberichte lesen und Fernsehreportagen sehen. Doch ist Bali denn wirklich gefährlich? Wir haben insgesamt 3 Monate auf Bali verbracht und konnten uns selbst ein umfassendes Bild von der Sicherheitslage vor Ort machen.

Wenn uns jemand fragt, ob ein Bali Urlaub gefährlich ist, würden wir immer mit nein antworten. Denn wir haben in 3 Monaten auf Bali nicht eine brenzlige Situation erlebt. Zudem haben wir auch niemanden kennengelernt, der seinen Urlaub in Bali gefährlich fand. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die anders sind als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Es gibt andere Tiere, unterschiedliche Krankheiten und auch der Straßenverkehr ist ganz anders. Doch in gewisser Weise machen genau solche Unterschiede den Charme einer Fernreise doch auch aus. Natürlich solltest du dich dennoch stets sicher fühlen können, um deinen Urlaub auf Bali voll und ganz zu genießen.

Ist Bali gefährlich
Ist ein Bali Urlaub gefährlich? Wir gehen dieser Frage auf den Grund.

Welche Gefährdungspotentiale es generell auf Bali gibt und wie du diesen vorbeugen kannst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Übrigens können wir dir für deinen Aufenthalt auf Bali den Reiseführer 122 Things to Do in Bali empfehlen.

Welche Faktoren gibt es, die einen Bali Urlaub gefährlich machen können?

Wenn du nach Faktoren fragst, die einen Bali Urlaub gefährlich erscheinen lassen können, sind aus unserer Sicht vor allem die folgenden Punkte eine genauere Betrachtung wert:

  1. Musst du auf Bali Naturkatastrophen befürchten? Wie steht es um einen drohenden Vulkanausbruch?
  2. Gibt es auf Bali gefährliche Tiere und falls ja, welche? Können diese Tiere gefährliche Krankheiten verursachen?
  3. Wie steht es um die medizinische Versorgung auf Bali?
  4. Existiert eine Terrorismus-Gefahr, die Bali gefährlich macht?
  5. Wie gefährlich ist der Straßenverkehr auf Bali?
  6. Wie stark ist die Strömung im Meer?

Auf all diese Punkte werden wir im Folgenden genauer eingehen. Danach wirst du dir ein umfassendes Bild darüber machen können, ob dein Bali Urlaub gefährlich ist oder nicht.

Opt In Image
Diese Beiträge könnten dich auch interessieren
Noch mehr Tipps für deine Reise nach Bali

Machen Naturkatastrophen das Reisen nach Bali gefährlich?

Aus unserer Sicht sind Naturkatastrophen die größte Gefahrenquelle auf Bali. Hierbei sind vor allem Erdbeben und Vulkanausbrüche zu nennen. Am 26. Dezember 2004 gab es nach einem Seebeben vor der Insel Sumatra einen Tsunami, der schätzungsweise 168.000 Todesopfer in Indonesien forderte. Bali war dabei nicht die am stärksten betroffene Insel in Indonesien.

Bali Urlaub gefährlich Tsunami
Ein Tsunami kann einen Bali Urlaub gefährlich machen. Zum Glück gibt es aber Frühwarnsysteme auf Bali.

Dennoch gibt es auch auf Bali ein verstärktes Tsunami- und Erdbeben-Risiko. Indonesien liegt im pazifischen Feuerring, indem sich statistisch gesehen besonders viele und heftige Erdbeben ereignen.

Urlaub in Bali gefährlich Erdbeben
Was kann einen Urlaub in Bali gefährlich machen? Da durch ein Erdbeben ein Tsunami ausgelöst werden kann, sind Seebeben auf der Gefahrenskala ganz weit oben.

Trotzdem sollte dich das potentielle Erdbeben- und Tsunami-Risiko aus unserer Sicht nicht von einem Urlaub auf Bali abhalten. Nach der Tsunami-Katastrophe Ende 2004 wurden zahlreiche Tsunami Frühwarnsysteme auf der Insel installiert. An den Stränden und meernahen Straßen findest du Schilder, die im Ernstfall die Tsunami-Fluchtroute ausweisen. Somit weißt du im schlimmsten Fall genau, in welche Richtung du rennen bzw. fahren solltest.

Opt In Image
Bali / Lombok Newsletter + Die besten Reisetipps für Bali & Lombok

Trage dich in unseren Bali / Lombok Newsletter ein und erhalte als Bonus sofort unser kostenloses E-Book zu den besten Reisetipps für Bali & Lombok.

  • 65 Seiten Seiten randvoll mit Insider-Tipps
  • Zahlreiche Bilder damit du weißt, was dich erwartet
  • Plane deine nächste Reise noch besser
  • Als PDF perfekt für dein Smartphone geeignet
  • Sofort downloaden

Durch Anklicken des Buttons "► Jetzt eintragen" erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir die Webseite unaufschiebbar.de regelmäßig Informationen zum Thema Bali / Lombok per E-Mail zuschickt. Zusätzlich erhalte ich das kostenlose Freebie. Ich kann mich jederzeit von diesem Newsletter abmelden.

Weitere Informationen zum Verhalten im Falle eines Erdbebens findest du auf dem Merkblatt des deutschen Geo Forschungszentrums Potsdam. Sofern du besonders ängstlich in Hinblick auf Tsunamis bist, kannst du zudem einen Frühwarn-Service per SMS nutzen. Einen solchen, kostenpflichtigen Service findest du z.B. auf der Webseite Tsunami Alarm System.

Machen Vulkane Bali gefährlich?

Du findest auf Bali insgesamt vier Vulkane, die noch aktiv sind. Am größten und bekanntesten ist der Gunung Agung, der „große Berg“. Der Gunung Agung sollte spätestens seit September 2017 allen Bali Interessierten ein Begriff sein. Denn seit der Gunung Agung am 21. September 2017 auf die höchste Warnstufe hinaufgesetzt wurde, haben zahlreiche Medien über ihn berichtet.

Bali gefährlich Vulkan
Sind Vulkane auf Bali gefährlich? Sofern sie nicht ausbrechen, definitiv nicht. Doch selbst bei einem Ausbruch musst du keine Katastrophe befürchten.

Die höchste Warnstufe vier besagt, dass der Aufstieg von Magma begonnen hat. Über einen Monat lang war dadurch massiv zu befürchten, dass der Gunung Agung wieder ausbricht. Etwa 140.000 Menschen wurden in einem Umkreis von ca. 12 Kilometern um den Vulkan evakuiert. Am 31. Oktober 2017 wurde die Warnstufe wieder auf die zweithöchste Stufe 3 zurückgesetzt.

Reisen nach Bali gefährlich Vulkane
Machen Vulkane das Reisen nach Bali gefährlich? Dank frühzeitiger Evakuierungen ist die Gefahr gering.

Im Jahr 1963 ist der Gunung Agung schon einmal ausgebrochen und hat dabei mehr als 1.100 Todesopfer gefordert. Damals gab es leider keine Evakuierung, sodass die Menschen dem ausströmenden Lavamassen schutzlos ausgeliefert waren. Dass ein solcher Fall heutzutage noch einmal eintritt, gilt jedoch als ausgeschlossen.

Opt In Image
Aktueller Stand zum Agung Vulkan

Derzeit gibt es eine erhöhte Aktivität des Agung. Der Vulkan hat am 28. Juni 2018 wieder eine Aschewolke ausgestoßen, wodurch der Flughafen von Bali vorübergehend geschlossen war. Da der Agung derzeit sehr aktiv ist, kann es jederzeit zu einer kurzfristigen Schließung des Flughafens kommen. Wenn du dringend von Bali wegreisen musst, kannst du per Schiff z.B. nach Lombok fahren und von dort aus fliegen.
Volcano Discovery informiert täglich über die aktuelle Lage zum Agung Vulkan (auf Englisch).

Auswirkungen und Gefährdungen im Falle eines Vulkanausbruchs

Doch wie gefährlich machen die Vulkane Bali nun wirklich? Da die echte Gefahrenzone, in der Todesgefahr im Falle eines Ausbruchs bestünde, rechtzeitig evakuiert wird, ist die Todeswahrscheinlichkeit sehr gering. Das, was die Vulkane auf Bali gefährlich macht, ist vor allem die austretende Aschewolke im Falle eines Ausbruchs.

Diese Aschewolke wäre giftig und du solltest vermeiden, die Partikel dieser Aschewolke einzuatmen. Zum Schutz solltest du im Falle eines Ausbruchs eine Atemschutzmaske tragen. Zudem ist es besser, wenn du dich in geschlossenen Räumen aufhältst und Fenster und Türen geschlossen lässt. Auch ein Wasservorrat in deiner Unterkunft ist empfehlenswert.

Bali gefährlich Atemschutzmaske
Sind Vulkanausbrüche auf Bali gefährlich? Da die kritischen Gebiete evakuiert werden, ist vor allem die giftige Aschewolke ein Problem. Hierzu ist eine Atemschutzmaske wichtig.

Eine Atemschutzmaske kannst du z.B. vor Ort auf Bali in einer Apotheke oder im Supermarkt kaufen. Da wir zur Zeit des drohenden Vulkanausbruchs auf Bali waren, haben wir uns ebenfalls eine solche Atemschutzmaske zur Vorsicht gekauft. Noch besser ist es, wenn du bereits vorab eine qualitativ hochwertige Atemschutzmaske z.B. von 3M kaufst und diese zur Vorsicht mitnimmst. Sofern keine Ausbruchs-Gefahr mehr besteht, ist dies jedoch nicht erforderlich.

Neben der giftigen Aschewolke würde ein Vulkanausbruch sehr wahrscheinlich zur vorübergehenden Schließung des Flughafens führen. Somit wäre der Flugverkehr stark eingeschränkt. Schiffe und Boote würden hingegen mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin fahren, sodass du Bali im Notfall auch verlassen könntest.

Fazit: Machen Vulkane und Erdbeben deinen Urlaub in Bali gefährlich oder nicht?

Allgemein besteht auf Bali ein erhöhtes Risiko für Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüche. Im Vergleich zu Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das Gefahrenpotential höher. Dennoch sind Erdbeben und Vulkane aus unserer Sicht kein Grund, um Bali nicht zu bereisen. Die installierten Frühwarnsysteme geben rechtzeitig Signale, sodass Evakuierungen stattfinden können, bevor es zur Katastrophe kommt.

Erdbeben und Vulkane machen Bali also in gewisser Weise gefährlich. Allerdings nicht so gefährlich, dass es dich von einer Reise abhalten sollte.

Existieren auf Bali gefährliche Tiere und welches Risiko geht von ihnen aus?

Es klingt zunächst absurd, aber das gefährlichste Tier auf Bali ist aus unserer Sicht die Mücke. Denn durch Mückenstiche können zahlreiche Krankheiten übertragen werden. Am unangenehmsten ist dabei das Denguefieber, für das es leider keinen Impfstoff gibt. Denguefieber wird durch die sogenannten Aedes-Mücken übertragen.

Urlaub Bali gefährlich Anti Brumm
Mückenstiche können einen Bali Urlaub gefährlich machen, sofern du mit Denguefieber infiziert wirst. Zum Schutz helfen DEET-haltige Mittel wie Anti Brumm Forte.

Es handelt sich hierbei um einen Virus, der ca. 5 Tage nach dem Mückenstich zu hohem Fieber, Muskelschmerzen und Kopfschmerzen führt. Auch Hautausschlag, Depressionen und starke Bewegungsschmerzen zählen zu den Symptomen hinzu. Die Erkrankung wird mit Fiebersenkungs- und Schmerzlinderungsmittel bekämpft und muss in der Regel über 2 bis 3 Wochen auskuriert werden. Todesfälle treten jedoch nur selten auf.

Da die Aedes-Mücken leider auch tagaktiv sind, kann es jederzeit zu einem Mückenstich kommen. Daher ist es auf Bali wichtig, dass du auf einen guten Mückenschutz achtest. Dieser ist insbesondere dann notwendig, wenn du in tropischen Regionen und in der Nähe von Wasserfällen bist. In dieser feucht-warmen Umgebung halten sich die Mücken besonders gerne auf.

Wir haben mit dem Mückenschutz-Mittel Anti Brumm Forte sehr gute Erfahrungen gemacht. Dieses Mückenschutzmittel auf DEET Basis wird auf die Haut aufgetragen. Es sorgt dafür, dass Mücken den menschlichen Geruch nicht mehr erkennen können und vermeidet somit Stiche. Trage das Mückenschutzmittel am besten vor der Dämmerung und bei Ausflügen zu Reisfeldern, Wasserfällen sowie Dschungel-Umgebungen auf.

Machen Giftschlagen einen Bali Urlaub gefährlich?

Neben den Mücken zählen einige Giftschlangen zu den Gefahrenpotentialen auf Bali. Dass du einer Giftschlange begegnest, ist zwar recht unwahrscheinlich, aber dennoch besteht tendenziell Schlangenbissgefahr auf Bali. Am ehesten werden Touristen wie auch Einheimische von einem Schlangenbiss heimgesucht, wenn es zu einer unerwarteten, schreckhaften Begegnung kommt.

Bali Urlaub gefährlich Giftschlange
Sind Schlangen im Bali Urlaub gefährlich? Die meisten Schlangen sind ungefährlich, außer du triffst auf eine Giftschlange.

In der Regel vollstreckt eine Giftschlange dann „nur“ einen Verteidigungsbiss, bei dem nur wenig Gift austritt. In ganz seltenen Fällen kann die Schlange einen Jagdbiss vornehmen, der mit einer hohen Giftmenge verbunden ist. Die meisten Schlangen auf Bali sind jedoch ungiftig und harmlos. Als Giftschlangen sind vor allem die folgenden Arten auf Bali anzutreffen:

  • Die indonesische Kobra
  • Königskobra
  • Kraitschlangen

Wenn du nicht gerade eine Dschungel-Expedition auf Bali machst, brauchst du aus unserer Erfahrung keine Angst vor Schlangen zu haben. Vor allem in den Touristen-Orten im Süden Balis halten sich in der Regel keine Giftschlangen auf.

Ist ein Bali Urlaub gefährlich? Die medizinische Versorgung auf Bali

Sofern dir etwas zustoßen sollte, findest du internationale Ärzte und Krankenhäuser mit einem hohen Qualitätsniveau auf Bali. Vor allem in den südlichen Touristen-Regionen und rund um die Hauptstadt Denpasar ist der medizinische Standard gut. Achte nach Möglichkeit darauf, dass du einen englischsprachigen Arzt aufsuchst, damit du dich gut verständigen kannst. Im Krankheitsfall ist es wichtig, dass du alle Anweisungen und Diagnosen des Arztes auch verstehen kannst.

Ist Bali gefährlich medizinische Versorgung
Bei der Frage „Ist Bali gefährlich?“ spricht die gute medizinische Versorgung für nein.

Solltest du dennoch Verständigungsprobleme haben, empfehlen wir dir einen Übersetzungsdienst zu nutzen. Du kannst beispielsweise dein Smartphone nutzen, um Übersetzungen aus dem Internet abzurufen. Bitte den Arzt z.B. darum, seine Diagnose oder Handlungsanweisung in eine Übersetzungs-App oder Webseite einzutippen.

Vor deiner Bali Reise solltest du dich auf jeden Fall impfen lassen, um einigen Krankheiten vorzubeugen. Welche Impfungen notwendig und empfohlen sind, erfährst du in unserem Detail-Beitrag Impfungen Bali. Darüber hinaus solltest du eine gut ausgestattete Reiseapotheke mitnehmen. Zwar gibt es auf Bali auch Apotheken, aber die Medikamente sind häufig teurer und entsprechen nicht immer dem westlichen Standard.

Internationale Krankenhäuser auf Bali

Im Ernstfall empfehlen wir dir, ein Taxi zu rufen und dich ins nächst gelegene, internationale Krankenhaus fahren zu lassen. Sofern du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast, werden die Kosten für die medizinische Behandlung in aller Regel erstattet. Achte darauf, dass die Diagnose nach Möglichkeit auf der Rechnung steht, da einige Auslandskrankenversicherungen sonst Schwierigkeiten mit der Erstattung machen können. Eine gute Auslandskrankenversicherung mit umfassendem Schutz wird beispielsweise von der Hanse Merkur angeboten.

Ist Bali gefährlich Krankenhaus
Ist Bali gefährlich? Da es vor Ort gute internationale Krankenhäuser gibt, musst du dir im Krankheitsfall keine Sorgen machen.

Vor Ort musst du jedoch erst einmal selber zahlen. Als Sicherheitsreserve solltest du daher immer eine Kreditkarte dabei haben, falls dein Bargeld nicht ausreicht. Hierzu haben wir mit der Reisekreditkarte der DKB besonders gute Erfahrungen gemacht.

Eine Liste mit internationalen Krankenhäusern auf Bali findest du nachfolgend. Wir haben diese Liste gut recherchiert. Es kann dennoch vorkommen, dass wir nicht alle verfügbaren Krankenhäuser in der Liste enthalten sind. Wir bitten dich dahingehend um dein Verständnis. Solltest du noch ein weiteres, internationales Krankenhaus auf Bali kennen, schreibe uns gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag. Wir nehmen das Krankenhaus dann gerne in die Liste auf.

Internationale Krankenhäuser in Denpasar
  • Kasih Ibu General Hospital Denpasar: Jalan Teuku Umar 120 , Denpasar , Bali 80114 , Indonesia. Tel: +62 361 300 3030
  • Kimia Farma Clinic: Jalan Dewi Sartika No.67, Dauh Puri Klod, Denpasar Bar., Kota Denpasar, Bali 80232, Indonesien. Tel: +62 361 238223
  • Prima Medika Hospital: Jalan Pulau Serangan, Nomer 9X, Dauh Puri Klod, Denpasar Bar., Kota Denpasar, Bali 80232, Indonesien. Tel: +62 361 236225
  • Sanglah General Hospital: Jalan Diponegoro, Dauh Puri Klod, Denpasar Barat, Dauh Puri Klod, Denpasar Bar., Kota Denpasar, Bali 80113, Indonesien. Tel: +62 361 227911
  • General Hospital Sari Dharma: Jalan Pulau Seramr No.8, Dauh Puri Klod, West Denpasar, Denpasar City, Bali 80114, Indonesien.
Internationale Krankenhäuser in Kuta
  • BIMC Hospital Kuta
  • Kuta Clinic: Jalan Raya Kuta No. 100X, Kuta, Kabupaten Badung, Bali, Indonesien. Tel: +62 361 753268
  • Siloam Hospitals Denpasar: Jalan Sunset Road No.818, Kuta, Kut, Kuta, Kabupaten Badung, Bali 80361, Indonesien. Tel: +62 361 779900
Internationales Krankenhaus in Nusa Dua
  • BIMC Hospital Nusa Dua: Kawasan ITDC Blok D, Benoa, Nusa Dua, Kabupaten Badung, Bali 80363, Indonesien. Tel: +62 361 3000911

Macht Terrorismus das Reisen nach Bali gefährlich?

Auf Bali gehören die meisten Einheimischen dem Hinduismus an. Ihrer Religion entsprechend sind sie sehr harmoniebedürftig und wünschen sich ein Leben in Frieden. Daher geht von der einheimischen Religion auf Bali keine Terrorismus-Gefahr aus. Die wenigen Muslime, die auf Bali leben, sind eher gemäßigt in ihrem Glauben.

Anders als in anderen Teilen Indonesiens (z.B. auf Java) geht die Gefahr von Touristen-Entführungen daher gegen Null. Es gab in den Jahren 2002 und 2005 jedoch zwei Terroranschläge auf Bali. Beide Terrorakte wurden in Kuta vollstreckt, wo sich viele Bars und Diskotheken befinden. Seitdem sind die Sicherheitsvorkehrungen auf Bali erhöht worden und es kam zu keinen weiteren Anschlägen.

Ebenso wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist eine Terrorgefahr prinzipiell jedoch nicht auszuschließen.

Welche Gefahren lauern im Straßenverkehr auf Bali?

In einigen Teilen Balis ist der Straßenverkehr etwas turbulenter. Vor allem in und um Denpasar reihen sich viele Autos, Roller und Motorräder auf den Straßen ein. Anders als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz herrscht zudem Linksverkehr auf Bali. Dies kann am Anfang etwas verwirrend für dich sein und ist zunächst eine potentielle Unfallquelle.

Urlaub in Bali gefährlich Straßenverkehr
Macht der Straßenverkehr einen Urlaub in Bali gefährlich? Wir finden nicht.

Wenn du jedoch in den Touristengebieten oder in ländlichen Regionen fährst, ist der Verkehr deutlich ruhiger. Schaue dir das Verkehrsaufkommen auf Bali zunächst einmal an und entscheide dann vor Ort, ob du dich selbst als Fahrer auf die Straßen wagen möchtest. Wir sind in fast allen Regionen auf Bali schon selbst mit dem Roller unterwegs gewesen und sind immer sicher angekommen.

Bali Urlaub gefährlich Straßenverkehr
Kann der Straßenverkehr im Bali Urlaub gefährlich werden? Wenn du dir unsicher bist, solltest du besser nicht selbst fahren.

Dennoch ist eine Unfallgefahr jedoch nie auszuschließen. Auch als Fußgänger oder Fahrradfahrer kann sich ebenso wie zuhause ein Unfall ereignen. Auf Bali kommt erschwerend hinzu, dass die Verkehrsregeln nicht wirklich existieren bzw. nicht gut eingehalten werden. So fahren einige Fahrzeuge gerne mal über Rot und überholt wird sowohl von rechts wie auch von links.

Wenn du dir unsicher sein solltest, nutze lieber ein Taxi oder einen Privat-Fahrer. Größere Strecken kannst du zudem mit den Shuttle Bussen von Perama Tours absolvieren.

Macht die Strömung einen Urlaub in Bali gefährlich?

In den südlichen Regionen Balis können die Wellen im Meer teilweise hoch sein. Vor allem zur balinesischen Regenzeit treten verstärkt hohe Wellen auf. Was für Surfer paradiesische Bedingungen sind, kann jedoch auch als störend empfunden werden. Durch die hohen Wellen ist die Strömung teilweise stark. Für kleinere Kinder ist das wellenreiche Meer eher nicht so gut geeignet.

Bali gefährlich Strömung
Ist die Strömung auf Bali gefährlich? In der Regel nicht, außer es hängen Warnflaggen am Strand.

Es gibt vor allem bei Ebbe jedoch immer wieder kleine Naturpools, in denen kleine Kinder ihren Badespaß finden. In der Region Canggu fließen zudem mehrere Flussläufe ins Meer und sind für Kinder besser zum Baden geeignet. An den großen Stränden gibt es tagsüber zudem Rettungsschwimmer und Lifeguards, die auf Badegäste aufpassen.

Achte darauf, welche Flagge am Meer ausgehangen ist. Die Farbe der Flagge zeigt dir an, wie gefährlich ein Bad im Meer am jeweiligen Tag sein kann. Wenn die Strömung stärker ist, solltest du dich am besten im vorderen Teil aufhalten und nicht zu weit hinausschwimmen.

Ist ein Bali Urlaub gefährlich? Unser Fazit

Ob ein Bali Urlaub gefährlich ist, liegt wahrscheinlich in der subjektiven Betrachtung jedes Einzelnen. Aus unserer Sicht gibt es auch in Europa viele Gefahrenquellen, von denen wir täglich umgeben sind. Bali ist nach unserer Wahrnehmung im Vergleich nicht unbedingt gefährlicher. Wenn du ein wenig sensibilisiert für mögliche Naturkatastrophen bist und vorsichtig reist, sollte das Thema Sicherheit für dich kein Problem darstellen.

Fahre im Straßenverkehr wachsam und möglich vorsichtig. Versuche zudem nicht nach Einbruch der Dunkelheit zu fahren, wenn du im balinesischen Straßenverkehr nicht allzu sicher bist. Und denke zudem immer an einen guten Mückenschutz, um einer Krankheit wie Denguefieber vorzubeugen. Wenn du diese Dinge berücksichtigst, kann dir aus unserer Sicht nicht viel auf Bali passieren.

Nun kennst du also unsere Sicht der Dinge. Uns interessiert natürlich auch, wie deine Wahrnehmung ist. Findest du Bali gefährlich? Warst du selbst schon einmal vor Ort und konntest dir ein Bild der Sicherheitslage machen? Schreibe uns gerne in die Kommentare, ob du einen Urlaub in Bali gefährlich findest oder die Risiken eher so gering einstufst wie wir. Wir sind sehr auf deine Meinung gespannt und freuen uns auf dein Feedback!

Falls du noch Fragen dazu hast, ob Bali gefährlich ist, kannst du ebenfalls gerne die Kommentarfelder nutzen. Wir beantworten deine Frage gerne und schildern dir unsere subjektive Wahrnehmung hierzu ;-)

Alles Liebe und eine tolle, sichere Zeit auf Bali

Jenny & Christian

Opt In Image



Bali Lombok Rundreise (14, 18 oder 21 Tage)
Reiseführer mit detaillierter Reiseroute - inklusive Nusa Penida, Nusa Lembongan & Gili Inseln

Du möchtest eine Bali Lombok Rundreise machen, weißt aber noch nicht genau, wie du die Reise am besten planst? Dann beenden wir dein Kopfzerbrechen gerne! Denn mit unserem Rundreiseführer erhältst du alle Infos, die du für deine Highlight-Reiseroute benötigst. Egal, ob du 2 Wochen, 18 Tage oder 3 Wochen unterwegs bist.

 

Unser Tipp für Weltenbummler: Hebe mit der Reisekreditkarte kostenlos weltweit Geld ab ohne Gebühren zu bezahlen! Hol‘ sie dir gratis hier:

DKB Cash

18 Antworten

  1. Saskia
    | Antworten

    Hallo Jenny,

    wir fliegen Ende Mai nach Bali und haben eine Inselhopping Tour gebucht.
    Ich habe ziemliche Angst vor den Tieren. Wie sieht die Lage mit Tollwut aus?
    Ist das Risiko hoch? Sind dort viele Affen und Hunde unterwegs, die einen angreifen könnten?

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Saskia,
      eine Inselhopping Tour klingt ja cool – das wird bestimmt super werden! :-)
      Angst vor den Tieren brauchst du aus unserer Erfahrung nicht zu haben. Es gibt ein paar frei herumlaufende Hunde, die aber sehr lieb sind. Man merkt oftmals, dass sie Angst vor den Menschen haben. Wir hatten z.B. mal versucht, mit den Hunden am Strand Stöckchen werfen zu spielen. Aber durch die Wurfbewegung dachten sie leider, dass wir zum Schlag ausholen wollen und haben sich gleich weggeduckt. Die Hunde haben also deutlich mehr Angst vor den Menschen als umgekehrt :-(
      Affen sind da schon etwas angriffslustiger. Es gibt nur wenige Orte auf Bali, wo sie frei herumlaufen. Allen voran im Monkey Forest in Ubud, aber dann teilweise auch auf der Straße oder am Strand. Am Green Bowl Beach auf der Bukit Halbinsel oder im Uluwatu Tempel gibt es z.B. einige Affen, die etwas frech sind. Es kann schon mal passieren, dass dir ein Affe etwas klauen will. Wenn du z.B. eine Banane in der Tasche hast, haben wir schon erlebt, dass sich ein Affe die Banane aus der Tasche geholt hat. Besonders aufpassen solltet ihr, wenn die Affen Babys dabei haben. Wenn ihr ihnen dann zu nahe kommt, kann es leicht passieren, dass sie euch anfauchen. Wenn ihr allerdings Abstand haltet und es nicht darauf anlegt, dass euch die Affen auf die Schultern klettern oder ähnliches (wie es z.B. viele im Monkey Forest machen), solltet ihr keine Probleme bekommen.
      Tollwut ist normalerweise kein Problem auf Bali. Eine Impfung zu haben schadet aber natürlich nie. Wichtig ist nur, dass ihr sofort zum Arzt geht, falls euch ein Tier beißt oder auch nur zwickt. Das reicht zur Tollwut Übertragung nämlich leider schon aus. Wir hatten mit den Tieren vor Ort aber wirklich gar keine Probleme, sodass ihr euch da nicht zu viele Sorgen machen müsst.
      Liebe Grüße und schon mal eine ganz tolle Zeit auf Bali :-)
      Jenny & Christian

  2. Clea
    | Antworten

    Hi Ihr Lieben,
    Mein Freund und möchten im Juli bis hin zum August drei Wochen auf Bali verbringen. Dabei haben wir dank eurem sehr hilfreichen Beitrag kaum bedenken noch, allerdings stellen wir uns einige fragen dennoch.
    – Wie regiert die Bevölkerung auf jüngere Paare? (20 -und 18 Jahre alt)
    – Muss man auf bestimmte Sachen acht geben, im Bezug auf das man nicht beklaut/ abgezogen wird, wie bei Taxis oder Taxen (je nachdem wie es richtig heißt…)
    – Stimmt es das auf Bali der Unterhalt, wie zum Beispiel das Essen relativ günstig ist? – Dazu noch, muss man darauf achten was man isst? ( Bezug auf Hygiene, gesundheitliche Aspekte, ob man da nicht irgendwas bekommt..)

    So das wars dann auch, tut mir leid für die vielen Fragen und vielen Dank in Voraus…

    Mit freundlichen Grüßen Clea

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Clea,
      vielen Dank für deinen Kommentar und die netten Worte :-) Es freut uns sehr, dass wir euch schon einen Teil der Bedenken nehmen konnten.
      Zu euren Fragen:

      • Als junges Paar braucht ihr auf Bali überhaupt keine Sorgen zu haben. Die Balinesen sind sehr aufgeschlossen und liebenswert. Es kann sein, dass sie euch danach fragen, wann ihr vorhabt zu heiraten und Kinder zu bekommen. Das ist aber nur lieb gemeint und gehört aus unserer Erfahrung zum Small Talk, wenn man als junges Paar unterwegs ist ;-)
      • Normalerweise sind die Balinesen sehr ehrlich und Betrug oder Diebstahl sind kein Problem auf Bali. Wir haben es einmal erlebt, dass uns der Helm für den Roller geklaut wurde, da er einfach über dem Lenker hing. Normalerweise ist das aber auch kein Problem. Beim Taxi fahren haben wir auch einmal eine unschöne Situation gehabt, wo ein Privatfahrer am Ende mehr Geld haben wollte, als wir vorab als Festpreis verhandelt hatten. Das waren in 3 Monaten aber auch alle Situationen, die wir in dieser Hinsicht erlebt haben. Beim Taxi fahren könnt ihr am besten Blue Bird nutzen. Details dazu findet ihr hier.
      • Wenn ihr auf Bali in den einheimischen Warungs essen geht, dann ist das Essen auf jeden Fall sehr preiswert. Ein Teller Nasi Goreng oder Mie Goreng (gebratener Reis bzw. gebratene Nudeln mit Gemüse, Hühnchen oder Fisch) kosten in der Regel nur knapp 1 Euro. Wenn ihr hingegen westliche Speisen wie Pizza, Burger und Co. essen wollt, dann könnt ihr mit mehr Kosten rechnen. Die einheimischen Warungs sehen von außen oftmals etwas heruntergekommen und nicht immer einladend aus. Lasst euch hier vom äußeren Erscheinungsbild nicht abschrecken, denn das Essen ist in aller Regel sehr gut und lecker. Probleme hinsichtlich der Hygiene hatten wir nie.
      • Liebe Grüße und eine ganz tolle Zeit auf Bali :-)
        Jenny & Christian

  3. Daniela
    | Antworten

    Liebe Jenny,
    wir möchten im Juli unsere Flitterwochen auf Bali verbringen und zunächst rumreisen und danach noch einen Badeurlaub dranhängen. Wo gibt es denn die schönsten Strände, um Badeurlaub zu machen?
    Liebe Grüße
    Daniela

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Daniela,
      dann erst mal herzlichen Glückwunsch zur Verlobung und bevorstehenden Hochzeit :-)
      Die schönsten Strände gibt es unserer Meinung nach auf Nusa Penida (vor allem den Kelingking Beach und den Suwehan Beach) und auf den Gili Inseln (die aber schon zu Lombok gehören). Einen schönen Strand gibt es zudem in Nusa Dua, wo auch zahlreiche Luxushotels stehen. Und auch auf Nusa Lembongan findet ihr schöne Strandbuchten zum Relaxen.
      Im Süden von Bali findet ihr coole Surfer-Strände, die „hipp“ sind, aber nicht im unbedingt schön im klassischen Sinne. Wenn ihr surfen möchtet, dann würden wir an eurer Stelle nach Canggu oder auf die Bukit Halbinsel (z.B. an den Bingin Beach oder den Balangan Beach) fahren. Schaut auch gerne mal in folgenden Beiträgen vorbei, die euch bestimmt einen guten Eindruck und noch ein paar Tipps geben werden:

      Liebe Grüße und vor allem eine tolle Zeit der Vorfreude auf eure Hochzeit und die Flitterwochen! :-)
      Jenny & Christian

  4. Connie und Jens
    | Antworten

    Hallo ihr zwei,

    man bekommt immer mehr Lust auf Bali…
    Wir reisen im April. Eine kleine Frage zumVisum: habe ich das richtig rausgelesen, dass bei Einreise über Flughafen Denpasar, aus touristischen Zwecken für 2 Wochen und noch 6 Monate gültigem Pass kein Visum benötigt wird?
    Das war ja vor 2015 nicht so, oder? Wir besorgen uns jetzt noch Insektenschutzmittel. Dollars unbedingt nötig, oder auch Euro-Akzeptanz?

    LG

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo ihr beiden,
      vielen Dank für euren Kommentar. Bis April ist es ja gar nicht mehr lange – da kann die Vorfreude ja nun richtig losgehen :-)
      Dass ihr für 2 Wochen kein Visum benötigt, wäre uns neu. Davon haben wir noch nichts gehört. Wenn ihr am Flughafen Denpasar einreist, bekommt ihr als deutsche Staatsbürger (oder auch als Österreicher oder Schweizer) aber kostenlos ein 30-Tages Visum. Das ist das freie Touristen-Visum, mit dem wir 2015 auch bereits nach Bali eingereist sind.
      Ansonsten könnt ihr auf Bali problemlos Euro in IDR umtauschen. Oder auch per Kreditkarte indonesisches Geld am ATM abheben.
      Liebe Grüße und schon mal ganz viel Spaß auf Bali :-)
      Jenny & Christian

  5. Manuela
    | Antworten

    Liebe Jenny,
    Wir wollen Ende März für 2 Wochen nach Bali .
    Habe viel über das Dengue -Fieber gelesen und das beunruhigt mich schon sehr.
    Sind 2 Tage in Singapur und 8 Tage in Ubud .
    Hast du noch Tipps wie wir uns verhalten sollten?
    Vielen Dank Manu

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Manuela,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Aus unserer Erfahrung brauchst du dir bzgl. des Dengue-Fiebers keine großen Sorgen zu machen. Es wird ja ausschließlich über Mückenstiche übertragen, daher ist ein guter Mückenschutz das A und O.
      Ende März ist die Regenzeit ja auch vorbei, was in Hinblick auf Mücken schon einmal gut ist. Wir haben uns ab der Abenddämmerung immer mit Anti Brumm Forte eingesprüht. Wenn es geht solltet ihr abends am besten dünne, lange Kleidung tragen. Zudem haben wir in unserer Unterkunft jeden Abend ein Mückenspray (z.B. von HIT) versprüht. Das gibt es im Supermarkt auf Bali oder manchmal auch von der Unterkunft, wenn ihr danach fragt.
      Wenn möglich solltet ihr zudem eine klimatisierte Unterkunft wählen. Mit all diesen Maßnahmen hatten wir am Ende keinen einzigen Mückenstich.
      Liebe Grüße und eine tolle Zeit auf Bali
      Jenny & Christian

  6. Francesco
    | Antworten

    Ich hab eine schlangen Phobie und möchte nach bali reisen muss ich Angst davor haben einer Schlange zu begegnen gruß france

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo Francesco,
      wir haben Schlangen auf Bali nur in Gefangenschaft gesehen. Freilebende Schlangen gibt es auf Bali allerdings auch. Sofern du keine Trekking-Touren durch den Dschungel planst, brauchst du aus unserer Sicht keine Sorgen zu haben.
      Eine Garantie gibt es leider nicht, aber vor allem der Süden von Bali ist so dicht besiedelt, dass Schlangen hier in der Regel nicht hinkommen.
      Liebe Grüße
      Jenny & Christian

  7. Hanna
    | Antworten

    Liebe Jenny,
    Ich bin 20 und plane ca. 6 Wochen allein nach Bali zu reisen. (März-Mai)
    Wie sieht es bezüglich Kriminalität aus bzw Rolle der Frau?
    Denkst du ich kann sorgenlos dort allein reisen?
    LG Hanna

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo liebe Hanna,
      das sind ja schöne Pläne! In 6 Wochen kannst du richtig viel von Bali sehen und die Kultur kennenlernen :-)
      Wir haben auf Bali keine Kriminalität erlebt und auch nichts darüber von anderen Reisenden gehört. Ganz im Gegenteil. Der hinduistische Glauben, der auf Bali allgegenwärtig ist, führt aus unserer Erfahrung dazu, dass die Einheimischen sehr ehrlich sind.
      Ich hätte als Frau überhaupt keine Bedenken alleine nach Bali zu reisen. Wir haben im Flugzeug auch mehrere junge Mädels getroffen, die alleine unterwegs waren. Das ist auf Bali also durchaus nichts Seltenes ;-)
      Liebe Grüße und schon mal ganz viel Spaß auf deiner Reise
      Jenny

  8. Mareike und Melissa
    | Antworten

    Hallo,
    wie seht ihr denn die aktuelle Lage bzgl. des Vulkans? Wir wollten im April hinfliegen und haben auch schon gebucht. Überlegen jetzt zu stornieren… Was meint ihr dazu?
    LG
    Mareike & Melissa

    • Jenny
      | Antworten

      Hallo ihr beiden,
      danke für euren Kommentar. Generell ist die Frage leider nicht so einfach zu beantworten. Wir waren im September auf Bali, als der Agung zum ersten Mal auf die höchste Warnstufe gesetzt wurde. Vor Ort waren alle recht entspannt und in den deutschen Medien wurde die Lage viel dramatischer dargestellt, als sie vor Ort empfunden wurde.
      Dennoch kann es natürlich zu einem Vulkanausbruch kommen und wenn, dann wird es definitiv nicht lustig. Falls ihr euch entscheidet zu fliegen, solltet ihr am besten eine Atemschutzmaske mitnehmen und immer ausreichend Wasser in eurer Unterkunft haben. Und gegebenenfalls direkt ein längeres Visum beantragen, damit ihr im Falle von Flugausfällen etwas Luft habt.
      Wir persönlich würden nach wie vor nach Bali fliegen. Aber das hängt von eurem individuellen Gefühl ab. Wenn der Bauch ja sagt, dann fliegt. Falls ihr eher ein mulmiges Gefühl habt, dann würden wir es an eurer Stelle lassen.
      Wir hoffen, das hilft euch ein wenig weiter.
      Liebe Grüße
      Jenny

  9. Tabea
    | Antworten

    Hey,
    vielen Dank für euren hilfreichen Beitrag. Wir waren letzten Monat auf Bali und haben uns auch sehr sicher gefühlt. Wollen nächstes Jahr sogar wiederkommen :-)
    LG, Tabea

    • Jenny
      | Antworten

      Hi Tabea,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das freut uns sehr, dass es nächstes Jahr noch mal nach Bali für euch geht. Die Insel ist auch einfach toll :-)
      LG
      Jenny

Deine Gedanken zu diesem Thema